Jump to content

Das Seriengesetz gilt auch für "Serien von Serien"


Recommended Posts

vor 6 Minuten schrieb MarkP.:

Aber ein zusätzliche Frage hätte ich noch. Warum beschränkst Du Dich auf "maximal 50 Coups pro Tag"?

Man kann doch durchspielen. Wo Du Deinen "Tag" beendest ist völlig egal!

Du gehst in die Spielbank und spielst die ersten 50 Coups. Kaffee Pause, plaudern, machst mit weiteren 50 C. weiter. Abendessen, da hast Du doch locker noch Zeit für weitere 50 Coups. Drei Angriffe an einem Tag, drei Ergebnisse. Umsatzplus? 

Nach 100 Tagen hast DU 300 Angriffe gemacht. 

Wieviele Angriffe hast Du mit PLUS abgeschlossen?

Wie viel Gewinn vom Umsatz ist übrig?

 

:excl: 

 

 

@chris161109

???

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Minuten schrieb MarkP.:

.......................Ok frag doch gleich nach Umsatzergebnis nach 100 Tagen.

Ist ganz einfach.

 

Gilt auch für Dich @chris161109. Kannst Du die gleiche Frage beantworten?.........................

 

Kannst Du nicht lesen oder endet Deine Verständnisgrenze unmittelbar bei dem, was Du selbst schreibst ?

 

@chris161109 hat hier Auswertungen über Spielstrecken eingestellt, wo solche 100 Spieltage lediglich lächerlich wirken.

 

Hast Du aber lieber gar nicht erst geöffnet in dem sicheren Folgewissen, dass Du eh nur "Bahnhof" verstanden hättest.

 

Und dann noch zu Deinem neuen Lieblingsthema, dass EC-Gewinner dem armen Sachsen doch mal endlich behilflich sein sollten, nachdem mit KG -laut Sachse- nun auch nichts mehr zu reißen ist.

 

Du predigst hier doch mantraartig, dass klassisch gar nichts ginge und das einzige Heil in der Ballistik liege.

Du behauptest doch auch, selbst ballistisch zu spielen.

 

Warum bringst Du Sachse nicht mal Dein geniales ballistisches Spiel bei, um ihm aus der "Altersarmut" zu helfen.

Ihr habt doch selbst geschrieben, dass ihr Euch vor gar nicht so langer Zeit persönlich getroffen habt.

 

Könnte es sein, dass der Lachkrampf von Sachse zu Deiner "Ballistik" immer noch in Deinen Ohren klingt ?

 

Der einzige "ballistische" Hoffnungsschimmer war dabei doch der von Deiner Frau gebackene Kuchen. 1663824086_brll.gif.37bb07b01320e6a8e477d03b43f11795.gif

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb starwind:

Könnte es sein, dass der Lachkrampf von Sachse zu Deiner "Ballistik" immer noch in Deinen Ohren klingt ?

 

Trauriges Niveau!  :tongue:

 

Wovon schreibst Du eigentlich? 

Du kannst sogar KG und klassisch, einen "besseren" Mentor kann sich Sachse gar nicht wünschen.

:sauf:

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb chris161109:

Ihr redet hier mitunter ziemlichen Quatsch daher. Hat einer von Euch Sachse schon einmal gefragt, ob er solch eine "Sache" überhaupt machen möchte?

Letztendlich könnten sich dabei größere persönliche Schwierigkeiten entwickeln und freundschaftliche Verhältnisse zerstört werden.

 

Aber davon einmal ganz abgesehen: "Hast Du eigentlich schon etwas von meinen ganzen Einstellungen hier im Forum begriffen?"

Ich denke mal, eher nicht!

 

Chris

hey chris,

die erste frage hat sachse ja inzwischen beantwortet.

zu den persönlichen schwierigkeiten und freundschaften kann ich doch nichts sagen, ist aber sicherlich nicht meine intension, schwierigkeiten mit einem vorschlag zu unterbreiten.

 

ich habe eine komplett andere einstellung zu roulette, als du. für mich ist roulette ein einfaches kinderspiel; der croupier wirft und entweder kommt s, r oder g. fertig ab. 
die ganzen phrasen wie die kugel hat kein gedächtnis etc. möchte ich gar nicht bringen. nasen, tabellen und intermittenzen interessieren mich einfach nicht. 
ich weiss aber nicht, warum du so dünnheutig reagierst? du hast halt eine andere meinung als ich, ist doch ok, vlt. irre ich mich ja mit meiner meinung; ein forum lebt auch davon- ich fände es nur cool, wenn nach 200 jahren roulette ein mensch den beweis bringen würde, dass es schlagbar ist. und da oft die killerphrase kommt (ich wäre doch blöd, wenn ich es zeigen würde), habe ich halt die alternative mit sachse vorgeschlagen, den ich nur über das forum kenne und der ja hier einen gewissen status aufgrund seiner vita hat. that‘s it, keep cool,

grüsse, busert:wink:

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Busert:

ich fände es nur cool, wenn nach 200 jahren roulette ein mensch den beweis bringen würde, dass es schlagbar ist.

 

Leider wäre der Beweis auch das Ende des Roulettespieles und vermutlich auch noch einiger anderer Casinospiele.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb starwind:

 

Kannst Du nicht lesen oder endet Deine Verständnisgrenze unmittelbar bei dem, was Du selbst schreibst ?

 

@chris161109 hat hier Auswertungen über Spielstrecken eingestellt, wo solche 100 Spieltage lediglich lächerlich wirken.

 

Hast Du aber lieber gar nicht erst geöffnet in dem sicheren Folgewissen, dass Du eh nur "Bahnhof" verstanden hättest.

 

Und dann noch zu Deinem neuen Lieblingsthema, dass EC-Gewinner dem armen Sachsen doch mal endlich behilflich sein sollten, nachdem mit KG -laut Sachse- nun auch nichts mehr zu reißen ist.

 

Du predigst hier doch mantraartig, dass klassisch gar nichts ginge und das einzige Heil in der Ballistik liege.

Du behauptest doch auch, selbst ballistisch zu spielen.

 

Warum bringst Du Sachse nicht mal Dein geniales ballistisches Spiel bei, um ihm aus der "Altersarmut" zu helfen.

Ihr habt doch selbst geschrieben, dass ihr Euch vor gar nicht so langer Zeit persönlich getroffen habt.

 

Könnte es sein, dass der Lachkrampf von Sachse zu Deiner "Ballistik" immer noch in Deinen Ohren klingt ?

 

Der einzige "ballistische" Hoffnungsschimmer war dabei doch der von Deiner Frau gebackene Kuchen. 1663824086_brll.gif.37bb07b01320e6a8e477d03b43f11795.gif

 

Starwind

kommst du denn mit Juan zu unserem nächsten treffen ?

KEINE BANGE WIR ZAHLEN UNSERE SPESEN SELBST.

ihr braucht uns auch nicht euer spiel oder satzsignal vorspielen.

eins muss ich trotzdem loswerden, warum zeigst du oder Juan nicht sachse wie es geht?

Er würde es bestimmt nichts verraten .mm

er würde mit Sicherheit hier schreiben das ihr dauergewinner seid.

so long was macht römer?

:sauf:

chris sein ding ist bestimmt zu komplex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 50 Minuten schrieb sachse:

Ende des Roulettespieles

..ich glaube schon das french Roulette mit Zero-teilung bald nicht oder kaum noch angeboten wird, und American Roulette ist, gerade für Anfänger, nicht mehr schlagbar :mellow:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

Leider wäre der Beweis auch das Ende des Roulettespieles und vermutlich auch noch einiger anderer Casinospiele.

Fällt es Dir deshalb schwer, den von mir geforderten Ehrenkodex hier öffentlich zu leisten.

Du hast schon verstanden was ich meinte und warum ich darauf bestehen möchte.

Allerdings würde es Dir ziemlich schwer fallen, sich in so eine komplexe Spielweise einzuarbeiten. Für die eingestellte Spielmethode habe ich immerhin

meine gesamten Jahre benötigt, um letztendlich solche "Dauerergebnisse" zu schaffen.

In dem Beispiel handelt es sich um den ersten neuen Spieltag von Tisch 1 aus der Spielbank Bad Homburg. Der Croupier war am Anfang wohl etwas aus der Übung

nach der langen Zwangspause. Für alle weiteren Ergebnisse jedoch völlig irrelevant, denn das höchste Zwischenminus hat die 7-Stücke Marke bisher nie

überschritten. Für die Tagesergebnisse von 10 Stück waren 50 laufende Coups stets ausreichend. Diese 10 Stücke wurden zwar nicht immer erreicht, aber

auch keine Minusergebnisse.Bad Homburg 6-2021 T.1.zip

 

 

Chris

 

 

 

 

bearbeitet von chris161109
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb chris161109:

Fällt es Dir deshalb schwer, den von mir geforderten Ehrenkodex hier öffentlich zu leisten.

 

Ich hatte mich doch diesbezüglich klar erklärt.

Ansonsten möchte ich mich nicht in deine ganzen Jahre einarbeiten.

Gib' mir so wie ich für das KG einen oder ein paar Kernsätze, die dein Prinzip veranschaulichen.

Wenn mir das Prinzip einleuchtet, bin ich auch gern bereit, mich hinein zu vertiefen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb sachse:

 

Leider wäre der Beweis auch das Ende des Roulettespieles und vermutlich auch noch einiger anderer Casinospiele.

Du und ich wissen, dass dies auch im 21.Jahrhundert nicht geschehen wird.

Insofern bin ich da ganz gelassen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb chris161109:

 

In dem Beispiel handelt es sich um den ersten neuen Spieltag von Tisch 1 aus der Spielbank Bad Homburg. Der Croupier war am Anfang wohl etwas aus der Übung

nach der langen Zwangspause. Für alle weiteren Ergebnisse jedoch völlig irrelevant, denn das höchste Zwischenminus hat die 7-Stücke Marke bisher nie

überschritten. Für die Tagesergebnisse von 10 Stück waren 50 laufende Coups stets ausreichend. Diese 10 Stücke wurden zwar nicht immer erreicht, aber

auch keine Minusergebnisse.Bad Homburg 6-2021 T.1.zip

 

 

Chris

 

 

 

 

Meinst du  Zwangspause vom Küchentisch?Am Küchentisch schafft jeder deine 100%!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb MarkP.:

 

Trauriges Niveau!  :tongue:

 

Wovon schreibst Du eigentlich? 

Du kannst sogar KG und klassisch, einen "besseren" Mentor kann sich Sachse gar nicht wünschen.

:sauf:

 

Lexis


Wieso nur funktionierte die Offenlegung unter diversen EC-

Spielern problemlos? Mit grosser

Wahrscheinlichkeit, da Du nicht 

dabei warst! 

Es benahm sich keiner wie ein

pubertärer Flegel, es gab auch nie

Beleidigungen und schon gar keine

Möglichkeit der Fälschung. Dazu 

hatten sich alle zu lange mit dem

Roulette befasst. Selbst KG mit Anstand und Stil wurden zum (und 

blieben) Freund.

Mit anmassende Forderungen ist hier

niemand zu locken, von Dir schon 

gar nicht. 
 

Juan 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Stunden schrieb Busert:

hey chris,

die erste frage hat sachse ja inzwischen beantwortet.

zu den persönlichen schwierigkeiten und freundschaften kann ich doch nichts sagen, ist aber sicherlich nicht meine intension, schwierigkeiten mit einem vorschlag zu unterbreiten.

 

ich habe eine komplett andere einstellung zu roulette, als du. für mich ist roulette ein einfaches kinderspiel; der croupier wirft und entweder kommt s, r oder g. fertig ab. 
die ganzen phrasen wie die kugel hat kein gedächtnis etc. möchte ich gar nicht bringen. nasen, tabellen und intermittenzen interessieren mich einfach nicht. 
ich weiss aber nicht, warum du so dünnheutig reagierst? du hast halt eine andere meinung als ich, ist doch ok, vlt. irre ich mich ja mit meiner meinung; ein forum lebt auch davon- ich fände es nur cool, wenn nach 200 jahren roulette ein mensch den beweis bringen würde, dass es schlagbar ist. und da oft die killerphrase kommt (ich wäre doch blöd, wenn ich es zeigen würde), habe ich halt die alternative mit sachse vorgeschlagen, den ich nur über das forum kenne und der ja hier einen gewissen status aufgrund seiner vita hat. that‘s it, keep cool,

grüsse, busert:wink:

 

 

 

 

 


hallo Busert

Du hast diesen Vorschlag nicht zum

ersten Mal gemacht. Ich empfinde Dein Ansinnen auch als verfehlt. Wie

schon andere hier seitenlang erklaerten, liegen fast überall mehrere 

Jahre Arbeit zu Grunde. Jeder komplexe Lehrstoff wird weltweit nur

mit entsprechendem Basiswissen 

vermittelt. Solange noch immer mit 

dem Einfaltsargument „Mathematisch

geht nichts, darum gibt es keinen positiven EW“  versucht wird Kompetenz zu markieren wird das nichts und falls einer die Kurve kriegt

und versteht, werden wir lesen

 

DAS HABE ICH EBEN ZUVOR NICHT

GEWUSST

 

dafür soll sich jemand hergeben?

 

Es geht hier auch nicht um 3.50€

sondern um richtig viel Geld. Jede

Woche versuchen uns Leute irgendwie

etwas zu entlocken; der einzige Weg zur Hilfe 

fuehrt aber über das Eigenstudium

zu meinen Infos, mindesten ich versuche es

so zu halten. Selbst das fuehrt nicht

automatisch zum Erfolg, zu oft bestehen vorgefahrene Muster die man

über den Haufen werfen müsste. Im

schlechtesten Fall wird dann der 
vermittelnde Gewinner bei nicht 

verstehen noch als Schwindler bezeichnet(alles kostenlos, versteht sich). Mach Deine gut gemeinten Vorschläge, auch unter 

diesen Aspekten, aber bitte einfach etwas ausgewogener. 

 

Gruss

Juan

bearbeitet von Juan del Mar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Juan del Mar:

Solange noch immer mit dem Einfaltsargument „Mathematisch geht nichts, darum gibt es keine positiven EW“  

 

Dem widerspreche ich vehement.

Die Mathematiker dieser Welt als einfältig zu bezeichnen, grenzt an den Größenwahn von Genies ohne sichtbares Ergebnis.

So gern ich ein "Ärmelschonerspiel" hätte, vermag ich doch nicht daran zu glauben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mathematik ist nur ein theoretisches Konstrukt, gar nicht fähig Roulette vollständig zu berechnen oder beschreiben, der roulettespezifische Zufall kann mathematisch gar nicht dargestellt werden.

 

Das gilt auch für andere Bereiche: nehmen wir z.B.Akkus; am Anfang mögen die mathematisch-berechneten Werte (die bekannten Physikformeln für Watt, Volt, usw.) stimmen, wenn das Gerät (Smartphone, Notebook, Fahrzeuge, usw.) 80% anzeigt, dann hat der Akku auch 80%, nach 1-2 Jahren sieht die Sache schon ganz anders aus: die mathematischen Soll-Werte stimmen längst nicht mehr mit den Ist-Werten überein, Temperatur-messung wird auch ungenau, im Extremfall werden "80%" angezeigt obwohl der Akku in Wirklichkeit nur noch 20% hat.

 

Anders sieht es mit Statistik aus: Statistik kann Hinweise auf bestimmte Gegebenheiten aufzeigen (früher bei KF auch "Generalfavoriten") ohne natürlich der Ursache (Wieso,Weshalb) auf denn Grund zu gehen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

Dem widerspreche ich vehement.

Die Mathematiker dieser Welt als einfältig zu bezeichnen, grenzt an den Größenwahn von Genies ohne sichtbares Ergebnis.

So gern ich ein "Ärmelschonerspiel" hätte, vermag ich doch nicht daran zu glauben.

 

hallo Sachse


Trotzdem bleibt es dabei. Wer glaubt, die Nichtexistenz eines positiven EW beim Roulette mit der Mathematik belegen zu können und das auch noch öffentlich verkündet, hat uns nie richtig zugehört! 


Du hast Dich schlicht geirrt, schon Römer wäre in der Lage gewesen Dir Deinen Irrtum zu belegen, andere folgten…

 

Die Folgen der Offenlegung hast Du wenigstens völlig richtig erkannt. Wir jedoch auch!


Gewinner ziehen die Befriedigung aus den Auszahlungen und nicht aus einer Offenlegung die ihnen danach möglicherweise Probleme bringt.


Grössenwahn von Genies naja -

Du hast die Öffentlichkeit bedient, 

niemand von uns. So könntest Du

argumentieren, wenn Du weiterhin

vom Wasserschloss aus grüssen

würdest. Grössenwahn kann ich 

nur dort erkennen,  wenn die Ausgaben und Einnahmen nicht 

mehr im Einklang stehen.

 

Genies ohne sichtbare Ergebnisse? Meinetwegen, sichtbar muss nicht sein - sonst werden wir auch noch gesperrt oder kopiert oder ins Rampenlicht gezerrt. Du kennst doch

die Typen,  die sich dann an Deine Fersen heften und die Du kaum mehr losbringst aus eigener Erfahrung. Jedes lebende Beispiel 

solcher Hofnarren ist rein zufaellig

und existiert häufig wo sprichwörtliche Erfolgslosigkeit auf Erfolg trifft. 
 

 

Juan

bearbeitet von Juan del Mar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 55 Minuten schrieb sachse:

 

Dem widerspreche ich vehement.

Die Mathematiker dieser Welt als einfältig zu bezeichnen, grenzt an den Größenwahn von Genies ohne sichtbares Ergebnis.

So gern ich ein "Ärmelschonerspiel" hätte, vermag ich doch nicht daran zu glauben.

 

 

Ohne mich in den Konflikt mit Juan einmischen zu wollen - Sachse hat Recht mit seiner Kritik. Es stimmt ja nun mal, dass "mathematisch" im Roulett das Scheitern einprogrammiert ist. Denn die Auszahlungsregeln für den Fall von Treffern (1/37) können nie zum Gewinn führen, sondern immer nur zum Ruin des/der (leichtsinnigen) Spielers/Spielerin. Wenn es dennoch Ausnahmefälle von Dauergewinnern gibt, so liegt das an einer Art von Geschicklichkeit, weil derjenige durch taktisches Setzen einen (persönlichen) Vorteil erarbeitet und das "Zocken" vermeidet. Diese Art von Spiel beherrscht offensichtlich Starwind, auch Chris und vermutlich Juan (und andere). Solche Algorhitmen sind letztlich ebenfalls 'Mathematik'. Ich finde es ätzend, wenn die Unterschiede geleugnet werden. Es ist doch unnötig, über diese Dinge zu schwurbeln. Freuen wir uns, dass es die Erfindung (1841) des mechanischen 1-Zero Zufallsgenerators als Geschäftsmodell weiterin gibt . Das ist meine Meinung.

 

:sonne:

 

**Stern

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb Stern:

Solche Algorhitmen sind letztlich ebenfalls 'Mathematik'. Ich finde es ätzend, wenn die Unterschiede geleugnet werden. Es ist doch unnötig, über diese Dinge zu schwurbeln.

Ganz richtig.

Die rechte Beziehung zur Mathematik scheint roemer gelungen zu sein.

 

Der musste sich deswegen auch nicht immer zwanghaft aufplustern um seine Defizite zu kaschieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

 

Am 10.6.2021 um 19:54 schrieb sachse:

Ich könnte mein Wissen über KG jedermann ganz einfach vermitteln. Der Rest wäre dann Talent und Training.

 

vor 21 Stunden schrieb sachse:

Alles zum Thema wurde hier öffentlich gemacht.

Der "Kernsatz" für das KG z.B. lautet:

Ich muss wissen, wann die Kugel wo anschlägt, wie weit sie noch hoppelt und in welchen Zahlenbereich sie liegen bleibt.

So eine einfache Erklärung, die zwar einleuchtet aber nichts verrät, wäre mir für ECs sehr recht.

 

@sachse,

der Kernsatz für EC ist ebenfalls einfach und lautet wie folgt: Bestandteil jeder Permanenz sind 1er und Serien unterschiedlicher Länge. Wie hier zuletzt im Forum zu lesen war, entstehen typischerweise immer wieder Ballungen dieser Grundformen. Daraus bilden sich Intermittenzketten und „Serien von Serien“ sowie sich zeitweise wiederholende Fraktale.

 

Man muss also wissen wann sich eine dieser unterschiedlichen Ballung bildet, wie lange sie etwa aufrecht bestehen bleibt und wann das Spiel auf eine andere stabilere Ballung angemessen ist. Soweit die einfache Erklärung. Doch um das einschätzen zu können braucht man viel Erfahrung, die sich wohl nur durch jahrelange Beschäftigung mit Permanenzen und einer großen Menge von Testbuchungen für diverse Varianten gewinnen lässt.

bearbeitet von Take_7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube mal dass Ihr das zu verbissen und zu kompliziert seht und angeht. Und hier viel zu viel gestritten wird. 

 

Mit 1 Satz kann man das Problem, Welche Zahl kommt als nächstes, beschreiben. 

 

Dazu wie von den Wiesbadener permanenzen von vorgestern mit X Wiederholungen kommt doch der menschliche Faktor. 

Um zu berechnen, und das ist ja in gewissem Umfang auch KG, müsste man zuerst die Grundwerte, Kesselumfang, Kesselgeschwindigkeit und Kugelgeschwindigkeit kennen. 

 

Dann kommt, welchen Abweiser trifft die Kugel. 

 

Bleibt die Kugel ruhig oder rollt auf dem Rad? 

 

Selbst mit den Fakten ist eine Berechnung nicht möglich. 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb havingfun:

Und hier viel zu viel gestritten wird. 

 

Bedenke, daß hier nur verbissene enttäuschte Rentner rumhängen, denen das Leben außer Angeberei und Geheimnistuerei nix mehr gelassen hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 26 Minuten schrieb havingfun:

Dazu wie von den Wiesbadener permanenzen von vorgestern mit X Wiederholungen

Des weiteren kann jeder hier beitragende Flachmann auch mit minderer Erfahrung bestätigen dass X Wiederholungen keinerlei raumzeitlichen Beschränkungen unterliegen.

Weder gibt es einen zeitlichen Bezug zu vorgestern, noch einen räumlichen zu Wiesbaden.

Have Fun

bearbeitet von Kibitz
entsetzliche Rechtschreib- und Beistrichsetzungsfehler, fast alle konnte ich korregieren
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...