Jump to content
MarkP.

Lexis spielt im OC klassisch... (wegen Corona Hysterie)

Recommended Posts

vor 26 Minuten schrieb MarkP.:

Danke @alcatraz46!

 

Sehr gute und interessante Ausführung!

 

Welche der "guten OC's" bieten live Roulette wie z.B. Evolution Gaming ?

 

Sind bestimmt auch Deine Favoriten?

 

Lexis


Ich spiele meistens bei Unibet, Leovegas, Tipico oder auch mal bei Betsson wobei sich für Roulettespieler Unibet und Leovegas durch eine sehr gute Infrastruktur hervortun, also dort hat man kaum Probleme mit langen Sessions (Abrisse oder Störungen). Sowohl Unibet als auch Leovegas zahlen mit einer eher normalen Geschwindigkeit aus, also um bei 24 Stunden. Verifizierung muss nicht sofort gemacht werden, auf längere Sicht allerdings schon. Empfehlen würde ich die Verifizierung immer schon bei der Registrierung und vor einer Einzahlung vorzunehmen. Kann man entweder direkt über den Support machen (kurz Anfragen im Chat) oder im Backend der Seiten.

Tipico spiele ich nur noch aus alter Gewohnheit. Die sind zwar bisher immer sehr zuverlässig und seriös mir gegenüber aufgetreten, haben allerdings durch Umbau Ihres Casinos technisch eher nachgelassen, naja da ist man die Schmerzen gewohnt würd ich eher sagen. Ja und Betsson ist nur mal nebenher. Alle genannten Anbieter sind langfristig am Markt aktiv und sowohl Unibet als Auch Leovegas haben eine recht ordentliche Auswahl an Livetischen für Roulettespieler. Evolution Gaming wirst bei allen Anbietern als Hauptprovider finden können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin erstmal

 

@ alcatraz46

 

Danke für diese ausführliche Beschreibung.

Darauf hatte ich noch nicht so  geachtet

 

Gruß

und schönen Sonntag

hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb alcatraz46:


Wenn es euch weiterhilft, immer gern.
Vielleicht sollte man mal einen eigenen Thread für OC "Was ist..." eröffnen. ;-)

 

Ich bin froh, dass man sich hier über OC`s austauschen kann.

Wo sollte ich sonst jemanden finden wenn nicht in einem Roulette Forum, der mir von seinen Erfahrungen berichten kann? 

 

Deshalb - DANKE @alcatraz46 und weiterhin viel Erfolg.

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

Du bist themenübergreifend so sachlich, wie kommst du aber immer nur wieder zum Zielwerfen?

 

Sorry, aber dieses Mal war ich das nicht!  ;) Albatros fing damit an (bin ihm niocht böse!) - ich habe das mit dem Stundenlohn nochmal aufgegriffen und wollte was lustiges dazu schreiben.

 

vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

Es gibt 5 Faktoren, die deiner Theorie/Praxis gegenüberstehen.

A, Es müssten zahlreiche Coups analysiert werden, um überhaupt eine annähernde Analyse zu bestätigen.

 

Ja, zahlreiche Coups und Beobachtungen sind nötig.

 

vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

B, Jeder Croupier, der dir mit diesen Fähigkeiten gegenübersteht, wäre dein Freund oder dein Feind. Richtig?

 

Ja, richtig.

 

vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

C, Bestenfalls wäre er dein Freund, schlechten Falls dein Feind. Richtig?

 

Ja, auch richtig.

 

 

vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

D, Da, "dein Freund"ausfällt (laut deiner/eurer Representation), bleibt nur der Feind. Nach hinreichenden Überlegungen wird klar, du brauchst maximal 2 Leute, um gegen Zielwerfer vorzugehen. Näheres gern später dazu.

 

Welche Repräsentation? Mit dem Freund zu spielen - fast unmöglich, ohne aufzufallen - nur klein klein möglich.

Näheres dazu später?  :excl: Ja, gerne!

 

vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

E, Der wichtigste Aspekt bleibt dennoch, wenn ein Zielwerfer wirklich die Möglichkeit hätte, den Bereich des Fallpunkts (Bereich) zu bestimmen, hätte es der KG auch!

Solltest du dafür eine Erklärung benötigen, würde ich dir das KG absprechen. Was ich mir nicht vorstellen möchte. 

 

Auch das ist richtig.

 

vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

 

Hat ein Zielwerfer vor Abwurf, in irgendeiner Weise Einfluss auf den Coup oder gar auf den Verlauf der Kugel, wäre er kein Gewinn für das Casino, sondern ein Risiko.

 

Den Abschlusssatz wollte ich nicht unter "F" verbuchen. Er steht über allen anderen Punkten. 

 

Sollte das jemand anders sehen, bitte ich um Erklärung!

 

Sp........!

 

 

Hmmmmm, jetzt verwirrst Du mich.

 

Der Croupier bestimmt doch:

 

a) den Abwurfort

b) die Kugel-v

c) die Kessel-v,

 

somit bestimmt ER/SIE mit diesen scheinbar "groben" Parametern auch den Ausgang eines Coups. 

 

Er ist immer ein Gewinn, er möchte weiterhin seinen angelernten Job behalten. 

Risiko ist er kaum, klein klein geht nur bedingt, alles andere fällt auf. 

 

Ich wollte dieses Thema keinesfalls aufwärmen, aber schweigen wollte ich ebenfalls nicht. :hut:

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb MarkP.:

 

Der Croupier bestimmt doch:

 

a) den Abwurfort

b) die Kugel-v

c) die Kessel-v,

 

somit bestimmt ER/SIE mit diesen scheinbar "groben" Parametern auch den Ausgang eines Coups. 

 

 

Ich habe über Jahre weg Zielwerfen beobachtet. Mit Zielwerfen wurden über die Jahre hinweg riesige Summen an Geld in die Kassen des Casinos eingespielt. Mehrere Gäste die an Glück und Zufall glaubten wurden regelmäßig abgezogen. Das sind von der Kamera aufgezeichnete Vorgänge. Bitte nicht mit dummen Argumenten kommen dann könnte ja ein Freund vom Croupier absahnen . Der Job ist dann in Gefahr ! Wo will den ein Croupier bei Rauswurf noch Arbeit finden. Ich habe auch mit Spielern zu tun gehabt die gezielt zu Gewinnern gemacht wurden. Übers Jahr schnappte mein Bekannter 30 000 Euro. Es geht tatsächlich mit klein klein. Ich mag auch keine Gespräche mehr darüber führen , ich verbuche das unter persönliches Wissen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Lutscher:

 

Ich habe über Jahre weg Zielwerfen beobachtet. Mit Zielwerfen wurden über die Jahre hinweg riesige Summen an Geld in die Kassen des Casinos eingespielt. Mehrere Gäste die an Glück und Zufall glaubten wurden regelmäßig abgezogen. Das sind von der Kamera aufgezeichnete Vorgänge. Bitte nicht mit dummen Argumenten kommen dann könnte ja ein Freund vom Croupier absahnen . Der Job ist dann in Gefahr ! Wo will den ein Croupier bei Rauswurf noch Arbeit finden. Ich habe auch mit Spielern zu tun gehabt die gezielt zu Gewinnern gemacht wurden. Übers Jahr schnappte mein Bekannter 30 000 Euro. Es geht tatsächlich mit klein klein. Ich mag auch keine Gespräche mehr darüber führen , ich verbuche das unter persönliches Wissen. 

 

ach, da ist der job in gefahr, aber nachweisliches wegdrehen wäre sogar strafbar.

das lässt sich genauso nachweisen. dann wäre der job auch weg. deine weisheiten sind wie fast alle, nicht zu gebrauchen.

dein persönliches wissen darfst du natürlich gern behalten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Spielkamerad:

ach, da ist der job in gefahr, aber nachweisliches wegdrehen wäre sogar strafbar.

Wie willste das beweisen?

Es gibt Verträge, da sichert sich der Boss ab, das ist alles.

Wie mit Bioanbau in China. Dort wird nur unterschrieben, das die sich

an die Vorgaben halten und schon ist der Boss raus. 

Wenn die sich nicht dran halten, kann der arme Boss da doch nichts

für. Kontrolle ist doch gar nicht gewünscht.

Hauptsache es läuft :-)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb MarkP.:

 

Ich bin froh, dass man sich hier über OC`s austauschen kann.

Wo sollte ich sonst jemanden finden wenn nicht in einem Roulette Forum, der mir von seinen Erfahrungen berichten kann? 

 

Deshalb - DANKE @alcatraz46 und weiterhin viel Erfolg.

 

Lexis


Ich mache mir die Mühe wenn es Leuten wirklich hilft gern.

Danke Lexis. Ich wünsche Dir ebenso alles Gute.

Falls noch Fragen offen sind, immer zu. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Sven-DC:

Was ist den das für eine hirnrissige und verzweifelte Argumentation, das wegen Strafbarkeit und Angst vor Jobverlust, in den Casinos kein Zielwerfen stattfindet. ?

Warum versuchst du und dein Vater, diesen Schmarrn immer wieder aufleben zu lassen, hab ihr da was zu verbergen ?

Nur mal so als Gegenbeispiel ( eins von vielen), die VW-Bosse haben bewusst betrogen, belogen, manipuliert,  bei denen stand viel mehr auf den Spiel, wenn der Schwindel ans Licht kommt.

Und hier war die Gefahr das alles rauskommt um ein vielfaches höher, als bei einen Ziel werfenden Croupier, wo doch der Nachweis ( jedenfalls der Gerichts taugliche) fast unmöglich ist.

 

Sven, sogar bei den Neulingen (Croupiers) entsteht eine gewisse Nervosität, wenn z.B. das Zerospiel von ihnen auffällig oft hintereinander getroffen wird. Dass die Spielleitung ein Auge darauf wirft, ist für mich unzweifelhaft. Insofern ist es natürlich naheliegend, dass das Zielwerfen bereits vermehrt durch Croupiers ausgenutzt wurde, um dem Casino Schaden zuzufügen, und somit der Spielleitung nicht entgangen sein dürfte.

 

Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 58 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Sven, sogar bei den Neulingen (Croupiers) entsteht eine gewisse Nervosität, wenn z.B. das Zerospiel von ihnen auffällig oft hintereinander getroffen wird. Dass die Spielleitung ein Auge darauf wirft, ist für mich unzweifelhaft. Insofern ist es natürlich naheliegend, dass das Zielwerfen bereits vermehrt durch Croupiers ausgenutzt wurde, um dem Casino Schaden zuzufügen, und somit der Spielleitung nicht entgangen sein dürfte.

 

Kuckuck!


hallo Kuckuck, das ist nun aber doch 

eine sehr steile These. Ich kenne einen

Fall im Detail, wo Croupiers und Gäste

sich Vorteile verschafften und aufflogen. Der Ablauf wurde im Detail rekonstruiert und glaube  nicht, dass solche Fälle nicht die Runde machen und alle Casinoleitungen sämtliche Eventualitaeten kennen.... ich kenne das ganze Programm ebenfalls - die viel grössere Gefahr für die Casinos lauert schon lange im Automatenbereich.

Zielwurf ist nichtmal ein Randthema,

Wie oft ist es gewollt, wenn dreimal die

gleiche Zahl in Folge geworfen wird? 

Nie, und doch kommt es vor - das ist

auch Zielwurf?

 

Juan

 



 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Lexis spielt im OC klassisch... (wegen Corona Hysterie)

 

und trotz aller willkommenen Nebendiskussionen und auch harten (nicht willkommenen) Anfeindungen,

hier meine Ergebnisse:

 

 

05.04.2020 der Tisch in einem Studio in Riga Evolution Gaming 0,50 - 3.000 € 

 

Angriff auf von mir ausgesuchte Cheval : (wie immer mit Progri ; diesmal Cheval Progri aus dem KvH Roulett-Lexikon) 

 

Meine Vorgehensweise: DISZIPLINIERT, VORSICHTIG UND FLEXIBEL :ph34r:

 

Gesamt gesetzt 498 Stücke

Gesamt Gewinn 204 Stücke :excl:

======================

Gewinn + 41 % vom Umsatz

 

Die Sitzung verlief trotz gutem Umsatz Ergebnis gefühlt sehr holprig,

die Treffer kamen teilweise sehr spät aber alle 16 Angriffe wurden mit Erfolg (Treffer) beendet.

 

Sehr ungewöhnlich ist tatsächlich folgendes, ich entscheide mich z. B. für ein Favoriten Cheval 0/1 welches 

in meiner Beobachtung insgesamt 25 Mal (!) getroffen wurde.

Plötzlich bleibt es aus - während die 3/1/1 und die 1/1/1 OHNE die 1 insgesamt 8 Mal innerhalb kurzer Zeit getroffen wird,

schaue ich DUMM aus der Wäsche während die Kugel mehrfach aus der 0 und der 1 herausspringt. :ohhh:

 

Da könnte man als klassischer Spieler echt verzweifeln.

 

:werweiss:

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Juan del Mar:


hallo Kuckuck, das ist nun aber doch 

eine sehr steile These. Ich kenne einen

Fall im Detail, wo Croupiers und Gäste

sich Vorteile verschafften und aufflogen. Der Ablauf wurde im Detail rekonstruiert und glaube  nicht, dass solche Fälle nicht die Runde machen und alle Casinoleitungen sämtliche Eventualitaeten kennen.... ich kenne das ganze Programm ebenfalls - die viel grössere Gefahr für die Casinos lauert schon lange im Automatenbereich.

Zielwurf ist nichtmal ein Randthema,

Wie oft ist es gewollt, wenn dreimal die

gleiche Zahl in Folge geworfen wird? 

Nie, und doch kommt es vor - das ist

auch Zielwurf?

 

Juan

 

Als Kesselgucker hat man immer einen besonderen Blick, der anderen oft fehlt. Ich habe also nicht nur eine Vorstellung davon, mit welchen Mitteln man "weggedreht" wird, ich bemerke auch, wenn der Croupier seine gewählten Geschwindigkeiten permanent stark variiert.

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden die Würfe in einem von mir besuchten Casino von einem Tag auf den anderen umgestellt. Waren die Würfe vorher noch von gleichmäßiger Natur (also eher unterbewusste, automatisierte Steuerung), so haben ab diesem Tag sämtlich Croupiers versucht, die Würfe fortlaufend zu variieren (bewusste Veränderung von Wurf zu Wurf).

 

Da hat wohl die Casinoleitung eine Handlungsanweisung an die Croupiers rausgegeben. Das WW-Spiel war natürlich nicht mehr möglich.

 

Es muss nicht überall in sämtlichen Casinos eine solche Anweisung geben, aber eine grundsätzliche Sensibilität der Spielleitung würde ich schon vermuten. Zumal die Casinos natürlich wissen, dass Zielwerfen unter bestimmten Bedingungen möglich ist, so naiv sind die schon längst nicht mehr. Es muss auch nicht immer um große Beträge gehen, das fällt ohnehin sofort auf.

 

Kannst Du näher drauf eingehen, auf welche Weise am Roulettetisch ein Zusammenspiel zwischen Croupier und Gast ausgenutzt wurde?

 

Gruß vom Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb MarkP.:

Sehr ungewöhnlich ist tatsächlich folgendes, ich entscheide mich z. B. für ein Favoriten Cheval 0/1 welches 

in meiner Beobachtung insgesamt 25 Mal (!) getroffen wurde.

Plötzlich bleibt es aus - während die 3/1/1 und 1/1/1 OHNE die 1 insgesamt 8 Mal innerhalb kurzer Zeit getroffen wird,

schaue ich DUMM aus der Wäsche während die Kugel mehrfach aus der 0 und der 1 herausspringt. 


Klingt nach normalem Wahnsinn. Wenn das Spielchen was Du so machst ohnehin kein Tableauspiel ist hast trotzdem noch bessere Karten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb MarkP.:

 

 

 

 

 

Die Sitzung verlief trotz gutem Umsatz Ergebnis gefühlt sehr holprig,

die Treffer kamen teilweise sehr spät aber alle 16 Angriffe wurden mit Erfolg (Treffer) beendet.

Hallo Lexis, Frage vorab: ist Deine Auszahlung jetzt da?

Bereit Dich seelisch darauf vor, dass auf holprige Partien zeitnah Platzer folgen werden. Gerade, wenn Du mit Progression agierst.

Da wette ich drauf!

 

Plötzlich bleibt es aus - während die 3/1/1 und 1/1/1 OHNE die 1 insgesamt 8 Mal innerhalb kurzer Zeit getroffen wird,

schaue ich DUMM aus der Wäsche während die Kugel mehrfach aus der 0 und der 1 herausspringt. :ohhh:

Natürlich alles Zufall...

Albatros

 

 

 

:werweiss:

 

Lexis

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Minuten schrieb Albatros:

Hallo Lexis, Frage vorab: ist Deine Auszahlung jetzt da?

 

Guten Morgen Albatros!

 

Nein, auf Anfrage kam vom Support, meine gewählte Auszahlungsart würde sich verzögern (!?), ich solle lieber eine andere auswählen...

Gesagt, getan, ich warte immer noch. Zumindest wurde die Auszahlung schon mal genehmigt. 

 

Nun gut, ich las irgendwo beim OC Guru, die Auszahlung kann je nach OC und Auszahlungsart auch bis zu 14 Tage dauern. Wäre also noch im Rahmen. :lol:

 

 

vor 22 Minuten schrieb Albatros:

Natürlich alles Zufall...

Albatros

 

Ja, klar! :tongue: Ist ja echt furchtbar der Scheiß Zufall.

Aber offensichtlich kämpfen alle Spieler (1389 anwesend laut Anzeige) an dem Tisch die sich im Chat dann über den Zufall auslassen damit.

Da sind Chats voller Verzweiflung und Wut dabei.

 

MEIN FAZIT:

1. Einzahlung (Geld holen vom Spieler) geht in Sekundenschnelle, Auszahlung dauert.

2. So wie im LC sieht man im OC nur die Gewinner.

 

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch den schnelleren Ablauf / erhöhte Anzahl Coups wird man als LC-Spieler im OC tendenziell auch eher mal auf aussergewöhnliche Zufallsphänomene stossen. Nicht dass man als LC-Spieler nicht auch schon zuvor um die Macht des Faktor Zufalls hätte wissen können, aber im OC wird der Erfahrungswert mit zunehmender Spielpraxis eben beschleunigt.

 

Den Chat anderer Spieler kann oder sollte man in den Einstellungen deaktivieren.

 

14 Tage für eine Auszahlung wird es in keinem seriösen OC dauern. Sofern die Verifizierung bereits erfolgte natürlich. Selbst bei Banküberweisung aus dem Ausland sind 14 Tage realitätsfremd.

 

Zu den oben genannten Anbietern sollte meiner Meinung nach auch bwin erwähnt werden. Nicht zuletzt weil sie als einziges OC einen deutschsprachigen Tisch mit Zeroteilung anbieten. Wenn dies auch noch andere OC's anbieten sollten, lasse ich mich natürlich gerne eines besseren belehren. Einen Affiliate Link für das Casino kann ich aber leider nicht bieten, da die Empfehlung lediglich meine objektive Erfahrung darstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Als Kesselgucker hat man immer einen besonderen Blick, der anderen oft fehlt. Ich habe also nicht nur eine Vorstellung davon, mit welchen Mitteln man "weggedreht" wird, ich bemerke auch, wenn der Croupier seine gewählten Geschwindigkeiten permanent stark variiert.

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden die Würfe in einem von mir besuchten Casino von einem Tag auf den anderen umgestellt. Waren die Würfe vorher noch von gleichmäßiger Natur (also eher unterbewusste, automatisierte Steuerung), so haben ab diesem Tag sämtlich Croupiers versucht, die Würfe fortlaufend zu variieren (bewusste Veränderung von Wurf zu Wurf).

 

eine solche Anweisung wurde mehrfach

auch realisiert, als ich über Monate und aus Bequemlichkeit ohne häufige Casino-Wechsel in Torrevieja spielte und dem Laden wohl zusehends auf den Sack ging; ich konnte aber nie belegen oder auf Dauer nachvollziehen, dass sich meine Resultate langfristig nicht immer wieder einpendeln würden. Ausreisser hatte ich zuvor auch nicht mehr. Wurde dann nach rund 12 Monaten von der Direktion zum Gespräch gebeten. Einsätze runter oder Sperre war die Botschaft,  welche mir eindeutig zeigte, dass die Versuche des Casinos allesamt nichts fruchteten, inkl.Einsatz unterschiedlicher Kugeln. Durchaus möglich, dass mir der dortige Kessel (Bourgogne & G.) entgegenkam. Nicht überall lief es derart wie geschmiert, nachdem vermehrt Kessel und Tische modernisiert wurden. Darauf reagierte ich glücklicherweise relativ rasch. 

Die Kugelschmeisser sind mir eher egal, aber die als „Gewinnoptimierten“ Tische vom Hersteller beworbenen Geräte bespiele ich nicht. Klar sanken damit auch die Spielmoeglichkeiten, aber ab und zu hau ich doch noch die ganz grossen Dinger raus wenn alles stimmt. Diese Casino gibts zwar zusehends weniger, aber es gibt sie.

 


 

 

vor 23 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Da hat wohl die Casinoleitung eine Handlungsanweisung an die Croupiers rausgegeben. Das WW-Spiel war natürlich nicht mehr möglich.

 

Es muss nicht überall in sämtlichen Casinos eine solche Anweisung geben, aber eine grundsätzliche Sensibilität der Spielleitung würde ich schon vermuten. Zumal die Casinos natürlich wissen, dass Zielwerfen unter bestimmten Bedingungen möglich ist, so naiv sind die schon längst nicht mehr. Es muss auch nicht immer um große Beträge gehen, das fällt ohnehin sofort auf.

 

Kannst Du näher drauf eingehen, auf welche Weise am Roulettetisch ein Zusammenspiel zwischen Croupier und Gast ausgenutzt wurde?

 

Gruß vom Kuckuck!


Ich werde Dir die Details per PN mitteilen.

 

Gruss

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MarkP.:

Lexis spielt im OC klassisch... (wegen Corona Hysterie)

 

und trotz aller willkommenen Nebendiskussionen und auch harten (nicht willkommenen) Anfeindungen,

hier meine Ergebnisse:

 

 

05.04.2020 der Tisch in einem Studio in Riga Evolution Gaming 0,50 - 3.000 € 

 

Angriff auf von mir ausgesuchte Cheval : (wie immer mit Progri ; diesmal Cheval Progri aus dem KvH Roulett-Lexikon) 

 

Meine Vorgehensweise: DISZIPLINIERT, VORSICHTIG UND FLEXIBEL :ph34r:

 

Gesamt gesetzt 498 Stücke

Gesamt Gewinn 204 Stücke :excl:

======================

Gewinn + 41 % vom Umsatz

 

Die Sitzung verlief trotz gutem Umsatz Ergebnis gefühlt sehr holprig,

die Treffer kamen teilweise sehr spät aber alle 16 Angriffe wurden mit Erfolg (Treffer) beendet.

 

Sehr ungewöhnlich ist tatsächlich folgendes, ich entscheide mich z. B. für ein Favoriten Cheval 0/1 welches 

in meiner Beobachtung insgesamt 25 Mal (!) getroffen wurde.

Plötzlich bleibt es aus - während die 3/1/1 und die 1/1/1 OHNE die 1 insgesamt 8 Mal innerhalb kurzer Zeit getroffen wird,

schaue ich DUMM aus der Wäsche während die Kugel mehrfach aus der 0 und der 1 herausspringt. :ohhh:

 

Da könnte man als klassischer Spieler echt verzweifeln.

 

:werweiss:

 

Lexis

Amüsant ist es irgendwie schon....

Deine Wandlung vom Beobachter der zielwerfenden Croupiers hin zum klassischen Glücksritter. Dass deine Erfolgsquote "nur" so niedrig liegt, könnte am Casino liegen, dass dich auch hier rausdreht und eventuell an deiner Vorgehensweise: Gier, Gier, Gier.

Trotzdem weiterhin viel Erfolg - du hast es ja sowohl nach als auch vor Kugelabwurf drauf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb yordan83:

Amüsant ist es irgendwie schon....

Deine Wandlung vom Beobachter der zielwerfenden Croupiers hin zum klassischen Glücksritter. Dass deine Erfolgsquote "nur" so niedrig liegt, könnte am Casino liegen, dass dich auch hier rausdreht und eventuell an deiner Vorgehensweise: Gier, Gier, Gier.

Trotzdem weiterhin viel Erfolg - du hast es ja sowohl nach als auch vor Kugelabwurf drauf!


Nachdem er ein Jahr lang jedes klassische 

Thema gestoert und  zugepöbelt hat, hätte er wenigstens mal ein paar Niederlagen mehr einstreuen können. 

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb OrangenCester:

Einen Affiliate Link für das Casino kann ich aber leider nicht bieten, da die Empfehlung lediglich meine objektive Erfahrung darstellt.


Einen Affiliate Link zu posten ist auch keine saubere Empfehlung. Solche Dinge sollten wertneutral bleiben und nur auf eigenen Erfahrungen beruhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Juan del Mar:

Wurde dann nach rund 12 Monaten von der Direktion zum Gespräch gebeten. Einsätze runter oder Sperre war die Botschaft,  welche mir eindeutig zeigte, dass die Versuche des Casinos allesamt nichts fruchteten, inkl.Einsatz unterschiedlicher Kugeln.

 

Die wollten einem EC-Spieler, der auf drei Chancen gleichzeitig spielt, mit unterschiedlichen Kugeln Herr werden?   :lachen:

 

Wenn die Dich sogar bitten, die Einsätze zu reduzieren, dann hast Du denen wahrlich weh getan. Sie haben Dich aber weiter spielen lassen ohne gleich den "Grapscher" rauszuholen! Nach 12 Monaten kann man ja auch mal das Etablissement wechseln. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb MarkP.:

Gewinn + 41 % vom Umsatz

 

ich finde, das ist ein sehr gutes Ergebnis

 

vor einer Stunde schrieb yordan83:

Erfolgsquote "nur" so niedrig 

 

yordan83, Dir ist das zu wenig?

 

vor einer Stunde schrieb yordan83:

Gier, Gier, Gier.

 

jaja, so isses:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Juan del Mar:

 

Wie oft ist es gewollt, wenn dreimal die

gleiche Zahl in Folge geworfen wird? 

Nie, und doch kommt es vor - das ist

auch Zielwurf?

 

Juan

 


 

Zitat

 

Kuckuck

wenn z.B. das Zerospiel von ihnen auffällig oft hintereinander getroffen wird. 

 

 

Kuckucks Aussage betraf einen Sektor.

Wenn dabei dreimal die gleiche Zahl getroffen wird, ist das "ungewollt gewollt" :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb jason:

Kuckucks Aussage betraf einen Sektor.

Wenn dabei dreimal die gleiche Zahl getroffen wird, ist das "ungewollt gewollt" :wacko:

 

Aber nur bei einem Zielwurf-Anfänger (im Sinne der Zielwurf-Gläubigen-Sekte), bei einem Zielwurf - Insider ist das schon "gewollt gewollt". :ph34r:

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...