Jump to content

Sven-DC

Mitstreiter
  • Gesamte Inhalte

    4.582
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Sven-DC

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

3.550 Profilaufrufe
  1. Sven-DC

    Mega System

    Die Frage ist ganz einfach zu beantworten, wenn man weiß das sich Anzahl der Serienlängen von Stufe zu Stufe immer ca. halbieren, wenn es also immer weniger davon gibt, dann ist die Wahrscheinlichkeit auch geringer diese an zu treffen. Also 6 x abwarten, besser als 5 und besser als 4 x. Man erleidet somit z.b. weit weniger Platzer mit der MG, wenn man später einsteigt. Das Problem ist aber, der Platzer findet dich, nur später und weniger oft Diese Grundprinzip des Abwartens machte auch Garcis Spielweise aus. Er hat aber nicht die MG gespielt, sonder ist etwas geschickter vorgegangen.
  2. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Hauptsache mal was hirnlos dahingelabert, ohne auf das Thema überhaupt Bezug zu nehmen. Wäre auch mal gut, wenn dir endlich mal einer zeigt, wo die Großschreibtaste auf der Tastatur ist.
  3. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Wenn was im Kessel verbaut sein sollte, dann auf alle Fälle so. das man da nicht Zerstörungsfrei rankommt. Das es von jeden auf und zu zuschrauben geht, entspricht doch nicht der Logik. Wenn einer was einbaut ( oder einbauen lässt) was Strafrelevant ist dann doch so, das es unbemerkt bleibt, dazu gehört auch, das keine Möglichkeiten sind das Ding zerstörungsfrei zu öffnen. Ähnlich wie bei einigen Haushaltsgeräten oder Handys, die sind nicht dafür gemacht,das sie geöffnet werden können und eventuell der Akku gewechselt oder sogar noch repariert werden können.Der Gipfel der Unverschämtheit ist, das Bauteile verwendet werden, welche gerade mal so die Garantiezeit der Herstellers überleben und sich dann nach der Frist verabschieden. Es gilt da das Motto , wirf weg und Kauf neu zu Freude der Händler und Hersteller
  4. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Bei den Untersuchungen hat man festgestellt, das einige Leute der Regierung zu vor schon lange Kenntnis von der Mauschelei der Branche hatte. Anstatt Untersuchungen einzuleiten, hat man nichts getan. Das bezeichne ich als Schützenhilfe. Mir ist keiner außer Winterkorn,bekannt welcher da wirklich eine Strafe bekommen hätte oder gefeuert wurde. Im Gegenteil, die meisten faseln von der Kanzel, sie haben einen Fehler gemacht und werden sich bessern, wie ein Schuljunge der sich für vergessene Hausaufgaben entschuldigt, kommt mir das vor. Und warum haben die betrogen, gemeinschaftlich, obwohl sie wussten wenn das rauskommt sind sie geliefert ? Und warum wird es im Casinos nicht gemacht, nach deiner Meinung nach. In beiden Fällen wüssten sie auch das sie den Staat in der Hinterhand haben und es deshalb nicht so schlimm ausgehen würde. Winterkorn musste eben über die Klinge springen, für den Rest bleibt alles wie es war. Oder willst du mir erklären außer Winterkorn wusste keiner davon ?
  5. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Ja und warum soll es sowas im Casino nicht geben. Nur klauen sie nicht plump Geld aus der Tageskasse ( obwohl solche Idioten gab es ja auch schon) Sie gehen etwas geschickter vor und steigern ihren Gewinn wo sie am langen Ende auch davon profitieren
  6. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Ich glaube auch nicht, das die Staatsanwaltschaft sofort auf Verdachtsmomente immer anspringt. Die haben so viele Fälle,laufende Verfahren, das sie hoffnungslos überlastet sind und ein handvoll Zocker gar nicht ernst nimmt, wenn sie behaupten das Casino betrügt. Sie empfehlen denen eher die Suchtberatung anzurufen oder eine Selbstsperre beim Casino zu beantragen. Das sie sofort dort einrücken und alle Kessel beschlagnahmen, kann ja nicht einmal du selbst glauben.
  7. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Das ist kein Unsinn, weil auch bei jeden staatlichen Unternehmen, es Menschen/Privatpersonen sind, welche die Geschäfte leiten und die Verantwortung tragen. Und Menschen haben im allgemeinen schwächen und gerade dort wo leicht viel Kohle zu machen ist und die Kontrollen nur mau sind, ist Betrug vor programmiert.
  8. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Das gab es doch bei VW auch und selbst als es raus kam hat man bemerkt, das der Staat noch Schützenhilfe bei den Betrug gegeben hat. Warum werden den die Casinos immer so als Saubermänner verteidigt weil sich keiner eingestehen will in den Laden zu rennen, obwohl er weiß das er über den Tisch gezogen wird. Da lügt man sich schon selbst in die Tasche und glaubt gern der ehrlichsten Truppe auf den ganzen Planeten überhaupt gegen über zu stehen
  9. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Es gibt hier und Im Netz genügend Berichte über die Druckluftautomaten, ich selbst habe ausgiebige Erfahrungen damit machen können, weil ich solche Dinger praktisch gleich vor der Haustür habe. Der Kugelfall ist öfters nicht mit den Gesetzen der Flieh-und Schwerkraft vereinbar. Nicht nur meine Meinung. Ich selbst habe erlebt, das die Kugel überhaupt nicht ins Fach viel, oder sofort nach Auswurf innerhalb 1 bis 2 sec. schon im Fach lag, ohne die üblichen Runden zu drehen. Wer das gesehen hat, der weiß bescheid was da läuft. Und trotzdem habe ich was entdeckt, wie man mit Kleingeld dort abräumen kann. Nach meiner Meinung hat das auch nichts mit Betrug zu tun, weil es ist ein Spielautomat. Bei den Slotmaschinen weiß doch auch jeder, das da der Zufall nicht allein spielt, also warum dann ausgerechnet am Roulettautomaten. Ich bin da öfters in den Laden ( um Bekannte zu treffen und Spaß zu haben), da sind ständig nur eine handvoll Spieler oder noch weniger, wenn die nur von den 2,7 % leben müssten, könnten die nicht einmal den Strom für den Laden bezahlen, geschweige den das Gehalt, die Miete, die Bankkredite und die Steuer. Ich frag mich überhaupt wie lange die noch überleben wollen, bei den Gästemangel
  10. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Richtig,das wissen wir alle schon längst. Trotzdem wird immer wieder, scheinbar fernab jeglicher Vernunft betrogen, siehe VW Chef Winterkorn( bzw. die gesamte Autobranche) oder der ehem. Postchef Zumwinkel,oder Höhnes da ging es zwar nicht um techn. Manipulation, das ist aber am Ende wurscht. Sie wussten alle der Gefahr des entdeckt werden und haben doch betrogen. Auch der Bankräuber, Einbrecher weiß um die Gefahr der Bestrafung und macht es doch. Es ist die Gier, welche die meisten dazu treib, selten die Not. Es hätte auch keiner im Traum daran gedacht, das die Abgaswerte aller Auto im großen Stil manipuliert sind. Hier geht es im konkreten Beispiel um techn. Eingriffe, die auch nachweißbar sind und trotzdem hat man es gemacht und viel wussten davon und haben einfach die Klappe gehalten, bis es eben Aufflog. Anstatt die gesamet Sippe zu betrafen, hat man sich ein Bauernopfer gesucht und der Rest mauschelt weiter oder übt sich in Entschuldigungen. Wie gut das die einzige ehrlichen in Deutschland ausgerechnet die Spielcasinos betreiben Und jetzt erzähl mir mal, wer bekommt jemals die Innereien eines Kessels j zu Gesicht. Im besten Fall ist es eine Gruppe ausgewählter Leute, die auch noch in Abhängigkeit des Casinos stehen. Ich halte es für einen ausgemachten Schmarrn, das unabhängige Gutachter oder Prüforganisationen, stichprobenartig die Kessel regelrecht auseinder nehmen um sich das Inneneleben genau zu betrachten, weil so ein Kessel dann auch von der Prüforganistionen ersetzt werden müsste
  11. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Meine Schätzung lag etwas darüber, aber das kaum noch was geht war mir schon klar. Also machst du Kohle als Berater, aber was berät man den so ??
  12. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    @Sachse, du lügst uns doch hier die Taschen voll ohne Ende. Deine jährliche Abgabefrist, passt nicht zu deiner Umsatzgröße, sie gilt nur bis 1000 euro Du hattest aber auch schon bessere Witze, die bist nicht der Verlag, sondern der Autor des Buches und das fällt eher unter freiberufliches Tätigkeit. Inzwischen ist es auch möglich das Freiberufler wie Ärzte oder Anwälte auch eine GmbH gründen dürfen, ich bezweifle aber stark das über eine bereits bestehende GmbH ohne wirkliche oder aufgegebene Geschäftsbetrieb, alle möglichen Einnahmen abgerechnet werden dürfen. Schließlich fallen bei jeder Einnahmequelle gesonderte Steuergesetze an. Also wenn du Bauunternehmer bist, brauchst du einen Gewerbeschein und als Buchautor eine extra Steuernummer als Freiberufler, da kann man nichts zusammenwürfeln Deshalb wird aber nur eine Steuererklärung abgegeben, es müssen aber die einzelnen Anlagen extra ausgefüllt werden Und soviel Umsatz kaufe ich dir einfach nicht ab. Die realen Einnahmen als Autor für ein Buch beträgt ca. 10 %. Das sind ca. 1,50 pro Buch, ich schätze mal es kostet 14,95 oder so. Das passt doch niemals zu einer monatl. fälligen Umsatzsteuer von ca. 1600 €, was ca. ein monatl Überschuß von ca.8500 € bei 19 Mwst, oder ca. 23000 bei 7 % ausmacht Wie gut das du noch Berater bist, lese ich auch zum 1. mal. Was und wem kannst du den Wissenwertes vermitteln, das du dann solch horrende Einnahmen als Berater hast, weil du Buchverkäufe dümpeln ja im Keller. So einen alten Schinken kauft doch fast keiner mehr. Dein Wissen als KG gibts du ja nicht öffentlich weiter,also was zum Teufel kannst du noch, das Leute von dir Beraten werden wollen und horrende Summen bezahlen, die diese Umsatzsteuer glaubhaft machen Also Butter bei die Fische
  13. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Das ist eher deine Meinung, ich schrieb das ich bis jetzt mehr gewonnen als verloren haben und das es fast unmöglich so viele Platzer in Folge oder kurzen Abständen zu erleben, das meine gesamten bisherigen Gewinne futsch sind. Das ich das Gewinnproblem gelöst hätte, das Spiel bezwungen, oder ein Dauergewinner bin, so steht es nicht da. Fast unmöglich bedeutet noch lange nicht ganz unmöglich. Wieso am Ende des Jahres ? Von einer bestehenden Firma hast du hier bis jetzt noch nichts geschrieben. Du hast bist jetzt immer nur dein Rentnerdasein bejammert und von Happy hour und Roulettturnieren mit kostenlosen Kaffee/Kuchen und Zollstöcke und Parkscheiben als Hauptgewinn geschrieben. Also mit was beschäftigst du dich noch ? Die Umsatzsteuer musstest du aber nicht wegen deiner Gewinne im Roulett abführen, sondern haben was mit den Umsätzen aus Gewerbebetrieb oder selbst. Tätigkeit zu tun. Übrigens kann man 20 tausend Umsatzsteuer an der Backe haben und trotzdem Verluste im Betrieb machen. Weil die Berchnungszeitraume für Umsatzsteuer und Einkommenserklärung unterschiedlich sein können und in aller Regel auch sind Außerdem ist die Umsatzsteuervorrauszahlung immer bis zum 10. des Folgemonats fällig. Ausnahme bei Dauerfristverlängerung, dann 1/4 jährlich. Jährlich kann eigentlich nur bei einer Betriebsprüfung und eine eventuelle Nachzahlung der Fall sein und das kannst du ja jetzt noch gar nicht wissen, was am Ende des Jahres fällig wird
  14. Du willst und doch nicht allen ernstes hier glaubhaft machen, das @Hemjo nicht alle Latten am Zaun hat, nur weil er einmal die Kontrolle über sein Spiel verloren hat. Das kann doch nur einer schreiben, welcher überhaupt nicht spielt. Solche Kontrollverluste hatte doch schon jeder Spieler und das hat nichts mit Spielsucht oder ungeeignet für Spiel überhaupt zu tun. Wie die Zusammenhänge sind und was da im Gehirn abläuft hatte ich hier schon erklärt, also ganz normale Vorgänge, die jeder durchläuft beim Spiel Wo gehobelt wird dort fallen auch Späne, wer arbeitet kann auch Fehler machen, nur die nichts tun, können auch nichts falsch machen und über die lästern. welchen mal ein Fehler unterläuft und das auch noch öffentlich bekannt geben.
  15. Sven-DC

    Man kann Roulette nicht schlagen

    Ach was, @Sachse spinnt also hier irgendwas zusammen ?? Und man kann alles nicht so ernst nehmen, da liege ich ja schon mal richtig was seine eigenen Angaben über die Gewinne angeht.
×