Jump to content
ratzfatz

Favoriten oder Restanten, was ist besser.

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb NewFish:

 

Hm da habe ich denn doch ein etwas  anderes Zahlen Verständnis  :o

Nach 13 kommt 31? Never - ever

Nach 12 die 21? Never - ever

Gestern kam nach 27 die 15 

da war ich baff.

So'n Dreck :)

Das passt ja in gar kein Schema :(

 

Du kennst kein Schema wo es passiert ! :blink:

Bei EC gibt es auch Serien/Ballungen auf RP / SI und dann treten diese Dreher häufig auf.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sven-DC:

Hat der alter Mann schon wieder vergessen, das ich nicht mehr im Funmodus spiele

Zur Überprüfung eines Ansatzes halte ich das für ein gute Möglichkeit, zu mal es Live war.

Du bist ja auch mehrere Jahre in Casino gelatscht und hast nur geklotzt, bevor du Geld gesetzt hast.

Also warum musst du meine Funspiele immer hier ironisch vorführen ??

sag mal Sven könntest dir vorstellen das ein paar von uns sich kennen?

falls es auf klassische weis gehen könnte würde niemand von diesen wissenden etwas

verraten

 

das ist auch gut so .

Paroli was ist denn los jede r post wired zerissen mehr als unlustig.:sauf:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.1.2018 um 02:27 schrieb ratzfatz:

Damit ihr nicht glaubt ich erzähle hier ein vom Pferd, habe ich es tatsächlich, für jeden Tag über 6 Monate nach der Permanenz von Stuttgart Tisch F1, ausgewertet, aber nur solange, bis wirklich nur noch die letzten 6 übrig blieben. Wie oft da bei den Restanten die Treffer dann hintereinander oder kurz hintereinander kamen, hat mich doch erstaunt.  

 

@NF scheint in ähnliche Richtungen geplant zu haben.

 

Zitat

 

 Ein Spiel 6 Favoriten gegen 12 Tote.

(wird in der WorkGroup Breitbandspiel alles Stück für Stück detailiert erklärt; kann dann jeder nachspielen)

  

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb 4-4Zack:

nach der 15 muß eigentlich 29-1-1 fallen.:P

gib info nach kontrolle.

 

Ne kam 12 :P

Sat war denn also nix :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb jason:

 

Du kennst kein Schema wo es passiert ! :blink:

Bei EC gibt es auch Serien/Ballungen auf RP / SI und dann treten diese Dreher häufig auf.

 

Ach so..staun :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Sven-DC:

Das ist einfach nur ein dummer Spruch, aber Spiel mit der Bank und nicht dagegen,also das was läuft, dieser Spruch hat eine gesetzmäßige Grundlage, welche da lautet: Ecarts dominieren das Spiel

 

Also einerseits ist es ja so, das der Ecart genauso auch gegen die Bank läuft.

 

Und andererseits möchte ich das Spiel kennen, in dem Ecarts das Spiel dominieren. Coupmäßig.

Und damit meine ich nicht Ecarts mit dem Wert 1 oder 2.

bearbeitet von Feuerstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb jason:

 

Du kennst kein Schema wo es passiert ! :blink:

Bei EC gibt es auch Serien/Ballungen auf RP / SI und dann treten diese Dreher häufig auf.

 

 

 S/I  R/P sind nur 16 Zahlen 13/31 hat also schlechte Karten,

 

R/I  S/P sind 20 Zahlen, 12/21 schon besser,

 

21/20 am besten, da aus der 20er Gruppe!!!!

 

H.Dampf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Spielkamerad:

wenn du ins casino gehen würdest, so hörtest du des öfteren, "nach der 29 kommt immer die 11.

zersospiel nie ohne 7-28/29. oder klassiker wie 13-31, 12-21 usw.

solche weisheiten sollte man nicht unter den tisch kehren. ist eine alte regel.

 

 

sp.........!

 

Neulich in Lindau, tote Hose, ich war der einzige anwesende Beobachter (außer den Angestellten), fragt mich doch der Croupier, " naaaa, was kommt nach der 13??" ich "ist doch klar.... Die 31!! :P". Der Drecksack: "neeeeeein, die 12 oder die 28!:lol:". 

 

Sehr schöner Wurf :rolleyes:: Kontrollierte Kugelgeschwindigkeit, um "seine" Raute zu treffen, kontrollierte Kesselgeschwindigkeit, um die 12/28 an der bestimmten Stelle zu haben, es passte alles...

 

Es machte ihm sichtlich Spaß, hahaaaa,:lol: nur er wusste nicht, dass er mich damit nicht beeindrucken kann.

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Feuerstein:

 

Also einerseits ist es ja so, das der Ecart genauso auch gegen die Bank läuft.

 

Und andererseits möchte ich das Spiel kennen, in dem Ecarts das Spiel dominieren. Coupmäßig.

Und damit meine ich nicht Ecarts mit dem Wert 1 oder 2.

Ist schon richtig, Ecarts teilt man in positive ( erscheint öfter) und negative (erscheint weniger als der math. Mittelwert)

Gewinne kann man nur mit den positive Ecarts machen, den was nicht erscheint, darauf gibt es auch keine Auszahlung.

Ecart bedeutet Abweichung, die Abweichung sind im Spiel immer vorhanden, die Gleichverteilung ist eher ein Sonderfall, besonders auf den höheren Chancen.

Somit dominieren Ecarts das Spiel.

Mit Spiel mit der Bank ist eher gemeint, das man die Zahlen /Chancen nach spielt welche gerade laufen, also sich wiederholen.

Es geht hier nicht um das Saldo der Bank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb 4-4Zack:

sag mal Sven könntest dir vorstellen das ein paar von uns sich kennen?

falls es auf klassische weis gehen könnte würde niemand von diesen wissenden etwas

verraten

Es ist mir wurscht, wer wem kennt oder auch nicht. Genauso ob jemand was verrät oder nicht.

Ich finde es jedenfalls spannend Ansätze vorzustellen und Meinungen /Sichtweisen/Erfahrungen von anderen zu teilen.

Du kannst auch gern dein Dauergewinnsystem für dich behalten, habe keine Problem damit, weil ich selbst nicht auf der Suche nach so einem bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Spielkamerad:

wenn du ins casino gehen würdest, so hörtest du des öfteren, "nach der 29 kommt immer die 11.

zersospiel nie ohne 7-28/29. oder klassiker wie 13-31, 12-21 usw.

solche weisheiten sollte man nicht unter den tisch kehren. ist eine alte regel.

 

 

sp.........!

Das sind keine Spielerweisheiten, das ist einfach nur Mist, was sich weder empirisch noch math. so bestätigt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MarkP.:

 

Neulich in Lindau, tote Hose, ich war der einzige anwesende Beobachter (

 

Um wieviel Uhr wärst du den da?

Denn ich wollte da demnächst mal rum.

Um das zu verknüpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Sven-DC:

Das sind keine Spielerweisheiten, das ist einfach nur Mist, was sich weder empirisch noch math. so bestätigt

doch!

empirie=erfahrungswissen

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Sven-DC:

Das sind keine Spielerweisheiten, das ist einfach nur Mist, was sich weder empirisch noch math. so bestätigt

Der sachse hat völlig recht: du bist zu 100 Prozent humorbefreit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb yordan83:

Der sachse hat völlig recht: du bist zu 100 Prozent humorbefreit...

 

Das macht seit 14 Jahren der empirische Umgang mit schwenniesgleichen.

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Spielkamerad:

doch!

empirie=erfahrungswissen

 

 

 

Das hat nichts mit Erfahrungswissen zu tun. Der Hintergrund solcher Sprüche ist, weil sich positive Ereignisse  besser und länger einprägen als negative.

Und deshalb ist es so, das wenn z.b. jedesmal nach der 13 die 31 kommt ( oder was für ein Quatsch man auch immer nimmt) es im Gehirn zu einen Dopaminausstoß kommt, weil die These hat sich bestätigt, wenn nach der 13 dann mal nicht 31 kommt, wird das schnell verdrängt, weil kein Glückshormone kommen. Man glaubt somit die 31 nach der 13 kommt öfter als andere Zahlen.

Man kann sich auf dieser Basis alle möglichen Zahlengruppen positiv mit einander koppeln, man muss  selbst nur daran glauben und schon funktioniert es.

Erfahrungswissen beruhen auf langen Beobachtungen, welche auch dokumentiert werden.

 In diesem Fall spielt und das Gehirn nur einen Streich, weil wir durch den Dopaminausstoß glauben die Erkenntniss gewonnen zu haben, das es solche Zusammenhänge gibt, was definitiv nicht so ist.

 

Genau dieses Dopamin ist auch die Ursache dafür, das Spieler ständig ins Casino rennen (oder Online spielen), obwohl sie mehr verlieren als gewinnen, die Gewinne werden überbewertet und die Verluste verdrängt. Langfristig erzeugt das Dopamin eine Sucht. Gilt für alles im Leben.

Der  wesentliche Unterschied zischen denen die es unter Kontrolle haben und steuern können und denen die Kontrolle verlieren, besteht in der ausgeglichen Lebensführung, die letzteren haben mehrer möglichkeiten Glücksgefühle zu erzeugen und sind nicht auf eine Sache fixiert, welche dann außer Kontrolle geraten muss.

Es gilt auch hier die Dosis macht das Gift

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denn Spruch mit der 13 und 31 habe ich gar nicht mal so oft gehört, viel öfter allerdings"irgendwann muss es ja kommen" - und an dem Spruch ist wirklich was wahres dran, vor allem da es die "unendliche Permanenz" in der Praxis gar nicht gibt, nur in der Theorie, in der Praxis ist sie sogar ziemlich endlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb cmg:

denn Spruch mit der 13 und 31 habe ich gar nicht mal so oft gehört, viel öfter allerdings"irgendwann muss es ja kommen" - und an dem Spruch ist wirklich was wahres dran, vor allem da es die "unendliche Permanenz" in der Praxis gar nicht gibt, nur in der Theorie, in der Praxis ist sie sogar ziemlich endlich.

Meistens sind so die Zahlendreher die Klassiker solche Sprüche, ein Spieler den ich kenne schwört auf die 14 nach Zero, manchmal hat er auch Glück damit, aber eben nur manchmal.

Ja irgendwann muss es ja kommen, hat schon einen sehr hohen Wahrheitsgehalt. Nur wann ist irgendwann ? Genau dort ist das Hauptproblem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den häufigsten Spruch den ich in abgewandelter Form gehört habe war "wenn ich setze kommt's nicht, wenn ich nicht setze kommt's"

 

Oder sobald ich aufhöre kommen meine Zahlen.

bearbeitet von roemer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb roemer:

Den häufigsten Spruch den ich in abgewandelter Form gehört habe war "wenn ich setze kommt's nicht, wenn ich nicht setze kommt's"

Richtig, ich auch.

Hier täuscht uns unsere subjektive Wahrnehmung auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Sven-DC:

Richtig, ich auch.

Hier täuscht uns unsere subjektive Wahrnehmung auch.

Ein anderer oft gehörter Spruch ist, ich würde ja gewinnen, aber die Croupiers drehen mich ab.

Wohlgemerkt bei Spieler die mit 5er auf Transversalen etc setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb roemer:

Ein anderer oft gehörter Spruch ist, ich würde ja gewinnen, aber die Croupiers drehen mich ab.

Wohlgemerkt bei Spieler die mit 5er auf Transversalen etc setzen.

Das halte ich für reinen Selbstschutz des Spielers, er brauchte ja nur nach Abwurf zu setzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit das erst mal geklärt wird, was versteht man  im Allgemeinen unter Restanten?

 

Die fehlenden 12-13 Zahlen einer Rotation,

nach einer Strichliste die Letzten nicht Gekommenen,

oder die am Tagesende am wenigsten Gekommenen?

 

Ich lehne mich hier einmal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, es ist völlig egal was man dafür hält. Wenn man sie erst einmal registriert hat, halten sich danach alle an der Gleichverteilung, egal ob vorher Favoriten oder Restanten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb ratzfatz:

Damit das erst mal geklärt wird, was versteht man  im Allgemeinen unter Restanten?

 

Die fehlenden 12-13 Zahlen einer Rotation,

nach einer Strichliste die Letzten nicht Gekommenen,

oder die am Tagesende am wenigsten Gekommenen?

 

Ich lehne mich hier einmal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, es ist völlig egal was man dafür hält. Wenn man sie erst einmal registriert hat, halten sich danach alle an der Gleichverteilung, egal ob vorher Favoriten oder Restanten.

 

genauso ist es.

es ist grundsätzlich eine sache der formulierung.

egal wann du ein kind wie nennst, am ende ist alles relativ. da neigt der ein oder andere schon mal dazu, sich vorteile zu erhoffen.

ich behaupte mal, je kleiner die rotation, um so einfacher wird die analyse . daraus werden dann die damit verbundenen schnellschüsse wie z.b. favorit geprägt.

dann noch zu behaupten, man treffe die richtigen "favoriten" langfristig besser, als die restanten, die jederzeit die gleiche möglichkeit haben, grenzt schon an hellseherei.

frei nach dem motto, natürlich kann alles kommen, doch am ende gewinnt haller.

 

 

sp...........!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Sven-DC:

Das hat nichts mit Erfahrungswissen zu tun. Der Hintergrund solcher Sprüche ist, weil sich positive Ereignisse  besser und länger einprägen als negative.

Und deshalb ist es so, das wenn z.b. jedesmal nach der 13 die 31 kommt ( oder was für ein Quatsch man auch immer nimmt) es im Gehirn zu einen Dopaminausstoß kommt, weil die These hat sich bestätigt, wenn nach der 13 dann mal nicht 31 kommt, wird das schnell verdrängt, weil kein Glückshormone kommen. Man glaubt somit die 31 nach der 13 kommt öfter als andere Zahlen.

Man kann sich auf dieser Basis alle möglichen Zahlengruppen positiv mit einander koppeln, man muss  selbst nur daran glauben und schon funktioniert es.

Erfahrungswissen beruhen auf langen Beobachtungen, welche auch dokumentiert werden.

 In diesem Fall spielt und das Gehirn nur einen Streich, weil wir durch den Dopaminausstoß glauben die Erkenntniss gewonnen zu haben, das es solche Zusammenhänge gibt, was definitiv nicht so ist.

 

Genau dieses Dopamin ist auch die Ursache dafür, das Spieler ständig ins Casino rennen (oder Online spielen), obwohl sie mehr verlieren als gewinnen, die Gewinne werden überbewertet und die Verluste verdrängt. Langfristig erzeugt das Dopamin eine Sucht. Gilt für alles im Leben.

Der  wesentliche Unterschied zischen denen die es unter Kontrolle haben und steuern können und denen die Kontrolle verlieren, besteht in der ausgeglichen Lebensführung, die letzteren haben mehrer möglichkeiten Glücksgefühle zu erzeugen und sind nicht auf eine Sache fixiert, welche dann außer Kontrolle geraten muss.

Es gilt auch hier die Dosis macht das Gift

ist das jetzt dein ernst?

dir fehlt nicht nur humor mien jung!

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...