Egoist

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.180
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über Egoist

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.157 Profilaufrufe
  1. Hehe Hermann Ich hatte nicht geschrieben, dass daran was einfach wäre, abgesehen vielleicht von der Signalermittlung. 12 Zahlen progressiere ich wie meine Lieblingschancen die Drittelchancen. Die Progression ist in den ersten Stufen deutlich steiler als die klassische MG, wenn das scheitert, nehme ich rechtzeitig den Druck raus. Nichts geht schneller schief, als eine blinde Progression. Zum MM kann ich nur schreiben, dass das Tischkapital überschaubar sein muss, dann kann nicht viel passieren. Am besten hört man auf, wenn 20-30% weg sind. Dann kann man auch mal eine Woche pausenlos auf die Fresse kriegen Ganz genau, wer glaubt ein Rückstand hätte eine Erholungstendenz zur Folge, irrt gewaltig. Es ist häufig eher so, dass der Rückstand fröhlich weiter ausgebaut wird. Jain, also ich habe die Geduld selten, zumal ich draussen rauchen gehe. Allenfalls kann ich dann mit Gleichsatzabo weitermachen. 1-5 Zahlen? Das ist mir zu riskant, welche sollten das denn werden? 20 verschiedene in 20 Coups s.o. kommen alle Nase (35 Rotationen) mal vor Spannend wäre mal zu klären, welche der 20 dann den ersten Doppeltreffer macht. Prinzipiell sind sie ja alle gleichberechtigt... Es gibt eine absteigende Tendenz (mathematisch nachweisbar) für einen exakten Pleintreffer, je länger er bisher ausgeblieben ist. Das Nachsetzen auf alle/viele F1 ist allerdings ganz genau das Gegenteil von Restantenprogression. Gruss vom Ego
  2. Moin Samy, das ist allerdings recht selten, nach meiner hoffentlich korrekten Tabelle kommt das 1x alle 2.1 Mio vor. Nun, wenn ich das angreife, dann beginne ich mit der zuletzt getroffenen Plein und setze danach die vor 2, 3, 4... gefallenen Zahlen. Im OC reicht die Zeit nicht immer alle 12 zu setzen, 7 bis 8 Zahlen sollten es auch tun. Auf die Restanten zu setzen, könnte Tendenzspielern einfallen, denn die feiern ja gerade ihre Überlegenheit. Ich setze eher auf die zuletzt erschienenen. Das geht recht schnell ins Uferlose, aber zu Beginn kann man das machen. Man muss bedenken, sollte ein Treffer kommen, so hat man immer noch eine Kollektion aus X Pleinzahlen, die nur eine Doublette enthält. Je nach X könnte eine gewaltige Untertreibung der Favoritenbildung vorliegen. Spielt man immer die letzten 12 Zahlen nach, so entspricht das einem Dutzend bzw einer Kolonne. In der Tabelle oben sieht man bei 12 unterschiedlichen Zahlen ein Verhältnis von fast 11:1. Das Signal wäre also nicht sehr selten. Interessante Frage, die ich so nicht klar beantworten kann. Wenn ich mal so spielen sollte, dann weil ich grad keine Signale auf meinen Drittelchancen sehe. Es kommt durchaus auch vor, dass aus meinem 18er Fenster alle F2 herausgewandert sind, dann werde ich langsam lecker Gruss vom Ego
  3. Ich weiss, das war eine Schnapsidee, aber vielleicht kann man trotzdem damit arbeiten. Zahlen Treffer WK Nieten WK Kehrwert Nieten WK 1 2,70270% 97,29730% 1,03 2 7,96202% 92,03798% 1,09 3 15,42456% 84,57544% 1,18 4 24,56785% 75,43215% 1,33 5 34,76138% 65,23862% 1,53 6 45,34062% 54,65938% 1,83 7 55,68158% 44,31842% 2,26 8 65,26394% 34,73606% 2,88 9 73,71325% 26,28675% 3,80 10 80,81778% 19,18222% 5,21 11 86,52060% 13,47940% 7,42 12 90,89230% 9,10770% 10,98 13 94,09230% 5,90770% 16,93 14 96,32765% 3,67235% 27,23 15 97,81644% 2,18356% 45,80 16 98,76068% 1,23932% 80,69 17 99,33010% 0,66990% 149,28 18 99,65600% 0,34400% 290,69 19 99,83265% 0,16735% 597,54 20 99,92311% 0,07689% 1.300,53 21 99,96675% 0,03325% 3.007,47 22 99,98652% 0,01348% 7.418,42 23 99,99490% 0,00510% 19.605,81 24 99,99821% 0,00179% 55.801,16 25 99,99942% 0,00058% 172.053,56 26 99,99983% 0,00017% 578.725,62 27 99,99995% 0,00005% 2.141.284,80 28 99,99999% 0,00001% 8.803.059,72 29 100,00000% 0,00000% 40.714.151,21 30 100,00000% 0,00000% 215.203.370,69 31 100,00000% 0,00000% 1.327.087.452,60 32 100,00000% 0,00000% 9.820.447.149,22 33 100,00000% 0,00000% 90.839.136.130,29 34 100,00000% 0,00000% 1.120.349.345.606,87 35 100,00000% 0,00000% 20.726.462.893.727,00 36 100,00000% 0,00000% 766.879.127.067.900,00 Man sieht, Deine 4000er Perms liegen in etwa richtig. Alle 7400 Coups kommen erwartungsgemäss 1x 22 verschiedene Zahlen hintereinander.
  4. Hallo Forum, ich bin hier ja schon als Progressor bekannt, daher mal ein System, welches nur damit funktionieren kann. Wir starten mit einer Perm, die idealerweise nicht gerade 3 Doubletten hatte, also zB 12 Coups mit 12 verschiedenen Zahlen. Nun setzen wir die mit Minimumstück nach und gucken was passiert. Manchmal klappt es gleich und man hat einen kleinen Gewinn, fast ohne Risiko. Öfter geht es halt nicht, dann kommt Zahl 13 hinzu. Wieder alles mit Minimum nachsetzen... Bei Treffer im 2. Versuch bleibt noch ein Plus zurück, danach muss man steigern. Ich steigere oft sehr aggressiv, aber das bleibt Euch überlassen. Die Frage ist: Wie oft schafft der Zufall immer wieder eine neue Zahl? Und wie lange hält meine Progression das aus? Gruss vom Ego
  5. Danke für Deine Ehrlichkeit (die ich natürlich nicht prüfen kann). @roemer hatte nach meiner Erinnerung eine 15%ige Überlegenheit gepostet, die ich kurzerhand in 15%UR umgemünzt habe. Das kann natürlich falsch sein und ich fürchte sogar, dass es dauerhaft unerreichbar ist. Mit Umsatzvariation komme ich nur kurz/mittelfristig über 7%. Gruss vom Ego
  6. Hehe Einstein, natürlich sind die guten Sachen immer einfach. Allerdings haben sie auch einen Pferdefuss, den die Nachahmer noch nicht kennen. Ich gestehe mit dem Gleichsatz niemals warm geworden zu sein, aber ich benutze ihn (besonders bei Gefahr) immer öfter. Wenn Du @roemers Signale zu kennen glaubst, kommst Du dann auch auf 15% UR? Ich gebe zu, die 15% nicht dauerhaft zu schaffen, selbst wenn kurzfristig weit über 50% anliegen. Also spucks mal aus... how much u earn? Gruss vom Ego
  7. Hallo Tiefseefischer, ich finde es beachtlich mit welchem Dauerelan Du @roemer 's System zu entschlüsseln suchst. Allerdings erachte ich so einen "Angriff" auf das System eines einzelnen Users auch nicht als sehr fair. Viele Wege führen nach Rom, Du musst nicht einen erfolgreichen User kopieren, um den für Dich richtigen Weg zu finden. Also richte besser Deinen Elan auf Dein eigenes System, dann kannst Du nachher auch sehr viel selbstbewusster gewinnen. Und glaube mir, Selbstbewusstsein braucht es ohne Ende, denn das Spiel ist nicht fair. Es braucht noch sehr viel mehr als das, vielleicht hast Du jenseits von Römers (spärlichen) Details zu seinem Spiel mitbekommen, dass alle seine Mitstreiter ausgestiegen sind, weil die Belastungen unerträglich wurden. Trainiere also auch Deine mentale Fitness, denn ohne diese kannst Du selbst das beste Spielsystem komplett vergessen... Hallo roemer, da bin ich leider gar nicht mehr bei Dir, eben habe ich eine Perm auf Restanten aus >20 Rotationen gespielt, das lief wie geschmiert, bei sonst recht schwierigem Umfeld. Gruss vom Ego
  8. Garantiert wird es nicht langweilig mit dem Kessel. Der zeigt Dir immer neue Schweinereien, das ist gewiss...
  9. LOL, Du sollst Dir doch nicht die Werte des Oszillators merken, die sind jederzeit Schall und Rauch... Du solltest sie beobachten und Deine Schlüsse daraus ziehen. Das ist der Holzweg, weil sich keine Wahrscheinlichkeit verändert. Du musst noch sehr viel lernen. Gruss vom Ego
  10. Ich sehe Ropros Thread in keinster Weise gefährdet, wenn wir hier über ein 37er Fenster aka Rotation diskutieren. Wieso wird man zum Zombie, wenn man die Sache etwas tiefer ausleuchtet? Ich hatte nur angeregt, weitere Fenstergrössen zu implementieren. Sollte ich hier fremden Müll abgesondert haben, dann bitte ich um Entschuldigung und werde mich in Zukunft besser zurückhalten. Gruss vom Ego
  11. Eben habe ich mir den Laden von aussen angesehen und auch mit einer von dort bezahlten Chatpartnerin etwas geschwatzt. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die (laut Hotline: Industriestandard) übliche Selbstaufgabe aller Rechte dar. Da ich gerade ein neues OLCasino suche, habe ich mir mal wieder so eine Textwüste teilweise reingezogen... Es ist regelmässig so, als wenn ich unter meiner Ersteinzahlung ein Feuerzeug entfachen würde. Industriestandard halt... Das wird sich sicher erst geben, wenn ich die Ersteinzahlung doppelt oder mehrfach wieder herausgeholt habe. Für Hinweise auf Spielgelegenheiten mit weniger garstigen Konditionen wäre ich dankbar. Gruss vom Ego
  12. Hallo Dword, Dein Name lässt auf einen Programmierer schliessen. Also programmiere Was Du bisher gemacht zu haben scheinst, sind die Varianten kein Fenster (alle bekannten Coups) und ein Fenster (eine Rotation). Nun hast Du das Zeug doch schon fast alles fertig. Warum programmierst Du nicht verschiedene Fenstergrössen gleichzeitig? Wenn Du das gemacht haben wirst, empfehle ich Dir laaange und oooft Permanenzverläufe sowohl im SlowMo als auch mit Hyperspeed durchrauschen zu lassen, denn Du musst damit Dein Hirn trainieren. Mehr als eine Entscheidungshilfe kann so ein Oszillator nicht werden, selbst dann nicht, wenn Du sehr viele Fenster gleichzeitig beobachtest. Noch ein kleiner Tipp für den Anfang: Versuche Dich auch mal mit kleineren Chancen, da sind die Schwankungen nicht so langwierig. Gruss vom Ego
  13. Hahaha Sven, das hat mal so richtig hingehauen... hattest Du evtl einen Berater, um so eine Spitze zu produzieren? Begeistert, Ego
  14. Also, wenn ich dazu einen Diskussionsbeitrag erstellen soll: Vergiss das Urnenmodell, es hat nix mit Roulette zu tun. Das Urnenmodell würde Favoritenbildungen verhindern und Restanten begünstigen, Du siehst aber in der Praxis eben, dass sich Favoriten rasch bilden können und Restanten ewig ausbleiben (können). Die Regel dahinter ist ganz einfach: Da immer die 1/37 Chance für einen Treffer besteht, auch für die Chance, die gerade eben schon traf, ergibt sich etwas ähnliches wie die Gaussglocke. Die selektive Wahrnehmung des (unbedarften) Beobachters erzeugt den Rest dieser Illusion