Jump to content

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Bebediktus:

Ich schaue normalerweise auf Roulette-Spiel wie zu schießen aus einer Kanone.
Die Gesetze sind identisch, nur oposite.
Im Roulette müssen wir raten, wo das Shooting aus der Kanone endet .....

 

Hallo Bebediktus

 

Die Flugbahn eines Geschosses ist leicht zu berechnen!
ein Ziel zu treffen über einen ABPRALL des Geschosses kommt der Roulette Sache, nicht ganz, aber etwas näher! :)

Apropos RATEN.
99,9% der Spieler RATEN, welches der 37 Möglichkeiten das Geschoss treffen könnte.
Den Spielbanken kommt diese ART der Spieler entgegen.

0,1% der Gäste berechnen welche der 37 Möglichkeiten das Geschoss treffen könnte,
diese ART der Spieler werden zu den BÖSEN erklärt, es werden GEGEN-Maßnahmen getroffen, denn, WER verliert schon gern :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Egoist:

 

Hallo Schnitzel,

 

wie geht's so? Ich hoffe wieder besser!

 

War das bei Dir auch ein OC? Falls nicht, dann verstehe ich das allerdings auch.

Ganz tief in unserer Psyche agieren Gier und Angst Hand in Hand.

Darüber haben wir nur eine flache Schicht (wenn überhaupt), die von der Vernunft und dem Willen kontrolliert wird.

 

Diese arme flache Schicht, kann urplötzlich gegen die Urgewalt der archaischen Motive ins Hintertreffen geraten,

dann ist plötzlich Sense mit den systematischen Gewinnen. :D

 

--------------------------------

 

Damit ich für das Topic hier auch mal eine goldene Regel absondere, die noch sehr zu kurz kam:

 

"Kenne Dich selbst! Denn Du bist jederzeit verantwortlich für den Kapitalverlauf!!!"

 

 

Gruss vom Ego

 

 

 

 

Ah, bin schon vom Würstchen aufgestiegen;-).

 

Körperlich bleibt was hängen, neuer Job ermüdet, Gewinne klein aber mein.

 

Ich spiele rein LC. Daher größere Ausgangsstücke, sowie größeres Stresslevel.

 

Deine Regel kann ich unterschreiben.

 

Servus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb nostradamus1500:

 


0,1% der Gäste berechnen welche der 37 Möglichkeiten das Geschoss treffen könnte,

berechnen?  dann kannst du sicherlich zwischen ein paar lehrstühlen diversen TU's aussuchen....

bearbeitet von wiensschlechtester
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb nostradamus1500:

0,1% der Gäste berechnen welche der 37 Möglichkeiten das Geschoss treffen könnte,
diese ART der Spieler werden zu den BÖSEN erklärt, es werden GEGEN-Maßnahmen getroffen, denn, WER verliert schon gern :)

Egal wie Casino auf mich schaut - ich werde immer noch versuchen zu gewinnen. Und solche Spieler, die versuchen zu gewinnen sind viele, Problem ist, dass die meisten wählen nicht richtig .....

Weg, den wir wählen müssen ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

In den letzten Monaten meiner Rouletteforschung habe ich folgendes gelernt:

 

- Es gibt dauerhafte Gewinnstrategien im klassischen Roulette.

- Erfolgsstrategien sind sehr einfach anzuwenden (bei richtiger Anwendung aller entwickelten Strategiekomponenten).

- Erfolgstrategien sind sehr schwer zu finden / sehr schwer zu entwickeln.

- Es ist kein Wunder, dass von erfolgreichen Strategien nichts zu lesen ist: die Entwicklung kostest einen so hohen Zeitaufwand, so dass jemand, der eine Lösung gefunden hat, diese nicht einfach weiter geben wird.

- Lediglich Ausprobieren von Strategien in der Spielbank kann nicht zum Erfolg führen, weil dadurch nicht alle wichtigen Kriterien für einen Erfolg identifiziert werden können.

- Ausschließlich gutes Roulette-Wissen und ausführliche Analysen können zum Erfolg führen.

- Spieler sollten sich keine Hoffnung machen, eine erfolgreiche Strategie zu finden. Die geringen Erfolgsaussichten lohnen den Aufwand nicht.

- Wer hingegen eine Lösung tatsächlich gefunden hat, dessen finanziellen Probleme sind gelöst.

- Casinos müssen sich keine Sorgen machen, dass sie in Zukunft weniger Einnahmen haben, weil es zu viele Dauergewinner geben könnte. Fast alle Spieler werden weiterhin unweigerglich und dauerhaft verlieren (aus vorstehenden Gründen).

- Erfolgreiche Spieler müssen sich nicht viel Sorgen um Nachahmer machen, die die eigene Strategie kopieren könnten. Es gibt einfach zu viele Spieler. Wie sollen die wenigen "Dauergewinner" da identifiziert werden?

- Letzter Punkt, der sich aus dem vorher geschriebenen ergibt: die Nichts-geht-Fraktion hat Unrecht!

bearbeitet von Albert Einstein
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Albert Einstein:

In den letzten Monaten meiner Rouletteforschung habe ich folgendes gelernt:

 

- Es gibt dauerhafte Gewinnstrategien im klassischen Roulette.

- Erfolgsstrategien sind sehr einfach anzuwenden (bei richtiger Anwendung aller entwickelten Strategiekomponenten).

- Erfolgstrategien sind sehr schwer zu finden / sehr schwer zu entwickeln.

- Es ist kein Wunder, dass von erfolgreichen Strategien nichts zu lesen ist: die Entwicklung kostest einen so hohen Zeitaufwand, so dass jemand, der eine Lösung gefunden hat, diese nicht einfach weiter geben wird.

- Lediglich Ausprobieren von Strategien in der Spielbank kann nicht zum Erfolg führen, weil dadurch nicht alle wichtigen Kriterien für einen Erfolg identifiziert werden können.

- Ausschließlich gutes Roulette-Wissen und ausführliche Analysen können zum Erfolg führen.

- Spieler sollten sich keine Hoffnung machen, eine erfolgreiche Strategie zu finden. Die geringen Erfolgsaussichten lohnen den Aufwand nicht.

- Wer hingegen eine Lösung tatsächlich gefunden hat, dessen finanziellen Probleme sind gelöst.

- Casinos müssen sich keine Sorgen machen, dass sie in Zukunft weniger Einnahmen haben, weil es zu viele Dauergewinner geben könnte. Fast alle Spieler werden weiterhin unweigerglich und dauerhaft verlieren (aus vorstehenden Gründen).

- Letzter Punkt, der sich aus dem vorher geschriebenen ergibt: die Nichts-geht-Fraktion hat Unrecht!

hast du das abkopiert? oder irre ich mich?

genauso, hat das doch vor nicht allzu langer zeit schon jemand geschrieben. weiß aber nicht mehr wer das war.

da war nur noch erwähnt, das kopieren des systems wäre zwecklos.

wer war das noch mal?

 

 

sp.........!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Spielkamerad

 

Derjenige, der das vor kurzem mit ähnlichen Worten schon einmal geschrieben hat, war ein Forumsmitglied namens Albert Einstein.

 

Ich bitte zu entschuldigen, wenn ich mich wiederholen sollte.

 

Aber ich möchte noch gerne eine Kenntnis teilen:

Ist eine Roulettestrategie sehr kompliziert aufgebaut, so ist dies ein Zeichen, dass sie nicht erfolgreich ist.

(Dummerweise führen aber die meisten Roulettestrategien nicht zum Erfolg, so dass die Einfachheit einer Strategie kein wirkliches Messkriterium ist.)

 

Gute Nacht!

bearbeitet von Albert Einstein
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Albert Einstein:

@Spielkamerad

 

Derjenige, der das vor kurzem mit ähnlichen Worten schon einmal geschrieben hat, war ein Forumsmitglied namens Albert Einstein.

 

Ich bitte zu entschuldigen, wenn ich mich wiederholen sollte.

 

Aber ich möchte noch gerne eine Kenntnis teilen:

Ist eine Roulettestrategie sehr kompliziert aufgebaut, so ist dies ein Zeichen, dass sie nicht erfolgreich ist.

(Dummerweise führen aber die meisten Roulettestrategien nicht zum Erfolg, so dass die Einfachheit einer Strategie kein wirkliches Messkriterium ist.)

 

Gute Nacht!

ach echt, das warst du?

ich wusste es wirklich nicht. mir kam nur diese schreibweise, mit den einzelnen punkten bekannt vor.

dann gib schön gas und behalte es für dich!

 

 

sp.........!

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb data:

@Albert Einstein

 

Hi Albert Einstein, 

wieso ist sie so schwer zu finden ? Wenn Sie auf der anderen Seite eigentlich einfach sein muß, also nicht zu kompliziert. 

 

VG Data

vielleicht ist es garnicht so schwer zu finden,nur manchmal kann es sein das man den wald vor lauter bäumen nicht sieht.

falls er es endeckt hat ,was ich mir sogar irgendwie  vorstellen könnte währe er wahnsinning hier öffentlich ins detail zu gehen.

mm halt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb data:

@Albert Einstein

 

Hi Albert Einstein, 

wieso ist sie so schwer zu finden ? Wenn Sie auf der anderen Seite eigentlich einfach sein muß, also nicht zu kompliziert. 

 

VG Data

 

Es gibt viele einfache Roulettestrategien - und fast alle führen zu einem Verlust bei dauerhafter Anwendung.

 

Die Anwendung einer erfolgreichen Roulettestrategie ist einfach; das Finden einer solchen hingegen ganz und gar nicht.

 

Die wenigen Dauergewinner, die dies lesen, wissen wovon ich schreibe.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb sachse:

 

.......und die gibt es wirklich?

Wo?

 

In den Spielbanken!

 

Es gibt erfolgreiche Kesselgucker wie Starwind, Spielkamerad und Nostradamus.

Und genauso gibt es erfolgreiche, klassische Roulettespieler wie Roemer und andere.

 

Die klassischen Gewinner haben eines gemeinsam: sie tun alles um so unauffällig wie möglich zu agieren.

Dies ist für die klassischen Spieler einfacher als für die Kesselgucker, weil die klassischen Spieler sich nicht in der Nähe des Kessels aufhalten müssen.

bearbeitet von Albert Einstein
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

.......und die gibt es wirklich?

Wo?

Hier !!!!

Dauergewinner im Sinne von bisher erheblich mehr gewonnen als verloren.

Jeden Angriff oder Sitzung zu gewinnen natürlich unmöglich.

Aber warum fragst du überhaupt, da du ja KG für die einzige Möglichkeit hältst  langfristig mehr zu gewinnen als zu verlieren, müsstest du doch Sie alle kennen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Sven-DC:

Aber warum fragst du überhaupt, da du ja KG für die einzige Möglichkeit hältst  langfristig mehr zu gewinnen als zu verlieren, müsstest du doch Sie alle kennen

 

KG ist nicht die einzige Möglichkeit. KF sind zwar kaum noch zu finden aber damit kann(konnte) man auch gewinnen.

Diese Leute kenne ich vermutlich auch fast alle aber "klassische" Gewinner habe ich schon zu oft auf die Fresse fallen sehen.

Gäbe es die Möglichkeit, "klassisch" zu gewinnen, hätte ich garantiert jeden mir logisch erscheinenden Ansatz verfolgt, mir

bewiesen, dass es geht und würde heute auf der ganzen Welt in aller Ruhe neue Millionen machen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Albert Einstein:

 

In den Spielbanken!

 

Es gibt erfolgreiche Kesselgucker wie Starwind, Spielkamerad und Nostradamus.

Und genauso gibt es erfolgreiche, klassische Roulettespieler wie Roemer und andere.

 

Die klassischen Gewinner haben eines gemeinsam: sie tun alles um so unauffällig wie möglich zu agieren.

Dies ist für die klassischen Spieler einfacher als für die Kesselgucker, weil die klassischen Spieler sich nicht in der Nähe des Kessels aufhalten müssen.

Eigentlich halte ich mich die letzte Zeit ja zurück - obwohl ich natürlich weiterhin hier lese.

 

Als klassischen Spieler würde ich mich nicht einordnen, ist zwar EC, aber mit höherer Trefferwahrscheinlichkeit.

Für mich ist "klassisch" ein Marsch/System bei dem die Trefferwkt trotzdem gleich, also negativ bleibt.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb roemer:

Als klassischen Spieler würde ich mich nicht einordnen, ist zwar EC, aber mit höherer Trefferwahrscheinlichkeit.

Für mich ist "klassisch" ein Marsch/System bei dem die Trefferwkt trotzdem gleich, also negativ bleibt.

 

Wolltest Du etwas mitteilen oder hattest Du nur Langeweile?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb roemer:

Eigentlich halte ich mich die letzte Zeit ja zurück - obwohl ich natürlich weiterhin hier lese.

 

Als klassischen Spieler würde ich mich nicht einordnen, ist zwar EC, aber mit höherer Trefferwahrscheinlichkeit.

Für mich ist "klassisch" ein Marsch/System bei dem die Trefferwkt trotzdem gleich, also negativ bleibt.

 

 

Es ist ja unerheblich wie das Spiel benannt wird.

Ich habe das Wort "klassisch" gewählt, um eine Abgrenzung zu physikalisch orientierten Ansätzen zu wählen.

 

Wenn jemand auf EC spielt, dann erfolgt dies in der Regel unabhängig von physikalischen Beobachtungen.

Natürlich kann man es auch mischen und versuchen physikalische Komponenten mit in ein EC-Spiel einzubeziehen, aber das kann bei EC nicht Kern der Strategie sein, weil Rot und Schwarz ja nur ein Fach voneinander entfernt liegen.

 

Dass ein rein starrer Marsch mit immer gleich bleibenden Einsatzsignalen zwangsläufig ins Minus führt, ist unter fortgeschrittenen Roulettespielern sicher hinlänglich bekannt.

 

Die große Frage ist natürlich wie man einen erfolgreichen, nicht starren Marsch hinbekommt.

Aber darüber wollen wir lieber Stillschweigen bewahren.

Ich habe das Gefühl, dass bereits zu viele Einzelpersonen eine erfolgreiche Strategie gefunden haben.

Wenn sich dieses Wissens weiter verbreitet, dann sägen sich die Dauergewinner bald den Ast auf dem sie sitzen komplett ab.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Albert Einstein:

 

Ich habe das Gefühl, dass bereits zu viele Einzelpersonen eine erfolgreiche Strategie gefunden haben.

Wenn sich dieses Wissens weiter verbreitet, dann sägen sich die Dauergewinner bald den Ast auf dem sie sitzen komplett ab.

 

Ich habe dieses Gefühl kurioserweise auch nach 45 Jahren im Glücksspiel"geschäft" nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...