Jump to content

chris161109

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    604
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

5 User folgen diesem Benutzer

Über chris161109

  • Rang
    Gewinnertyp

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

4.380 Profilaufrufe
  1. das ist eben das Schicksal unserer verblassenden Männlichkeit. Dafür zeigt sich unsere Prostata von ihrer besten Seite. Nehmen wir es sportlich, wie alle Verlierer! Chris
  2. das Programm funktioniert scheinbar nur noch richtig mit Windows 10 in Verbindung des Internet-Explorers. Chris
  3. Hallo Roemer, man kann die Stränge in einer algorithmischen Zählfolge notieren. Für die drei EC ist das eine einfache Sache. Natürlich müssen die Notierfolgen vertikal erfolgen, habe das nur aus Platzgründen waagerecht angeordnet, da ich eine Gegenüberstellung zwischen Vervielfältigungssträngen und den drei einfachen Chancen bearbeitet hatte. Bei dem dargestellten Muster handelt es sich um eine einfache Version. Von der Ausführung her bringt so eine Spielweise die gleichen Ergebnisse wie andeutungsweise das einfache Spiel von Winnetou. ChrisAlgorithmus 3.xlsx
  4. Servus W S, Ich glaube, Du hast nun doch deine Meinung über die Anzahl der Vvf.-Stränge etwas revidiert, oder? Aber auch mit elektr. Helfern würden die Ergebnisse durch eine Vielzahl von Strängen nicht besser werden. Westerburg hatte einmal monatelang Versuche mit 20 Vervielfältigungssträngen unternommen, eine unmögliche Arbeit "Verunreinigungen" herauszufiltern, geschweige einen vernünftigen Marsch dafür zu generieren. Ein verwendetes Computer-Programm brachte teilweise chaotische Ergebnisse. Viele Grüße Chris
  5. Moin Starwind, Nach jahrelangen praktischen Erfahrungen komme ich doch zu der Auffassung, dass das Bespielen der drei EC-Paare etwas problematischer ist, als zwei generierte Vervielfältigungsstränge. Natürlich spielt dabei der einmal gewählte Marsch eine ausschlaggebende Rolle. Ein Vorteil in einem Spiel ist doch immer der, dass sich die statistischen Häufigkeiten gleich hoher Verluste und Gewinne leicht überblicken lassen. In diesem Fall scheiden wir mit den beiden Vervielfältigungen einer Zufallspermanenz günstiger ab, weisen diese zur Originalpermanenz optimierte Reihen auf und beziehen sich nur auf ein "einfaches" Chancenpaar. Aus Erfahrung kennen wir EC-Spieler alle die Auswirkung voneinander unabhängiger Fehler bei unseren Satzmustern, die haben nämlich die Tendenz, sich teilweise zu kompensieren. Selbstverständlich wirkt sich diese Unabhängigkeit auch bei den Vervielfältigungen aus, aber nach meinen Erfahrungen weit weniger als bei den drei EC-Paaren, da die gewählten Strangmuster ihre eigene Ordnung bilden, während die Chancenpaare Noir-Rouge, Pair-Impair und Passe-Manque erheblich stärker von der Zufalls Permanenz abhängig sind. Lieben Gruß Chris
  6. Hallo Roemer, für solche Spekulationen streikt mein Verstand! Chris
  7. das hat nichts mit Verstehen zu tun. Es ist einfach unlogisch für ein EC-Spiel. Oder kennst du einen Spieler welcher dieses "Abenteuer" bestanden hat? Chris
  8. da verschlägt es einem glatt die Sprache. 50.000 Coups hinten liegend und 1,35% Überschuss. Ist das eine Episode aus einem Gruselroman? Chris
  9. Bei deinem Figurenspiel generierst du von der ersten Kugel an "Deine persönliche Permanenz." Diese hat aber überhaupt nichts mit der PP zu tun , wie dieses seit Jahren immer wieder interpretiert wird. Das hat Starwind völlig richtig dargestellt. Denn wenn du in 74 Coups nur zwei Sätze tätigst und diese verlierst, liegt das nicht an deiner PP! Chris
  10. Hola Juan, der Sieger hat immer einen Plan, der Verlierer immer eine Ausrede. Davon ausgehend erkennen wir unseren Sieg erst an den Verlierern. Eine kluge Erkenntnis dazu hatte Konrad Adenauer: "Merkwürdig, wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont!" Herzliche Grüße nach San Pedro Chris
  11. Guten Abend Starwind, mit unseren Mythen über das Roulette übersehen wir gern, in welch schlechter Gesellschaft wir uns befinden. Liebe Grüße nach Angeln Chris
  12. chris161109

    Samy´s finaler Realtest 2 TVS

    Alles ist schon einmal gedacht worden, man muss nur versuchen es noch einmal zu denken. Chris
  13. chris161109

    Fußball-WM 2018 Forum-Meisterschaft

    Hola Juan, Gegen Deine "Paradiesvögel" muss man erst einmal bestehen! So gesehen, waren die Schweizer doch weitaus besser als unsere lustlosen Kicker. Standfußball beherrschte man nur zu Beckenbauer oder Netzers Zeiten. Da war außerdem noch Technik im Spiel, die ist uns schon lange verloren gegangen. Und vor allen Dingen müssten sie heute vor jedem Spiel mal ihre Taschen leeren …….. Les héros sont fatiqués Liebe Grüße Chris
  14. chris161109

    Suche Roulette Strategie

    Übrigens ...... warum dieser plötzliche Sinneswandel? Chris
  15. chris161109

    Suche Roulette Strategie

    eben nicht nach den Berechnungen der "Roulette-Mathematiker." Chris
×