Jump to content

Recommended Posts

vor 5 Stunden schrieb sachse:

Ich habe in letzter Zeit in einem Artikel(Wo?) gelesen, dass es ca. 45 Millionen Beschäftigte gibt.

Davon wären 15 Millionen "beim Staat" beschäftigt.

Ich habe diese Zahlen geglaubt, weil ich annehme, dass sie stimmen, wobei beim Staat vielleicht etwas zu weit gegriffen ist.

Ich zähle dazu nicht nur die Beamten und sonstigen Staatsangestellten sondern auch Lehrer, Politiker, Angestellte und Unis.

Kurz: Alle, die nicht wertschöpfend tätig sind.

 

bei uns in A geben Arbeitslosengeldbezieher auf die Frage, wo sie beschäftigt seien, die Antwort: "beim Staat"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb sachse:

 

Ab 20:15 auf zdf neo "Death in Paradise".

 

 

An die neuen Inspektoren konnte ich mich nie gewöhnen.

Der etwas schrullige Detective Inspector Richard Poole war für mich am unterhaltsamsten. :lachen::lachen: :lachen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also @starwind ich weiß gar nicht was Du hast? Du glaubst also ARD und ZDF, die uns seit Wochen mit "schlimmen News" nur noch zuschütten,  Schweden hat keine Einschränkungen des öffentlichen Lebens, Südkorea ebenfalls nicht, u.v.a.m.

 

Auf mich macht der Arzt aus Hamburg Dr. Fiddike einen aufgeklärten Eindruck.

 

Also beim Wordag hast schon ordentlich gemeckert, der Fiddike hat Dir zu sehr geklopft und ist für Dich bekloppt, was hast Du nur????

 

Fiddike ist ein intelligenter, sympathischer praktizierender Arzt der sein Mund aufmacht und das wird wohl auch von YT / Google ebenfalls zensiert.

 

WAS HAST DU NUR????

 

 

Lexis

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb jason:

An die neuen Inspektoren konnte ich mich nie gewöhnen.

Der etwas schrullige Detective Inspector Richard Poole war für mich am unterhaltsamsten. :lachen::lachen: :lachen:

 

Mir ist Humphrey sympathischer und Florence lieber als Camille.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb MarkP.:

Du glaubst also ARD und ZDF, die uns seit Wochen mit "schlimmen News" nur noch zuschütten,  Schweden hat keine Einschränkungen des öffentlichen Lebens, Südkorea ebenfalls nicht, u.v.a.m.


Südkorea hat sehr engmaschige Tests und ebenso weitreichende Kontrolle seiner Bürger mittels digitaler Überwachung durchgeführt. Infizierte mussten sich eine App herunterladen, die jederzeit ein Bewegungsprofil an Regierungsstellen gefunkt hat. Datenschutzrechtlich wäre so etwas in Deutschland nicht denkbar, hat jedoch speziell in Südkorea für einen eher flachen Verlauf der Infektionskurve gesorgt und zudem die Dunkelziffern klein gehalten. Die Fallsterblichkeitsrate von ca. 1% kommt vermutlich recht nahe an realistische Zahlen heran.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb starwind:

 

Ich sehe weitestgehend nur ruhiges und durchdachtes Vorgehen bei denen, die die Vorsichtsmaßnahmen erwägen und umsetzen.

Ich sehe auch im Alltag, dass das weitestgehend konsequent angenommen und gelebt wird, ohne jegliche Panik.

 

Panischen Verbalschrott lese ich nur von der "bin sowieso gegen alles was von oben kommt" - Front und den dort schwerpunktmäßig zu verortenden Verschwörungstheoretikern (der Schrei der Dummköpfe nach Gehör).

 

Starwind

 

Der Staat ist heute jedermann, und jedermann kümmert sich um niemanden.

Honoré de Balzac

Werde Mensch und kümmere Dich um den Staat! :)

 

Von der Front der Aufklärer,
Dr. Bodo Schiffmann:

https://www.youtube.com/watch?v=lrk5NPTZNEI

bearbeitet von nostradamus1500
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MarkP.:

Also @starwind ich weiß gar nicht was Du hast? Du glaubst also ARD und ZDF, die uns seit Wochen mit "schlimmen News" nur noch zuschütten,  Schweden hat keine Einschränkungen des öffentlichen Lebens, Südkorea ebenfalls nicht, u.v.a.m.  

 

Woher stammt deine Fehlinformation, dass ich pauschal "ARD und ZDF" glauben würde ?

Ich bewerte die inhaltlichen Angaben von in der aktuellsten Wissenschaft dazu tätigen Virologen, die sich unter anderem auch in ARD und ZDF äußern. Diese Virologen sind aber nicht ARD oder ZDF !

 

Woher stammt deine Fehlinformation, dass es in Schweden "keine Einschränkung des öffentlichen Lebens" gäbe ?

 

" Wer in diesen Tagen durch Stockholm geht, der merkt, dass es auch in der schwedischen Hauptstadt etwas ruhiger geworden ist. Die großen Kinos haben geschlossen. Viele Menschen arbeiten im Homeoffice. Die Restaurants sind zur Mittagszeit deutlich weniger besucht. Die Universitäten haben auf Fernunterricht umgestellt, ebenso die Oberstufen der schwedischen Gymnasien."    https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-03/coronavirus-schweden-stockholm-oeffentliches-leben

 

Zitat

Auf mich macht der Arzt aus Hamburg Dr. Fiddike einen aufgeklärten Eindruck.

 

Also beim Wordag hast schon ordentlich gemeckert, der Fiddike hat Dir zu sehr geklopft und ist für Dich bekloppt, was hast Du nur????

 

Fiddike ist ein intelligenter, sympathischer praktizierender Arzt der sein Mund aufmacht und das wird wohl auch von YT / Google ebenfalls zensiert.

 

WAS HAST DU NUR????

 

Lexis

 

Ich bewerte auch Arzte, wie die von Dir genannten, nicht nach eigenen Sympathiewerten oder Intelligenzvermutungen.

Aussageloses dummes Zeug !

 

Wenn jemand, der meint, eine abweichende Meinung wissenschaftlich tatsächlich ernsthaft vertreten zu können, sich damit ausschließlich an die Öffentlichkeit wendet (Dummenfang), geht er schon mal den unwissenschaftlichsten Weg, den es gibt.

 

Damit tritt man intern erst mal als Vorschlag an die Fachwelt heran und nicht an absolute Laien.

Dies ist der ausschließlich vertretbare Weg, in eine wissenschaftliche Diskussion einzutreten. Insbesondere jemand, der sich selbst im Schwerpunkt als Allgemeinmediziner darstellt, sollte diesen Weg zwingend wählen, um seine These/n erst mal auf einem Fachgebiet abzugleichen, zu dem er auf Grund seiner praktischen Arbeit sonst kaum einen Bezug hat.

 

Was tun diese Herren aber tatsächlich, Fake-Geschichten ohne jede Überprüfung in eine verunsicherte Gesellschaft während einer Krisenzeit über's Internet blasen.

Für solch' verantwortungsloses Verhalten habe ich keinerlei Restverständnis, um Deine Frage sehr deutlich zu beantworten.

 

Sollten die zuständigen Ärztekammern noch über ethische Grundsätze verfügen, haben sie hier einen sofortigen Aufgabenbereich.

 

Solchen Müll zeitnah zu löschen beurteile ich als höchst sinnvoll. Die Abgrenzung zwischen freier Meinungsäußerung und purer Verbreitung von Datenmüll erschließt sich aber offenkundig nicht jedem.

 

Starwind

 

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ist gut, Schweden, zwischen "etwas ruhiger" und völliger shut down ist wohl ein Unterschied.

In Südkorea gibt es kein shut down und es ist keine exorbitante Sterblichkeit auf Grund von Covid-19 eingetreten.

 

Sorry, da bin ich auf der Seite von Albatros, Sachse und auch Dr. Fiddike, alles ordentlich aufgebauscht, eine regelrechte Hysterie ausgelöst, die Maßnahmen sind völlig überzogen!

Ach ja, da gibt es noch viele weitere Ärzte Dr. Bahkdi, Dr. Köhnlein, Dr. Hockertz u.v.a.m.

 

Bei den Chinesen gab es bis heute 3291 Tote :excl: die anscheinend auf Grund von Covid-19 starben (von 82 000 infizierten!)

In den USA 1209 Tote von 83 000 anscheinend infizierten!

Deutschland 267 von 44 000.

Weltweit 23 970 Tote von 530 000 infizierten...

Stand 27.03.2020 Zahlen sind von der WHO!

 

Aber man sieht es deutlich auch hier im Forum: JEDER hat seine eigene Wahrheit!

 

Lexis

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MarkP.:

Aber man sieht es deutlich auch hier im Forum: JEDER hat seine eigene Wahrheit!

 

Lexis

 

Nee, Lexis, so einfach kann man sich das nicht machen.

Es gibt keine diametralen Wahrheiten.

 

Das geht mir hier auch nicht um Rechthaberei oder einen ungesunden Durchsetzungswillen, es darf letztlich nur um den sachlich vernünftigen Umgang mit dem Problem gehen.

 

Wenn die WHO das Virus zu einer gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite erklärte und nach und nach derartig viele Virologen den völlig unterschiedlichen Regierungen den Shutdown nahe gelegt haben, so steht dahinter keinerlei erkennbare persönliche Motivation. Die gehen unabhängig, kritisch auf der Basis ihres wissenschaftlichen Wissens davon aus, dass dies die vernünftigste Umgangsform mit dem Problem sei.

Keine Regierung keines Landes dieser Welt wird die geringste Grundneigung zum Shutdown gehabt haben, bedeutet dies doch extreme wirtschaftliche Ausfälle.

 

Sollen die besten Forscher auf diesem Gebiet fast auf der gesamten Welt einem katastrophalen gleichartigen Irrtum unterliegen (denn das hält ja noch an) ?

Für mich hoch unwahrscheinlich.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb MarkP.:

   alles ordentlich aufgebauscht, eine regelrechte Hysterie ausgelöst, die Maßnahmen sind völlig überzogen! 

 

 

Italien meldet fast 1000 Tote an einem Tag

In Italien ist die Zahl der am Coronavirus gestorbenen Menschen so drastisch angestiegen wie noch nie an einem Tag seit Ausbruch der Epidemie. 919 weitere Todesfälle seien gemeldet worden, teilt die Zivilschutzbehörde mit. Die Gesamtzahl im Land steigt damit auf 9134. Die Zahl der bekannten Infektionsfälle stieg von 80.539 auf 86.498. Von den Menschen, die sich angesteckt haben, seien inzwischen fast 11.000 wieder vollständig genesen. Die Daten zu den Todesopfern enthalten auch 50 Fälle aus dem Piemont, die eigentlich schon am Vortag hätten eingerechnet werden müssen, für die landesweite Statistik aber zu spät gemeldet wurden.

https://www.welt.de/vermischtes/live206505337/Coronavirus-live-Angela-Merkel-telefoniert-mit-Donald-Trump-ueber-Krise.html#live-ticker-entry-34347

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Aus Russland, Irak, Iran und China  

Diese Verschwörungstheorien kursieren um das Coronavirus

25.03.2020, 10:10 Uhr | Christiane Jacke, Jörn Petring, Jan Kuhlmann, dpa

 

 

Der tödliche Gegner ist klein und mit bloßem Auge unsichtbar. Das Coronavirus Sars-CoV-2 gibt selbst Fachleuten noch einige Rätsel auf – und bietet sich deswegen für Verschwörungstheorien an, die in der Welt kursieren, befeuert von Politikern, Fanatikern, vermeintlichen Experten und sozialen Medien. Besonders hoch im Kurs stand unter Verschwörungstheoretikern lange ein alt-bekanntes Narrativ: Hinter dem Virus stecken angeblich die USA, die ihre Gegner schädigen und ihre Herrschaft über die Welt festigen wollten.

Als vermeintlicher Beweis wurde angeführt, dass ausgerechnet die Länder besonders schwer unter dem Virus litten, die mit Washington in einem Konflikt ständen: China und der Iran. Mittlerweile sind jedoch auch die USA mit mehr als 100.000 nachgewiesenen Infektionen von einem schweren Ausbruch des Virus betroffen.

Nicht zuletzt die iranische Führung, mit US-Präsident Donald Trump tief verfeindet, spielte trotzdem mit der Verschwörungstheorie. So erklärte der Chef der iranischen Revolutionsgarden, Hussein Salami, das Coronavirus könnte ein "biologischer Angriff der USA" sein. Auch Irans mächtigster Mann, der oberste Führer Ajatollah Ali Chamenei, übernahm diese Verschwörungstheorie: "Es besteht die Eventualität, dass die Verbreitung des Corona-Virus im Iran ein biologischer Angriff ist." 

Nur eine Möglichkeit

Dabei wenden sie einen alt-bekannten rhetorischen Kiffer an: Sie sprechen im Konjunktiv und stellen nur die Möglichkeit in den Raum, dass es so sein könnte, ohne sich tatsächlich konkret festzulegen. Doch allein der Verdacht reicht schon aus, um eine solche Erzählung in den Köpfen der Menschen zu verfestigen. Denn das ist das Tückische an Verschwörungstheorien: Sie bleiben konkrete Beweise schuldig, klingen aber irgendwie plausibel und lassen der Fantasie Platz.

bearbeitet von Hans Dampf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Nebenbemerkung: der Chef vom RKI ist Tierarzt.

Sosehr ich diesen Berufsstand auch schätze.

Mit Euthanasie kennen sie sich aus.

s.a. eins der letzten Videos von Dr.Schiffmann .

https://www.youtube.com/watch?v=lrk5NPTZNEI ungefähr ab 6:30

Nein, das ist keine Panikmache meinerseits . Bei moribunden Patienten wird das schon seit vielen Jahren so praktiziert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Albatros:

Kleine Nebenbemerkung: der Chef vom RKI ist Tierarzt.

Sosehr ich diesen Berufsstand auch schätze.

Mit Euthanasie kennen sie sich aus.

s.a. eins der letzten Videos von Dr.Schiffmann .

https://www.youtube.com/watch?v=lrk5NPTZNEI ungefähr ab 6:30

Nein, das ist keine Panikmache meinerseits . Bei moribunden Patienten wird das schon seit vielen Jahren so praktiziert.

 

Danke lieber Albatros!

 

Unglaublich.

 

Auf seiner Seite wurde das Video bereits gelöscht.

Habe aber ALLE gesichert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb starwind:

 

 

Wenn die WHO das Virus zu einer gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite erklärte und nach und nach derartig viele Virologen den völlig unterschiedlichen Regierungen den Shutdown nahe gelegt haben, so steht dahinter keinerlei erkennbare persönliche Motivation. Die gehen unabhängig, kritisch auf der Basis ihres wissenschaftlichen Wissens davon aus, dass dies die vernünftigste Umgangsform mit dem Problem sei.

 

 

Starwind

Nur eine kurze Bemerkung zur WHO . Deren Generaldirektor war in seiner Jugend in seinem Heimatland in einer militärisch operierenden

Rebellenorganisation aktiv. Wohl mit hehren Zielen, jedoch, wenn man Wikipedia glauben darf, nicht immer "sauber".

Albatros

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Albatros:

Nur eine kurze Bemerkung zur WHO . Deren Generaldirektor war in seiner Jugend in seinem Heimatland in einer militärisch operierenden

Rebellenorganisation aktiv. Wohl mit hehren Zielen, jedoch, wenn man Wikipedia glauben darf, nicht immer "sauber".

Albatros

 

Nun kann Ghebreyesus aber nicht die Notstandswarnung so me nothing you nothing in die Weltgeschichte blasen, dafür ist ein gesonderter Notstandsausschuss zuständig.

 

Wie detailliert mit der heraus gegebenen Warnung dann umzugehen war, bestimmte jeder einzelne Staat.

 

Dass man sich in derartig vielen Einzelstaaten zu drastischen Maßnahmen entschieden hat, darauf hatte der Generaldirektor der WHO keine Einflußnahmemöglichkeit. Da wurden erst einmal die landeseigenen Spezialisten gehört und deren Beurteilung der Lage lief und läuft ja ziemlich in die gleiche Richtung. Jedenfalls behauptet da keiner, eine Gefahrenlage gäbe es ja gar nicht, alles im statistisch normalen Rahmen, jede Auflage des Staates sei völlig überflüssig.

Solch exotische Fake-News kommen ausschließlich aus anderen "Quellen".

 

Starwind

 

P.S.: Ich habe gerade gesehen, jetzt hat selbst Boris Johnson ein lucidum intervallum gehabt und mit der Anordnung von Bewegungseinschränkungen zu Kontinentaleuropa aufgeschlossen. Das hat er bestimmt getan, weil praktisch in England ja gar nichts außerhalb des üblichen statistischen Rahmens abläuft.

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vertrauen in die WHO darf haben wer will.

Obwohl ich mir in meiner Naivität ab und zu mal ein Roulettesystem kaufe, bin ich dann doch nicht naiv genug, einer unterfinanzierten, vom Geldhahn

der Bill Gates Stiftung abhängigen Organisation Vertrauen zu schenken.

Kleines Beispiel?

http://www.kccb.or.ke/home/news-2/pressstatement-tetanus/

Albatros

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Albatros ,

 

ich habe auch kein Vertrauen in die WHO.

Ich beurteile den aktuellen Vorgang lediglich wie folgt.

 

Die WHO gibt es einfach, die meisten Staaten betrachten diese Organisation als Anlaufstelle, um dorthin gesundheitliche Probleme, die nicht nur lokal begrenzt wirken, zu melden (dazu hat man sich wohl sogar verpflichtet, dazu weiss ich aber nichts Vertiefendes, weil ich es letztlich als für die Covid-19 "Behandlung" als nebensächlich erachte).

 

Nun erfolgte nach den chinesischen Meldungen an die WHO von dort aus der Warnhinweis.

Ich gehe davon aus, dass es für die dafür zuständige Kommission der WHO einigermaßen klar geregelte Handlungsanweisungen gibt, letztlich aber auch nicht weiter wichtig für das aktuelle Problem.

 

Mit dem/den Warnhinweis/en hatte die WHO ihre Aufgabe erfüllt.

 

Nun mussten die Einzelstaaten entscheiden, wie sie mit dem mitgeteilten Problem landesbezogen umgehen. Jegliche Verantwortung traf nunmehr die befragten Einzelexperten der einzelnen Länder und deren Regierungen (ob die WHO Schrott baute/baut war von da an unwichtig).

 

Alles was dann ablief (durchaus mit Unterschieden in den einzelnen Ländern) wurde letztlich durch wissenschaftliches Expertenwissen angeregt.

 

Nachdem z.B. Trump und Johnson das alles als Quatsch einstuften und sich laienhaft unqualifiziert äußerten, sind selbst diese Außenseiter nunmehr diametral zu ihrer ursprünglichen Richtung unterwegs. Das belegt für mich -nebst vielem anderen-, dass wir es hier mit einem Krankheitsauslöser zu tun haben, der nicht in die bisher bekannten Behandlungsmethoden passt.

 

Gruß

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb starwind:

Alles was dann ablief (durchaus mit Unterschieden in den einzelnen Ländern) wurde letztlich durch wissenschaftliches Expertenwissen angeregt.

Also Starwind

 

Dieses video wurde auf youtube gelöscht

 

Dr Schiffhauser

 

Bitte entkräfte sein Diagramm, sowie seine Aussagen, wenn du es kannst

Hier läuft anscheind ein Riesenbetrug ab, in dem die WHO mit drin steckt

 

Man hört sich ja Meinungen a, und versucht abzuwägen mit klarem Verstand

 

Bitte hier das gelöschte video das es noch woanders gibt.

 

Ich bin sehr gespannt, auf deine Medien verseuchte Argumentation

 

wir werden massiv verarscht. Dr Schiffhausen mit Zahlen, praktizierender Arzt  https://gloria.tv/post/7VvvrFnQLvRBCo8eSNU3GyKjr

 

Meinungen oder Kritik erwünscht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb jason:

Italien meldet fast 1000 Tote an einem Tag

 

Ja richtig @jason  auch in Italien wird tatsächlich gestorben, das war schon bei normaler Grippewelle so !

 

OMG Du @jason bist schon infiziert von Angst und Hysterie! 

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Newfish2:

  Hier läuft anscheind ein Riesenbetrug ab, in dem die WHO mit drin steckt

 

Man hört sich ja Meinungen a, und versucht abzuwägen mit klarem Verstand

 

 

Tatenlos schauen Auto-Konzerne, Touristikunternehmen und Kaufhaus-Ketten zu,

wie sich die Pharma-Industrie mit Fake-News ´ne goldene Nase verdient. :lachen: :lachen: :lachen:

 

Glaubst Du das ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...