Jump to content

nostradamus1500

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.931
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

8 User folgen diesem Benutzer

Über nostradamus1500

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

7.569 Profilaufrufe
  1. Guten Morgen Georg Für einen talentierten Hirnbesitzer ist Zielwerfen kein Problem. Ich kann es mit meiner "spezial" Kugel, am Willy Klaus, Cammegh Classik, Mercury, Huxley Starburst MK5, Caro Paris, etc An fremden Kessel schaffe ich nach ner halben Stunde im Fünfer Sektor Bereich Liebe Grüße
  2. @egon: Dass Max Planck konnte mir nicht helfen, aber der Juanmarsch,.... kennst Du wahrscheinlich nicht. :)
  3. HINTER der Festplatte und NEBEN dem USB-Anschluss sammeln sich Staub und Dreck aus dem Umfeld derselben. In einem Mainboard oder einer CPU, GPU würde ICH mich zu Hause nennen. Lieber Sven dc, diesen “Kampf“ hast Du verloren. KLASSISCH kann der Kenner und Versteh-er des Zufalls ausschließlich mithilfe der einfachen Chancen der Spielbank Schmerz zufügen.
  4. Selbstverständlich haben sich die mechanischen Bedingungen etwas geändert, selbstverständlich ist VB, betreffend den persönlichen Fähigkeiten anspruchsvoller geworden, selbstverständlich ist aber Roulette immer noch ein simpler mechanischer Ablauf. Und, selbstverständlich ist die Restlaufstrecke ab einem fixen Referenz Punkt, zum Vorteil IMMER NOCH nutzbar.
  5. zum Thema Betrug Wenn es um Profit, Geld, geht, kennt das System kein Pardon. Begonnen mit der Mehrwertsteuer bis zu der Größe der Gehälter und Pensionen der Berliner und Brüsseler Parasiten, Lobbyisten, einschließlich der gewaltigen Verwaltungsapparate des abgezockten Geldes von den System Knechten, gehen System und Betrug ohne Gewissensbisse Hand in Hand. WARUM also sollte man bei einer Branche die in manchem Land mehr erwirtschaftet als die Autoindustrie NICHT betrügen? Die RFID Chips wurden doch nicht in die Jetons eingebaut, damit man diese nicht klaut. Die RFID Chips wurden eingebaut damit man weiß WIE VIEL, WO, auf dem Filz liegt! Es ist absolut Wurst, aus welchem Material die Kugel besteht, JEDES Material hat eine Resonanz Frequenz. DAMIT, wird erreicht das die Kugel NICHT in das falsche Fach KANN! Die Technik ist Ultra einfach, Ultra diskret, patentiert, und zur Sicherheit des Gastes gegen Betrug entwickelt worden. Ein wenig zu vergleichen mit den Kriegen die weltweit initiiert und geführt werden damit es den Menschen besser geht.
  6. Ein statistisch erfassbarer stochastischer Moment, Streuung, ist Bedingung, damit ein Croupier-Fingerabdruck sich aus dem mechanischen Ablauf ableiten lässt. Die Qualität und Zuverlässigkeit der VOR ermittelten Wurf-Weite ergibt sich aus den mechanischen Bedingungen vor Ort; Mehrfachkollisionen, Kranzroller, niedrige Stege, leichte Kugel,... etc. Selbst in seinen Seminaren hat Basieux NICHT die nötige Aufmerksamkeit der Auswahl der Kessel-Kugel-Kombination, Streuung, gewidmet. Somit konnte sein bester Ansatz nur, bedingt, zufällig funktionieren. Nochmal und zum letzten Mal, die Casinos haben in den letzten Jahren, zum Nachteil der Geschicklichkeit Spieler, an den Kessel und Kugeln geschraubt. Bei den neuen Kessel und Kugeln überträgt sich vom Abwurfort zum Fallfach ABSOLUT NICHTS MEHR! :) Die paar alten "VB freundlichen" Kessel, muss man in der Lage sein zu finden. :)
  7. Habe die Ehre Darf ich? Juan ist das Beste, was Parolis Roulette-Forum UND den einfachen Chancen interessierten Spieler passieren konnte. Das Forum hat Dank, CHRIS & JUAN, an Qualität enorm zugelegt. Beide beantworten fachkompetent auf Fragen auf die de Grilleau und Chateau die Spieler absichtlich im Nebel ließen. Bei meinen Gesprächen mit Juan, , die OFT NICHT zahm, friedlich, freundlich waren, , hat er niemals darauf bestanden oder behauptet ein "Dauergewinner" zu sein. Es hörte sich wie ein Stierkampf an, Juan der Kämpfer gegen den Stier Casino. :) Grüße
  8. Startwind der Jurist und sonst mit mäßigem Verstand. weiß ebenso wenig über die Kompetenzen des Falken, wie über Zufall, Kombinatorik, Spieltheorie.
  9. Hallo lieber G. ICH weiß sehr viel, über Klaus, s Wissen bezüglich Roulette. Wir haben über Jahre, nächtelang, Lösungswege analysiert. Bei Interesse können wir ja telefonieren. Lieber Gruß Richard
  10. Habe die Ehre Egon Ich spreche doch nicht explizit von diesem Patent, ich meine bestimmte Patente von Abbiati, Huxley Cammegh, Übersee... Für eine Verlinkung zwischen Tableau und Generator muss ich keine Beweise liefern, das gute Geschäft der OC.s und LC,s sind Beweis genug, ... mit der Hardware von vor 50 Jahren wäre es in einem halben Jahr weltweit AUS. :) Zu Punkt Zwei, Kessel aus einer Permanenz Bestimmen Selbstverständlich meinte ich eine von mir vorermittelten Differenzierung zwischen einer berechenbaren und NICHT berechenbarer Kessel-Kugel-Kombination. Denn, WAS dem Ballistiker seine KONSTANTE Restlaufstrecke, sind für den EC Angreifer, "NICHT-CHAOTISCHE" einfache Chancen Stränge. "Automaten" oder Chaos produzierende Kugel-Kessel-Kombinationen, hätten einen Edward Thorp, das physikalische Roulette Problem, NICHT lösen lassen, ... dem Sachsen, KEINE Gewinne, zukommen lassen, ... die EINFACHE-CHANCEN-ELITE, NICHT Entstehen lassen. Selbstverständlich benötigen beide Kategorien von Angreifern eine verlässliche Grundlage zur Ableitung der Satz Signale. Selbstverständlich ist eine Analyse des Ereignis-Generators vor dem Angriff unerlässlich! Denn, mechanische Maschinen produzieren KEINEN ZUFALL, sondern KAUSALE Ereignisse, und Automaten, wozu man diese programmiert.
  11. Mann Uwe DEIN UNWISSEN schmerzt. Elektronik, Schaltpläne sind nicht Deine Stärke, aber den Schlussfolgerungen eines Technikers widersprechen. Thema einfache Chancen. Lass uns an einem Willi Klaus die Sache klären!
  12. Das Gesetz des Ecarts zeigt sich stets früher als das Gesetz des Ausgleichs. :)
  13. Für ein erfolgreiches EC Spiel meine ich selbstverständlich nicht den Kessel, sondern den Filter zur Differenzierung der wahrscheinlicheren EC Erscheinung im nächsten Coup. Billedivoire vergleicht die einfachen Chancen mit einem angebundenen Hund an einer Kette. Ist man in der Lage die Länge der Kette zu erfassen und hält Abstand, wird man NICHT gebissen! :)
  14. Meister Sachse Wüsstest Du WARUM, VB freundliche Roulette Kessel konstante Restlaufstrecken bilden, könntest so einige "intelligente" neue Kessel verstehen und schlagen. ... denn NICHT die Streuung ist unser Problem. Selbiges gilt für die Entscheidung der Wahrscheinlichere/n einfachen Chancen für den nächsten Coup.
  15. meister uwe ein bruchteil der neuen patente haben die neigung der laufrinne im fadenkreuz. hauptsächlich aber, zu viele sensoren, schnittstellen, wirkfelder. ... nur gewusstes wird verstanden!
×
×
  • Neu erstellen...