Jump to content

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Seit Urzeiten ist die Menschheit von Bakterien, Viren und noch verschiedenem anderen "Zeugs" besiedelt.

Ohne diese Mitbewohner wären wir überhaupt nicht lebensfähig. Nun sind eben ein paar neue Viren dazu

gekommen und offensichtlich sind sie wesentlich weniger gefährlich als unsere jährlichen Grippeviren.

Da von Beginn an getäuscht, vertuscht und gelogen wurde(nicht nur in China, wo es außerhalb von Huawei

nur 130 Tote unter 1,3 Milliarden Einwohnern gab), glaube ich weder die offiziellen Zahlen noch unseren

unfähigen Führern diesbezüglich gar nichts mehr.

Weiß ich doch.

Aber @starwind wirkt so ängstlich. Da kann man doch nicht den Holzhammer rausholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Albatros:

Aber @starwind wirkt so ängstlich. Da kann man doch nicht den Holzhammer rausholen.

 

Uihhh, wieso weiss ich davon nichts ? :chuckle:

 

Wenn ich wäre, wie ich höchst individuell insoweit zu wirken scheine, würde mich das ja sehr bedenklich stimmen müssen. :cowboy:

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Albatros:

@starwind,

da braucht es keine fachliche Belehrung. Soweit fast alles korrekt.

Es wird aber seit Monaten  behauptet und unqualifiziert verbreitet, ein positiver (PCR) Test sei gleichbedeutend mit einer Infektion.

Und das ist erwiesenermaßen falsch.

Selbst wenn wir gnädigerweise davon ausgehen, dass ein positiver Test eine Infektion generiert, so ist das noch lange keine Krankheit.

Ob symptomlose "Virus"träger wirklich so ansteckend sind wie behauptet, ist meines Wissens noch lange nicht abschließend geklärt.

Albatros

 

Zur Interpretation von PCR-Tests ist dies das für mich Beste, was ich bisher als Fachlaie gefunden habe. Für die Allgemeinheit wahrscheinlich ein wenig schwierige Kost.

 

https://www.aerzteblatt.de/archiv/214370/PCR-Tests-auf-SARS-CoV-2-Ergebnisse-richtig-interpretieren

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb starwind:

Wenn ich wäre, wie ich höchst individuell insoweit zu wirken scheine, würde mich das ja sehr bedenklich stimmen müssen. :cowboy:

 

 

Wenn Du wärst, wie Du höchst generell insoweit zu wirken scheinst, würde ich es auch sehr bedenklich finden. :huh:

 

Das ist insoweit unterschwellig als mittleres Kompliment zu verstehen. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Das Kuckuck:

Wenn Du wärst, wie Du höchst generell insoweit zu wirken scheinst, würde ich es auch sehr bedenklich finden. :huh:

 

Das ist insoweit unterschwellig als mittleres Kompliment zu verstehen. :lol:

 

Da ich im realen Leben nur an Riesenkomplimente gewöhnt bin, werde ich mich virtuell doch nicht umstellen. :cowboy::engel:

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Albatros:

Du meinst sicher: positiv getestet. Das ist nicht gleichbedeutend mit infiziert.

Mindestens 80% dieser Personen haben keine Symptome.

Bei einer Bevölkerung von ca. 83 Millionen sind 5810 postiv Getestete 0,007%.

99,993% dürfen deshalb eine Maske tragen. Von den weiteren, sinnfreien Maßnahmen im öffentlichen Leben ganz zu schweigen.

Definiere die Erkrankung COVID19 , insbesondere differentialdiagnostisch zu anderen Infektionskrankheiten.

Albatros

 

Also wenn man den Test vertrauen kann dann sind die positiv getesteten auch infiziert.

Ob die sich krank fühlen, nichts merken oder daran sterben, spielt doch keine Rolle.

Alle positiv getesteten koennen auch das Virus weiter geben.

Haben die alle 83 Mio. getestet? Rechne das mal hoch und auch in den Fleisch-

fabriken war vorher kein Virus :-) Was besagt es? Denke mal nach.

Die Wirtschaft runterfahren, Geld aufwenden und das bei einer nur um etwas

hoeheren Todesrate als Grippe, da solltest Du mal rum mekern!

Es ist jetzt sowie das meiste zu spät, das Virus ist da. Schütze Dich, weil ich

will es (auch wenn ich denke es wird mich nicht schlimm treffen) nicht haben.

Warum sollte man es riskieren? 

Wir brauchen nichts definieren, frage Deine tolle Bundesregierung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb sachse:

 

Als medizinischer Laie kann ich nichts sachlich definieren aber folgendes feststellen:

Die aus Schlendrian(Pläne zur Bekämpfung einer Pandemie gibt es seit etwa 2013), Hysterie und mangelndem Denkvermögen

verordneten Maßnahmen durch die Politik scheinen mir eine gute Gelegenheit zu sein, um zu testen, wie weit die Duldsamkeit

der deutschen Schlafschafe getrieben werden kann.

"Soll sie doch alle der Schlag treffen!"(E. Kishon)

Es ist ja weltweit so. Ich denke die nehmen den Massnahmenkatalog von der WHO.

Danach gehen die vor. Leider zu spät gestartet, das Virus ist ja schon in D, bzw. welt-

weit. Die Grenzen dicht und abriegeln. Doch muss man vorher überlegen, ob man 

das auch will und nicht, wie nun alles wieder auf machen, Malle ist ein Beispiel.

Wenn die so besorgt sind, dann sollte man warten, bis es aufhoert oder eben ein

Impfstoff da ist. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Albatros:

Typische Symptome: Fieber und Husten .Auweia. Ganz was Neues. Dann noch ein postiver PCR-Test, und Schwupps bist Du ein Covid19 Patient. Mit allem was dazugehört.

Eben nicht mit allem was dazu gehoert. Isoliert und beobachtet für 14 Tage,

zu Hause, wenn das machbar ist. 

Wenn dann nichts weiter ist und Test negativ, ist doch auch wieder alles gut.

Wann würdest Du denn anfangen, wenn man im Krankenhaus mit starken

Symptomen liegt?

Corona hätte doch auch so werden koennen wie Ebola oder? Nun wissen wir,

es ist nicht so,  es ist nicht mal so wie die WHO und ander Experten es ver-

mutet haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

In Robert's Koch-Studio kennt die auch keiner! :hut2:

Wozu auch? Sind doch alle zufrieden und das Gehalt kommt 

auch pünktlich :-)

RKI hatte doch bisher kaum zu tun, da sind die doch dann,

wenn mal was echtes rein kommt, voellig auf dem falschem

Fuss erwischt worden, wer kann denn so was ahnen :-)

Fachwissen war bei der Psotenbeschreibung bestimmt nicht

geofordert gewesen. Gehalt vermutlich hoch, ist doch alles

ok dann oder?   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Albatros:

@starwind,

da braucht es keine fachliche Belehrung. Soweit fast alles korrekt.

Es wird aber seit Monaten  behauptet und unqualifiziert verbreitet, ein positiver (PCR) Test sei gleichbedeutend mit einer Infektion.

Und das ist erwiesenermaßen falsch.

Selbst wenn wir gnädigerweise davon ausgehen, dass ein positiver Test eine Infektion generiert, so ist das noch lange keine Krankheit.

Ob symptomlose "Virus"träger wirklich so ansteckend sind wie behauptet, ist meines Wissens noch lange nicht abschließend geklärt.

Albatros

Die suchen noch Testperosnen, melde Dich doch :-)

Man muss ja von gewissen Dingen ausgehen und

damit arbeiten. Ob von 1000 positiv getesteten nun

10 Test falsch sind ist doch erst mal gar nicht so

wichtig oder? Wenn Dein Test negativ ist und der

ja auch falsch sein kann und Du dann stribst, bist

Du gar nicht an Corona gestorben, ist das nicht 

toll? Na ok tot biste so oder so :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Hans Dampf:
Infektionen
201.450

Das sind dann 560 Neuinfektionen, höchste Zahl seit 3 Wochen.

7-Tage-Schnitt 350

7-Tage Grenzwert per 100.000 jetzt auf 3,06

Aktiv Infizierte 5963

 

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Verlierer2:

Also wenn man den Test vertrauen kann dann sind die positiv getesteten auch infiziert.

Ob die sich krank fühlen, nichts merken oder daran sterben, spielt doch keine Rolle.

Alle positiv getesteten koennen auch das Virus weiter geben.

 

Moin V2, was Albatros hier vermitteln möchte ist in diesem Beitrag nochmal dargestellt: https://www.youtube.com/watch?v=GQPZTt8pDOw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern Abend im Fernseh irgendwo gesehen:

offenbar tauchen immer mehr Nebenwirkungen und Folgeschäden durch das Virus auf,

welche man vor einigen Wochen noch garnicht auf dem Plan hatte :

- Das wären Beeinträchtigungen im Gehirn, woraus zB Sprech- und Denkprobleme entstehen.

- Die Belastungsfähigkeit ist doch länger eingeschränkt als gedacht.

- Der Herzmuskel wird auch im Mitleidenschaft gezogen usw.

 

Jetzt wird natürlich mit aller Kraft ein Impfstoff gesucht.  Es ist aber auch aus der

Vergangenheit bekannt, dass die Viren ruck zuck mutieren und dann ists Ende im Gelände

mit dem Impfstoff, ähnlich wie bei den Grippeviren. Da gibts inzwischen zig mutierte Stämme.

 

Da kommt noch einiges auf uns zu. Die Vorsichtsmaßnahmen werden noch recht lange dauern müssen.

Wie siehts aber damit im praktischen Leben aus ?

War heute mal Einkaufen. Ein Betrieb wie einen Tag vor Weihnachten !

Ich habe so den Eindruck, dass die Mehrheit nicht mehr so richtig in puncto Vorsicht motiviert ist.

Denn Meisten ist das anscheinend schon egal. Die Opfer sieht man ja nur im Fernseh, man selbst

ist davon nicht  betroffen.

Eine sehr dumme Einstellung. Ja, Dummheit ist inzwischen doch lebensgefährlich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb allesauf16:

Ja, Dummheit ist inzwischen doch lebensgefährlich !

 

Ja aber der Herdentrieb der Lemminge auch.

Wenn von 83 Millionen täglich weniger als 10 Leute MIT nicht AN Carola sterben, ist jegliche Hysterie idiotisch.

Man komme mir aber nicht mit dem Beispiel des pöhsen-Trumps-Land.

Wer jemals in den USA war und die ganzen Fettsäcke in ihren Autos sieht, weiß auch, dass die allenfalls vom

Parkplatz in den Shop watscheln. Noch lieber bleiben sie aber sitzen und lassen sich im Drive In bedienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb allesauf16:

- Das wären Beeinträchtigungen im Gehirn, woraus zB Sprech- und Denkprobleme entstehen.

 

Mit dem Sprechen kriegt man es hier ja nicht so mit. Aber ansonsten gibt es hier nachweislich einige Corona-Virus-Opfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb allesauf16:

Gestern Abend im Fernseh irgendwo gesehen:

................................

Da kommt noch einiges auf uns zu. Die Vorsichtsmaßnahmen werden noch recht lange dauern müssen.

.............................

Die Opfer sieht man ja nur im Fernseh, man selbst ist davon nicht  betroffen.

Eine sehr dumme Einstellung. Ja, Dummheit ist inzwischen doch lebensgefährlich !

 

Hallo allesauf16, darf ich fragen, ob du Informationsangebote ausschließlich aus den ÖR Medien entnimmst? Was macht Dich so sicher, dass nicht Du der Dumme bist (bzw. von den MSM dumm gehalten wirst). Hast Du die Kritiker gehört und deren Argumente mal Deiner Meinung gegenübergestellt, Für und Wider mit gesundem Menschenverstand abgeklopft?

 

https://www.journalistenwatch.com/2020/07/16/alles-fehlalarm-kaum/

 

Was wäre, wenn es sich wirklich nur um einen Fehlalarm gehandelt hat? Wenn man der Risikoabschätzung des Herrn Stephan Kohn aus dem BMI etwas Beachtung geschenkt hätte, wäre das nicht gut gewesen? Wenn man den Risiken durch einen Lockdown auf die Wirtschaft mehr Bedeutung beigemessen hätte?

 

Und nebenbei, zukünftige Rentenanpassungen wird es wohl sobald nicht mehr geben:

 

https://www.fr.de/wirtschaft/rente-corona-krise-rentenerhoehung-koennte-2021-ausfallen-rentenbeitrag-steigen-zr-13810830.html 

 

Kuckuck! :hut2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Es wäre auch mal zu überlegen, wie sinnvoll(oder verbrecherisch) 50.000 verschobene Krebs-OPs sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

Wer jemals in den USA war und die ganzen Fettsäcke in ihren Autos sieht, weiß auch, dass die allenfalls vom

Parkplatz in den Shop watscheln. Noch lieber bleiben sie aber sitzen und lassen sich im Drive In bedienen.

 

War auch schon in den 80er Jahren so. Ich war ja mal im Bereich der Landesverteidigung aktiv

und mit vielen Amis zusammen. Beim Einkaufen im PX oder Commissary war mir recht schnell

aufgefallen : Die ganzen Ami-Weiber waren recht übergewichtig.

Daher waren bei den Jungs die deutschen "Fräuleins" durchaus beliebt, da die weniger Fett in

der Gegend rumschleppten.

In der Armee hatten die Fetten auch Pech. Wer zu dick ist, wird nicht befördert.

Die mussten dann morgens um 6 Uhr fahnenschwenkend in der Gegend rumlaufen

zwecks Gewichtsreduzierung.

 

Eine ehemaliger Ami-Kollege wurde mal nach einer langen Übung von seiner Frau abgeholt.

Da hatte ich dann aber gestaunt.

Wäre man mit dem Auto einmal um sie rumgefahren, hätte man unterwegs tanken müssen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Hallo allesauf16, darf ich fragen, ob du Informationsangebote ausschließlich aus den ÖR Medien entnimmst? Was macht Dich so sicher, dass nicht Du der Dumme bist (bzw. von den MSM dumm gehalten wirst). Hast Du die Kritiker gehört und deren Argumente mal Deiner Meinung gegenübergestellt, Für und Wider mit gesundem Menschenverstand abgeklopft?

 

Nee, ich schaue mir alles an, nicht nur die heute schon "abGEZockt Medien".

Bin ein sogenannter Vielzapper. Die Fernbedienung ist schon richtig ausgeleiert.

Ausser bei Tele 5 um 18.10 Uhr, da kommt star trek, das nächste Jahrhundert.

Das wir oftmals verscheissert werden, ist schon klar.

Bei manchen Sendungen habe ich aber das Gefühl, dass sogar noch ein Stück

Restwahrheit vorhanden sein könnte.

Ansonsten höre ich auf meine innere Stimme und versuche die Dinge logisch einzuordnen.

Die normale Medien-Reaktion müsste doch sein : alles schön kleinreden.

Warum ? Damit man möglichst schnell wieder in den alten Trott kommt, die

Wirtschaft boomt und sich alle wieder dumm und dämlich verdienen.

Na ja, nicht alle.

Von der Nummer hat man sich aber offenbar weitgehend verabschiedet.

Wenn schon kein Geld mehr mit Umsatz und Gewinn zu machen ist, muss eben

woanders Geld her. Dann wird eben Geld per Knopfdruck erzeugt.

Hier 500 Milliarden, da 750 Milliarden usw.

Wer clever ist, kann jetzt richtig Kohle machen, wie in Kriegszeiten. Schieber

und Schwarzhändler waren da auch die Gewinner.

Hab schon überlegt, ob ich nicht unsere Schlafzimmerbetten als atmungsaktive,

medizingerechte Hilfsmittel deklariere und pro Bett einfach mal so 50.000,-- €

kassiere. Das dies ohne Probleme klappt, ist ja inzwischen bekannt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Hallo allesauf16, darf ich fragen, ob du Informationsangebote ausschließlich aus den ÖR Medien entnimmst? Was macht Dich so sicher, dass nicht Du der Dumme bist (bzw. von den MSM dumm gehalten wirst). Hast Du die Kritiker gehört und deren Argumente mal Deiner Meinung gegenübergestellt, Für und Wider mit gesundem Menschenverstand abgeklopft?

 

https://www.journalistenwatch.com/2020/07/16/alles-fehlalarm-kaum/

 

Was wäre, wenn es sich wirklich nur um einen Fehlalarm gehandelt hat? Wenn man der Risikoabschätzung des Herrn Stephan Kohn aus dem BMI etwas Beachtung geschenkt hätte, wäre das nicht gut gewesen? Wenn man den Risiken durch einen Lockdown auf die Wirtschaft mehr Bedeutung beigemessen hätte?

 

Und nebenbei, zukünftige Rentenanpassungen wird es wohl sobald nicht mehr geben:

 

https://www.fr.de/wirtschaft/rente-corona-krise-rentenerhoehung-koennte-2021-ausfallen-rentenbeitrag-steigen-zr-13810830.html 

 

Kuckuck! :hut2:

Ja die Amis haben alles besser gemacht.....und die Brasilianer auch. Scheißen wir doch mal auf die drei Prozent Rentenerhöhung zuerst muss der Staat wieder Steuereinnahmen verzeichnen. Merkel bringt jetzt erstmal Europa auf Linie und sahnt dann dreifach ab. Der Mensch ist gierig und die Aktionäre sind die schlimmsten. Jedes größere Wirtschaftsunternehmen hat den zweiten Weltkrieg überlebt und hier wird mal wieder gejammert bis der Arzt kommt. Nochmal für ganz schlaue " Das Virus muss erforscht werden" Und solange kein Impfstoff gefunden ist bin ich recht zufrieden mit den Maßnahmen. Mir fehlt es an nichts ! Und jetzt weint in die Kissen.....lächerlich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb allesauf16:

 

Nee, ich schaue mir alles an, nicht nur die heute schon "abGEZockt Medien".

Bin ein sogenannter Vielzapper. Die Fernbedienung ist schon richtig ausgeleiert.

Ausser bei Tele 5 um 18.10 Uhr, da kommt star trek, das nächste Jahrhundert.

Das wir oftmals verscheissert werden, ist schon klar.

Bei manchen Sendungen habe ich aber das Gefühl, dass sogar noch ein Stück

Restwahrheit vorhanden sein könnte.

Ansonsten höre ich auf meine innere Stimme und versuche die Dinge logisch einzuordnen.

Die normale Medien-Reaktion müsste doch sein : alles schön kleinreden.

Warum ? Damit man möglichst schnell wieder in den alten Trott kommt, die

Wirtschaft boomt und sich alle wieder dumm und dämlich verdienen.

Na ja, nicht alle.

Von der Nummer hat man sich aber offenbar weitgehend verabschiedet.

Wenn schon kein Geld mehr mit Umsatz und Gewinn zu machen ist, muss eben

woanders Geld her. Dann wird eben Geld per Knopfdruck erzeugt.

Hier 500 Milliarden, da 750 Milliarden usw.

Wer clever ist, kann jetzt richtig Kohle machen, wie in Kriegszeiten. Schieber

und Schwarzhändler waren da auch die Gewinner.

Hab schon überlegt, ob ich nicht unsere Schlafzimmerbetten als atmungsaktive,

medizingerechte Hilfsmittel deklariere und pro Bett einfach mal so 50.000,-- €

kassiere. Das dies ohne Probleme klappt, ist ja inzwischen bekannt.

 

Die Reichen werden noch bisschen reicher ! 50 Milliarden soll es gebracht haben ...war einem Fernseh Bericht zu entnehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb allesauf16:

Ansonsten höre ich auf meine innere Stimme und versuche die Dinge logisch einzuordnen.

 

Das hört sich gut an, kannst Du zwei Beispiele nennen, wo Du zum Schluss gekommen bist, dass dieses Virus wirklich gefährlich für die ganze Bevölkerung ist?

 

Das nachfolgende Beispiel lass bitte außen vor, da es weniger eine Logik, sondern eher ein verbreitetes Vorurteil widerspiegelt:

vor 4 Stunden schrieb allesauf16:

Die normale Medien-Reaktion müsste doch sein : alles schön kleinreden. Warum ? Damit man möglichst schnell wieder in den alten Trott kommt, die Wirtschaft boomt und sich alle wieder dumm und dämlich verdienen.

 

Bis Ende September sind die Firmen nicht verpflichtet, bei Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag zu stellen. Allein dieser Umstand wird viele andere Unternehmer, welche die Krise eigentlich gemeistert hätten, ebenfalls in den Abgrund führen. Der Sinn, nämlich der Schutz von Geschäftspartnern durch insolvente Auftraggeber, geht somit verloren. Nicht ohne Grund ist Insolvenzverschleppung ein Straftatbestand.

 

Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...