Jump to content

roemer

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4.123
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über roemer

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

6.194 Profilaufrufe
  1. Hi Sachse, danke dir. Habe es in verschiedenen Dokus auch so gesehen, es gibt dort no-go-areas, gerade als Ausländer und wenn einer vom Casino rauskommt, ich würde mich wahrscheinlich nicht wohlfühlen. Dann eher in einem „sicheren“ Land gewinnen und dort nur Urlaub. Ist auch das Problem mit Südamerika, ich kenne (kannte) Argentinier, Columbianer, Peruaner. Als Ausländer, auch wenn man die Sprache kann, immer riskant wenn man mehr Geld als die Durchschnittsbevölkerung hat. Sonst würde mich Überwinterung in Argentinien interessieren, Sprache wäre kein Problem. Eventuell noch Uruguay – Punta del Este, Problem ist auch die Landeswährung in Dollar oder Euro zu konvertieren und ins Ausland zu bekommen.
  2. Weiß jemand wie es mit den Devisenbestimmungen in Asien z.B. auf den Philipinen aussieht? Für große Beträge sind wahrscheinlich nur Singapur und Macau sicher. Aber Urlaub und alle Spesen bezahlt wäre auch Philipinen interessant, zur Zeit min 22 Grad und max 28 Grad (Manila).
  3. 3 Würfelspiel oder Sic Bo ist in Asien weit verbreitet. Ich habe gerade eine Doku über Auswanderer in den Philipinien gesehen (youtube). Im Gegensatz zu Thailand gibt es dort Casinos. Füge mal einen screenshot von einem Casino ein, solaireresort.com. Die werben mit einer 1:1 Auszahlung bei 50:50 Chance, ich denke, irgendeine Art Auszahlungsnachteil wird es geben, den kein Casino bietet ein Spiel an bei dem es keinen Vorteil hat.
  4. roemer

    Roulette im Quantenschaum

    Das stimmt. Ich denke bei Punto y Banco (Baccarat) wird heutzutage meistens eine Mischmaschine eingesetzt? Ich habe es noch nie gespielt, in Austria gibt es Tische, in Spanien schon lange. In Asien überwiegend. Ich hatte mal eine Permanenz getestet, obwohl Punto und Banko nicht ganz gleich wahrscheinlich sind, sah ich keinen bedeutenden Unterschied gegenüber EC bei Roulette. Bei Roulette habe ich allerdings drei Chancenpaare, bei Punto y Banco nur ein Chancenpaar.
  5. roemer

    Roulette im Quantenschaum

    Die ersten Versuche waren Anfang der 90iger Jahre mit dem Zufallsgenerator von Basic. Die gleiche Startzahl brachte immer die gleiche Zufallsfolge. Obwohl es sich nicht um echte Zufallszahlen handelte, haben sich die Zahlen innerhalb des Aperioditätsintervall – d.h. bis sich die Folge wiederholt und wieder von vorne beginnt – wie echte Zufallszahlen verhalten. Ich kann natürlich nur für mich sprechen und akzeptiere es wenn Andere abweichende Erfahrungen gemacht haben. Hängt womöglich auch von der „Taktik“ des Einzelnen ab oder weil die Stichprobe zu gering war. Meine Meinung ist, jeder Zufallsprozess der eine 50:50 Chance produziert (abzgl. Bankvorteil) bringt gleiche Ergebnisse, egal ob durch Kugel, Münzwurf, Karten, Würfel, Computer, etc produziert.
  6. roemer

    Roulette im Quantenschaum

    Bezüglich „Verknüpfung“ sehe ich es folgendermaßen. Alles „außenherum“ beeinflußt das Ergebnis bzw. die Permanenz. Luftdruck, Schwerkraft, verändertes Abwurfverhalten, Kugel, Kessel, gewinnende Spieler da dadurch die Auszahlung länger dauert und der Croupier in seiner Zeit am Tisch weniger Coups macht. Aber diese „Beeinflussungen“ ändern nichts an der Wahrscheinlichkeit für ein Ergebnis, ich beziehe mich hier nur auf EC. Ich habe bei ausführlichen Vergleichstest noch nie einen Unterschied bei den Ergebnissen zwischen lifetisch, Druckluftroulette, Münzwurf, Würfel, Pseudozufallszahlen, echte mathematisch erzeugte Zufallszahlen bemerkt. Die Tests waren signifikant, jeweils 10 Sigmas im plus. Was könnte ein Croupier bei EC beeinflussen falls er es wollte? Mal angenommen er kann Zielwerfen, einen kleinen Sektor überzufällig oft treffen. Ich setze meistens nach Abwurf, also bleibt bei EC nur Zero als nachteilige Zahl übrig. Würde Zero bei dem Cr oder in diesem Casino öfters als normal kommen, kann ich sie mitsetzen. Kommt sie tatsächlich öfters habe ich einen zusätzlichen Gewinn. Ansonsten habe ich bei 18 Zahlen (EC) mit 10% bis 20% Überschuß und einer Zahl „Zero“ mit -5,4% immernoch gut Gewinne.
  7. roemer

    Betrug möglich?

    Hi Sachse, vielleicht ist es schon länger her und ich habe es überlesen/vergessen .Aber Tourberichte über Argentinien und Uruguay würden mich interessieren, da ich Spanisch kann und sicher auch Juan. gruß roemer
  8. roemer

    Betrug möglich?

    Das hast du aber einen alten Beitrag von mir zitiert. Zu meiner Anfangszeit, als ich noch keine Selbstsicherheit hatte, habe ich nach einem deutlichen Minusverlauf (den ich in der Theorie zuvor noch nicht hatte) zuerst ohne Geld aber unter realen Bedingungen weitergespielt (trainiert). Sehe ich heute als Fehler an. Wenn die Grundlage stimmt, sollten alle Einsätze mit Geld gemacht werden, kann auch wenig Geld sein. Sonst bleibt immer die Unsicherheit, mit Geld gibt’s minus ohne Geld läufts. So entsteht Aberglaube oder Verschwörungstheorie. Ist schon lange her, heute spiele ich (mit Pausen) alles durch.
  9. Sie hatten Glück, das gönne ich ihnen, dauerhaft bringt die im Buch beschriebene Vorgehensweise keinen Überschuß.
  10. Ich schätze PB sehr wegen seinen Büchern. Er hat mit seinem damaligen Partner gutes Geld verdient, aber wie er selber schrieb auf Jahresbasis programmiert kam das übliche negative Ergebnis heraus.
  11. So ist auch meine Erfahrung!
  12. Hi Lexis, natürlich hat Starwind Recht. Aber hast du seine Aussage richtig interpretiert? Eine unmittelbare kausale Verknüpfung von Zufallszahlen gibt es nicht. „weil zuletzt das gekommen ist muss jetzt das kommen“ So läuft es nicht, es ist mehr „schwammig“, eher eine mittelbare Verknüpfung. Nicht punktgenau, man muss mehr in kurze flexible, also nicht vorher definierte „Strukturen“ denken.
  13. Hi, ohne mich jetzt zu sehr einzumischen. Obwohl man Zufallszahlen beliebig zusammenstellen kann ohne dass sich etwas grundsätzliches ändert, sie also primär völlig unabhängig voneinander sind, sind es die Ergebnisse nicht wenn sie als zusammenhängende Strukturen betrachtet werden. Nicht zu jedem Zeitpunkt ist jede Chance gleichwahrscheinlich (ohne KG, WW, rein auf Münzwurf betrachtet).
  14. roemer

    Roulette auf Gehör

    Hallo Starwind, ich hätte eine offtopic Frage an dich, deine juristische Einschätzung bzgl der Erfolgswahrscheinlichkeit wenn ich eine Anzeige wegen übler Nachrede (§186 StGB) direkt bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft stelle oder ob ich gleich aufs Zivilrecht verwiesen werde. (hat nichts mit dem Forum zu tun). Ich schicke es als PN
×