Jump to content

Samyganzprivat

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.802
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über Samyganzprivat

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Remstal im Schwäbischen
  • Interests
    Frau, Hund, Beruf, Roulette
    Sience-Fiction- und Mystery-Filme/Bücher

Letzte Besucher des Profils

4.252 Profilaufrufe
  1. So allgemeine Fragen sind schwierig zu beantworten Wölkchen. Es hängt von deiner Risikobereitschaft und von deinem Budget ab, UND von der Art des Spiels (Progressionen, welche Chancen usw...) Also gib uns mehr Details *winke* Samy
  2. Naja, ich sehe das halt anders @Sven-DC und finde Spielweise und Angriffsarten wichtiger als Zahlenauswahl und meiner Meinung nach nicht vorkalkulierbare Erscheinungshäufigkeiten. Natürlich schau ich mir an, wie die ausgewählte Chance "im Allgemeinen" agiert und versuche, mich daraufhin anzupassen. Hauptsache für mich sind allerdings Starts und Stops, sowie Geldmanagement. Danke für deine Beiträge zum Spiel Samy
  3. Hallo @Egoist , Es ist keine Verkomplizierung sondern eher eine Vereinfachung, da ich ca zu 30% den 2. Tisch gar nicht mehr brauche. Danke fürs Holzangebot, aber ich habe keinen Bock mehr. Noch 2 Küchen, deren Kundenkontakt schon länger andauert, dann is Schluss. Eine davon ist als eine Art Abschiedsmeisterstück geplant, kommt aber erst 2020. Solltest Du so was (Modularmöbel) suchen / brauchen.... helfe ich Dir so weit ich kann, allerdings gibt es davon schon viele. *winke* Samy
  4. Sodele, ich habe mal die Spielmetode angepasst und eine bedingte Sperre des 2. Tisches eingeführt. Hier die Ergebnisse Wiesbaden, 12 Monat, im Vergleich. Schon erstaunlich was so eine, eigentlich kleine Änderung bringt Erinnerung: Spielziel sind um die 35-36 Stücke im Monat. Als nächstest test ich den "Trick" mit einer künstlichen Versdchiebung des 2. Tisches bei parallel laufenden Tischen bin mal gespannt, aber optimistisch. *winke* Samy vor 10 Stunden
  5. Diesen Einwand verstehe ich jetzt nicht Sven. ??? Ich will ja keine Zeit sparen sondern Stücke. Dazu brauche ich entweder 2 Tische die zeitversetzt starten, oder ich starte beim 2. Tisch erst später (Coup 5-10) und simuliere so quasi ein zeitversetztes starten. meine Frage an Euch deshalb.... ist es wirklich so, dass es egal ist zu welchem Perm-Zeitpunkt ich angreife. (unendliche Permanenz) Beim Auswerten am Küchentisch benötigt man halt zwingend einen definierten Start, alles andere artet in Rosinenpickerei aus. *winke* Samy
  6. Ach Du Sch....Schande Roulette ist echt vermaledeit. Ich habe 6 Monate aus einem Dritten LC geprüft (Duisburg) und siehe da... 3 Monatsplatzer... was eigentlich für mich das Ende einer Spielmethode bedeutet. Dann habe ich eine Trick angewandt der nur machbar ist wenn ich zeitversetzte Tische bespiele. Bei meinen 2 ausgesuchten Tischen im LC Stuttgart geht das nicht, sie laufen parallel. Deshalb meine Frage: Macht es Sinn den Spielstart des 2. Tisches auf später zu legen, bspw. ab Coup 10 ? Eigentlich müsste das nach den gängigen Permanenztheorieen ohne Bedeutung sein. Oder soll ich mir den nächsten Tisch in Stuttgart vornehmen, der meist ca. 10 Minuten später startet. Grund für das Ganze Ich füge eine Sperre für den 2. Tisch ein, wenn der erste im Plus (derzeit mind. plus 14) ist. Das hat 2 der Platzer in Duisburg eliminiert, UND bringt bessere Ergebnisse an sich. Bin gespannt, was Ihr meint Danke im Voraus Samy P.S.: jetzt schaue ich mir erst das Jahr aus Wiesbaden an, dort starten die 2 Tische zeitversetzt.
  7. Auch vom ollen Schreiner volle Zustimmung @Paroli , speziell der Hinweis auf bestimmte Verhaltenweisen kommt mir sehr entgegen. Ansonsten geniesse ich das Aufeinanderprallen der verschiedensten Denkweisen und Philosophieen zu Thema Roulette, auch wenn es gelegentlich missionarische Formen annimmt. Weiter so Lieben Gruß und herzlichen Dank für Deine Mühe mit dem Forum Samy
  8. Es geht sogar billiger hemjo... ca. 4,50 pro Monatsperm als PDF. geht trotzdem ins Geld, wenn ich mir noch 5 Monate a 2 Tische hole und mein Roulettebudget neigt sich dem Ende zu. ich nehme ja auch Perms aus dem Netz, und dabei zeigt sich dass es schon Unterschiede von Casino zu Casino gibt. Eine Spielmethode ist für mich nur gut, wenn sie in meinem LC UND in einem andern LC gleich gut funktioniert. Beim Entwickeln habe ich es oft so, dass es im Casino A) gut läuft und dann im Casino B) nur platzt. Jetzt brauche ich erst Mal ein paar Tage Testfreiheit, überlege aber ob ich noch ein Drittes LC hinzu nehme. Schau mer mal. *winke* Samy
  9. Danke @hemjo Für die nächste Zeit ist allerdings kein Realspiel geplant, da muss ich noch viel ersparen. Frühestens Mitte 2020 ist angedacht. Sprich ich habe noch Zeit genug, eventuelle Varianten zu probieren. Zuerst werde ich aber wohl noch mehr Monate testen.... wenn nur die Stuttgart-Perms nicht so teuer wären*uff* *winke* Samy
  10. Es ist soweit fertig hemjo. Natürlich gibt es immer noch Variationsmöglichkeiten, die sich ggf. lohnen könnten. Aber ich nehme den jetzigen Stand mal als spielbar. Allerdings ist es auf meine spezielle Denkweise ausgerichtet, so verzichte ich bspw. auf viele Mehrgewinne nur um Einsätze zu sparen und entstandene Gewinne mit zu nehmen. Ich glaube, im OC würden sich noch ein paar kleine Vorteile ergeben, da die 2 Tische nicht parallel gespielt werden müssen wie es in meinem LC notwendig ist. Da kann man bei gutem Start Tisch A auf den Tisch B komplett verzichten und weitere Minusse vermeiden. Aber wie gesagt.... wer das spielen will muss sich auf meine Denkweise einlassen, was für viele Spieler ein Problem darstellen würde. *winke* Samy
  11. och Mönsch Kinners Bitte nicht wieder in Hauen und Stechen verfallen, lohnt sich doch gar nicht. Knuddelgrüße an alle Samy
  12. Nachbetrachtungen heran zu ziehen um daraus Schlüsse auf die Zukunft zu ziehen halte ich für sinnlos, weil auch hier die eiserne Regel gilt, dass die Kugel kein Gedächtnis hat. Ist eine Zahl im Vorlauf Favorit geworden, weiss das die Kugel nicht und es ist vollkommen egal ob eine Zahl beim aktuellen Coup von F2 zu F3 mutiert. Darüber, wann und ob sie (die Zahl) zu F4 wird, sagt das nix aus und hat auch keine Bedeutung. Spielentscheidungen auf dem vergangenen Erscheinen zu treffen ist genau so zufällig wie das ganze Roulette an sich. Für die Betrachtung / Analyse im Nachhinein kann man sich schon solcher Hilfskonstruktionen bedienen, aber für den nächsten Coup gibt diese Betrachtung keinen Hinweis. Manchmal denke ich, da sind Bauchentscheidungen hilfreicher *grins* Guten Morgen Samy
  13. hemjo, bisher sieht man an meinen Tabellen doch gar nicht wie oft ich setzen musste, sie zeigen nur die Tages-Ergebnisse. Geschätzt würde ich sagen, pro Tisch im Schnitt 5 Coup pro Tag, 2 Tische = 10 Coup pro Tag mal ca. 60 Tage im Jahr wären 600 Coup pro Casino im Jahr. Das ist m.M. nicht zu wenig vorallem da die Verringerung der Angriffe eines meiner Hauptziele ist. *winke* Samy
  14. Ich "ermittle" die Zahlen nicht Albatros. Es sind ne Art "Lieblingszahlen" seit guten 20 Jahren. Ich nenne sie "Magic Seven" Letztlich müsste es vollkommen egal sein, welche 7 Zahlen man nimmt. Danke für´s Interesse Samy
  15. manchmal zweifle ich an meinem Verstand. Anscheinend kann ich mit dem rechnen Plus/Minus nicht umgehen. Bleedsinn getippt
×
×
  • Neu erstellen...