Jump to content

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb starwind:

Du hast nach unendlich vielen Jahren deiner Beschäftigung mit dem Roulettespiel immer noch nicht den Unterschied zwischen direkter Kausalität und dem Denken und Handeln in Wahrscheinlichkeiten verinnerlicht (oder ihn wieder vergessen).

 

Da täuscht du dich aber sehr,ich war hier von Anfang an dabei und hab alles verstanden,worauf du hinaus willst.

 

Nur man muss es auch setzen können,wie du schon selbst geschrieben hast zb.das (25:75)

 

Dann die Wendepunkte,wo sind sie auf einmal geblieben?

 

Aber der Hammer:

 

Mit meiner Satztechnik komme ich bei 99,9 % der Permanenzen zu einem positiven Ergebnis, es muss dafür nur jeweils der Marsch angepasst werden.

 

Ich komme auch in bei 99,9 % der Permanenzen zu einem positiven Ergebnis,es müssen nur die Vorhersagen angepasst werden.:wacko2:

 

Ich hab den ganzen Schwachsinn bis zum Abwinken probiert und nur Geld verloren.

 

Gruss H.D.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Hans Dampf:

Da täuscht du dich aber sehr,ich war hier von Anfang an dabei und hab alles verstanden,worauf du hinaus willst.

 

Nur man muss es auch setzen können,wie du schon selbst geschrieben hast zb.das (25:75)

 

Dann die Wendepunkte,wo sind sie auf einmal geblieben? 

 

Meine Wechselpunkte sind genau dort geblieben, wo sie immer waren. Man kann es auch Marschwechselpunkte nennen.

 

vor 36 Minuten schrieb Hans Dampf:

Aber der Hammer:

 

Mit meiner Satztechnik komme ich bei 99,9 % der Permanenzen zu einem positiven Ergebnis, es muss dafür nur jeweils der Marsch angepasst werden.

 

Ich komme auch in bei 99,9 % der Permanenzen zu einem positiven Ergebnis,es müssen nur die Vorhersagen angepasst werden.:wacko2:

 

Ich hab den ganzen Schwachsinn bis zum Abwinken probiert und nur Geld verloren.

 

Gruss H.D.

 

Ich bitte zu beachten, dass diese scheinzitierten Ausführungen nicht von mir stammen, also ist es unseriös, eine unredliche Zitierweise anzuwenden, die den falschen Eindruck erweckt, als würde dies von mir stammen !

 

Gruß

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb starwind:

 

 

 

 

Ich bitte zu beachten, dass diese scheinzitierten Ausführungen nicht von mir stammen, also ist es unseriös, eine unredliche Zitierweise anzuwenden, die den falschen Eindruck erweckt, als würde dies von mir stammen !

 

Gruß

Starwind

 

Das war ein Fehler von mir,hatte das Gruss Chris nicht mit zitiert.

 

Gruss H.D.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Hans Dampf:

Das war ein Fehler von mir,hatte das Gruss Chris nicht mit zitiert.

 

Gruss H.D.

 

Na bitte, geht doch. :lachen:

Die direkte Zitierfunktion ist immer besser.

 

Gruß

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Spielkamerad:

Hallo Chris,

 

erst mal vielen Dank für die recht anschauliche Erläuterung!

Jetzt ergibt die Tabelle noch mehr Sinn, da, soweit ich mich erinnere, öfter über die Intermittenzen, I-ketten, Serien etc. diskutiert wurde, ab wann man etwas dazu bestimmt.

Als Nächstes versuche ich mal die +15 zu eruieren. Damit bekomme ich einen besseren Überblick, wie du vorgegangen bist. Hab gerade Zeit und Lust.

 

Was ich jetzt gar nicht verstanden habe:

"Eine ausgezeichnete Hilfe dabei ist auch noch die Notierung der einzelnen Kugeln mit der Plus/Minus/Zeichnung."

 

In welchem Zusammenhang werden die Kugeln bewertet? Wurfstärke? Modell? Dieser Satz in Verbindung zu klassischem Roulette klingt wie Bahnhof für mich.

Sorry dafür.

 

 

Sp........!

 

 

 

Guten Abend Spielkamerad,

 

Die Plus/Minus/Zeichensetzung habe ich im ersten Beispiel bewusst weggelassen, da scheinbar zu keiner Zeit irgendein User etwas damit

anfangen konnte. Aufgezeigt und auch erklärt hatte ich diese Notierungen schon in einigen Dateien, maßgebend zum schnelleren Erkennen der Minushäufungen.

 

Chris

 

PS  Eine völlig wertungsfreie Nachfrage: "Interessiert Dich meine Spielweise  allein zwecks Spurensuche auf den EC, oder hat Dein Herr Papa plötzlich den Wunsch

dazu geäußert?"

 

Excel 1.3.zip

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb chris161109:

PS  Eine völlig wertungsfreie Nachfrage: "Interessiert Dich meine Spielweise  allein zwecks Spurensuche auf den EC, oder hat Dein Herr Papa plötzlich den Wunsch

dazu geäußert?"

 

Excel 1.3.zip 17 kB · 2 downloads

 

Der Herr Papa befasst sich aus den bereits genannten Gründen nicht mit "Klassik".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Hans Dampf:

 

 

 

vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Falls dir immer noch langweilig ist,kannst du hier alles genau nachlesen,viel Spass.:biggrin:

 

https://www.roulette-forum.de/topic/10726-einfache-chancen/

Hallo Hans,

 

Da ich Dich scheinbar durch meinen von Dir zitierten Satz verärgert habe, bedenke bitte:

 

"Den Thread Einfache Chancen habe nicht ich eröffnet, sondern mein damaliger Partner.

Ich gebe also zu bedenken, dass nicht alle Beiträge der ersten Jahre von mir geschrieben wurden."

 

Und was den "Hammer" betrifft: Betrachte Dir einmal in Ruhe die Ergebnisse meiner Monatswertung.

Solch eine Aufstellung lässt sich nicht einfach manipulieren.

 

Gruß, Chris

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb sachse:

 

Der Herr Papa befasst sich aus den bereits genannten Gründen nicht mit "Klassik".

Da KG wohl nicht mehr funktioniert, wäre es doch möglich, dass Du Dich mit den EC auseinandersetzen möchtest. Oder wäre das so abwägig?

Auch im fortgeschrittenen Alter lässt sich noch Neues erlernen. Das tue ich mit meinen 81 Jahren ebenfalls noch ....... hält den Geist frisch.

 

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb starwind:

 

Meine Wechselpunkte sind genau dort geblieben, wo sie immer waren. Man kann es auch Marschwechselpunkte nennen.

 

 

 

Genau dies ist der Punkt welchen ich lange nicht behirnt hatte, und ich glaube darüber stolperten mehrere. (Ich lies den Marschteil beim Nachvollziehen deiner Gedankengänge einfach immer weg, irgendwann kommt man sowieso drauf, dass man aus den Wechselpunkten mehr machen sollte)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb chris161109:

Da KG wohl nicht mehr funktioniert, wäre es doch möglich, dass Du Dich mit den EC auseinandersetzen möchtest. Oder wäre das so abwägig?

Auch im fortgeschrittenen Alter lässt sich noch Neues erlernen. Das tue ich mit meinen 81 Jahren ebenfalls noch ....... hält den Geist frisch.

Chris

 

Da hast Du vollkommen recht aber ich habe doch bereits dargelegt, welche "Beweise" ich bräuchte, um diesbezüglich aktiv zu werden.

Ganz allein einen neuen, gewinnsicheren Weg zu finden, traue ich mir einfach nicht zu.

Ich kann z.B. für das KG ganz logisch und einfach - und das habe ich bereits mehrfach getan - aufzeigen, wie man damit gewinnt.

Damit ist jedem denkenden Menschen klar, dass es prinzipiell möglich ist, mit KG zu gewinnen.

Einen solch einen nachvollziehbaren "Beweis" habe ich bisher noch von keinem "Klassiker"  gelesen oder gehört.

Hätte ich so etwas, würde ich tatsächlich erbarmungslos Gas geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Falls dir immer noch langweilig ist,kannst du hier alles genau nachlesen,viel Spass.:biggrin:

 

https://www.roulette-forum.de/topic/10726-einfache-chancen/

hey, 

echt interessant für “neuere” forumsmitglieder; die grundsatzdiskussionen zwischen den zwei fraktionen laufen wahrscheinlich schon seit erfindung des spiels,

grüsse, busert

bearbeitet von Busert
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb sachse:

Einen solch einen nachvollziehbaren "Beweis" habe ich bisher noch von keinem "Klassiker"  gelesen oder gehört.

Hier im Forum gibt es etliche Hinweise das der naturgesetzliche Zufall gewissermaßen „gezwungen“ ist, sich an ganz bestimmte Rythmen und Regeln zu halten, und die Naturgesetze generell bestimmten Einflussgrössen und Kräften unterliegen.

Was die Sache so schwierig macht, ist das z.B. der künstliche/synthetische Zufall sich auf den „ersten Blick“ nicht von seinem natürlichen Artgenossen unterscheidet, selbst wenn es sich bei der Quelle um einen extrem primitiven und schlechten Zufallsgenerator wie z.B. vom C64 handelt.

 

Hast man ein klassisches System, das die „Spreu vom Weizen“ klar trennen kann, und jede Permanenz nach Alomanien des echten,natürlichen Zufalls klar „scannen“ und aufschlüsseln kann, ist der Grundstein zum Gewinn schon gelegt!

 

Wichtig ist auch noch zu bemerken, das jede Berechenbarkeit des Zufalls denn klasschieschen Spieler nur stört, der klassische Spieler will den echten, authentischen Zufall -je unberechenbarer desto besser!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb cmg:

künstliche/synthetische Zufall sich auf den „ersten Blick“ nicht von seinem natürlichen Artgenossen unterscheidet

Durchaus vergleichbar mit synthetischen Diamanten, auf den ersten Blick gibt es keinen Unterschied zu den „natürlich gewachsenen“ Exemplaren und etliche Juweliere haben sich schon von diesen Dingern verar... hereinlegen lassen.

 

Nur der echte Experte kann hier noch klar die Fälschungen und die Originale unterscheiden!!! -Währen die Dilettanten und Amateure nur Geld verlieren!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb cmg:

Hier im Forum gibt es etliche Hinweise das der naturgesetzliche Zufall gewissermaßen „gezwungen“ ist, sich an ganz bestimmte Rythmen und Regeln zu halten, und die Naturgesetze generell bestimmten Einflussgrössen und Kräften unterliegen.

Was die Sache so schwierig macht, ist das z.B. der künstliche/synthetische Zufall sich auf den „ersten Blick“ nicht von seinem natürlichen Artgenossen unterscheidet, selbst wenn es sich bei der Quelle um einen extrem primitiven und schlechten Zufallsgenerator wie z.B. vom C64 handelt.

 

Hast man ein klassisches System, das die „Spreu vom Weizen“ klar trennen kann, und jede Permanenz nach Alomanien des echten,natürlichen Zufalls klar „scannen“ und aufschlüsseln kann, ist der Grundstein zum Gewinn schon gelegt!

 

Wichtig ist auch noch zu bemerken, das jede Berechenbarkeit des Zufalls denn klasschieschen Spieler nur stört, der klassische Spieler will den echten, authentischen Zufall -je unberechenbarer desto besser!

Und wenn es nur Permanenzen gibt die der Gewinn Maximierung Rechnung tragen ? In welchem Casino willst du deinen echten ,authentischen Zufall finden ? Meinst du sie werfen sich in den Bankrott ? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kollegen, habt ihr euch nun zufällig verplaudert oder war es Absicht euere Satzweise nun offenzulegen?

Es hat wohl lange gedauert, bis ihr gefunden habt, wie man einige Fallstricke positiv umschreiben kann und sie zum Gewinnfall umbiegt.

Letztendlich ist quasi etwas ähnliches heerausgekommen wie meine veränderte Spielweise des VdW-Theorems.

 

Ich frage mich nur, was die jahrelange Geheimniskrämerei, Herumschwurbelei, Andeutungen und scheinbaren Widersprüche euch in diese Zeit gebracht haben.

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb cmg:

Was die Sache so schwierig macht, ist das z.B. der künstliche/synthetische Zufall sich auf den „ersten Blick“ nicht von seinem natürlichen Artgenossen unterscheidet, selbst wenn es sich bei der Quelle um einen extrem primitiven und schlechten Zufallsgenerator wie z.B. vom C64 handelt.

 

Wie unterscheidest Du echten von künstlichem Zufall ?

Erzeugt ein halbdurchlässiger Spiegel echten Zufall ? (Messung: Photon geht durch/nicht durch)

Erzeugt eine Zenerdiode echten Zufall ?

 

Fragen über Fragen.

K.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

Ganz allein einen neuen, gewinnsicheren Weg zu finden, traue ich mir einfach nicht zu.

Frag einfach mal Starwind und Chris nach Ihrem Glaskugellieferanten(zur Erstellung der Prognose), das verkürzt die Suche erheblich!

 

PS: Ich hatte die Suche auf den ECs schon in den 60er Jahren aufgegeben und mich danach Wurfweiten und Kg gewidmet.

      Ich respektiere jede Lösung auf den ECs. Meine Kommentare sind daher eher als Scherz oder Provokation zu sehen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ropro:

............................

Letztendlich ist quasi etwas ähnliches heerausgekommen wie meine veränderte Spielweise des VdW-Theorems.

............................

 

VdW und Deine Veränderung davon habe ich nie begriffen (obwohl Du mehrfach darauf hingewiesen hast).

Folglich habe ich nicht den Hauch einer Ahnung, ob es da Parallelen gibt. :werweiss:

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb chris161109:

Guten Abend Spielkamerad,

 

Die Plus/Minus/Zeichensetzung habe ich im ersten Beispiel bewusst weggelassen, da scheinbar zu keiner Zeit irgendein User etwas damit

anfangen konnte. Aufgezeigt und auch erklärt hatte ich diese Notierungen schon in einigen Dateien, maßgebend zum schnelleren Erkennen der Minushäufungen.

 

Chris

 

PS  Eine völlig wertungsfreie Nachfrage: "Interessiert Dich meine Spielweise  allein zwecks Spurensuche auf den EC, oder hat Dein Herr Papa plötzlich den Wunsch

dazu geäußert?"

 

Excel 1.3.zip 17 kB · 13 downloads

Hättest du es mir gleich so erklärt, wäre es sofort verständlich gewesen. Ich war nur durch das Wort "Kugel" irritiert.

Laut der Tabelle sollen Plus/Minus aufzeigen, wie man Gewinne und Verluste zu sehen hat. Gut.

Begriffserklärung wird wohl allein schon eine Herausforderung. Ein Großteil ist klar, aber eine 2er Serie würde es bei mir noch nicht geben.

Ist eben alles Ansichtssache.

 

Kurze Erklärung: Es schadet nicht, auch mal den Blick nach Links/Rechts zu wenden. Der Unterschied ist, es geht rein um die Sichtweise, nicht unbedingt, um damit Geld zu verdienen. Sollte mir irgendwann etwas Passendes dazu einleuchten, werde ich mir das intensiver anschauen. Wie gesagt, momentan habe ich Zeit und Lust, mal etwas Neues anzuschauen.

 

Noch was zu deiner Nachfrage. Grundsätzlich würdest du erfahren, wenn mein Vater Interesse an etwas hat. Wie du vielleicht mitbekommen hast, ist er doch recht ehrlich und direkt. Selbst, wenn er es nur über PN angezettelt hätte. Wir beide sind nicht so die Typen, die über 2-3 Ecken versuchen, an Informationen zu kommen.

 

 

Sp........!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb sachse:

 

Da hast Du vollkommen recht aber ich habe doch bereits dargelegt, welche "Beweise" ich bräuchte, um diesbezüglich aktiv zu werden.

Ganz allein einen neuen, gewinnsicheren Weg zu finden, traue ich mir einfach nicht zu.

Ich kann z.B. für das KG ganz logisch und einfach - und das habe ich bereits mehrfach getan - aufzeigen, wie man damit gewinnt.

Damit ist jedem denkenden Menschen klar, dass es prinzipiell möglich ist, mit KG zu gewinnen.

Einen solch einen nachvollziehbaren "Beweis" habe ich bisher noch von keinem "Klassiker"  gelesen oder gehört.

Hätte ich so etwas, würde ich tatsächlich erbarmungslos Gas geben.

 

Alles richtig Christian! :top2:

 

Zwei Dinge haben mir bei Dir schon immer besonders gut gefallen:

 

  • Du warst niemals ein Sklave des Systems
  • Du hast niemals einen Kredit bei der Bank gebraucht (und da wären wir wieder beim System:lol:)   

 

Du hattest niemals einen Chef, führtest schon immer Dein eigenes, selbst bestimmtes (geiles) Leben - da hast Du bis heute wohl alles richtig gemacht! 

 

:hut:

Lexis

bearbeitet von MarkP.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.1.2021 um 01:39 schrieb Egon:

@starwind: Was soll sich da mit welcher Wahrscheinlichkeit ankündigen? Auch mit irgendwelchen Vorlaufbetrachtungen wie Figuren, Ecarts, Serienlängenzählungen, Periodizitäten, usw. verändern sich nicht die Wahrscheinlichkeiten 50:50, ob sich hier nun eine Nase bildet (Serie / Folge) oder es mit einer Intermittenz (Wechsel / Abbruch) weitergeht.

Klar, im Nachhinhein kann man immer sagen, so beginnt eine Intermittenz-Serie. Auch klar, sobald eine EC-Permanenz irgendeine Regelmäßigkeit bildet, die natürlich phasenweise vorkommt, kann damit einfach gewonnen werden, aber halt auch nur phasenweise und nicht auf Dauer. 

:hut:

so ungefähr sehe ich es auch. Es kann alles kommen und kommt auch.

Da hilft es nicht, weil die Plus- und Minusphasen dann den Saldo bilden.

Der ist leider eben im Minus zu sehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Spielkamerad:

 

 

Noch was zu deiner Nachfrage. Grundsätzlich würdest du erfahren, wenn mein Vater Interesse an etwas hat. Wie du vielleicht mitbekommen hast, ist er doch recht ehrlich und direkt. Selbst, wenn er es nur über PN angezettelt hätte. Wir beide sind nicht so die Typen, die über 2-3 Ecken versuchen, an Informationen zu kommen.

 

 

Sp........!

 

Moin,moin

 

Den Nachsatz hätte ich mir sparen können, da hast Du wohl recht. Aber das Alter schützt vor (Torheit) Neugier nicht!

Solange ich aus freien Stücken antworte und erkläre, hege ich keine Zweifel an meinem Gegenüber.

 

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...