Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Das geht schon, denn in den Fällen muss der Tisch noch halbwegs im Plus bleiben und das geht wegen der "Fremdgewinne" nicht so einfach.
  3. Wie können Gewinne von Spieler "B" die Einnahmen (gemeint sind wohl auch hier Gewinne) von Spieler "A" schmälern ? Starwind
  4. Today
  5. dolomon

    Finalenmethode

    https://www.youtube.com/watch?v=oUsf1pn2-4c viel Spass dolo
  6. Die Geschichte trug sich im Jahre 2016 zu und betrifft die Spielsuchtprävention und ihre willkürliche Auslegung.Die zwei Studenten spielten Roulette am Kastrat -Tisch mit Erfolg.Dann kam es wie es kommen musste ,sie steigerten mit zunehmendem Gewinn auch ihre Einsätze. Bis Dato spielten sie unbehelligt bis sie durch die höher getätigten Einsätze ins Blickfeld von Kastrat und Casino Leitung rückten. Die Warnung meinerseits spielt " Klein" sonst fliegt ihr raus ,wurde in den Wind geschlagen. Anfänglich ließ man sie monatelang spielen da sah man keinen Grund einzugreifen , als sich dann aber zunehmend Gewinne einstellten (sie spielten auf Kesselgucken ) war auf einmal ein Hausverbot angesagt. Begründung sie hätten kein festes Einkommen und könnten sich diese Spielweise gar nicht erlauben. Dann wurde zeitgleich das Gerücht verbreitet die Studenten hätten mit dem Handy manipuliert. Die Wahrheit ist sie haben durch ihre Gewinne die Einnahmen von Kastrat geschmälert. So wird mit fadenscheinigen Argumenten der Spielsaal von unliebsamen Gästen gereinigt.
  7. Für eine Systematik "Zufall gegen Zufall" wirst Du im Forum bei den meisten EC-Spielern auf taube Ohren stoßen. Der überwiegende Teil systemorientierter Roulette-Verfechter verlangt von seiner Spielanlage , dass sie ihm die zu tätigenden Sätze aus eindeutiger Quelle zuweist. Und obwohl es diese Zuweisungen niemals geben kann, besteht nach wie vor der Aberglaube, durch kalkulierbare Rateprozesse den Zufall besiegbar machen zu können. Aber der Zufall denkt gar nicht daran, sich auf solch simple Weise durchschauen zu lassen - und auf Spekulationen lässt er sich sowieso nicht ein. So gesehen ist ein Spiel "Zufall gegen Zufall" viel weniger untauglich als manche anderen Spielanlagen, die zuhauf im Umlauf sind. Denn um, zumindest theoretisch, eine dauernde Gewinnaussicht zu haben, müssen die Einsätze so unregelmäßig wie möglich plaziert werden. Dafür ist ein System "Zufall gegen Zufall" bestens geeignet - auf jeden Fall aber nicht ungünstiger! In deinem Fall kannst Du jede beliebige Permanenzfolge nehmen und das Spiel beginnen. Die Gegenüberstellung der neuen Permanenz hat dabei wenig Bedeutung und kann in jedem Casino praktiziert werden. (In der Praxis geht es natürlich auch einfacher) Das Ganze kannst Du jedoch nur ergründen, wenn Du dir die Arbeit machst und eimal wenigstens 100 Spiele austestest. Erfahrung und Sicherheit bekommt man nur auf diese Weise. Ich kann dir aber versichern, dass deine 100 Spiele weitaus bessere Ergebnisse produzieren werden, als viele andere Spielweisen. Vor allen Dingen werden sich deine Fähigkeiten im Permanenzlesen deutlich verbessern, das ist im kommenden Spielgeschehen "zusätzlich" nutzbar. Ich zeige dir später mal einige Beispiele auf. Chris Anhang: S 2-2 (2).zip
  8. sachse

    Finalenmethode

    Das schmeckt mir, wollte ich eben schreiben aber dann war mir das doch zu direkt.
  9. Es gibt halt mehrere Formen bei der artgerechten Haltung. Starwind
  10. Die Tabellen sind jetzt wieder sichtbar.
  11. jason

    Finalenmethode

    Apropos Al https://rolfgaensrich.wordpress.com/2016/02/29/wie-das-A........-zum-boss-wurde/
  12. Du bist der Meinung Kuckuck schreibt für mich die Texte ! Das trifft nicht zu ! Sachse hat auch schon nachgefragt und ich bin artig über sein Stöckchen gesprungen und habe geantwortet. Kuckuck kennt die Vorgänge in SB und die waren hanebüchen. SB ist und war ein einzel Fall. Die Ermittlungen laufen nicht ohne Grund. Für den Hokuspokus der hier abläuft braucht es keinen Ghostwriter.
  13. Wo ganze Diskussionen ausschliesslich auf Erfindungen und Lügen basieren, sind die schlecht getarnten Einzeller relativ schnell entlarvt. Mark P. hat sich da nun einen Spitzenplatz gesichert, die Verzweiflung scheint gross wenn auch noch schlecht gelogen wird... Juan
  14. sachse

    Finalenmethode

    Wir müssten vielleicht mal klären, wer hier eigentlich wem antwortet. Bin jetzt bisschen durcheinander. Meine bisherigen Ansichten: Juan halte ich für seriös. Newfish kommt mir vor, als ob ich mit ihm unter einem anderen Nick unangenehme Erfahrungen gemacht hätte. Früher habe ich immer notiert, wer mir als Arsch.loch erschien. Wurden aber zu viele.
  15. sachse

    Finalenmethode

    Ich war in den letzten 30 Jahren nur 2x in WI. Einmal davon zu Filmaufnahmen. Ich kenne also weder newfish noch Dich. ...und was soll ich damit zu tun haben? Juan Nichts! Alle Mails betrafen immer nur den Fish.
  16. ...und was soll ich damit zu tun haben? Juan
  17. sachse

    Finalenmethode

    Jetzt habe ich meine Mails durchgesehen und da gibt es tatsächlich ein Angebot von newfish. Ich habe nach 2 oder 3 Antworten abgesagt, weil es mich nicht wirklich interessierte.
  18. Und soviel ist Deine Wahrheit wert: Die Wahrheit ist in jeder Hinsicht ein Fremdwort fuer Dich. Newfish haengt nicht mit mir rum, aber er ist oefters in Wiesbaden. Da koennt ihr das ja dann gemeinsam klaeren. Von dort kennst Du ihn ja auch persoenlich. Juan
  19. sachse

    Finalenmethode

    Ich habe tatsächlich keine Erinnerung daran. Allerdings wundert mich das, denn ich hätte jederzeit versucht, den Sinn einer Systemidee zu widerlegen. Vielleicht ging es nicht konkret genug zu, sodass ich es nicht weiter verfolgt habe.
  20. MarkP.

    Finalenmethode

    Es war ein identische Mail an Dich und an mich. Lexis
  21. sachse

    Finalenmethode

    Kenne beide nicht persönlich.
  22. MarkP.

    Finalenmethode

    Es war ein System Angebot "was wäre es dir wert?" Newfish und Juan hängen zusammen herum. Lexis
  23. sachse

    Finalenmethode

    Hier muss ich Dich mal korrigieren: Ich entsinne mich nicht, jemals ein Angebot erhalten zu haben oder ich habe wegen Desinteresse keine Erinnerung mehr daran.
  24. MarkP.

    Finalenmethode

    Die Wahrheit ist, dass die EC Kameraden um den größten Affen herum sich tatsächlich erdreistet haben und (weil KG nach ihrem Denke nicht mehr funzt) dem Saxus und mir ein EC System gegen Bezahlung angeboten haben ("was wäre es dir wert??"), über die Preishöhe sprachen sie nie, aber viel wichtiger ist: WIR HABEN AUCH NIE NACHGEFRAGT! Weder nach dem System noch nach dem Preis. Lexis
  25. MarkP.

    Finalenmethode

    Blödsinn oder auch Bullshit! Es tut mir echt leid @dolomon, ich habe Dir mehrfach versucht zu erklären, worum es geht, dein Beitrag zeigt wieder Mal, dass Du immer noch NICHTS begriffen hast! Freundschaftlich Lexis
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...