Jump to content

Juan del Mar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    499
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 User folgen diesem Benutzer

Über Juan del Mar

  • Rang
    Forscher

Contact Methods

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    San Pedro del Pinatar
  • Interests
    EC'

Letzte Besucher des Profils

2.883 Profilaufrufe
  1. Hallo Albert Welches Spiel von Graf Kortikoff glaubst Du denn zu kennen? Dasjenige, vondem bis heute europaweit niemand Kenntnis hat? Dank der Info von Chris weiss ich nun endlich, was ich von "EC-FigurenLearning" halten soll. Du produzierst mir etwas gar viel heisse Luft. Wenn Du schon die Stilfrage in den Ring wirfst, solltest Du zudem auch noch den Wahrheitsgehalt Deiner Aussagen thematisieren.... mit "vielen Parallelen zu meinem Spiel" hast Du hoffentlich nicht nur das lange Beobachten gemeint; oder legst Du wert darauf, dass diese Frage ausge- klammert bleibt? Juan
  2. Hallo Chris Klasseinformation! Damit hast Du eine sehr präzise Vorstellung geliefert, von dem was rausgefunden werden kann. Von der Revue Ludographique de Monte Carlo besitze ich einen gebundenen Jahresband 1919-1920 und einige Einzelnummern. Werde mal nach- sehen, wie spezielle Vorkommnisse kommentiert wurden. Erinnere mich fern, das täglich auch die Permanenzen des Vortags abgedruckt waren. Grüsse Juan
  3. Hola Lexis Das freut mich, habe jedoch in sechs Jahren und europaweit mehr als tausend Casinobesuchen nicht nur keinen einzigen KG gewinnen sehen, habe ueberhaupt keinen gesehen! (Klassisch waren es immerhin ein paar wenige mehr) Es wird beim KG wie ueberall sein, es gibt nur sehr wenige KG’ und 1% beherrscht es....; davon ist dann ein Viertel auch noch vielerorts gesperrt. Juan
  4. Wie wahr, im Gewinn aufhören ist der perfekte Moment bei diesem Spiel. Juan
  5. hola Lexis Den Verriss am Autoren kann ich nachvollziehen, habe etwa das Gleiche gedacht als ich das las. Deine abschliessende Empfehlung an ThomsG ist angesichts der Tatsache, dass auch KG' nicht nur auf der Erfolgswelle reiten, teilweise sogar ins klassische Lager gewechselt haben und vielerorts gar nicht mehr zum Zug kommen aber auch eher grenzwärtig. un saludo Juan
  6. Hola Dolomon Wahrscheinlich benennen wir Dinge unterschiedlich, aber meinen das Gleiche. Ich schreibe Dir dazu nächste Woche mal ein Mail. Zu AlbertM kann ich nicht viel sagen, seine Beiträge habe ich eher am Rande wahrgenommen, da ich nicht mehr auf der Suche nach Lösungs-ansätzen bin. Masse mir schon daher kein persönliches Urteil zum Ansatz von AlbertM an. un saludo Juan
  7. Hallo ThomasG Deine Frage zu Westerburg kann Dir in diesem Forum wohl nur Chris beantworten. Gruss Juan
  8. Hola dolomon und ThomasG Teile dolomon' Einschätzung, was immer der Graf für sein EC-Spiel auswertete. Aber das meiste zu Kortikoff dürfen wir auch in einem gewissen Mass der Legendenbildung zusprechen. Betreffend Qualität historischer Pressemeldungen und Ueberlieferung von Anekdoten kann ich nur empfehlen einen grossen Ermessensspielraum einzusetzen. Seit vielen Jahren befasse ich mich im Rahmen meiner umfangreichen Sammlung auch mit historische Angaben. Bezeichnenderweise findet sich in Frankreichs größtem Presseportal für frühere Presseerzeugnisse zu Michael Kortikoff keinerlei Hinweis. https://www.ebay.fr/str/journauxanciensoldnewspapers In meiner umfangreichen Büchersammlung sind zu den Casinos in Biarritz (in Französisch) und San Remo (in Italienisch) vier Titel zu finden. Leider sind diese in der Schweiz und ich habe bis zu meiner Rückkehr keinen Zugriff darauf: Biarritz Le Casino 1929-1994, Autor unbekannt (F) Le Casino Bellevue (l'age d'or des casinos), Autor François Ceccaldi (F) Historie et anecdotes du Casino Biarritz, Autor Alexandre de la Cerda (F) Uno cento mille San Remo Casino Municipal, Autor de Ferrari (I) Speziell das Buch zu San Remo ist ein epochales Werk. Werde da später mal reinsehen, falls aber weder in den Ankedoten zu Biarritz noch im epochalen Werk über San Remo etwas zu Kortikoff zu finden ist, würde ich em- pfehlen nicht mehr weiterzusuchen. Gruss Juan
  9. Juan del Mar

    Zeigt her eure OC-Screenshots aus dem alltäglichen Wahnsinn!

    Hola Nebutzermane Nachdem Du Deine Situation schon vor einiger Zeit offengelegt hast, solltest Du keine Gewinne, sondern die Verluste posten sowie die damit verbundenen Probleme. Dies waere fuer die Allgemeinheit sachdienlicher als Dein Jaegerlatein zu den Permanenzen. Obwohl ich Dir die Gewinne goenne, waere es langfristig besser Du haettest diese Coups verloren und aufgehoert zu spielen. Juan
  10. Juan del Mar

    Betrug möglich?

    tja, heute geht da wohl nichts mehr; irgendwo stossen wir da an Grenzen. Nun, nicht jeder Versuch kann ein Treffer sein - leider. Juan
  11. Juan del Mar

    Betrug möglich?

    Hallo Cheval20 Für einen Newbie (!) mit 12 Beiträgen bist Du grossartig informiert und hast Dich bereits gut vernetzt. In Deinen beiden letzten Beiträgen schreibst Du zuerst Newfish sagte mir, du kannst auch Verluste zugeben. (Er übrigens auch) im nachfolgenden Beitrag dann Bis heute sagte er, er ist nicht Newfish:) Kennst Du ihn nun oder kennst Du ihn nicht? Oder verstehe ich etwas falsch? Hast Du hier mehrere Nicknamen und wenn ja, kannst Du uns diese verraten? un saludo Juan
  12. Juan del Mar

    Betrug möglich?

    Mensch Sven, ich hoffe Sachse hat die gewonnene Kohle möglichst zu Lebzeiten verbraten. Es kann auch eine Strategie sein, nichts auszulassen - anstatt Millionen zu hinterlassen. Er ist doch niemand Rechenschaft schuldig. Was reitest Du auf dem möglichen Lebensstil anderer Personen rum. Das hat doch mit dem Roulettespiel nichts mehr zu tun. Zudem hat er wohl unbestritten etwas Ausserordentliches erreicht. Solch ganz grossen Dinge schafft man einmal und wenn es ganz hoch kommt ein paar wenige Mal im Leben. Ich kenne eine Reihe dieser "Durchstartet", aber niemand kann die ganz grossen Nummern laufend produzieren und er nimmt hier wohl mit seiner Altersarmut alle auf den Arm. Die von Dir monierte Pöbelei setzt er relativ selektiv ein, das solltest Du auchmal als Denksportaufgabe sacken lassen. Er gibt auch Inputs die ich sehr schätze und er hat mir auch mehrmals Fragen sehr kompetent und zuvorkommend beantwortet. Nun hast Du gerade einige durchaus interessante Beiträge geschrieben und verfällst wieder in ein Muster des Nachtreten, das wir von Dir schon so oft gelesen haben wie die Theorie des Sachsen vom "es geht klassisch nichts". Irgendwann ist dann auchmal gut, man kennt die Positionen, mir geht doch nichts ab wenn seine Ansichten mit meinen eigenen Erfahrungen kollidieren. Dir übrigens auch nicht. Juan
  13. Juan del Mar

    28 Prozent System

    Hallo Cheval20 20% mögen real sein, stellen auf Dauer aber das allerhöchste der Gefühle dar. Kenne einige Wenige, alle zwischen dauerhaft 10-20%. Bevor 20'000 Sätze getest sind, würde ich jede Euphorie vermeiden, nach 50'000 Sätzen sieht dann wohl jeder klar wohin die Reise geht. Nach meinen Infos analysierte Winnetou nie über 20'000 Sätze, vielleicht hat er die inzwischen erreicht und erkennt mittlerweile die Unmöglichkeit der 28%. Den Ausführungen von Starwind kann ich nur noch anfügen, dass ich einen Spieler kenne, der sich mit Winnetous System versuchte und nicht annähernd auf 28% kam. Ebenfalls bestätigt ist, dass Winnetou nie daran dachte hier jemand über den Tisch zu ziehen - das Seminar wäre aber definitiv zum Debakel geworden...das hat er sich mindestens erspart. Gruss Juan
  14. Voellig einverstanden, ohne wenn und aber. Juan
  15. Warte, er muss zuerst seine Brüder fragen. Glaube es hat ihm das noch keiner schonend beigebracht. Hoffentlich hat er die Tabletten schon genommen...
×