Jump to content

MarkP.

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.298
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über MarkP.

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male

Contact Methods

Letzte Besucher des Profils

5.687 Profilaufrufe
  1. Inzwischen bei 1,40 Euro (Schlusskurs Freitag) Ja, die Liste der Betrüger ist lang, sehr lang: Lehman Brothers Holdings - noch kurz vor der Pleite wurden von den Banken wertlose Lehman Zertifikate verkauft. Milliardenschaden --- Too big to fail FlowTex - nicht vorhandene Horizontalbohrmaschinen... Milliardenschaden! Schneider Affäre - nicht vorhandene Immobilien... Milliardenschaden! Balsam AG - Betrug mit bewiesener Unterlassung der Staatsanwaltschaft. Libor Skandal ... Madoff Jahrzehnterlanger (!) Anlagebetrug in Höhe von 51 Mrd. Euro ! Ponzi Betrug Barings Bank - sie ließen ihn einfach machen Parmalat Rajaratnam Enron - top! - 500 Manager kurz vor der Pleite noch großzügige Abfindungszahlungen Worldcom Kerviel - Société Générale Adoboli - UBS Ich glaube @starwind hat alles richtig gemacht - er wurde Rechtsanwalt, leider habe ich diesen Beruf verfehlt, das nächste Mal werde ich Insolvenzverwalter Lexis
  2. Wirecard - ENDE - AUS - INSOLVENZ - MILLIARDENBETRUG! Wer soll sie retten? Die Betrüger und Lügner und Bilanzfälscher? Willkommen an der Deutschen Börse, Willkommen am Finanzplatz Deutschland. Futsch futsch das Geld vieler Anleger ist futsch - Bafin , Finanzministerium, Wirtschaftsministerium - alle sind überbezahlt und machen nichts, sitzen ihre fetten Ärsche breit und schauen seit nun einem Jahr zu wie bei Wirecard versucht wird 1,9 Mrd. Euro zu finden. Unglaublich - LUG UND TRUG ! Lexis
  3. Na hoffentlich hast Du damals gleich einen Teil in Apple, Microsoft, Visa, Ball oder Reckitt angelegt @Verlierer2 Lexis
  4. Hey das ist ja wie ein Chat hier. Hahahaha, der Schwennie - ja prima danke ! Tschüssssss und bis bald Lexis
  5. ???? Nichtmuttersprachler ???? Hahaha, Mooooooment.......ich hatte eine Mutter und sie konnte sogar eine Sprache, die ich sogar beherrsche. Mit "Nichtdeutschmuttersprachler" wärst richtiger Lexis
  6. Präsens?! Echt jetzt, wo stehst Du!? Lexis
  7. Also 4 % ist doch nichts, man kann doch im Casino soviel gewinnen, zack-rein-Geld auf den Filz-zack-raus und schon hat man diese lächerliche 4 % wieder drin, wer gewinnt kann doch auch ein bisschen abgeben An der Börse ist es nichts anderes: (wenn man kein Konto in Panama besitzt) Gewinne Minus KapSt. Minus Solizuschlag Minus Kirchenst. In beiden Milieus muss man, um erfolgreich zu sein, ein Insider sein und anders agieren wie die restlichen 96 % der Teilnehmer. Viel Spaß und auch Glück beim Roulette mit dem Satz VOR Abwurf. Und viel Glück an der Börse! Lexis
  8. Und bei der ING Bank kostet die Handelsplatzgebühr für die NASDAQ 12,50 Euro extra zur Provision. Also wer es mit verschiedenen Systemen, unterstützt durch KI und unterschiedlichen Einsatzvariationen nicht geschafft hat, Roulette zu schlagen, ja der sollte sein Glück mit den versch. Systeme, KI usw. usf. an der NASDAQ versuchen. Good luck! Übrigens, z. Z. wird in allen Spielbanken in DE Süd kein Einsatz nach Abwurf akzeptiert. Einsatz nur VOR Abwurf möglich. Ja herrlich die gequirlte Corona Scheisse. Lexis
  9. bin bei Dir. Bei musste ich laut lachen. Typisch Spieler... Lexis
  10. Im King's in Rozvadov gibt es keine Maskenpflicht. Ich gehe davon aus, dass in allen Casinos in CZ ebenso keine Maskenpflicht gilt. In Kroatien und Slowenien trägt keiner eine Maske. Neulich zeigten sie eine deutsche TV Reporterin bei einer PK des schwedischen Ministers, alle anderen anwesenden trugen KEINE MASKE, Sie trug als einzigste eine ! Ein Bild zum davon fliegen.... In den Stadien sitzen die Funktionäre mit 5 m Abstand MIT MASKE ! Haben sie Angst, dass die Stühle sie mit Corona anstecken??? Die Bundesliga Profis dürfen kicken, die unteren Ligen nicht! Wie bescheuert ist denn diese Republik denn schon geworden??? Lexis
  11. @Paroli, komm bitte organisiere endlich ein Forums Treffen, wo alles besprochen werden kann mit praktischen Beispielen direkt am Tisch... Lexis
  12. Ja, am liebsten ME, aber wie man sieht, ob ME oder Progri, die Sätze auf die "schlechten" Restanten fressen die Gewinne auf. Ob ME oder Progri, da bleibt kein Überschuss übrig. Es ist ein kleiner Auszug von meinen Aufzeichungen (Angriffen), idR ein Angriff pro Tag, aber es ist eigentlich egal, ab Beginn der Beobachtung, man kann mehrere Angriffe an einem Tag starten. Ja, manchmal sieht es gut aus! Oft nicht! Ja, 7 sind zu viele am Start, aber ich kann immer noch nicht sagen, was wahrscheinlich kommt....## Ballistisch kann man das schon machen Na klar, mit F und N auch mal klassisch versucht, aber wie gesagt, ich kann die guten von den schlechten nicht unterscheiden, und ich behaupte : KEINER KANN ES, um eine positive Gewinnerwartung zu erreichen. Ein R kann jederzeit ein F werden! Ein F kann jederzeit ein R werden! Das gleiche gilt für "Normalos"! Das alles und auch die Anwendung verschiedener Progressionen klappt nur in Verbindung mit BALLISTIK an einem geeigneten Kessel! Lexis
  13. 7R nach C. 6R nach C. 5R nach C. 4R nach C. 3R nach C. 2R nach C. Angriff # 55 62 64 66 68 ! 69 ! 1. 77 80 81 83 90 97 2. !80! 83 84 87 104 ! 106 ! 3. 48 49 75 78 79 89 4. 58 61 64 68 72 5. 52 65 85 ! 100 ! ! 120 ! 6. 62 66 76 79 83 7. 58 61 83 86 101 8. 52 63 65 75 9. !43! ! 47 ! ! 54 ! ! 60 ! 69 10. 59 60 61 63 ! 64 ! 11. 49 60 62 74 12. 62 64 66 76 79 80 13. 61 ! 93 ! ! 97 ! 99 14. Erfahrung 47 - 93 54 - 97 60 - 100 64 - 120 69 - 106 !!!!! 43 - 80 @Verlierer2 Erste Spalte: Es sind 7 Restanten nach X Coups noch offen. Beim Bsp. Angriff #1 wird einer der 7R getroffen, es sind also nach C. # 62 noch 6R offen, nach C. # 64 noch 5R offen usw. Letzte Zeile ist die Erfahrung/Statistik der 14 Angriffe zusammengefasst, die Schwankung der BIN 7 R waren offen irgendwo zwischen 43 - 80 Coups (Min./Max.) 6 R waren offen irgendwo zw. 47 - 93 Coups 5 R waren offen irgendwo zw. 54 - 97 Coups , usw usf. Wie ich schon schrieb, keiner ist in der Lage ! einfach so die guten von den schlechten Favoriten, Restanten oder Normalos zu unterscheiden. Lexis
×
×
  • Neu erstellen...