Jump to content

sachse

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    26.768
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von sachse

  1. Dann hast du wahrscheinlich nur Augen für die Einsätze, Gewinne und Verluste gehabt. Ich habe ab 1981 selbst beim Training ohne Geld bis 1984 nie ohne Notizen am Tisch gestanden. Erst recht nicht nachdem ich begonnen habe, zu spielen. Für mich ist es wichtig, alles statistisch zu erfassen und danach auszuwerten. Nur wenn ich weiß, warum ich gewinne(oder verliere), habe ich die Sicherheit, dass ich nicht nur drauflos zocke sondern mit Verstand und Überlegenheit gegen das Casino antrete.
  2. Wieso ist das ein Irrtum? Ich habe lediglich konstatiert, dass du jedem Bledzin nachrennst und meiner Hoffnung Ausdruck verliehen, dass du genug Geld zum Leben hast.
  3. Ich lese solchen Mist tatsächlich nicht, weil mir ein Blick darauf zeigt, dass es nichts taugt. Du bist doch auch nur ein Möchtegerngewinner und rennst jedem Bledzin hinterher. Hoffentlich hast du eine seriöse Einnahmequelle, denn mit dem Roulette würd das nüscht.
  4. Auf die Linie zwischen 1. Dutzend und 2. Dutzend. Das Gleiche vom 2. Dutzend zum 3. Dutzend. Das Ganze auf einem American Table.
  5. Du bist ein kleine Wanze, die so lange saugte, bis sie zertreten wurde.
  6. Bleibt denn bei diesem Dschungel von Zahlen auch noch Zeit zum Spielen?
  7. Es müsste doch in Japan, Südkorea, China und Taiwan jede Menge von Studien geben. Habe aber noch nie etwas davon gehört oder gelesen.
  8. Mir ist bei der ganzen Diskussion ein Aspekt bisher viel zu kurz gekommen. Es geht um das eigene Immunsystem. Vielleicht bin ich da ein wenig voreingenommen, denn ich kann mich an keine Grippe o.ä. in meinem 76jährigen Leben erinnern. Die einzigen mir bekannten Infektionen waren als Kleinstkind eine Mittelohrentzündung und mit 19 Jahren eine Angina, worauf mir als damaligem Leistungssportler sofort die Mandeln entfernt wurden. Das war in der DDR damals so üblich, damit vor wichtigen Wettkämpfen keine erneute Infektion jahrelanges Training zunichte machte. Seit meiner J
  9. Das ist jetzt nicht mehr Parolis Kessel. Durch die verschleppte Rückgabe ist diese mittlerweile verjährt.
  10. Den gibt es schon. Ich nenne ihn den Gewinnerberg, weil ich Kringel in eine Statistik eintrage. An irgendeiner Stelle häufen sich dann die Kringel. Das ist dann die Stelle, wo die Kugel liegen bleibt. Kringel bei 0 heißt, die Kugel blieb unter der Trefferraute liegen. Wenn sie 25 Zahlen weiter gehoppelt ist, dann Kringel bei 25.
  11. Ungeordnet und eventuell fehlerbehaftet: 6x EC 5x 2ECs 3x Dutzend 2x 2Dutzende 3x Kolonne 2x 2 Kolonnen 37x Plein 1x erste Vier 11x TVS 13x TVP 22x Carree 60x Chevaux Zusammen: 165 verschiedene Satzmöglichkeiten mit einem Stück.
  12. Da ist nichts unkorrekt. Es sind einfach 3 Pleinsätze von 37. Ich hatte das Ganze so verstanden: Wie viel verschiedene Sätze kann man insgesamt mit jeweils einem Stück auf dem Tableau tätigen? Was man damit anfangen kann, ist mir schnuppe.
  13. Satzmöglichkeiten bedeutet für mich, nicht irgendwelche Kombinationen sondern konkrete Sätze auf dem Tableau.
  14. Na zum Beispiel gibt es nur 1x "die ersten Vier", 37x Plein, 3x Dutzend, 3x Kolonne, 6x EC usw,
  15. War nicht eher gefragt worden, wie viel Satzmöglichkeiten es auf dem Tableau gibt?
  16. Die "Legende" kann mit deinen hingerotzten Schlagworten nichts anfangen.
×
×
  • Neu erstellen...