Jump to content
Baron1001

Betrug am Roulettespieler in mehreren Onlinecasinos

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)
vor 56 Minuten schrieb sachse:

 

Die Begriffe kamen von Schwennie und wurden deshalb präventiv ignoriert.

Habe mittlerweile bei Tante Google nachgesehen und keine roulettespezifischen Definitionen gefunden.

Die Begriffe kommen nicht von mir, du hast  nur zum ersten mal hier die Begriffe von mir gelesen und hattest wie viele andere  hier keinen Ahnung was das ist.

Obwohl du angeblich die gesamte Fachliteratur über Roulett in der Bibliothek gelesen haben willst.

Noch so eine Spinnerei vom Wichtigtuer.

Hättest du so viel über Roulett gelesen wie du hier vorgibst, dann wüsstest du auch mit den Begriffen was anzufangen und  das sie nicht von mir oder Haller sind.

Richtig ist,  das sie Haller auch verwendet, (nicht erfunden)  hat,  weil man sonst die Serienverhalten nicht richtig beschreiben kann

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb starwind:

Nee, überflüssig.

Die Auswertung von @Hans Dampf über 713.534 Coups ist viel unangreifbarer,

Die gesamte Auswerterei ist für die Tonne, weil mit starren Angriffsmustern nichts zu holen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Sven-DC:

Obwohl du angeblich die gesamte Fachliteratur über Roulett in der Bibliothek gelesen haben willst.

 

Schwachkopf, das ist 45 Jahre her und mitgenommen habe ich damals, dass es nicht geht.

Du weißt es natürlich besser und betreibst deshalb einen Schrotthandel aus Liebhaberei.

Da kannst du aber schön zufrieden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 33 Minuten schrieb Sven-DC:

Die gesamte Auswerterei ist für die Tonne, weil mit starren Angriffsmustern nichts zu holen ist.

 

Sind mehrere "Angriffsmuster" (ich nenne das einfach Märsche), die laufend der aktuellen Spielsituation angepasst werden (allerdings eindeutigen Regeln folgend - nix Gefühl oder Intuition-,  wobei z.B. Angriffsmuster 1 im Abgleich zu Angriffsmuster 2 durchaus gegensätzlich sein kann, was aber nicht zu Widersprüchen führt, wegen nur temporären Einsatzes jeweils nur eines Angriffsmusters) "starre Angriffsmuster" ?

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Newfish2:

Lach :)

 

Ähm..Nö 

 

Fragst einfach mal den Sachsen, wie er das so gehalten hat, mit der Weitergabe von Informationen, wie KG funktioniert.

Glaub zig Leute haben ihn gefragt.

Dir ist aber schon klar, was man mit einer klassisch funktionierenden Methodik in den Händen hält oder?

Türlich verschenkt man die, und zwar unbedingt an den Sachsen oder Lexis.

Die hier schon etliche System Ideen 

niedergemacht haben.

Obwohl beide keine Ahnung vom klassischen Ansatz.

Da kommen wohl eher andere Personen in Frage, wo man sagt, hier komm ;)

Ich kenne KG und lache über Sachse. Der Sachse hängt mit dem Oberkörper überm Kessel und macht seine Messung ! Jeder Croupier der halbwegs bei Sinnen ist erkennt was er vorhat . Ich spiele aus drei Meter Entfernung und kann treffen. Die Casinos wo KG geht musst du mit der Lupe suchen ! Du solltest dein Geld machen und es nicht an die große Glocke hängen. Nur Sachen die tot sind werden erzählt. Natürlich schaut man an jemand hoch der Erfolg hat ,ist halt menschlich. Die richtig Guten prahlen nicht sie laden dich zum essen ein und hören sich deine Beurteilung an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Newfish2:

Lach :)

 

Die hier schon etliche System Ideen niedergemacht haben. und zwar zurecht!

Obwohl beide keine Ahnung vom klassischen Ansatz. keine ahnung, dürfte wohl übertrieben sein. man kann ganz leicht jedes system anfechten oder bestätigen, wenn man genügend eckdaten erhält. von daher ist dein einwand nur eine floskel. die bisher angegeben eckdaten (von denen die niedergemacht worden), hatten mal so gar keine daseinsberechtigung zum gewinnen.

Da kommen wohl eher andere Personen in Frage, wo man sagt, hier komm ;)

du hast noch wenig bis keine erfahrungen, was systeme mit positiven ew angeht. oder?

es ist höchst sträflich, wenn nicht sogar dämlich, sein gewinnsystem weiter zu geben. jeder kann sich selbst ausrechnen, wie lange es dauert, bis die lichter ausgehen.

da willst du allen ernstes erzählen, man gibt den 6er im lotto einfach weiter? menschlich sicherlich ein feiner zug, aber keiner ist so bescheuert, wenn er anschließend dafür wieder arbeiten geht. 

dann lach mal noch ein bisschen, solange "die familie" noch zusammenhält. alles eine frage der zeit. du kennst die geschichte von frosch und skorpion?

 

 

sp........!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb starwind:

Die Auswertung von @Hans Dampf über 713.534 Coups ist viel unangreifbarer, weil per Programm ausgewertet und über eine viel repräsentativere Spielstrecke erstellt.

Die bestätigt die älteren Auswertungen aus kleineren empirischen "Blutproben" gleichzeitig viel besser.

 

Ich wundere mich seit Monaten, dass kein Einziger bisher über einen Auswertungsfehler darin "gestolpert" ist, der allerdings kinderleicht korrigierbar ist.

 

 

 

Am 5.11.2019 um 17:13 schrieb Hans Dampf:

HH T1, 82 laufende Monate (September 1998 - incl. Juni 2005)

Coups gesamt: 713.534 => Schwarze: 347.077 => Rote: 347.305 => Zero: 19.152

Serien 1er: .... 182.251 - - - 25,54 %

Serien 2er: .... 88.892 - - - 12,46 %

Serien 3er: .... 43.233 - - - 6,06 %

Serien 4er: .... 21.240 - - - 2,98 %

Serien 5er: .... 10.312 - - - 1,45 %

Serien 6er: .... 5.030 - - - 0,7 %

Serien 7er: .... 2.457 - - - 0,34 %

Serien 8er: .... 1.150 - - - 0,16 %

Serien 9er: .... 605 - - - 0,08 %

Serien 10er: .. 314 - - - 0,04 %

Serien 11er: .. 128 - - - 0,02 %

Serien 12er: .. 55 - - - 0,01 %

Serien 13er: .. 36

Serien 14er: .. 19

Serien 15er: .. 3

Serien 16er: .. 5

Serien 17er: .. 1

Serien 18er: .. 1

Serien 19er: .. 1

Serien 20er: .. 0

Serien 21er: .. 0

Serien 22er: .. 0

Serien 23er: .. 0

Serien 24er: .. 0

Serien 25er: .. 0

Serien 26er: .. 0

Serien 27er: .. 0

Serien 28er: .. 0

Serien 29er: .. 0

Serien 30er: .. 0

 

 

Keine Sorge, die wenigen vereinzelten Fachbeiträge zwischendurch, die durchaus viel Arbeit machen können, sind interessant und werden auf jeden Fall wertgeschätzt. Mir sind zwei Dinge aufgefallen. Die ausgezählten Serienlängen beziehen sich nur auf eine Farbe inkl. Zero. Man müsste doch die Seriencoups beider Farben als Gesamtmenge betrachten (694.382) und dürfte dann wiederum bei der Zählung und Einteilung der Serienlängen nicht zwischen den Farben unterscheiden. Aber dann scheint weiterhin etwas faul zu sein. Bei der Aufsummierung der Prozentwerte ergeben sich nur ca. 50% :blink:.

 

Mal sehen, die Verteilung von Intermittenzcoups zu Seriencoups soll theoretisch 25/75 sein und absolut betrachtet soll es genauso viele 1er wie Serien beliebiger Länge geben. Außerdem müssten idealerweise doppelt so viele 1er wie solitäre 2er existieren (und doppelt so viele 2er wie 3er usw.). 1er belegen also 25%, die halb so häufigen 2er sind doppelt so lang, also müssen sie ebenfalls 25% der Coups belegen. Somit müsste die Verteilung doch wie folgt sein:
25% der Coups für 1er
25% der Coups für 2er
50% der Coups für 3er und längere Serien

 

@starwind, meintest du das mit Auswertungsfehler? Damit ist die Lösung aber noch nicht durchschaut worden :schuettel:

 

bearbeitet von Take_7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb starwind:

"Angriffsmuster" (ich nenne das einfach Märsche), die laufend der aktuellen Spielsituation angepasst werden

in Verbindung mit flexiblen "Breaks": ein Signal für einen Break kann bereits die Annahme sein, dass der Zufall beginnt von der Normalverteilung abzuweichen, wenn eine "Killerpermanenz", die unser System schaden würde läuft, wollen wir an der Casinobar sitzen und nicht spielen, diese Breaks, sind so das erste dynamische Element jeden Systems.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb starwind:

 

Sind mehrere "Angriffsmuster" (ich nenne das einfach Märsche), die laufend der aktuellen Spielsituation angepasst werden (allerdings eindeutigen Regeln folgend - nix Gefühl oder Intuition-,  wobei z.B. Angriffsmuster 1 im Abgleich zu Angriffsmuster 2 durchaus gegensätzlich sein kann, was aber nicht zu Widersprüchen führt, wegen nur temporären Einsatzes jeweils nur eines Angriffsmusters) "starre Angriffsmuster" ?

 

Starwind

 

Hallo Starwind

 

Die grosse Masse spielt sich durch den negativen EW, liest gebannt mit und liefert

in den Casinos mehr ab als gewonnen wird. Es ist unverkennbar, die grössten Granaten, Suchenden, Dampfenden  und selbst Goldhand Chemin de fer haben spätestens bei Theodor Fontane ihre Grenzen erreicht und ausgereizt. Ende der Fahnenstange. So wird es weiter ein Privileg bleiben,  in schöner Regelmässigkeit und mit Akribie, durch gezielte 

Angriffe das von der grossen Masse verlorene Geld teilweise in unsere Taschen umzuleiten. Das Ueberfliegen der zwar engagierten, aber zahnlosen Kommentare  mehrerer Dauerverlierer zeigt einzig,  wieviel mittelmässig begabte  Leser das Forum verkraften muss. Die Casinos werden ihre helle Freude an ihnen haben und

aufschlussreich war das allemal.

 

Die zu Tage geförderte oberflächliche Dussligkeit der gerupften Roulettefreunde erfüllt mich mit Bedauern, das sich von Fall zu Fall bis zu Mitleid erstreckt - speziell wenn der unschuldige Haller auch noch als Zankapfel herhalten muss. 

 

 

Juan

 

 

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@Take_7 ,

 

na endlich ein verständiges Mitdenken :top2: , wie man es denn ausschlachten kann, darüber kann man erst ernsthaft weiter nachdenken, wenn das Verständnis über die Statistik überhaupt erst mal grundsätzlich hergestellt wurde.

 

vor 2 Stunden schrieb Take_7:

Keine Sorge, die wenigen vereinzelten Fachbeiträge zwischendurch, die durchaus viel Arbeit machen können, sind interessant und werden auf jeden Fall wertgeschätzt. Mir sind zwei Dinge aufgefallen. Die ausgezählten Serienlängen beziehen sich nur auf eine Farbe inkl. Zero. Man müsste doch die Seriencoups beider Farben als Gesamtmenge betrachten (694.382) und dürfte dann wiederum bei der Zählung und Einteilung der Serienlängen nicht zwischen den Farben unterscheiden.   

 

Das hat @Hans Dampf auch getan, seine Prozentwerte zu den Serien beinhalten sowohl die schwarzen wie auch die roten Serien (zusammen). Zusätzlich hat er Zero auszählen lassen mit 19.152.

Was er nicht angegeben hat, ist wie er Zero konkret behandelt hat, nämlich entweder Serien und Ketten unterbrechend oder insoweit neutral.

 

Das könnte je nach Auswertungsart noch eine leichte "Verschiebung" ergeben. Das braucht man m.E. aber gar nicht zu vertiefen, das Gesamtbild reicht auf jeden Fall, ist es doch eine eindeutige Bestätigung dessen, was schon Grilleau und Haller auf der Basis viel kleinerer empirischer Ermittlungen zumindest andeuten konnten (die zwei beiden haben sich aber darauf beschränkt, solche Statistik lediglich zu erstellen, haben aber dann nicht hinreichend weiter gedacht).

 

 

Zitat

Aber dann scheint weiterhin etwas faul zu sein. Bei der Aufsummierung der Prozentwerte ergeben sich nur ca. 50% :blink:

 

Jawoll, das ist genau der Knackpunkt ! :fun2:

 

H.D. hat als gedankliche Rechengrundlage die 713.534 Gesamtcoups genommen (darin steckend natürlich die 19.152 Zero-Erscheinungen), sodann war das Ganze offenkundig so programmiert, auf dieser Basis das Erscheinen der einzelnen Serien programmgesteuert auszählen zu lassen und die Verhältniswerte der Serien unterschiedlicher Länge zueinander errechnen zu lassen.

 

Und das geht natürlich gar nicht. Wenn man in Prozent (per Hundert) rechnen will bezogen auf die Gesamtcoupanzahl darf man nicht die Serien dann plötzlich coupunabhängig lediglich als "Einzelstücke" rechnen lassen und so zueinander in Relation setzen.

Es ist einfach ein Gedankenfehler, der insoweit zur Fehlprogrammierung geführt hat.

 

Denn eines ist als einfachste Gegenprobe ganz klar, es müssen bei der Aufaddition der Einzelwerte (die ja in Prozent ausgewiesen sind) 100 % rauskommen, sonst steckt der Wurm drin.

Wie Du richtig schreibst, kommen aber nur gerundet 50 % bei ihm raus und das ist 'n dicker Wurm.

 

Das kann man aber selbst manuell ganz einfach korrigieren, wenn man den falschen Prozentwert für Zweierserien (bei ihm 12,46 %) über die tatsächliche Coupanzahl (je 2) korrigiert, kommen dazu richtige 24,92 % raus.

Macht man das dann noch mit den Dreierserien und Höheren, landet man coupbezogen bei richtigen 100 %.

 

 

Zitat

Mal sehen, die Verteilung von Intermittenzcoups zu Seriencoups soll theoretisch 25/75 sein und absolut betrachtet soll es genauso viele 1er wie Serien beliebiger Länge geben.   

 

Da fängt schon wieder das sprachliche Dilemma an, wenn man den Begriff "Serien" für unterschiedliche Erscheinungsformen undifferenziert verwendet.

Die Einer sind keine Serien, sondern Intermittenzen, 182.251 Stück. In der Tat gibt es ebenso viele Intermittenzen wie Serien (beliebiger Länge, aber eben erst ab der Zweierserie).

 

Zitat

Außerdem müssten idealerweise doppelt so viele 1er wie solitäre 2er existieren (und doppelt so viele 2er wie 3er usw.). 1er belegen also 25%, die halb so häufigen 2er sind doppelt so lang, also müssen sie ebenfalls 25% der Coups belegen. Somit müsste die Verteilung doch wie folgt sein:
25% der Coups für 1er
25% der Coups für 2er
50% der Coups für 3er und längere Serien 

 

Genau so ist es.

 

Zitat

 

@starwind, meintest du das mit Auswertungsfehler? Damit ist die Lösung aber noch nicht durchschaut worden :schuettel:

 

 

Genau das meinte ich, siehe vorstehende Ausführungen.

Bevor man an spieltechnische Ausschlachtungen denken kann, muss man weiter denkend auf der Basis des nun Geklärten sich mal anschauen, wie man mit den korrigiert richtigen Zahlen das Ganze noch weiter aufdröseln kann. Ein Folgegedanke, den Grilleau nicht verfolgt hat, den Haller nicht verfolgt hat und der auch in der Statistik von H:D. fehlt, obwohl alle Grundlagen drin stecken, das durch einfachstes Rechnen zu ergänzen.

Hier wird's mir eigentlich schon wieder peinlich, weil ich diese im Forum anderen Orts ausgelutschten Ratespiele hasse. Hier geht's aber nicht um Raten, sondern einfach nur um logisches Weiterdenken.

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hinweis:

Da die Diskussion zwischen @Take_7 und mir in diesem Thread eigentlich völlig fehl am Platze ist, habe ich die drei im Sachzusammenhang stehenden relevanten Beiträge in den Thread "Die lästigen Intermittenzketten" kopiert, wo das tatsächlich nahtlos hin passt.

 

Sollte sich sachbezogenes Weiteres dazu ergeben, bitte in den "Intermittenzketten" fortfahren.

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Juan del Mar:

 

Hallo Starwind

 

Die grosse Masse spielt sich durch den negativen EW, liest gebannt mit und liefert

in den Casinos mehr ab als gewonnen wird. Es ist unverkennbar, die grössten Granaten, Suchenden, Dampfenden  und selbst Goldhand Chemin de fer haben spätestens bei Theodor Fontane ihre Grenzen erreicht und ausgereizt. Ende der Fahnenstange. So wird es weiter ein Privileg bleiben,  in schöner Regelmässigkeit und mit Akribie, durch gezielte 

Angriffe das von der grossen Masse verlorene Geld teilweise in unsere Taschen umzuleiten. Das Ueberfliegen der zwar engagierten, aber zahnlosen Kommentare  mehrerer Dauerverlierer zeigt einzig,  wieviel mittelmässig begabte  Leser das Forum verkraften muss. Die Casinos werden ihre helle Freude an ihnen haben und

aufschlussreich war das allemal.

 

Die zu Tage geförderte oberflächliche Dussligkeit der gerupften Roulettefreunde erfüllt mich mit Bedauern, das sich von Fall zu Fall bis zu Mitleid erstreckt - speziell wenn der unschuldige Haller auch noch als Zankapfel herhalten muss. 

 

 

Juan

 

 

 

Hey in Saarbrücken bist du nicht groß in Erscheinung getreten. Hier zeichnest du ein Bild von Dir als EC Gewinner ,dass stark geschönt ist. Bleib doch bei der Wahrheit ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb starwind:

Hier geht's aber nicht um Raten, sondern einfach nur um logisches Weiterdenken.

 

:cowboy:

 

Gruss H.Dampf

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Stunden schrieb Chemin de fer:

 

 

Juan, verschone mich, ich kann nicht mehr :lol::lol::lol:

 

L.G.

L.


Glaube eher, Du konntest noch nie! Spaetestens nach Deinem folgenden Zitat, ist Deine geballte Kompetenz gut zu ertragen: 

 

Wie man Figuren oder Nasen spielt, kann ich Dir nicht sagen. 

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Juan, mein Schwarzer Ritter.

 

Schlecht geschlafen? Ungewohnt gereizte Töne von dir. Eine gute Nachricht habe ich für dich, gestern sprach ich mit Jànos Neumann, er ist auch begeistert von deiner Leistung. Er sagte, Du sollst den Hebel gegen Rost schützen, sonst werden die Figuren zusammenbrechen, und auf deine Nase fallen. 

 

L.G.
L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Chemin de fer:

Guten Morgen Juan, mein Schwarzer Ritter.

 

Schlecht geschlafen? Ungewohnt gereizte Töne von dir. Eine gute Nachricht habe ich für dich, gestern sprach ich mit Jànos Neumann, er ist auch begeistert von deiner Leistung. Er sagte, Du sollst den Hebel gegen Rost schützen, sonst werden die Figuren zusammenbrechen, und auf deine Nase fallen. 

 

L.G.
L.

 

Who the fxxck ist Janos Neumann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Chemin de fer:

Guten Morgen Juan, mein Schwarzer Ritter.

 

Schlecht geschlafen? Ungewohnt gereizte Töne von dir. Eine gute Nachricht habe ich für dich, gestern sprach ich mit Jànos Neumann, er ist auch begeistert von deiner Leistung. Er sagte, Du sollst den Hebel gegen Rost schützen, sonst werden die Figuren zusammenbrechen, und auf deine Nase fallen. 

 

L.G.
L.

 

Dein Genie hat mich in Verbindung mit Deinen neurologischen Ausfallerscheinungen irritiert. Halt Dich bitte am Kartenschlitten fest,

sobald Du Dich aufs hohe Pferd schwingst - wenn Du auf der anderen Seite wieder runterfällst hat es viel mit der Beeinträchtigung

der kognitiven Leistungsfähigkeit zu tun. Details solltest Du mit Janos Neumann besprechen, falls er heute auch Zeit für Dich hat.

Gruss

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Juan del Mar

 

Juan, die Lawine hast Du losgetreten. Nach Durchforsten deine Anamnese hier, muß ich wirklich gratulieren. Eine fabelhafte Vorstellung. Bis zum Punkt, wo Du die unverschämte Behauptung aufgetischt hast, die ganze Wahrscheinlichkeits/Spieltheorie gehört in die Mülltonne.

 

Cardano, Pascal, Fermat, Bernoulli, Laplace, Aumann, John von Neumann (János Neumann @sachse :wink:), Morgenstern, Nash, usw. sind alle Lunatiker gewesen.

 

Ein einziger Satz "ich gewinne auch mit einem negativen EW im klassischen Roulette" genügt, und wir werden dich wieder liebhaben. Sag dich los von deiner Ketzerei, sonst werde ich dich jeden Tag an einem virtuellen Scheiterhaufen rösten. 

 

L.G.
L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur für den Fall, dass ich mal wieder in Scherzchen missverstanden haben sollte:


Ich hatte gehofft, dass die Zeiten des "abschwörens" und des "röstens"

vorbei sind.

 

Gruß raro  :smhair:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@raro

 

Normalerweise verabscheue ich inkquisitorische Maßnahmen, aber der Sinn eines SpielForums wird in Frage gestellt,  wenn wir mit falschen Karten spielen. 

 

L.G.

L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Chemin de fer:

@raro

 

Normalerweise verabscheue ich inkquisitorische Maßnahmen, aber der Sinn eines SpielForums wird in Frage gestellt,  wenn wir mit falschen Karten spielen. 

 

L.G.

L.


...gleiches gilt hier fuer gaenzlich missverstandene Interpretationen. Dazu hast Du nun schon regelmaessig und in blindem Eifer zuviel abgesondert und wesentliche Teile unterschlagen. 
Schaff erstmal Ordnung im Regal, Nicht-

versteher gehoeren zum Alltag wenn ein positiver EW geschaffen wurde,  auch

hartnaeckige Faelle. Allzuviel Zeit will

ich damit nicht verlieren, “cool down“

und lies nochmal sorgfaeltig  - und 

lass das Geschwurbel um Kartenspiele

und Mathematik endlich im Rucksack.

 

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Spielkamerad:

es ist höchst sträflich, wenn nicht sogar dämlich, sein gewinnsystem weiter zu geben. jeder kann sich selbst ausrechnen, wie lange es dauert, bis die lichter ausgehen.

Ach guck an, das weisst du?

Ich übrigens auch :) 

 

Dann stellt sich die Frage, was will die Nix geht Fraktion denn mit ständiger Provokation erreichen?

Ständige Beweise die niemand liefern wird.

Warum auch.

Oder wollen sie nur die Informationen bekommen wie man den Tisch klassisch schlagen kann?

 

Stell dir mal vor, dumm und naiv bin ich sogar zu einem Treffen mit Lexis erschienen

und war sogar bereit vorzuspielen. 

Ja ich war sogar bereit ihm zu helfen übrigens kostenlos, da er mir leid tat.

Dieses Treffen und was danach kam, war für mich ne Super Lehre und wird so auch nicht wieder

so einfach vorkommen.

Deswegen bin ich trotzdem bereit, Wissen an Leute zu vermitteln die Ahnung von der Materie haben.

Ich nenne das Austausch und von einander lernen.

Dumm wah :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Juan del Mar:


...gleiches gilt hier fuer gaenzlich missverstandene Interpretationen. Dazu hast Du nun schon regelmaessig und in blindem Eifer zuviel abgesondert und wesentliche Teile unterschlagen. 
Schaff erstmal Ordnung im Regal, Nicht-

versteher gehoeren zum Alltag wenn ein positiver EW geschaffen wurde,  auch

hartnaeckige Faelle. Allzuviel Zeit will

ich damit nicht verlieren, “cool down“

und lies nochmal sorgfaeltig  - und 

lass das Geschwurbel um Kartenspiele

und Mathematik endlich im Rucksack.

 

Juan

und du lass endlich die Behauptung eines positiven EW das gibt es nicht und das geht nicht. Alter Systemverkäufer (oder geblendeter).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb PinkEvilMonkey:

und du lass endlich die Behauptung eines positiven EW das gibt es nicht und das geht nicht. Alter Systemverkäufer (oder geblendeter).


fuer Dich gibt es den positiven EW wohl nie, aber wie nennst Du denn einen stat. ecart von +14 nach knapp 70000 Saetzen?
wir haben hier bereits genuegend Genies die sich mit dem einzigen Ziel auf  Angaben stuerzen, etwas zu verdrehen. 

 

Den Systemverkaeufer wirst Du bestimmt sowenig belegen koennen wie Dir zum stat. ecart eine sachlich fundierte Erklaerung einfaellt. Schlechte Voraussetzungen um Dich ernst zu nehmen.

 

Juan

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...