Jump to content
Roulette Forum

Egoist

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.590
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 User folgen diesem Benutzer

Über Egoist

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.831 Profilaufrufe
  1. Egoist

    Progression sinnlos?

    Weit gefehlt, denn das maximale Risiko ist 4 Stücke. Rechnerisch darfst Du 10,8% Treffer auf 4 Plein annehmen.
  2. Egoist

    Progression sinnlos?

    Hello @Dschentz, der Differenzsatz wird je EC gebildet. Es sind je 4 Stücke aus den Startkonto pro EC.
  3. Egoist

    Progression sinnlos?

    Habe schnell noch den besten Fall simuliert. Es kommen +22 Stücke heraus, wenn sich die beiden EC je 4x zeigen. Wahrscheinlichkeit dafür: (9/37)^3 = 1,4%
  4. Egoist

    Progression sinnlos?

    Jetzt interessiert es mich doch, wie schlecht meine neue Variante in nur 4 Coups abschneiden könnte. Im ersten Schritt wird nur fiktiv gesetzt (2Stk pro EC), Risiko ist ausgeschlossen. Trifft Zero wandert der "Einsatz" ins eigene Säckel. Sonst treffen 2Ec mit je 4_Stücken. Schlechter Fall, Zero, 2 gehen en prison. Schlechtestens: 2 Stücke an die Bank. Trafen beide EC nicht, wird Coup 4 nur virtuell gesetzt, denn alle EC haben ein 1.Unterkonto. Wurde nach Zero neu gesetzt, stehen 2 weitere Stücke im Brand. Das maximale Risiko liegt folglich bei -4 Stùcken in 4 Coups. Wenn ich mich nicht vertan habe, lag jedoch das beste Ergebnis bei +11Stùcken.
  5. Egoist

    spielbare methode oder alles nur Quatsch ?

    Moin Samy, keinesfalls wollte ich Dir eine Progression anraten, da muss etwas falsch rübergekommen sein. Mein Beitrag zielte vielmehr auf Dein Regelwerk ab, mit dem Du es Dir meines Erachtens unnötig schwer machst. Gruss vom Ego
  6. Egoist

    Progression sinnlos?

    Hallo @Dschentz, natürlich könnte ich das auch auf 3EC ausweiten, habe aber nur 2 Wùrfelfarben und mehr als 3 Wùrfel passen schlecht unter meinen Knobelbecher. Die 2 anderen sind schon für die Zero zuständig. Ausserdem machen mir 2EC schon genug Türmchen auf dem Tisch. Ich hoffe, Du kriegst das Spiel ohne weitere Beschreibung nachvollzogen, sonst frage bitte nach. Viel Vergnügen wünscht Ego
  7. Egoist

    spielbare methode oder alles nur Quatsch ?

    Hallo Samy, manchmal könnte ich schreien, wenn ich Deine unglaublichen Bemühungen um den Zufall hier mitlese. Warum tust Du Dir das alles an??? Es ist dem Zufall vollkommen Wurst, welche Regeln Du Dir ausdenkst!!! Daher richtet sich jede "Ausnahmeregel" ausschliesslich gegen Dich selbst und gegen die konkrete Bespielbarkeit. Auch die Festlegung auf ein bestimmtes TVS-Paar (künstliches Dutzend gestrichen, passt nicht ganz) bedingt einiges Sitzfleisch. Tritt ein paar Meter zurück und reflektiere, was Du da seit Jahren geschafft hast... Deine Lieblingsschwäbin würde es Dir danken! Gruss vom Ego
  8. Egoist

    Progression sinnlos?

    Da scheint mal wieder das Wissen aus all Deinen Knopflöchern Um Scalping dauerhaft lukrativ zu halten, läuft die Sache auf ein eiskaltes Abschneiden des Rauschanteils der Kurse hinaus. Da muss man schon die Hundeschnauze drauf haben, denn die Gefahr einer Blitzbewegung/korrektur ist immer gegeben. Dann hilft auch kein Stopp mehr, sondern nur noch Moneymanagement. Du scheinst mir ja der rechte Hellseher zu sein. der aus vergangenen Zahlen in die Zukunft interpolieren kann. Glückwunsch! Du bist ein echtes Genie! Denn sowas geht normal nicht, auch nicht an der Börse. Oh, je 5 Coups Vorlauf in der geeigneten Konstellation??? Da sehe ich noch reichlich Potential für bisher nicht gemachte Erfahrung. Bis dahin darfst Du Dich mit Fug und Recht hier @novice nennen. Gruss vom Ego
  9. Egoist

    Progression sinnlos?

    Hier herrscht gerade wieder gestrichen voll tote Hose, wie mir scheint... daher reiche ich mal eine kleine Erweiterung zu dem oben aus der Hüfte heraus "entwickelten" System nach. Nachdem ich das 2-3x auf einer EC simuliert hatte, wurde klar, welch ein Murx das ist. Es genügt eine einzige Intermittenz zu Beginn, um einen Verlust einzufahren (-1 Stück) und schon koppelt sich das System aus, weil der Differenzsatz alles wegschluckt. Das kann man so nicht stehen lassen. Version 2 arbeitet mit 2 EC-Paaren gleichzeitig und mit 8 Stücken Startkapital pro EC (also 4x8 Stücken). Es sind nur 2 EC-Paare, weil ich meine Frühlings-Paroli-Familie am Gartentisch mit Würfeln teste, und da gibt es leider nur Ungerade-Gerade sowie Hoch-Tief. Tischkapital sind 4x8 Stücke Erster Einsatz sind 2 Stücke pro Chance, alle wegoptimiert durch Diffsatz. Es gibt 2 Trefferchancen (falls die Zero nicht zuschlug) die je ein Unterkonto à 4 Stücke erhalten. Aus dem Startkonto werden immer 2 Stücke (virtuell) gesetzt, aus dem 1. Unterkonto immer je 1 Stück. Trifft der Zufall auf beiden EC je eine neue Chance, gehen 2 Stücke an die Bank, anschliessend ist wieder Patt mit je 3 virtuellen Einsätzen, ohne echtes Spiel. Jede Häufung wird jedoch aktiv verfolgt, das macht man nicht selbst, sondern die Regeln bewirken es. Von jedem Konto wird immer nur abgezogen (Startkonto je 2; 1. Unterkonto je 1; 2.Unterkonto je 2 und 3. Unterkonto je 4 Stücke). Alles wird durch Differenzsatz vermindert, die "Gewinne" werden aber voll an das jeweils neu entstehende Unterkonto "ausbezahlt". Das Spiel ist nach 4 Coups beendet, daher gibt es auch kein Nachrücken der Unterkonten. (wer will kann natürlich ewig weiterspielen, aber schon nach 4 Coups sollte ein sinnvolles Ergebnis vorliegen) Meine bisher 5 Würfelpartieen liefen alle ins Plus, was natürlich nicht repräsentativ ist. Den schlechtest möglichen Fall, nach 4 Coups, habe ich auch noch nicht ermittelt, ich wollte nur die mangelhafte EC-Variante etwas pimpen... Gruss vom Ego p.s.: Meine Frühlingsmethode ist nicht zur Weiterverwendung durch Systemverkäufer gedacht, unentgeltlich angebotene Verbesserungen mit Referenznennung sind dagegen willkommen. (c) by Egoist 2017
  10. Egoist

    Gewinn- und Verlustprogression gleichzeitig

    Sehr nett war diese Formulierung nicht! Ich behaupte nicht etwas besser zu wissen. Die Martingale habe ich nur herausgeholt, weil sie leicht zu kapieren ist. Andere Progressionen sind nur komplizierter und langwieriger, laufen aber auf das selbe hinaus. Tue Dir selbst den Gefallen und buche gleichzeitig trocken 2 gegenläufige EC, mit welcher Progression auch immer, unbedingt auch mit dem Vorteil des Differenzsatzes. Du wirst feststellen, dass nix geht! Das ist das Hauptargument der Zweifler, denn da haben sie Recht! Rein vom Gefühl her dürfte das gar nicht sein, weil man mit weniger Treffern, als erwartet werden dürfen, schon im Plus wäre. Nur die Trockenbuchung kuriert einen davon. Gruss vom Ego
  11. Cool @EinsDaneben, bei @Feuerstein's erster Anfrage dachte ich noch, er sei nicht mehr ganz nüchtern, denn normal zeichnet man eine Linie aus 4 Koordinaten und nicht aus einer Excelzelle. Reduziert man die Koordinaten auf + und - sowie den Vorgänger, kann man natürlich lustige Verlaufsschlangen malen. Dann ist man aber auf die Welt der EC beschränkt. @Feuerstein, wenn Dir Excel nicht reicht, dann gibt es schöne Alternativen... Gruss vom Ego
  12. Egoist

    Spiel die Progression nicht die Chance

    Bitte RoPro, nimm zur Kenntnis, dass mir weder solche Bemerkungen, noch welche ala Fritzl, hier sehr angenehm auffallen. Beweise lieber, warum jede Perm es ins Plus schafft, ehe sie mit dieser Methode unweigerlich untergeht...
  13. Erst dachte ich an eine verpasste Chance, das Kind mit einem schwungvollen Namen auszustatten, dann sah ich die Bezeichnung DuKomat im Text doch noch. So hätte ich sowas auch benannt. Falls Euch hier noch Ideen fehlen, für 350 Tacken bastele ich Euch glatt auch so ein System. Gruss vom Ego
  14. Egoist

    Spiel die Progression nicht die Chance

    Quot erat demonstrandum!
  15. Egoist

    Spiel die Progression nicht die Chance

    Wie schon geschrieben, kann ich nicht erkennen, ob nach Gewinn anders gesteigert wurde, als nach Verlust. Allerdings ist es selten Ziel einer GP, schon nach 2Treffern abzubrechen. Je höher die höherwertig die Chance (auszahlungsmässig) ist, desto weniger Treffer kommen. Daher ist dann auch die Varianz breiter.
×