Jump to content

Juan del Mar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.783
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Juan del Mar

  1. Fragt mal in Frankfurt an der Oder nach, da hat er auch kalte Füsse bekommen... Juan
  2. Hallo Willi 1. WIR habe ich geschrieben, da Du Dir nicht die Mühe gemacht hast zu differenzieren, sondern schriebst: das Forum hier ist langsam lächerlich 2. Du eröffnest ein Thema und benennst es mit Grilleau, den Du angeblich so gut kennst um dann ein zweites Mal in einem themenfremden Bereich Deine persönliche Meinung zu Sachse auszubreiten. Grilleau wo? wann? wieviel? Einer der wenigen die ich hier kenne die wirklich vom Roulette Ahnung haben ist Sachse!!!! Aber was er macht ist kein Spielen sonder eine Fähigkeit das (KG) die er sich lange und sicher auch mühevoll erarbeitet hat. Nur verstehe ich nicht das er sich überhaupt noch die Zeit nimmt und auf soviel Schwachsinn der hier manchmal diskutiert wird reagiert und Kommentare abgibt. Über Grilleau oder anderen bla bla wird seitenlang diskutiert. Damit sind dann pauschal ein zweites Mal wohl alle gemeint, die eine andere Meinung als Sachse vertreten (der bei Grilleau wohl nicht ganz heimisch wäre). Danach manövrierst Du weiter an Deinem Thementitel vorbei und ich merke, das Thema hätte auch "Picasso" oder "ist das schon Demenz" lauten können und gipfelt in Leute diskutiert hier lieber über Pablo Picasso den einige erkennen aus seinen Bildern ein Pferd andere ein Wasserfall. Die richtige Antwort wäre gewesen, wenn Paroli Deinen hirnlosen Beitrag per Express in die unterste Schublade entsorgt hätte. Ach, ich vergass beinahe - nun hast Du nochmal scharf überlegt und nachgelegt: Auch möchte ich nicht über Malerei diskutieren. Das Forum auch nicht lächerlich machen. Sonder mir geht es eigentlich gegen den Strich das hier einige Leute seit Jahren über die selben Themen immer und immer wieder die den gleichen Driss (in meinen Augen) schreiben. Du hattest während acht Jahren die Gelegenheit gehabt, Dich bei all den Themen die Dich würgen, das Wort zu ergreifen und Dich zu äussern. Mit 128 Beiträgen in acht Jahren bist Du weder für eine rundum-Schelte noch eine Pauschalbeleidigung die richtige Person. Am besten streichst Du den Willi im Namen und beschränkst Dich auf Winzig. Ich sage es ganz unverblümt, über die Jahre sind hier schon genug hirnverbrannte Idioten aufgeschlagen - dieses Boot ist bereits überfüllt. Juan P.S. @Lutscher ich danke Dir, dass Du Deine Arche Noah nochmals öffnen wolltest. @elementaar bedaure, dass Deine stets brillanten Inputs mit derartigen Energiefresssern kollidieren.
  3. Da hast Du mal den Finger in die Wunde gelegt und wir wissen nun, dass Du das Forum gerne weniger lächerlich haettest. Du kennst Grilleau dem Namen nach und möchtest über Malerei diskutieren. Sehe zwar noch nicht, dass Dir hier eine substanzielle Steigerung gelingen könnte, wenn Du Roulette und Malerei nicht auseinanderhalten kannst. Es gibt aber immer Hoffnung. Versuch es mal mit Lutscher‘s Stammtisch, dort wirst Du rasch Gleichgesinnte finden. Juan
  4. @Egon Das kann man so interpretieren, wenn man nur darüber liest, klar ist das für mich nachvollziehbar. Nun, der Stern würde die Tagebücher von AH auch nicht ein zweites Mal kaufen. So geht es wohl allen mit Wnnetou's 28%. Du hattest stets vertreten, dass jegliche Versuche zu nichts führen. Dafür muss es Gründe geben. Ich erinner mich an etliche Sequenzen über Billedivore usw. denen Du allesamt eine Absage erteiltest - und nun genügen die vergleichbar bescheidene Resultate - das hatte mich schon interessiert. Juan
  5. @Egon Schade hast Du nicht bemerkt, dass ich nicht meine, sondern Winnetous Zahlen nachvollziehen konnte und kommentierte. Die Anwendung sehr tiefer Ziele sah auf den ersten Blick tatsächlich vielversprechend aus und wurde darauf von mir in einem Langzeittest geprüft, das Resultat war letztlich weniger überzeugend als die Idee. Das hatte ich dann Monate danach, als mir endlich langfristige Resultat Vorlagen, hier auch vermeldet. Ebenso, dass nach wie vor die 20% Marke bisher das höchste der Gefühle blieb. Dies scheint Dir im ganzen Kontext entfallen zu sein. Es haben mit mir etliche lange gerätselt, nicht zuletzt, da Winnetou eben in Teilen geflunkert hatte. Das hatte Newfish als Erster entlarvt und wurde erst klar, als er sich mit Winnetou persoenlich traf. Wenn ich sehe, wer heute noch mit welchen Schritten zu einem positiven EW kommen will, waren die Erfolgs- meldungen zwar nicht einfach falsch, aber eben erheblich zu hoch gegriffen und vorallem nicht getestet. Ohne Tests würde ich das heute erstmal gar nicht mehr bewerten, sondern meine Teststrecke anbieten. Einige werden zudem heilfroh sein, dass seine Kurse von den Resultaten eingeholt wurden. Das ich jedoch von meinem Spiel mit solchen Werten aufwartete ist schlicht unwahr. Eine Änderung meines Spiels hatte ich ueber 50000 Sätze prüfen lassen und danach verworfen. Ich habe Dir schon in Zusammenhang mit anderen Forschungen geschrieben, dass nicht jeder vielversprechende Versuch auch vielversprechend endet. Winnetou hat leider massgeblich dazu beigetragen, die 28% hielten dem Test nicht stand, aber immerhin generierte er Gewinn. Juan
  6. Dann such mal schön und zitiere mich und nicht Dritte. Das mit dem Elefantenhirn kommentiere ich dann im Anschluss. Er steht weiterhin hoch im Kurs bei mir, warum nur sehe ich hier niemanden, mit dem Du Deine Künste einvernehmlich teilen kannst? Deine Einwürfe zu Nosti stehen dem wohl im Weg, Du hast einen echt guten Typen verpasst. Ich hatte Dir angeboten eine vergleichbare Teststrecke zu spielen, das hast Du wortreich abgelehnt - aber Du kannst Deine Kapitalverdoppelungszeit in Spieltagen selbstverständlich hier, angesichts eines Tagesdurchschnitts von 0.75 Stück pro Tag, gerne nachtragen. Angesichts des Resultats tanzt Du um die Null-Linie. Die 23 Stück pro Monat kann sich jedermann selbst errechnen und hast Du ja selbst in Dein Rechenbeispiel aufgenommen, soviel können aus den "pro Casino" da ich nicht mehr dazukommen,. Du weisst genau, dass sich damit keine sechs Jahre durch die Landschaft reisen lässt. Meist war ich 3-4 Wochen am Stück unterwegs., Das beträchtliche Sicherheitsrisiko hatte mich auch so die ganze Zeit begleitet. Es ist mir auch mit tieferen Sätzen nicht immer gelungen auf Dauer unter dem Radar zu fliegen. Klar kommen da Dingen wie Einsatzhöhe und Tronc eine grosse Bedeutung zu. Geh einfach davon aus, dass ich auf allen Stationen Land, Leute, Kultur usw. in allen Facetten kennenlernen wollte und mich meine zahlreichen anderen Leiden- schaften (Kunst, Geschichte, Fotografie, Gastronomie, Sport) in viele andere Bereiche eintauchen liessen. Als Highroller, wie von Dir beschrieben, hätte das nochmals eine andere Dimension gehabt. Ich kenne aber Europa inzwischen vielerorts wie meine Westentasche. Ausserhalb der Saison bist Du schnell Mal einer der Einzigen in einem Hotel, Restaurant, Casino oder bei einem Kunsthändler. Das gilt auch für viele an und für sich in der Saison hochfrequentierte Orte. Oft waren in Casinos wie Biarritz, Vichy, Deauville, Bourbon, Namur, Ostende, Knokke aber auch an der Côte d'Azur, Portugal, Spanien, CZ in der Nebensaison keine fünf Gäste an den Spieltischen und die guten Hotels und Restaurants waren um jeden Gast froh. Bei mir geht es beim Tagesdurchschnitt NUR um das Gesamtergebnis geteilt durch die Spieltage. Du hast +3 und +4 nicht verstanden. Damit gehe ich nicht nach Hause, ab diesem Wert bin ich unverlierbar, kann aber eben auch erst mit +8 oder nur mit +3 raus. Mag sein, dass er nicht programmierbare Regeln hat, aber er erklärt glaubwürdig und fundiert wie er seine Ziele erreicht und ich kann es nachvollziehen. Darfst Dich aber gerne bei mir abarbeiten, es ist alles programmierbar, einschliesslich meiner Regel für die Zero auf EC. Das gesamte Regelwerk ist erklärbar und die Resultate pendeln sich allesamt ein, deutlich bevor die 50'000 Sätze erreicht werden. Hoffe Du findest dann doch noch wenigstens ein Forumsmitglied, mit dem Du mal gleicher Meinung bist. Das gelingt mir auch nicht mit allen, aber mit keinem Einzigen, das ist dann doch heftig. Gruss Juan
  7. hallo Newfish Wie ich sehe hast Du Deine Grundrechte und die Moeglichkeit zur freien Meinungs- aeusserung nach wie vor und machst davon auch ausgiebig Gebrauch. Gestehst Du das nun auch noch Starwind zu, waerst Du einen grossen Schritt weiter im demokratischen Verstaendnis. Von ihm quält mich nun wirklich gar nichts - im Gegenteil, ich schätze ihn. Brainy hat fraglos einen sehr grossen Roulette-Sachverstand und wenn sich jemand nicht meldet kann das viele Gründe haben die wir nicht kennen. Mir hat er die Gründe plausibel erklärt - dabei lassen wir es am besten bewenden. Juan
  8. Was für ein Quatsch, meine Aussagen kenne ich allesamt genau ...es hat sich daran bis heute nichts geaendert beide kenne ich nicht, was interessiert mich die Meinung von x oder y - Nun liegt der Wahrheitsgehalt bei Dir mal wieder im homeöphatischen Bereich. Nosti hatte sich ein hohes Ziel gesetzt und das ist sein gutes Recht. Fakten schaffen ist dann die andere Sache. Zu seiner Trefferquote solltest Du direkt mit ihm in Verbindung treten. Meine Erfolgsquote habe ich hier schon mehr- mals gepostet. Daran hat sich nichts geaendert. Diejenigen, die damit etwas anfangen können kenne ich mittlerweile alle, nur das war einst mein Ziel. Gerne hätte ich noch einigen weiteren Forumsmitgliedern in einem Séparée etwas auf die Sprünge geholfen, nachdem Paroli eine Nähe von mir zu Wendor (den ich nicht mal kenne) nicht ausschliessen konnte, habe ich davon abgesehen. Auch wenn 90% hier wieder mit Erstickungsanfällen reagieren, EC Spiel professionell geht nur mit einem mehr- fachen Deines erzielten Tagesdurch- schnitts und einer guten Kapitaldecke. Ich bin während sechs Jahren stets so vorgegangen, dass die Spesen wie Tophotels und Gastronomie, Flug und Fahrkosten unbedeutend waren. Ausgeruht und topfit an den Tisch zu gehen war für mich stets eine Selbst- verstaendlichkeit. Durchgespielte Tagesresultate sind fuer mich der Inbegriff eines suboptimalen Spiels. Das immer wiederkehrende Ver- nichten eigener Erfolge führt letztlich zu einem Resultat wie von Dir veroeffentlicht. Auch darüber hatte ich mich schon mehrmals erklaert, kann alles nachgelesen werden. Schade sind hier Brainy, roemer, Chris und Nosti mehrheitlich raus - die hatten alle- samt blitzschnell verstanden. Nun muss es meist Starwind richten, hartes Brot. Juan
  9. @Egon die 28% musst Du Winnetou zuordnen, es ist nur ein weiterer Irrtum in Deinen ganzen Ausführungen. Das Du mit Deinem Vorgehen nicht zu einem Resultat kamst braucht keine Beweise und auch keine Zeugen. Wusste nicht was das Leben im Campingbus kostet; jetzt ist mir aber vieles klar. Juan
  10. Dann wollen wir doch nicht vergessen, was Du hier zum Besten gegeben hast, danach noch schnell das Zertfkat "unglaublich naiv" verteiltest und in der Folge schnell keine Lust mehr hattest: Wenn der Croupier dich gut leiden kann gibt es hin und wieder eine längere Serie ! Diese Aussage wurde nicht am Küchentisch getroffen sondern Live am Roulette-Tisch gelebt und erlebt. Nun bemüh Dich bitte nicht weiter, weitere Verdummungsversuche gibt es auch ohne Dich noch genug. Du hast immerhin jahrelang kräftig dazu beigetragen und darfst ruhig mal ein Sabbatjahr einschalten. Juan
  11. Naja, die übliche heisse Luft, auch die Tanten setzen nach Abwurf, wenn sie vom Fach sind....und Du hast gerade keine Lust oder brauchst Bedenkzeit wie das nun mit der Sympathie gehen soll. Schliesse mich Starwind an, ein zweiter Reissack kippt gerade um. Juan
  12. @ Lutscher, leider hast Du kein einziges stichhaltiges Argument. Deine wurmstichige Annahme zum Zielwurf kann kein Spieler, der nach Abwurf setzt, bestätigen. Erkläre sachlich und transparent wie Deine Sympathiethese umgesetzt wird und welche Tricks dem Croupier dazu nach Abwurf noch offen- stehen. Juan
  13. Da bin ich voll bei Dir, allerdings sollte man die Geschichte danach nicht ununterbrochen wiederholen. Juan
  14. @Lutscher im Lamentieren bist Du allen noch weit voraus, hast Dir einen Wolf geschrieben um uns die Spielbank von Saarbruecken, aber auch Dich selbst näher zu bringen. Lamentieren hast Du doch erst salonfaehig gemacht. Juan
  15. @Egon wir verstehen uns auch nicht! Seit einer gefühlten Ewigkeit machst Du alles madig, aberdie 0.75 Stück pro Tag genügen mir um zu wissen, dass Du das EC-Spiel nicht beherrscht. Was Du mit Deinen durchgespielten Tagen erreichst, wäre für mich Grund mich still und leise zurückzuziehen.
  16. Das ist ebenso, Du kannst in keinem Schweizer Online-Casino spielen. Juan
  17. @Egon das ist leider so und wechsle fleissig die Casinos. Die Karte Sucht kann schon ab 12 Besuchen pro Monat im gleichen Casino gezogen werden.... Hast Du keinen Schweizerpass, kannst Du 30x aufschlagen und es interessiert keinen. Noch Fragen? Juan
  18. Liest sich tatsächlich sehr ähnlich und ebenfalls übel....hoffe das wird nicht EU-Norm. Juan
  19. In diesem Thread geht es nun erstmal um das online Spiel im Casino Luzern und die dazugehörenden Bestimmungen. Diese sind mit keinem LC vergleichbar (obwohl das Hausrecht und dessen Missbrauch ebenfalls existent ist, das ist nicht wegzureden, funktioniert aber nach anderen Bestimmungen). Denke Du müsstest Dich erstmal etwas tiefer in die Materie einarbeiten. Ich bin regelmässig mit diversen Casino-Angestellten im Austausch. Es existieren Parameter, nachdenen im online-Spiel eingegriffen, sanktioniert oder gesperrt wird. Die ESBK gibt Dir dazu vielleicht mehr Auskunft. Ich will zu diesen Angaben, die jedem engagierten Casinoangestellten in der Schweiz geläufig sein müssten, keine Details posten. Von einer Auszahlungsverweigerung habe ich mit keinem Wort gesprochen, viel einschneidendere Folgen haben Sperren. Die kriegst Du nicht mehr so einfach weg und können auch im Arbeitsleben zum Stolperstein werden. Wie willst Du das wissen? Nachstehend hast Du die Realität im Detail und ich kenne eine ganze Reihe von weiteren Beispielen, bin in der Schweiz bis in die Casino-Führungsebene gut vernetzt. Vielleicht liest Du erstmal dieses Beispiel, denn damit plaudere ich keine Geheimnisse aus, das war für jedermann nachzulesen: google: Auch Millionäre werden im Casino kontrolliert: Wenn die Spielsperre den Falschen trifft (www.blick.ch) Damit kannst Du ebenfalls langfristig Probleme bekommen. Wahrscheinlich unterschätzt Du auch diesen Bereich. Spätestens seit die Steuerämter auf unsere Konten Zugriff haben. Viel Glück! Juan
  20. bitte auch das Kleingedruckte zu beachten: Sie dürfen unsere Webseite und Ihr Kundenkonto ausschliesslich zum Zweck der Teilnahme an Glücksspielen für Erholungs- und Freizeitzwecke und nicht aus kommerziellen, beruflichen oder anderen Gründen nutzen. Damit ist jeglicher Willkür bei wiederholten Gewinnen, Tür und Tor geöffnet. Regelmäßig verlieren ist erlaubt, bei regelmässigen Gewinnen kann jederzeit eingeschritten werden....dreister hat die Chancenungleichheit noch niemand ausformuliert. Das Casino Luzern hat die einmalige Chance, sich vom der ganzen online- Szene abzuheben, leider verpasst. Noch ein Trachtenverein mehr, es bleiben aber trotzdem noch einige LC, die sich keine Blösse geben und nicht mal mit der Wimper zucken, wenn sie regelmässig auszahlen müssen. Juan
  21. @Sven da hast Du mal wieder den Vogel abgeschossen. Seit wann kennst Du denn alle Spieler? Gibt es einen plausiblen Grund für Deine These? Bist Du irgendwann an Dir selbst gescheitert, dass Du zu diesem Schluss kommst? Genügend Geld und ein durchdachtes Spiel mit positivem EW schwächelt nicht automatisch, nur weil man es zum Gelderwerb betreibt. Deine These gilt nur für erfolglose Phantasten. Wenn Du, trotz Deinem oft gelobten Spielansatz, letztlich selbst zu einem derartigen Fazit kommst, ist es der Weg aller Verlierer (zuwenig Kapital, Geduld und Disziplin) - da bleibt aber nicht viel übrig. Juan
  22. @mike cougar ich kann Dir gut folgen. Lass Dich nicht beeinflussen von Kommentaren, es zählen nur die Resultate. Wüsste nicht, wieso man Dir Deine Angaben nicht abnehmen soll. Schreibt hier irgend ein Verlierer was er versenkt, zweifelt das auch keiner an. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz in diesem Forum, wer nichts hat, behauptet es gibt nichts. Damit musst Du klarkommen. Es gibt weitaus schlimmere Dinge. Juan
  23. @Egon Ich will gar nicht im Detail darauf eingehen, was Du hier zu Mike Cougars anführst, aber eine Frage zum EC-Spiel drängt sich aufgrund Deiner Angabe einfach auf: Würdest Du Dir das postulierte Resultat (0.75 Stück pro Tag im Schnitt) in einem Test über 15 Tage (Casino Wiesbaden, Tisch 2, 1.-15. August 2019) auch zutrauen oder in welchem Zeitumfang hast Du Dein Resultat von 0.75 Stück erreicht? Es ist ausdrücklich nicht erwünscht, dass sich Spieler die noch nie ein Landcasino betreten haben oder mit 0.10 Cent Online spielen, versuchen sich zu äussern. Egon spricht explizit über Großstücke. Gruss Juan
  24. Starwind ist mir bisher nur positiv aufgefallen, er ist somit das pure Gegenteil von Dir. Juan
×
×
  • Neu erstellen...