Jump to content
DA320

Auf einfache Chancen im Gleichsatz dauerhaft gewinnen

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb roemer:

Das absolute Verhältnis der Chancen zueinander beachte ich weniger.

 

Hallo @roemer,

 

ja ist schon klar, das muss man ja auch nicht auf die Eindimensionalität der Chancenverteilung simplifizieren.

Wir wissen doch beide, dass man fast beliebig viele Dimensionen aus einer Münzwurf- oder EC-Perm bilden kann.

 

Auch wissen wir alle, dass in jeder der Dimensionen Abweichungen von 25:75 oder ungünstiger auftreten können/werden.

Es wäre mal interessant zu erfahren, ab welcher "Schräglage" man den Einsatz riskieren kann,

damit im Mittel 55 Treffer auf 100 hängen bleiben.

 

Ich würde immer mindestens 25:75 als Satzsignal abwarten.

 

 

Gruss vom Ego

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb ocze:

die Wahrscheinlichkeit dass es im nächsten Thread wieder los geht liegt bestimmt bei 55:45 :) 

 

 

Lösungsvorschlag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb ocze:

Ich finde es toll, wie ihr zu jedem Thread mitredet und versucht einen Lösungsweg zu finden. Aber egal welchen Thread man anfängt zu lesen, Ich komm immer zum Fazit dass sich die gleichen anfeinden. Ihr fetzt euch immer wieder. Aber eins hab ich gelernt, die Wahrscheinlichkeit dass es im nächsten Thread wieder los geht liegt bestimmt bei 55:45 :) 

 

Good Night!

 

Schlecht beobachtet @ocze ;)

 

die empirische WK liegt hier eher  in Richtung 99:01 an.

 

Den einschlägigen Vielschreibern hier sei Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Paroli:

 

Lösungsvorschlag?

 

Wenn Du den ganzen Müll hier löschen würdest, wäre das Forum leer und ohne Traffic.

 

Die Lösung bestünde aus themenbezogenen Diskussionen.

Ein Livegame z.B. wäre nachhaltig themenbezogen. 

 

Wirf doch einfach mal ein paar alte Diskussionsthemen wieder an, im Fundus finden sich bestimmt Tonnen von Themen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

 

Tatsache war, dass einige Casinos in Bayern angeblich minus gemacht haben aber dabei

wurde nicht berücksichtigt, dass bereits zig Millionen als Spielbankenabgabe an den Staat

abgeführt wurden. Hätte man diese Einkünfte des Staates zum Betriebsergebnis  der

staatlichen Casinos hinzu gerechnet, hätte es ein fettes Plus gegeben.

 

Hallo Sachse

Ein Managementmitglied stellte dies etwas anders dar. Das Casino Lindau sei schon über mehrere Jahre nicht

mehr rentabel, aus strategischen Gründen wurde aber bisher jährlich immer wieder entschieden die Spielbank

am Leben zu erhalten. Lindau ist nicht die einzige bayrische Spielbank, die unter Druck geriet.  Eine ähnliche Entwicklung

gab es auch in Bad Kötzting. 

 

Juan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Egoist:

 

Wenn Du den ganzen Müll hier löschen würdest, wäre das Forum leer und ohne Traffic.

 

 

Ganz so schlimm wäre es nicht, aber es müsste viel Aufwand betrieben werden, um Sachdiskussionen von Nebendiskussionen zu trennen. In einem der zuletzt bereinigten Themen war gut zu erkennen, dass zu schnell abgewürgte Themen (durch Abtrennung von Nebendiskussionen) nicht mehr die zweite oder dritte natürlich entstandene Welle mit sachdienlichen Infos von Kesselspiel-Insidern (Sachse und Lutscher) erreicht hätte. 

 

 

vor 34 Minuten schrieb Egoist:
Wirf doch einfach mal ein paar alte Diskussionsthemen wieder an, im Fundus finden sich bestimmt Tonnen von Themen.

 

Die Inventur läuft bereits. Wir brauchen trotzdem ein grundsätzliches Konzept gegen den allgemeinen Glaubenskrieg (Geht-nix gegen Geht-doch) und gegen die Ego-Streitereien zwischen jeweils zwei einzelnen Teilnehmern.  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Paroli:

(durch Abtrennung von Nebendiskussionen) nicht mehr die zweite oder dritte natürlich entstandene Welle mit sachdienlichen Infos von Kesselspiel-Insidern (Sachse und Lutscher) erreicht hätte. 

 

Ok, wenn Du sowas noch als sachdienlicht einstufst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Juan del Mar:

 

Hallo Sachse

Ein Managementmitglied stellte dies etwas anders dar. Das Casino Lindau sei schon über mehrere Jahre nicht

mehr rentabel, aus strategischen Gründen wurde aber bisher jährlich immer wieder entschieden die Spielbank

am Leben zu erhalten. Lindau ist nicht die einzige bayrische Spielbank, die unter Druck geriet.  Eine ähnliche Entwicklung

gab es auch in Bad Kötzting. 

 

Juan

 

Hola Juan,

 

in Deutschland ist die Besteuerung von Spielbanken völlig anders als bei anderen Unternehmen.

Es wird der Umsatz besteuert und nicht der Gewinn.

Das kann bei kleineren Spielbanken dazu führen dass nach Abzug der Spielbankabgabe(Steuern) nicht genügend übrig bleibt um die laufenden Kosten zu decken (Löhne, Miete, Equipment, etc).

 

Ein Casino in strategisch guter Lage wie Lindau kann bei normalen Bedingungen und selbst von Beamten geführt niemals Minus machen.

 

 

bearbeitet von roemer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Egoist:

 

Ok, wenn Du sowas noch als sachdienlicht einstufst...

 

Zwischen den Zeilen konnte man sich aus dem Rest einiges zusammen reimen, was man sonst nie erfahren hätte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Paroli:

Zwischen den Zeilen konnte man sich aus dem Rest einiges zusammen reimen

 

 

Ok, wenn es Dir geholfen hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ocze:

Ich finde es toll, wie ihr zu jedem Thread mitredet und versucht einen Lösungsweg zu finden. Aber egal welchen Thread man anfängt zu lesen, Ich komm immer zum Fazit dass sich die gleichen anfeinden. Ihr fetzt euch immer wieder. Aber eins hab ich gelernt, die Wahrscheinlichkeit dass es im nächsten Thread wieder los geht liegt bestimmt bei 55:45 :) 

 

Good Night!

Die Wahrscheinlichkeit ist definitiv höher als 55:45 :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Paroli:

 

 

Die Inventur läuft bereits. Wir brauchen trotzdem ein grundsätzliches Konzept gegen den allgemeinen Glaubenskrieg (Geht-nix gegen Geht-doch) und gegen die Ego-Streitereien zwischen jeweils zwei einzelnen Teilnehmern.  

 

 

Wird dauerhaft nicht klappen.

Ist aber kein Problem, vieles wird von anderen gelesen und nicht weiter beachtet.

bearbeitet von roemer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb roemer:

 

Wird dauerhaft nicht klappen.

Ist aber kein Problem, vieles wird von anderen gelesen und nicht weiter beachtet.

 

Wir könnten hier locker öffentlich ein elfdimensionales Universum aufspannen und keiner würde was schnallen.

Die Dumpfbacken hier bekommen fast gar nix mit...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Paroli:

 

Lösungsvorschlag?

 

Dem Thread-Eröffner/Starter  ein "Löschrecht" ermöglichen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Egoist:

 

Hallo @roemer,

 

ja ist schon klar, das muss man ja auch nicht auf die Eindimensionalität der Chancenverteilung simplifizieren.

Wir wissen doch beide, dass man fast beliebig viele Dimensionen aus einer Münzwurf- oder EC-Perm bilden kann.

 

Auch wissen wir alle, dass in jeder der Dimensionen Abweichungen von 25:75 oder ungünstiger auftreten können/werden.

Es wäre mal interessant zu erfahren, ab welcher "Schräglage" man den Einsatz riskieren kann,

damit im Mittel 55 Treffer auf 100 hängen bleiben.

 

Ich würde immer mindestens 25:75 als Satzsignal abwarten.

 

 

Gruss vom Ego

 

Hallo Ego,

 

du als Progressionsspieler betrachtest einiges anders als ich. Mehrere Wege führen nach Rom.

Für mich ist keine Abweichung ein Einsatzsignal, sondern das Erkennen der aktuell vorherrschenden Struktur.

 

Das in dem Video war interessant, vorallem der erste Teil. Was für manche (flatliners) als völlig zufällig erscheint, kann bei anderer Betrachtungsweise, bzw. mit mehr Informationen logisch erscheinen.

 

grüße

roemer

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb jason:

 

Dem Thread-Eröffner/Starter  ein "Löschrecht" ermöglichen ?

Könnte nicht schlecht sein!

 

Kommt aber auf den Thread-Eröffner an, kann auch mißbraucht werden um Kritiker zu eliminieren. Denke da gerade an Systemverkäufer, die zuerst nur unauffällig in Erscheinung treten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb roemer:

du als Progressionsspieler betrachtest einiges anders als ich.

 

Gewiss.

 

vor 9 Minuten schrieb roemer:

Mehrere Wege führen nach Rom.

 

Gewisser.

 

vor 9 Minuten schrieb roemer:

Für mich ist keine Abweichung ein Einsatzsignal, sondern das Erkennen der aktuell vorherrschenden Struktur.

 

Also Wellenreiten, das sehe ich fundamental anders.

 

Wenn man die Welle sehen kann ist, ist sie schon passiert, ich wette lieber auf deren Entstehung.

Wellen reifen langsam und müssen dann kommen, sie können nicht anders.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb roemer:

Kommt aber auf den Thread-Eröffner an, kann auch mißbraucht werden um Kritiker zu eliminieren. Denke da gerade an Systemverkäufer, die zuerst nur unauffällig in Erscheinung treten.

 

Ja, stimmt,

ich hatte mehr an Teilnehmer gedacht, die sich ein Séparée wünschen. :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Egoist:

 

Also Wellenreiten, das sehe ich fundamental anders.

 

Wenn man die Welle sehen kann ist, ist sie schon passiert, ich wette lieber auf deren Entstehung.

Wellen reifen langsam und müssen dann kommen, sie können nicht anders.

 

 

Ich sehe den Begriff Welle als Struktur/Ordnung. Für mich keine keine Chance das vorherzusehen.

Aber ich kann darauf reiten wenn ich sie erkenne und die Wahrscheinlichkeit das sie fortführt ist etwas größer als das sie abbricht, so kommt kommt der pos. Ew. zustande.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb roemer:

so kommt kommt der pos. Ew. zustande.

 

Da sind wir konträr.

 

Ich wette auf den Abbruch, weil es keine Welle schafft, länger zu bestehen.

Und ich habe dann schon sehr konkrete Punkte angesammelt, an denen die Welle brechen wird.

 

Es wäre mal lustig gegeneinander zu wetten.

 

 

bearbeitet von Egoist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb jason:

 

Ja, stimmt,

ich hatte mehr an Teilnehmer gedacht, die sich ein Séparée wünschen. :blink:

 

Diese Moeglichkeit wuerde ich auch

begruessen. 

Juan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Egoist:

 

 

 

Ich würde immer mindestens 25:75 als Satzsignal abwarten.

 

 

Gruss vom Ego

Moin Ego

 

Wie oft hast du dieses Verhältniss schon gesehen?

 

Kennst du den Thread von nimmsgern?

 

https://www.roulette-forum.de/topic/9169-wieder-mal-ec/

 

Gruss H.Dampf

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb roemer:

Aber ich kann darauf reiten wenn ich sie erkenne und die Wahrscheinlichkeit das sie fortführt ist etwas größer als das sie abbricht, so kommt kommt der pos. Ew. zustande.

 

Gibt es dafür mindestens empirische Beweise?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Paroli:

 

Lösungsvorschlag?

Je mehr man Nebendiskussionen bereinigt, desto größer wird der Protest. Zensurvorwürfe u.a. führen dann zu einem unbremsbaren MOD-Bashing. Am lautesten sind die Störer, die dann bis zur totalen Zerstörung des Forums agieren. Schuld ist dann der MOD, nicht die Störer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Paroli:

 

Ganz so schlimm wäre es nicht, aber es müsste viel Aufwand betrieben werden, um Sachdiskussionen von Nebendiskussionen zu trennen. In einem der zuletzt bereinigten Themen war gut zu erkennen, dass zu schnell abgewürgte Themen (durch Abtrennung von Nebendiskussionen) nicht mehr die zweite oder dritte natürlich entstandene Welle mit sachdienlichen Infos von Kesselspiel-Insidern (Sachse und Lutscher) erreicht hätte. 

 

 

 

Die Inventur läuft bereits. Wir brauchen trotzdem ein grundsätzliches Konzept gegen den allgemeinen Glaubenskrieg (Geht-nix gegen Geht-doch) und gegen die Ego-Streitereien zwischen jeweils zwei einzelnen Teilnehmern.  

 

 

Warum nicht einfach den beteiligten eine Möglichkeit des voting zur Verfügung stellen nach dem Motto war dies Info nützlich. Ab einer gewissen Quote könnte der Beitrag zunächst. Versteckt werden oder verschoben bzw gelöscht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...