Jump to content

wiensschlechtester

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    830
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über wiensschlechtester

  • Rang
    Gewinnertyp

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    unbekannt

Letzte Besucher des Profils

3.702 Profilaufrufe
  1. wiensschlechtester

    BITTE beste Methode zur Bestimmung der Fav´s BITTE

    @Hansi54 1) Zuerst einmal gehört eine sinnvolle Methode her Restanten, Normalos und Favos zu bestimmen und kategorisieren. Dies fehlt schlicht und einfach! Einfach eine Rotation als Beobachtungszeitraum herzunehmen ohne Begründung ist zu einfach. Warum nicht nur 35 Coups, oder 38 oder 45, oder.... Die Beobachtungsstrecke zur Kategorisierung der Chance sollte im Zusammenhang mit der maximalen Länge der Angriffe erfolgen, Anzahl gespielter Pleins, und einigem mehr. Derzeit operiere und tuftle ich mit unterschiedlichen Kategorien von Favos, kling komisch ist aber so. Zugegeben, ein Spiel auf Plein-Favos kann sehr lange gutgehen, aber eben nur "kann", selbst wenn mit "lang" hier Monate gemeint sind. Jetzt gibt es von erfahrenen Spielern in diesem Forum schon einiges Nützliches: 2) Ein Spiel welches nur stur auf eine Vervolgungsjagd beruht ist auch nicht die Endösung. Die Spieler welche den Thread über Sven´s Spiel bereichern versuchen es etwas besser zu machen, und erzielen bemerkenswerte Testergebnisse. 3) Jetzt zitiere ich einmal Sachse: "Wer Verluste vermeidet, gewinnt automatisch". Wie vermeidet man wenigstens einige Verluste? In dem man zu Punkt 1 hüpft, sich mal etwas mehr Gedanken darüber macht, und zweitens die derzeitigen Favos nicht todreitet. 4) Laut Ropro versteifen sich die Spieler zu sehr auf Ausbleiber und Favos, und vergessen die Normalos. Weitergedacht bedeutet dies wenn ich ein Spiel auf Normalos beginne würde es mich nicht stören wenn ein paar noch länger andauernde, oder neu aufkommende, Favoriten mir die Gewinne bringen. Somit ist mir am wichtigsten die Restanten herauszufiltern, und für den Rest eine halbwegs vernünftige Strategie zu haben. Glücksspiel ist ein Geduldspiel.
  2. wiensschlechtester

    Wer Roulett nicht gewinnt muss farbenblind sein

    Hi onio, ersteinmal Danke für die ausführliche Antwort, dein Humor und Bescheidengeheit gefällt mir. Da ich z.B. schon seit ein paar Wochen an einem eigenen Algorithmus herumdoktere kenne ich leider auch den notwendigen Arbeitsaufwand dahinter. Deine Beschreibung ist durchaus verständlich, anfangs eigentlich richtig konservativ gedacht, und wir wissen es gibt viele unlogischere Spielchen, nur was meinst du mit : "...drehe die Reihe vorher um." ? Kleine Frage nebenbei welche Programmiersprache verwendest du? servus
  3. Danke für den Link, sehe es einmal als sehr angenehme Abwechslung gegenüber den üblichen Systemverkäufern. Da werden die unschschlagbare Systeme üblicherweise ohne Simulationssoftware angeboten (dies im 21 Jahrhundert!), und man fragt sich warum sich der Millionengewinner keinen Programmierer leisten kann. Hier geht ein Verkäufer den sympathischeren Weg, Software fürs kleine Geld, System ist beschrieben, jeder kann sich vorher ein Bild darüber machen.... Ausserdem finde ich es prinzipell auch sehr nett von Sven, wenn er versucht abseits der üblichen Schlammschlachten - Versuch gescheitert, ein für Ihn gute Spielweise forzustellen.
  4. Hallo allesauf16, stimmt so ein TVP Betrachtung gehört auch zu der Gedankenreise wo ich hin will. Hier könnte ich dir mein kleines Pythonprogamm empfehlen welches ich letztens reinstellte. Test mit Originalpermanenzen dienen derzeit bei mir immer nur zur Theorieüberprüfung, oder rein zum Training fürs praktische Spiel, und sind aktuell nicht auf dem Plan. Mir geht es um eine Betrachtung und Spielweise für alle Chancen, daher bleibe ich noch im Allgemeinen. Meine anfängliche Frage ist von den meisten Leuten nicht beantwortbar, daher stelle ich sie ja, sowie sehr allgemein, Samy richtet auch zuerst sein Werkzeug her bevor er sich ans Tischlern macht. Wie schon geschrieben, es geht jetzt rein was die Schnittpunkte einer potenz- mit einer logarithmischen Trendline darstellen, und hier meine ich auch nicht für eine bestimmte Permanenzstrecke (dafür verwende ich diese auch nicht) oder ähnliches, sonder allgemein mathematisch, und wie diese möglichst einfachst rechnerisch zu ermitteln sind. Zeitweise entferne ich mich gedanklich, im stillen Kämmerlein, einfach von den üblichen Forenthemen. Servus P.S. Spielergebnisse sehe ich auch hauptsächlich als Finanzierung meiner hedonistischen Ader
  5. Da diese Antwort bezogen auf meine Frage total falsch ist, nehme ich an du wolltest nur in irgendeinem thread zwanghaft dein Thema reinquetschen. Mich interessieren häufig auch Grundlagen und dazu gehört Systematik, da stören unzusammenhängende Postings wie bei einer Diskussion von geistig behinderten oder senilen Menschen.
  6. wiensschlechtester

    Wer Roulett nicht gewinnt muss farbenblind sein

    Du tüftelst mehrere Monate an einer Strategie ohne Logik, bei der alleine der Zufall entscheidet, obwohl der als IT´ler der Begriff ramdom schon länger bekannt ist? Hauptsache schön bunt... ... wer´s glaubt... Servus
  7. Hallo Leute, als ich die Schnittpunkte einer logarithmischen sowie einer Potenztrendline in Exce betrachtete kamen mir die Werte sehr bekannt vor. Nun zu meiner Frage: Was ergeben im mathematischen Sinne diese Schnittpunkte?. Oder anders gefragt, wie komme ich möglichst einfach rechnerisch auf diese Punkte? Servus
  8. wiensschlechtester

    Python, die verpasste Chance?

    Nun ja, ist ja spät. Ändert sich die Mathematik bei jeder Chance? Es sollte eigentlich eine Formel reichen, exklusive Sonderregelung für EC.
  9. wiensschlechtester

    Python, die verpasste Chance?

    Alles klar, dein Ego ist in Ordnung! Dieses Detail, so glaubte ich, kann man leicht aus dem Code herauslesen.
  10. wiensschlechtester

    Python, die verpasste Chance?

    EC = Chancengröße 18 Cheval = Chancengröße 2 Lies Dir nocheinmal die Aufgabenstellung durch Servus Beispiel TS:
  11. wiensschlechtester

    Python, die verpasste Chance?

    Hallo Nordmensch, Du versteift Dich zu sehr auf die EC, mir geht es um alle Chancen. Langsam wird es da viele Werte des Baumes gespeichert werden, vielleicht kann man über eine rekursive Variante, durch Hin- und Herspringen in den einzelnen Stufen etwas verbessern, ohne die Aufgabenstellung zu verändern, dafür habe ich leider kein Konzept. Danke für Deine Mühen, ich sehe solche Optimierungsüberlegungen als gutes Logiktrainig, ausserdem muß ich mich endlich mit Programmierlogik beschäftigen wenn ich Dein Projekt, mit Verständnis, verfolgen will. Servus
  12. wiensschlechtester

    Roulette auf Gehör

    In Wien gibt es einen ehemaligen Staatsanwalt welcher öfters gegen Politiker ermittelte (in Korruptionsfällen), seine Vorgesetzte stoppte dann immer weitergehende Schritte, gefrustet wechselte er zum Anwaltsberuf... mehr braucht man gar nicht mehr wissen...
  13. wiensschlechtester

    Python, die verpasste Chance?

    c = int(input ("Chancengröße eingeben: ")) w = int(input("Gewinnziel pro Angriff eingeben: ")) n = int(input("maximale Coupanzahl eingeben: ")) e = 1 #Einsatzgröße für spätere Erweiterung a = (36/c)-1 #Auszahlung negativ=[1,0] #p, € positiv=0 for i in range(n): temp=[] x = round(len(negativ)/2) for j in range(x): k=j*2 p= negativ[k] * (c/37) q= negativ[k] * (37-c)/37 g= negativ[k+1] +(e*a) v= negativ[k+1]-e if g >= w: positiv+= p else: temp.append(p) temp.append(g) temp.append(q) temp.append(v) negativ = temp print(i+1, positiv) Kleines aber leider langsames Programm.
  14. wiensschlechtester

    Python, die verpasste Chance?

    Oiso no amoi, da weder Du noch Python mich verstehen wollen #snüff : Nach Auswahl einer beliebigen Chance, sowie einer beliebigen Anzahl von Coups, als auch einer frei wählbaren Gewinnsumme, soll die Wahrscheinlichkeit eines positiven Angriffes berechnet werden. Hatte Heute das Problem mal, meiner Meinung nach unelegant, gelöst (Version2) . Poste es unter Tags, da ich gerade am Handy tippe. gn8
  15. wiensschlechtester

    Python, die verpasste Chance?

    Hallo Albert, vielen Dank für die erstaunlich gute und einfache Erklärung! Solltest die Wiki-Artikel eindeutschen :-). Mir kam da gleich ein Gedanke für eine noch bessere Anwendung als Roulette - ist somit gleich auf der Liste. Entschuldigt bitte dass der Output meiner Versuche etwas dauern wird, vielleicht eröffnen wir für kleinere Programme gleich einen eigenen Thread. Servus einkleinwenigschlauerer
×