Jump to content

Feuerstein

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    723
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

1.999 Profilaufrufe

Feuerstein's Achievements

Proficient

Proficient (10/14)

  • First Post
  • Collaborator Rare
  • Posting Machine Rare
  • Conversation Starter
  • Week One Done

Recent Badges

  1. Weder Millionenfach sagt mir etwas (10-1000???) noch glaube ich das Zufall im Onlinecasino gnädiger ist und kürzere Serien macht. Ausser es gehört gerade in das Spielgeschehen... Gibt es unbekannte spielbare Chancen?
  2. Mal davon abgesehen, das mit seltenen Ereignissen zu kalkulieren (Prinzip Hoffnung) sehr spät die schlechtest mögliche Erfahrung bringt, die man beim Roulette machen kann; in Monte Carlo ist in den 60iger Jahren eine 32er Serie auf rot oder schwarz (also auf irgend einer von drei ECś) dokumentiert. Genauso wahrscheinlich ist das nicht erscheinen. -zzgl Zero! Wie viele Zahlen wurden bis dahin wohl in Monte Carlo gedreht an allen Tischen? Die obigen Zahlen sind daher ohne Aussagekraft und definitiv deutlich! höher. ...wenn man sie prozentual inś Verhältnis setzt...
  3. ...der alles entscheidende Unterschied...
  4. Ob es bei dem was ich mit Ego hier 2014 in nem langen Fred machte um die von dir Starwind genannte individuelle Verlustprogi ging, weiß ich jetzt nicht, finde es aber mehr als naheliegend. Da ich mich seinerzeit mit ziemlich genau dem gleichen Ding (auch auf der gleichen Chance) beschäftigt hatte, ging ich auf seine Nachfrage in diesem Fred ein. Er suchte jemanden der ihm Zahlen gibt, damit er sein Spiel "zeigen" kann. Und er wollte eine böse Permanenz. Da er seine Progi verständlich genug andeutete, konnte ich eine entsprechend echt böse Zahlenfolge bieten, es waren 750 Coups bei denen keine Chance bestand irgendwie inś Plus zu kommen, erst bei ca Coup 800 oder 850 drehte sich die Situation, und es steckte schon viel Kapital drin. Er hat es an der Stelle dann auch hinbekommen inś Plus zu kommen! Während des Spiels merkte ich in noch mehr Details, das wir ziemlich genau die gleichen Angriffsaspekte hatten. Drei oder vier Vorgehensweisen waren für mich ein wertvoller Input, Ansätze die ich vorher noch nicht hatte, ich lernte also dazu. Die anderen Schritte seiner Progi hatte ich vorher genau so entwickelt, zum Teil auch angelesen, und das dann erweitert. Wobei er bereit war viel krasser zu steigern, für mich geradezu Harakiri, ich dagegen deutlich vorsichtiger. Das war unser deutlichster Unterschied. Dadurch das in unserer Vorgehensweise so viele Überlappungen waren, wusste ich genau was und warum er es tut (bei den 3-4 Aspekten die mir neu waren halt erst hinterher). Insofern hat er es für mich verständlich rüber bringen können, auch wenn ich sicher bin das er das definitiv nicht wollte. Ich habe das jetzt geschrieben weil ich folgendem aus obigem Zitat widersprechen wollte, das er das nachvollziehbar niemals verständlich rüber bringen konnte, -wenn auch nicht absichtlich. Wer sich mit den Dutzenden und der Labbie mal wirklich sehr sehr ausführlich beschäftigt hat, der sollte dem Vorgehen in diesem Fred folgen und es verstehen, und nachvollziehen können. Deßhalb kann ich mir nicht vorstellen, das ich der einzige bin, der Egoś Vorgehen nachvollziehen konnte. Sooo ein großes Geheimnis ist das nun wieder auch nicht. Allerding: die dokumentierte Sache war damals eine Jetonschleuder (Herzklabaster)... ...das Umsatz<>Gewinn Verhältnis kackt durch diese sau seltenen miesen Phasen insgesamt regelrecht ab.
  5. Hallo Chris, welchen genauen Satz du meinst weiß ich nicht, aber mir ist schon klar worum es dir geht. Es kann auch gut sein, das ich die Aussage mit der von Cheval verdrehe. Schließlich ist das Spiel schon eine Weile her. Unabhängig davon halte ich ein Drittel Spiele, die mit Minus beginnen, auch nicht für passend. Hier stimme ich dir so oder so zu.
  6. Ich hab die Drittel Aussage so verstanden, das damit ehr Permanenzabschitte gemeint sind, und nicht Einzelsätze oder Spiele.
  7. Hallo Easyflip, ich habe dein Spiel damals aufmerksam verfolgt, finde den Ansatz ja großartig. Das zitierte oben ist nicht das Problem beim Roulette. Grob in der Hälfte aller Fälle wird gewonnen, in einem viertel auch in Serie. Die Kunst ist nicht nur zu gewinnen, sondern auch Gewonnenes zu behalten. Ich erinnere mich noch an Wochen ohne ein Stück Plus, jeder Einstieg war ein Minus, bei deinem Spiel. Das so zu erleben stelle ich mir hart vor. Du hattest ja geschrieben, du bist nicht am Spiel gescheitert, sondern an dir. Könnte man sagen aus Ungeduld bist du mehr ins Risiko gegangen, als das Spiel hergab?
  8. Ich lese Rouletteforen seit dem (T)reppenhaus. Mein Eindruck ist definitiv das der wichtigste Aspekt beim Roulettspiel der ist: Aufhören zu können. Kein Zocker zockt im ersten Satz. Ansonsten spielte Easyflip bis zum ersten Minus, ehe sein Spiel abgebrochen werden sollte. Da bildeten sich also auch Plusserien in kurzer Zeit. Aber das ist egal, weil am Ende hat auch so eine Permanenz das bekannte Verhalten mit allen Schikanen. Wobei ich sogar den subjektiven Eindruck habe, das seltener setzen Ecart´s nur verstärkt. Den Einstieg in eine Serie zu erwischen halte ich für ehr nicht möglich. Weil der Fokus dann auf ein konkretes Einzelerlebnis gerichtet ist. Beim Ein- und Aussteigen kann man sich aber nur nach relativ allgemeinen Strukturen richten. Also ehr in dem Sinne: Serienhäufungen, Intermittenzhäufungen z.B.
  9. Das finde ich auch, vorrausgesetzt die Disziplin spielt mit. Der Ansatz jedes mal maximal ein Stück zu riskieren ist großartig! Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat ja genau der Aspekt nicht geklappt. Natürlich ist damit auf lang noch kein Plus zu machen, aber die Eigenheiten eines Spielers werden hiermit, vorrausgesetzt die Disziplin spielt mit, in Schranken gehalten. Dies ist anscheinend einer der wichtigsten Schritte...
  10. Griechischer Wein kommt mir nicht in die Tüte, das muss Rioja sein Ich hab halt einen Faible für das entspannte Sonnendeckgefühl Dieses KindergartenPingPong "du hast aber gesagt, nein du hast gesagt" ist für mich Unweltverschmutzung. So wie Lärm.
  11. Also ich wüsste nicht warum ich mir das was hier gerade läuft auch noch in Real geben sollte. Definitiv nicht in großer Runde. Und große Jungs die unterwegs sind wie kleine, auch definitiv nur wenn sie dabei Spaß in den Backen haben. Das hier ist alles andere...
  12. Sie den Link über deinem Beitrag, dein Glauben passt aber.
×
×
  • Neu erstellen...