Jump to content

Recommended Posts

 

vor 13 Stunden schrieb starwind:

Da hatte der Mann eine feste und vehement vertretene Meinung und plötzlich rennt dieser Warmduscher ins Krankenhaus und blockiert ein Bett auf der Intensivstation und das alles wegen seiner albernen Atemnot.

 

Wer krank ist, sollte nicht "Herr der Ringe" oder "Kevin - Allein zu Haus" auf der Intensivstation gucken. Alles was er zuhause wohl nicht darf. Seine Olle ist ja schwanger (Wolfsstellung), da hat sich wohl auch an der Herz-Lungen-Maschine "Betty" vergangen. Johnson dankt Krankenhausmitarbeitern – „Verdanke ihnen mein Leben“  :biglaugh:

 

https://www.welt.de/politik/ausland/article207216313/Corona-Boris-Johnson-Verdanke-ihnen-mein-Leben.html

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sachse:

Das bestimmst DU nicht!

 

Doch, ich schicke ihm einen echten Heilstein, sogar in Wasser aus Lourdes getränkt. Da stehen dir aber die Haare zu Berge, weil er gesund bleibt, ganz ohne Gruppenimmunisierung !

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb starwind:

Da stehen dir aber die Haare zu Berge

 

Bisschen aus der Zeit gefallen oder...………………………………....

Noch zwei, drei solche Äußerungen und ich reite persönlich bei Dir ein und erschrecke Deine Zossen(auf Wunsch auch die werte Frau Gemahlin).

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb raro:

Das Problem ist, dass es sich um einen perfekten Killer handelt; die meisten beeinträchtigt es

relativ wenig, die anderen trifft es umso härter.

Bei dir zeigt die Panikmache der Politik die volle Wirkung.

Der Virus ist keinen falls gefährlicher als herkömmliche Grippeviren. Der größte Teil, welche vom Virus infiziert sind hat überhaupt keine Symptome oder nur leichte.

Die Sterberate ist stark unter 1 %, wenn man nicht alle verstorbenen mit Lungenproblemen, automatisch als Corona-Opfer in der Statistik erfassen würde, bei gleichzeitiger Einrechnung der Dunkelziffer, also die welche den Virus in sich haben, aber es gar nicht wissen, weil keine Beschwerden und nicht untersucht.

Von offizieller Seite, wird die Dunkelziffer auf das 6 fache geschätzt, ich gehe mind. von dem 10 fachen aus.

Erkennen könnte man das nur wenn man einen flächendeckenden Test  aller Bürger durchführt, diese scheitert aber an den techn. Möglichkeiten.

Es gibt einfach zu wenig Labors um ein zeitnahes realistisches Ergebnis zu erhalten. denn wer heute seine Probe abgibt und diese Probe erst in 3 Wochen untersucht wird,kann ja nur der Zustand wie er vor 3 Wochen war festgestellt werden, wenn negativ ist, könnte er sich ja zwischenzeitlich angesteckt haben

In Hamburg ist z.b. ist kein einziger an dem Virus verstorben , nur mit dem Virus. Grund ist, da hat sich doch einer erlaubt entgegen der Vorschrift, mal genauer nach zu sehen, was wirklich die Todesursache war.

 Warum sollte in anderen Großstädten das erheblich davon abweichen.

Gut, es gibt regionale Unterschiede, aber den Virus als Killervirus einzustufen,ist einfach falsch und daraus resultiert,das die eingeleiteten Maßnahme total überzogen sind. Die Therapie also schädlicher wie die Krankheit selbst.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

Bisschen aus der Zeit gefallen oder...………………………………....

Noch zwei, drei solche Äußerungen und ich reite persönlich bei Dir ein und erschrecke Deine Zossen(auf Wunsch auch die werte Frau Gemahlin).

 

Schade, meine Falle war anders ausgerichtet. :D

 

Bring' lieber Leckerli mit, da stehen die Pferde mehr drauf. Das wirkt aber nicht bei meiner Frau.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Sven-DC:

 Die Sterberate ist stark unter 1 %, wenn man nicht alle verstorbenen mit Lungenproblemen, automatisch als Corona-Opfer in der Statistik erfassen würde,  

 

 

Aber alle Verstorbenen hatten auch das Coronavirus !

 

Wie ermittelt man denn das Verhältnis Lungenkrebs-Tote zu Raucher ?

Entweder waren´s Raucher und wenn nicht, dann Passiv-Raucher. :wacko:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb jason:

Aber alle Verstorbenen hatten auch das Coronavirus !

Aber andere Todesursachen, sie waren infiziert mit dem Virus, aber gestorben sind sie an einer anderen Ursache.

Ähnlich wie bei Prostatakrebs, einigen haben ihn, aber sterben nicht zwingend daran.

 

vor 53 Minuten schrieb jason:

Wie ermittelt man denn das Verhältnis Lungenkrebs-Tote zu Raucher ?

Entweder waren´s Raucher und wenn nicht, dann Passiv-Raucher. :wacko:

Du meinst bestimmt,ob das Rauchen ursächlich für den Lungenkrebs war oder nicht. weil Lungenkrebs können ja auch Nichtraucher bekommen.

Da gibt es auf alle Fälle medizinische Anhaltspunkte bei der Obduktion, wenn man sich nur die Toten anschaut ist es wirklich nicht möglich, die Ursache festzustellen.

Genau wie bei Corona,  Mediziner sehen dann schon, was wirklich zum Tode geführt hat, weil Lungenproblem ist ja nicht gleich Lungenproblem. 

Es gibt ca. 10 versch. Lungenkrankheiten, welche auch zum Tode führen können. Bin mir sicher das das Krankeitsbild, welche von dem Virus ausgelöst wird,anders bei der Obduktion aussieht, wie z.b. Lungenkrebs etc. Jede Lungenkrankheit hat ihr typisches Krankheitsbild bei der Obduktion, so ist es auch bei Corona.

Medizinisch betrachtet ist erstmal bei allen gleich, die Lunge kann das Blut nicht mehr mit Sauerstoff versorgen, nur gibt es immer andere Ursachen warum das so ist.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich vermute mal, wenn man in einiger Zeit die Todesstatistiken zu Rate zieht, wird man feststellen können, ob und

wie Carola die Gesamtsterblichkeit in den entsprechenden Monaten, Jahren, Städten und Staaten verändert hat.

Vorher ist alles Kaffeesatzleserei, wenn man nicht jeden Toten obduziert, was nicht geschieht.

bearbeitet von sachse
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Sven-DC:

Aber andere Todesursachen, sie waren infiziert mit dem Virus, aber gestorben sind sie an einer anderen Ursache.

Ähnlich wie bei Prostatakrebs, einigen haben ihn, aber sterben nicht zwingend daran.

Du meinst bestimmt,ob das Rauchen ursächlich für den Lungenkrebs war oder nicht. weil Lungenkrebs können ja auch Nichtraucher bekommen.

Da gibt es auf alle Fälle medizinische Anhaltspunkte bei der Odduktion, wenn man sich nur die Toden anschaut ist es wirklich nicht möglich, die Ursache festzustellen.

Genau wie bei Corona. Mediziner sehen dann schon, was wirklich zum Tode geführt hat, weil Lungenproblem ist ja nicht gleich Lungenproblem

 

Die in Hamburg haben genau nachgeschaut ! Die Verstorbenen hatten alle Vorerkrankungen. Es stellt sich die Frage wie lange hätten sie ohne Coronavirus gelebt. Wieviel Lebenszeit hat das Virus genommen ? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb jason:

Wie ermittelt man denn das Verhältnis Lungenkrebs-Tote zu Raucher ?

Entweder waren´s Raucher und wenn nicht, dann Passiv-Raucher.

 

Bei der Fettleber ist es einfacher,sie haben entweder gefressen oder gesoffen.

 

Da gibs kein passiv saufen/fressen:tongue:

 

Meist gesoffen.:lachen:  PERLENBACHER Pils

bearbeitet von Hans Dampf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb sachse:

 

Ich vermute mal, wenn man in einiger Zeit die Todesstatistiken zu Rate zieht, wird man feststellen können, ob und

wie Carola die Gesamtsterblichkeit in den entsprechenden Monaten, Jahren, Städten und Staaten verändert hat.

Vorher ist alles Kaffeesatzleserei, wenn man nicht jeden Toten obduziert, was nicht geschieht.

Der Rechtsmediziner aus Hamburg, welcher die vermeintlichen Corona  Toten obduziert hat, hat sich zu diesem Problem geäußert, das es keine Veränderung in der jährlichen Bilanz geben wird. Das ist auch meine persönlich Meinung.

Eventuell wird man monatlich betrachtet kleinere Abweichungen zu den Vorjahren erkennen, aber sowas gibt es ja immer.

Mal wütet dieser mal jener Virus etwas mehr. Am langen Ende hebt es sich wieder auf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Ich vermute mal, wenn man in einiger Zeit die Todesstatistiken zu Rate zieht, wird man feststellen können, ob und

wie Carola die Gesamtsterblichkeit in den entsprechenden Monaten, Jahren, Städten und Staaten verändert hat.

Vorher ist alles Kaffeesatzleserei, wenn man nicht jeden Toten obduziert, was nicht geschieht.

 

Es gibt da schon Vergleichszahlen ein Ort 

 

 

vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Ich vermute mal, wenn man in einiger Zeit die Todesstatistiken zu Rate zieht, wird man feststellen können, ob und

wie Carola die Gesamtsterblichkeit in den entsprechenden Monaten, Jahren, Städten und Staaten verändert hat.

Vorher ist alles Kaffeesatzleserei, wenn man nicht jeden Toten obduziert, was nicht geschieht.

 

In Italien hab ich gelesen ist in einem Ort Vorjahr 30 Tote und aktuell 160 Tote. also Corona ist schon maßgeblich beteiligt....wie auch immer ? Hamburg hat obduziert ? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb sachse:

 

Weil regelmäßig Wasser auf die Mühle einiger muss:

 

Perlenbacher Pils,

Flasche oder Büchse,

5,2 Vol.%,

Stückpreis 29 Cent,

Pfand 25 Cent,

erhältlich bei Lidl.

Etwas Abwechslung solltest du dir schon in den schlechten Zeiten gönnen.

Eine Sorte fehlt noch, sieht so goldfarben die Büchse aus,

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb sachse:

 

Weil regelmäßig Wasser auf die Mühle einiger muss:

 

Perlenbacher Pils,

Flasche oder Büchse,

5,2 Vol.%,

Stückpreis 29 Cent,

Pfand 25 Cent,

erhältlich bei Lidl.

 

Das Ding ist jetzt Kult, so wie Bledzin für Blödsinn steht,ist das Forumswort für Alkohol nun Perlenbacher.:tongue:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Sven-DC:

 

Perlenbacher Gold kommt mir mit seinen mickrigen 4,9% nicht über die Schwelle.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lutscher:

In Italien hab ich gelesen ist in einem Ort Vorjahr 30 Tote und aktuell 160 Tote. also Corona ist schon maßgeblich beteiligt

Kann schon mal punktuell zu Abweichungen kommen, besonders in Ortschaften, wo der jüngste vielleicht  80 Jahre ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Lutscher:

Alles sehr sonderbar. Corona ist doch keine Erfindung um Notstandsgesetze ins Leben zu rufen. Geht die Fantasie mit euch durch. 

 

Corona ist keine Erfindung um Notstandsgesetze ins Leben zu rufen, aber vielleicht ein willkommener Anlass, um mal zu testen, wie weit sie gehen können. Die neue Macht scheint einigen Entscheidern zu gefallen:

  • Corona-Verweigerer sollten in Sachsen schon in die geschlossene Psychiatrie gesteckt werden
  • Bayern lässt Bürger per Drohnen (bisher unbewaffnet) überwachen
  • Grenzen sind geschlossen (auch zwischen einzelnen Bundesländern)
  • Demonstrationen gegen die staatlichen Maßnahmen sind verboten
  • Denunziation (Anschwärzen bei der Polizei) wird von profillosen politischen Gestalten begrüßt und sogar eingefordert

Ich finde, sie gehen schon jetzt zu weit. Widerstand wird zwar vereinzelt geleistet, jedoch ohne jeden Erfolg. Alternative Meinungen von Experten werden diffamiert oder gelöscht, Demos aufgelöst und die Teilnehmer sanktioniert, Klagen werden abgewiesen und nicht verhandelt, Parlamente werden umgangen, Bürger überwacht, verängstigt und eingeschüchtert.

 

Lutschi, passe gut auf Dich auf ...  :werweiss:

 

Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Lutscher:

Alles sehr sonderbar. Corona ist doch keine Erfindung um Notstandsgesetze ins Leben zu rufen. Geht die Fantasie mit euch durch. 

 

Ob man das noch, so vergleichbar zu Fantasie Filmen, als "Fantasie" bezeichnen kann ? Fixe Idee gefällt mir besser.

Diese Fixe Idee (auch in der Form, erstmal als Testphase) ist allerdings schon mit einigen im Galopp durchgestartet. :lachen:

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Das Kuckuck:

Klagen werden abgewiesen .................

 

Tja, es gibt keine Rechtsgrundlage dafür, dass Schwachsinn im Klagefalle Recht bekommen kann. Höchst ärgerlich für die Schwachsinnigen.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Das Kuckuck:

 

Ich finde, sie gehen schon jetzt zu weit. Widerstand wird zwar vereinzelt geleistet, jedoch ohne jeden Erfolg. Alternative Meinungen von Experten werden diffamiert oder gelöscht, Demos aufgelöst und die Teilnehmer sanktioniert, Klagen werden abgewiesen und nicht verhandelt, Parlamente werden umgangen, Bürger überwacht, verängstigt und eingeschüchtert.

 

 

Wir sind die Borg. Widerstand ist Zwecklos! :lachen: :lachen: :lachen:

 

Sachsen  Mier sin de Borch, Widderstand iss zwechloohs!

https://www.programmwechsel.de/sprueche-zitate/wir-sind-die-borg-dialekte.html

 

bearbeitet von jason
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb jason:

Sachsen  Mier sin de Borch, Widderstand iss zwechloohs!

https://www.programmwechsel.de/sprueche-zitate/wir-sind-die-borg-dialekte.html

 

 

Ganz furchtbar, wenn Fremde das Sächsische nachmachen wollen.

Richtig ist:

"Mier sin de Borschs. Wiedorstand is zwegglos.

bearbeitet von sachse
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...