Jump to content

Recommended Posts

Am 12.4.2020 um 23:09 schrieb Lutscher:

Ich sehe in erster Linie den Erfolg dieser Regierungsmaßnahme. Diese Maßnahmen sind streng aber auszuhalten. Mal paar Wochen nicht in die Kneipe oder Casino es ist kein Weltuntergang. Die Situation verlangt dieses handeln . Ich  würde die   Corona Verweigerer ins Krankenhaus schicken und sie an der Seuche hautnah teilhaben lassen. In Bayern haben die Bürger vielerorts die Maßnahmen unterlaufen. Wie soll man dem Bayerdickschädel beikommen ? Bewaffnet oder unbewaffnet diesen Gedankengang sollte man genauer untersuchen im hinblick auf die Art der Erkrankung . Kuckuck man bedenke die Verhältnismäßigkeit der Mittel. Grenzen zu schließen kam ein halbes Jahr zu spät.Wieviel Demonstranten wollten den kommen ? 50 oder gar 150 Menschen Schulter an Schulter mit Gejohle " Wir sind das Volk" Zu deinem fünften Einwand der Denunziation kann ich nur sagen es gibt sie nicht. Die Leute die sich nicht an die Maßnahmen halten bedrohen unsere Gesundheit ( auch deine ) Ich sehe paar dumme Gestallten die nicht an einem Strang ziehen ….ich sehe paar Ochsen die die gute Regierungsarbeit verunglimpfen . Man sollte sie nach Italien oder Spanien zur Herdenimmunisierung auf Reisen schicken. Gruß euer Lutschi !:hut2:

@Lutscher: Du denkst eindimensional:bx3:. Die Regierungen haben den Salat verursacht, weil sie auf eine Pandemie trotz mehrerer Ansagen nicht vorbereitet waren. Anstatt die "Grippe"-Pandemie mit ausreichender Kapazität (Reserve-Krankenhaus) durchlaufen zu lassen, soll nun ein Shutdown, ein temporärer Polizei- und Denunziantenstaat und eine Bewegungs-/Reisefreiheitsbeschränkung ein Erfolg sein:bx3:? Ich bitte Dich! Das ist eine Verschlimmbesserung oder auch Kaputtreparierung! Die gewählte Pandemie-Bekämpfungsstrategie "Hammer und Dance" ist eine Katastrophe und kaschiert nur das bisherige Versagen der Regierungen.

 

Natürlich gibt es massig Denunzianten und Blockwarte auch in Bayern. Gemäß Umfrage würden auch 20% der Deutschen Corona-Regelbrecher anzeigen. Nicht nur in Bayern wird dazu auch die Notrufnummer 110 gewählt:blink:.

Ich habe mich bis zu den letzten Tagen in den Casinos außerhalb meines Landkreises versucht zu infizieren. Ich bin in meinem Landkreis nicht der Nullpatient geworden. 

:hut:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Egon:

@jason: Wenn man aus zwei Müllstatistiken ("Infizierte" und "Corona-Tote") eine Statistik bzw. eine Rate generiert, kommt noch größerer Müll raus. In Bayern Stand 11.04.20 (hier immerhin in zwei Altersgruppen differenziert):

15-59 Jahre: 23300 Infizierte, 31 Tote, somit 0,13%

Ü60: 9300 Infizierte, 729 Tote, somit 7,8%

Die Dunkelziffer der Infizierten kann je nach Quelle  und Schätzung 5 bis 10-fach so hoch sein. Dann können die Prozente auf 0,013% und 0,078% sinken. Wenn man dann nur noch "echte" Corona-Tote nehmen würden, dann geht's mit der Sterberate noch weiter runter. Und wenn man dann noch die normale Sterblichkeit rausnimmt, dann strebt die Rate gegen Null.

:hut:

 

OMG er hat sie auf Null gerechnet.....Glanzleistung :fun2: Facharzt Egon sagt uns die ganze Wahrheit :bx3: Es gibt die echte Toten ( die an Corona verstorben sind ) also fast keine und dann gibt's die unechten Toten die mit Corona und Vorerkrankungen gestorben sind. In beiden fällen war Corona mit involviert . Es steckt ja auch schon im Wort involvieren drin....viren. Gerechnet auf die Weltbevölkerung …..ich will garnicht weiter schreiben.....:bye2:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Egon:

@Lutscher: Du denkst eindimensional:bx3:. Die Regierungen haben den Salat verursacht, weil sie auf eine Pandemie trotz mehrerer Ansagen nicht vorbereitet waren. Anstatt die "Grippe"-Pandemie mit ausreichender Kapazität (Reserve-Krankenhaus) durchlaufen zu lassen, soll nun ein Shutdown, ein temporärer Polizei- und Denunziantenstaat und eine Bewegungs-/Reisefreiheitsbeschränkung ein Erfolg sein:bx3:? Ich bitte Dich! Das ist eine Verschlimmbesserung oder auch Kaputtreparierung! Die gewählte Pandemie-Bekämpfungsstrategie "Hammer und Dance" ist eine Katastrophe und kaschiert nur das bisherige Versagen der Regierungen.

 

Natürlich gibt es massig Denunzianten und Blockwarte auch in Bayern. Gemäß Umfrage würden auch 20% der Deutschen Corona-Regelbrecher anzeigen. Nicht nur in Bayern wird dazu auch die Notrufnummer 110 gewählt:blink:.

Ich habe mich bis zu den letzten Tagen in den Casinos außerhalb meines Landkreises versucht zu infizieren. Ich bin in meinem Landkreis nicht der Nullpatient geworden. 

:hut:

 

Ich bin der Meinung nur ein Land hat versagt und das ist China. Über die Gründe könnte man ein Buch schreiben. Seit Jahrzehnten warnen und mahnen Ärzte die hygienischen Verhältnisse an. Ihre Essgewohnheiten und Umgang mit Lebensmittel sollte in diesem Land neu überdacht werden. Die Mitteilungspflicht bei auftreten einer Seuche ist doch entscheidend . 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb jason:

 

Auf der Karte von zeit.de kann ich Dresden nicht finden.

Schon ausgelöscht ? :wacko:

 

Neuinfizierte ? Oder sollte es heißen noch nicht vollständig auskuriert....zu früh nachgetestet oder schlichtweg man kennt sich mit der Hartnäckigkeit dieses Virus nicht aus ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Infektionsschutzgesetz gibt auch Auskunft über den Zweck dieses Gesetzes. Hiernach soll auch die Eigenverantwortung des Einzelnen gefördert werden.

 

§ 1 Abs. 2 IfSG

Die Eigenverantwortung der Träger und Leiter von Gemeinschaftseinrichtungen, Lebensmittelbetrieben, Gesundheitseinrichtungen sowie des Einzelnen bei der Prävention übertragbarer Krankheiten soll verdeutlicht und gefördert werden

 

Die Bundesregierung vertraut jedoch dem eigenen Volk nicht und setzt lieber die Grundrechte außer Kraft. Sie stellt sich somit gegen die eigene Intention aus dem Gesetzgebungsverfahren, den Bürger in seinem (eigen)verantwortlichen Handeln zu unterstützen und zu bestärken.

 

Zum Kuckuck!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich bin eher(Wen wunderts?) auf Egons Seite.

Wegen eigener Schlampigkeit bei der Aufgabe, das Land und den Bürger zu schützen,

toben sich die Regierenden in wildem Aktionismus aus. Leider werden diese Versager

auch in Zukunft wieder gewählt werden.

Carola scheint mir beim Gesundheitszustand der hiesigen Bevölkerung eines der kleineren Übel zu sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Egon:

@Lutscher: Du denkst eindimensional:bx3:. Die Regierungen haben den Salat verursacht, weil sie auf eine Pandemie trotz mehrerer Ansagen nicht vorbereitet waren. Anstatt die "Grippe"-Pandemie mit ausreichender Kapazität (Reserve-Krankenhaus) durchlaufen zu lassen, soll nun ein Shutdown, ein temporärer Polizei- und Denunziantenstaat und eine Bewegungs-/Reisefreiheitsbeschränkung ein Erfolg sein:bx3:? Ich bitte Dich! Das ist eine Verschlimmbesserung oder auch Kaputtreparierung! Die gewählte Pandemie-Bekämpfungsstrategie "Hammer und Dance" ist eine Katastrophe und kaschiert nur das bisherige Versagen der Regierungen.

 

 

@Egon. Welche Bekämpfungs-Strategie eine Katastrophe ist, muss letztlich am Erfolg

               gemessen werden. Exakt dies wird aber bisher verunmoeglicht. Leider.

                Irgendwie scheint Euer Spahn unter Artenschutz zu stehen, da sind jede Menge

                Versaeumnisse offensichtlich. Richtung Kaputtregierung geht es zwar schon,

                 nur mit dem was ich hier in Spanien sehe, waere es wohl kaum einem Land

                 möglich, ein derartiges Problem ganz ohne Einbussen zu ueberstehen - unab-

                 hängig von den Versaeumnissen.

                 
                Nun geht es aber in die naechste grosse Runde. Lese taeglich America21; 

                In Südamerika leben in den Grosstaedten bis zu 20% Obdachlose, zudem 

                 Arbeiten bis zu 30% als Einmannbetrieb auf den Strassen. Sag denen „quedate

                 en casa“ und eine Krankenversicherung haben sie erst recht nicht...jeder der 

                 das Gewusel auf den Maerkten dort kennt wird meine Bedenken verstehen.

                 In Russland geht es auch gerade erst los, die dortige Elite wird es wohl am

                 ehesten ueberstehen. Alle anderen müssen das Nationalgetraenk nun eher 

                 zum gurgeln und desinfizieren benutzen, sonst sehe ich schwarz.

                Juan
:hut:

bearbeitet von Juan del Mar
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb jason:

Der Begriff Dunkeldeutschland kann als beleidigend oder diskriminierend aufgefasst werden.

Kandidat für das „Unwort des Jahres 1994“

https://de.wiktionary.org/wiki/Dunkeldeutschland

 

Es war schon bescheuert, den Begriff "Dunkeldeutschland" überhaupt auf die Kandidatenliste für das Unwort des Jahres 1994 aufzunehmen.

Wie kann eine exakte Tatsachenbeschreibung ein "Unwort" sein ? :lachen:

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sachse:

Vehementer Widerspruch, wie es wohl in Deiner ehemaligen Fachsprache heißt.

Meiner Meinung nach, der sich auch 8 Jahre zwischen HH und Westberlin auf Transitstrecken herum getrieben hat,

hängt diese "üble Nachrede" damit zusammen, dass Westdeutsche nur das Ungewohnte registriert haben.

 

Das "Ungewohnte" bestand ganz einfach darin, dass die Bande -mit Vorliebe im Feiertags- und Urlaubsreiseverkehr- sich mit höchstem Vergnügen bemühte Riesenstaus zu produzieren. Beim Kopieren und Klauen von Berliner und Westdeutschen Reisepapieren ließen die sich absichtlich so viel Zeit, dass sie sich dem Risiko aussetzten von Schnecken von hinten überrannt zu werden.

 

Ich habe nur einmal eine Ausnahme erlebt, als das Gesockse plötzlich in hektische Geschäftigkeit verfiel und eine Sonderspur aufmachte. Da raste wenige Minuten später ungebremst der schwarze Mercedes von Vogel durch. Danach wurde diese Spur gleich wieder geschlossen und die verfielen wieder in ihren Tiefschlaf.

 

vor 3 Stunden schrieb sachse:

Praktisch alle deutschen Dialekte außer dem Sächsischen gab es in Ost und West. Dadurch fiel sächsisch besonders auf. 

 

Nee, Sächsisch ist einfach so auffällig, dass es aus allen deutschen Mundarten und Dialekten deutlich auffällig heraus ragt, da gab es keine Verwechslungsgefahr.

Die Extrempenner an den DDR - Grenzkontrollpunkten waren gehäuft Sachsen, da beisst keine Maus 'nen Faden ab.

 

vor 3 Stunden schrieb sachse:

Ansonsten noch ein Ratschlag an alle Norddeutschen, die zwar von sich behaupten, das beste Deutsch zu sprechen aber es bis

heute noch nicht geschafft haben, zu wissen, wie spät dreiviertel sieben tatsächlich ist. Tipp: Es ist nicht viertel vor acht.

 

Von solcher Behauptung von Norddeutschen über sich habe ich bisher noch nie gehört.

Allerdings gibt es hier durchaus das Verständnisproblem mit "dreiviertel sieben", weil hier unüblich.

Nachdem mehrere solcher Terminabsprachen -von mir in die Welt gesetzt- jämmerlich gescheitert sind, habe ich mir abgewöhnt, das hier oben weiter zu verwenden.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb sachse:

Den Beweis bleibst Du aber schuldig.

Schwach bei Deinem Vorleben.

 

Das Fotografieren sowie Film- und Tonbandaufnahmen waren verboten.

Ich werde Sven nicht überzeugen können. :D

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb starwind:

Von solcher Behauptung von Norddeutschen über sich habe ich bisher noch nie gehört.

Allerdings gibt es hier durchaus das Verständnisproblem mit "dreiviertel sieben", weil hier unüblich.

Nachdem mehrere solcher Terminabsprachen -von mir in die Welt gesetzt- jämmerlich gescheitert sind, habe ich mir abgewöhnt, das hier oben weiter zu verwenden.

 

Starwind

 

Mir hat mal ein norwegischer Germanistik-Professor erzählt,

dass das beste akzentfreie Deutsch im Raum Hannover gesprochen wird. :rolleyes:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb starwind:

 

Es war schon bescheuert, den Begriff "Dunkeldeutschland" überhaupt auf die Kandidatenliste für das Unwort des Jahres 1994 aufzunehmen.

Wie kann eine exakte Tatsachenbeschreibung ein "Unwort" sein ? :lachen:

 

Starwind

 

Bei dem Wort "Dunkeldeutschland" würde ich eher auf geistige Umnachtung der Ureinwohner,

als an ausgeschaltete Straßenlaternen denken. :lachen::lachen::lachen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Egon:

 ein temporärer Polizei- und Denunziantenstaat und eine Bewegungs-/Reisefreiheitsbeschränkung ein Erfolg ?  

 

Natürlich gibt es massig Denunzianten und Blockwarte auch in Bayern. Gemäß Umfrage würden auch 20% der Deutschen Corona-Regelbrecher anzeigen. Nicht nur in Bayern wird dazu auch die Notrufnummer 110 gewählt:blink:. 

 

 

Mir gefällt das auch nicht,

aber wie willst Du die Bevölkerung vor Querköpfen schützen,

die nur eine "gesunde" Durchseuchung im Kopf haben ? :schuettel:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Das Infektionsschutzgesetz gibt auch Auskunft über den Zweck dieses Gesetzes. Hiernach soll auch die Eigenverantwortung des Einzelnen gefördert werden.

 

§ 1 Abs. 2 IfSG

Die Eigenverantwortung der Träger und Leiter von Gemeinschaftseinrichtungen, Lebensmittelbetrieben, Gesundheitseinrichtungen sowie des Einzelnen bei der Prävention übertragbarer Krankheiten soll verdeutlicht und gefördert werden

 

Die Bundesregierung vertraut jedoch dem eigenen Volk nicht und setzt lieber die Grundrechte außer Kraft. Sie stellt sich somit gegen die eigene Intention aus dem Gesetzgebungsverfahren, den Bürger in seinem (eigen)verantwortlichen Handeln zu unterstützen und zu bestärken.

 

Zum Kuckuck!

 

Schalte mal die Ampelanlagen im Strassenverkehr ab und du wirst sehen wie Eigenverantwortung verstanden wird. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir gerade die Bundesverfassungsgerichtsentscheidung zu dem Eilantrag von Frau Beate Bahner angesehen.

Die hatte ihren von jeglicher Fachkunde (rein juristisch von mir gemeint) völlig unberührt gebliebenen Eilantrag ja selbst ins Internet eingestellt. Da hatte ich ihr nach dem Lesen weniger Sätze schon das Weiterlesen verweigert, weil das nichts anderes als "Tante Elfriede Geschwätz" war, unberührt von jeglichem juristischen Grundwissen.

 

Die Verfassungsrichter haben dies zwar sachlicher, aber noch vernichtender "in der Mülltonne" versenkt. Der Antrag ist ja schon als unzulässig abgeschmettert worden.

Die war ja nicht mal in der Lage, die erforderlichen Verfahrensvoraussetzungen zu erfüllen, peinlich, peinlich, peinlich.

 

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2020/04/qk20200410_1bvq002620.html

 

Sie hatte ja großkotzig "protestierend" angekündigt, nach ihrem Totalversagen ihre Zulassung freiwillig zurück geben zu wollen, was sie aber dann am Folgetag schon widerrufen hat.

 

Arme potentielle Mandanten, die sich nun weiter zu solch einer Flachpfeife verirren können. Die zuständige Anwaltskammer hat eine Aufgabe.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Also, das mit dem Rechtsstaat ist ja schön und gut aber wenn ich sehe, wie lang und umständlich der Ablehnungsbescheid formuliert ist,

wundere ich mich nicht über die häufig genannte "Überlastung der Justiz".

Natürlich weiß ich es als Fachfremder nicht besser aber es drängt sich mir der Eindruck auf, aus einem Rechtsstaat ist im Laufe der Zeit

ein Rechtswegestaat geworden. Wenn das Recht so abgehoben daher kommt, dass der normal gebildete Bürger es nicht versteht oder

dass es nur noch dem Zweck dient, auch noch für den kleinsten Furz einen Extratatbestand zu schaffen, dann läuft da etwas furchtbar schief.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb sachse:

Also, das mit dem Rechtsstaat ist ja schön und gut aber wenn ich sehe, wie lang und umständlich der Ablehnungsbescheid formuliert ist,

wundere ich mich nicht über die häufig genannte "Überlastung der Justiz".

Natürlich weiß ich es als Fachfremder nicht besser aber es drängt sich mir der Eindruck auf, aus einem Rechtsstaat ist im Laufe der Zeit

ein Rechtswegestaat geworden. Wenn das Recht so abgehoben daher kommt, dass der normal gebildete Bürger es nicht versteht oder

dass es nur noch dem Zweck dient, auch noch für den kleinsten Furz einen Extratatbestand zu schaffen, dann läuft da etwas furchtbar schief.

 

Das, was Du als "lang und umständlich" wertest, sind zwingende juristische Notwendigkeiten.

Dass das Bundesverfassungsgericht seine Arbeit in bemerkenswerter Schnelle erledigt hat, erweist ja allein der Zeitablauf.

 

Wenn man generell höchst schwierige Abwägungen darauf verkürzen würde, dass auch der einfache Bürger alles sofort und eindeutug verstehen kann, würde das bedeuten, jegliche echte Wissenschaft sofort einstellen zu müssen und sich wieder ins Neandertal zu begeben, da reichten wohl wenige Urlaute.

 

Wenn der "einfache Bürger" wirklich interessiert wäre und sich nicht nur auf seinen hingerotzten Schmand reduzieren wollte, hätte er ja die Möglichkeit selbst zu lernen. Ein theoretischer Gedankengang, der von Stammtischlern entsetzt abgelehnt wird -oder noch extremer, durch die Zuwendung zu Verschwörungsgeschwafel umgangen zu werden versucht wird-.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb starwind:

Sie hatte ja großkotzig "protestierend" angekündigt, nach ihrem Totalversagen ihre Zulassung freiwillig zurück geben zu wollen, was sie aber dann am Folgetag schon widerrufen hat.

 

Sie hätte sich mal besser von dir beraten lassen sollen... :lesen:Den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht ! Und zu guter Letzt auch keine große Zustimmung in der Bevölkerung. 

 

 

vor 58 Minuten schrieb starwind:

Wenn man generell höchst schwierige Abwägungen darauf verkürzen würde, dass auch der einfache Bürger alles sofort und eindeutug verstehen kann, würde das bedeuten, jegliche echte Wissenschaft sofort einstellen zu müssen und sich wieder ins Neandertal zu begeben, da reichten wohl wenige Urlaute.

 

Man könnte das Urteil auch im Umgangsdeutsch verfassen ,was spricht dagegen ? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb starwind:

Wenn der "einfache Bürger" wirklich interessiert wäre und sich nicht nur auf seinen hingerotzten Schmand reduzieren wollte, hätte er ja die Möglichkeit selbst zu lernen. 

Starwind

 

Das schreibst Du so einfach aber die Juristerei ist doch nur eine Fachrichtung in unserer komplexen Welt,

die ich als abgehoben und teilweise unverständlich bezeichne. Als ich mit der Treuhand an einem Tisch

saß, um das Wasserschloss zu kaufen, fühlte ich mich wie ein Analphabet. Das Beamtendeutsch war mir

unverständlich, da ich im Gespräch natürlich nicht nachschlagen konnte, was die eigentlich meinen.

Das Thema zu vertiefen ist vermutlich ziemlich sinnlos, da wir diesbezüglich in verschiedenen Welten leben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Egon:

Die Dunkelziffer der Infizierten kann je nach Quelle  und Schätzung 5 bis 10-fach so hoch sein. Dann können die Prozente auf 0,013% und 0,78% sinken. Wenn man dann nur noch "echte" Corona-Tote nehmen würde, dann geht's mit der Sterberate noch weiter runter. Und wenn man dann noch die normale Sterblichkeit rausnimmt, dann strebt die Rate gegen Null.

 

Richtig, genau so sehe ich es auch.

In Deutschland wurde jetzt in einer Stadt/ Gebiet ( habs vergessen wo) eine flächendeckende Studie durchgeführt, in dem alle auf das Virus untersucht wurden, um die Dunkelziffer zu ermitteln. Diese Zahl der so ermittelten infizierten hat man der vermeintlichen Corona-  Sterberate gegenübergestellt, es kamen 0,3 % Sterblichkeit heraus..

Nun müssten nur noch die Toten mal näher untersucht werden, und schwupps rauschen die Prozente noch mal in den Keller..

Zur Erinnerung Hamburg hat keinen Corona.Toten,Wieso erkennt den das keiner ?? Sind den nur Deppen an der Macht ?? Oder steckt hinter der Panikmache eine Strategie.

Der Virus ist nicht gefährlicher als andere Viren, welche uns täglich umgeben ,  die Fakten liegen doch schon auf der Hand.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...