Jump to content

Café

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.118
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

8.408 Profilaufrufe

Café's Achievements

Veteran

Veteran (13/14)

  • Week One Done
  • One Month Later
  • One Year In
  • Conversation Starter
  • First Post

Recent Badges

  1. "(...) Bei der ADE der Virusinfektion handelt es sich um ein Phänomen, bei dem virusspezifische Antikörper durch Interaktion mit Fc- und/oder Komplementrezeptoren den Eintritt des Virus in Monozyten/Makrophagen und granulozytäre Zellen und in einigen Fällen die Virusvermehrung fördern. (...)" Sol M Cancel Tirado 1, Kyoung-Jin Yoon Antibody-dependent enhancement of virus infection and disease Viral Immunol. 2003;16(1):69-86. Nun - was sind "einige Fälle"? "(...) Dieses Phänomen wurde in vitro und in vivo für Viren berichtet, die zahlreiche Familien und Gattungen von Bedeutung für die öffentliche Gesundheit und die Veterinärmedizin darstellen. (...)" (a.a.O.) Zu den zahlreichen Familien und Gattungen von Bedeutung zählt seit anderthalb Jahren das Krönungsvirus. Café
  2. Das ist ja Balsam auf meine Seele: Ich werde vermißt. Naja, danach streben tue ich nicht. Drosten meint ja, daß das Virus endemisch wird. D.h. auch ich werde irgendwann dran sein. Vielleicht war ich es ja schon. Keine Ahnung. Jedenfalls war sachse auch schon dran. Er hat es überstanden. Bisher hatte ich noch keine Geschmacksausfälle. Gestern mußten wir den Tisch draußen an einem Café räumen. Wir waren zu dritt. Der Nachbar vom Tisch danach meinte, daß "wir" ja geimpft seien und es überlebt hätten, worauf ich erwiderte: "Noch!" ADE wird noch ein Thema werden. Eigentlich ist doch alles gesagt. Die "Aktuelle Kamera" betreibt weiter Hetze, so daß von dort noch einiges zu erwarten ist. Die Inzidenzwerten gaben schon vor einem Jahr nichts her. Aber für Angstmacherei sind sie allemal gut. Da ist was dran! Es handelt sich hierbei aber eher um Eber. Genauso ist es. Ich wohne aber nicht in der Nähe der Ahr. Für die Flutopfer würde ich auch im Schlamm wühlen. Café
  3. Altes Thema: Wer kontrolliert die Kontrolleure? Café
  4. Solange mir niemand plausibel machen kann, wieso CO² einer Glasdecke in 6000 m Höhe äquivalent sein soll, halte ich mich an die von Flugzeugen erzeugten Wolkendecken. Bei erdgeschichtlichen Klimaveränderungen folgte der CO²-Anstieg immer dem Temperaturansteig. Nicht umgekehrt wie jetzt. Wenn es tatsächlich einen objektiven Klimawandel gibt, dann ist die Ursache eher in kosmischen Einflüssen wie z.B. das Umfeld der Heliosphäre zu suchen. Unbenommen bleibt die menschliche Verursachung anderer Umweltprobleme. Die durch das Tesla-Werk verursachten Umweltprobleme interessiert niemanden. Die durch den Lithium-Abbau in Bolivien verursachten Umweltprobleme interessiert niemanden. Die Überfischung durch chinesische Trawler vor der Küste Westafrikas interessiert niemanden. Die Luftverschmutzung in China interessiert niemanden. Die Luftverschmutzung in Norditalien interessiert niemanden. Die Vergiftung von Flüssen in Asien niemanden. Die riesigen Wasserstrudel im Pazifik mit Plastik kommen zumindest über 80 Prozent nicht aus dem "Westen". Auch dafür interessiert sich niemand. Nur weil der jugendliche Idealismus für wirtschaftliche Zielsetzungen ausgebeutet wird, beweist dies erst einmal gar nichts. Wie im Fall "Krönungsvirus" erzeugt die ständige Wiederholung keine Tatsachen, sondern lediglich Propagandawirkung. Weshalb Du vorsichtshalber einschränkst: Café
  5. 80 Prozent Übersterblichkeit bei Pflegeheimbewohnern Ende 2020 https://www.aerztezeitung.de/Politik/Heimbewohner-leiden-stark-unter-der-Corona-Pandemie-420904.html Café
  6. Das gehört zur Imagepflege. Als es zur Machtübergabe von Jelzin an Putin kam, gab es auch einen Deal. Das wurde der SPD überlassen. Ungeachtet der Geschichte mit Riester und Rürup, hat sie wenigstens dafür gesorgt, daß jeder Arbeitnehmer jedes Jahr einen Zettel bekommt, auf dem steht, mit was für einer Rente derjenige zu rechnen hat, wenn die Einzahlungen so weiter gehen. Die Rentenreform wurde zur Rentenkürzung - als Resultat der deutschen Einheit. Berufsunfähigkeitsrente weg. Erwerbsunfähigkeitsrente gekürzt. Streichung einer Rente für Witwen oder Witwer. Rente mit 67. Ansonsten galt Norbert Blüm. Als Ideologie. Man sollte doch erst einmal zeigen, wie die Glasdecke des "Treibshauses" entsteht, die angeblich die Wärme unten hält. Nach meinem Dafürhalten sind es die Flugzeuge, die diese Glasdecke bilden. Da gibt es eine einfache Methode: Geringstmöglich fliegen. Das würde ja bedeuten, daß die "Köterrasse" tatsächlich zubeißen würde. Seit mehr als vierzig Jahren gibt es Gesundheitsreformen. Und Herr Seehofer hat ja mal öffentlich beschrieben, daß er als Bundesgesundheitsminister gar keine Macht hat und diese wirkungsvoll durch die beteiligten Akteure umgangen wird. ? Naja, vor Jahren veränderte die Weltgesundheitsorganisation die Definition von Pandemie. Die Weltgesundheitsorganisation ist zum einen eine supranationale Organisation, deren Mitglieder zum großen Teil demokratisch wenig bzw. gar nicht legitimiert sind und zu 80 Prozent privat finanziert wird. Also "Pandemie"? Eher Propaganda, die so wirkungsvoll ist, daß der deutsche Bundesgesetzgeber seine Macht nicht nur an die Exekutivgewalt der Bundesrepublik Deutschland abgegeben hat, nein: er hat sie gleich an die undemokratische Weltgesundheitsorganisation abgegeben. Es gibt ja nicht DEN Kapitalismus, sondern verschiedene Ausformungen von Kapitalismus. Die heutige Form ist aus dem "Washington-Konsens" entstanden. Er hat zur Dominanz von Monopolen geführt. Hast Du nicht schon einmal von "soll" geschrieben: Welchen Wert hat dieses "Soll"? Ich bin auch für vieles, aber letztendlich für die Erschöpfung der Bevölkerung - nach der Erschöpfung der Politiker - zu einer Ausplünderung des Menschen in einer Gesundheitswirtschaft. Alle reden von "mehr Wachstum". Nun, durch die Umweltangst entstehen neue Märkte. Und durch die Gesundheitsangst entstehen neue Märkte. Vielleicht habe ich noch etwas übersehen? Jedenfalls bei den neuen Märkten kann man dann auch fleißig besteuern. Café
  7. ehemalig? https://www.tgd.de/2011/05/30/turkischer-elternbund-hamburg-e-v/ Damit er weiter mitmischen kann, hier die Entschuldigung: https://www.abendblatt.de/hamburg/article208513221/Tuerkischer-Funktionaer-entschuldigt-sich-fuer-Hetze.html Das war wohl der Deal mit der Staatsanwaltschaft. Das Wort "Köterrasse" erweckt bei mir auch keinen guten Eindruck. Es ist auch erstaunlich, wie jemand spontan seine Gefühle äußert, der in der Öffentlichkeit steht. Es müßte eigentlich Herrn Karabulut klargewesen sein, daß dies Aggressionen bei seinen Wahl-Landsleuten wecken könnte. Bei einem Köter denkt man zunächst einmal an einen Hund, den man in den Hintern tritt und der sich jaulend davonschleicht. Dem ist aber gar nicht so, wie es zunächst der erste Anschein tut: "Köter m. 'bissiger oder wildernder Hund, Dorfhund' auch allgemein (abschätzig) 'Hund', ein nd. md. Wort, das im 18. Jh. in die Literatursprache aufgenommen wird. Mnd. köter , köterhunt, nd. Köter, md. Kotter, Bawrköter (16. Jh.) ist wohl im Sinne von 'Kläffer' vergleichbar mit mhd.verkiuten 'eine Absage erteilen', kiuten n. 'Geplauder', nd. (mecklenb.) koeteln 'sprechen, schwatzen', südhess. gauzen 'bellen, laut schreien, bellend husten', so daß Anschluß an die unter kaum und Kauz (s.d.) angeführte schallnachahmende Wurzel ie. *gòu-, *gü 'rufen, schreien' möglich ist. Für eine Form wie md. Kotter (s. oben) ist auch Einfluß der unter Kate (s.d.) genannten Substantive denkbar." Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, dtv, München 1989, S. 723 nd: niederdeutsch md: mitteldeutsch mnd: mittelniederdeutsch Da ja die überwiegende Mehrheit der Deutschtürken von Erdogan so fasziniert ist, scheint seine Einflußnahme in Deutschland auf die deutsche Politik über die verschiedenen Verbände oder direkt wirkungsvoll zu sein, wie die im vorauseilendem Gehorsam abmontierte Figur des "goldenen Erdogans" in Wiesbaden beispielsweise zeigte. Dennoch scheint die Kenntnis türkischer Diplomaten in Bezug auf deutsche Kultur begrenzt zu sein, sonst hätten sie das respektvolle (aus türkischer Sicht) Zugeständnis an die deutsche "Rasse" (ebenfalls mangelnde Kenntnis des deutschen Grundgesetzes) gemieden, dieser Rasse "Bissigkeit" und "Wildheit" zuzuschreiben. Zwei Bilder, die in der Türkei gern von sich selbst gepflegt werden, da man dem Osmanischen Reich nachtrauert. Während Herr Karabulut wohl etwas ganz anderes mit seiner Äußerung zu äußern meinte, hatten aber auch die Rechercheure des NDR-Hamburg Journals offensichtlich keine ausreichenden Fähigkeiten, diese Äußerung von Herrn Karabulut in einen adäquaten Kontext zu setzen. Das ist bitter, weil deren Gehälter zwangsweise bei denjenigen eingetrieben werden, die keine Möglichkeiten haben, die NDR-Arbeit zu kontrollieren. Café
  8. https://www.halle.de/de/Verwaltung/Presseportal/Nachrichten/?NewsID=31595 https://www.halle.de/de/Verwaltung/Presseportal/Nachrichten/?NewsID=31595 Café
  9. https://web.archive.org/web/20151205233249/http://www.doellein.de/blog-dr-doellein/ https://www.doellein.de/team Bertelsmann ist zu 25 Prozent am Spiegel beteiligt. Café
  10. Eine Bekannte arbeitet im Krankenhaus und mußte sich impfen lassen. Im August hört sie dort auf. Ihr Vertrag wird nicht mehr verlängert. Sie hat sich also wohlverhalten und wird jetzt trotzdem bestraft. Man denke nur an den Quatsch mit den Masken. Am Anfang ging es ja auch ohne. Dann geht die Welt unter, wenn man keine Maske trägt. Was ist das nur für ein Rechtsverständnis: Mal so, mal so. Und damit man dann sich auch noch toll fühlt, erzählt man, wie fürchterlich es doch in Nordkorea und Weißrußland zugeht. Von Tansania wird nichts erzählt. Aus Schweden kommen nur Negativ-Nachrichten. Ohne Public-Private-Partnership ist das nicht zu verstehen. Die Masse ist nur noch zum Manövrieren da. Hier eine Verordnung, dort eine Verordnung. Und da ja die alte Verordnung nicht mehr gilt, kann man sie rechtlich nicht mehr angreifen. Und das Bundesverfassungsgericht nimmt ja sowieso nur 1 % der Beschwerden an. Die kann man dann gut wegbügeln. Trotz Wohlverhaltens. Obwohl sie keine "Gefahr" (man denke nur an vor einem Jahr ohne Masken) sind. In den USA kann man sich gut hinter Hire-and-Fire verstecken. Diese ganze Geschichte überfordert nicht nur die normale Bevölkerung, sondern auch viele Arbeitgeber. Als "Führ"ungskräfte müssen sie Souveränität ausstrahlen und ihr Innerstes verbergen. Aber viele dieser Kräfte werden durch die Verantwortung erdrückt. Vor allem: Es entsteht ja Verantwortung aus der Nichtverantwortung anderer. Das ist ja das eigentliche Problem. Wenn also Frau M. und Jens uns erzählen, wie schlimm das alles ist, dann fühlen die sich ja deshalb so toll, weil sie alles von sich wegschieben. Auf die Bevölkerung. Valutiert sind das mittlerweile 500 Milliarden EUR Kosten nur für Deutschland, die Frau M. und Jens der Bevölkerung Deutschlands aufgedrückt haben. Denn klar ist ja, daß sie - selbst wenn sie für 500 Milliarden EUR Schäden haften würden - durch ein Privatinsolvenzverfahren nie für 500 Milliarden EUR aufkommen würden. Warum sollte ich mich bedanken? Café
  11. https://www.youtube.com/watch?v=iVEArhziz6s https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/daserste-doku-boom-und-crash-2021-118.html Wie man sieht, hat Mutti nichts zu sagen: https://de.wikipedia.org/wiki/Postdemokratie Café
  12. https://www.westfalen-blatt.de/lokalsport/400-seiten-voller-geschichten-1054053 ? Café
  13. Jaja, die Affekte. Funktioniert bei mir übrigens auch. Alles Liebe Café
×
×
  • Neu erstellen...