Jump to content

Café

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.246
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

8.704 Profilaufrufe

Café's Achievements

Veteran

Veteran (13/14)

  • Dedicated Rare
  • Week One Done
  • One Month Later
  • One Year In
  • Conversation Starter

Recent Badges

  1. https://www.tagesspiegel.de/politik/diagnose-fehlalarm-experten-schweinegrippe-wurde-unnoetig-zur-pandemie-erklaert/1670998.html Ohne jegliches politisches Mandat hat Gates in der englischen Version seines Interviews mit den Tagesthemen verkündet 7 Milliarden Menschen "impfen" zu wollen. Einzige Legitimation: Der Einkauf mit 10 Mrd. US-§ in die WHO. Und über die Hintertür wird ein experimentelles Verfahren zur prophylaktischen medikamentösen Behandlung mit einem Genstoff jenseits der sonst üblichen Zulassungsverfahren "vorläufig" eingeführt, die dann an Millionen von Menschen angewandt wurde und wird. https://www.swr.de/swr2/wissen/who-am-bettelstab-was-gesund-ist-bestimmt-bill-gates-100.html https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=430795 Was Du offensichtlich nicht tust. Café
  2. Bitte um Link. Café P.S.: Die Denaturierung der ursprünglichen RNS-Probe für einen PCR-Test:
  3. Was ja darauf hindeutet, daß nicht der Irre irre ist. https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article12277303/Nicht-der-Irre-braucht-Hilfe-sondern-der-Normale.html Tja, und juristische Personen dürfen in keine "Irrenanstalt": https://poseidon01.ssrn.com/delivery.php?ID=271115095026087002009099010104108006017000060055059029121029113023089071096030115125100029055040112124009075031066117075122103119082082087053127020020124013076029006050032095120001085019028100114127001083081080084009091121127019004127068109084086029&EXT=pdf&INDEX=TRUE https://www.spektrum.de/news/nur-eine-minderheit-bleibt-ein-leben-lang-psychisch-gesund/1513775 Der Clou der Geschichte ist doch, daß Papier erst vor kurzem wieder bestätigt hat, daß der Staat völlig versagt hat. Deshalb kommt es ja nicht zu irgendwelchen juristischen Verhandlungen. Die meisten Beschlüsse sind Eilentscheidungen. Es gibt ein paar mutige Richter, die dann aber einen hohen Preis dafür zu zahlen haben (z.B. Ermittlungsverfahren wegen Rechtsbeugung), daß sie auf ihre Unabhängigkeit pochen. Offensichtlich sind die Sendungsbewußten nicht bereit, für ihre Mission finanzielle Risiken einzugehen. Eigentlich ist das eine ähnliche Argumentation wie bei der Verweigerung Infektions- und Quarantänewilligen eine nasale Dosis mit dem Virus zu geben: Das Krönungsvirus ist gefährlich und deshalb kann man den Infektions- und Quarantänewilligen es nicht zubilligen, sich infizieren lassen. Bei der Ermittlung eines Maßstabs für Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen wird in den Leitmedien darauf wert gelegt, daß das Krönungsvirus so gefährlich sei, daß die Einnahme eines experimentellen Genstoffs zur Begegnung der Gefährlichkeit des Krönungsvirus angemessen wäre. Was auffällig dabei ist, ist der Umstand, daß über die Gefährlichkeit des zu verabreichenden Genstoffs gar nicht debattiert wird. Das aber widerspricht dem Verhältnismäßigkeitsprinzip, das ja die Angemessenheit einer Maßnahme zu prüfen hat. Und die Angemessenheit kann man nur dadurch ermitteln, wenn zwischen der Gefährlichkeit des Krönungsvirus und der Gefährlichkeit der beabsichtigten Maßnahme vergleichen kann. Da dies leider medial nicht stattfindet, hier ein Praxisarzt, der mit Hilfe des D-Dimer-Tests feststellen konnte, daß 62 % seiner ge"impften" Patienten Thrombosen als Folge der Genstoffbehandlung bekamen: https://alpenschau.com/2021/10/06/sucharit-bhakdi-das-corona-narrativ-wurde-widerlegt-video/ Stunde: 2 Minute: 54 Sekunde: 45 Wenn also Thrombosen nicht gefährlich sein sollen, dann stellt sich das gleiche Thema bei der Bewertung der Gefährlichkeit des Krönungsvirus. Durch das Krönungsvirus verursachte Thrombosen sind in DIESEM Vergleich nicht gefährlich. Ganz abgesehen davon, daß in der öffentlichen Diskussion über das Krönungsvirus der D-Dimer-Test als Prüfinstrument gar nicht herangezogen wird. Café
  4. Und dafür kannst Du eben etwas tun. (Vitamin D, Zink, Vitamin C) Zudem gibt es die Querimmunität durch die T-Zellen (Bhakdi) Und wenn Du ganz ängstlich bist und Dich impfen lassen willst, kannst Du die Lübecker Impfung wählen statt als Versuchskaninchen bei der Entwicklung einer neuen Methode zu dienen. Wenn es Dich erwischt, gibt es medikamentöse Therapien. ( https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=457485 ) Selbst Drosten präsentiert sie jetzt. Vor allem solltest Du die Intubation meiden, die eine Infektionsquelle für andere Infektionskrankheiiten ersten Grades ist. Es ist einfach ekelhaft, wie man beispielsweise in Italien - wo ja in Europa das erste großflächige Infektionsgeschehen war - mit Menschen umgeht, obwohl die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte auch in Italien gilt. Erst eine Meningokokken-Zwangsimpfung bei sowieso schon krankheitsanfälligeren Alten in der Grippe-Saison, dann sich wundern, weil so viele sterben. Und dann Zwangsbehandlungen mit einer Genstoff-Methode in Folge einer falschen Interpretation des Infektionsgeschehens durch Draghi. Und dann das Ganze noch unter dem Deckmantel von "Wissenschaft" verstecken, obwohl es ja keine wissenschaftliche Konsolidierung für diese Genstoff-Methode gibt. Oder für Gates vielleicht doch? Sehr übel. Café
  5. https://report24.news/neue-studie-belegt-covid-impfstoffe-viel-weniger-wirksam-als-angenommen/ Jaja, es ist schon merkwürdig, daß Lauterbach sein Büro in Harvard nicht nutzt, um mit seinem Kollegen, dem Immunologen Martin Kulldorff, Professor an der Harvard Medical School konsultiert: https://report24.news/harvard-immunologe-natuerliche-immunreaktion-besser-als-covid-impfungen/ Demnach ist das eigene - solange es noch heil ist - Immunsystem 13 Mal fähiger als eine Impfung. Dabei bezieht er sich auf eine neue Studie aus dem Vorzeigeland Israel. Café
  6. https://gloria.tv/post/uKnmv3iimWkJ2WgXGuBFhqdmA https://www.youtube.com/watch?v=Ofzlw0pofPE vergleicht es mit dem Original ab Minute 45: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-3-maerz-2021-100.html Lanz behauptet, daß Lauterbach Folgendes gesagt habe: "Impft jetzt bitte über 65, weil dann erreichen wir ein ganz wichtiges strategisches Ziel bei der Bekämpfung dieser Pandemie: nämlich daß die alten Leute sterben." (Markus Lanz, bis Minute: 45 Sekunde: 1) Wenn man sich den Gesichtsausdruck von Lanz anschaut, bekommt man schon den Eindruck, daß er weiß, was er sagt, zumindest bekommt er über den Knopf im linken Ohr von der Regie keinen Rüffel. Da Lauterbach bei Lanz in den vergangenen anderthalb Jahren ein- und ausgegangen ist, ist Lanz die Denke von Lauterbach jedenfalls nicht fremd. Wenn jetzt Lanz Lauterbach falsch zitiert hat, dann fragt man sich allerdings, welche mediale Funktion dieses etwaige Falschzitat im politischen Kontext hat. In dem allgemeinen Tohuwabohu von Argument und Gegenargument in der Krönungsvirus-Debatte müßte doch eigentlich eine solche Äußerung eine verheerende Wirkung bei dem ZDF-Fernsehpublikum auslösen. Oder ist das Fernsehpublikum schon derart dement, daß es Zusammenhänge nicht mehr versteht? Auch: https://dpbh.nv.gov/uploadedFiles/dpbhnvgov/content/Boards/BOH/Meetings/2021/SENEFF~1.PDF Deutsche Übersetzung: https://uncutnews.ch/wp-content/uploads/2021/06/Schlimmer-als-die-Krankheit-deutsche-Vers..pdf In Italien wird die gleiche Geschichte wie in Deutschland verbreitet (Vgl. Liefers Geschichte): Es gäbe nur Ungeimpfte auf den Intensivstationen. Hier eine Medizinerin (medical staff) aus einer Intensivstation in Italien in Gegensatz zu einem Talkshow-Teilnehmer Andrea Mandelli: https://gloria.tv/post/dJdAB2rJYSgy69pnA4jEjj4HU (englische Untertitel) Café
  7. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag nachträglich.

     

     

    Café:kaffeepc:

  8. Mag sein. Aber ich erwarte aber auch keine Todesgefahr. Und Duisburg hat gezeigt, was eine Panik der Masse für den Einzelnen in der Masse bedeutet. Und was ich beobachtet habe, war letztendlich, wie junge Erwachsene von hinten sich in die Menge geworfen haben, um voranzukommen. Dieses Verhalten war schlichtweg nicht normal. Wenn ich weiterkommen will und nicht weiterkommen kann, versuche ich einen anderen Weg zu finden. Eigentlich logisch. Aber so war es nun einmal nicht. Total irre. Als ob die Wahrnehmung dieser Leute eingeschränkt war. Selbst im Suff gibt es ja Grenzen. Und da ja die Love-Parade dafür bekannt ist, daß Exstasy genommen wird, vermute ich mal, daß solche Drogen so ein Verhalten einzelner auslöst. Und wenn das dann viele zu sich genommen haben, wird der Rest in Geiselhaft genommen. Café
  9. Wieso von beiden Seiten? Wer Angst hat, kann sich doch genstoffbehandeln lassen. Und wie kommen Arbeitgeber dazu, sich in Gesundheitsangelegenheiten ihrer Beschäftigten einzumischen. Ich erinnere an das Sexverbot zwischen Mitarbeitern bei Walmart. Damals ging die deutschen Gewerkschaften ziemlich auf die Barikaden. Wie bitte? Bei der Salamitaktik und Propaganda wirst Du doch sofort als Verschwörungstheoretiker gelabelt, sobald Du Dich wehrst. Die Gewerkschaften sind für bezahlte Lohnfortzahlung bei Quarantäne. Nichts. Es ging von Anfang an um die Genstoffbehandlung. Um nichts anderes. Und dazu mußt die Leute in Angst und Schrecken versetzen. Die anderen sind dann die Verharmloser, die Leugner und die Covidioten. (Wobei Wodarg in seinem Buch darauf aufmerksam machte, daß der Begriff "Idiot" aus dem alten Griechenland stammt und die Bürger ohne Stimmrecht beschrieb. Das Fußvolk. In so einer Atmosphäre der Angstmacherei ist es schwierig sachlich zu diskutieren Brot und Spiele. Es geht eben nicht um die Totimpfstoffe, sondern allein um Genbehandlungsstoffe. Die Lübecker Impfung hat doch gezeigt, daß das längst machbar ist. Was interessiert mich 2022. Das sind dann über 2 Jahre Blödsinn. Würde ich nicht sagen. Du beschwerst Dich doch darüber, daß sich die Leute nicht wehren. Mit anderen Worten: Die Zukunft wird jetzt gemkacht. Deutschland hat ein Rentenproblem. Umso stutziger sollte es machen, wenn Lauterbach gegen die Lübecker Impfung wetterte. Café
  10. Wieso mal? Ich habe eher den Eindruck bei Dir, daß Du die Geschichte weiterspinnen möchtest. Café
  11. Jaja, Politik ist ja für Salamitaktik bekannt. Und seit wann gibt es Chlorhuhnsalami? Café
  12. Sehe ich nicht so. Jedes dieser EZB-Länder hat seine eigene Währungsgeschichte. Und die Deutschlands ist eben die mit zwei Inflationen. Es war Deutschland, daß die Zielvorgabe "Währungsstabilität" für die Europäische Zentralbank im Maastricher Vertrag durchgesetzt hat. Nicht umsonst gibt es eine Veröffentlichung der Deutschen Bundesbank Eurosystem mit dem Titel "Stabilität sichern Die Aufgaben der Deutschen Bundesbank" 978-3-86558-843-2 Frankfurt am Main ohne Jahresangabe. Eine Währung stabil zu halten, heißt, die Währung vor jeglicher Inflation zu schützen. Mit anderen Worten: 0 Prozent Inflation. So versteht dies auch Hans-Werner Sinn. Aus diesen 0 Prozent Inflation wurde die Marke 0 in 2 Prozent als Ziel uminterpretiert. Der Maastricher Vertrag gilt nach wie vor. Es gibt auch keine anderen Rechtsnormen, die eine solche Vorgehensweise rechtfertigen könnte. Aber die EZB hat begonnen ein Eigenleben zu entwickeln. Das liegt natürlich an deren Vorsitzenden, die die Währungsgeschichte aus ihren Ländern mitbringen. Man sollte nicht vergessen, daß Lagarde durch die Lanzierung von Ursula von der Leyen durch Macron von Macron durchgesetzt wurde. Merkel hat diesen Vorschlag nicht gemacht. Und von der Leyen wurde gegen das Europäische Parlament durchgesetzt, das eigentlich den Kandidaten Weber als EU-Kommissionspräsidenten haben wollte. Mit Lagarde konnte aber die lockere Mentalität französischer Währungsgeschichte durchgesetzt werden, so daß nunmehr aus den 2 Prozent "langfristige" 2 Prozent (10 Jahre) wurden. Das bedeutet nichts anderes, als daß "kurzfristig" die Inflation nach oben schnellen kann. Das kommt der Haushaltspolitik vieler Staaten entgegen, die sich mit Hilfe des niedrigen Geldmarktzins leichter verschulden können und die Südstaaten indirekt die Bonität der Nordstaaten über den niedrigen Zinssatz ausnutzen können, da die EZB ja die Anleihen dieser Staaten aufkauft und damit eine Staatsfinanzierung der südlichen Euro-Staaten praktiziert. Wenn Lagarde nun an die Öffentlichkeit tritt und zu erklären versucht, warum eine hohe Inflationsrate entstanden ist, dann dient das schon dazu, den Verlustängsten der Bevölkerungen der Nordstaaten entgegenzutreten. Also Psychologie. Söder hat ja schon vorgeschlagen, daß die deutsche Regierung per Gesetz angewiesen wird, daß sie bei einer Inflationsrate von höher als 5 % bei der EZB interveniert. Wie das vonstatten gehen soll, hat er nicht gesagt. Vorstellbar wäre aber ein Verfahren beim Europäischen Gerichtshof. Café
  13. Impfpflicht bei so vielen Todesopfern? https://report24.news/kroatischer-praesident-wir-sind-genug-geimpft-sollen-sie-uns-doch-einzaeunen/ Mal sehen, wielange der Präsident das überlebt. Café
  14. Der politisch gewollte Lockdown soll die Leitzins-Politik ersetzen, die sonst die Zombie-Wirtschaft bereinigt. Wenn es politisch gewollt ist, kehrt die Wirtschaft wieder in den vorherigen Zustand zurück. Und was sollen dann die astronomischen Geldmengen, die in die Wirtschaft gedrückt werden? Was sollen sie denn anderes sagen? Sie sitzen auf einem riesigen Geldberg und betreiben Psychologie. Es hängt eben von der Umlaufgeschwindigkeit des Geldes ab. Und die hängt von der menschlichen Psychologie ab. Solange die niedrig ist, herrscht Depression vor, die mit noch mehr Geld bekämpft wird. Geld quasi als Antidepressivum. Lagarde gibt ja selbst zu, daß die Wirtschaft ungewöhnlich stark anzog. In Deutschland. In anderen EZB-Ländern sieht es ja anders aus. Die Macron-Kandidatin beruhigt mit ihren Worten also die Deutschen. Genau. Und deshalb Psychologie. Genau. Es sei denn, bestimmte Länder würden den Euro verlassen. Aber das ist ja nur über eine Kündigung der EU-Mitgliedschaft möglich: Mitgehangen, mitgefangen. Das gilt auch für die Deutschen. Weil sie vielleicht nicht bestohlen werden wollen? Die GDL hat es richtig gemacht und der deutschen Gewerkschafts-Landschaft die Hake gezeigt. Wobei die Gewerkschaften rechtlich beschränkt werden. Sie können also nur teilweise was dafür. Aber die GDL hat es gut hinbekommen. Es geht also. Zumindest will man nichts verliehren. Richtig. Ich halte China für gefährlich. Ja. Es gibt in Deutschland einen Kampf zwischen Liberalismus und Industriepolitik. Dieser Kampf ist im Fall von Kuka zugunsten Chinas ausgefallen. Trotzdem wurde Altmaier hinterher mit seinen Plänen heftig kritisiert. Zumindest von Merkel. Das ist richtig. Keine Ideen, um ihr Heimatland zu schützen. Café
  15. Um von irgendwelchen Lobbyisten bearbeitet zu werden? Bleib' doch bitte sachlich: "schreib' dort so rum." Die Sichtweise. Richtig. Du hast es aber in einem Zusammenhang gebracht, daß die Leute nicht mit Geld umgehen können. Mit anderen Worten: Du suchst die Schuldigen bei der Bevölkerung. Tatsächlich ist es aber die EZB, aber auch die Banken, die Geld schöpfen. Nicht die Bevölkerung. Die muß die Geldschöpfung durch Leistung decken. Und das geht eben nur bis zu einem gewissen Maß. Und damit ist die Bevölkerung eben aus der Verantwortung raus. Nö. Aber ich. Ja, es ist so. Und ich ermittle die Gründe. Na dann hoffe mal. Wie willst Du hoffen, wenn die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes zunimmt? Das ist dann wie bei der Love Parade in Duisburg. Das Geld ist vorhanden. Das Geld müßte wieder einkassiert werden, damit sie es in den "Griff" bekommen. Gibst Du Dein Geld her? Gold funktioniert zur Zeit anscheinend auch nicht. Lagarde beschwichtigt. "Wir": Ich wollte nur klarstellen, daß ich nicht zum "Wir" gehöre. "Wir" kann sehr suggestiv sein. So a la Führungsarbeit: "Wir" heißt dann immer die anderen. Café
×
×
  • Neu erstellen...