Jump to content

Take_7

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    143
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Take_7

  • Rang
    Tüftler

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

456 Profilaufrufe
  1. Ich habe auch noch mal eine Frage @Sven-DC. Wie viele Stücke sind bei dir Ziel einer Partie? Macht das überhaupt Sinn eine bestimmte Stückanzahl anzupeilen oder ist es nicht besser sich nach Überstehen einer gewissen Coup-Strecke vom Tisch zu verabschieden?
  2. Ich bin auch ziemlich schockiert, was eine zusätzliche Information zum Spiel und kleine Frage dazu hier für eine Lawine auslösen.
  3. @elementaar Das ist ein guter Aspekt. Die Zéro in der TVP1-3 führt tatsächlich zu einer Überbewertung dieser Gruppe und macht die Betrachtung zu einem Sonderfall!?
  4. Die laufende TVP-Betrachtung ist auch bei mir in den Hintergrund geraten. Diese POI-Werte hatte ich mir mal notiert: 14. Coup: 1. TVP-F3 aus 3 TVP-F2 22. Coup: 1. TVP-F4 aus 3 TVP-F3 33. Coup: 1. TVP-F5 aus 3 TVP-F4 44. Coup: 1. TVP-F6 aus 2 TVP-F5 Kennt jemand die Werte für die höheren Favostufen?
  5. Hallo Roli, ein Glück, dass du das überlebt hast. Ich hoffe du bist bald wieder ganz gesund.
  6. Den ersten Punkt kann ich voll bestätigen. Wenn z.B. ein F4 extrem früh kommt (ca. 15 Coups vor BIN), dann sollte man keinesfalls in der neuen HR die F2 angreifen. Also wie oft gesagt und in den Regeln klar geschrieben ist dann warten bis zum 20. Coup vor dem F5 angesagt. Roli hat dann eine neue Regel eingeführt, dass man noch etwas länger wartet, bis in der neusten HR der 1. F2 erscheint und erst dann F4->F5 im Hauptfenster angreift. Er hat das als Signal für den wiederkehrenden Normalverlauf verwendet. Nach welchen Kriterien steigst du da wieder ein? Kannst du mir den zweiten Punkt nochmal erklären wo er für das Spiel wichtig ist? Ich hab's jetzt so verstanden, dass man nicht den grundsätzlichen Angriffsstart von der Trenddeutung abhängig macht, sondern nur ca. um +/-5 Coups verschiebt. Wie ist das beim Angriffstopp? Da verbrate ich nämlich einfach zu oft die 100 Stk. Und noch zwei Fragen: wie viel sind denn mehr F1 als die BIN? Meinst du damit Anzahl der F1 pro Rotation? Bisher hatte ich mir zu den F1 nur notiert, dass 10 Stück hintereinander kein gutes Zeichen sind.
  7. So ist es. Wie du auch mal geschrieben hast, wir kämpfen mit den gleichen Problemen. Wenn man abwartet, verpasst man die frühen und spielt direkt in die breiten Phasen. Da hilt auch das gesparte Geld nicht. Fängt man aber früh an, kann die breite Phase ebenfalls direkt, nach einem oder erst nach zwei erfolgreichen Angriffen kommen. Und dann sind das gewonne Geld und die aufgebrachte Zeit wieder weg. Habe im letzten Spiel versucht lange zu beobachten und den Trend auszunutzten. Wollte nach einer breiten Welle mit einem Cut einsteigen, um ein spitzes Spiel mit nur zwei Angriffen mitzunehmen und dann wieder aussteigen. Tja, wie man es macht, man macht es flasch. Die breite Welle hat sich natürlich direkt fortgesetzt. Ich hab's immer noch nicht verstanden und mache erstmal wieder Spielpause.
  8. Das ist lieb von euch. Ist fast wie eine große Familie hier... Bin eigentlich nicht so ein aktiver Schreiber und lese hier hauptsächlich mit. Wie schon mal gesagt beschäftige ich mich erst seit etwas über einem Jahr mit Roulette. Deshalb geht es mir hier darum etwas zu lernen oder Erfahrungen auszutauschen. Mich würde allerdings auch interessieren wie es Roli in den letzten Monaten so ergangen ist.
  9. Hallo hemjo, damals lief es bei mir nicht so gut weiter. Deshalb habe ich das Spiel mit Echtgeld erstmal gestoppt. Wir haben ja von mehreren Spielern (z.B. @data , @Maximus und dir) gehört, dass man nach den bekannten Spielregeln ein paar Stücke gewinnen und im Plus bleiben kann. Genau das hat @Sven-DC auch versprochen. Es erfordert allerdings Disziplin sowie Durchhaltevermögen und ist eher eine langfristige Sache. 40 Partien mit am Ende +/-0 St. kommen da schon mal vor. Ich denke für eine bessere Rendite muss man das Spiel komplett verstehen. Wenn man sich nochmal die Beispiele von Roli und mir im Thread hier ansieht und Svens Hilfestellungen dazu liest, wird man feststellen, dass die von Roli zusammengetragenen Regeln nur die Grundversion des Spiels beschreiben. Es reicht eben nicht aus nur die Favoriten nachzuspielen. Ok, fairerweise muss gesagt werden dass wir auch die TVP-Betrachtung zur Selektion verraten bekommen haben. Aber es scheint auch darauf anzukommen, die Favos schon von vornherein zu selektieren (und damit Kapital zu sparen). Dabei ist die Coup-genaue Lage in Bezug zur BIN sowie die übergreifende HR-Betrachtung um GF zu erkennen wichtig. Außerdem muss man wissen, wie man bei einer Trendwende reagieren muss. Der HR-Cut ist zwar eines der Werkzeuge, aber ob und auf welche HR man es auch anwenden sollte hängt meines Erachtens vom vorherrschenden Trend ab. Sven hat diesbezüglich auch schon häufiger gesagt, dass diejenigen, die es richtig verstehen davon profitieren sollen, er aber keine vollständige Spielbeschreibung mit allen Tricks veröffentlichen möchte. Das ist auch völlig in Ordnung. Schließlich hat er viel Zeit und sicher auch Geld für die Entwicklung investiert. Um den Trend als Warnsignal oder Vorteil auszunutzen bin ich bis jetzt (auch aus Zeitgünden) nicht wirklich weiter gekommen. Wie du schon sagtest, kann die breite Phase mal länger oder kürzer anhalten. Mir sind nur 2 Dinge aufgefallen, die fast immer passieren. 1) wenn die breite Welle beginnt, erscheinen nicht nur wie schon bekannt viele aufeinanderfolgende 1er, sondern es werden auch die TVPs nur einzeln getroffen (ist nicht dasselbe), die dann quasi wie ein zweites Signal/eine Bestätigung genutzt werden könnten 2) wenn zwei aufeinanderfolgende HRs breite F2-Wellen produzieren (passiert sehr selten), wird die nächte HR mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit spitze F2 bringen. Hier könnte man evtl. mit einer Überlagerung wieder in Plus kommen... Sowas merkt man langsam, wenn man oft spielt. Eben die oft besagten Erfahrungswerte. Aber ohne Bestätigung wird die Testphase bzw. die Zeit zum Erfolg wohl noch genauso lange dauern, wie die Entwicklungszeit des Spiels. PS: da in einem anderen Thread schon wieder diskutiert wird, ob ich Sven oder Roli sei, NEIN bin ich nicht. Schöne Grüße an alle...und streitet euch nicht so viel
  10. Danke @data. Also letzter Angriff ist F4-F5 und max. 100 Stk. pro Angriff? Studio-Roulette oder Live-Roulette?
  11. @data, das sieht wirklich super aus. Dazu möchte ich gerne noch ein paar Fragen fragen Also du spielst ohne Vorlauf ab dem 19. Coup F2-F3. Und wenn während des Angriffs der 6. F2 erscheint, selektierst du oder stoppst du dann den Angriff? Um auf die 30-50 Stk. Gewinn zu kommen wirst du nach einem F2-F3 Treffer sicher noch weiter gespielt haben. Bis zu welcher Favo-Stufe greifst du an bzw. wann ist Spielstopp? Und gleich noch eine: wie hoch ist dein Limit pro Angriff?
  12. Mir ist RNF ziemlich neu, deshalb frage ich die Profis. Kannst du nochmal bitte sagen, wie du den Trend beurteilst? Schaust du nur in das Spielfenster oder in mehreren Fenstern übergreifend? So wie ich es beobachtet habe, verhalten sich die Favos in den Fenstern unterschiedlich. Und ganz wichtige Frage: wenn man jetzt tatsächlich 74 Coups Vorlauf für die Trendbeurteilung in Kauf nehmen würde, dann hat man zwar eine Rückschau auf den Verlauf im Spielfenster von F3 bis F6, aber wo ist dann ein günstiger Angriffsstart? Die F2 der nächsten HR?
  13. Wenn man damit eine Prognose für die Erfolgschance des nächsten Angriffs geben kann, ist das nicht ein guter Fortschritt?
×