Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Samyganzprivat

7 Pleins, ME von Samy

Recommended Posts

Hallo Samy,

 

also, zunächst ich würde vorschlagen, dass du für diese Sache auf ein vernünftiges Online-Casino setzt und dir die Kosten und Zeit für das Landcasino sparst.

 

Dann würde ich dir raten sich ein ein Programm zu besorgen, in dem du die Zahlen tippen kannst und dieses Gewinn/Verlußt summiert. Dieses Programm sollte die Option haben den Hausvorteil für die Rechnung raus und wieder rein nehmen zu können. Damit lotest du dann zunächst das vorläufige Hoch und Tief der Satzweise aus und beginnst dein Spiel, wenn der Saldo das Tief erreicht hat. Wenn du Glück hast nimmst du das umgekehrte Tief und das Hoch mit und beendest dann die Sitzung für den Tag.

 

Wäre vorteilhaft, wenn das Programm auch ein Möglichkeit hätte die getippten Zahlen auf Knopfdruck zu setzen um sich Arbeit zu sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Newfish2:

Es bedarf Kenntnisse.

 

Genau deswegen gab ich eigentlich kein Problem was vorzuspielen.

Lexis war zwar ein dummer Rohrkrepierer.

 

Und Du bist ein blöder Labersack der hier der Forumsgemeinde klar machen will, das Roulette Problem gelöst zu haben.

 

DU BIST LÄCHERLICH!

 

:lol:

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo reni,

 

das Küchentischargument zählt meines Erachtens nur dann,

wenn nicht diszipliniert ausgewertet wird.

Wer hierzu schon Zuhause nicht in der Lage ist, wird auch "vor Ort"

einen schweren Stand haben.

 

Davon unbenommen sind allg. Vorsichtsmaßnahmen, Aufmerksamkeit und im Zweifelsfall

Spielabbruch bei "ungutem Gefühl" (wodurch auch immer).

 

Gruß raro  :hut:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Newfish2:

 

Hm damit disqualifizierst du dich.

 

Es gibt kein billiges einkaufen von Nieten.

Die Chance ist 50:50 Warum spiele ich ME?

 

 

Das behauptet er nur! Er zockt was das Zeug hält. Unglaublich!!!

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Paroli:

Hinweis:  Kommentar von Newfish2 mit üblen Beleidigungen gegenüber MarkP. wurde entfernt.

 

Ich würde auch Newfish2 und Nachfolgenicks vollständig entfernen, da dieser zweifelsfrei offenkundig gar nicht anders kann, also Wiederholungen garantiert wären.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey liebe roulettfreunde,

anscheinend sind  jetzt alle einig, dass es kein mathematisches system gibt, um das roulettte problem zu lösen.

die lösung ist jetzt "erlernbares permanenzlesen" der ec spieler - aber außer nebulösen andeutungen gibt es keine logische erklärung, wie dies nach

erfindung des roulettespiels vor über 200 jahren nun heute möglich wäre.

 

gruss, busert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sodele,

ich habe mal ein erstes von meinen 3 Jahren "nachoptimiert" *grins*

Die Ergebnisverbesserung hat mich überracht.

Das Maximalkapital war nur 126 Stücke gegen 245 Stücke ursprüngliche Variante.

 

Sprich.... die Maßnahme ist zumindest am ersten jahr ein voller Erfolg

 

Hier die beiden Verläufe

ohne Angriffssplitting                         Test mit Angriffssplitting

264884715_NotstopNovVergleichohneNotstop.JPG.a16a1ea29119856be944f482e2699b0b.JPG  1942862580_NotstopNov.JPG.cfe92273ced8bb16bf3e339e128264eb.JPG

 

Schön ist auch, dass ich immer das Ziel 3 erreicht habe, mit dem selben Kapital (126)

das macht in der Ursprungsvariante Probleme.

 

Schon interessant, was so eine kleine Verhaltensveränderung bewirkt.

 

Die nächsten Tage nehme ich mir die beiden anderen Jahre vor, schaumer Mal

 

*winke*

Samy

 

 

 

bearbeitet von Samyganzprivat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Yeager:

Hallo Samy,

 

also, zunächst ich würde vorschlagen, dass du für diese Sache auf ein vernünftiges Online-Casino setzt

 hallo Yaeger, ich misstraue Onlinecasinos aus tiefstem Herzen.

 

vor 2 Stunden schrieb Yeager:

Dann würde ich dir raten sich ein ein Programm zu besorgen, in dem du die Zahlen tippen kannst und dieses Gewinn/Verlußt summiert.

Das kann meine Exeltabelle, wenn ich sie entsprechend einstelle.

Bringt nicht viel Zeitersparnis, da ich alle Sonderfälle wieder von Hand korrigieren müsste.

Und,die Tabelle ist dann nicht mehr so flexibel wie jetzt.

So fit wie Ego bin ich leider nicht.

 

Danke für Deinen Tipp

Samy

P.S.: Derzeit steht echtes spielen nicht auf dem Programm

bearbeitet von Samyganzprivat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Samyganzprivat:

 hallo Yaeger, ich misstraue Onlinecasinos aus tiefstem Herzen.

 

Ich im Grunde auch, aber es gibt OCs, die aus echten Casinos live übertragen und da denke ich droht weniger Gefahr.

 

vor 10 Minuten schrieb Samyganzprivat:

Das kann meine Exeltabelle, wenn ich sie entsprechend einstelle.

Bringt nicht viel Zeitersparnis, da ich alle Sonderfälle wieder von Hand korrigieren müsste.

Und,die Tabelle ist dann nicht mehr so flexibel wie jetzt.

So fit wie Ego bin ich leider nicht.

 

Danke für Deinen Tipp

Samy

P.S.: Derzeit steht echtes spielen nicht auf dem Programm

 

Im Eröffnungsbeitrag schriebst du, dass du immer die gleichen 7 Zahlen gleichmäßig setzt. Du spielst also die einfachste Variante eines starren Spiels und da wäre es aus meiner Sicht der Dinge klug vorab Hoch und Tief auszuloten und beim Tief anzusetzen und nicht einfach ins Blaue zu schiessen und drauf los zu spielen. Excel ist sehr flexibel, aber es hat nicht die Möglichkeiten einer Programmierumgebung, die nicht nur auf Kalkulationen spezialisiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Newfish2:

Der Unfug mit der PP ist Schwachsinn.

 

Nicht für Permanenzanalphabeten,nur für Permanenzleser,Zauberer und Hellseher,diese brauchen sie natürlich nicht,weil das Ergebniss

 

ja immer das gleiche ist +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++:lachen::lachen::lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Paroli:

Masse égale funktioniert bei klassischen Ansätzen auf Dauer nicht, bei einem Spiel mit Auszahlungsnachteil.

so gefällt mir das etwas besser ,wo augen zu und durch beim roulette endet wissen alle die hier  mitlesen.

hoffe ich zumindest für sie.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Nicht für Permanenzanalphabeten,nur für Permanenzleser,Zauberer und Hellseher,diese brauchen sie natürlich nicht,weil das Ergebniss

 

ja immer das gleiche ist +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++:lachen::lachen::lachen:

 

Hm da ich ab Morgen in EUR setze.

Können die Franken weg.

 

Das hier waren 1000 chf Tischkapital

2 Tische 2 Chancen mit Stückgrössenerhöhung nach mehreren Treffern.

2,5 h Spielzeit.

Reich die mal mit Lexis die Hand.

Oder musst noch Ben Kontoauszug sehen, das ich nur tausend geholt hab  :)

 

 

 

20190805_193243.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Und bevor du noch fragst, warum nur 1000 abgeholt, denk du spielst höher...

 

Hab was neues ausprobiert, woran ich sowie auch Chris schon länger dran arbeite.

Da ich aber kein Schreibtischtäter bin. 

Setze ich also Versuche mindest a50 im heutigen Fall gings ganz gut ME

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Newfish2:

 

Und bevor du noch fragst, warum nur 1000 abgeholt, denk du spielst höher...

 

Hab was neues ausprobiert, woran ich sowie auch Chris schon länger dran arbeite.

Da ich aber kein Schreibtischtäter bin. 

Setze ich also Versuche mindest a50 im heutigen Fall gings ganz gut ME

 

 Toll:eii:

 

Hier noch ein paar Wahrscheinlichkeiten,mach was draus.:tongue:

 

 

1 zu 200 Millionen Von einem Meteoriten erschlagen zu werden.
1 zu 150 Millionen Zwei Mal im Jahr Opfer einer Flugzeugentführung zu werden.
1 zu 139.838.160 Sechs Richtige mit Zusatzzahl im Lotto 6 aus 49 zu haben.
1 zu 57 Millionen Ohne Fruchtbarkeitsbehandlung Fünflinge zur Welt zu bringen.
1 zu 13.983.816 Sechs Richtige im Lotto 6 aus 49 zu haben (0,00000715%).
1 zu 10 Millionen Vom Blitz erschlagen zu werden.
1 zu 2,2 Millionen Bei einem Flugzeugabsturz zu sterben.
1 zu 1 Millionen Nach einer Kopfverletzung ins Koma zu fallen.
1 zu 250.000 An Essen zu ersticken.
1 zu 15.800 Bei einem Verkehrsunfall zu sterben.
1 zu 1000 Als Frau Farbenblind zu sein (Mann 1 zu 100).
1 zu 124 Als Mann zwischen 20 und 30 Jahren impotent zu sein.
1 zu 100 Nierensteine zu bekommen.
Als Erwachsener Kopfläuse zu bekommen.
Als Mann Farbenblind zu sein (Frau 1 zu 1000).
1 zu 50 Beim Lotto 6 aus 49 überhaupt etwas zu gewinnen (genauer 1,864 Prozent).
1 zu 10 Alkoholiker zu werden, wenn man regelmäßig trinkt.
1 zu 2 Geburtstagsparadoxon: Wenn auf einem Fußballplatz 23 Personen sind (22 Spieler plus Schiedsrichter), ist die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Personen am gleichen Tag Geburtstag haben größer als 50 Prozent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Yeager:

Du spielst also die einfachste Variante eines starren Spiels und da wäre es aus meiner Sicht der Dinge klug vorab Hoch und Tief auszuloten und beim Tief anzusetzen und nicht einfach ins Blaue zu schiessen und drauf los zu spielen

 

Ich mache halt sehr gute Erfahrungen mit dem "aufs Blaue"-Spiel.

Mir sind die Tiefs zu unterschiedlich, um sie auszuloten und darauf zu spekulieren dass sich der Trend umdreht lieber Yaeger.

Mit meiner Variante, nach einem bestimmten Minus zu pausieren und erst nach einem Erscheinen einer meiner Zahlen wieder einzusteigen

ist ja was ähnliches und im Moment in meinen Auswertungen auch recht erfolgreich.

 

Ich Danke für die Anregungen, sind immer überdenkenswert.

 

Lieben Gruß

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das Letztere mit den Geburtstagen ist kaum zu glauben,

da ja pro Person nur ein Geburtstag pro Jahr stattfindet.

Ich glaube es trotzdem, da ich es schon ein Mal gelesen habe.

Außerdem ist es für mathematisch Begabte leicht nachzurechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Samyganzprivat:

 

Mit meiner Variante, nach einem bestimmten Minus zu pausieren und erst nach einem Erscheinen einer meiner Zahlen wieder einzusteigen

ist ja was ähnliches und im Moment in meinen Auswertungen auch recht erfolgreich.

 

Ich Danke für die Anregungen, sind immer überdenkenswert.

 

Lieben Gruß

Samy

 

Das ist der Vorteil bei allen Systemen und Strategien, bei einem bestimmten Minus auszusteigen und erst nach Erscheinen eines Gewinnes, wieder einzusteigen. Lasse dir das von einigen Klugscheißern hier auch nicht ausreden, das ist der einzige Vorteil den du hast. Deine 7 Zahlen haben keinerlei Vorteil, gegenüber anderen 7 Zahlen, denn dass sie öfter in Ballungen auftreten, ist nur dein persönlicher Eindruck.    :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht wahrscheinlich nur um den Geburtstag (1-31) ohne Monat.

Da stimmt die Rechnung.

Der Zufall treibt aber immer so seine Spielchen :

Meine Frau war vor kurzem im Krankenhaus. Im Nebenbett lag ne andere Frau.

Die hatte am gleichen Tag (Tag und Monat) Geburtstag wie meine Frau.

 

Noch ein schönes Beispiel :

Wir waren in Urlaub, 12000 KM weit weg, am Ende der Welt.

Abends gehen wir in ein kleines Lokal essen. 3 Tische weiter saß

eine ehemalige Schulfreundin von meiner Frau.

Da staunt man nicht schlecht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ratzfatz:

 

Das ist der Vorteil bei allen Systemen und Strategien, bei einem bestimmten Minus auszusteigen und erst nach Erscheinen eines Gewinnes, wieder einzusteigen. Lasse dir das von einigen Klugscheißern hier auch nicht ausreden, das ist der einzige Vorteil den du hast. Deine 7 Zahlen haben keinerlei Vorteil, gegenüber anderen 7 Zahlen, denn dass sie öfter in Ballungen auftreten, ist nur dein persönlicher Eindruck.    :smile:

 

Es geht mir um die Optimierung und eine maximale Ausbeute. Wenn man das Hoch und Tief auslotet weiß man was möglich war. Wartet man bis das Tief erreicht ist und setzt erst dann nach dem erscheinen der Pleins halte ich es für möglich, dass man ein sehr großes Hoch vor sich hat. Das Tief wurde dann durch viele Fehlsätze erreicht und könnte sogar tiefer liegen, als das ursprünglich ausgelotete. 500 Stücke Differenz zwischen dem ursprünglichem Hoch und Tief sind keine Seltenheit und wenn man die abgreifen könnte wäre es doch optimal.

 

Es wäre ein wirkliches Tief, wenn man das Hoch ohne den Hausvorteil ermittelte.

 

Problem an der Sache ist halt die Zeit, die man untätig mit Buchen verbringt und da ist man meiner Meinung nach in heimischer Umgebung besser aufgehoben, wo Verköstigung deutlich billiger ist und wenn man raucht man dies auch ungehemmt machen kann. Deswegen das Online-Casino. Wenn man mehr Risikofreudig ist kann man eine Live-Variante wählen, die eine höhere Drehfrequenz hat und dadurch mehr Coups in kürzerer Zeit hinter sich bringen. Es dauert halt bis man die Schwingung hinter sich gebracht hat.

 

Bei einem solchen Spiel muß man natürlich das ursprüngliche Hoch laufend um die Anzahl der gewonnenen Coups reduzieren wegen des Hausvorteils wenn man begann und Plein spielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb allesauf16:

Es geht wahrscheinlich nur um den Geburtstag (1-31) ohne Monat.

Da stimmt die Rechnung.

Der Zufall treibt aber immer so seine Spielchen :

Meine Frau war vor kurzem im Krankenhaus. Im Nebenbett lag ne andere Frau.

Die hatte am gleichen Tag (Tag und Monat) Geburtstag wie meine Frau.

 

 

Irrtum, gleicher Tag und gleicher Monat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Yeager:

 

Es geht mir um die Optimierung und eine maximale Ausbeute. Wenn man das Hoch und Tief auslotet weiß man was möglich war. Wartet man bis das Tief erreicht ist und setzt erst dann nach dem erscheinen der Pleins halte ich es für möglich, dass man ein sehr großes Hoch vor sich hat. Das Tief wurde dann durch viele Fehlsätze erreicht und könnte sogar tiefer liegen, als das ursprünglich ausgelotete. 500 Stücke Differenz zwischen dem ursprünglichem Hoch und Tief sind keine Seltenheit und wenn man die abgreifen könnte wäre es doch optimal.

 

Es wäre ein wirkliches Tief, wenn man das Hoch ohne den Hausvorteil ermittelte.

 

Problem an der Sache ist halt die Zeit, die man untätig mit Buchen verbringt und da ist man meiner Meinung nach in heimischer Umgebung besser aufgehoben, wo Verköstigung deutlich billiger ist und wenn man raucht man dies auch ungehemmt machen kann. Deswegen das Online-Casino. Wenn man mehr Risikofreudig ist kann man eine Live-Variante wählen, die eine höhere Drehfrequenz hat und dadurch mehr Coups in kürzerer Zeit hinter sich bringen. Es dauert halt bis man die Schwingung hinter sich gebracht hat.

 

Bei einem solchen Spiel muß man natürlich das ursprüngliche Hoch laufend um die Anzahl der gewonnenen Coups reduzieren wegen des Hausvorteils wenn man begann und Plein spielt.

 

Das wäre eine andere Strategie, bei der aber der gleiche, oder vielleicht ein besserer Vorteil, zu erreichen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb ratzfatz:

Deine 7 Zahlen haben keinerlei Vorteil, gegenüber anderen 7 Zahlen, denn dass sie öfter in Ballungen auftreten, ist nur dein persönlicher Eindruck.    :smile:

DAS ist klar Ratzfatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb ratzfatz:

 

Irrtum, gleicher Tag und gleicher Monat.

 

ist die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Personen am gleichen   Tag Geburtstag haben größer als 50 Prozent

 

 

 

12.3.1962

 

12. ist der Tag  3. ist der Monat und 1962 ist das Jahr und hier ging es um den Tag !

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Samy: Du betreibst die übliche Rückoptimierung mit den altbekannten Mentor-Schwurbelregeln. Du versuchst rein mit Spielabbruchregeln einen positiven Erwartungswert zu generieren. Wie ist denn deine Umsatzrendite/Hitrate? Ich empfehle Dir Literatur von PB, dort gibt es Kapitalbedarfstabellen gestaffelt nach "zu erwartenden Vorteil" in Abhängigkeit vom Ruinrisiko. Nehmen wir das Beispiel, Du hättest mit deinen 7 Zahlen "nur" einen Vorteil von 5 % z. B. durch KF (normale Hitrate 1 : 5,28):

Ruinrisiko 1 %, Kapitalbedarf ca. 1350 Stücke

Ruinrisiko 5 %, Kapitalbedarf ca. 880 Stücke

Ruinrisiko  10%, Kapitalbedaraf ca. 670 Stücke

Dies bedeutet zum Beispiel, wenn 100 Samys spielen, platzt einer auch mit 1350 Stücke Kapital. Oder 10 Samys platzen mit 670 Stücken Kapital

 

Desweiteren, hast Du bei 7 Zahlen auch die -2,7% Tronc berücksichtigt?

 

Beim Verhältnis  Monatsgewinn zum Kapitalbedarf können Dir die hiesigen EC-Gewinner sicherlich ein Lied singen. Eine gute EC-Semi-Profi-Strategie hat z. B. das 8-fache Monatsergebnis als Gesamtkapital.

:hut:

 

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...