Jump to content

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Deine strunzdumme Besserwisserei und deine Arschklugheit...………………….

Ach, was solls?  

Entspann dich alter Mann, dein Diabetes ist doch vererbt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.3.2020 um 19:01 schrieb Juan del Mar:

Heute, rund zwei Wochen nach Inkrafttreten der Ausgangssperre, sinkt 

die Anzahl der Infizierten bereits den 

vierten Tag. 

Ach und die Toten gehen immer mehr rauf :-)

Du hast eine komische Rechnung, machste

das bei EC auch so?

Kannst Du Realität nicht erkennen?

Ich hoffe mal ...... nichts :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 30.3.2020 um 11:17 schrieb sachse:

 

Vermutlich eine Bildungslücke bei mir aber von "Antiviren" und "übernommener Immunabwehr" habe ich noch nie gehört.

Antiviren sind lediglich in Hackerkreisen und deren Bekämpfern bekannt.

 Genau so ist es, es gibt auf alle Fälle Therapien ( auch bei Virusinfektionen )  bei denen bereits gebildete Antikörper zum Einsatz kommen, um die noch nicht infizierten im Vorfeld zu schützen.

Der Aufbau der Immunabwehr wird in diesem Fall nicht durch abgeschwächte Viren des Erregers erreicht, sondern durch die  gebildeten Antivirenstämme.

Im Fall von Corona wird bereits an dieser Variante auch geforscht.

 

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass ausgerechnet das ZDF den Anfang machen soll, will mir zwar nicht in den Kopf,

wäre aber zumindest ein Anfang in die richtige Richtung. Interessanter Artikel.

 

"An Entwicklung von Ideen müssen viele Experten beteiligt sein – nicht nur wenige”

 

https://www.mopo.de/news/panorama/virologe-aeussert-erstmals-zweifel-haben-restaurants-und-friseure-umsonst-dicht-gemacht--36499798

 

 

Sp.......!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sven-DC:

 Genau so ist es, es gibt auf alle Fälle Therapien ( auch bei Virusinfektionen )  bei denen bereits gebildete Antikörper zum Einsatz kommen, um die noch nicht infizierten im Vorfeld zu schützen.

Der Aufbau der Immunabwehr wird in diesem Fall nicht durch abgeschwächte Viren des Erregers erreicht, sondern durch die  gebildeten Antivirenstämme.

Im Fall von Corona wird bereits an dieser Variante auch geforscht.

 

 

Prof. Dr. med. Sven

Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.:lachen:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Prof. Dr. med. Sven

Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.:lachen:

 

Also Hans, den Universalgelehrten Sven auf ein Fachgebiet zu reduzieren, das geht zu weit.

Wolfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb wolfi99:

Also Hans, den Universalgelehrten Sven auf ein Fachgebiet zu reduzieren, das geht zu weit.

Wolfi

 

Ich bin mir nicht sicher ob Universalgelehrter oder Größenwahn daher eben mal nachgeschaut.

 

Größenwahn steht für:

  • eine kognitive Verzerrung durch Überbewertung eigenen Könnens und eigener Kompetenzen, siehe Selbstüberschätzung, Hybris
  • eine Wahnvorstellung, bei der sich die betroffene Person für eine wichtige Persönlichkeit hält, siehe Megalomanie
  • das Streben, Mitmenschen durch übersteigerte Leistungen zu übertreffen, siehe Gigantomanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Prof. Dr. med. Sven

Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.:lachen:

 

 

Untertreibst Du da nicht ? :lachen: :lachen: :lachen:

Er hat mehrere abgeschlossene Berufsausbildungen, sowie Abiture --- und dann nur einen Dr-Titel ?

 

Warte mal ab, bis er in seinem Hinterhof-Labor die ersten Anti-Corona Viren-Stämme gezüchtet hat

und damit eine weltweite Genesung-Pandemie hervorruft.

Die Nobel-Preise der nächsten 10 Jahre sind ihm dann sicher !

bearbeitet von jason

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb jason:

 

Untertreibst Du da nicht ? :lachen: :lachen: :lachen:

Er hat mehrere abgeschlossene Berufe, sowie Abiture --- und dann nur einen Dr-Titel ?

Auf jeden Fall hat Sven eine eigene Meinung. In der Corona Krise werden sich einige Ärzte und Politiker korrigieren müssen. Sollte man das einem Sven nicht auch zugestehen . Die vorgeschlagene Herdenimmunität von Dr. Sachse kann man in 14 Tagen in der USA besichtigen.  Da kam keiner auf die Idee sich lustig zu machen ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Panik auf der Titanic die 13. Woche

 

2. April 2020

Deutschland

Laut dem neuesten Influenza-Bericht des deutschen Robert-Koch-Instituts ist die Anzahl der akuten Atemwegs­erkrankungen zuletzt  „bundesweit stark gesunken“. Die Werte seien „in allen Altersgruppen stark zurückgegangen.“

Bis zum 20. März (KW12) sei die Gesamtzahl stationär behandelter Fälle mit akuten Atemwegs­erkrankungen deutlich gesunken. In der Altersgruppe ab 80 Jahre und älter habe sich die Fallzahl im Vergleich zur Vorwoche sogar fast halbiert.

In den 73 untersuchten Krankenhäusern haben 7 % aller Fälle mit Atemwegserkrankungen eine COVID-19-Diagnose erhalten. In den Altersgruppen 35-59 Jahre waren es 16% und in der Altersgruppe 60-79 Jahre waren es 13%, die eine COVID-19-Diagnose erhielten.

Diese Zahlen entsprechen jenen aus anderen Ländern sowie der grundsätzlich typischen Verbreitung von Coronaviren (5 bis 15%).

Grippeähnliche Erkrankungen (RKI, KW13)
Grippeähnliche Erkrankungen (RKI, KW13)
Akute Atemwegserkrankungen in Krankenhäusern
Akute Atemwegserkrankungen in Krankenhäusern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grippeähnliche Erkrankungen insgesamt und Akute Atemwegserkrankungen in Krankenhäusern (Robert-Koch-Institut, KW13 und KW12)

 

https://www.youtube.com/watch?v=FgCtQC0cih8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wir irren eigentlich alle im Ungewissen herum.

Die einfachste Methode, die tatsächliche Gefahr zu bestimmen wäre, die Anzahl der Toten in Relation zur Bevölkerung eines Landes zu ermitteln. Dazu wäre es natürlich

erforderlich, dass tatsächlich nur die Fälle dokumentiert werden  -  die unter Berücksichtigung von Vorerkrankungen  -   zusätzlich durch Carola zum Tode führten. 

Ich befürchte jedenfalls, dass die Anzahl der Toten durch die Folgen der Carola-Maßnahmen wegen einer ganz bösen Wirtschaftskrise wesentlich höher sein werden.

Von den anderen Folgen wie Pleiten, Arbeitslosigkeit usw. gar nicht zu sprechen. Ob die Kostgänger(unsere neuen Mitbürger) ebenso duldsam sind, wie die deutschen

Lämmer wage ich auch noch zu bezweifeln. Hoffentlich können "die da oben" so schnell neues Geld drucken, damit unsere ungebetenen Gäste auch weiterhin die gewohnten

Auslandsüberweisungen tätigen können. Man beobachte die Schlangen bei Western Union an Zahltagen. 

Ich wiederhole mich: Ein Glück, dass ich mittlerweile arm bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

so schnell neues Geld drucken

1923 - genau wie Alois Irmeier es einst vorausgesehen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb cmg:

1923 - genau wie Alois Irmeier es einst vorausgesehen hat.

 

Ich habe gleich mal nachgesehen, wer Irlmeier war.

Als ich bei "Rutengänger" war, habe ich weggeklickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

Wir irren eigentlich alle im Ungewissen herum.

Die einfachste Methode, die tatsächliche Gefahr zu bestimmen wäre, die Anzahl der Toten in Relation zur Bevölkerung eines Landes zu ermitteln.


Die einfachste Methode wäre das Verhältnis nachweislich infizierter in Relation zu bekannten Todesfällen zu setzen. Dies ist unter den gegenwärtigen Umständen schlecht machbar da oftmals mild verlaufende Infektionen nicht erfasst werden. Es wird ja nun nicht jeder getestet der etwas Husten hat und es werden auch kaum alle Infizierten beim Arzt vorstellig sofern das Krankheitsempfinden nicht stark ausgeprägt ist. Als relativ gesichert erscheint nur, dass diese Virusmutation um einige Grade gefährlicher sein dürfte als bisher bekannte Influenzaviren. Alles andere bleibt weiterhin Stochern im Nebel.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Stunden schrieb Verlierer2:

Ach und die Toten gehen immer mehr rauf :-)

Du hast eine komische Rechnung, machste

das bei EC auch so?

Kannst Du Realität nicht erkennen?

Ich hoffe mal ...... nichts :-)


wo habe ich etwas von den Todes-

fällen erwähnt?  

Ich mache keine komische Rechnung, sondern zitiere nur aus einem regionalen

Bulletin zum Verlauf der Infizierten.

 

im Verwechseln wanderst Du schon 

immer näher an der Demenz als am

normalen Verstand. Lern erstmal zwei

gerade Saetze fehlerfrei aufzunehmen.

 

Willst Du über EC diskutieren, such Dir

Willige, aber hier wirst Du kaum mehr welche finden,
nachdem Du reihum nichts verstanden hast. Noch besser,

melde Dich mal wieder, wenn die Migräne weg ist.

 

Juan

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Juan del Mar:

wo habe ich etwas von den Todesfällen erwähnt?  Ich mache keine komische Rechnung, sondern zitiere nur aus einem regionalen Bulletin zum Verlauf der Infizierten.

 

Du sagst die Zahlen gehen runter. Wie meinst Du das denn? In Spanien, ich nehme die Zahlen weltweit und da sieht Spanien gar nicht gut aus. Realität oder? EC such ich nicht mehr, wozu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb sachse:

 

Ich habe gleich mal nachgesehen, wer Irlmeier war.

Als ich bei "Rutengänger" war, habe ich weggeklickt.


Schade hast Du nicht fertiggelesen...der haette auch Talent

als Zielwerfer gehabt.

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Juan del Mar:


Schade hast Du nicht fertiggelesen...der haette auch Talent

als Zielwerfer gehabt.

Juan

 

Was muss ich lesen Rutengänger ….Talent zum Zielwerfer ? Wenn unter dem Roulette Kessel eine Wasserader verläuft , sind die EC Kasper in höchster Gefahr. Da nutzt es auch nichts während dem Lauf der Kugel seine dicken Platten zu platzieren. Wenn Zielwerfen unmöglich ist kann man doch in aller Ruhe setzen. Ich verstehe den Druck nicht den du dir selber aufgebaut hast. Vor der Kugel setzen ….es ist doch ein Glückspiel :bx3:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Juan del Mar:


Schade hast Du nicht fertiggelesen...der haette auch Talent

als Zielwerfer gehabt.

Juan

 

A. Irlmaier hat die Zahlen vorhergesagt, da ist Zielwerfen dann auch schon egal!  :tongue:

 

Das Repulsinenspiel nach Viktor Schauberger, mit den Eigenschaften einer sich drehenden Kessel-Flugscheibe, wäre noch eine schöne Alternative!

 

Gruß vom Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lutscher:

 

Was muss ich lesen Rutengänger ….Talent zum Zielwerfer ? Wenn unter dem Roulette Kessel eine Wasserader verläuft , sind die EC Kasper in höchster Gefahr. Da nutzt es auch nichts während dem Lauf der Kugel seine dicken Platten zu platzieren. Wenn Zielwerfen unmöglich ist kann man doch in aller Ruhe setzen. Ich verstehe den Druck nicht den du dir selber aufgebaut hast. Vor der Kugel setzen ….es ist doch ein Glückspiel :bx3:


Du bist mit Irlmaier überfordert; ebenso

mit meiner Setzweise und EC‘ - nimm

ein paar Tage frei. 
Juan
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Juan del Mar:

nimm ein paar Tage frei. 

Juan

 

Ach, Du meinst, er arbeitet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Das Kuckuck:

 

A. Irlmaier hat die Zahlen vorhergesagt, da ist Zielwerfen dann auch schon egal!  :tongue:

 

Das Repulsinenspiel nach Viktor Schauberger, mit den Eigenschaften einer sich drehenden Kessel-Flugscheibe, wäre noch eine schöne Alternative!

 

Gruß vom Kuckuck!


würdest Du Dir zutrauen, Lutschi etwas

einzuarbeiten?

Gruss Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb sachse:

 

Ach, Du meinst, er arbeitet?


nein,  er ist in Quarantäne 
Juan 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Juan del Mar:


würdest Du Dir zutrauen, Lutschi etwas

einzuarbeiten?

Gruss Juan

 

Da brauch ich den Lutschi nicht "einarbeiten". Der kennt das!!!  Die Croupiers haben nach dem Abgang von DOCi den Kessel mit dem Drehimpuls einer Reichsflugscheibe angeworfen. Da wär der Kessel fast aus der Verankerung geflogen.

 

Ein Glück, dass nicht Schlimmeres passiert ist!  :eii:

 

Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Juan del Mar:

nein,  er ist in Quarantäne 
Juan 

 

Schick' ihm ne Packung Spaghetti, dann kann er Mikado spielen, Ravioli ist dafür eher ungeeignet.  :bx3:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...