Jump to content

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb jason:

 

 

Falls du das Gelesene irgendwann begreifst,

da steht: "verschärft" und nicht : "vollständig zurück gerudert"

 

Falls du es immer noch nicht begreifst, dann lass´ s dir von Krischan erklären, der übernimmt das gerne. :lachen: :lachen: :lachen:

Was kannst du an diesen Sätzen nicht begreifen ?

Die Maßnahmen sind fast unverändert, es gibt nur kleinere Veränderungen. 

Was soll hier den verschärft sein ? So ähnlich war es doch immer in Schweden

 

Zitat:

"Schweden geht während der Corona-Krise einen Sonderweg. Anders als im Rest von Europa gibt es dort keine strikten Maßnahmen. Weiterhin dürfen sich bis zu 50 Menschen treffen.

Die Schweden dürfen weiter in Restaurants und Cafés gehen, auch Schulen und Kindergärten sind nach wie vor offen. Öffentliche Versammlungen sind erst ab mehr als 50 Personen untersagt.

 

15. April 2020, 15:59 UhrSchweden
Von Diana Prutzer mit dpa/afp
 
Sie haben zwar mit ca. 10 tausend infizierten und  ca. 1000 Tote, eine Sterberate von ca. 10 %, welche sich deutlich von der Sterberate in Deutschland abhebt, ist aber dem Umstand geschuldet, das sie auch weniger Testen. Bei mehr Test erhöht sich die Zahl der infizierten und die Sterberate fällt auf die üblichen Prozente.
Fest steht jedenfalls, Schweden ist von der Corona Hysterie nicht infiziert, dort geht das normale Leben weitesgehend so weiter wie immer.
bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sven-DC:

  Sie haben zwar mit ca. 10 tausend infizierten und  ca. 1000 Tote, eine Sterberate von ca. 10 %, welche sich deutlich von der Sterberate in Deutschland abhebt, ist aber dem Umstand geschuldet, das sie auch weniger Testen. Bei mehr Test erhöht sich die Zahl der infizierten und die Sterberate fällt auf die üblichen Prozente.

Fest steht jedenfalls, Schweden ist von der Corona Hysterie nicht infiziert, dort geht das normale Leben weitesgehend so weiter wie immer.

 

1203 Menschen in Schweden bislang am Coronavirus gestorben. 
 Liest du die Seite nicht bis zum Ende, oder kapierst du´s wieder nicht ?

https://www.swp.de/panorama/Schweden-Corona-Umgang-locker-Kindergaerten-Schulen-und-Restaurants-sind-offen-Einreise-Skigebiete-Infizierte-Altersheime-kein-Besuch-45079758.html

 

Du vermutest, glaubst und schwafelst und verdrehst die Wahrheit bis es dir passt, wie hier:

 

Lutscher: 

"in Italien hab ich gelesen ist in einem Ort Vorjahr 30 Tote und aktuell 160 Tote. also Corona ist schon maßgeblich beteiligt"

Du:

"Kann schon mal punktuell zu Abweichungen kommen, besonders in Ortschaften,

wo der jüngste vielleicht  80 Jahre ist.":selly:

 

 

bearbeitet von jason
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um eine Herdenimmunität in kleinen Etappen zu erreichen, müssten die aktuellen Maßnahmen

über mehrere Jahre so durchgezogen werden.

Das hält keine Volkswirtschaft aus.  Im Moment sind die Leute noch größtenteils einsichtig,

was aber auch seine Grenzen hat.

Man will aber wieder Fußball, Party und für jeden Schiss  möglichst billig in der Gegend rumfliegen.

Also meist  kostenintensives, fremdgesteuertes Unterhaltungsprogramm.

Die Mehrheit ist nicht mehr in der Lage, selbst herauszufinden und zu entscheiden, mit was

und wie sie eine gute und erfüllte Lebensqualität erreichen. Das ist das Problem.

 

Die Mühlen müßten somit wieder in Gang gebracht werden, was aber nicht so wirklich gut wäre.

Somit  wird man  sich auf Reduzierungen in vielen Bereichen einstellen müssen, was jedoch

zig-Millionen der Spaßgesellschaft sehr sauer aufstoßen wird. Die wissen dann nichts mehr

mit sich anzufangen, das wird ein echtes Problem werden.

 

Mir wirds derzeit nicht langweilig. Der Garten ruft, die Briefmarkensammlung wird sortiert

und zum Training der Gehirnzellen spiele ich Schach, online.

Wer gerne spielt : gibt ne klasse Seite:  "schacharena". Kostenlos anmelden und gegen

andere Menschen live am PC spielen. Echt gut.

Außerdem habe ich noch einige Bücher zum lesen.

Kleiner ex-kurs für die Smartphone-Süchtigen : Bücher bestehen aus Papier und

da sind Buchstaben, meist in schwarzer Farbe, aufgedruckt. Vergrößern der

Ansicht durch hin- und herziehen von Daumen und Zeigefinger geht da nicht.

 

Ach ja : Schon Genesene können auch wieder mit dem Virus infiziert werden.

Das Immunsystem ist da offenbar überfordert.

Da kommt noch einiges auf uns zu ....

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb allesauf16:

Ach ja : Schon Genesene können auch wieder mit dem Virus infiziert werden.

Das Immunsystem ist da offenbar überfordert.

Da kommt noch einiges auf uns zu ....

 

Das mit dem "noch mal infizieren", hast du wahrscheinlich falsch verstanden.

Die bisher Infizierten, können das Virus noch einige Zeit im Körper haben. Jetzt ist die Frage, ob die Test's richtig durchgeführt wurden.

 

Zitat: 

"Abstriche aus dem Mund-, Nasen- oder Rachenraum enthalten bei Infizierten das genetische Material des Virus. Mehr als 170 Labore in Deutschland untersuchen diese Proben. Die Zahl könnte weiter steigen. Dabei wird das virale Erbgut mittels eines molekularen Tests nachgewiesen – der so genannten Polymerase-Kettenreaktion (real-time RT-PCR). Das Gerät vervielfältigt das genetische Material in mehreren Durchläufen, bis es detektierbar ist. Ist es nach 35 Zyklen nicht nachgewiesen, gilt der Test als negativ.

 

"Die Testmethode ist etabliert und zuverlässig, allerdings muss dafür sorgfältig vorgegangen werden. Fehler bei der Probenentnahme oder beim Transport können zu falschen Ergebnissen führen."

Bisherige Berichte über mögliche Re-Infektionen, etwa aus Japan oder Hong-Kong, haben sich bislang nicht bestätigt. Grund für die Meldung könnte vielmehr sein, dass der Standardtest auch nach überstandener Infektion noch Virusreste nachweisen kann – ohne dass der Mensch infektiös oder symptomatisch ist."

 

 

Sp.......!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb allesauf16:

 Ach ja : Schon Genesene können auch wieder mit dem Virus infiziert werden.

Das Immunsystem ist da offenbar überfordert.

Da kommt noch einiges auf uns zu ....

 

 

Das ist nicht gesichert und wird noch untersucht. :wacko:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb allesauf16:

Kleiner ex-kurs für die Smartphone-Süchtigen : Bücher bestehen aus Papier und

da sind Buchstaben, meist in schwarzer Farbe, aufgedruckt. Vergrößern der

Ansicht durch hin- und herziehen von Daumen und Zeigefinger geht da nicht.

 

Geil !

Ich hasse das Lesen von E-Books oder längerer Texte auf dem Smartphone.

 

Ich habe ein optisches Gedächtnis und bin trainiert im Diagonallesen.

Wichtige Stellen in Büchern finde ich so in affenartiger Geschwindigkeit wieder auf. Beim elektronischen Lesen fange ich da an vor Wut zu reihern, weil die optische Orientierung schon durch das minderwertige Gescrolle stark reduziert wird.

 

vor einer Stunde schrieb allesauf16:

Da kommt noch einiges auf uns zu ....

 

Ich setze meine Primärhoffnung auf die Entwicklung von Impfstoffen zur Behandlung Erkrankter zwecks Unterstützung des Autoimmunsystems.

Falls das nicht allzu lange dauern sollte, könnte das einige Folgeprobleme ersticken. Ist aber leider zur Zeit noch purer Konjunktiv.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2020 um 11:41 schrieb sachse:

 

Das ist eine Todesrate bei den Infizierten von knapp 5%.

3.495 Leute sterben in DE auch in Normalzeiten in 6 Wochen.

So lange nicht obduziert wird und die tatsächliche Todesursache

ermittelt wird, sind diese Todesfälle glatte Irreführung.

 

Sind das denn alle Todesfälle? Es sind mehr als vorher sonst würden ja nicht Engpässe entstehen. Aber macht es Sinn dieser Lockdown?  Wir steuern da auf Felsen zu, weil wir einem anderm Felsen ausweichen :-)  

 

 

Am 15.4.2020 um 12:34 schrieb sachse:

Wikipedia:

Das Robert Koch-Institut (RKI) ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Das RKI ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention und damit auch die zentrale Einrichtung des Bundes...…….

 

Das RKI ist also keine unabhängig forschende Einrichtung sondern eine Bundesbehörde. Damit ist echte wissenschaftliche Arbeit m.M.

nach nicht möglich, weil die Vorgaben der Politik maßgebend sind. Das RKI ist also ähnlich abhängig wie ARD und ZDF. Der Tierarzt an

der Spitze sei nur nebenbei erwähnt.

 

Gut, so ist ein System aufgebaut wo Starwind denkt alles ist doch ok. Die fälshen alles, damit haben die immer eine Begründung (für Starwinds rechtlich in Ordung). Erst sind es nur die Alten die sterben und als die feststellen das da einige sagen, dann doch nur die schützen oder ist doch egal, sterben auch Junge daran, huu wie gefährlich.

 

 

Am 15.4.2020 um 12:53 schrieb Das Kuckuck:

Vorsicht Herr sachse, diese Sichtweise wird unseren starwind vermutlich dazu verleiten, mit dem Totschlagargument "Verschwörungstheoretiker" wild drauf einzuschlagen.

 

Der ist selber die Veschoerung, merkt er aber nicht oder will nicht, er hat das System ja mitgetragen (der Arme) :-)

 

 

Am 15.4.2020 um 17:27 schrieb Hans Dampf:

Und da haben sich alle Länder auf der ganzen Welt abgesprochen oder wie?

 

schau mal das Geld an, die Scheine sehen alle ähnlich aus. Schau mal die Sicherheit der Gelder bei den Banken an, sieht auch alles ähnlich aus. Warum und haben die das abgesprochen? Goldkauf soll jetzt meldepflichtig sein, ab 2000 Eruo, wieso? Ich komme noch nicht so ganz dahinter, aber es scheint so, als ob die genau wissen wollen wer wo was hat. Warum, evtl. für die Umstellung der Währung nach einem Zusammenbruch?

  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb jason:

1203 Menschen in Schweden bislang am Coronavirus gestorben. 
 Liest du die Seite nicht bis zum Ende, oder kapierst du´s wieder nicht ?

Mein Guter,

Je nach Quelle weichen auch die Angaben etwas von einander ab, soweit klar ?

Quellenangabe steht ja bei mir darunter

Es ändert trotz alledem nichts an der Tatsache, das Schweden und Weissrussland entspannter mit dem Virus umgehen und es da auch zu keiner riesen Katastrophe bisher gekommen ist,oder noch kommen wird. welche in Deutschland immer von den gelehrten vorher gesagt wird. Sie sollten lieber mal anordnen jeden Toden zu obduzieren, dann würden sie auch die Sinnlosigkeit ihrer Maßnahmen erkennen.

Die 0,30 % Todesrate in Heinsberg wird plötzlich als nicht repräsentativ hingestellt und warum bemühen sie sich dann nicht um repräsentative Ergebnisse, in dem man eben  jeden obduziert  der unter Verdacht steht an dem Virus gestorben zu sein und jeden Bürger einen Test zuführt und nicht nur die, welche Husten, Fieber und Kontakt zu einem Risikogebiet hatten.

 

Die neuen Maßnahmen der Bunderregierung stehen sehr in der Kritik und sind auch keineswegs wirklich schlüssig.

Es macht keinen Sinn, kleinere Geschäfte das öffnen zu erlauben und das nach  Quadratmeter einzuteilen. In großem Geschäften mit weit mehr Quadratmeter, sind oft weniger Kunden, bzw. diese laufen sich nicht ständig übern weg, weil eben mehr Platz, wie in kleinen Geschäften, mit vielen Kunden.

Abstandsregel und Mundschutz können ja überall gleichermaßen durchgesetzt werden.

Die Handlungen der Regierung sind einfach kopflos,widersprüchlich und sinnfrei

 

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.4.2020 um 02:15 schrieb sachse:

Ich werde diese Art der "Selbstmedikation" also beibehalten, da sie mir bis dato keine bekannten Schäden zugefügt hat.

 

 Du achtest doch hoffentlich darauf, daß Du die nichtsynthetische Form von Ascorbinsäure in der L-Form einnimmst?

Am 1.4.2020 um 02:15 schrieb sachse:

 

seinen Prostatakrebs

nicht heilen konnte, an dem er dann im Alter von 94 Jahren auch starb.

 

Da empfehle ich Dir das Buch von Peter Kern - Heilpraktiker, Augsburg.

 

Ob es klappt, weißt Du erst mit 94.

 

Ich habe in der ersten Zeit ein Ziepen in der Prostatagegend gespürt. Danach war es weg.

 

Die Expansion der Prostata kannst Du damit allerdings nicht lösen.

 

LG

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb allesauf16:

Mir wirds derzeit nicht langweilig. Der Garten ruft, die Briefmarkensammlung wird sortiert

 

Ich lese eben zum 2. oder 3. Mal von Tommy Jaud:  "Einen Scheiß muss ich"

Herrlich, allerdings nur für Ungebundene ohne Kinder und Hund geeignet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Café:

 Du achtest doch hoffentlich darauf, daß Du die nichtsynthetische Form von Ascorbinsäure in der L-Form einnimmst?

Da empfehle ich Dir das Buch von Peter Kern - Heilpraktiker, Augsburg.

 

Offensichtlich habe ich die "richtige" Ascorbinsäure genommen, denn es ist seit vielen Jahren immer das gleiche Produkt

und wie ich  -   von Dir in Panik versetzt  -  erleichtert feststellen musste, bestehen meine Kapseln zu 87% aus dem richtigen

Vitamin C.

Nachdem ich bereits seit fast 30 Jahren das Zeug in mich reinschaufle und begleitend mindestens einen Zentner einschlägige

Literatur gekauft und gelesen habe, kann ich auf einen weiteren Experten hoffentlich verzichten. Nachdem ich den Herrn mal

schnell gegoogelt habe, erscheint mir Näheres dazu sinnlos. Allein die Idee mit Vit. B17 ist einfach nur ein Witz. Angeblich ist

dieser Stoff aus den Kernen von Aprikosen für das lange und gesunde Leben eines Stammes aus Pakistan verantwortlich.

Die Leute leben auf rund 2.500m Höhe und gehen sehr gelassen mit ihrem Leben ohne Alkohol, Tabak und Fett um. Ich glaube,

mit der Lebensweise würden wir in den Alpen auch so alt und vital.

 

Zitat

Die Expansion der Prostata kannst Du damit allerdings nicht lösen.

 

Ein Mal jährlich für ca. 110 Euro zum Urologen mit Blutbild und Ultraschall (nicht nur mit dem Finger) von Prostata, Nieren und Blase reicht aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Sven-DC:

Sie sollten lieber mal anordnen jeden Toden zu obduzieren,

 

Und wer soll das bezahlen?.

 

Wer über die Todesursache seines Lieben mittels Autopsie genau Bescheid wissen möchte, kann auch selbst eine Obduktion veranlassen. Findet sich kein Arzt, der diese beantragt, muss der private Auftraggeber die Kosten selbst bezahlen.

Kosten der Autopsie

In der Gebührenverordnung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sind die Beträge genau aufgeschlüsselt, außerdem sind in der sogenannten Pathologenvereinbarung Beträge festgesetzt. Doch die Kosten sind zum Teil abhängig vom “Schwierigkeitsgrad” der Durchführung bestimmter Vorgänge. Wenn der Aufwand zur Leichenöffnung das gewöhnliche Maß nicht übersteigt, wird ein Betrag von knapp 150 Euro zur Öffnung der drei Körperhöhlen festgelegt. Besonders schwierige und zeitintensive Autopsien aber werden teurer. Dies gilt auch für den Fall, dass die Obduktion unter erschwerten Umständen durchgeführt werden muss – etwa nach Exhumierung oder wenn die Verwesung des Körpers schon weiter fortgeschritten ist. Ebenso kostet die Erstellung eines Gutachtens nach der Obduktion Gebühren. Hatte der Pathologe einen Assistenten? Dann erhöhen sich die Kosten. Und auch die Nutzung des Raums, in dem die Autopsie durchgeführt wird, kann in der Abrechnung aufgeführt sein. Je nach Umfang und Komplexität der Autopsie beträgt die zu erwartende Summe für eine Obduktion zwischen 700 und 2.000 Euro.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Hans Dampf:

 

Und wer soll das bezahlen?.

 

Wer über die Todesursache seines Lieben mittels Autopsie genau Bescheid wissen möchte, kann auch selbst eine Obduktion veranlassen. Findet sich kein Arzt, der diese beantragt, muss der private Auftraggeber die Kosten selbst bezahlen.

Kosten der Autopsie

In der Gebührenverordnung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sind die Beträge genau aufgeschlüsselt, außerdem sind in der sogenannten Pathologenvereinbarung Beträge festgesetzt. Doch die Kosten sind zum Teil abhängig vom “Schwierigkeitsgrad” der Durchführung bestimmter Vorgänge. Wenn der Aufwand zur Leichenöffnung das gewöhnliche Maß nicht übersteigt, wird ein Betrag von knapp 150 Euro zur Öffnung der drei Körperhöhlen festgelegt. Besonders schwierige und zeitintensive Autopsien aber werden teurer. Dies gilt auch für den Fall, dass die Obduktion unter erschwerten Umständen durchgeführt werden muss – etwa nach Exhumierung oder wenn die Verwesung des Körpers schon weiter fortgeschritten ist. Ebenso kostet die Erstellung eines Gutachtens nach der Obduktion Gebühren. Hatte der Pathologe einen Assistenten? Dann erhöhen sich die Kosten. Und auch die Nutzung des Raums, in dem die Autopsie durchgeführt wird, kann in der Abrechnung aufgeführt sein. Je nach Umfang und Komplexität der Autopsie beträgt die zu erwartende Summe für eine Obduktion zwischen 700 und 2.000 Euro.

In Zeiten einer Pandemie gibt es dazu sicherlich Ausnahmeregelungen.

Die gibt es ja jetzt auch schon. Das sollte gerade jetzt sogar ein Muss sein. Genau damit man alles bestimmen kann.

 

 

Sp........!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Hans Dampf:

Je nach Umfang und Komplexität der Autopsie beträgt die zu erwartende Summe für eine Obduktion zwischen 700 und 2.000 Euro.

 

Das ist nur ein Bruchteil dessen, was unser Staat für einen der "unbegleiteten jugendlichen Vollbärte" im Monat ausgibt.

Das RKI ist eine Regierungsbehörde und empfiehlt deshalb das, was die Regierung wünscht. Die Zahl der Carolatoten

muss möglichst hoch sein, damit dadurch die teilweise idiotischen Maßnahmen gerechtfertigt werden können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb jason:

 

Das ist nicht gesichert und wird noch untersucht. :wacko:

 

Hallo Jason

Es scheint, dass Du vor allem mit Sven eine aussichtslose Diskussion führst. Trotzdem

will ich Dir weitere Fakten (keine Vermutungen) weitergeben, die mir gerade übermittelt

wurden. 

Auch in der Schweiz wurden die Opfer ähnlich wie in D nicht konsequent untersucht, u.a.

war das eine Order ebenso wie die Tests nur bei einem Anfangsverdacht durchzuführen.

Ein Arzt hat diese Order nur in einem Zürcher Altersheim absichtlich missachtet und auch

alle übrigen Insassen, d.h. auch diese ohne Coronaverdacht getestet. Diese Resultate

ändern die Gesamtbetrachtung völlig und bringen wieder etwas mehr Licht in die hohe

Ansteckungsraten und die Sterblichkeit in Altersheimen.

Die Analysen zeigten, dass 30 bis 50 Prozent der Getesteten, denen Corona nachgewiesen

wurden, zum Zeitpunkt des Tests keine Sysmptome aufwiesen....

Zur Zeit werden die entsprechenden Massnahmen für Altersheime per sofort überarbeitet,

speziell was die Isolationen betrifft.

 

Ich hüte mich jedenfalls weiterhin, mehr als nur Beobachter in diesem Alptraum zu sein.  

Verschwende nicht zuviel Energie Sven aufzuklären, nach seinen Thesen müsste das Thema

Corona schon längst durch sein...

 

Gruss

Juan

 

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Café:

Kannst Du mir eine Stelle nennen, wo ich das Virus abholen kann?

 

LG

Café

 

Scheint sich nicht im freien Verkauf zu befinden.

Als Anlaufstelle sollte jedes Forschungsinstitut geeignet sein, wo die Teilchen originär untersucht werden.

 

Sars-CoV-2.jpg.496be7d2863da191a395df9a67eebcff.jpg

 

Oder meintest Du etwas anderes mit Deiner Frage ?

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb sachse:

Wieso wundert es mich nicht, dass das Virus(siehe Bild) ein Roter ist?

Da zeigt sich die Zukunft, wo sich die Roten bereits der grünen Helfer entledigt haben.

 

Ey, das musst Du aber konsequent durchziehen.

Da hilft in eigener Sache nur noch eine sofortige Eigenblutüberarbeitung. Alle roten Blutkörperchen raus. :)

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb starwind:

 

Ey, das musst Du aber konsequent durchziehen.

Da hilft in eigener Sache nur noch eine sofortige Eigenblutüberarbeitung. Alle roten Blutkörperchen raus. :)

 

Starwind

 

Ich sehe durch meine dünner gewordene Haut nur blaues Blut.

Muss vermutlich mal meinen Stammbaum rückverfolgen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb sachse:

Ich sehe durch meine dünner gewordene Haut nur blaues Blut.

Muss vermutlich mal meinen Stammbaum rückverfolgen.

 

Das kann brandgefährlich ausgehen.

Wenn Du eventuell feststellen musst, dass dein Stammbaum auf Ali Mohammed Bin Ojukwu Ismael Hüseyin zurück geht, ist Dir die Laune für die nächsten Wochen vermasselt. :ooh8:

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...