Jump to content

PinkEvilMonkey

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.121
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 User folgen diesem Benutzer

Über PinkEvilMonkey

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Süddeutschland

Letzte Besucher des Profils

3.183 Profilaufrufe
  1. nur alle 1.813.780 Coups kommt eine Serie 20 oder länger. Geteilt durch 3 (3EC Paare) = 604.593 Coups so lange wartest du also um 0,5--10 Dollar/EUR/CHF zu gewinnen... schon mal Zeit zu Gewinn ins Verhältnis gesetzt???
  2. Lies dir mal die Westspiel Hausregeln durch, vor nicht all zu langer Zeit gab es dort einen sehr ähnlichen Passus, und vermutlich gibt es den immer noch
  3. die Könige sind doch eh die Apnoe TiefTaucher/-innen da kommt mit der Tiefe noch Druck dazu.. Sachse hat recht 11:35 ist der Rekord ohne vorher mit Sauerstoff zugeballert zu werden. Tiefenrekord ist übrigens 316,53m ...
  4. hab ich mal analysiert über eine Matrix und über 1.000.000 Coups abgehandelt ob man eben die Favoriten spielen kann die nach einer gefallenen Zahl kommen, kein Vorteil.
  5. meld dich wieder wenn du bei Coup 100.000 durch bist, die paar Coups die du bisher hast sind absolut nicht Aussagekräftig auch nicht über Schwankungen deines Systems.
  6. Der Denkfehler ist immer dass das der "Vorlauf" zum Ausgleich ist, es kann aber auch der Ausgleich sein auf kurz davor (das könnte man erkennen) oder auf länger davor, ob man das dann bemerkt?
  7. in 16,21622% der Fälle verlierst du 5 Stücke in 2,70271% der Fälle verlierst du 3,5 Stücke in 81,08107% der Fälle gewinnst du 1 Stück --> du verlierst je so gespieltem Coup 0,09459515 Stücke PS es ist völlig unerheblich ob du nur immer die ersten 3 Coups eines Tages nimmst, oder alle 3 Coups den Angriff neu startest PPS am drittletzten deiner geprüfen Tage (3-5-7) verlierst du übrigens auch bist also bei 24x Treffer, 3x Nichttreffer und 1x Zeronichttreffer = +5,5 zweiter Fehler du gibst an bei Zero nur -1,5 Verloren zu haben in deiner Aufrechnung, aber es sind ja -3,5
  8. verstehe nicht was dieser Schwachsinn hier soll. Es wurde ganz konkret auf die Fragestellung eingegangen, was man von deiner gequirlten Scheiße hier absolut nicht behaupten kann. Leidest du an Aufmerksamkeitsmangel?
  9. Laut Homepage hat Wiesbaden 20k der Tisch mit 1k Plein und 40kmax ist wohl Geschichte. Stuttgart 20k Stimmt, Westspiel müsste in Duisburg und Hohensyburg auch 20k haben
  10. Checke so viele Permanenzen dass du mal 50.000x gesetzt hast und du wirst sehen Satz mit X...
  11. machs doch so zieh dir echte Permanenzen als Text (must halt bissi automatisch formatieren dass die zahlen alleine über bleiben) zB aus Wiesbaden, so n Monat hat 7.000-12.000 Würfe- füge das statt der Zufallszahlen von Excel ein, wenn es dann immer noch Positiv ist hast du einen Formelfehler
  12. Wenn man sich aus dem Archiv die Aufzeichnung mit Uhrzeiten holt kann man erkennen dass es eine 5er Serie war (die ersten 3 Zahlen liegen zu eng beieinander für Drehen, Lauf, Auszahlung besonders bei einem Wiederholer. 9 00:49:33 9 00:49:52 9 00:50:32 9 00:55:53 9 01:08:38 9 01:14:52 9 01:22:38
  13. Die Länder haben sich laut FAZ auf Regelungen fürs Online-Glücksspiel in Deutschland geeinigt. Hier gehts zum Artikel von heute Schlecht für Suchtis: es gibt ein monatliches Limit wie z.B. auch beim Online-Lotto (oder mit Kundenkarte) sowie natürlich (und zu recht) eine Sperrdatei. Somit wird meiner Meinung nach zwar für alle Gelegenheitsspieler ein rechtlich sicherer Rahmen geschaffen, den Auftrag Spielsucht zu erkennen und zu bekämpfen, dürfte das nicht erfüllen. Interessant wären in diesem Zusammenhang Verluste von Süchtigen gegen die von Gelegenheitsspielern zu stellen um die jeweilige wirtschaftliche Bedeutung dieser Spieler für die in Deutschland offiziell nicht erlaubten Glücksspielanbieter aus Malta und Co einzuschätzen, ob und evtl. wie stark es diesen zusetzen könnte und ob damit Anbieter vom Markt verschwinden könnten (eher nicht vermute ich). Zusätzliche Meldung: Zah der Spieler in deutschen Spielbanken steigt von 5,7 auf 6,4 Millionen, (12,3%), der Bruttospielertrag steigt um 25,6% auf 860 Mio EUR, das ist das Niveau von 2007. es geht also wieder aufwärts. Das Stärkste Zugpferd mit Abstand ist das Automatenspiel (trotz deutlich höherem Spielernachteil) Handelsblatt von gestern Ebenso in diesem Zusammenhang interessant: Zahlungsdienstleister können haftbar gemacht werden (erstinstanzliches Urteil) wenn Sie nicht überprüfen ob ein Gesetz nicht etwas verbietet für das man zahlt. Im Angegebenen Beispiel dafür ob ein Geldfluss nicht hätte fließen dürfen (Wohnsitz nicht in SH dennoch gespielt). Experten schlagen Zahlungsanbietern vor Überweisung an bestimmte Konten (so z.b: auch Maltesische Glücksspielunternehmen aus Deutschland) zu sperren - das würde die Sache dann wirklich eindämmen (meiner Meinung nach ist sowieso dumm wer an solchen Orten spielt da er dort alle seine Rechte abgibt und in keinster Weise vor Betrug oder Manipulation geschützt ist). Hier wird übrigens eine Zahl genannt 90Mio Umsatz PRO TAG in Deutschland mit Glücksspiel. Nachzulesen im Handelsblatt von vorgestern
  14. nimmst du den Ecart nach Haller oder Marigny? - +14 sorry aber ohne Beweis kann ich das nicht glauben. verdreht wird hier etwas von dir, denn du behauptest dass es einen positiven EW gibt das ist mathematisch nicht möglich. Wenn du jetzt mit Spielstrecke pro Tag kommst, sorry aber sobald du Tage aneinander hängst setzt sich eine Spielstrecke einfach fort bei 70.000 Einsätzen bist du selbst über Sigma 6 hinaus - weißt du wie groß die Wahrscheinlichkeit dafür ist - deswegen ohne Beweis wirst du wohl nicht die Wahrheit sagen. Stimmt den kann ich nicht belegen sondern nur Schlussfolgern daraus dass deine Aussage nicht stimmen kann, schlicht die Wahrscheinlichkeit spricht schon dagegen. Andere versuchen nieder zu machen wenn man keine Argumente und Beweise hat, ziemlich niveauloses Unterfangen hmm?
×
×
  • Neu erstellen...