Jump to content

Käpt'n

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    288
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Käpt'n

  • Rang
    Forscher

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

967 Profilaufrufe
  1. Und ich sage nein, lese meinen Text doch vollständig und picke Dir nicht einzelne Rosinen heraus, die Dir passen. Nochmal, es wäre nicht möglich,ohne daß es von den KG lern bemerkt wird. Darum geht es. K.H.
  2. Ja, wie will der Croups das denn machen ? Ist er ein Taschenspieler, ein Magier. Das machen die bei uns nicht, ich kenne genug Croups persönlich. Ob das nun Klaus , Ulli, Jens oder mein Freund Frank, der jetzt Partnervermittlung macht, ist . Die Hände des Croups stehen während des Spieles immer unter optischer Kontrolle der Spieler. Allgemein,wenn ein Kugelwechsel während eines Spieles stattfinden sollte, bekommt der Croups vom Tischchef die neue Kugel und tauscht diese aus. Ich kann mich aber nicht erinnern wann das jemals stattgefunden hat. Du reitest hier tote Pferde. Apropos Kugelwechsel, Käpt`n Hornblau hat immer eine Kugel in der Hosentasche, die der laufenden Kugel entspricht, aber für den Spieler bessere Eigenschaften hat, da passiert es mehrmals täglich, daß Croups die Kugel so schlecht werfen, daß die Kugel über den Kesselrand und Tisch auf den Fußboden fällt, dann ist der Käpt`n bemüht die Kugel zu bekommen, da gibt es Tricks und tauscht die Kugel in der hohlen Hand aus und gibt sie an den Tisch zurück. Das ist jetzt kein Seemannslatein. huuuuuuuuuuuuh. Ich erinnere nur an einen Kumpel, ein Maroccaner, der legt einen Jeton in seine offene Hand, schließt die Hand , öffnet die Hand wieder und der Jeton ist weg. Der hatte in seiner Glanzzeit, da lagen die Jetons noch auf dem Tisch vor dem Kessel, Perückenklebeband an der Unterseite seiner Hand, damit zog er dann die grossen Kekse von der Tischablage. Einmal klebte der gezogene Jeton nicht richtig und fiel auf den Tisch zurück, Auweia , da gab es 1 Jahr Sperre. Jetzt nIcht mehr anrufen lieber Richard muss jetzt zur Arbeit ins Live Casino. Gruss K.H.
  3. Black Jack » Permanenzen «

    Ist ja auch gut. Wenn ich am Gewinnen bin, setze ich mir ein Verlustlimit z.B. 3-5 Stücke , sind die verbraucht , höre ich auf zu spielen. Nach oben hin , habe ich keine Grenzen. Dadurch ergibt sich generell aber kein mathematischer Vorteil, auf Lebenszeit wird man die ca. 0.6 % verlieren. K.H.
  4. Black Jack » Permanenzen «

    Tja wir hatten einmal einen Hot Table in Barcelona , meist waren Asiaten am Tisch, die riefen nur noch "Grozilla",das sagen die wenn es super läuft. Der dealer hatte sich in 15 Spielen 10x überkauft und sonst nur 17 oder 18 , der Tisch wurde immer voller mit Jetons besetzt, ich stand nur daneben, angelockt durch die Grozilla Rufe und konnte nicht mitsetzen weil alles voll war, aber dann lief Alles wieder normal Grozilla war entfleucht. Also diese Heissen Tische gibt es , nur Keiner weiss vorher wann und wie lange. K.H.
  5. Black Jack » Permanenzen «

    Jetzt müssen wir nochmal Einiges klären , ich bin kein Miesmacher , sondern unterstütze Alles was ehrlich gemeint und konstruktiv ist. Zu den Permanenzen, in welcher Form brauchst Du diese ? Nur jetzt Gewinn oder Verlust gegen den dealer, also + ---- Minus , oder die Hände des dealers und Spielers , also der dealer hat z.b. 18 und der Spieler hat 19., das kann man ja auch in einer Permanenz erfassen. ZU Deiner Orientierung , der dealer hat jedes 3,8 te mal Bust , also zu 27% Das und mehr Statistiken hat Stanford Wong in seinem Buch "Professionell Blackjack" dargestellt. Gruss K.H.
  6. Black Jack » Permanenzen «

    Da können wir doch sagen , daß der sachse trotz seines "Biblischen Alters" immer noch fitt in der Birne ist und zu einer glasklaren Analyse fähig ist . Top,Top , Top , den Mann brauchen wir hier. Auch für die newbees hier , an den "sachsen" muss man sich halten, sein Wort ist Gesetz und es sind ja sicherlich viele Neulinge immer wieder hier im Forum, die sind verblended , wie ich auch vor 20 Jahren noch war, glauben an leichte Casinogewinne, das geht nicht . Christian lach nicht , huuuuuuuuuuuuuuh. K.H.
  7. Wann ist man Profi?

    Die sind nicht belehrbar, sehe es philantropisch. Ich weiss auch nicht was ich mit meiner Schwägerin machen soll, die ist genauso, nicht in Bezug auf Roulette, aber Immobilien. Gruss K.H.
  8. Black Jack » Permanenzen «

    Gibt es nicht , nur bei mir, aber ich krame die nicht aus. Amen. Ich habe damals mit dem Bonushunting tausende Permanenzen aufgeschrieben. Mit den Assen auch noch. Wofür willst Du die Permanenzen denn sonst haben, den Ursch abzuwischen ? Pro 100 Permanenzen 10 Euro,aber Vorkasse. Real gespielt. Gehe mal nach BJ 21.com und stelle die Frage in englisch, Du wirst keine andere Antwort erhalten, was heisst jetzt Permanenzen auf Englisch , da geht es los, da bist Du gefordert, ha,ha.ha. das ist doch wie bei Roulettepermanenzen, was nützen die , Zufall ,Zufall, Zufall, begreifst Du das nicht. Gesetz der Grossen Zahl , begreifst Du das ? K.H. K.H.
  9. Danke lieber noobi, ich ziehe Nordzypern vor , KG geht wohl , aber schwierig. Man soll die Spesen nicht unterschätzen. Gruss K.H.
  10. Zippel bist Du ein Verschwörungstheoretiker ? ich muss Dich nicht aushorchen, ich kann selber genug, wenn Du solch ein Hammer wärest , würdest Du das nicht sagen , Du hast Dich damit abqualifiziert und bist für mich nur noch Kreisklasse. Der Mingh geht mir am Arsch vorbei. Sorry K.H.
  11. Kennt er denn den Namen Zippel ? der lacht darüber , der hat was Besseres zu tuen, das Interessante bei Mingh ist wohl, daß er nach Kollisionsrauten spielt, der zeichnet die immer auf , also nach tilt. Mein Schwager hat ein Jagthaus bei Lübbenau, der Spreewald ist ja eine tolle Gegend, da werde ich jetzt öfter einfliegen. Das muss ja nicht weit vor Dir sein , da komme ich einmal zu Dir , wenn ich dort bin. "Alte Socke " ha.ha,ha Gruss K.H.
  12. Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh , I ph*ck the Bastards. K.H.
  13. Ist er Links oder Rechtsträger ? Ich konnte als Kind keine kurzen Hosen tragen, sehr unangenehm. K.H.
  14. Nee , der Tangh hat viele Jahre in HH richtig abgesahnt, er ist ja auch ein exellenter Pokerspieler. 480.000 in Baden vor etlichen Jahren, nur die Startgelder für lukrative Turniere fressen viel Geld auf , sagte mir Mingh. Meist ist sein Cousin Mingh auch dabei. K.H.
×