Jump to content

Das Seriengesetz gilt auch für "Serien von Serien"


Recommended Posts

Direkte Wiederholungen sind der menschliche Faktor. Es lagen eben aus welchen Gründen auch immer die gleichen Bedingungen vor. 

 

Das ist eine der variablen. Warum werden croupiers darauf gedrillt nicht mit gleichmässiger Wurfgeschwindigkeit die Kugel in den Kessel.......

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb havingfun:

Warum werden croupiers darauf gedrillt nicht mit gleichmässiger Wurfgeschwindigkeit die Kugel in den Kessel.......

 

Nach diesem unnötigen Gebaren musst Du die Ausbilder befragen.

Vermutlich will man damit den Zufall noch zufälliger machen.

Sehr viel ungebildetes Volk in den Casinos............................

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb yordan83:

Du und ich wissen, dass dies auch im 21.Jahrhundert nicht geschehen wird.

Insofern bin ich da ganz gelassen!

 

vor 18 Stunden schrieb yordan83:

Du und ich wissen, dass dies auch im 21.Jahrhundert nicht geschehen wird.

Insofern bin ich da ganz gelassen!

Faiblesse de la perception?

 

...... hoffentlich nur beim Spiel!

 

Chris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es doch so komliziert (plus mehrjährige Erfahrung vorausgesetzt) ist, dann wird auch niemand aus 200 Coups das System (EC) auslesen können.

 

Es wäre also hilfreich das Angebot von @MarkP. anzunehmen und es wenigtens ein einziges Mal vorzuführen.

 

Wenn Juan oder Chris im Gleichsatz (Masse Égale) bei dieser Vorführung mit Lexis mit mind. 10% Gewinn vom Umsatz (in Stücken) abschließen sollten, spende ich 100 Euro für den allgemeinen Getränkeverzehr beim Forentreffen in Wiesbaden. Ich denke meinem Beispiel werden sich noch weitere Neugierige anschließen.

 

Zum Kuckuck!  :hut2:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Das Kuckuck:

Wenn es doch so komliziert (plus mehrjährige Erfahrung vorausgesetzt) ist, dann wird auch niemand aus 200 Coups das System (EC) auslesen können.

 

Es wäre also hilfreich das Angebot von @MarkP. anzunehmen und es wenigtens ein einziges Mal vorzuführen.

 

Wenn Juan oder Chris im Gleichsatz (Masse Égale) bei dieser Vorführung mit Lexis mit mind. 10% Gewinn vom Umsatz (in Stücken) abschließen sollten, spende ich 100 Euro für den allgemeinen Getränkeverzehr beim Forentreffen in Wiesbaden. Ich denke meinem Beispiel werden sich noch weitere Neugierige anschließen.

 

Zum Kuckuck!  :hut2:

Nettes Angebot: Aber Lexis ist kein Croupier.

Du kannst die 100 € auch so spenden, dann lege ich noch 100 € drauf - auf euer Wohl.

 

Chris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Ropro:

Bedenke, daß hier nur verbissene enttäuschte Rentner rumhängen, denen das Leben außer Angeberei und Geheimnistuerei nix mehr gelassen hat.

Sollte in das Wiki aufgenommen werden!Aus diesem Grund ist auch keinerlei Beweis notwendig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Stunden schrieb 4-4Zack:

kommst du denn mit Juan zu unserem nächsten treffen ?

KEINE BANGE WIR ZAHLEN UNSERE SPESEN SELBST.

ihr braucht uns auch nicht euer spiel oder satzsignal vorspielen.

eins muss ich trotzdem loswerden, warum zeigst du oder Juan nicht sachse wie es geht?

Er würde es bestimmt nichts verraten .mm

er würde mit Sicherheit hier schreiben das ihr dauergewinner seid.

so long was macht römer?

:sauf:

chris sein ding ist bestimmt zu komplex.

Moin 4-4Zack,

 

Schau Dir mal an was Take_7 dazu geschrieben hat. Ich kann Dir versichern, er weiß wovon er spricht.

Übrigens ist Juans Spielweise noch eine Idee schwerer zu vermitteln.

Im Leben darf man eben nicht Tag für Tag an der Flasche hängen. So wird es nichts mit Roulette und schon gleich gar nichts mit dem Erlernen.

 

Chris

bearbeitet von chris161109
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chris,

 

ich vermute, dass Du die "Vv" zur Satzermittlung heranziehst.

Warumd die "Vv" so sind, erschliesst sich mir noch nicht.

Vermutl. ziehst Du aus ihnen  "S1" und "S2".

 

Wenn dem so wäre, hat das meines Erachtens mit dem "Eisenbahnfotographen-Spiel"

nichts zu tun (da dann aber beide Spiele die gleichen Begrifflichkeiten verwenden,

kann es leicht zu Missverständnissen kommen).

 

Gruß raro  :hut:

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb raro:

Hallo Chris,

 

ich vermute, dass Du die "Vv" zur Satzermittlung heranziehst.

Warumd die "Vv" so sind, erschliesst sich mir noch nicht.

Vermutl. ziehst Du aus ihnen  "S1" und "S2".

 

Wenn dem so wäre, hat das meines Erachtens mit dem "Eisenbahnfotographen-Spiel"

nichts zu tun (da dann aber beide Spiele die gleichen Begrifflichkeiten verwenden,

kann es leicht zu Missverständnissen kommen).

 

Gruß raro  :hut:

 

 

Hallo raro,

 

Das hast Du richtig erkannt, mit dem "Eisenbahnfotographen-Spiel" hat das nichts zu tun.

Hier handelt es sich um mein eigenes Spiel, mit dem ich jahrelang gearbeitet habe. Die beiden Vervielfältigungen habe ich dabei

schon mehrmals erklärt und auch Muster aufgezeigt. Eine Vervielfältigung nutzte ich damals schon bei meinem Vierer-Figurenspiel.

Mir ist eigentlich erst nach unzähligen Versuchen aufgefallen, dass es sich ausgezeichnet nach dem Permanenzgeschehen spielen lässt.

 

Gruß Chris

PS  Was meinst Du mit "gleichen Begrifflichkeiten" ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chris,

 

wenn ich es richtig sehe, so entstehen Vv1 u. Vv2 durch unterschiedliche, jeweils klar

definierte durchgängige Muster, welche die Ursprungspermanenz übersetzen.

Das warum der Muster verstehe ich jedoch noch nicht.

 

Mit den gleichen Begrifflichkeiten meinte ich "S1" und "S2".

Ich meine mich zu erinnern, dass Du erwähnt hast auch mit diesen "Signalen"

zu arbeiten.

 

Gruß raro  :hut:

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb raro:

Hallo Chris,

 

wenn ich es richtig sehe, so entstehen Vv1 u. Vv2 durch unterschiedliche, jeweils klar

definierte durchgängige Muster, welche die Ursprungspermanenz übersetzen.

Das warum der Muster verstehe ich jedoch noch nicht.

 

Mit den gleichen Begrifflichkeiten meinte ich "S1" und "S2".

Ich meine mich zu erinnern, dass Du erwähnt hast auch mit diesen "Signalen"

zu arbeiten.

 

Gruß raro  :hut:

 

 

Mit S1 und S2 habe ich die "Lukasz-Systematik" spielbar gemacht.

Beide Signale erscheinen in meiner Spielweise nach der laufenden Coupfolge ganz automatisch.

 

Die Punkteraster  sind so ausgelegt, dass man in einer mäßigen Originalpermanenz durch die beiden Vvf.-Strängen einen günstigeren Verlauf erreicht.

(Vergleichbar, als wenn man N/R, P/I und P/M spielen würde)

Bei den Vervielfältigungen hat man allerdings den Vorteil, sich nur mit einem Chancenpaar befassen zu müssen.

 

Ein schönes Wochenende

Chris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb chris161109:

Mit S1 und S2 habe ich die "Lukasz-Systematik" spielbar gemacht.

Beide Signale erscheinen in meiner Spielweise nach der laufenden Coupfolge ganz automatisch.

 

Da die einzelnen Coups voneinander unabhängig sind, sind all diese Systeme wertlos!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb chris161109:

Moin 4-4Zack,

 

Schau Dir mal an was Take_7 dazu geschrieben hat. Ich kann Dir versichern, er weiß wovon er spricht.

Übrigens ist Juans Spielweise noch eine Idee schwerer zu vermitteln.

Im Leben darf man eben nicht Tag für Tag an der Flasche hängen. So wird es nichts mit Roulette und schon gleich gar nichts mit dem Erlernen.

 

Chris

du warst doch gar nicht angesprochen.

starwind, juan,römer hätte ich gern beim treffen getroffen.

ich glaube dir sogar das du auf ec gewinnen könntest.

leider schaffst du es nicht mehr zu Forum treffen oder ins lc.

ich denke wir beide wissen was wir von oc erwarten können.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb chris161109:

 

Faiblesse de la perception?

 

...... hoffentlich nur beim Spiel!

 

Chris

Ach weisst du, ich komme mit meiner "Wahrnehmungsschwäche" ganz gut zurecht. Der grosse Rest der wissenden Forscher und Gewinner hier ist natürlich aussen vor-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb chris161109:

Nettes Angebot: Aber Lexis ist kein Croupier.

Du kannst die 100 € auch so spenden, dann lege ich noch 100 € drauf - auf euer Wohl.

 

Chris

 

 

Ach nö, ich bin kein Croupier ??? :lol:

Was bin ich dann ??? :excl:

 

Oder anders gefragt: ist Croupier für Dich ein anerkannter Ausbildungsberuf ?

Oder benötige ich sogar ein Studium, um Dein Croupier sein zu dürfen ?

Womit könnte ich Dir beweisen, dass ich wie ein echter Croupier agiere, um von Dir anerkannt zu werden ?

 

Ich kann stark werfen, mittel, hart, weich und schwach, mit dem Mittelfinger oder auch ohne, ich kann die Geschwindigkeit vom Kessel kontrollieren, na, was willst Du noch??? 

Ich kann Zufall.

Ich kann sogar auch unzufällig zufällig. Fällt gar nicht auf. :tongue: 

Weil die meisten BLIND sind! Sie MERKEN ES GAR NICHT! :lachen:

 

Nö, alles falsch, Du möchtest Dir den Croupier exklusiv aussuchen, spielst nicht bei jedem...

 

Ich wünsche allen Spielern, allen Forschern und Gewinnern weiterhin viel Erfolg beim Roulette, freut Euch der Gewinne!

Ich freue mich mit Euch!

 

Wünsche Euch viel Liebe, Gesundheit und Glück!

 

:hut:

Lexis

 

 

 

 

 

bearbeitet von MarkP.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Stunden schrieb Juan del Mar:


leider hast Du ihn wie üblich nicht verstanden.

Dein Pech, dass ich mich darüber bevorzugt  mit Gewinnern und besser

Gebildeten als Dir unterhalte. 

 

Juan

 

Lieber JUAN, ich habe geschrieben, dass ich den "Kernsatz" gefunden habe.

Nicht, dass ich diesen auch verstanden habe. :lol: 

 

Aber ist gut jetzt, Du bleibst dann eben :excl:"bei den Gewinnern und besser Gebildeten" :excl:- herzlichen Glückwunsch und viel Spaß dabei!

 

Die verarmten und die ungebildeten Verlierer treffen sich bald in Wiesbaden (Forum Treffen 2021), wir werden bestimmt viel Spaß haben!

Ich hörte schon, dass Das Kuckuck fleißig am üben ist...

:tongue:

 

https://www.roulette-forum.de/topic/22562-paroli-forums-treffen-2021/page/8/?tab=comments#comment-452829

 

Lexis

 

bearbeitet von MarkP.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb Juan del Mar:

alles kostenlos, versteht sich

Na klar sonst biste ja Systemverkäufer :-)  Wie soll man denn an Euch glauben?

Ist so komplex aber vorspielen geht nicht weil man da das System erkennen koennte,

hahaha Ihr seit alles oder auch nichts.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb cmg:

Mathematik ist nur ein theoretisches Konstrukt, gar nicht fähig Roulette vollständig zu berechnen oder beschreiben, der roulettespezifische Zufall kann mathematisch gar nicht dargestellt werden.

Roulette selber kann man mathematisch beschreiben, den Zufall kann man auch darstellen nur nicht genau.

Die Schwankungen macht auch der Zufall und da kann man nur den Durchschnitt sehen.

Wann ist eben das Problem und gegen negativen EW geht es nicht. Du müsstest wissen, wann

Du bei Plus aufhoeren musst, weil es danach ins Minus läuft. Wir sind ja oft im Plus oder machen

auch mal Plus, das ist ja das gefährliche daran, wir denken wir haben das im Griff, nein der Zufall

läuft dann gerade so :-)  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Take_7:

Man muss also wissen wann sich eine dieser unterschiedlichen Ballung bildet, wie lange sie etwa aufrecht bestehen bleibt und wann das Spiel auf eine andere stabilere Ballung angemessen ist. Soweit die einfache Erklärung. Doch um das einschätzen zu können braucht man viel Erfahrung, die sich wohl nur durch jahrelange Beschäftigung mit Permanenzen und einer großen Menge von Testbuchungen für diverse Varianten gewinnen lässt.

Hinterher sieht man eine Menge aber man muss es vorher erkennen und bis man es erkennt, ist

doch schon einige Coups gelaufen und es muss ja nicht so weiterlaufen. Das ist genau der Punkt,

es läuft nicht so rund ab wie Ihr es hier darstellt. Nach 3 mal rot und dann 3 mal schwarz kommt

genauso oft das Gegenteil, warum auch nicht? Wo soll da ein Vorteil entstehen?

Ballungen kann man spielen, doch nach einer 3er Serie, die dann abricht habe ich also nach dem

2. mal gesetzt und 1 Stück Plus, nur ich setze doch weiter auf Serie und dann mache ich 1 minus,

also 0 Gewinn. Serien brechen auch ab, wann ist die Frage. Spiel mal drauf dann wirst Du es sehen.

Alles was man spielen will, hat auch die Gegenseite und eben alles, wieso sollten da Einige was ge-

funden haben?  Es müsste doch dann etwa so sein, das eine Seite eine positive EW hat, warum denn?  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Ropro:

Bedenke, daß hier nur verbissene enttäuschte Rentner rumhängen, denen das Leben außer Angeberei und Geheimnistuerei nix mehr gelassen hat.

Du hast vergessen reiche Rentner und EC Dauergewinner :-) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Kibitz:

bestätigen dass X Wiederholungen keinerlei raumzeitlichen Beschränkungen unterliegen.

Es kommt doch darauf an was Du unter Wiederholungen verstehst, Zwillinge oder Drillinge?

Wenn Du die einzelnen Zahlen nimmt, kommt man eher auf eine Beschränkung, siehe in

einer Rotation (37 Coups) kommen nur rund 24 Zahlen vor, also müssen ja Wiederholungen

da sein (in den 37 Coups). 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...