Jump to content

Café

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.573
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über Café

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

7.276 Profilaufrufe
  1. 1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ )) 99,9 : 0,1 = 999 999 * 15.160 = 15.144.840 Infizierte 2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn) 99,73 : 0,27 = 369,37037 369,37037 * 15.160 = 5.599.654,8 Infizierte Café P.S.: Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen? Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“ https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020 Bei weiteren Überlegungen meinerseits habe ich noch einmal über den Beitrag von Albatros ( https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=436539 ) den Schluß gezogen, trotz der Empfehlungen des Bundesministeriums des Inneren, von den Diskussionen um die Sterblichkeitsrate wegzukommen, daß es sinnvoll sein könnte, die Relevanz des Krönungsvirus innerhalb des Virusbioms im einzelnen Menschen für ein Todesrisiko zu ermitteln. Daraus ergibt sich folgende Formel: 15.160 Tote * 6 % = 909,6 Tote Damit gibt - wenn man die 6 % der amerikanischen CDC (Äquivalent zum RKI) auf die deutsche Situation übertragen würde - es ein Todesrisiko, das ausschließlich durch COVID-19 verursacht wäre, von bisher 909,6 Toten seit Beginn der Zählung.
  2. Die Frage ist doch, wieso Drosten meint, daß man nach 45 Zyklen tatsächlich ein realitätsnahes Ergebnis erhalten kann. https://www.corodok.de/cycling-recycling-sars/ Café
  3. I TAMPONI COVID-19 PRODUCONO FINO AL 95% DI FALSI POSITIVI : CONFERMATO DALL’ISTITUTO SUPERIORE DI SANITÀ Link Café P.S.: "(...) Un test molto sensibile nel rilevare il bersaglio di interesse ha maggiori probabilità di rilevare anche bersagli correlati ma distinti che non sono di interesse, vale a dire che può essere meno specifico. (...)" Dispositivi diagnostici in vitro per COVID-19. Parte 2: evoluzione del mercato e informazioni per gli stakeholder Gruppo di Lavoro ISS Test Diagnostici COVID-19 Gruppo di Lavoro ISS Dispositivi Medici COVID-19 Rapporto ISS COVID-19 • n. 46/2020 23. Mai 2020 https://www.epicentro.iss.it/coronavirus/pdf/rapporto-covid-19-46-2020.pdf Seite 6 Zweiter Absatz https://www.iss.it/rapporti-covid-19 Google-Übersetzer: "Beim Erfassen des interessierenden Ziels ist es wahrscheinlicher, dass auch verwandte, aber unterschiedliche Ziele erfasst werden, die nicht von Interesse sind, d.h. es kann weniger spezifisch sein."
  4. Tatsächlich? Einer der Gründe, warum Wodarg von Anfang an so vehement gegen die Kampagne schwamm, war der Umstand, daß er als Politiker ahnte, was alles über den Bundestag dann abgewickelt werden wird. Darunter unzählige Käufe und Anschaffungen. Insofern macht es stutzig, wenn kein Programm für automatische Türen aufgelegt wird. Es kam ja schon die Frage auf, wie man mit den Räumen in Schulen umgehen wird. Da ging es um die Frage, ob nicht mit UV-Licht betriebene Lüfter eine höhere Wirkung bei der Reduzierung von Aerosolen hätten als Stoßlüfter. In Hamburg wurde jetzt eine ganze Batterie mit solchen Lüftern unter der Decke für schlappe 45.000 EURO installiert, die dann der Kunde zu zahlen hat. Im öffentlichen Raum geht es oftmals nicht rational zu. Ich möchte nicht steril leben. Im Gegenteil, man muß das Immunsystem ist seiner Abwehr unterstützen. Selbstbestimmt. Café
  5. Dieser Begriff ist aus meiner Sicht nicht angemessen. Er blendet den Unterschied zwischen öffentlichem Recht und Privatrecht aus. Der ist schon erheblich. Nach außen sieht das dann "schwachköpfig" aus. Wenn man das jetzt auf das Krönungsvirus übertragen würde - dann ist oft "Nichtstun" besser als Zuvieltun. Und trotzdem muß eine Projektionsfläche bereit sein, gegebenenfalls "in der Not" doch etwas zu tun. In diesem Spannungsfeld bewegt sich ein von Dir sogenannter "Verwaltungs-Schwachkopf". Es geht um öffentlichen Güter. Adam Smith hat ausdrücklich dem Staat die Rolle des Infrastrukturwächters zugewiesen. Und das ist auch gut so. Das Problem im öffentlichen Bereich ist, daß unzählige Meinungen auf diesen einprasseln. Man kann auch von einem "kollektiven Irresein" reden. Das muß eben so jemand aushalten. Das hinterläßt auch Spuren bei dieser Person. Café
  6. Daran kann man das weisungsgebundene Handeln der Bundesbehörde "Robert-Koch-Institut" erkennen: "The World Health Organization estimates that the coronavirus has a transmissibility, expressed as a reproduction number, of between 1.4 and 2.5. A reproduction number is a measurement of how many people a contaminated person transmits the virus to in a previously healthy population. The higher the number, the more transferable the virus is and the higher the risk for rapid spread. When the reproduction number falls below 1.0, the epidemic is likely to die out." https://www.news-medical.net/news/20200214/WHO-underestimates-coronavirus-transmissibility.aspx https://www.news-medical.net/news/20200214/WHO-underestimates-coronavirus-transmissibility.aspx# Deutsch: "Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, daß das Coronavirus eine als R-Wert ausgedrückte Übertragungsfähigkeit zwischen 1,4 und 2,5 hat. Eine Reproduktionszahl ist eine Messung darüber, bei wievielen Person eine Infizierter das Virus in die vormals gesunde Population überträgt. Je höher die Zahl, um so übertragbarer ist das Virus und je höher ist das Risiko einer schnellen Ausbreitung. Wenn der R-Wert unter 1.0 fällt, ist es wahrscheinlich, daß die Epidemie erlöscht." Mit der politikkonformen Darstellung der Bundesbehörde kann sich die Politik zur Rechtfertigung ihrer Maßnahmen auf die bedrohlichere offizielle Zahl berufen. Wie im Frühjahr ist anscheinend der Höhepunkt überschritten. Mental soll die Bevölkerung aber weiter bei der Stange gehalten werden. Café
  7. 1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ )) 99,9 : 0,1 = 999 999 * 14.771 = 14.756.229 Infizierte 2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn) 99,73 : 0,27 = 369,37037 369,37037 * 14.771 = 5.455.969,7 Infizierte Café P.S.: Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen? Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“ https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020 Bei weiteren Überlegungen meinerseits habe ich noch einmal über den Beitrag von Albatros ( https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=436539 ) den Schluß gezogen, trotz der Empfehlungen des Bundesministeriums des Inneren, von den Diskussionen um die Sterblichkeitsrate wegzukommen, daß es sinnvoll sein könnte, die Relevanz des Krönungsvirus innerhalb des Virusbioms im einzelnen Menschen für ein Todesrisiko zu ermitteln. Daraus ergibt sich folgende Formel: 14.771 Tote * 6 % = 886,26 Tote Damit gibt - wenn man die 6 % der amerikanischen CDC (Äquivalent zum RKI) auf die deutsche Situation übertragen würde - es ein Todesrisiko, das ausschließlich durch COVID-19 verursacht wäre, von bisher 886,26 Toten seit Beginn der Zählung.
  8. "(...) Die Gesamtzahl der Todesfälle stieg demnach auf 14 771. (...)" T-Online Wobei wir jetzt in der zweiten Saison sind. Café
  9. " (...) 9.) Wie erklärt der Senat, dass nur ein relativ kleiner Teil der festgestellten 'Infektionen' zu einer 'Krankheit' im medizinischen Sinne (Pschyrembel: 'Störung der Lebensvorgänge in Organen oder im gesamten Organismus mit der Folge von subjektiv empfundenen und/oder objektiv feststellbaren körperlichen, geistigen oder seelischen Veränderungen') führt und ein Gros der 'Infizierten' nicht krank im vorbezeichneten Sinne ist? Zu 9.: Der Senat nimmt zur Kenntnis, dass nur ein Teil der Infizierten erkrankt und bewertet die epidemiologische Gesamtsituation. Berlin, den 30. Oktober 2020 In Vertretung Martin Matz Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung" https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/s18-25212.pdf S. 5f Café
  10. Dem "Club der wahren Worte" ist anscheinend eine amtsinterne Verschlußsache der Bundesbehörde "Robert Koch Institut" zugespielt worden: https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2020/11/201117-UL_berblick-COVID_19-Lage-1.pdf Das Augenmerk sollte sich in diesem Zusammenhang auf die belegten Betten der Kategorie "COVID" richten. Zum Vergleich: Oben die Krankenbettenbelegungskarte DIVI. Café
  11. "In einer Entscheidung vom 11. November 2020 urteilte ein portugiesisches Berufungsgericht gegen die regionale Gesundheitsbehörde der Azoren in Bezug auf ein Urteil eines Untergerichts, die Quarantäne von vier Personen für unrechtmäßig zu erklären. Von diesen war eine Person mit einem PCR-Test positiv auf Covid getestet worden; bei den anderen drei Personen wurde davon ausgegangen, dass sie einem hohen Expositionsrisiko ausgesetzt waren. Infolgedessen entschied die regionale Gesundheitsbehörde, dass alle vier infektiös und gesundheitsgefährdend seien, weshalb sie isoliert werden mussten. Eine Vorgangsweise, die wir auch bei unseren Gesundheitsbehörden regelmäßig erleben Die Vorinstanz hatte gegen die Gesundheitsbehörde entschieden, und das Berufungsgericht bestätigte diese Entscheidung mit Argumenten, die die wissenschaftlichen Ansicht vieler Experten wie etwa des früheren Chief Science Officers von Pharma-Gigant Pfizer wegen der mangelnden Zuverlässigkeit der PCR-Tests ausdrücklich unterstützen." https://nichtohneuns-freiburg.de/portugiesisches-berufungsgericht-haelt-pcr-tests-fuer-unzuverlaessig-und-hebt-quarantaene-auf/ Gerichtsurteil als Kopie des Orginals: https://drive.google.com/file/d/1t1b01H0Jd4hsMU7V1vy70yr8s3jlBedr/view Das Gericht bezieht sich u.a. auf: https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)304537/fulltext (Englisch) Dazu fehlende Habilitation Drostens: https://www.corodok.de/drosten-wundersam-charite/ https://tribunal-relacao.vlex.pt http://www.dgsi.pt/jtrl.nsf/33182fc732316039802565fa00497eec/79d6ba338dcbe5e28025861f003e7b30?OpenDocument Deutsch: https://www.corodok.de/wp-content/uploads/2020/11/Portugal.doc Gerichtsorganisation in Portugal: https://de.wikipedia.org/wiki/Gerichtsorganisation_(Portugal) In Englisch: https://lockdownsceptics.org/?s=Portugal#portuguese-appeals-court-deems-pcr-tests-unreliable „Angesichts der von Experten, d.h. denjenigen, die eine Rolle spielen, geäußerten wissenschaftlichen Zweifel an der Zuverlässigkeit der PCR-Tests, angesichts des Mangels an Informationen über die analytischen Parameter der Tests und in Ermangelung einer ärztlichen Diagnose, die das Vorhandensein einer Infektion oder eines Risikos belegt, kann dieses Gericht niemals feststellen, ob C tatsächlich ein Träger des SARS-CoV-2-Virus war oder ob A, B und D einem hohen Risiko ausgesetzt waren.“« https://www.corodok.de/portugiesisches-berufungsgericht-pcr/ Der Senat von Berlin bestätigt ebenfalls die Einschätzung des Oberlandesgerichts LIssabon: "Die Senatsverwaltung für Gesundheit hat bestätigt, dass PCR-Tests eigentlich nicht in der Lage sind, eine Infektion im Sinne des Infektionsschutzgesetzes festzustellen. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage des Einzelabgeordneten Marcel Luthe hervor. Dabei geht es um die juristische Definition, was ist ein 'Krankheitserreger' ist. In der Antwort der Senatsverwaltung heißt es, dass es sich im Zusammenhang mit dem Gesetz um ein 'vermehrungsfähiges Agens (Virus, Bakterium, Pilz, Parasit) oder ein sonstiges biologisches transmissibles Agens, das bei Menschen eine Infektion oder übertragbare Krankheit verursachen kann' handeln müsse, damit von einem 'Krankheitserreger' gesprochen werden könne. Auf die Frage des Abgeordneten, ob 'ein sogenannter PCR-Test in der Lage' sei, 'zwischen einem "vermehrungsfähigen" und einem "nicht-vermehrungsfähigen" Virus zu unterscheiden', antwortete die Senatsverwaltung mit einem 'Nein'." https://www.berliner-zeitung.de/news/berliner-oppositionspolitiker-bezweifelt-sinn-von-pcr-tests-li.117128 Anwälte für Aufklärung: https://www.youtube.com/watch?v=HFraTVIsjzA&feature=emb_title Café
  12. Leider ist der ein Beitrag oben verschwunden. Er bezog sich auf https://www.youtube.com/watch?v=r158Y5xQuXg In Minute: 21 Sekunde: 7 macht Schramm deutlich, wohin die Reise geht: " (...) Aber der gegenwärtige Drang zu einer posthumanen Utopie ist etwas völlig anderes. Er ist weniger eine Vision für einen generellen Übergang der Menschheit in einen neuen Daseinszustand als vielmehr ein Bestreben, alles Menschliche zu überwinden: den Körper, die wechselseitige Abhängigkeit, Mitgefühl, Verletzlichkeit und Komplexität. Wie Technikphilosophinnen nunmehr seit Jahren aufgezeigt haben, reduziert die transhumanistische Vision allzu leichtfertig die gesamte Realität auf Daten und kommt zu dem Schluss: 'Menschen sind nichts weiter als informationsverarbeitende Objekte.' (...)" Professor Douglas Rushkoff https://www.tor-online.de/feature/buch/2019/09/das-ueberleben-der-reichsten/ https://stevepomeranz.com/radio/guests/billionaires-preparing-for-the-end-of-the-world-apocalypse/ https://de.wikipedia.org/wiki/Douglas_Rushkoff So wird dann auch die Gleichschaltung nachvollziehbar. Café
×
×
  • Neu erstellen...