Jump to content

starwind

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7.362
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 User folgen diesem Benutzer

Über starwind

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Berlin und Schleswig-Holstein

Letzte Besucher des Profils

8.333 Profilaufrufe
  1. Haare schneiden wird der allgemeinen hygienischen Grundversorgung zugeordnet (außer bei @sachse ), die anderen beiden Bereiche nicht. Darin steckt natürlich eine Wertentscheidung, über die trefflichst endlos gestritten werden kann. Übrigens bei uns keine Beschränkungen beim Friseur auf 28 zugelassene Frisuren, wie bei Kim Jong-un. Ich empfehle allen "Empörten" und "Freiheitskämpfern" unbedingt einen zeitnahen Aufenthalt in Nordkorea, um das mit dem Präsidenten dort mal energisch und couragiert durchzudiskutieren. Viel härter treffen hier die mehrheitlich ausschließlich Hormongesteuerten doch die Bordellschließungen. Starwind
  2. Das habe ich mich auch gefragt, vielleicht meint er René Goscinny und Albert Uderzo. Starwind
  3. Er meint ja auch gar nicht das Vogeltier (obwohl der Avatar ein solches beinhaltet), sondern den Golfbegriff, womit ein Ergebnis bezeichnet wird, bei dem ein Spieler ein Loch drei Schläge unter Par schafft. Das wird nur im Deutschen als Traumvorstellung ständig in den Golfplatzcasinos benutzt, der internationale Begriff dafür ist "Double Eagle". So erklärt sich manches von selbst, da 'ne Atemschutzmaske zu befestigen ist schon ein Problem. Starwind
  4. starwind

    15.10.2020

    Shakespeare und ich beurteilen das halt anders. Starwind
  5. starwind

    15.10.2020

    Vorschlag, nur der m.E. besseren Rhythmik wegen: "Berlin, Berlin, wir infizier'n uns in Berlin" Hamburg konnte bei den Kosten bloß deshalb nicht mithalten, weil sie keinen selbst ernannten Regierenden "Spar"bürgermeister Wowereit hatten und keinen ebenso selbst ernannten "Spar"finanzsenator Sarrazin, die beide zusammen die entscheidenden Verträge unterschrieben haben und das Fiasko damit hauptverantwortlich ausgelöst haben. Eine Verstorbenenverunglimpfung, das Ding auch noch "Willy Brandt" zu nennen. Wowereits Schrottplatz wäre angemessen. Brandt hätte diesen "SPD" - Spätnachfolger nicht mal mit dem Gesäß beachtet. Starwind
  6. Ich bin schwer beeindruckt davon, dass Du davon ausgehst, dass hier alle so kognitiv suboptimiert seien, dass das Auslassen jeglicher Beantwortung der konkret von mir gestellten Frage durchgängig nicht bemerkt würde. Du gehst offenbar von einem "Wodarg -Niveau" aus. Oh weh, Du bist ja ein so mutiges Kerlchen. Ich trage den Atemschutz zum einen als gesellschaftlich verantwortungsbewussten Beitrag, zum anderen als vorsorglichen Eigenschutz (in der abtötenden Ausführung). Schrecklich für Dich ver(w)irrtes Schäfchen, dass Du eine Disqualifizierung zwar tippen, aber nicht durchsetzen kannst. Der nächste "Vogel" bitte, wie wär's mal mit 'ner Trottellumme ? https://www.kindernetz.de/oli/tierlexikon/-/id=74986/nid=74986/did=330888/pv=video/1ddqjmd/index.html Aber nicht einfach d'rauf verlassen, das da andere wirklich helfen. Gruß Starwind
  7. Da dich die Atemschutzmasken ja hier regelmäßig bis zu deiner Belastungsgrenze beschäftigen: Wie wäre es denn mal mit Betrachtungen auf aktueller Basis -das Wissen und die Erfahrungswerte zu Covid-19 entwickeln sich rasant- und nicht immer der unpassende Rückblick auf Grippe-Erfahrungen aus Olim's Zeiten, die keinen ernsthaften Fachmann mehr interessieren, völlig gleichgültig, ob Personen selbst mit Professorenqualifikation zum kleinen Anteil da nicht mehr mit kommen. Die kanadische Firma I3 Biomedical hat nunmehr elekrisch positiv geladene Masken auf dem Markt, die auch Sars-CoV-2 Viren bei Berührung mit ihrer Oberfläche zu mehr als 99 % abtöten sollen (Bestätigung durch die University of Toronto). Die Schweizer Firma Livinguard bietet vergleichbares neues Material an (Wirkungsbestätigung durch das Instituts für Textiltechnik der RWTH Aachen und der Freien Universität Berlin), angegebene Schutzwirkung hier sogar 99,9 %. Bei mir sind seit einiger Zeit, dem Wirkungsprinzip nach gleichartige, Atemschutzmasken der Firma Triomed im Einsatz. Alle haben den Vorteil, dass sie auch den Träger schützen sollen. Was haben denn die von Dir erwähnten Archivverwalter dazu zu sagen bzw. zu meckern ? Starwind
  8. Tja, solcher Unsinn wird anderen untergeschoben, wenn man die Unterschiede nicht versteht und beachtet. Prof. Dr. Christian Drosten hatte sich 2014 zu MERS-CoV geäußert. Nun haben wir es aktuell aber mit Sars-CoV-2 zu tun, zwar auch ein Corona-Virus, aber nicht zu verwechseln mit dem MERS-Coronavirus (MERS-CoV). Nicht so viel bei Schwachköpfen wie Dr. Wodarg und Konsorten rumlesen, die das auch nicht begreifen und dann auch noch die völlig ungebildete eigene Meinung (selbst Worte in den Mund anderer spinnen) galoppieren lassen. Zu den "Leistungen" dieses Dr. Wodarg nur mal so zur Erinnerung. Der konnte nicht mal einen Postboten von einem Mediziner (Psychiater) unterscheiden und das kann er auch heute noch nicht. Unter dem Pseudonym Dr. Dr. Clemens Bartholdy schmuggelte sich ein Hochstapler namens Gert Postel in den 1980er und 1990er-Jahren als Arzt in mehrere leitende Positionen. Mit 21 bewarb sich der gelernte Postbote 1982 beim Flensburger Gesundheitsamt und bekam die Stelle als Stellvertreter der Behördenleitung! Eingestellt wurde er vom damaligen Leiter des Gesundheitsamtes, dem Mediziner Wolfgang Wodarg. Wodarg hatte sich mit dem Kerlchen intensiv beschäftigt und war begeistert von dem Hochstapler. Obwohl viele Einstellungsunterlagen fehlten und Wodarg von Mitarbeitern darauf ausdrücklich hingewiesen wurde, ordnete er als "Chef" an, dass darauf ausnahmsweise zu verzichten sei und dieser unentbehrliche und fachkompetente Dr. Bartholdy in jedem Falle einzustellen sei. Unter dumm schwätzenden Hochstaplern hat sich Herr Dr. Wodarg also schon 1982/1983 vertrauensvoll wohl gefühlt. Starwind
  9. Deine Chance, kerngesund zu sterben (Diabetes Typ2 ?), wird von unserer Diskussion völlig unberührt bleiben. Es liegt auch nicht in meiner Absicht, Dir etwas ausreden zu wollen. Eine unterschiedliche Bewertung haben wir dennoch dazu, das schadet Dir aber wohl kaum. Starwind
  10. Dem Einspruch vermag ich nicht statt zu geben. Die Behauptung "so lange es nicht schadet, kann es nützen", gefällt mir nicht. Diverse Hypervitaminosen sind schädlich, zeigen aber erst in extremen Hochdosierungen vom Betroffenen tatsächlich wahrnehmbare Symptome. Kurz gesagt, diverse Eigenschädigungen dadurch bekommt man gar nicht mit. Zudem könnte Deine Beurteilung nur stimmen, wenn die zugeführten Überdosen eine Depotwirkung hätten, also "still" im Körper vorgehalten würden, damit er sie bei Bedarf abrufen kann. Ich bin kein Mediziner, ich habe darüber lediglich mit ärztlichen Freunden vor langer Zeit mal d'rüber gesprochen. Wenn ich das richtig in Erinnerung behalten habe, gibt es bei Vitaminvorräten aber diese Vorhalte (Depot-) wirkung gar nicht. Zu viel kommt raus wie rein, kann also für nichts von Nutzen sein. Etwas völlig anderes ist natürlich, bei festgestellter Unterversorgung ein gezieltes Auffüllen vorzunehmen. Das dann auch nur erst mal in kurzer "Kureinheit". Wenn das Problem dann nicht wieder auftaucht, bloß keine überflüssige Langzeitgewöhnung. Da werd' ich wohl in Kauf nehmen müssen, nun auch noch den Nahrungsergänzungsmittel Verkäufern auf'n Schlips getreten zu haben. Starwind
  11. Bei einigermaßen ausgewogener Ernährung so überflüssig wie ein Kropf. Das allermeiste von den blind reingestopften Vitaminen und "Nahrungsergänzungsmitteln" kommt unten wieder raus. Die "Wirkung" liegt im Glauben. Starwind
  12. Das ist dem Duftmarkenverhalten zuzuordnen, auch bei besonders kleinen Hunden gut zu beobachten, insbesondere wenn keine größeren in der Nähe sind. Die versuchen auch am Laternenpfahl ganz unten auf sich aufmerksam zu machen. Die größeren Hunde nehmen das nicht allzu ernst und "überschreiben" das einfach. Dies scheint auch im Genpool von einigen Ärzten verankert zu sein. Wenn sie ganz unten absondern, geben sie dem gern auch die Bezeichnung "wir klären auf". Das Internet verschafft dann noch die Möglichkeit, aber auch jedes Tröpfchen von Ver(w)irrten kostenlos ins Netz zu blasen. Starwind
  13. starwind

    15.10.2020

    Häh, Du hast doch selbst geschrieben, dass Du gar kein Zwilling bist ! Wo soll denn da deine erwartete Glückssträhne ihre Grundlage finden ? Starwind
  14. starwind

    15.10.2020

    Nörgelhäschen glaubt an die Astrologie. Aus den Sternenkonstellationen glaubt er ableiten zu dürfen, welche Sternzeichenzugehörigen zu welchen Zeitpunkten vom Glück bedacht werden. Seine aktuelle "Erkenntnis" ergab für ihn (und wirklich nur für ihn), dass Zwillinge im heutigen Zeitfenster von 19.00 Uhr bis 19.20 Uhr spielen sollten, weil sie dort vom Glück verwöhnt würden. Also Gleichgläubige, dann mal schnell ran, es bleibt kaum mehr Vorbereitungszeit (nur noch 7 Minuten). Starwind
×
×
  • Neu erstellen...