Jump to content

Recommended Posts

vor 45 Minuten schrieb starwind:

Bei mir führt jeder Strang ein "Eigenleben", also muss er auch unabhängig ausgewertet werden.

 

So dachte ich es, war aber dann wieder so weit, das ich dachte liege falsch. Es sind doch dann diese + und -

und zwar für jeden Strang oder?

Hast Du 3 oder 6 Sträge?

 

 

vor 4 Stunden schrieb starwind:

Ich habe zwar für jeden Strang eine solche zusätzliche +/- Erfassung, nutze sie aber völlig anders, als wie es hier immer im Rahmen von PP-Darstellungen gemacht wird.

 

Da stehe ich nun und grübel, wie kann man diese Erfassung denn sonst noch nutzen?

Zusätzlich sagt ja, das es noch was zu beachten gibt. Zwar sagt mir, das es mehr Info hat als die Erfassung der +/- ?

 

 

vor 30 Minuten schrieb starwind:

Nach den ersten fünfmal rot ist die Wahrscheinlichkeit grundsätzlich für jede Kombination folgender fünf Coups gleich, also der Wahrscheinlichkeit nach identisch für  s  s  s  s  s wie auch z.B. s  r  r  s  r oder jede andere hierzu bestehende Möglichkeit.

 

vor 30 Minuten schrieb starwind:

Die vielfach dazu von mir eingestellte Tabelle von Haller sollte reichen

 

Bei meinem fünfmal rot Beispiel würdest Du also gar keinen Einsatz machen?

Die gute Tabelle von Haller, na da habe ich jetzt aber zu rechnen.

Deine Raster hast Du damit erstellt oder erschliesst sich sozusagen von selber?

 

Mit ob Andere auch so spielen, war nur, weil ich mit einigen schreibe und dann

wundern mich manche Ausdrücke oder Hinweise. Nun weiss ich ja, das die es

etwas anders machen. Gut ist aber doch, das da, im Ergebnis, keine grossen

Unterschiede sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Was ist denn für das Casino so schlimm daran wenn das Maximum überschritten wird,hebelt dies den Bankvorteil aus,oder was?

Der Bankvorteil wirkt am langen Ende. Könnte sein das das Casino das lange Ende gar nicht erlebt, wenn Zocker mit Kohle ohne Ende eine Glücksträhne haben und durch hohe Einsätze horrende Summen gewinnen, das sie an die Grenzen der Zahlungsfähigkeit bringen.

Deshalb schützen sich die Casinos mit den Einsatzlimits

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Das Tischmaximum ist nicht zum Schutz des Gastes gedacht, sondern zum Schutz der Bank. Wer viel Geld setzen kann (Scheichsgattin Mir hamsja Dicke) könnte mit einer Progression die Spielbank sprengen. Wir können das natürlich nicht allein (zu arm) und benötigen ein ganzes Konglomerat an Verbundplatten-Setzern.

 

Kuckuck!

 

Auch Scheich bekommt auf die Mütze,:pfanne:es gibt keine Progression die Spielbank sprengt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb starwind:

 

Weiß ich nicht, ich vermute eher nein.

Ich kenne die Satztechnik von @roemer nicht im Detail.

 

@chris161109 arbeitet mit Vervielfältigern, nicht mit den originären drei EC-Paaren wie ich.

Alles was wir dazu "abgeglichen" haben, führte jedenfalls nicht zu signifikanten Ergebnisunterschieden (auf der Basis ME, mein Paroli-Spiel war dabei ausgeklammert).

 

Von anderen weiß ich hinsichtlich ihrer Spieltechnik viel zu wenig, kann also gar nichts dazu sagen.

 

 

Nach den ersten fünfmal rot ist die Wahrscheinlichkeit grundsätzlich für jede Kombination folgender fünf Coups gleich, also der Wahrscheinlichkeit nach identisch für  s  s  s  s  s wie auch z.B. s  r  r  s  r oder jede andere hierzu bestehende Möglichkeit.

 

 

Die vielfach dazu von mir eingestellte Tabelle von Haller sollte reichen, auch wenn seine empirisch dazu ermittelten Werte auf der Basis einer zu kleinen Auswertungsgrundlage angreifbar sind.

 

 

Alles in der Tabelle von Haller erkennbar, wenn man dazu folgerichtig denkt.

 

Vorsorglich nochmals:

58c2068598437_EWbeiECvonHaller.jpg.47557dd9bdaca9db088d3e4a7d3f9b74.jpg

Starwind

 

Wie spielt Egoist? Der sagt mir doch (mit eigener Tabelle) andere Werte. Drückt sich aber unklar aus.

Er hat 0,0743% auf eine 10er Serie, nach meiner Rechnung dann alle 1346 Coups.

 

Haller sagt hier nun 0,0402% und alle 2485. 

 

Folgerichtig .... bei mir tun schon die Augen weh, der Kopf gibt rauch ab und ........ Error :-)

Irgendwo klemmt es, ich rechne im falscher Denke. Ich übersehe was oder mir fehlt

noch was. 

Wenn Du sagst nach 5 x rot kann alles kommen, wo ist da ein Unterschied zum 3 x schwarz

oder r, s, r ? 

 

 

vor 21 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Auch Scheich bekommt auf die Mütze,:pfanne:es gibt keine Progression die Spielbank sprengt.

 

Doch, ohne Max geht alles. Bei hohen Einsatz, geht es wenn der EC legt und dann die lange Serie auf

seiner Seite ist. Vielleicht nicht sprengen aber doch einiges mitnimmt, wenn er denn danach geht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Lutscher:

Entschuldigung wenn ich störe es ging nicht um Einsatz Erhöhung und sprengen der Maxigrenze durch eine zweite Person. Es ging um das setzen der beiden fünften Zahlen durch einen Mitspieler. Der Annoncen Geber gibt eine vier-vier Annonce ab und der mit dem Geld des Annoncen Gebers ausgestattete Mitspieler setzt für den Annoncen Geber die jeweils beiden angegliederten fünften Zahlen..Natürlich in der selben Einsatzgröße wie die vier-vier Annonce.  

da dies legitim ist, ist "bandenspiel" das falsche wort.

jetzt verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Verlierer2:

Bei meinem fünfmal rot Beispiel würdest Du also gar keinen Einsatz machen?

 

Aus den Durchschnittswerten kann man ableiten, was sich lohnt anzuspielen (weil es häufig kommt) und was nicht (weil es selten kommt).

 

Mit fünf mal rot kann ich rein gar nichts anfangen.

 

Hier muss man von den Durchschnittswerten runter auf die kleinen Amplituden, die sich eben nicht mit Abgleich von lediglich z.B. rot zu schwarz ausdrücken.

Durchschnittswerte sind von Bedeutung, um zu beurteilen, was man sich überhaupt vornimmt.

 

Tendenzen zu Ballungen können nicht mehr den Durchschnittswerten entnommen werden, hier muss man beobachten, was der Zufall gerade bevorzugt (nicht durch zahlenmäßigen Abgleich von Chance und Gegenchance).

Ohne solche Tendenzerkennung, die immer nur temporär läuft, kann ich eine Fünferserie auf rot überhaupt nicht zuordnen. Ob Satz oder nicht, ist daraus überhaupt nicht zu beantworten.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Verlierer2:

Wenn Du sagst nach 5 x rot kann alles kommen, wo ist da ein Unterschied zum 3 x schwarz

oder r, s, r ? 

 

Zunächst mal gar keiner, solange man nicht prüft, wie der Zufall seine Ballungen aufbaut und was er gerade höchst aktuell tut.

Selbst dann gibt es keine Garantie für die richtige Prognose, aber es läuft hinreichend oft lang genug in die dieselbe Richtung weiter.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb starwind:

 

hier muss man beobachten, was der Zufall gerade bevorzugt (nicht durch zahlenmäßigen Abgleich von Chance und Gegenchance).

Ohne solche Tendenzerkennung, die immer nur temporär läuft ... 

wie der Zufall seine Ballungen aufbaut und was er gerade höchst aktuell tut...

 

Nur gibt es ja eben kein gerade oder aktuell. Es gibt die vergangenen Coups und die Zukünftigen.

Und noch Setzen nach Abwurf, wenn tatsächlich der aktuelle Coup rollt.

Du hast sicher recht, dass es zwischen zufälligen Ereignissen (Coups) keine Zusammenhänge

gibt. Ist ja mittlerweile auch eine Binsenweisheit. Wie kommst du dann doch auf oben zitiertes?

Die gefallenen Coups sind doch vorbei und eben nicht aktuell.

 

Viel Glück und / oder Spaß bei deinen Kasino Besuchen. Aus den aus der Vergangenheit hergeleiteten

Prognosen können Gewinne aber nicht hervorgehen. Und nach Abwurf in den tatsächlich aktuellen

Zufall hinein zu setzen, dürfte für EC ohne techn. Hilfsmittel kaum möglich sein.

 

robr...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb robrobson:

 

Nur gibt es ja eben kein gerade oder aktuell. Es gibt die vergangenen Coups und die Zukünftigen.

Und noch Setzen nach Abwurf, wenn tatsächlich der aktuelle Coup rollt.

Du hast sicher recht, dass es zwischen zufälligen Ereignissen (Coups) keine Zusammenhänge

gibt. Ist ja mittlerweile auch eine Binsenweisheit. Wie kommst du dann doch auf oben zitiertes?

Die gefallenen Coups sind doch vorbei und eben nicht aktuell.

 

Viel Glück und / oder Spaß bei deinen Kasino Besuchen. Aus den aus der Vergangenheit hergeleiteten

Prognosen können Gewinne aber nicht hervorgehen. Und nach Abwurf in den tatsächlich aktuellen

Zufall hinein zu setzen, dürfte für EC ohne techn. Hilfsmittel kaum möglich sein.

 

robr...!

 

Das von mir rot Markierte ist lediglich eine Wortwahlangelegenheit.

Der Roulette -Zufall muss jede Ballung beginnen und unterschiedlich lang fortsetzen; und Ballungen muss er anbieten. Um z.B. eine Viererserie teilweise mitzunehmen, braucht ein entsprechender Nachsatzspieler des vorangegangenen Fallergebnisses lediglich das Auftreten des ersten Gliedes abzuwarten (sein Satzsignal aus der Vergangenheit ("vorbei")), um die weiteren (aktuell folgenden) drei Coups positiv mitzunehmen (macht er dann weiter, kostet ihn dieser Wechsel ein Stück).

Hat zwar nichts mit meinem Spiel zu tun, es soll nur beispielhaft verdeutlichen, dass sich Vergangenes und Zukünftiges dann doch wieder (insgesamt betrachtet) zusammen fügen.

 

Auch ohne Kausalität dazwischen kommt der Roulette-Zufall nicht aus seinem statistischen Käfig raus.

Wie kürzlich von mir schon mal angeführt: Man nehme beliebige 5000 echte Zufallscoups und setze sie ohne menschliche Auswahlkriterien wieder echt zufällig -aber anders- zusammen und immer ergeben sich dieselben Statistikwerte.

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Auch Scheich bekommt auf die Mütze,:pfanne:es gibt keine Progression die Spielbank sprengt.

 

Das Risiko, auch nur 100.000 zu verlieren, ist der Spielbank schon zuviel. Wenn der Scheich 3,5 Millionen dabei hat, dürfte seine Gewinnwahrscheinlichkeit ziemlich hoch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Verlierer2:

Wie spielt Egoist? Der sagt mir doch (mit eigener Tabelle) andere Werte. Drückt sich aber unklar aus.

Er hat 0,0743% auf eine 10er Serie, nach meiner Rechnung dann alle 1346 Coups.

 

Haller sagt hier nun 0,0402% und alle 2485. 

 

Haller beschreibt "solitäre" 10er, sowas kann man gar nicht innert 10 Coups abbilden.

Er braucht mehr Coups und zwar jeweils davor und hinter der 10er (oder jeder anderen Länge).

 

Daher bezieht sich Haller auf Messungen mit immer 12 Coups.

Für mich macht das keinerlei Sinn und erschwert die Auswertungen.

 

Dein Problem mit den 1346 Messungen kann man auch in 1355 Coups lösen, wenn man gleitend auswertet.

1. Messung von Coup#1 bis #10

2. Messung von Coup#2 bis #11

usw.

1346. Messung von Coup#1346 bis #1355

 

 

bearbeitet von Egoist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Verlierer2:

Folgerichtig .... bei mir tun schon die Augen weh, der Kopf gibt rauch ab und ........ Error :-)

Irgendwo klemmt es, ich rechne im falscher Denke. Ich übersehe was oder mir fehlt

noch was. 

 

Du kannst es vergessen hier aus den Leuten etwas dauergewinnfähiges herauszukitzeln.

Jeder einzelne hat sich etwas eigenes entwickelt und wird es für sich behalten.

 

Ich progressiere und platze nicht, andere "wissen" wie der Zufall weitergeht (LOL)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Das Risiko, auch nur 100.000 zu verlieren, ist der Spielbank schon zuviel. Wenn der Scheich 3,5 Millionen dabei hat, dürfte seine Gewinnwahrscheinlichkeit ziemlich hoch sein.

 

Jo, Spieler minus 2,7% Scheich macht plus ,was lernen wir daraus,ordendlich Kohle mitnehmen,dann steigt die Gewinnwahrscheinlichkeit.:dance:

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Egoist:

 

Du kannst es vergessen hier aus den Leuten etwas dauergewinnfähiges herauszukitzeln.

Jeder einzelne hat sich etwas eigenes entwickelt und wird es für sich behalten.

 

 

 

Wie wahr, Verlierer2 sollte in Ruhe mal

einige gute Buecher lesen, statt zu glauben hier wuerde ihm die Roulette-

lösung serviert. 

Nachdem  nun unzaehlige Aus-

fuehrungen (speziell von Starwind) fuer

Verliere2 lfd. nur neue Fragen aufwarfen

und zu oft nicht verstanden wurden,  fehlt mir die Hoffnung, so wird das nichts.

Das ist weder eine Kritik an Verlierer2,

und noch weniger an Starwind. Wo aber die Voraussetzungen derart unterschiedlich sind und das Vermittelte partout nicht verwertet und verstanden wird, gilt es erstmal die Basics zu erlernen und zu verstehen. 

 

Juan 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Juan del Mar:

 

Wie wahr, Verlierer2 sollte in Ruhe mal

einige gute Buecher lesen, statt zu glauben hier wuerde ihm die Roulette-

lösung serviert. 

Nachdem  nun unzaehlige Aus-

fuehrungen (speziell von Starwind) fuer

Verliere2 lfd. nur neue Fragen aufwarfen

und zu oft nicht verstanden wurden,  fehlt mir die Hoffnung, so wird das nichts.

Das ist weder eine Kritik an Verlierer2,

und noch weniger an Starwind. Wo aber die Voraussetzungen derart unterschiedlich sind und das Vermittelte partout nicht verwertet und verstanden wird, gilt es erstmal die Basics zu erlernen und zu verstehen. 

 

Juan 

Basic Nummer eins: wer allen Ernstens glaubt, in einem anonymen Roulette Forum die Lösung präsentiert zu bekommen, um all die Verluste der Vergangenheit am Spieltisch wettmachen zu können, dem ist sowieso nicht zu helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Spielkamerad:

da dies legitim ist, ist "bandenspiel" das falsche wort.

jetzt verstanden?

 

es ist nicht legitim.....guck mal genauer ins Regelwerk ! Annoncen dürfen vier-vier abgegeben werden und nicht durch eine im Auftrag handelte Person zu einer Fünf-fünf Annonce umgewandelt werden. Deine Beurteilung ist halt wie bei dir üblich .....schlicht weg falsch !

 

 

vor 58 Minuten schrieb yordan83:

Basic Nummer eins: wer allen Ernstens glaubt, in einem anonymen Roulette Forum die Lösung präsentiert zu bekommen, um all die Verluste der Vergangenheit am Spieltisch wettmachen zu können, dem ist sowieso nicht zu helfen!

 

Also ich verstehe das so,man müsste die Probanden , zurückentwickeln und abtreiben ! Wenn schon beide !

 

 

vor 16 Stunden schrieb Verlierer2:

 

Das war Deine Frage. Wo ist das dann Bandenspiel? Nur wenn es über das Max geht (also wenn mehrere Spieler sich absprechen um so das Max auszuhebeln) ist es ein Bandenspiel. Das darf man nicht, muss man halt gut tarnen :-)

Wenn Du mit einem Anderem absprichst, setze Du kleine und ich grosse Serie ist das ok. Wer da den Gewinn holt, ist dann nicht so wichtig.

Nun verstanden? Ich denke Du hast keine Zeit :-)

 

Nochmal für dich ganz alleine " Wie lautet die Frage " Wurde was über die Einsatzhöhe gefragt ? Es stellte sich die Frage kann man ,darf man die laut Regel  maximale vier-vier Annonce durch eine im Auftrag handelte zweite Person zu einer fünf-fünf Annonce umwandeln. Die Frage bezieht sich nicht auf die Einsatzhöhe ! 

 

vor 11 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Das Risiko, auch nur 100.000 zu verlieren, ist der Spielbank schon zuviel. Wenn der Scheich 3,5 Millionen dabei hat, dürfte seine Gewinnwahrscheinlichkeit ziemlich hoch sein.

 

Ich schließe das Thema mit dem Schlußwort ab. Mit genug Asche in der Tasche und lebenslang Progression im Gepäck ,machen wir die Casinos weg ! In diesem Sinne bin dann mal weg ! euer Sir Lutschi !

 

 

vor 22 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Nun sei nicht gleich so sarkastisch, ...der Scheich macht auf längere Sicht natürlich auch 2,7 % minus, nur eben nicht beim Kurzbesuch des Landcasino (jede Progression wird irgendwann scheitern). Dem Landcasino wird aber der ganze Monat versaut, wenn die kein Tischmaximum festlegen.

 

Die Wahrscheinlichkeit des Scheichs, mit einer Progression die 100.000 Teuronen zu gewinnen liegt bei ca. 92%

 

Realistisch von einem Roulette-Kenner gesehen ist der Scheich bei einer Progression mause tot. Wie die Casinos das machen verrate ich nicht ! Casinos haben da ihre Möglichkeiten....:schock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Hans Dampf:

 

Jo, Spieler minus 2,7% Scheich macht plus ,was lernen wir daraus,ordendlich Kohle mitnehmen,dann steigt die Gewinnwahrscheinlichkeit.:dance:

 

Nun sei nicht gleich so sarkastisch, ...der Scheich macht auf längere Sicht natürlich auch 2,7 % minus, nur eben nicht beim Kurzbesuch des Landcasino (jede Progression wird irgendwann scheitern). Dem Landcasino wird aber der ganze Monat versaut, wenn die kein Tischmaximum festlegen.

 

Die Wahrscheinlichkeit des Scheichs, mit einer Progression die 100.000 Teuronen zu gewinnen liegt bei ca. 92%

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wenn Lutscher nicht so saarländisch provinziell wäre, wüsste er, dass es international durchaus üblich ist, auch mehr als 9 Zahlen zu annoncieren.

Ich habe das mehrfach erlebt - allerdings ist es in den meisten Ländern ohnehin nur möglich, "Neighbours"(2-2) zu annoncieren. Beim Doppelzero

sind Annoncen - auch wegen fehlender Rennbahn - nicht üblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb sachse:

 

Wenn Lutscher nicht so saarländisch provinziell wäre, wüsste er, dass es international durchaus üblich ist, auch mehr als 9 Zahlen zu annoncieren.

Ich habe das mehrfach erlebt - allerdings ist es in den meisten Ländern ohnehin nur möglich, "Neighbours"(2-2) zu annoncieren. Beim Doppelzero

sind Annoncen - auch wegen fehlender Rennbahn - nicht üblich.

 

Meinst im Saarland herrschen andere Roulette -Regel. Es geht um Vier-Vier Annonce 4x4 kein Allrad Antrieb.....:boeller:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb sachse:

 

Wenn Lutscher nicht so saarländisch provinziell wäre, wüsste er, dass es international durchaus üblich ist, auch mehr als 9 Zahlen zu annoncieren.

Ich habe das mehrfach erlebt - allerdings ist es in den meisten Ländern ohnehin nur möglich, "Neighbours"(2-2) zu annoncieren. Beim Doppelzero

sind Annoncen - auch wegen fehlender Rennbahn - nicht üblich.

schade um die zeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb starwind:

 

Zunächst mal gar keiner, solange man nicht prüft, wie der Zufall seine Ballungen aufbaut und was er gerade höchst aktuell tut.

Selbst dann gibt es keine Garantie für die richtige Prognose, aber es läuft hinreichend oft lang genug in die dieselbe Richtung weiter.

 

Starwind

Ich komme da nicht mit. Wenn also es passt, dann bedeutet 5 x rot schon was?

So eine Aussage, 5x rot besagt nichts, kann alles nach kommen bezieht sich

dann auf nur diese 5 Coups?

Ich habe mir diese Hallertabelle angeschaut und angeschaut, ich sehe dort ja

nur was der Zufall so macht. Das wusste ich ja schon vorher, die genauen (?)

Werte/% helfen etwas mehr, aber die Richtung war ja auch meine Sichtweise.

Garantie erwarte ich gar nicht aber wenn es in eine gute Prognose läuft, dann

ist das doch gut.

Ich denke Du willst das man selber drauf kommt und sich Gedanken macht

und nicht nur einfach abschreibt. 

Schaust Du beide Richtungen, Ballungen und Ausbleiber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb sachse:

Wenn Lutscher nicht so saarländisch provinziell wäre, wüsste er, dass es international durchaus üblich ist, auch mehr als 9 Zahlen zu annoncieren.

 

Unser Lutscher fährt jetzt wieder über Land. Das Outfit (Sandalen) bleibt gewöhnungsbedürftig, aber die Frisur sitzt. Nachdem nun im Provinznest Saarbrücken die Hühner im Stall verrückt spielen, geht Lutschi mit seinem Fahrer auf große Europa-Tour. Lutschi hat mit KG und diesem brandneuen System (von einer Frau entwickelt) zwei heiße Eisen im Feuer und kann auf alle Eventualitäten reagieren.

 

Ein echter Lutscher mischt den Mörtel eben weiter mit Perlenbacher, damit die Casinos die Betonköpfe knallhart weiter abzocken können.    :cowboy:

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Egoist:

 

Du kannst es vergessen hier aus den Leuten etwas dauergewinnfähiges herauszukitzeln.

Jeder einzelne hat sich etwas eigenes entwickelt und wird es für sich behalten.

 

Ich progressiere und platze nicht, andere "wissen" wie der Zufall weitergeht (LOL)...

Dann schreib doch ich weiss was aber ich sage nichts.

Wenn man nah kommt, dann sagste nichts mehr?

Ich will mich ja auch manchmal nur unterhalten aber wenn man dann an was dran ist,

dann will ich ja auch ein aha haben.

 

Deine Tabelle scheint jedenfalls nicht richtig, Deine Aussagen zu 10 x aus 10 Spielen

besagt was? Und wenn man dann nachfragt, was ist denn nun, im Schnitt, die Coup-

anzahl von einer 10er Serie .... dann kommt nichts ????????

Das ist so Geheim ..... nur in jedem 7. Ei ...... :-)

 

Dauergewinn macht jeder, nur man hoert nicht auf und dort verliert man.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Verlierer2:

Dauergewinn macht jeder, nur man hoert nicht auf und dort verliert man.

 

Dann war es kein Dauergewinn sondern nur ein Schwankung ins Plus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb robrobson:

 

Nur gibt es ja eben kein gerade oder aktuell. Es gibt die vergangenen Coups und die Zukünftigen.

Und noch Setzen nach Abwurf, wenn tatsächlich der aktuelle Coup rollt.

Du hast sicher recht, dass es zwischen zufälligen Ereignissen (Coups) keine Zusammenhänge

gibt. Ist ja mittlerweile auch eine Binsenweisheit. Wie kommst du dann doch auf oben zitiertes?

Die gefallenen Coups sind doch vorbei und eben nicht aktuell.

 

Viel Glück und / oder Spaß bei deinen Kasino Besuchen. Aus den aus der Vergangenheit hergeleiteten

Prognosen können Gewinne aber nicht hervorgehen. Und nach Abwurf in den tatsächlich aktuellen

Zufall hinein zu setzen, dürfte für EC ohne techn. Hilfsmittel kaum möglich sein.

 

robr...!

 

Du spielst auf was?

Ich denke auch das man einige Spiele nicht vermischen sollte, da redet jeder was anderes.

Rein EC ist ja eigentlich runter brechen von Plein.

Wenn man diese Ballung oder Ausbleiber erkennen kann, dann hätte man ja kleine Chance.

Wenn gesagt wird, der Zufall macht das und das, dann stimmt es ja erstmal. Wie man dort

nun hin kommt das zu sehen/errechnen oder wie auch immer, ist mir noch unklar.

Ich laufe ja in die Sache rein, weil der Zufall es ja so bringen kann.

Wenn Du z. B. schwarz setzt, dann wird auch mal 10 x rot gegen Dich sein aber auch mal

10 x schwarz für Dich laufen.  

 

 

vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Dann war es kein Dauergewinn sondern nur ein Schwankung ins Plus.

 

Ja so kann man es sehen. Aber wenn ich so überlege, bin ich meistens

im Plus aber wo stoppe ich dann? Das lässt uns doch hoffen.

Leider ist hoffen ja kein guter Begleiter im Roulette.

Als klassischer Spieler muss ich mit Schwankungen leben.

  

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...