Jump to content

Recommended Posts

Ich denke, das Wort "Zufall" verwenden wir immer dann, wenn uns nicht genügend Informationen zu einem Geschehen vorliegen.

Kurz:

Zufall ist nur Mangel an Information.

 

So, gehe jetzt "im Bette".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 27 Minuten schrieb funtomas:

Wer hat nicht schon vor dem Kessel gesessen und gedacht... "jetzt kommt bestimmt die 24". Aber nicht gesetzt. Warum auch? Nichts meiner "Systeme" sagt, dass die 24 kommen soll.  Und? Es kam tatsächlich die 24. Ging mir tatsächlich auch schon so. Dann denkt man: toller Zufall ! ................

 

Das passiert, einige Genies an den Tischen sehen sich sogar veranlasst, ihre Eingebungen lautstark einem geneigten Publikum mitzuteilen.

Zu 1/37stel durchschnittswahrscheinlich tritt das dann sogar ein und alle Geneigten merken sich das, während die 36/37stel Fehleinschätzungen blitzartig vergessen werden. :smhair:

 

Mir sind solche seltsamen Gedanken auch schon gekommen. Ich habe da meine eigene Behandlungsmethode, bei mir schaltet sich sofort der Verstand ein und der sagt mir, "wenn Du noch einmal solchen Schwachsinn denkst, dann verbiete ich Dir, jemals wieder ein Casino zu betreten, lasse dich entmündigen und veranlasse Deine Einweisung in eine beschützende Werkstatt".

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb sachse:

"Zufall" verwenden wir immer dann, wenn uns nicht genügend Informationen zu einem Geschehen vorliegen.

-und manche Dinge sind auch gar nicht "zufälligerweise" entstanden: nehmen wir z.B. Giraffen, es fing damit an das Tiere den Hals reckten, um an die höheren Blätter zu kommen -die morphischen Bewusstseinsfelder dieser Tiere in der Dunkelwelt begannen die DNA-stränge der Tiere zu prägen und manipulieren, der Wunsch wurde grösser, die Felder immer stabiler, der Hals immer länger, von Zufall keine Spur!

 

Und das "Geheimnis des Buches das sich selber schreibt" wie manche angebl.Wissenschaftler die DNA formulieren, ist damit auch gelöst, das "Buch" wird geschrieben! -durch die Felder der Dunkelwelt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb cmg:

-und manche Dinge sind auch gar nicht "zufälligerweise" entstanden: nehmen wir z.B. Giraffen, es fing damit an das Tiere den Hals reckten, um an die höheren Blätter zu kommen -die morphischen Bewusstseinsfelder dieser Tiere in der Dunkelwelt begannen die DNA-stränge der Tiere zu prägen und manipulieren, der Wunsch wurde grösser, die Felder immer stabiler, der Hals immer länger, von Zufall keine Spur!

..........................

 

Nur einige Kleingiraffen sagten sich, es wäre doch viel einfacher, wenn wir Würmer im Erdboden fressen könnten, die sind doch massenhaft vorhanden und das auch noch, wenn oben nicht mehr viel wächst, für Feinde wären wir dann auch viel schwerer ausmachbar. Also reckten sie ihre Hälse nach unten und schon begannen die morphischen Bewusstseinsfelder dieser Tiere in der Dunkelwelt deren DNA-Stränge neu zu prägen und zu manipulieren, der Wunsch wurde immer größer, die Felder immer stabiler und so wurden aus den Giraffen Maulwürfe, von Zufall keine Spur ! :rolleyes:

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb cmg:

-und manche Dinge sind auch gar nicht "zufälligerweise" entstanden: nehmen wir z.B. Giraffen, es fing damit an das Tiere den Hals reckten, um an die höheren Blätter zu kommen -die morphischen Bewusstseinsfelder dieser Tiere in der Dunkelwelt begannen die DNA-stränge der Tiere zu prägen und manipulieren, der Wunsch wurde grösser, die Felder immer stabiler, der Hals immer länger, von Zufall keine Spur!

 

Und das "Geheimnis des Buches das sich selber schreibt" wie manche angebl.Wissenschaftler die DNA formulieren, ist damit auch gelöst, das "Buch" wird geschrieben! -durch die Felder der Dunkelwelt!

 

Ich denke, es könnte auch so gewesen sein wie überall in der Evolution, dass die mit etwas längeren Hälsen ausgestatteten

Giraffen einfach an besseres Futter kamen und dadurch bessere Überlebens- und Fortpflanzungschancen hatten. So wurden

die Hälse immer länger, bis sie die Grenze zum Schädlichen erreichten(Pumpleistung des Herzens usw.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb sachse:

 dass die mit etwas längeren Hälsen ausgestatteten

Giraffen einfach an besseres Futter kamen und dadurch bessere Überlebens- und Fortpflanzungschancen hatten

 

Das trifft dann wohl auch auf die Kesselgaffer zu.:lachen::lachen::lachen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Hans Dampf:

Das trifft dann wohl auch auf die Kesselgaffer zu.:lachen::lachen::lachen:

 

Nur wer etwas nicht genau sieht macht einen "langen Hals".

bearbeitet von sachse
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

Ich denke, es könnte auch so gewesen sein wie überall in der Evolution, dass die mit etwas längeren Hälsen ausgestatteten

Giraffen einfach an besseres Futter kamen und dadurch bessere Überlebens- und Fortpflanzungschancen hatten. So wurden

die Hälse immer länger, bis sie die Grenze zum Schädlichen erreichten(Pumpleistung des Herzens usw.)

 

Ich hatte doch etwas gestutzt, weil Du schreibst "wie überall in der Evolution" auch bezüglich "Fortpflanzungschancen". Auf die Technik kommt es an (sagen ja immer die Kleinwüchsigen) :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.4.2021 um 18:41 schrieb Julius:

Der Krebs frißt in mir, ich spüre es täglich

Ich persönlich nehme täglich ein paar Bittere Aprikosenkerne. Wenn Dich das Thema interessiert: Es gibt ein Buch von Peter Kern aus Augsburg zu diesem Thema.

 

Der Vater eines Bekannten nahm Amygdalin - was eine medikamentöse Form von bitteren Aprikosenkernen ist -, was ihm aber nicht mehr half. Gegenmeinung zu Amygdalin. https://flexikon.doccheck.com/de/Amygdalin

 

Mir scheint jedoch, daß die Darstellung von Peter Kern durchaus plausibel ist. Ich nehme sie also prophylaktisch. Vor Jahren hatte ich nach Beginn der Annahme auch ein wiederholtes "Ziepen" in einer bestimmten Körpergegend. Danach nicht mehr.

 

Meine Meinung zu Bitteren Aprikosenkernen bzw. Amygdalin: Wertvoll, wenn der Krebs noch nicht ausgebrochen ist. Danach keine Garantie. 

 

Meine Meinung zu Krebs: Es gibt viele Ursachen. Eine wichtige ist die Überlastung des biologischen DNS-Reparatursystems, wenn zuviele DNS-Stränge gebrochen oder zerstört sind. 

 

Dabei kann dann Amygdalin ein zusätzlicher Schutz sein.

 

Für Dich wird das nicht viel Gewinn bringen: es sei denn Du gehst ins Risiko hinsichtlich der Mengen.

 

Vor einigen Jahren lernte ich einen Kollegen kennen, der auch Krebs hatte und auf PADMA 28 schwor. Es hatte ihm geholfen. Er fuhr dazu aber regelmäßig in die Schweiz, weil dort Bestandteile in das Medikament hineingearbeitet wurden (werden?), die aus rechtlichen Gründen in Deutschland nicht hineinkommen. https://padma.ch/de/kontakt/ausfuhr-von-arzneimittel-und-internetbezug/ Er vermied also die deutsche Version von PADMA 28. Er fuhr persönlich hin, da die Exportversion aus der Schweiz anscheinend eine andere Zusammensetzung hatte.

Am 5.4.2021 um 18:41 schrieb Julius:

und es hängt alles davon ab, wieviel Gewebe man bei mir wegschneiden muss, ob ich das überleben kann. 

Die Frage für Dich wird sein, wofür Du das Wegschneiden investierst: für mehr Zeit?

 

 

LG

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Café:

Ich persönlich nehme täglich ein paar Bittere Aprikosenkerne.

 

Ich habe mal eine ganz fürchterliche Schwarte von einem ehemaligen Supermarktbesitzer namens Wandmaker gelesen.

"Willst Du gesund sein, vergiss den Kochtopf"

Darin werden die im pakistanischen(?) Hochgebirge lebenden Hunzas angeführt und hochgejubelt, weil sie Aprikosen

kultivieren und dadurch steinalt werden und dabei gesund bleiben.

Birgt das in Aprikosenkernen enthaltene Amygdalin nicht die Gefahr einer Blausäurevergiftung? Vor Allem im Dauergebrauch?

Wäre mir zu riskant, obwohl ich auch schon seit zig Jahren Megadosen an Vitaminen und Mineralien einwerfe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Café:

Die Frage für Dich wird sein, wofür Du das Wegschneiden investierst: für mehr Zeit?

 

Da erhebt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Ich habe für mich zwar keinen Sinn aber eine Antwort gefunden:

Das Wichtigste ist Weiterleben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 7.4.2021 um 07:18 schrieb sachse:

Blausäurevergiftung?

Diese Frage stellte ich mir auch. 

 

Da verweise ich auf das Buch von Peter Kern. https://de.scribd.com/book/314377152/Krebs-bekampfen-mit-Vitamin-B17-Vorbeugen-und-Heilen-mit-Nitrilen-aus-Aprikosenkernen

 

Des weiteren gibt es Leute, die täglich 20/25 Kerne essen und nicht vergiftet werden.

 

Wenn es also stimmt, daß die Blausäure im Amygdalin chemisch gebunden ist - was in dem seit Jahren erhältlichen Buch gut dargestellt ist -, dann wird die chemische Bindung nur dann aufgebrochen, wenn ein bestimmtes Molekül, das nur im Krebs vorhanden ist, dies bewirkt. Die Blausäure greift dann vor Ort die Krebszelle an. 

 

"Erlaubt" sind nur zwei bittere Aprikosenkerne pro Tag, wie aus einer EU-Verordnung hervorgeht. Ich nehme ein wenig mehr.

 

Aufgrund der Masse der Krebszellen in diesem Fall wäre - von der Logik des Systems her betrachtet - eine entsprechende Menge einzusetzen. Ich habe also nicht umsonst den Link zu doccheck angegeben. 

 

Das Wegschneiden von krankem Gewebe reduziert natürlich die notwendige Menge von Amygdalin vor Ort. Auf der anderen Seite schwächt dies natürlich das Gesamtsystem "Körper", weil dieser sich zum einen an einen Zustand ohne das weggeschnittene Gewebe anpassen muß und zum anderen dann noch das restliche kranke Gewebe mit Amygdalin bearbeitet wird. Wichtig ist ein funktionierender Stoffwechsel. Lymphdrainage natürlich um die Masse der durch den Krebs produzierten extrazellulären Flüssigkeit abzutransportieren. Vermutlich wird dann der Körper auch noch durch Chemotherapie und/oder Bestrahlung belastet. Schau' Dir den Beitrag auf arte bzw. youtube an.

Am 7.4.2021 um 07:18 schrieb sachse:

Megadosen an Vitaminen

Da habe ich neulich das Gegenargument bei Vitamin D vernommen: Angeblich bilden sich durch zuviel an Vitamin D Knötchen in den Nieren. So richtig hat mich das nicht überzeugt, da dies lediglich EINE ärztliche Meinung war, die nicht einmal mit Nachweisen belegt wurde. 

 

Wenn man jetzt an das Theater mit dem Krönungsvirus denkt, dann kann man auch den Wert von Evidenzmedizin erkennen.

 

Ich nehme weiter Vitamin D - schon allein wegen des anhaltenden Theaters rund um das Krönungsvirus. 

Am 7.4.2021 um 07:18 schrieb sachse:

"Willst Du gesund sein, vergiss den Kochtopf"

Meinst Du jetzt Fasten? Da wäre was dran. Die Sowjets haben ein Projekt laufen gehabt, das seinen Ursprung in einem Psychiatrie-Patient (ich glaube, es war Depression) hatte. Der beschloß nämlich irgendwann, nichts mehr zu essen. Und der zuständige Psychiater beschloß, nicht zu intervenieren und war ganz erstaunt, daß er psychisch gesundete. 

 

Daraus wurde dann ein umfangreiches Projekt, dessen Reste in einer Republik der Russischen Föderation am Baikal-See zu finden ist. Dort ist Fasten Teil der Staatlichen Gesundheitspolitik.

 

Es gibt da eine spezielle Klinik, zu der Gesundheitssuchende aus der ganzen Welt pilgern. 

 

Die Quintessenz des Fastens ist, daß die Zellen nach zwei Tagen ihr Überlebensprogramm einschalten und dadurch Gesundungsprozesse verursachen, die man nicht für möglich hält.

 

Ähnliche Erfahrungen hat auch eine amerikanische Richterin in Los Angeles mit dem Fasten gemacht. (Auch in dem Bericht von arte) Sie fastete erst einmal vier bis fünf Tage. Danach bekam sie eine ca. fünf Mal so hohe Dosis an Zytostatika wie sonst üblich - bei weiterem Fasten natürlich. Sie besiegte ihren Brustkrebs damit.

 

Hier der Bericht bei arte darüber. https://www.arte.tv/de/videos/043980-000-A/fasten-und-heilen/ 

 

S.a.:

Fasten + Heilen + Krebsheilung + Psychische Störung

https://www.youtube.com/watch?v=4tpBzkKbFVc

 

Oder meinst einfach nur Rohkost?

Am 7.4.2021 um 07:18 schrieb sachse:

Wäre mir zu riskant,

Naja, wenn man den Peter Kern für einen Scharlatan hält, dann ist das sicherlich berechtigt. Mir kommt er ehrlich vor. http://www.vitamin-b-17.info Letztlich Geschmackssache.

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Da erhebt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Ich habe für mich zwar keinen Sinn aber eine Antwort gefunden:

Das Wichtigste ist Weiterleben!

 

Na das klingt ja super spannend! ;)   Heirate doch noch mal! Aber Vorsicht, es könnte unter Umständen dann auch sinnvoll sein, einfach nicht weiterzuleben ... :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

Das Wichtigste ist Weiterleben!

die Sache ist auch die, das morphische Bewusstseinsfeld der Dunkelwelt auch "körperlos"  noch eine Weile weiter existieren kann, sämtliche Erinnerungen aber im Gehirn der Lichtwelt "gespeichert" sind; man erlebt das häufig bei Alzheimer-Patienten: Bewusstsein und Persönlichkeit sind da, alle Erinnerungen, leider weg.

 

Die wichtigste Krebsprophylaxe ist und bleibt der Verzicht auf kurzkettige Kohlenhydrate; sprich KEIN ZUCKER! Krebszellen brauchen Zucker, viel Zucker das geht soweit das Hirntumore ihr Wirtshirn noch zum Zuckerkonsum animieren: Patienten haben einen ständigen "Heißhunger" auf Süßigkeiten, -und ernähren damit ihre Karzinome!!!

Wer keinen Krebs bekommen will, darf keinen Zucker, fürs Gehirn reichen 2 Äpfel pro Tag, mehr essen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Heirate doch noch mal! Aber Vorsicht, es könnte unter Umständen dann auch sinnvoll sein, einfach nicht weiterzuleben ... :lol:

 

Heiraten?

Das Leben beginnt doch erst, wenn die KInder aus dem Haus sind, der Hund tot ist und der Eherochen einen neuen Kerl hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Café:

Meinst Du jetzt Fasten?

 

Nein!

Wannemaker preist lediglich die Rohkost.

Übrigens, da Du Vitamin D erwähnst:

Es geht um Vitamin D3, weil nur das die gewünschten Effekte erzielt.

 

Ansonsten bin ich bei den ganzen Heilpraktikerwundertätern recht skeptisch.

Ich möchte nämlich nicht wegen eines Druckfehlers sterben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb sachse:

Ich möchte nämlich nicht wegen eines Druckfehlers sterben.

Nun, im Falle von Peter Kern hat sein Bruder - Arzt für Allgemeinmedizin - bei diesem Buch gegengelesen.

 

Ich weiß' jetzt nicht, ob Dich das beruhigt.

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb sachse:

der Eherochen einen neuen Kerl hat.

Vielleicht diskutierst Du mit Wikipedia, ob Du eine neue Gattung entdeckt hast. :smile:

rochen-minoakqp.png

https://de.wikipedia.org/wiki/Rochen

 

Handelt es sich dabei um "Echte Rochen" oder eher um "Kuhnasenrochen" respektive "Teufelsrochen"? Waren es früher "Schmetterlingsrochen", die durch Metamorphose zu "Eherochen" wurden? Gehört der "Eherochen" zur Gattung der "Rundstechrochen" oder nur zum einfachen "Stechrochen"?:schock:

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Café:

Handelt es sich dabei um "Echte Rochen" oder eher um "Kuhnasenrochen" respektive "Teufelsrochen"? Waren es früher "Schmetterlingsrochen", die durch Metamorphose zu "Eherochen" wurden? Gehört der "Eherochen" zur Gattung der "Rundstechrochen" oder nur zum einfachen "Stechrochen"?:schock:

 

Eherochen ist eigentlich selbsterklärend.

Hilft es Dir weiter, wenn ich noch einige Attribute hinzufüge?

Manipulativ, shoppend, zickig, sich dauernd schmückend, nicht einparken könnend usw. usf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

Heiraten?

Das Leben beginnt doch erst, wenn die KInder aus dem Haus sind,     

 

Wer sich Kinder erst mal selbst ins Haus poppt, um dann zu jammern, hat eine Menge nicht begriffen. Eigenverschulden !

 

vor 2 Stunden schrieb sachse:

der Hund tot ist      

 

Das ist echt traurig, da muss sofort ein neuer her.

 

vor 2 Stunden schrieb sachse:

und der Eherochen einen neuen Kerl hat.

 

Bist Du vom anderen Ufer ? :D

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb starwind:

Wer sich Kinder erst mal selbst ins Haus poppt, um dann zu jammern, hat eine Menge nicht begriffen. Eigenverschulden !

Du hast leicht reden. Die Pille kam nach mir! Komm jetzt nicht mit Kondomen.

vor 51 Minuten schrieb starwind:

 

Das ist echt traurig, da muss sofort ein neuer her.

Ist schon da! 3x.:D

vor 51 Minuten schrieb starwind:

 

 

Bist Du vom anderen Ufer ? :D

 

Starwind

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb starwind:

Bist Du vom anderen Ufer ? :D

Starwind

 

Den maskulin formulierten Eherochen musst Du Dir trotzdem als ehemals hübsches Mädchen vorstellen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 56 Minuten schrieb Spielkamerad:

Du hast leicht reden. Die Pille kam nach mir! Komm jetzt nicht mit Kondomen.

Ist schon da! 3x.:D

 

Nee, Präser meinte ich nicht.

Der Bedarf für mich und meine Freundinnen entstand 1968.

Da war die Pille in Westberlin schon lange auf dem Markt, so etwa ab 1961.

Nach dem, was ich darüber gelesen habe, hinkte die sog. DDR wie üblich hinter her, so etwa vier Jahre. Das hätte für Dich eigentlich auch zeitlich hinreichen müssen. :P

 

Damals wurde wegen des erdrückenden Übergewichts der Gläubigen und sonstiger Moralapostel noch ein Riesentheater veranstaltet, um an die Dinger ran zu kommen. Das beurteilte ich als völlig inakzeptabel. Ich habe aber schnell einen Weg gefunden, wie man an die Dinger ohne den ganzen Affenzirkus rankam; nicht ganz legal, aber absolut qualitätssicher. :fun2:

 

Die Entscheidung, Kinder ja oder nein, haben also wir getroffen und nicht irgend welche glaubensbelasteten Quatschköppe. :cowboy:

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb sachse:

Den maskulin formulierten Eherochen musst Du Dir trotzdem als ehemals hübsches Mädchen vorstellen.

 

Ach was, da bin ich ja gar nicht von selbst drauf gekommen. :biggrin:

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...