Jump to content

Recommended Posts

vor 10 Stunden schrieb Gerd der Große:

 

 

Es geht nicht um Vater Kasner, sondern um Mutter Kazmierczack!

 

Noch einmal, nur für dich: :eii:

 

Horst Kasner war ein deutscher evangelischer Theologe und Vater der Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

SEINE Eltern: Ludwig Kasner, Margarethe Kaźmierczak

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Masken, die in den USA in Krankenhäusern zwecks Patientenschutz getragen werden:

staubist10micronsgrocbyktb.png

"Jeder Staubpartikel ist 10 Mikrons groß. Das Krönungsvirus ist 0,125 Mikrons groß. Noch Fragen?"

Dr. Lee Merritt, MD (Ärztin): https://www.bitchute.com/video/PEHDbYAAMdj4/ gleich am Anfang

https://health.usnews.com/doctors/lee-merritt-859595

https://www.nebmed.org/member/lee-merritt

"Dr. Merritt appelliert an den Stadtrat von Omaha City, die Maskenverordnung nicht zu verlängern" 6. Oktober 2020

https://www.wowt.com/video/2020/10/07/dr-merritt-urges-omaha-city-council-not-extend-mask-ordinance/ ab Minute: 8 Sekunde: 14

schtztnichtgegencovidyuj28.png

Deutsch:

"Dieses Produkt ist eine Ohrenschlaufenmaske. Dieses Produkt ist keine Staubmaske und wird keinerlei Schutz gegen Covid-19 (Coronavirus) oder anderen Viren oder verunreinigenden Substanzen leisten.

 

Eine Ohrenschlaufenmaske zu tragen verringert nicht das Risiko, sich mit einer Krankheit oder Infektion anzustecken. Der Nutzer ist allein für die Auswahl von Masken verantwortlich."

Aufschrift auf der Schachtel, in der sich die Ohrenschlaufenmasken befinden.

 

Wie schützen sich jetzt Virologen?

wieschtzensichvirolog9lj2x.png

 

 

Es reicht ein Tröpfchen mit Grippeviren, um Grippe zu bekommen.

 

maskenverursachen13matujzm.png

https://bmjopen.bmj.com/content/bmjopen/5/4/e006577.full.pdf

https://bmjopen.bmj.com/content/5/4/e006577?fbclid=IwAR1eSycUvJj_dy8CeGpVOkLzT53HJhr7HWv2VYj9bVXxdVedx167Y8te2Y0

 

Die Wahrscheinlichkeit sich mit Maske zu infizieren ist 13mal höher als ohne Maske.

 

 

https://www.bitchute.com/video/N2IiEHWljwFf/

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=3i48bk3X0U0

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.4.2021 um 11:37 schrieb Café:

Prof. Dr. Matthias Schrappe: "Lockdown ist Befürchtungspolitik"

https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/mediziner-matthias-schrappe-lockdown-ist-befuerchtungspolitik-100.html

http://www.matthias.schrappe.com/einzel/thesenpapier_corona.pdf

 

"(...) In the framework of this analysis, there is no evidence that more restrictive nonpharmaceutical interventions ('lockdowns') contributed substantially to bending the curve of new cases in England, France, Germany, Iran, Italy, the Netherlands, Spain or the United States in early 2020. (...)"

Bendavid, Eran; Oh, Christopher; Bhattacharya; Ioannidis, John P.A.

Assessing mandatory stay-at-home and business closure effects on the spread of COVID-19

in: European Journal of Clinical Investigation, Band 51, Heft 4, S. 4

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/eci.13484

 

Deutsch:

"(...) Im Rahmen dieser Analyse stellen wir fest, daß es keine Evidenz dafür gibt, daß strengere nichtpharmazeutische Interventionen ('Lockdowns') dazu beitrugen, substantiell die Kurve neuer Fälle in England, Frankreich, Deutschland, Iran, Italien, die Niederlande, Spanien oder die Vereinigten Staaten Anfang 2020 zu beeinflussen. (...)"

 

Das steht im Einklang mit den Aussagen des hessischen Ministerpräsidenten Bouffier ( https://www.youtube.com/watch?v=hWeI3l6AkwM )

 

In Minute 5 Sekunde: 36 unterstellt Wellstein Bouffier, daß er "ganz viele Kompetenzen" nach Berlin abgeben "wolle".

Vorher unterstellt Wellstein Bouffier, daß er "pandemiemüde" und "politikmüde" sei.

Zudem suggeriert sie danach, daß das Bundesgesetz schon beschlossen sei, obwohl es erst ein Kabinettsbeschluß ist. (Minute: 5 Sekunde 41)

Bouffier zu dieser Unterstellung: "Das ist ja sachlich falsch."

"Am Ende werden wir nur diese Pandemie erfolgreich bekämpfen können, wenn Bund und Länder zusammenwirken. Anders kann es nicht gehen." (Bouffier)

Somit setzt Bouffier der Machtgeilheit von Jens Spahn und Merkel Grenzen.

"Das Gesetz ist eine sehr harte Maßnahme." (Minute: 7 Sekunde: 26)

 

Zur Ministerpräsidentkonferenz äußert sich Bouffier:

"Wir haben auch ganz unterschiedliche Sachverhalte. Schauen Sie: Die Anrainer an Tschechien mit einer Inzidenz von 1000, die haben ganz andere Sorgen als wir. Thüringen - uns Nachbar - hat noch heute 500, 600. Und von Thüringen kommt viel nach Hessen rein. Das können wir doch sehen, wenn wir die Kreise, die in Osthessen sind, dort betrachten. So daß es immer unterschiedliche Beurteilungen gab, jenseits von der Partei. Und wir hatten dann die Schwierigkeit, das zusammenzubringen. Das ist am Ende nicht mehr gut gelungen. Das muß man zugeben. Und jetzt ist dieser andere Weg und mein Bestreben ist, daß wir nicht wieder Hoffnungen wecken, die niemand erfüllen kann. Das Gesetz sieht vor, daß das Beschlossene bis 30. Juni gilt. Ich bin davon zutiefst überzeugt, daß das niemand draußen weiß. (...)"

 

Wellstein: "Sie sagen, daß das Gesetz, das jetzt zur Debatte steht, das sieht sehr harte Maßnahmen vor, die macht man ja deshalb weil man denkt, daß man dadurch die Pandemie in den Griff bekommt. Was ist Ihrer Meinung nach da drin, wirklich ein Element, daß das Ganze ändern könnte. Eine Maßnahme, die wirklich zum Erfolg führen könnte."

Bouffier: "Die eine Maßnahme sehe ich nicht. Schauen Sie: Seit einem Jahr sind wir im ununterbrochene Austausch mit all den Wissenschaftlern, die wir haben. Sehr qualifizierte Persönlichkeiten. Und eine der Fragen ist immer: wo kommen eigentlich die Infektionen her? Da gibt es die berühmten Modellierer. Und wir haben auch Fakten. Und darüber sind sich alle einig: die meisten Infektionen kommen aus dem privaten Bereich. So. Und dieser private Bereich ist der schwierigste. Und wir haben dort so Parameter, die uns vorrechnen und sagen, der Nahverkehr ist so und soviel Prozent, die Schule in aller Regel sehr gering, aber der Arbeitsplatz sehr hoch. Das ist auch unterschiedlich. Wenn Sie so ein fleischverarbeitenden Betrieb an der einen Ecke haben und es explodiert, dann haben Sie eine klare Grundlage. Dann können Sie unmittelbar eingreifen. Wir haben ja Bereiche: Nehmen Sie die Stadt Offenbach: die machen seit langer Zeit sehr harten Kurs. Fast alles dicht. Und testen. Und machen. Und sind trotzdem so hoch. Das kann nur im privaten Bereich sein. (...)" (Minute: 14 Sekunde: 9)

 

Interessant ist die Geilheit, mit der die interviewende Ute Wellstein am Ende des Interviews nach einer nächsten "Pandemie" lechzt.

 

 

Pandemie forever?

 

 

 

"(...) Um es mit den Worten von Jens Gnisa, dem ehemaligen Interessenvertreter von rund 17.000 Richtern in Deutschland, zu sagen:

'Der Bund schießt deutlich über alle Verhältnismäßigkeits-Grenzen hinaus.'

Nach seiner Ansicht

'…dürfte es sich wohl um das am tiefsten in die Grundrechte einschneidende Bundesgesetz der letzten Jahrzehnte handeln.' (...)"

https://netzwerkkrista.de/2021/04/12/eine-stellungnahme-zur-geplanten-aenderung-des-infektionsschutzgesetzes/

 

Café:kaffeepc:

 

Privatbereich und Schulen eher wenig? Das sagen fast alle Fachleute? Was hoeren die denn? Sagen nicht alle nun macht Lockdown und

zwar schnell? Wie lange wollen die denn noch warten? Auch wird gesagt, wegen Ostern ist das in den Schulen unten, warum wenn da

fast nie was war? Privat und Beruf hoch aber Schulen nicht, ist ja dann sehr gewagt. Mehr als ein Jahr und die wissen immer noch nichts.

Das neue Gesetz wird auch schon zerrissen und ob es rechtlich und Verfassungskonform ist. 

Auch wird gesagt, gerade drinnen ist es gefährlicher, ist für mich nur halbe Wahrheit. Draussen wird sich angesteckt und zu Hause ver-

teilt. Es kann gar nicht unter Kontrolle gebracht werden.   

Wenn alles nicht so viel nutzt, warum machen die dann nicht alles auf?    

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.4.2021 um 21:25 schrieb Gerd der Große:

 

 

Doch, das ist die Demokratie. Was dachtest du denn? Naivling! Du glaubst wohl auch noch an den Weihnachtsmann?

Fraktionszwang, Ehrenwort usw. ist auch Demokratie oder? Wer naiv ist und wo ist der Weihnachtsmann?

Nun will CSU einen Kodex einführen, wieder einmal, vor 7 Jahren schon getan mit Weigel.

Weiter so in, läuft doch :-) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.4.2021 um 12:10 schrieb sachse:

 

Gut, dann denke ich mal: 

Du bist ein ziemlich verquaster Unzufriedener, der ein gewaltiges Brett vor dem Kopf trägt.

Natürlich wusste ich, dass Merkels Mutter irgendwo aus östlichen Gefilden stammt. Na und?

Während meiner Zeit beim ASK hatten wir einen Radsportler, der auch Kazmierczak hieß.

Warum hat der seinen Namen nie umbenannt? Falls du mal ins Ruhrgebiet kommst, dort

wimmelt es von polnischen Namen.

In DE war/ist es jedoch üblich, dass die Frau nach der Heirat den Namen ihres Mannes trägt.

Weißt du eigentlich auch, warum Merkel nach über 22 Jahren Ehe nicht "Sauer" heißt, sondern

immer noch den Namen ihres geschiedenen ersten Ehemannes mit sich rumträgt?

Mensch, du weißt nichts, du kannst nichts und dass du auch noch Roulette spielen möchtest,

sagt mir, dass du ziemlich aussichtslos dein Leben verpfuscht hast. Falls ich beim Roulette

falsch liege - was willst du ansonsten hier?

 

Also mein lieber Sachse,

 

an deiner Energie, Verbissen- und Hartnäckigkeit merkt man, daß du offiziell ja nicht wissen willst, obwohl du es wahrscheinlich schon im Innersten ängstlich ahnst,  warum die Weltherrscher vor Jahrzehnten ausgerechnet die Merkel zur BRD-Kanzlerschaft auserkoren hatten. Du denkst doch nicht etwa, nur weil ihre Mutter Kazmierczak hieß?

 

Es muß daher logischerweise ein „Und“ geben! Richtig? Richtig! Denn dieses „Und“ konnten weder dein ASK-Radsportler noch einer von den Tausenden im Ruhrgebiet mit polnischen Namen ausgestatteten Arbeiter vorweisen, die „aus östlichen Gefilden“ kamen.

 

Was ist dieses „Und“? Du brauchst darüber nicht mehr nachzudenken. Denn Angela Merkel selbst hatte diese Frage bereits anläßlich ihres letzten Staatsbesuches in Tel-Aviv beantwortet. Sie war stolz, die Einleitung ihrer großen Rede in der Knesset unter Standing Ovation „in ihrer Muttersprache“ vornehmen zu können. – Noch Fragen?

 

Ein Wort noch zu deinem Hinweis, daß es in Deutschland üblich war, daß „die Frau nach der Heirat den Namen ihres Mannes trägt“. In diesem hier uns interessierendem Falle war es aber anders. Ludwig Kazmierczak, müßte also Opa Angelas gewesen sein, entschied sich 1930 seinen Familiennamen in „Kasner“ umzubenennen. Warum weiß man nicht.

 

Und noch etwas zu deiner Frage, warum Merkel nach über 22 Jahren Ehe nicht "Sauer" heißt.  Ja weiß ich. Prof Dr. Sauer wollte nicht, daß die Papierehe seinen Namen trägt. Denn der wirkliche „Mann“ der Merkel ist Beate Baumann.

 

Zum Schluß: Ja, ich möchte noch Roulette spielen. Weiß aber, daß das ziemlich aussichtslos ist. Denn Merkel & Co. werden das nie mehr zulassen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Verlierer2:

Fraktionszwang, Ehrenwort usw. ist auch Demokratie oder? Wer naiv ist und wo ist der Weihnachtsmann?

Nun will CSU einen Kodex einführen, wieder einmal, vor 7 Jahren schon getan mit Weigel.

Weiter so in, läuft doch :-) 

 

"Ehrenwort" ist doch an sich was Gutes.

Verbindet man mit Anstand, Ehre und Gewissen.

Das war mal, die Zeiten sind schon längst vorbei.

Man erinnere sich an Barschel :

"Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort".

Was war es wert ? Nichts !

Heute und auch in der jüngeren Vergangenheit zählt nur eins :

Kohle, Kohle und nochmals: Kohle.

Für Geld machen unsere Polit-Clowns so ziemlich alles...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2021 um 08:31 schrieb Café:

Die Wahrscheinlichkeit sich mit Maske zu infizieren ist 13mal höher als ohne Maske.

 

Hallo Café,

 

interessanter Beitrag.

Zusammenfassend könnte man sagen:

Die ganze Masken-Nummer bringt eher nichts.

 

Offenbar ist die Masken-Diktatur unserer Polit-Schranzen so eine Art

amtlich verordnetes Hilfslosigkeits-Signal zwecks Beruhigung

der Dumpfbacken-Bevölkerung.

So nach dem Motto : Maske tragen, dann wird alles gut.

Dann sind die Dumpfbacken beruhigt, machen das und

haben auch noch das Gefühl : Die da oben machen was !

 

Puncto Impfung :

Da ist man auch erfinderisch oder "kreativ".

Astra Zeneca oder wie das Zeug genannt wird, ist ja inzwischen

etwas in Verruf geraten wegen irgendwelchen Nebenwirkungen.

Das Völkchen wird skeptisch und will den Kram möglichst nicht.

Siehe da :

Inzwischen erhielt Astra Zeneca (oder wie auch immer) einen

neuen Namen. Alter Inhalt, neue Bezeichnung. Wird ja keiner merken.

Doch : mein alter Onkel hats mir heute am Telefon erzählt und gelacht.

Offenbar halten uns die Polit-Clowns für größtenteils verblödet.

Ist aber nicht so, Einige raffen das doch noch.

 

Inzwischen sehe ich die ganzen Amts- und Polit-Aktionen eher als Lachnummer.

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Gerd der Große:

Also mein lieber Sachse,

an deiner Energie, Verbissen- und Hartnäckigkeit merkt man, daß du offiziell ja nicht wissen willst, obwohl du es wahrscheinlich schon im Innersten ängstlich ahnst,  warum die Weltherrscher vor Jahrzehnten ausgerechnet die Merkel zur BRD-Kanzlerschaft auserkoren hatten. Du denkst doch nicht etwa, nur weil ihre Mutter Kazmierczak hieß?

 

Es muß daher logischerweise ein „Und“ geben! Richtig? Richtig! Denn dieses „Und“ konnten weder dein ASK-Radsportler noch einer von den Tausenden im Ruhrgebiet mit polnischen Namen ausgestatteten Arbeiter vorweisen, die „aus östlichen Gefilden“ kamen.

 

Was ist dieses „Und“? Du brauchst darüber nicht mehr nachzudenken. Denn Angela Merkel selbst hatte diese Frage bereits anläßlich ihres letzten Staatsbesuches in Tel-Aviv beantwortet. Sie war stolz, die Einleitung ihrer großen Rede in der Knesset unter Standing Ovation „in ihrer Muttersprache“ vornehmen zu können. – Noch Fragen?

 

Ein Wort noch zu deinem Hinweis, daß es in Deutschland üblich war, daß „die Frau nach der Heirat den Namen ihres Mannes trägt“. In diesem hier uns interessierendem Falle war es aber anders. Ludwig Kazmierczak, müßte also Opa Angelas gewesen sein, entschied sich 1930 seinen Familiennamen in „Kasner“ umzubenennen. Warum weiß man nicht.

 

Und noch etwas zu deiner Frage, warum Merkel nach über 22 Jahren Ehe nicht "Sauer" heißt.  Ja weiß ich. Prof Dr. Sauer wollte nicht, daß die Papierehe seinen Namen trägt. Denn der wirkliche „Mann“ der Merkel ist Beate Baumann.

 

Zum Schluß: Ja, ich möchte noch Roulette spielen. Weiß aber, daß das ziemlich aussichtslos ist. Denn Merkel & Co. werden das nie mehr zulassen!

 

Es muss doch ein großartiges Gefühl der Überlegenheit sein, die großen Geheimnisse des Weltgeschehens,

und die wahren Führer zu kennen und dazu als einer der Wenigen zu wissen, wer das ganz große Rad dreht.

Wohl dir, der du den Überblick hast, den Kleingeister niemals begreifen werden.

Hast du denn keinen Frisör, wo du fern jeglicher Bildung deinen ganzen Verschwörungsscheiß loswerden kannst?
Mögen dich ob deiner Dummheit die Schweine beißen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb allesauf16:

Heute und auch in der jüngeren Vergangenheit zählt nur eins : Kohle, Kohle und nochmals: Kohle.

Für Geld machen unsere Polit-Clowns so ziemlich alles...

 

Ich bin nicht Deiner Ansicht.

Meiner Meinung nach ist Macht ein viel stärkerer Treiber als Geld. Macht hat ein erhebliches Suchtpotential.

Eventuell kommt der weit verbreitete Gedanke, es ginge nur ums Geld daher, dass die Mehrheit des Volkes

weder über Geld noch Macht im größeren Umfang verfügt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sachse:

Meiner Meinung nach ist Macht ein viel stärkerer Treiber als Geld. Macht hat ein erhebliches Suchtpotential.

Eventuell kommt der weit verbreitete Gedanke, es ginge nur ums Geld daher, dass die Mehrheit des Volkes

weder über Geld noch Macht im größeren Umfang verfügt.

 

Nun ja, da stimme ich Dir zu.

Obwohl : Macht ist auch meist mit Geld verbunden.

Die Macht an sich ist auch so ein Phänomen :

Irgend jemand hat irgendwelchen Leuten was zu sagen,

er ist weisungsbefugt. Was er sagt, wird gemacht.

Nicht aus logischen Gründen, sondern aufgrund eines Titels

oder Dienstgrades. In Deutschland sehr stark verankert.

Nicht nur in den Ämtern, auch in den Unternehmen.

Überall werden weisungsbefugte Ketten aufgebaut. Ob die

Entscheidungen der Übergeordneten richtig sind, ist egal.

Es wird so gemacht.

So ist das deutsche Spurläufertum strukturiert.

 

Wirkliche Macht wäre, wenn man z.B. von seiner Machtbefugnis

keinen Gebrauch macht und auch mal selbständig und nach logischen

Gesichtspunkten entscheiden würde.

Das wäre wirkliche Macht.

Davon sind wir aber in Deutschland meilenweit entfernt ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bald kommt die Ausgangssperre und der totale Lockdown durch die bevorstehende Gesetzesänderung des IfSG, weil die Intensivstationen aktuell aus allen Nähten platzen.

 

Und tatsächlich, die Zahlen sind verheerend:

 

https://www.youtube.com/watch?v=JilayrOl8xg

 

Meine letzte Hoffnung knüpfe ich an das Verantwortungsbewusstsein der Entscheidungsträger und an den (letzten Rest) Verstand der Menschen.

 

Kuckuck!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Das Kuckuck:

Bald kommt die Ausgangssperre und der totale Lockdown durch die bevorstehende Gesetzesänderung des IfSG,

weil die Intensivstationen aktuell aus allen Nähten platzen.

Kuckuck!

 

Was ist das für eine beschissene Regierung, die zwar das Klima und die Welt retten will aber es in 15 Monaten nicht

geschafft hat, die Intensivabteilungen unserer Krankenhäuser zu erweitern?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sachse:

 

Was ist das für eine beschissene Regierung, die zwar das Klima und die Welt retten will aber es in 15 Monaten nicht

geschafft hat, die Intensivabteilungen unserer Krankenhäuser zu erweitern?

 

Schau Dir das Video an, ein paar Minuten reichen ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sachse:

 

Was ist das für eine beschissene Regierung, die zwar das Klima und die Welt retten will aber es in 15 Monaten nicht

geschafft hat, die Intensivabteilungen unserer Krankenhäuser zu erweitern?

weil du weder ÄrzteInnen noch Intensivpflegepersonal binnen 15 Monaten Ausbilden kannst, nur Hardware reicht nicht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halloooooooooo,

 

Versteht ihr denn nicht ???

 

2020 wurden 21 Krankenhäuser geschlossen (!), dies noch in dem Jahr, wo die " Pandemie " so wütete wie die Pest im Mittelalter !

Die Bestattungsunternehmen waren/sind mit den Toten hoffnungslos überlastet. 

Wer zu dieser Zeit durch die Straßen fuhr, sah am Straßenrand überall die Toten geschichtet und gestapelt.......:hammer:

 

Es gab noch nie eine überbelegung der Intensivbetten, nur ein Betten abbau.

 

Gruß Fritzl

 

 

 

bearbeitet von Fritzl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Das Kuckuck:

Und tatsächlich, die Zahlen sind verheerend:

 

https://www.youtube.com/watch?v=JilayrOl8xg

 

Meine letzte Hoffnung knüpfe ich an das Verantwortungsbewusstsein der Entscheidungsträger und an den (letzten Rest) Verstand der Menschen.

 

Kuckuck!

 

Da hast aber auch ein Glück, auf Deiner unermüdlichen Suche nach Eseln immer wieder im Internet fündig werden zu können.

 

Samuel Eckert unter "About Me": “Ihr werdet die Wahrheit finden, und die Wahrheit wird euch frei machen.”  Joh 8;32".

 

Wieso sucht das Kerlchen in der falschen Tonne, so kommt er der Wahrheit nie näher ?

Wenn er Kontakte zu echten Ärzten auf den Intensivstationen und das dortige Pflegepersonal suchen würde und sich bei ärztlichen Praxen über die vorliegenden Schwierigkeiten informieren würde, in überlasteten Landkreisen überhaupt noch schwere Fälle ins Krankenhaus zu bekommen, könnte er sich und anderen das scheinkritische Gesülze ersparen.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Fritzl:

Halloooooooooo,

 

Versteht ihr denn nicht ???

 

2020 wurden 21 Krankenhäuser geschlossen (!), dies noch in dem Jahr, wo die " Pandemie " so wütete wie die Pest im Mittelalter !

Die Bestattungsunternehmen waren mit den Toten hoffnungslos überlastet. 

Wer zu dieser Zeit durch die Straßen fuhr, sah am Straßenrand überall die Toten geschichtet und gestapelt.......:hammer:

 

Es gab noch nie eine überbelegung der Intensivbetten, nur ein Betten abbau.

 

Gruß Fritzl

 

 

 

Ich sehe es nicht ganz so oberflächlich, deshalb unterstelle ich der Regierung nur mangelhafte Vorsorge.

Es ist ein Unding, dass wir für diesen Fall überhaupt nicht gewappnet waren.

Natürlich kommt es nach BSE, Schweinepest und Vogelgrippe völlig unerwartet, dass so ein Virus mal gefährlich um die Ecke kommt.

Konnte man nun wirklich nicht ahnen. Da zeigt sich, was so eine Regierung taugt. Zumal es gar nicht so lange her war mit Sars-2 CoV.

 

Keiner sprach auch bisher von einer Überbelegung. Nur die Angst davor kam zur Sprache.

Zum Abbau sollte man wissen, es wurden letztes Jahr, aus welchen Gründen auch immer, erstmals I-betten aufgestockt.

Das wirkliche Problem nennt sich elektive Leistung. Stellst du jetzt Fachkräfte ab oder nicht? Fährst du parallel und behandelst andere Notfälle weiter, fehlen dir diese Kräfte an den Intensivbetten. Deshalb wurden in einigen KH wichtige OP´s verschoben, in anderen weiter praktiziert wie bisher.

Deshalb haben einige KH noch Platz, in anderen herrscht Engpass. So kommt man zu unterschiedlichen Aussagen.

 

Der Knackpunkt ist schon lange vorher entstanden. Anfang der 90er Jahre hat man den kostspieligen Teil KH lieber in private Hände gegeben, dafür hat man geldgierig Casinos verstaatlicht. In der Marktwirtschaft hätte man dafür Applaus verdient. Nicht so in der Politik.

Das ist abartig und zeigt, welche Prioritäten entstehen, wenn man vorher schlecht gewirtschaftet hat!

 

 

Sp.......!

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2021 um 08:27 schrieb Das Kuckuck:

@Das Kuckuck: @Lutscher hat sich sicherlich beim Corona-Panik-Club Merkel-Söder-Wieler-Drosten-Lauterbach gemeldet, daß eine neue Inzidenzgruppe Infizierte Geimpfte:schock: eingeführt werden sollte, und dann diese neue Inzidenz immer bei der alten Inzidenz abgezogen werden sollte:clap:.

 

In der unten verlinkten aktuellen Lage-Zusammenfassung dort im Gebiet erstaunt doch dieses naive Gestammele von einem Virologen, den ich bisher als einigermaßen "neutral" und "kompetent" einstufte, nun aber die Nichtbewegung seiner Bücher im opuleten Bücherregal doch Bände spricht:bx3::

 

"Als "ärgerlich" bezeichnet Infektionsepidemiologe Timo Ulrichs diesen Fall, "weil man da in Erklärungsnöten ist". Schließlich gehe er wie die meisten anderen Experten davon aus, "dass die Impfung vor allen diesen Dingen - vor Infektion und Weitergabe und Erkrankung - schützt", wie er am Donnerstag der ARD sagte."

https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/altenheim-leichlingen-corona-ausbruch-100.html

:hut:

 

bearbeitet von Egon
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Spielkamerad:

Ich sehe es nicht ganz so oberflächlich, deshalb unterstelle ich der Regierung nur mangelhafte Vorsorge.

Es ist ein Unding, dass wir für diesen Fall überhaupt nicht gewappnet waren.

 

In puncto "Vorsorge" bringt die Regierung doch hervorragende Leistungen :

Man ist z.B. in der Lage, 40 Millionen Autofahrer lückenlos zu überwachen.

Das Ordnungsamt in unserer Kleinstadt hat auch aufgerüstet. Wegen den

lebensbedrohlichen Falschparkern.

Da gibts komischerweise keine Engpässe, alle sind erreichbar, verfügbar und präsent.

Einige Bundesländer dürfen inzwischen per Gesetz sogar die Bundeswehr bei "inneren Unruhen"

gegen die eigene Bevölkerung aufmarschieren lassen.

Da hat man doch prima vorgesorgt, für alle Fälle.

Ja, wo man die Bürger rumdrangsalieren und abkassieren kann, da klappt das

doch bestens !

 

Ach so, es geht um eine Pandemie und um die Rettung von Menschenleben.

Wär hätte gedacht, dass es so was überhaupt gibt. Deshalb gibts auch keine

Notfallpläne. Außerdem fehlt dafür das Personal und noch weitere 25 Ausreden.

Stimmt nicht so ganz.

Zwecks Kontrolle von Masken-Verweigerern ist Personal da, weil :

Da kann man abkassieren.  

Geht doch ...

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb PinkEvilMonkey:

weil du weder ÄrzteInnen noch Intensivpflegepersonal binnen 15 Monaten Ausbilden kannst, nur Hardware reicht nicht...

 

Na, so schlau bin ich selbst.

Trotzdem wäre es doch kein Fehler, wenigstens die entsprechende Technik anzuschaffen.

Wir verschleudern ansonsten doch auch zig Milliarden an wildfremde Menschen in aller Welt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sachse:

 

Na, so schlau bin ich selbst.

Trotzdem wäre es doch kein Fehler, wenigstens die entsprechende Technik anzuschaffen.

Wir verschleudern ansonsten doch auch zig Milliarden an wildfremde Menschen in aller Welt.

Man kann es bald nicht mehr hören. Halte dich an die Hygiene -Regeln und das Thema Intensivbettenbelegung kommt gar nicht erst auf. Uns wurde nach dem zweiten Weltkrieg auch geholfen. Natürlich war diese Hilfe ( Marschallplan ) nicht ohne Eigennutz. Deutschland ist ein Export Land und braucht Abnehmer. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Egon:

"Als "ärgerlich" bezeichnet Infektionsepidemiologe Timo Ulrichs diesen Fall, "weil man da in Erklärungsnöten ist". Schließlich gehe er wie die meisten anderen Experten davon aus, "dass die Impfung vor allen diesen Dingen - vor Infektion und Weitergabe und Erkrankung - schützt", wie er am Donnerstag der ARD sagte."

 

Interessant wird es erst, wenn Mutationen, gegen die der Impfstoff nicht wirkt, auf Geimpfte treffen, das ist die Frage die mich wirklich interessiert.  :bx3:

bearbeitet von Das Kuckuck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb starwind:

Wenn er Kontakte zu echten Ärzten auf den Intensivstationen und das dortige Pflegepersonal suchen würde und sich bei ärztlichen Praxen über die vorliegenden Schwierigkeiten informieren würde, in überlasteten Landkreisen überhaupt noch schwere Fälle ins Krankenhaus zu bekommen, könnte er sich und anderen das scheinkritische Gesülze ersparen.

 

Soweit ich weiß, hat der Samuel auch Zuträger aus diesen Bereichen. Woher hast Du Deine Informationen denn? Hast Du Ärzte in Deinem Umfeld, die die alarmierende Lage bestätigen können? Wie ist es zu erklären, dass die Belegungszahlen der Intensivstationen trotz Corona konstant bleiben? Werden andere Patienten dem Tode überlassen, die eigentlich auf eine Intensivstation verbracht werden sollten?

 

Mit anderen Worten, ich benötige Belege (Auswertungen) über Fallzahlen, die für das gegaue Gegenteil zu Eckerts Aussagen sprechen. Geb' sie mir! BITTE!!!

 

Und: Gib  G U M M I, Herr Nebelkerzendochtflechter !!!

 

Kuckuck!  :ohh9:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...