Jump to content

Recommended Posts

RIP Pierre Basieux

Ich war zwar nicht immer seiner Meinung aber ich habe ihn gemocht.

Mit gemischten Gefühlen entsinne ich mich einer Nacht in seiner Lindauer Wohnung,

wo wir seine gesamten Vorräte(und er hatte reichlich) weggesoffen haben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Traurig.

Dann war "Roulette Glück und Geschick" sein letztes Werk.

Hoffentlich hat es sich für ihn noch etwas gelohnt.

Wieder ein gebildeter Mensch weniger.

 

In Hochachtung

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb arctic monkey:

Wie ich auf Facebook jetzt erst gesehen habe ist Pierre Basieux Bereits Anfang Juli verstorben. 

 

Mein herzliches Beileid,

wir sind nur zu Gast auf dieser Welt.

 

In Gedenken K.H.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von mir aus auch ehrlich gemeintes Beileid an seine Nachkommen und alle die ihm nahe stehen und ihn bis heute respektieren. Wir hatten nie persönlichen Kontakt, abgesehen von einigen möglichen anonymisierten Diskussionen hier im Forum. Es gab eine gewisse Distanz, wahrscheinlich auch, weil er als tragende Säule eines Wettbewerber-Forums (RIF Forum - roulette-infos.de - Vorgänger des Roulette Forums) andere Interessen vertrat. Trotzdem wurden seine Bücher hier im Forum empfohlen. Kein anderer Roulette-Buchautor hat sich mit so vielen verschiedenen Büchern* verewigt wie Pierre Basieux. Und das ist nur mit mit wirklichem Idealismus zu erklären. Buchverkauf ist in dieser kleinen Nischenbranche nicht profitabel möglich. 

 

Alles Gute in der anderen Welt, falls es sie doch geben sollte... 

 

 

*)  siehe z.B. bei amazon.de, thalia.de, weltbild.de,  buecher.de, buch.de, ebook.de usw.  (Suchbegriff  "Pierre Basieux") 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von mir auch RIP!

Wird wohl ein Herzleiden gewesen sein, irgendwo stand mal, dass er schon vor Jahren eine schwere HerzOp hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Reise Pierre Basieux.

 

Wenn ein Geist stirbt, wird er Mensch.
Wenn ein Mensch stirbt, wird er Geist.

 

Gruß

sero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.9.2016 um 22:58 schrieb sachse:

RIP Pierre Basieux

Ich war zwar nicht immer seiner Meinung aber ich habe ihn gemocht.

Mit gemischten Gefühlen entsinne ich mich einer Nacht in seiner Lindauer Wohnung,

wo wir seine gesamten Vorräte(und er hatte reichlich) weggesoffen haben.

 

Hi Sachse,

da du ihn  kennst bzw. kanntest. Glaubst du er hat mit Roulette auch mal Geld verdient?

Oder doch nur mit dem Schreiben seiner Bücher?

War er selbst überhaupt Spieler oder nur Tüftler am Schreibtisch?

Gruss maximus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, @Maxismus , zwar hast Du die Frage an Sachse gestellt, ich antworte Dir trotzdem schon mal und denke @Saxus wird auch noch antworten

 

offensichtlich kennt Du seine Bücher nicht, sonst würdest nicht so saudoofe Fragen stellen...

habe selbst Pierre Basieux auch spielen gesehen:

ja, Pierre ist ein Praktiker gewesen und wusste wie es geht, in den 80-ern hat er mehrfach über 100 k im Jahr mit Roulette gewonnen,

seine Spielbankgewinne überstiegen die Einkünfte aus dem Bücherverkauf deutlich.

Wer kauft sich schon Bücher mit dem Titel "Die Zähmung des Zufalls" oder "Die Zähmung der Schwankungen"?

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb MarkP.:

seine Spielbankgewinne überstiegen die Einkünfte aus dem Bücherverkauf deutlich.

 

das wiederspricht aber einer eigenen aussage von ihm!

 

aber ich hatte nur vor ~15 jahren kontakt mit ihm, vielleicht hatte es sich nachträglich geändert.

bearbeitet von wiensschlechtester
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und jetzt?

Kennst Du auch die Aussage von Saxus, dass er ein verarmter Rentner ist und von 320 Euro Rente im Monat leben muss?

 

Lexis

 

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem Namen nach zu urteilen, ist Pierre Basieux ein Franzose oder Belgier. Kennen gelernt habe ich ihn in der Vergangenheit bisher noch nicht. Mir sind zwar seine Bibeln bekannt, habe sie aber nicht gelesen. Wie habt ihr mit ihm komuniziert, auf Deutsch, Englisch oder Französich oder gar nur mit Handzeichen:rolleyes: ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb wiensschlechtester:

das wiederspricht aber einer eigenen aussage von ihm!

 

aber ich hatte nur vor ~15 jahren kontakt mit ihm, vielleicht hatte es sich nachträglich geändert.

 

PB hatte mal seine damals aktuellen Tätigkeiten auf einer eigenen Homepage dargestellt und gleichzeitig auch angeboten.

Es muss etwa 6 Jahre zurück liegen, als ich dort nachgesehen hatte, die Seite existiert nicht mehr.

Unter anderem bot er sich dort als Mathematik-Lehrer für Nachhilfeunterricht an.

 

Eine durchaus ehrenwerte Tätigkeit.

Ich habe mir daraus allerdings den weiteren Rückschluss erlaubt, dass er nicht in Saus und Braus leben konnte, weil man meiner Beurteilung nach dann seine Zeit nicht für derartige Kleinverdienste aufwendet.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb starwind:

 

PB hatte mal seine damals aktuellen Tätigkeiten auf einer eigenen Homepage dargestellt und gleichzeitig auch angeboten.

Es muss etwa 6 Jahre zurück liegen, als ich dort nachgesehen hatte, die Seite existiert nicht mehr.

Unter anderem bot er sich dort als Mathematik-Lehrer für Nachhilfeunterricht an.

 

Eine durchaus ehrenwerte Tätigkeit.

Ich habe mir daraus allerdings den weiteren Rückschluss erlaubt, dass er nicht in Saus und Braus leben konnte, weil man meiner Beurteilung nach dann seine Zeit nicht für derartige Kleinverdienste aufwendet.

 

Starwind

vielleicht wollte er irgendwas sinvolles machen,und hatte spaß.

jeder jeck ist anders.

ich liebe meine couch.:duck:;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb starwind:

Ich habe mir daraus allerdings den weiteren Rückschluss erlaubt, dass er nicht in Saus und Braus leben konnte, weil man meiner Beurteilung nach dann seine Zeit nicht für derartige Kleinverdienste aufwendet.

 

Starwind

 

ich erlaube mir nach dieser Aussage den Rückschluss, dass du in Saus und Braus lebst und dir deine Zeit zu schade ist für so ein Kleinverdienst aufzuwenden

bei dir steht wohl der Verdienst im Vordergrund, $$$$$$, money, cash, Asche, Kohle.....

 

jeder jeck ist anders! und das ist auch gut so.

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich habe die Bücher von PB verschlungen.

Kontakt zu ihm hatte ich nie.

Ich hoffe, er hat zumindest zwischenzeitlich mit Roulette soviel erlöst, wie @Lexis glaubt.

Dass er dauerhaft so erfolgreich war, wie [email protected] wage ich allerdings zu bezweifeln.

Als hervorragender Mathematiker hat er hoffentlich an den entsprechenden Stätten reüssiert.

Halten von Mathenachhilfe (die ich auch von ihm sicher NIE kapiert hätte-_-) spricht leider eher dagegen.

 

Und @Lexis:

ich glaube, Du hast noch nicht erfasst, was starwind als Persönlichkeit darstellt.

Lies seine Beiträge mit Herz und Hirn durch.Ich weiß, Du kannst das.

Denk dann nochmal drüber nach.

Und Du wirst sehen, daß Dein obiges posting fürn Ar... ist.

Albatros, [email protected] starwind nicht persönlich kennt

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb MarkP.:

 

ich erlaube mir nach dieser Aussage den Rückschluss, dass du in Saus und Braus lebst und dir deine Zeit zu schade ist für so ein Kleinverdienst aufzuwenden

bei dir steht wohl der Verdienst im Vordergrund, $$$$$$, money, cash, Asche, Kohle.....

 

jeder jeck ist anders! und das ist auch gut so.

 

Lexis

 

Mal 'ne ernsthafte Antwort.

Nein, Geld steht für mich nicht im Vordergrund, zu diesem Thema habe ich -mit einigem Glück- schon alles in früheren Jahren erledigen können.

Zum Beispiel die Gesundheit meiner Frau und meiner Tiere haben für mich einen viel höheren Stellenwert als jegliches Geld.

 

Allerdings bin ich von meinem Berufsstart davon ausgegangen, dass sich in einem Menschenleben Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ständig vermischen.

Die Vergangenheit ist die Grundlage der eigenen Erfahrungen, des Wissens und damit der eigenen Persönlichkeit.

In der Gegenwart wird jeweils gelebt und dies muss täglich Spass machen, wobei Geld hier einiges erleichtert.

Die Zukunft musste für mich immer parallel mit abgesichert werden, damit keine vermeidbaren Unannehmlichkeiten ins Leben kommen können, das Unvermeidbare, das man hinnehmen muss, reicht schon für den Bereich des Negativen.

 

Um auf anständige Weise, insbesondere ohne Dritte zu schädigen oder auszubeuten, an Geld heran zu kommen, habe ich mich immer lieber einige Zeit auf die Couch gelegt und nachgedacht, als in vorzeitigem Aktionismus meine Zeit zu vertun.

 

Ich bin dankbar dafür, dass dies funktioniert hat und habe über diverse ehrenamtliche Tätigkeiten versucht, der Gesellschaft etwas davon zurück zu geben, wofür sie mir zuvor die Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt hat.

 

Nachhilfeunterricht hätte ich in der Tat nicht privat gegeben. Hier bestand die Möglichkeit parallel als Dozent mit größerer Breitenwirkung tätig zu sein.

Deshalb würde ich aber noch lange nicht herab lassend auf einen Nachhilfelehrer blicken. Wenn dies jemand aber als Leistungsangebot auf seiner Homepage anbietet, ist es für mich ein Zeichen, dass zu diesem Zeitpunkt das darüber zu verdienende Geld eine Rolle gespielt haben wird.

 

Starwind, der nicht Geldfixierte

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Gewinnen von P.B. kann ich nichts Erhellendes beitragen.

Ich habe ihn schon Mitte der 1980er in Bregenz und Seefeld gesehen, ohne zu wissen, wer er ist.

Aufgefallen war er mir wegen eines Kabels, welches aus dem Hemdkragen zum Ohr führte. Zur

Mannschaft gehörte noch ein Setzer und ein 3. Mann.

Ich denke, seine praktischen Versuche werden wohl nicht besonders erfolgreich gewesen sein,

denn er hat seit unserer Bekanntschaft vor 20(?) Jahren m.W. nicht mehr gespielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb starwind:

 

Wenn dies jemand aber als Leistungsangebot auf seiner Homepage anbietet, ist es für mich ein Zeichen, dass zu diesem Zeitpunkt das darüber zu verdienende Geld eine Rolle gespielt haben wird.

 

Starwind, der nicht Geldfixierte

 

 Genauso sehe ich das auch.

Ich glaube nicht daran, das jemand das anbietet um sich die Zeit zu vertreiben oder auf Sinnerfüllung aus ist.

 

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Sven-DC:

 Genauso sehe ich das auch.

Ich glaube nicht daran, das jemand das anbietet um sich die Zeit zu vertreiben oder auf Sinnerfüllung aus ist.

 

Sven

Ja,es gibt viele '' Master of Theory'' ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb starwind:

 

Nein, Geld steht für mich nicht im Vordergrund, zu diesem Thema habe ich -mit einigem Glück- schon alles in früheren Jahren erledigen können.

 

Um auf anständige Weise, insbesondere ohne Dritte zu schädigen oder auszubeuten, an Geld heran zu kommen, habe ich mich immer lieber einige Zeit auf die Couch gelegt und nachgedacht, als in vorzeitigem Aktionismus meine Zeit zu vertun.

 

Nachhilfeunterricht hätte ich in der Tat nicht privat gegeben. Hier bestand die Möglichkeit parallel als Dozent mit größerer Breitenwirkung tätig zu sein.

 

Starwind, der nicht Geldfixierte

 

 

Ich habe verstanden, @starwind, das Geld steht bei Dir nicht mehr im Vordergrund, das hast Du schon alles erledigt, indem Du Dich auf die Couch gelegt hast und nachgedacht hast und ohne andere auszubeuten und und und....... Congratulations! :hut2:

 

vor 16 Stunden schrieb Albatros:

Und @Lexis:

ich glaube, Du hast noch nicht erfasst, was starwind als Persönlichkeit darstellt.

Lies seine Beiträge mit Herz und Hirn durch.Ich weiß, Du kannst das.

Denk dann nochmal drüber nach.

Und Du wirst sehen, daß Dein obiges posting fürn Ar... ist.

Albatros, [email protected] starwind nicht persönlich kennt

 

 

Nein @Albatros, ich habe es - für Dich - nicht erfasst was Starwind für eine Persönlichkeit ist, für mich ist es glasklar. Starwind geht nicht für 200, 300 oder 400 Euro pro Abend in die Spielbank, nein, es muss schon  >1 k sein, damit er zufrieden ist, das hat er schon geschrieben, da fiel ich vom Stuhl. Aber, alles fein, ich schrieb ja, jeder Jeck ist halt anders!

 

vor 11 Stunden schrieb sachse:

Zu den Gewinnen von P.B. kann ich nichts Erhellendes beitragen.

Ich habe ihn schon Mitte der 1980er in Bregenz und Seefeld gesehen, ohne zu wissen, wer er ist.

Aufgefallen war er mir wegen eines Kabels, welches aus dem Hemdkragen zum Ohr führte. Zur

Mannschaft gehörte noch ein Setzer und ein 3. Mann.

Ich denke, seine praktischen Versuche werden wohl nicht besonders erfolgreich gewesen sein,

denn er hat seit unserer Bekanntschaft vor 20(?) Jahren m.W. nicht mehr gespielt.

 

@sachse, dann wäre es doch nur fair, wenn Du hier offen hinschreibst, dass auch Du nicht nur unplugged gespielt hast!

Dein Wissen bzgl. Pierre's Spiel ist leider falsch, er spielte bis ca. 2011 u.a. an den alten B&T Kesseln. In Bayern und Österreich war er immer noch gesperrt.

 

Zu den zwei anderen Beiträgen von den "Masters of theory" fällt mir noch was ein: der eine spielt im Fun Modus von 1 k bis 500 k :pfanne:weil er sich mit Echtkohle nicht traut, der andere macht lieber Sportwetten, weil besser als Roulette :hammer2:, aber beide haben etwas negatives über P.B. zum beitragen, da geht mir gleich der Korken hoch

 

Lexis

 

Und eigentlich schade, dass es hier so abdriftet, es geht um Pierre Basieux!

Es ist wohl richtig @Saxus, dass er nicht alleine spielte, im Buch ZdS schreibt er auf Seite 207 über Gewinne der Syndikate (Gewinn ist in $ aufgeführt, wegen der Vergleichbarkeit der anderen Gewinne):

 

Bad Wiessee - 1981 - Pierre Basieux Syndicate - $ 153,000 

 

Ich nehme jetzt an, ihr wollt P.B. post mortem nicht der Lüge bezichtigen.

 

 

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachhilfe

 

Wenn man das natürlich liest, denkt jeder Minderbegabte sofort an seine Grundschulzeit.

Ein Prof. der Mathematik wird aber eher Nachhilfe im Bereich der höheren Mathematik gegeben haben, oder?

 

Zudem ist für den geldgeilen Unterbau der Nation nicht vorstellbar, daß jemand einer Tätigkeit nachgeht, um Wissen zu vermitteln, sich einen Zeitverteib zu gestalten, sich fit zu halten etc. (Bsp. Die Paten für Jungunternehmer, die ehemalige Manager oder Firmeninhaber sind (Businesscoaches)

 

Gerade der Alleswissende Schwenni hätte ein paar Stunden Nachhilfe in Mathe gebraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...