Jump to content

allesauf16

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.041
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 User folgen diesem Benutzer

Über allesauf16

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

3.528 Profilaufrufe
  1. So läufts ! Gesetze werden von der Obrigkeit dafür gemacht, damit man die Bevölkerung entsprechend rumdrangsalieren und abknechten kann. Bei der Bundeswehr gabs auch recht witzige Vorschriften. Ich war ja mal längere Zeit im Bereich der Landesverteidigung tätig. Eine ZDV (Zentrale Dienstvorschrift) war besonders witzig : "Fällt der Soldat ins Wasser, so hat er selbständig mit Schwimmbewegungen zu beginnen" Da muss man erst mal drauf kommen...
  2. Das deutsche Recht ist ein recht schwieriges Kapitel. Es kommt nicht immer darauf an, was Fakt ist, sondern wie es die Gesetze und Behörden interpretieren. Das sind oft 2 Paar Schuhe. Mal einige Beispiele : Ich erhielt mal einen Strafzettel. Begründung war : Das Parken war dort nicht verboten, aber auch nicht erlaubt. War tatsächlich so. Da ich gerne Strafzettel zahle, habe ich auch diesen bezahlt. In meinen Spitzenzeiten waren es derer 10 im Monat. Da kam aber bei mir die Frage auf : Es gibt ja jede Menge Fußgänger, welche einfach mal so eine Straße überqueren. Verboten ist das nicht, aber auch nicht ausdrücklich erlaubt ! Somit begehen, vom Grundsatz her, Millionen Bürger täglich eine Ordnungswidrigkeit. Das sollte doch etwas schärfer verfolgt und bestraft werden ! Anderes Beispiel für Verwaltungs-Idiotie : In manchen Gemeinden und Städten gibt es eine sogenannte "Nicht-Benutzungs-Gebühr" von Leichenhallen. Ja, gibts wirklich ! Das bedeutet : Ist Opa Wilhelm verblichen, sollte er in der Leichenhalle entsprechend aufgebahrt werden. Manche Verwandte kommen jedoch auf die Idee, dass man Opa Wilhelm direkt zum Bestattungsinstitut karrt. Da spielen einige Kommunen jedoch nicht mit ! Einfach mal so die städtisch betriebene Leichenhalle umgehen, so läuft das nicht. Daher ist trotzdem eine Gebühr fällig. Begründet meist mit : Die städtische Leichenhalle ist extra dafür gedacht, um Verblichene aufzubahren. Daher sind auch sogenannte "Bereitstellungskosten" vorhanden. Bei nicht in Anspruchnahme sind deshalb und trotzdem auch Gebühren zu zahlen. Die Verwandten hätten ja den bereitgestellten Service in Anspruch nehmen können. Wenn nicht, ist dies ihr Problem und es muss totzdem gezahlt werden ! Merke : Gesetze und Verordnungen sollten grundsätzlich ein harmonisches Miteinander der Bürger sicherstellen. In Deutschland ist das jedoch nicht so. Im Wust der Gesetze suchen Beamte immer nach Möglichkeiten : "Wie mache ich dem steuerzahlenden Bürger das Leben möglichst schwer". Wie meinte Tacitus, römischer Senator und Historiker, vor ca. 2000 Jahren schon : "Im verkommensten Staat gibt es die meisten Gesetze" Ach ja, in Deutschland haben wir die meisten Gesetze ...
  3. Buchtipp II : "Denke nach und werde reich" von Napoleon Hill Reich geworden ist zumindest Napoleon Hill, da das Buch millionenfach verkauft wurde. Aus Kreisen der Käufer liegen mir keine Informationen in puncto "Reichtum" vor, dürfte sich aber in Grenzen halten.
  4. Ja, also, da steh ich auch vor einem Rätsel ! Ein Bekannter von mir (Amtsrat) hatte mir dies glaubhaft so erklärt. Bei Beamten im höheren Dienst gehe ich grundsätzlich davon aus, dass sie die Wahrheit erzählen. Da bin jetzt auch überrascht. Ich kann ihn derzeit auch nicht erreichen, da er an einem Fortbildungslehrgang teilnimmt zum Thema : "Büroschlaf für Fortgeschrittene - mit praktischen Übungen" Mit der Strafverfolgung ist das auch so eine Sache. Hier wenden die Ämter gerne das "Beweis-Umkehr-Prinzip" an. Das bedeutet : Der Verblichene muss beweisen, dass es mit seiner Vitalität mau aussieht. Gelingt ihm das nicht, unterstellen die Ämter dann eine "vorsätzlich und fahrlässige Rest-Vitalität". Damit haben die Strafverfolgungsbehörden weiterhin freie Hand und können mit aller Härte vorgehen. Ich werde da nochmal genauer recherchieren und berichte dann ...
  5. Die Polit-Clowns müssen sich da keine Gedanken machen. Es gibt Länder, da kann man mit der Mehrheit der Bevölkerung machen, was man will. Die akzeptieren in ihrer Dummheit so ziemlich alles und finden in ihrer geistigen Umnachtung sogar noch selbst die Argumente dafür ! Standardargument ist häufig : "Die anderen machen das auch nicht besser !" Optimaler kanns doch nicht laufen.
  6. Gemäß Bundesbestattungsmasken-Verordnung müssen die Masken aber biologisch abbaubar sein ! Nur zertifizierte und geprüfte Masken sind erlaubt. Weitere Einzelheiten sind vom Bundesbestattungsmasken-Dezernat, Abteilung "biologische Masken" zu erfahren. Verstöße dagegen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar, wenn nicht sogar einen Straftatbestand. Gemäß Sonderverordnung ist der Verstorbene, unabhängig von seiner Vitalität, immer noch strafmündig und unterliegt weiterhin der vollen Härte der Strafverfolgung ! Strafbefehle werden dann auch auf dem Friedhof zugestellt. Die Ämter rechnen in dem Fall mit wenig Widersprüchen gegen den Verwaltungsakt. In Deutschland ist so was durchaus denkbar ...
  7. Du lachst über die Millionen dummen Alten ? Nun ja, da hast du recht ! Die waren ja auch mal alle jung - und dumm. Heute sind sie alt und dumm. Wer sich so Sendungen wie die Hitparade der Volksmusik und Ähnliche anschaut, ist doch wohl etwas matt in der Birne. Aber : Solche Sendungen haben Einschaltquoten im Millionen-Bereich. Was sagt uns das : Die Einschaltquoten geben uns die Anzahl der Voll-Verblödeten im Land ! Dumm ist nur : Die dürfen auch alle wählen gehen und ihr "Kreuzchen" machen. Und schon wieder kommt da die Frage auf : Warum sind Wahlen so einfach gestaltet, in Form von "Kreuzchen machen" ? Ach so : Damit die Voll-Doofen nicht überfordert sind und abstimmen können. Das ist die wahre Demokratie, was sonst, oder ?
  8. Das muss er nicht. Die arme Socke wird so enden wie Pofalla, Gabriel, Clement und sonstige Größen der politischen Szene : Beratervertrag bei einem Konzern mit 1 Million Jahresgehalt oder so. Beraterverträge sind schwer im Trend. Was da so beraten wird, ist auch ziemlich egal. Hauptsache, man hat in seiner aktiven Zeit immer schön und marionettenartig die Bedürfnisse der Industrie- und Unternehmerschaft befürwortet. Dann steht einem Berater-Vertrag nichts mehr im Wege. So läuft das ...
  9. Wahre Worte, aber : das versteht der Durchschnitts-Rentner sowieso nicht ! Warum : Wer in jungen Jahren schon verblödet war, wird im Alter nicht unbedingt schlauer. Von dieser Sorte gibts leider einige Millionen. Man schreibt gerne die Dummheit dem Alter zu, womit man aber das Alter in sich selbst ungerecht behandelt. Gibt auch Alte, die den vollen Überblick haben. Den hatten die Herrschaften aber auch schon in jungen Jahren. Das ist leider die Minderheit. Solange noch regelmäßig die Hitparade der Volksmusik läuft und die dummen Alten wie die Duracell-Affen zur playback-Musik in die Hände klatschen können, fühlen die sich wohl und wählen weiterhin CDU und SPD. Warum, wissen die auch nicht. Standard-Argument in den Fällen ist immer : Die wähl ich schon immer ! Das sind die Säulen unserer Demokratie ...
  10. Die Grünen sind so wichtig wie Corona : Braucht keiner ! Was haben denn die Teebeuteltrenner in den letzten Jahrzehnten erreicht ? Sehr wenig ! Natürlich ist Umweltschutz wichtig, da gibts überhaupt keine Zweifel. Wie ist denn die aktuelle Lage : Man plant eine Reduzierung der Emissionen um 5 % innerhalb der nächste Jahre. Das wäre so, als käme ein Raucher zum Arzt, der fragt : wieviel rauchen sie ? Raucher sagt : 20 Zigaretten am Tag. Arzt anwortet : Dann rauchen sie ab demnächst nur noch 19 Zigaretten am Tag, dann wird alles gut. Nehmen wir nur mal das Plastik-Problem : das ist nicht mehr lösbar ! Überall Mikro-Plastik, egal wo. Das wird Jahrhunderte oder noch länger dauern, bis sich da was abgebaut hat und ein normaler Zustand erreicht wäre, aber nur dann, wenn ab sofort kein Plastik mehr in Umlauf gebracht wird. Ein drastisches Umdenken und Handeln wäre dazu notwenig. Dazu müssten die Industrie und Bevölkerung mitspielen und Einsicht haben. Geht aber garantiert nicht wegen der Arbeitsplätze. Also : Für Arbeitsplätze, Wachstum und zum Wohle der Wirtschaft wird schön weiter alles versifft und zugemüllt. Wie verlogen die ganze Umweltschutz-Nummer läuft sieht man zum Beispiel am gelben Sack. Da gäbe es eine recycling-Quote von über 50 %. Dummes Zeug. Zig-Tausend Tonnen gelbe Säcke aus Deutschland werden nach Indonesien und Malaysia geschickt. Was die dort damit machen, ist total egal. Ist ja auch ziemlich weit weg. Wird dann aber als "recycled" in die Statistik aufgenommen. Der echte Wert in Deutschland liegt vielleicht gerade mal bei 10 %. Das haben die schlauen GRÜNEN angeblich garnicht gewusst und beweihräuchern sich weiterhin mit verlogenen Statistik-Werten. So wird das jedenfalls nichts ...
  11. Na ja, meist ein rudimentärer Grundwortschatz, aber immerhin. Ich erinnere mich gut an einen Taxi-Fahrer in Bangkok. Ich sagte zu ihm : You drive me free of charge through Bangkok ? Er sagte : Yes ! Bleiben wir aber mal in Deutschland : Viele verwenden englische Ausdrücke, kennen den Sinn aber meist nicht. Bevor ich ein Fremdwort verwende, schlage ich erst mal im Wörterbuch nach. Ist an sich ganz einfach. Ich will doch wissen, was ich sage. Gutes Beispiel : app . Alle smartphone-Verseuchten nutzen "apps". Nein, sie nutzen nicht, sie "usen". Bei Nachfragen, was "app" eigentlich bedeutet, kommt meist : Nichts ! Das ist schon recht schwach und untermauert die These der galoppierenden Volksverblödung.
  12. Ach Starwind, alter Hobby-Psychologe und Stimmenhörer, deine Ferndiagnosen lassen auch nach. An was liegts ? Hat dir eine Stimme geflüstert, dass die Realität jetzt Märchen seien ? Fühlst Du dich durch die Darstellung realer Begebenheiten belehrt ? Ich belehre doch niemand, sondern berichte lediglich Tatsachen, reine Information, sonst nichts. Dann fühlst du dich wahrscheinlich auch durch die Darstellung der Tagesschau und Wetternachrichten "belehrt" und nicht informiert ! Da sollte dann mal ein Facharzt ran ...
  13. Ja, mein Therapeut empfahl mir : Tabletten absetzen und dafür Geschichten schreiben. Ach so, fällt mir gerade ein : ich habe garkeinen Therapeuten und nehme auch keine Tabletten. Alle Geschichten sind keine Märchen, sondern leider alles selbst genau so erlebt !!! Offenbar wohne ich tatsächlich im falschen Bundesland, obwohl es hier ganz schön ist. Da hast du aber in deiner Region echt Glück. Es geht mir einfach darum, vorhandenes Verwaltungs-Idiotentum öffentlich zu machen. Die Verwaltung sollte für die Bürger dasein und nicht die Bürger für die Verwaltung. Wenn sich genug Leute darüber aufregen, wird vielleicht mal eine Besserung eintreten.
  14. Es war kein externer customer-support, sondern die Krankenkasse selbst. Trotz höherem Alter bin ich jedoch noch recht fit, körperlich und geistig, und bin in der Lage, entsprechend zu reagieren. Was mich jedoch ärgert : Es gibt aber jede Menge ältere Menschen, die an dem kompletten System oftmals scheitern ! Ich sehe es fast täglich : Frau in der Bank am terminal kommt nicht klar. Nachbar will Sperrmüll anmelden. Geht nur noch online. Man wird mehrfach über links hin- und hergesteuert. Ich habs geschafft, der Nachbar nicht. Und er war nur die Vertretung von noch mehr alten Leuten, die es nicht packen. Ich rief dann die Oberverwaltungs-Schwachkopf-Verwaltung mal an und schilderte das Problem mit den Alten. Antwort : Da wäre kein Handlungsbedarf, die Alten sollten sich dann helfen lassen ! Gibt noch mehr Beispiele für das Verwaltungs-Idiotentum in Deutschland. Und darüber rege ich mich weiterhin auf ...
  15. Was ist falsch an Deutsch in Deutschland ? Mal ein Beispiel : Ich bekomme ein Schreiben von meiner Krankenkasse, Abteilung " Customer Support". Genau so muss man offenbar in Rheinland-Pfalz seine Abteilungen bezeichnen, da ja unglaublich viele Amis und Engländer dort krankenversichert sind, und nur sehr wenig Rheinland-Pfälzer oder Deutsche. Dann rief ich dort an. Mein fast untrüglicher Instinkt signalisierte mir : Aha, eine junge, dumme, smart-phone (smart = klug, gescheit, phone = Telefon) verseuchte Idiotin am Telefon, das ist ja toll. Die fragte ich dann gleich mal : Ich kenn mich da mit fremdsprachlichen Begriffen nicht so aus, was bedeutet eigentlich : "Customer support" ? Antwort war : Customer bedeutet Kunde, und support ja, ähhhhh, jetzt haben sie mich aber auf dem falschen Fuss erwischt, ähhhhhhh.... Ich fragte dann : Ach so, sie wissen also garnicht, in welcher Abteilung sie arbeiten ? Antwort : Ja, ähhhhh, bla bla bla .... Warum denn nicht gleich : Abteilung "Kunden-Unterstützung" ? Wäre doch ganz einfach. Die Franzosen sind da schon weiter. Da gibts ne staatliche Kommission, die auf solche Auswüchse achtet. Da werden auch Radio- und Fernsehsender unter die Lupe genommen. Wer sich da zu sehr ins Englische oder sonstige Fremdsprachen verflüchtigt, wird ruck zuck abgemahnt. Die Franzosen sind ganz einfach der Meinung, das man in Frankreich durchaus mit der französischen Sprache klarkommen soll. In Deutschland ist das offenbar nicht so.
×
×
  • Neu erstellen...