Jump to content

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Die Sterblichkeitsrate ergibt sich aus dem Anteil der Toten an allen Erkrankten. Nicht nur aus denen, die getestet wurden. Heißt: Es können auch Menschen mit Coronavirus sterben, die nicht getestet wurden und somit nicht in den offiziellen Statistiken auftauchen.

Und wie will man dann wissen, woran sie gestorben sind, wenn sie nicht getestet und auch nicht obduziert werde,.

Nicht jeder der ein Lungenproblem hat und daran stirbt, sollte als Coronatoter betrachtet werden.

Man spricht ja jetzt auch bei den Todesfällen nicht davon das sie an dem Virus gestorben sind, sondern im Zusammenhang mit dem Virus. Bedeutet mal übersetzt, wir haben keine Ahnung woran sie wirklich gestorben sind, es könnte der Virus gewesen sein, oder auch nicht.

Schau dir mal in aller Ruhe die absolute Zahl der Toten in Deutschland an, welche in Zusammenhang mit Corona gestorben sind, das sind in einem halben Jahr gerade mal ca. 7000 Leute und vergleiche mal diese Zahl, mit der Sterberate von anderen Krankheiten, Keimen, Infektionen, du wirst erstaunt feststellen, das andere Todesfälle viel viel höher liegen.

Und nun erkläre mir mal, warum man im Fall von Corona dafür Millionen Arbeitslose in den Kauf nimmt und Weltweit ein Wirtschaftkrise auf den Plan ruft.

Dafür gibt es kein einziges vernünftiges Argument. Zumal nur , ca. 0,3 % der infizierten überhaupt daran stirbt.Die meisten Toden sind so um die 80 Jahre.

Und andere Tode einfach so hinnimmt, vieles ist überhaupt keine Meldung mehr in den Nachrichten wert.

Wir leben in einer Medienwelt, schlechte Nachrichten verkaufen sich besser, die Politiker bekommen plötzlich mit ihren Maßnahmen die nötige Aufmerksamkeit, welche für die Wahl erforderlich, deshalb ist um und mit Corona eine Weltweite Hysterie ausgebrochen und nicht weil der Virus, alle ohne Ende hinrafft. ER ist genauso gefährlich oder ungefährlich wie viele andere Krankheiten, Lebensrisiken auch.

Kein Frage, schützen sollte man sich schon, aber bitte mit nicht mit solchen Maßnahmen wo die Therapie schädlicher als die Krankheit selbst ist

 

Für Grippetode und Krankenhauskeime interessiert sich kein Schwein mehr, dafür gibt es nur noch ein müdes gähnen. Corona ist neu, da treibt man die Sau durch Dorf, solange bis es auch keinen mehr interessiert, es wird weiter Tode geben und vielleicht auch nicht zu knapp, nur berichtet dann keiner mehr darüber.

Und das gesamte Maßnahmepaket wird aufgehoben. Die Wirtschaft wird sich auf Grund der übetriebenen Maßnahmen nur langsam wieder erholen, einige Betriebe bleiben für immer geschlossen, viel Arbeitslose finden den Weg nicht zurück in einem Job.

 

DGKH: Jährlich 40.000 Todesopfer durch Krankenhausinfektionen. - Halbierte Fallzahlen, wie sie das Nationale Referenzzentrum zur Überwachung von Klinikinfektionen nenne, seien "im Sinne der Krankenhauslobby geschönt und längst überholt".

 

Berlin – Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb nostradamus1500:

Hallo sachse, gut zu wissen!

 

Gates kapert Deutschland!
+
Ziege, Schaf und Papaya positiv auf Corona getestet.

+

Bill, wie GATES jetzt weiter?

 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=DxzMpNoZOL0&feature=emb_logo

 

https://www.youtube.com/watch?v=wKRcPFk3v9k

 

Moin Richard,

 

verwundert es dich nicht, wenn jemand mit Detlev Soost, Xavier Naidoo, so wie Atilla Hildmann in einen Topf geworfen wird?

Wundert es dich nicht, dass ausgerechnet Ken Jebsen die absolute Wahrheit kennt? Ist es nicht immer an den Verschwörern, dass nur sie die Auserwählten sind?

Gibt es dir nicht zu denken, wenn die größten Geheimnisse (Illuminati, Rothschild), also die, die eine neue Weltordnung anstreben, ausgerechnet von völlig unbedeutenden Personen, binnen kürzester Zeit aufgedeckt wird?

Für mich sind diese "Advokaten der Wahrheit" Selbstdarsteller. Mehr nicht!

 

Ich sehe es mit Corona definitiv auch skeptisch, ob das der richtige Weg ist, aber einige Verschwörungstheorien grenzen schon stark an Wahnvorstellungen.

 

 

Sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Hans Dampf,

 

Geht es Ihnen wirklich um Gesundheit, nicht um Profite? – Offener Brief an Bill Gates

6.05.2020 • 20:15 Uhr
Geht es Ihnen wirklich um Gesundheit, nicht um Profite? – Offener Brief an Bill Gates
Quelle: Reuters © Jason Lee/Reuters
Bill Gates auf dem New Economy Forum in Peking im vergangenen Jahr. (21. November 2019)
AddThis Sharing Buttons
 
Die Corona-Krise macht den US-Milliardär Bill Gates zu einem gefragten Mann. Die von ihm und seiner Frau gegründete Bill & Melinda Gates Foundation widmet sich der Bekämpfung von Krankheiten und ist beispielsweise Hauptfinanzier der Impfallianz Gavi. Geht es Gates wirklich nur um Gesundheit?

von Felicitas Rabe

 

Sehr geehrter Herr Gates,

Ausgerechnet am Ostersonntag, dem 12. April 2020, wurde in der deutschen Nachrichtensendung Tagesthemen ein neunminütiges Interview mit Ihnen gesendet. Darin verkündeten Sie enthusiastisch Ihren Plan, einen Impfstoff gegen das Coronavirus zu entwickeln, mit dem ein großer Teil der Weltbevölkerung geimpft werden sollte. Eine gewisse Symbolik lässt sich nicht von der Hand weisen: Am höchsten Feiertag der Christenheit, dem Tag der Auferstehung des Heilands, verkünden Sie Ihr Vorhaben zur Rettung der Menschheit vor der Geisel des Coronavirus.

 

Deutsche Politiker sprechen sich dementsprechend zeitnah dafür aus, dass die behördlich angeordneten Kontaktbeschränkungen bis zur Entwicklung von passenden Medikamenten und Impfstoffen aufrechterhalten werden sollten. Sehnsüchtig soll die Menschheit auf die von Ihnen geplante Durchimpfung warten, damit sie uns von den teilweise für unbestimmte Zeit vorgesehenen Einschränkungen erlöst.

Obwohl es aktuell in Deutschland noch keine gesetzliche Corona-Impfpflicht gibt, schafft die Impfung als Bedingung für die Aufhebung der behördlichen Einschränkungen bereits im Vorfeld einen moralischen Druck, sich impfen zu lassen. Diejenigen, die diese Impfung ablehnen, müssen sich schon jetzt auf den Vorwurf gefasst machen, dass sie gegebenenfalls für die Aufrechterhaltung der Einschränkungen verantwortlich sind. So wird gewissermaßen die gesamte Bevölkerung schon im Vorfeld der Impfstoffeinführung in Sippenhaft genommen.

Unabhängig von der individuellen Meinung über die Notwendigkeit der Impfung und unabhängig von dem gesetzlichen Recht auf körperliche Selbstbestimmung wird eine Situation erzeugt, in der sich der Einzelne auch entgegen seiner persönlichen Auffassung lieber impfen lässt, als sich für die gesamtgesellschaftliche Einschränkung von Grundrechten verantwortlich zu fühlen.

Es gibt aber in Deutschland auch in dieser Situation Stimmen, die sich kritisch zu den Impfvorhaben der Gates-Stiftung äußern und die Ihre humanitäre Motivation in Frage stellen.

In seinem am 18. April bei RT Deutsch veröffentlichten Artikel beschreibt der Autor Rainer Rupp die Impfexperimente, die Ihre Bill & Melinda Gates Foundation an indischen und afrikanischen Kindern durchgeführt hat. Viele der Kinder erlitten bei diesen Impfversuchsreihen schwere gesundheitliche Schäden. In Indien waren dabei 490.000 Kinder durch einen gefährlichen Polioimpfstoff von Lähmungen betroffen. Bleibende Lähmungen erlitten auch Kinder im südlichen Afrika, die 2012 zu Tausenden zwangsweise gegen Meningitis geimpft wurden. Über diese Forschungsmethoden erfährt man wenig in den Mainstreammedien.

Anlässlich Ihrer leichtfertigen Impfexperimente an Kindern in Entwicklungsländern stellt sich ganz grundsätzlich die Frage, ob es Ihnen mit Ihren Impfprogrammen überhaupt um die Gesundheit der Erdbevölkerung geht. Geht es Ihnen nicht vielmehr um die Reichtumsvermehrung betuchter Aktionäre von Pharmakonzernen wie GlaxoSmithKline (GSK), mit denen Sie bei der Impfstoffherstellung kooperieren?

 

Es entsteht der Eindruck, als wollten Sie mit Ihrem Massenimpfungsvorhaben unsere Krankenkassenbeiträge und Steuergelder für das Gesundheitswesen direkt an die Shareholder der Impfstoffkonzerne lenken – sozusagen als Corona-Beifang. Ist es demokratisch legitimiert, dass Sie, Herr Gates, gemeinsam mit der von Ihnen quasi beherrschten Weltgesundheitsorganisation sowie den Centers for Disease Control, der Johns Hopkins University und anderen supranationalen Gesundheitsorganisationen grundsätzlich bestimmen, für welche Behandlungen unsere Kassenbeiträge und unser Steuergeld ausgegeben werden sollen? Liegt es hier nicht nahe, dass die Profitmaximierung von Aktionären für Sie entscheidender ist als die Gesundheit der Bevölkerung?

Anhand der verschiedenen Kürzungen und Beschränkungen im deutschen Gesundheitswesen der letzten Jahrzehnte kann man feststellen, dass die optimale gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung eine immer geringere Rolle spielt. Obwohl die Krankenkassenbeiträge von 1975 bis 2020 von 10,5 Prozent auf 14,6 Prozent des Monatseinkommens gestiegen sind, ist mittlerweile eine optimale zahnärztliche Versorgung nur noch mittels erheblicher privater Zuzahlungen für zahlungskräftige Klienten zugänglich. Schließlich dürfen in Deutschland Allgemeinmediziner und Fachärzte Behandlungsmethoden längst nicht mehr selbst auswählen – stattdessen bestimmen Krankenkassenmanager nach wirtschaftlichen Kriterien über die Behandlung.

Weltweit entscheiden inzwischen Weltbank und der Internationale Währungsfonds in vielen Ländern über den Zugang der Bürger zur Krankenversorgung. Die notwendige medizinische Grundversorgung wird mit angeordneten Steuereinsparungen, den sogenannten Strukturanpassungsmaßnahmen (SAPS), eingeschränkt. Die Steuereinnahmen der jeweils betroffenen Länder sollen den Profit reicher Aktionäre mehren und nicht für die Daseinsfürsorge der Bevölkerung ausgegeben werden. Die Reichtumsvermehrung der Superreichen hat mittlerweile weltweit Vorrang vor der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung. Nur in Kuba ist die Gesundheitsversorgung kostenlos bei der höchsten Pro-Kopf-Ärzterate weltweit.

Bei dieser Gesamtentwicklung kann man kaum glauben, dass Ihnen, Herr Gates, in Kooperation mit Big Pharma und den führenden Gesundheitsorganisationen auf einmal die Gesundheit der Menschen statt die Profite der Aktionäre am Herzen liegen könnte. Schließlich haben Sie mit Ihrem Impfplan auch den Startschuss für einen weltweiten Pharmawettkampf um den Impf-Jackpot gegeben, den Kanzlerin Merkel mit acht Milliarden bezifferte. Wenn man die Steuerzahler zur Zwangsimpfung verpflichtet, kann man mit der Neuentwicklung von Impfstoffen mittels Gentechnik und Nanotechnologie viel Geld verdienen, insbesondere wenn die notwendigen Investitionsmittel bei Geberkonferenzen aufgetrieben werden.

 

Aufgrund Ihrer Macht, Ihres Reichtums und weil Sie sich als österlicher Menschheitsretter präsentieren, spielen Zweifel an der demokratischen Legitimation Ihres Einflusses auf die Gesundheit der Menschen und Ihrer Mission kaum eine Rolle in den Medien. Auch Zweifel daran, dass die Umlenkung der Krankenkassengelder und Steuern im Fall von Corona-Impfungen womöglich nicht den heutigen medizinischen Notwendigkeiten entsprechen, kommen kaum zu Wort. An COVID-19 starben nach offiziellen Zahlen in den vergangenen Monaten weltweit 228.000 Menschen. Laut dem World Food Programme der Vereinten Nationen sind aber aufgrund der Shutdown-Maßnahmen und den damit verbundenen Einkommensverlusten weltweit aktuell täglich 300.000 Menschen vom Hungertod bedroht. Eine Viertelmilliarde Menschen könnte 2020 weltweit davon betroffen sein.

Wenn man sich die wesentlichen Krankheitsursachen weltweit insgesamt anschaut, so leiden die Menschen heutzutage weniger an Infektionskrankheiten. In den westlichen Industrieländern leiden sie vor allem an Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht, Herzerkrankungen, Rückenproblemen, Suchterkrankungen und Depressionen. In den ärmeren Entwicklungsländern leiden dagegen viele an Unterernährung, mangelndem Zugang zu sauberem Trinkwasser und damit verbundenen Durchfallerkrankungen und glyphosatbedingten Vergiftungserkrankungen. Letzteres wurde zum Beispiel in Sri Lanka vom Gesundheitsexperten Channa Jayasumana oder in Argentinien vom Arzt Damián Verzeñassi in Feldstudien nachgewiesen. Außerdem leiden weltweit viele Kinder an seelischen Erkrankungen aufgrund von Gewalterfahrungen, mangelnder Zuwendung durch ihre Eltern und der psychischen und körperlichen Auswirkungen von Kriegserfahrungen und Flucht.

Würde es Ihnen, Herr Gates, ernsthaft um die Gesundheit der Menschen auf diesem Planeten gehen und nicht um die Profite von Pharmakonzernen, müssten Sie dementsprechend ganz andere Maßnahmen propagieren und fördern: Zugang zu gesunden und ausreichenden Lebensmitteln, Zugang zu sauberem Wasser, Verbot von Glyphosat und anderen giftigen Substanzen in der Landwirtschaft, Zugang zu medizinischer Versorgung, gesundheitlich verträgliche Erwerbsarbeitsplätze und -arbeitszeiten, mehr Freizeit für Eltern, pädagogische Bildung für zukünftige Eltern und die Verhinderung von Kriegen.

RT Deutsch bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Mehr zum Thema - Zum Wohle der Menschheit: Bill Gates lässt Corona-Impfstoff testen

 

 
Alles hängt irgendwie zusammen............
Impflobby
Pharmakonzerne
Chemiekonzerne / warum übernahm BASF Monsanto ? Wohl wissend das Klagen anhängig sind wegen Glyphosat ??!
 
Ich hatte hier im Forum schon vor einigen Jahren darauf hingewiesen, dass die größeren Schäden an der Gesundheit der Bevölkerung- die Lebensmittelproduktion ist.
Der Verursacher, ist zumeist der Bauer.
Man erinnere sich :
 
Man Fütterte (vor etwa 20 Jahre) die Kühe mit Kraftfutter, einfach weil es sehr Bequem war, statt mit Gras, Heu oder Silage.
(Kraftfutter/Fleischmehl... Artfremde Ernährung eines Wiederkäuers)
Dieses Kraftfutter bestand im wesentlichen aus den organischen Bestandteilen aus der Tierkörperbeseitigung. Fuchs, Hund, Katze, Tier mit Erkrankungen und Schlachtabfälle usw. wurden dort zu einem Organischen Brei (in einem " Druckkessel " bei etwas über 130 Grad und mehreren Bar Druck) verarbeitet. Dann getrocknet und Pulverisiert, u.A. zu Pellets verarbeitet (?).
Dabei wurden Rinder verarbeitet, die an der Scrapie/BSE erkrankt waren. Da man Strom sparen wollte (Statt die Biomasse auf über 150 Grad zu erhitzen-wo die Überträger/die Prionen-eliminiert werden), wurde der Fleischbrei nur auf etwas mehr 130 Grad erhitzt. 
Dadurch blieb die Masse weiterhin infektiös.
Durch das Füttern dieses infektiösen Kraftfutters an die Kühe, übersprang der Erreger die Artenschranke von Tier zum Mensch.
BSE....eine ähnliche Art der Creuztfeldt Jacob Krankheit war geboren. Sie unterscheidet sich nur geringfügig von der Menschlichen Variante.
Allerdings führt sie zum schnelleren Tod (nur mehrere Monate), als die Creuztfeldt Jacob Krankheit, die schon länger beim Menschen bekannt ist.
................
 
Vor Jahrzenten wurden die Schweine mit menschlicher Scheiße (Klärschlamm*) gefüttert.
Aber wir kennen doch die Prozedur......
Die Kleinen schlägt man mit dem Hammer des Gesetzes auf die Birne, das er O-Beine bekommt und die Großen " bedroht " man mit dem Zeigefinger.
Es ging natürlich aus-wie konnte es auch anders sein-wie das Hornberger Schießen............
 
................
 
Jetzt im Frühjahr kann man wieder wie alle Jahre an den Feldrändern die Grau-Beigen angehäuften Hügel sehen.
Das ist getrocknete menschliche Scheiße, Klärschlamm (*).  
Statt ihn zu verbrennen und im Anschluß danach, die Asche auf eine Sondermülldeponie zu verbringen, wird dieses Giftgemisch auf die Felder gestreut und unter gepflügt.
 
Der Bauer " unseres Vertrauens " macht das wiederum sehr gerne, weil er pro Scheißetonne 20,00 S€ bekommt.
 
In diesem Scheißedreck sind Hundertausende Verbindungen/Giftstoffe und Metalle u.A. aus Medikamentenrückständen enthalten. Eine amerikanische Studie hat nachgewiesen, das eine Tonne Scheisedreck lukrativer als eine Tonne Abraum für die Goldgewinnung ist.
Mit diesen giftigen Klärschlamm, wird der Mutterboden auf den Feldern für immer Kontaminiert.
 
Anschließend landet der Dreck wieder auf unseren Tisch, in Form von Backwaren, Kartoffeln, Gemüse, Fleisch (Tierfutter) usw.
 
Warum wohl steigen die Krebs-und die Allergikerzahlen ?
 
........
 
Statt Forschungen intensiv zu betreiben, wie man Östrogene (Ovulationshemmer/Pille) aus dem Klärwasser filtern bzw. binden kann, wird mal nichts getan.
Man braucht sich nicht zu wundern, wenn kleine Mädchen mit 11-12 Jahren ihre Tage bekommen, Brüste haben und Geschlechtsreif sind.
Hormone die so etwas verursachen, sind schon im Grundwasser nachgewiesen worden.
Ein befreundeter Arzt erzählte mir vor etlichen Jahren, das einige Männer ganz verschämt in seine Praxis kamen, weil sie Brüste hatten. Sie trugen wie die Frauen BH´s.
Auf nachfrage kam heraus, das sie öfters mal gern ein Steak aßen.
(in der Kleintier-und Rinderzucht werden teilweise Hormone verfüttert, um ein schnelleres Wachstum bei den Tieren zu erreichen)
 
Das interessiert keinen, stattdessen laufen sie einem kranken Mädchen (nicht Frau!, jetzt erst 17 geworden) einer Greta Thunfisch hinterher, die jetzt auf Anraten ihres Beraterstabes (etwa 10 Mann) und ihres Vaters, sich das Corona-Mäntelchen umhängt.
 
 
Gruß Fritzl
 
bearbeitet von Fritzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb starwind:

 

Das hat Tradition.

Herrenmensch.jpg.db57bf5b819f7288584b292cf47b4cde.jpg

:lachen::lachen:

 

Starwind


Mir wurde das in D einst als Dreisäulenelement eingeimpft (FFF), wahrscheinlich ist das

neuerdings auch von den einzelnen Bundeslaendern abhaengig. 
Juan

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Die Sterblichkeitsrate ergibt sich aus dem Anteil der Toten an allen Erkrankten. Nicht nur aus denen, die getestet wurden. Heißt: Es können auch Menschen mit Coronavirus sterben, die nicht getestet wurden und somit nicht in den offiziellen Statistiken auftauchen.


Das schmeckt aber nicht allen, die hier ueber Statistiken referieren und ihre Schlüsse ziehen. 

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Juan del Mar:


Das schmeckt aber nicht allen, die hier ueber Statistiken referieren und ihre Schlüsse ziehen. 

Juan

 

Manchmal kannst Du aber richtig gemein werden. :lachen: :lachen: :lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb jason:

 

Manchmal kannst Du aber richtig gemein werden. :lachen: :lachen: :lachen:

 

mein Blick war dabei eher nach Elbflorenz gerichtet, Deutschlands angesagteste Adresse fuer 

Umsteiger. Virologe mit Erfahrung im online-Handel, da kannst Du schon mal ins grübeln kommen.

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Fritzl:

Geht es Ihnen wirklich um Gesundheit, nicht um Profite? – Offener Brief an Bill Gates

6.05.2020 • 20:15 Uhr
 
laber, fasel, sülz ...........................................

 

Mit wem haben wir es denn da zu tun, bei dem "offene Briefe Schreiberling" ?

Fernsehsender RT deutsch.

 

"RT Deutsch ist eine Website mit Sitz in Berlin. Es ist Teil des RT-Netzwerks, eines globalen mehrsprachigen Fernsehnachrichtennetzwerks mit Sitz in Moskau, das von der russischen Regierung finanziert wird."

 

Aha, danke muelltonnen_0005.gif.52d1a11da2a45387a68fcfb1cfb77cd7.gif.

Unabhängig, neutral und völlig ohne kommunistische Eigeninteressen. :lachen::lachen:

Aber mal eine Alternativ"quelle" zu deinem sonstigen Ivo Sasek Sektenmüll und den bekloppten Reichsbürgern. fisch.gif.76d0ad2f0a35d0d2f9804791c9c9fa5d.gif

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Juan del Mar:


Das schmeckt aber nicht allen, die hier ueber Statistiken referieren und ihre Schlüsse ziehen. 

Juan

 

Stimmt ,Sven hat sich ja auch schon ausführlich dazu geäußert.

 

Hans

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

Je bildungsferner desto humorloser.

Richtig, weil ich find es ja lustig, nur du scheinbar nicht.

Willst noch Adressen von den anonymen Alkoholiker ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der heilige Gates auf der Münchner Frieden Konferenz. :)
Setzt sich auch für den Frieden ein, stehlt doch glatt dem deutschen Hühnerhaufen die Show.

 

flintenU-Billiboy.jpg.0e29c1a17903b1096b9f8a74220b1d43.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Sven-DC:

Willst noch Adressen von den anonymen Alkoholiker ?

 

Warum noch die Anonymen Alkoholiker?

Ich saufe doch nicht anonym.

Achtung sächsisch:

"Mir hamm gesdorn enne fundsgneibendur gemachd.

Ergäbniß:

3 gabudde Alloholigger,

4 Bollezisdn eingeschläford,

een gebrochnes Been."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Starwind,

 

Wie mir scheint, ziehst Du keinerlei Nährwert aus den Artikel und aus dem was ich schrieb...........

Dir sind die Qualitätslügenmedien angenehmer, weil sie der unbedingten Wahrheit verpflichtet sind.

Claas Relotius läst Grüssen.

 

Zum wiederholten male bezichtigst Du mich

 

Zitat

zu deinem sonstigen Ivo Sasek Sektenmüll

 

einer imaginären Anhängerschaft einer Esoterischen Ausrichtung bzw. zur Nähe zu den sogenannten " Reichbürgern ".

 

Diese permanenten Unterstellungen, werden nicht wahrer wenn man sie Gebetsmühlenartig wiederholt.

Ist diese Praxis, die Du hier zur Vorstellung gibst, eine Richtlinie im Handbuch für Anwälte ?

 

Frei nach dem Motto :

 

Werfe mit Lehm, etwas bleibt schon kleb`m.

 

Denn Deine hier gezeigte Vorgehensweise läßt dies vermuten.

Mehrere male unterstellst Du Deinem gegenüber etwas und im Anschluß danach, werden Deine inhaltlichen Vorhaltungen- die jeglicher Grundlage entbehren- von Dir zum Faktum erklärt.

 

Mach weiter so...........das schert mich nicht.

 

Du kannst mir die Schuhe aufblasen

 

 

bearbeitet von Fritzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb sachse:

Warum noch die Anonymen Alkoholiker?

Ich saufe doch nicht anonym.

Richtig, sorry hatte vergessen bei den Anonymen sind nur Ärzte, Rechtsanwälte, Unternehmer etc, also Gebildete die ein Suchtproblem haben, und es öffentlich verbergen müssen.

Die Proleten saufen ungeniert auf der Parkbank.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Fritzl:

.......................Diese permanenten Unterstellungen, werden nicht wahrer wenn man sie Gebetsmühlenartig wiederholt.

 

Ach, deine Zitatstellen stammten nicht von den von mir benannten Spinnern ?

Dann schau' dir doch noch mal zur Auffrischung deiner Erinnerung an, was du alles im Thread

 

"Fritzl, der deutsche Kaiser und das Reich"

 

selbst abgelassen und zitiert hast. Das ist ein prägnantes Sammelsurium des Reichsbürger - Kauderwelschs.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Albatros:

Qualitätsjournalismus à la T-Online.

https://vera-lengsfeld.de/2019/10/15/wie-t-online-eine-relotius-meldung-produziert-und-andere-medien-aufspringen/

Jonas Mueller-Töwe ist mindestens ebenso kritisch zu sehen, wie Ken Jebsen.

 

Zu Frau Vera Lengsfeld:

 

"Im August 2018 bestritt Lengsfeld nach einem Bericht der taz, dass es „Angriffe von Nazis“ bei den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz gegeben habe. Dabei bezog sie sich auf einen Artikel von Alexander Wendt, nach dessen Angaben die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen auf Anfrage erklärt habe, dass es in Chemnitz nach allem vorliegenden Material keine Hetzjagd gegeben habe.[42]

Neben dem Pseudonym „Hanno Vollenweider“ zeichnete Vera Lengsfeld sich als Vorstandsmitglied der im Oktober 2018 gegründeten „Vereinigung der Freien Medien“ verantwortlich für eine im Oktober 2019 in hoher Auflage bei einer Landtagswahl verteilten Gratiszeitung „Der Wahlhelfer – Argumente für mündige Bürger“, die im Verdacht steht illegale Parteienförderung für die AfD zu sein.[43] Der Extremismusforscher Matthias Quent klagte gegen die Zeitung und ein Gericht untersagte die Verteilung.[44]

Im Zuge der Corona-Pandemie rief Lengsfeld am 28. März 2020 über den Kurznachrichtendienst Twitter dazu auf, eine Petition zur sofortigen Aufhebung aller Gegenmaßnahmen zu unterschreiben, da die Maßnahmen die „bürgerlichen Freiheiten“ einschränken würden und die Pandemie "weit weniger gefährlich als andere Grippewellen" sei.[45]"

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld

 

Dann noch zu Deiner Anmerkung:

vor 46 Minuten schrieb Albatros:

Jonas Mueller-Töwe ist mindestens ebenso kritisch zu sehen, wie Ken Jebsen.

 

Grundsätzlich sind alles und jeder kritisch zu betrachten !

Ken Jebsen ist ein Holocaust Leugner.

Jonas Mueller-Töwe hingegen nicht.

 

Das führt nach meiner kritischen Bewertung zu einer eindeutigen Schlußfolgerung. Mit weiteren Einzelheiten im Abgleich werde ich mich dann nicht weiter langweilen.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hier ist mal zur Impfplicht durch die Hintertür ein sehr aufschlussreiches Interview mit dem norddeutschen Rechtsanwalt Rolf Karpenstein (Experte für Europarecht und Freiheitsrechte)

 

https://www.youtube.com/watch?v=3Xty3OriVsg

 

vor 10 Stunden schrieb starwind:

Ken Jebsen ist ein Holocaust Leugner.

 

Ich benötige noch die Quelle und das entsprechende Zitat.

Bekanntgabe des Strafurteils zum Fall K. Jebsen wäre ebenfalls angenehm (§ 130 StGB) - Az?

 

Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Fritzl:

Geht es Ihnen wirklich um Gesundheit, nicht um Profite?

 

Interessanter Ansatz !

 

Den kohlegeilen Konzernen könnte durchaus so eine Aktion zugetraut werden :

1. Virus entwickeln, möglichst viele infizieren.

2. Rumjammern und Geld einsammeln zwecks Erforschung eines Impfstoffes

3. Den Impfstoff möglichst schweineteuer verkaufen und Kohle machen

 

Altes Modell aus dem Marketing : Problem suchen und darstellen - Lösung anbieten.

Gibts kein Problem, muss eins gesucht werden, oder es wird evtl. etwas "nachgeholfen".

 

Das bringt richtig Schwung in die Kasse der armen, milliardenschweren Konzerne.

 

Ist an sich nichts Neues. Mal 2 Beispiele aus der Vergangenheit :

In den 40er Jahren untersuchte ein amerikanischer Arzt den Bluthochdruck,

nachdem der damalige Präsident schwächelte.

Dafür nahm er auch Daten aus Europa. Die passten soweit ganz gut, bis auf die

Daten aus Frankreich. Die hatten offenbar keine Probleme. Ein Schluck Rotwein

hilft offenbar doch weiter. Da hatte man dann ganz schlicht und ergreifend die

Franzosen aus der Statistik entfernt. Geht doch. Dann passte es wieder.

Und schon konnte man mit Blutdrucksenkern richtig Kohle machen.

 

2. Beispiel : Blutfettwerte. Da hatten die Amis eine Kommission von 7 Leuten ins

Leben gerufen, welche die Grenzwerte beurteilen sollten. Ach ja, von diesen

7 Leuten waren 4 von der Pharma-Industrie. Nach einer Sitzung hatten sie dann

die Werte "modifiziert" und quasi über Nacht gab es ca. 40 Millionen neue Patienten

in den USA ! Denen wurde dann dringenst empfohlen, irgendwelche

Cholesterin-Senker einzunehmen. Was tut man nicht alles für die Gesundheit.

 

Wenns um Geld geht, gibts einfach keine Grenzen, das ist mal die Realität...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...