Jump to content

Recommended Posts

vor 18 Stunden schrieb jason:

talien meldet fast 1000 Tote an einem Tag

Die normale tägl. Sterberate für Italien ist ca. 2000 . Deutschland ca. 2400 

Wie viel nun wirklich nur an den folgen der Virusinfektion gestorben sind,lässt sich nicht eindeutig ermitteln, weil darunter viel ältere Leute mit Vorerkrankungen und/oder geschwächter Immunabwehr sind.

Die Todesrate für bereits infizierte liegt bei ca. 1 bis 3 %, das ist völlig im grünen Bereich, für eine Virusinfektion und kein Grund Panik zu machen .

Schon gar nicht gerechtfertigt es die Maßnahmen der Regierung, welche sich ja auch teilweise als wirkungslos zeigen, jedenfalls wenn man den Zahlen der Italiener Spanier und Franzosen glauben darf, trotz wochenlanger Quarantäne sinken diese Zahlen der Infizierten, erkrankten, und Sterbefälle nicht.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb sachse:

 

Das wünschst du vielleicht aber der Doktor möchte, dass wir ihm Informationen "zuspielen".

Das disqualifiziert ihn in meinen Augen.

Denunziantentum ist übel.

Da hast du recht.

Allerdings kann er meiner Meinung den "Notwehrparagraphen" für sich reklamieren.

Und das exkulpiert ihn zumindest weitgehend.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb jason:

 

Tatenlos schauen Auto-Konzerne, Touristikunternehmen und Kaufhaus-Ketten zu,

wie sich die Pharma-Industrie mit Fake-News ´ne goldene Nase verdient. :lachen: :lachen: :lachen:

 

Glaubst Du das ?


Warum nur die pöhse Pharmaindustrie. Den Videos nach die hier so gezeigt werden schlägt nun die Stunde der Heilspropheten, Quacksalber und Gesundbeter, davon die meisten (selbst-) ausgewiesene "Experten" mit Schwerpunkt Virologie, natürlich nicht zu verwechseln mit Millionen von Hilfs-Bundestrainern die in jeder Saison den Bundestrainer "beraten". :jump2:

bearbeitet von alcatraz46
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Sven-DC:

Die normale tägl. Sterberate für Italien ist ca. 2000 . Deutschland ca. 2400 

Wieviel nun wirklich nur an den folgen der Virusinfehtion gestorben sind,lässt sich nicht eindeutig ermitteln, weil darunter viel ältere Leute mit Vorerkrankungen und/oder geschwächter Immunabwehr sind.

Die Todesrate für bereits infizierte liegt bei ca. 1 bis 3 %, das ist völlig im grünen Bereich, für eine Virusinfektion

 

Nicht akzeptabel ist für mich,

wenn die Todesrate durch mangelnder Versorgung (Beatmungsgeräte, Personal) gesteigert wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb MarkP.:

Bei den Chinesen gab es bis heute 3291 Tote :excl: die anscheinend auf Grund von Covid-19 starben (von 82 000 infizierten!)

In den USA 1209 Tote von 83 000 anscheinend infizierten!

Deutschland 267 von 44 000.

Weltweit 23 970 Tote von 530 000 infizierten...

Stand 27.03.2020 Zahlen sind von der WHO!

Wie ich schon schrieb, prozentual betrachtet verschiebt sich das noch mal gewaltig, weil die Dunkelziffer der infizierten ca. 10 mal größer und die Todesfälle wo allein nur der Virus verantwortlich war noch viel kleiner ist

Ich habe da so von einer wirklichen Sterberate der infizierten  zwischen 1 und 3 % gelesen,

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Albatros:

..................Allerdings kann er meiner Meinung den "Notwehrparagraphen" für sich reklamieren. ........................

 

Definitiv nein !

 

Das selbst ernannte "Opfer" ist zur Duldung verpflichtet, wenn das, was er einfach als "Angriff" bezeichnet völlig rechtmäßig ist.

Über die Rechtmäßigkeit entscheiden auf der Basis unserer geltenden Gesetze immer noch die Strafgerichte und nicht selbst ernannte Opfer.

 

Starwind

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb jason:

 

Tatenlos schauen Auto-Konzerne, Touristikunternehmen und Kaufhaus-Ketten zu,

wie sich die Pharma-Industrie mit Fake-News ´ne goldene Nase verdient. :lachen: :lachen: :lachen:

 

Glaubst Du das ?

1. Niemand hier bestreitet, dass Corona existiert und eine hoch infektiöse Viruserkrankung ist. Fake News???

2. Natürlich wird sich die böse, böse Pharma-Industrie eine goldene Nase verdienen. Spätestens dann, wenn sich Millionen verängstigte Hysteriker

mit einem schlecht untersuchten Impfstoff pieksen lassen, von dem sie dann nicht einmal wissen, was wirklich alles drin ist.

3. Selbstverständlich schauen viele andere Konzerne aus Angst vor Repressalien der undifferenziert beratenen und handelnden Politik

NOCH zu.

4. Alles, was du mit deiner Frage implizierst, greift viel zu kurz.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb starwind:

 

Definitiv nein !

 

Das selbst ernannte "Opfer" ist zur Duldung verpflichtet, wenn das, was er einfach als "Angriff" bezeichnet völlig rechtmäßig ist.

Über die Rechtmäßigkeit entscheiden auf der Basis unserer geltenden Gesetze immer noch die Strafgerichte und nicht selbst ernannte Opfer.

 

Starwind

 

Meine Anführungszeichen waren ganz bewusst gesetzt. Ich bin kein Jurist.

Albatros

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Dr. Schiffmann:

 

Wer sein Mitteilungsbedürfnis über Gloria-TV auslebt, hat a priori nicht alle auf dem Sender:

 

"Gloria.tv ist eine 2005 gegründete und seit 2014 anonym betriebene Website katholisch-traditionalistischer Ausrichtung, die als Videoportal und Internetfernsehen betrieben wird. Wikipedia
 
Eigentümer: Bis November 2014: Nina Buzut; seitdem anonym. Träger: Church Social Media Inc. (2018)"
 
Ich werde auch nicht Vatikan Media zur Informationsbeschaffung in Erwägung ziehen.
 
Starwind
 
 
bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb starwind:

Zu Dr. Schiffhausen:

 

Wer sein Mitteilungsbedürfnis über Gloria-TV auslebt, hat a priori nicht alle auf dem Sender:

 

"Gloria.tv ist eine 2005 gegründete und seit 2014 anonym betriebene Website katholisch-traditionalistischer Ausrichtung, die als Videoportal und Internetfernsehen betrieben wird. Wikipedia
 
Eigentümer: Bis November 2014: Nina Buzut; seitdem anonym. Träger: Church Social Media Inc. (2018)"
 
Ich werde auch nicht Vatikan Media zur Informationsbeschaffung in Erwägung ziehen.
 
Starwind
 
 

Ich glaube, da bist du falsch informiert. Seine Videos stellt er zuerst auf YouTube. Erst, wenn sie dort Gefahr laufen zu verschwinden, werden sie, von

vermutlich Gleichgesinnten, auf anderen Kanälen veröffentlicht.

Vielleicht sich mal inhaltlich mit ihm beschäftigen, statt immer nur formale Ausschlusskriterien zu suchen?

Als strenggläubiger Atheist hätte ich auch niemals gedacht jemals eine katholische Website zu verlinken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Albatros:

Ich glaube, da bist du falsch informiert. Seine Videos stellt er zuerst auf YouTube. Erst, wenn sie dort Gefahr laufen zu verschwinden, werden sie, von

vermutlich Gleichgesinnten, auf anderen Kanälen veröffentlicht.

Vielleicht sich mal inhaltlich mit ihm beschäftigen, statt immer nur formale Ausschlusskriterien zu suchen?

Als strenggläubiger Atheist hätte ich auch niemals gedacht jemals eine katholische Website zu verlinken.

 

Genau so ist es. 

 

Vielleicht beschäftigst Du Dich @starwind erst mal inhaltlich mit dem was er zu sagen hat, anstatt immer nur formale Ausschlusskriterien zu suchen?

 

Was war da nochmal beim Dr. Fiddike? Da war die Klopf Therapie das Ausschlusskriterium...  :lol:

 

Sorry @Albatros, habe Deinen Satz direkt umgeschrieben, das ist etwas direkter, aber immer noch ok.:tongue:

 

Lexis 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Albatros:

Ich glaube, da bist du falsch informiert. Seine Videos stellt er zuerst auf YouTube. Erst, wenn sie dort Gefahr laufen zu verschwinden, werden sie, von

vermutlich Gleichgesinnten, auf anderen Kanälen veröffentlicht.

 

Gut, ich wollte es kurz halten, weil es nicht mehr verdient.

Ich weiß, das das Video zunächst über YouTube geschaltet wurde.

 

Wenn Dritte das kopieren (o.k.) und sodann woanders ohne die ausdrückliche Genehmigung von Dr. Schiffmann "vervielfältigen", so sind das Urheberrechtsverletzungen.

Wenn der Herr Dr. dagegen nicht vorgeht, z.B. über eine Klarstellung eines neuen Videos auf YouTube, so hat dies ein ganz eigenes Geschmäckle.

 

 

Zitat

Vielleicht sich mal inhaltlich mit ihm beschäftigen, statt immer nur formale Ausschlusskriterien zu suchen?

Als strenggläubiger Atheist hätte ich auch niemals gedacht jemals eine katholische Website zu verlinken.

 

Ich bleibe strenggläubiger Atheist ohne Kompromisse. :cowboy:

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb starwind:

Ich bleibe strenggläubiger Atheist 

Starwind

 

War ich auch mal aber nun bin ich Agnostiker, weil ich es ja tatsächlich nicht weiß.

Übrigens, rational betrachtet wäre es sicher klüger, an Gott zu glauben. 

Gibt es ihn, ist man auf der "sicheren" Seite. Gibt es ihn nicht, dann bleibt man eben tot.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sachse:

 

Übrigens, rational betrachtet wäre es sicher klüger, an Gott zu glauben. 

Gibt es ihn, ist man auf der "sicheren" Seite. Gibt es ihn nicht, dann bleibt man eben tot.

der gefällt mir mehr als nur gut, ich bin auch Agnostiker durch dich geworden.

vorher war ich Atheist, weil ich gar nicht wusste was ein Agnostiker ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb sachse:

Auch wenn Du es villeicht nicht glaubst:

Ich weiß tatsächlich nicht, ob es Gott gibt.

 

Obwohl das jetzt das Thema sprengt (und ich das auch nicht vertiefen möchte), geh' doch mal den üblichen Weg der Tatsachenabwägung.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb starwind:

Obwohl das jetzt das Thema sprengt (und ich das auch nicht vertiefen möchte), geh' doch mal den üblichen Weg der Tatsachenabwägung.

Starwind

 

Das Problem: Ich kenne zu wenig Tatsachen.

Sicher ist, dass sich "nichts" eigentlich nicht beweisen lässt.

Somit rette ich mich mit: Ich weiß es nicht.

Was allerdings die Bemerkung mit der Rationalität und dem vorsichtshalber dran glauben betrifft,

war das eher als Späßchen gedacht, denn eine derartige Einstellung wäre die pure Heuchelei und

das ist mehr für Gesinnungslumpen geeignet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Albatros:

Vielleicht sich mal inhaltlich mit ihm beschäftigen, statt immer nur formale Ausschlusskriterien zu suchen?

 

@Albatros ,

 

also deinetwegen, aber wirklich nur deinetwegen habe ich meine Zeit verplempert und mir das jetzt vollständig angesehen (hatte ich von YouTube schon vor Tagen runter geladen, kurzes reinscrollen vermochte aber mein Interesse seinerzeit nicht zu erwecken).

 

Wie argumentiert denn Herr Doktor Bodo Schiffmann tatsächlich ?

 

Weil die Gesamtsterbestatistiken keine Auffälligkeit nach oben aufweisen (trotz Covid-19 teilweise sogar unterdurchschnittlich), schlussfolgert er messerscharf falsch, dass es dann ja auch gar keine Pandemie geben könne und erklärt mal so eben als seinen weiteren Rückschluss wiederum auf der Basis der Gesamtsterbestatistiken, dass Covid-19 harmlos sei, in keinem Falle schlimmer als jegliche andere Grippeform.

 

Schon mal Vollschrott !

Wenn andere Grippearten -warum auch immer- zur Zeit mild ausfallen und diese Statistiken teilweise sogar nach unten zeigen lassen, welchen Zusammenhang soll das mit dem Neuauftreten und der weiteren Entwicklung von C-19 haben ?

 

Das ist natürlich eine rhetorische Frage, nämlich gar keinen.

 

Die Gesamtstatistiken sind (und beinhalten keinen) kein Indikator für Covid-19.

Dass es mehrere rein schwerpunktmäßige originäre Auftrittsbereiche von C-19 gab und zum Teil klar nachweisbare Verbreitungswege interessiert Doktörchen wohl nicht.

Dass es keine wirksame Behandlungsmethode gibt, scheint auch keine Rolle für ihn zu spielen.

Dass der Krankheitsverlauf häufiger als bei bekannten Grippeerscheinungen agressiver ausfällt und die Letalitätsraten deutlich höher ausfallen überfaselt er.

 

Dass mittlerweilen Lungenärzte und Chirurgen darauf hinweisen, dass schon ein läppisches Röntgenbild andere Befallsbilder der Lunge (wesentlich agressiver) abliefert als bei Grippeerscheinungen lässt er ebenfalls unberücksichtigt.

 

Er erklärt Covid-19 dennoch als harmlos.

 

Was behandelnde Ärzte aus den Kliniken über den völlig neuen Krankheitsverlauf schildern, passt alles nicht in seine Theorie, also lässt er das völlig weg.

Selbst Statistikveränderungen über das behauptete Euthanasie-Verfahren in Frankreich und Spanien können nicht erklären, warum auch vermehrt Erkrankte mittleren Alters an Covid-19 versterben (die haben mit den über 80 jährigen ja nun nichts zu tun).

Ferner beruft er sich auf die Angaben im New England Journal of Medicine, wo die Todesquote einer schweren saisonalen Grippe mit etwa 0,1 % beziffert wird.

 

Was er hingegen weg lässt, ist die Exponentialentwicklung der Todesfälle bei Covid-19, die nun ganz und gar nicht vergleichbar ist zu saisonalen Grippewellen.

 

14709833_TodesfallstatistikCovid-19.jpg.1e87553e50a7d4e96d587fffe1dd9511.jpg

Wo findet sich bei normalen (auch schweren) Grippewellen, die Doktörchen ja dauernd vergleicht, ein solcher Exponentialanstieg ?

Den mag der Herr Doktor mal vorweisen.

 

Zusätzlich ist zu beachten, dass dieser Anstieg trotz Shutdown stattfindet, wie würde das ohne Shutdown aussehen ?

Und dies ist die Kurve ausschließlich für Deutschland, also unbeeinflusst von ausländischen zusammen brechenden Gesundheitssystemen oder statistikbeeinflussender Lebensabschaltung über 80jähriger.

 

Fraglich bleibt, was gefährlicher ist, Covid-19 oder derartig verantwortungslose Aufplusterer.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb sachse:

 

War ich auch mal aber nun bin ich Agnostiker, weil ich es ja tatsächlich nicht weiß.

Übrigens, rational betrachtet wäre es sicher klüger, an Gott zu glauben. 

Gibt es ihn, ist man auf der "sicheren" Seite. Gibt es ihn nicht, dann bleibt man eben tot.

Ach, haste doch Angst? Man muss sich entscheiden, Du bist nun dazwischen :-)

Was willste Apfel oder Birne, ach gib mir mal die Naschi.

2 Spieltage vor BL Ende bin ich Bayernfan, weil die ja Meister werden?

Du ruderst hier zurück ..... viel Spass an der Tür :-) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb starwind:

Dass mittlerweilen Lungenärzte und Chirurgen darauf hinweisen, dass schon ein läppisches Röntgenbild andere Befallsbilder der Lunge (wesentlich agressiver) abliefert als bei Grippeerscheinungen lässt er ebenfalls unberücksichtigt.

Auch soll nach der "Heilung" immer noch auf Roengenbildern ein Teil der Lunge nicht genesen sein. Die Behandlung erfolgt mit Druck, wie dort evtl. noch Folgeerkrankungen oder Massnahmen notwendig sind, wissen die noch gar nicht. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...