Jump to content

Recommended Posts

Am 9.2.2020 um 19:08 schrieb sachse:

 

Chris, mich interessieren die ECs so gut wie nicht aber Verteilungen sind jedermann zugänglich, weil die Mathematik alle derartigen Fragen beantwortet. Deshalb ist mir z.B. klar, dass es möglich ist, dass eine 100er Serie auftaucht. Das Problem dabei ist lediglich, dass es dafür eine unglaubliche Zahl von Coups geben muss. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass in dieser 100er Serie auch Zero nicht kommen darf, verdreifacht sich ganz grob diese Riesenanzahl von Coups nochmals.

Hallo Sachse,

 

Die Mathematik hat die Fragen zum Thema Roulette eben nicht vollständig beantwortet. Selbst der französische Mathematiker Blaise Pascal begegnete sich selbst

und seinen Mitstreitern mit der nötigen Portion Ironie:

Die Mathematiker, die nur Mathematiker sind, denken nur unter der Voraussetzung richtig, wenn man ihnen alle Dinge durch Definition und Prinzipien erklärt, sonst ......

 

Was glaubst Du wohl, was bei einer 100er Serie Schwarz oder Rot passieren würde?

Nur völlig verblödete Zocker würden dabei Haus und Hof verspielen, ein Teil der EC-Spieler aber würde von so einer Serie profitieren. Die Frage über solch eine

Erscheinung braucht uns also nicht weiter zu tangieren, deshalb schenken wir uns jede weitere Diskussion darüber.

 

Eine ernstzunehmende Frage an dich:

 

Ich gebe dir 20 Stücke und eine Spielanleitung in die Hand. Du sollst damit pro Tag/Angriff ein Stück Gewinn einspielen, nicht mehr und nicht weniger.

Was glaubst Du wohl, was passieren würde und wie lange Du dieses Stück schaffst? Gehst Du damit irgendwann Pleite oder stirbst Du drüber ab?

Deine Antwort kenne ich!

Ich gebe dir aber meine Antwort darauf: Falsch!

Du wirst drüber absterben, denn der berechnete höchste Minusecart liegt bei maximal 5 Stück. (bei rund 50000 Kugeln nicht einmal eingetreten)

 

Zum Schluss noch die Antwort eines Kindes zum Thema Mathematik:

 

Der Kreis ist eine runde Linie, ohne Ecken und überall zu, damit man nicht sehen kann, wo sie anfängt.

 

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb chris161109:

Hallo Sachse,

 

Die Mathematik hat die Fragen zum Thema Roulette eben nicht vollständig beantwortet. Selbst der französische Mathematiker Blaise Pascal begegnete sich selbst

und seinen Mitstreitern mit der nötigen Portion Ironie:

Die Mathematiker, die nur Mathematiker sind, denken nur unter der Voraussetzung richtig, wenn man ihnen alle Dinge durch Definition und Prinzipien erklärt, sonst ......

 

Was glaubst Du wohl, was bei einer 100er Serie Schwarz oder Rot passieren würde?

Nur völlig verblödete Zocker würden dabei Haus und Hof verspielen, ein Teil der EC-Spieler aber würde von so einer Serie profitieren. Die Frage über solch eine

Erscheinung braucht uns also nicht weiter zu tangieren, deshalb schenken wir uns jede weitere Diskussion darüber.

 

Eine ernstzunehmende Frage an dich:

 

Ich gebe dir 20 Stücke und eine Spielanleitung in die Hand. Du sollst damit pro Tag/Angriff ein Stück Gewinn einspielen, nicht mehr und nicht weniger.

Was glaubst Du wohl, was passieren würde und wie lange Du dieses Stück schaffst? Gehst Du damit irgendwann Pleite oder stirbst Du drüber ab?

Deine Antwort kenne ich!

Ich gebe dir aber meine Antwort darauf: Falsch!

Du wirst drüber absterben, denn der berechnete höchste Minusecart liegt bei maximal 5 Stück. (bei rund 50000 Kugeln nicht einmal eingetreten)

 

Zum Schluss noch die Antwort eines Kindes zum Thema Mathematik:

 

Der Kreis ist eine runde Linie, ohne Ecken und überall zu, damit man nicht sehen kann, wo sie anfängt.

 

Chris

 

Obwohl ich eigentlich bei "klassischen" Roulettestrategien eher zum Wissen statt zum Glauben neige,

reichen meine eigenen mathematischen Kenntnisse nicht aus, Beweise zu führen.

In den Fällen bin ich auf einen früheren Partner und Freund(Physiker) und einen sehr guten Bekannten(Mathematikprofessor) angewiesen. 

Mein Problem mit Deinem Angebot ist, dass es offensichtlich so wenig kluge Spieler gibt, dass die Casinos noch keine Gegenmaßnahmen einleiten mussten.

Eine Frage noch zu Deinem Spiel: Gibt es eine mathematisch stichhaltige Begründung für den positiven EW Deiner Strategie?

Wenn "ja", dann  frage ich, warum dann Mathematiker nicht zuhauf in Casinos gewinnen? Wenn "nein", dann interessiert es mich nicht.

bearbeitet von sachse
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Juan del Mar:

 

@Sven  Wieso soll jemand das nicht glauben?  Warum so hämisch? 400'000 in einem Jahr sind durchaus machbar, musst allerdings sehr fleissig und sehr gut sein....

Wenn davon der grösste Teil weg ist hat man grandios gelebt und 1001 Dinge erlebt und gesehen, dass es (hoffentlich) für ein geiles Leben reichte. Jedem 

das Seine, findest Du nicht auch? 

Juan

 

 

Es steht ja jeden frei, etwas zu glauben oder nicht. Du glaubst ja auch vielleicht nicht immer alles.

In diesem Fall gibt es widersprüchliche Angaben und wenn schon einer schreibt ich habe 6, oder 8, oder 10 Millionen gewonnen, entweder waren es noch Mark oder doch schon Euro. dann klingt das eher wie ein Auszug aus einen Stammtischgespräch.

Und gerade wenn von den angeblichen Millionen, nichts mehr da ist, da hat man doch erhebliche Zweifel an der ganzen Sache.

Fest steht natürlich @Sachse hat gut gewonnen, mit teilweise max. Sätzen ( wenn es stimmt) kommt  da auch schnell was zusammen),

Aber wer hoch spielt, verliert auch hoch, deshalb zweifle ich mal die Millionen Gewinne an und KG ist keinefalls eine sichere Gewinnnmethode, auch wenn die KG ler es gern selbst glauben.

Habe nichts dagegen, wenn du es glaubst, was er schreibt und mich als Zweifler in der Neidecke siehst..

Da klingt seine Story, das er jetzt verarmt ist, für mich schon wesentliche glaubhafter, er weiß genau weiviell Pfandflasche man benötigt um sich wieder das edles Perlenbacher zu kaufen

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb sachse:

 

Obwohl ich eigentlich bei "klassischen" Roulettestrategien eher zum Wissen statt zum Glauben neige,

reichen meine eigenen mathematischen Kenntnisse nicht aus, Beweise zu führen.

In den Fällen bin ich auf einen früheren Partner und Freund(Physiker) und einen sehr guten Bekannten(Mathematikprofessor) angewiesen. 

Mein Problem mit Deinem Angebot ist, dass es offensichtlich so wenig kluge Spieler gibt, dass die Casinos noch keine Gegenmaßnahmen einleiten mussten.

Eine Frage noch zu Deinem Spiel: Gibt es eine mathematisch stichhaltige Begründung für den positiven EW Deiner Strategie?

Wenn "ja", dann  frage ich, warum dann Mathematiker nicht zuhauf in Casinos gewinnen? Wenn "nein", dann interessiert es mich nicht.

 

Mein Gott lass sie in ihrer Naivität nicht einem Ziel werfenden Croupier in die Hände fallen. Das ganze mathematische,statistische ausgerechnete Spielsystem geht sang und klang los ins Hößchen . Vor kurzem sagte mir ein Croupier grinsend ,ich hab die Klugscheißer abgeledert. Zu Hause am Küchentisch da ist die Welt noch in Ordnung.Bleibt am Küchentisch und holt den Physiker und Mathematikprofessor bitte mit.....:sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Sven-DC:

Es steht ja jeden frei, etwas zu glauben oder nicht. Du glaubst ja auch vielleicht nicht immer alles.

In diesem Fall gibt es widersprüchliche Angaben und wenn schon einer schreibt ich habe 6, oder 8, oder 10 Millionen gewonnen, entweder waren es noch Mark oder doch schon Euro. dann klingt das eher wie ein Auszug aus einen Stammtischgespräch.

Und gerade wenn von den angeblichen Millionen, nichts mehr da ist, da hat man doch erhebliche Zweifel an der ganzen Sache.

Fest steht natürlich @Sachse hat gut gewonnen, mit teilweise max. Sätzen ( wenn es stimmt) kommt  da auch schnell was zusammen),

Aber wer hoch spielt, verliert auch hoch, deshalb zweifle ich mal die Millionen Gewinne an und KG ist keinefalls eine sichere Gewinnnmethode, auch wenn die KG ler es gern selbst glauben.

Habe nichts dagegen, wenn du es glaubst, was er schreibt und mich als Zweifler in der Neidecke siehst..

Da klingt seine Story, das er jetzt verarmt ist, für mich schon wesentliche glaubhafter, er weiß genau weiviell Pfandflasche man benötigt um sich wieder das edles Perlenbacher zu kaufen

 

Sachse hat noch bisschen auf der Kante.....dass ist keine Frage für mich ! Die Panik hat er überwunden als er merkte es wird ja immer weniger. Ich weiß das er sich nach der Decke streckt.....er weiß es ist vorbei. KG ist so gut wie tot und er bekannt wie ein bunter Hund. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mische mich dazu nur mal ganz kurz mit folgendem Hinweis ein:

 

vor 2 Stunden schrieb sachse:

Obwohl ich eigentlich bei "klassischen" Roulettestrategien eher zum Wissen statt zum Glauben neige,

reichen meine eigenen mathematischen Kenntnisse nicht aus, Beweise zu führen.

 

Da brauchst Du dir keinen Vorwurf zu machen, dass weder Du, noch deine mathematisch geschulten Bekannten, noch ich, noch sonst wer einen solchen Beweis erbringen kann.

Das liegt ganz einfach in der Tatsache begründet, dass das nächste Coupergebnis nicht mathematisch berechenbar ist und basta.

 

Der wirkliche Knackpunkt liegt im Unterschied zwischen exakter Berechnungsmöglichkeit (gibt es beim klassischen Roulette nicht) und den Wahrscheinlichkeiten (das Denken in Wahrscheinlichkeiten stammt auch von den Mathematikern, Untergruppierung Statistik).

Alle statistisch sinnvoll verwertbaren Werte stehen hier im Forum. Noch kein ernst zu nehmender Mathematiker hat diese Wahrscheinlichkeitsrechnungen und deren Ergebnisse in Frage gestellt.

 

Du selbst (wie jeder andere auch) musst dich täglich solchen Wahrscheinlichkeiten stellen.

Die aktuellen Zahlen, wie viele Tote durchschnittlich pro Jahr durch den Straßenverkehr produziert werden, sind leicht nachlesbar.

Das Risiko kennt jeder, bleibst Du deshalb lieber durchgängig zu Hause ?

 

Gut, nun ist dein Risiko mal einfach auf einen Tag (willkürliche Bemessungsgrundlage von mir) gerechnet viel besser als 1 : 1 wie coupbezgen bei den EC.

Dennoch kann dir kein Mathematiker ausrechnen, an welchem Tag und an welchem Ort und zu welcher Uhrzeit es dich oder sonst jemanden erwischen wird.

Das können die einfach nicht, sie sind auf pure Durchschnittswahrscheinlichkeitsangaben angewiesen. Mehr geht nicht, besser ist die Mathematik dazu einfach nicht !

 

vor 2 Stunden schrieb sachse:

Gibt es eine mathematisch stichhaltige Begründung für den positiven EW Deiner Strategie?

 

Aus exakt den vorstehend von mir geschilderten Gründen kann es diese von Dir geforderte "mathematisch stichhaltige Begründung" nicht geben.

Im Rahmen von puren Wahrscheinlichkeiten (inhaltlich mathematisch niemals ernsthaft in Frage gestellt) gibt es keine Rechenmethode für einen derartigen Beweis, das können die einfach nicht.

Die können auch nicht ausrechnen, ob ein bestimmter klassisch Spielender morgen gewinnen oder verlieren wird. Da sind die Mathematiker völlig überfordert.

 

Dass hingegen Grenzwerte, wie sie Koken für die einzelnen Chancenarten wahrscheinlichkeitsmäßig (nicht etwa exakt) errechnet hat, nicht das volle Spielspektrum abdecken, ergibt sich für mich daraus, dass bereits mehrere auf EC im positiven Sinne über diese vermeintlichen Grenzwerte weit hinaus sind. Kann man natürlich alles pauschal bestreiten und Beweise fordern.

Das wird kein Normaler auch nur zu erfüllen in Erwägung ziehen, was hat er schon von der Riesenarbeit mehr auf dem eigenen Konto ? Nüscht !

 

Aber sollen die alle außerhalb der Vereinbarungsspanne (nix da mit mathematischer Berechnung als Grundlage) zwischen + 3 Sigma und - 3 Sigma angesiedelt sein ?

Da blieben ihnen gerade mal 0,27 % und davon auch nur die Hälfte, weil es nämlich nur um den "Ausreißerbereich" neben + 3 Sigma gehen kann. Also "Glückliche" im 0,135 % Bereich ?

 

Also kurz zusammen gefasst: Da es die Mathematiker selbst gar nicht berechnen Können (dann dürfte es ja auch nicht mehr als Zufall bezeichnet werden), ist ein solcher Beweis unmöglich.

Wie man Wahrscheinlichkeitsrechnung hingegen in eine taugliche Satzweise beim Roulette bringt (und nur in diesem Rahmen können sich Spieler bewegen) scheint mir keine Domäne der Mathematiker zu sein.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

Wenn "ja", dann  frage ich, warum dann Mathematiker nicht zuhauf in Casinos gewinnen?

Weil Mathematiker, nichts vom Spiel verstehen. Sie können nur die Wahrscheinlichkeiten berechnen. mehr nicht.

Aber beim Gewinnen geht es nicht um Wahrscheinlichkeiten,( selbst bei einer TW von 97 %, ist damit nichts zu gewinnen.

Gewinnen setzt sich aus vielen Faktoren zusammen, das kann man in keiner Formel zusammen fassen. 

Deshalb sind hier alle Mathematiker dieser Welt fehl am Platz.

Es geht dabei keinen falls, darum irgendwas starr runter zuspielen.

Und genau das lässt sich nur math. Berechnen und da streitet auch keiner mehr ab, das damit auf langer Strecke der Auszahlungsnachteil des Spieles durchschlägt.

 

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

Eine Frage noch zu Deinem Spiel: Gibt es eine mathematisch stichhaltige Begründung für den positiven EW Deiner Strategie?

Wenn "ja", dann  frage ich, warum dann Mathematiker nicht zuhauf in Casinos gewinnen? Wenn "nein", dann interessiert es mich nicht.

 

Die Trefferwahrscheinlichkeit führt zu einem Nullsummenspiel, der Gewinn ist Geschicklichkeit.
Nicht anders als, Du weißt schon.

Die Gegenmaßnahmen sind in Arbeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb chris161109:

3 Stücke pro Angriff wäre dein Gewinnziel.

 

Lieber Chris,

 

ich ziehe vor Deinem Alter und der Erfahrung den Hut :hut: (ist ehrlich gemeint, ohne Häme),

wenn ein 80-jähriger das nach einem langen Leben und seiner Roulette Erfahrung schreibt glaube ich Dir das einfach.

 

Noch etwas zu meinem "Gewinnziel" und meiner "Utopie" der Anfangszeit:

ich schrieb nicht nur mein Gewinnziel hin, sondern meine ganze Vorstellung:

 

EIN SPIEL AUF EC IM GLEICHSATZ ! :excl:

MIT 30 STÜCKE KAPITALBEDARF,

MIT 3 STÜCKE GEWINNZIEL PRO ANGRIFF

 

(IST FÜR MICH EINE SCHÖNE UTOPIE)

 

Und noch einmal extra für Dich: Roulette ist kein Zufall! 

Wenn wir schon bei den EC's sind: die ungerade 9 und die ungerade 31 liegen neben einander! Die ungeraden /25/17/ genau gegenüber! Alle ungerade!

22/18 gegenüber 34/6 - alle gerade! 

 

Ich weiß warum ich das schreibe - es geht um Kontrolle der Ballistik.

 

Wenn man glaubt, die Permanenz lesen zu können, weil es doch Zufall ist, ja dann hast Du ballistisch nicht aufgepasst und hast meine Hinweise völlig ignoriert. Offensichtlich hat es Deiner Vorgehensweise im Roulette nicht geschadet und Du konntest trotzdem finanziell vom Roulette profitieren. Gratuliere! :top2:

 

In diesem Sinne, alles Gute Chris! Bleib gesund!

 

Lexis

 

 

 

bearbeitet von MarkP.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb starwind:

Also kurz zusammen gefasst: Da es die Mathematiker selbst gar nicht berechnen Können

Man vergisst nur zu gerne die Mathematik entwickelt sich immer weiter, gerade im Bereich der Stochastik (selbst bei Fachleuten öfters unbeliebt). Manch lebender Mathematiker widerspricht schon längst verstorbenen, oder ergänzt. Dies bleibt uns Laien ja verbogen - versteh ma eh net.

 

Es kommt mir fast schon so vor, dass so mancher Spieleraberglauben langsam bestätigt wird....leider fehlen mir selbst dafür die Grundlagen, irgend etwas von dieser schwarzen Kunst zu verstehen, doch gibt es für Spieler einen leichten Hoffnungsschimmer am Horizont.

 

Also spielt solange es noch geht, irgendwann werden einige Spiele wahrscheinlich eingestampft werden. (Wenn nicht aus dem Grund, dann zwecks Gewinnoptimierung der Spieleanbieter)

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb wiensschlechtester:

Man vergisst nur zu gerne die Mathematik

Man vergisst nur zu gerne, dass sich das theoretische Konstrukt der Mathematik nicht 1:1 auf die Praxis übertragen lässt, selbst simpelste Berechnungen wie 1+1=2 scheitern in der Praxis: 1 Apfel X+1 Apfel X = 2 Äpfel X ,Richtig!, in der Praxis hat man aber immer 1 Apfel X und 1 Apfel Y: 1 Apfel X+1 Apfel Y = 2 Äpfel XY?!? -> Falsch!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb wiensschlechtester:

mancher Spieleraberglauben langsam bestätigt

etliche dieser Aberglauben z.B."Irgendwann muss es ja kommen" ist in der Praxis absolut richtig, und einer der grundlegenden ZUFALLSGESETZE, in der Praxis tangiert die Wahrscheinlichkeit, dass z.B. die Zero in einem Permanenzfenster von 10000 Coups NICHT erscheint, gegen 0 sodass sich der Unterschied zwischen theoretisch 0,"nichts" und 0.00...1,"etwas" nicht mehr unterscheiden lässt (Quantenmechanik), d.h. IN DER PRAXIS gibt es gar keine "unendliche Permanenz", sondern nur eine endliche in der die Zero innerhalb eines Fensters von 10000 Coups erscheinen MUSS.

bearbeitet von cmg
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb cmg:

etliche dieser Aberglauben z.B."Irgendwann muss es ja kommen" ist in der Praxis absolut richtig, und einer der grundlegenden ZUFALLSGESETZE, in der Praxis tangiert die Wahrscheinlichkeit, dass z.B. die Zero in einem Permanenzfenster von 10000 Coups NICHT erscheint, gegen 0 sodass sich der Unterschied zwischen theoretisch 0,"nichts" und 0.00...1,"etwas" nicht mehr unterscheiden lässt (Quantenmechanik), d.h. IN DER PRAXIS gibt es gar keine "unendliche Permanenz", sondern nur eine endliche in der die Zero innerhalb eines Fensters von 10000 Coups erscheinen MUSS.

danke für die Zustimmung ( nur sollte man wohl das Wort Quantenmechanik nicht in Zusammenhang mit Glücksspiel verwenden)

 

Servus

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎11‎.‎02‎.‎2020 um 14:54 schrieb chris161109:

 

 

Eine ernstzunehmende Frage an dich:

 

Ich gebe dir 20 Stücke und eine Spielanleitung in die Hand. Du sollst damit pro Tag/Angriff ein Stück Gewinn einspielen, nicht mehr und nicht weniger.

Was glaubst Du wohl, was passieren würde und wie lange Du dieses Stück schaffst? Gehst Du damit irgendwann Pleite oder stirbst Du drüber ab?

Deine Antwort kenne ich!

Ich gebe dir aber meine Antwort darauf: Falsch!

Du wirst drüber absterben, denn der berechnete höchste Minusecart liegt bei maximal 5 Stück. (bei rund 50000 Kugeln nicht einmal eingetreten)

 

 

 

Chris

Hallo Chris,

geht das Angebot ggf. auch an Lexis?

Der nimmt das bestimmt an.:tongue:

Und verrät uns hier bestimmt erst wie es geht, wenn er damit achtstellig gewonnen hat.

Albatros

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2020 um 10:57 schrieb nostradamus1500:


Die zur Verfügung stehenden Werkzeuge (Stellschrauben) der EC Spieler sind sehr übersichtlich,
1. Der Marsch(Setz-Signal) und 2. die Satztechnik (Stück Größe)

Die Ballistiker wissen es doch am besten!
Ohne Hirn keine Möglichkeit KG Insider zu werden. :)

Nicht anders ist es in der EC Welt,

@nosti: Sensationell neue Erkenntnis:sleep:. Die gibt es, seit es Systemschriften und Roulettebücher gibt. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, ist ein uralter Spruch, jedoch unzutreffend in der EC-Traumwelt.

:hut:

 

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Albatros:

Hallo Chris,

geht das Angebot ggf. auch an Lexis?

Der nimmt das bestimmt an.:tongue:

Und verrät uns hier bestimmt erst wie es geht, wenn er damit achtstellig gewonnen hat.

Albatros

 

Hey Albatros, 

 

Das war eine ernstzunehmende Frage an Dich!

 

Und, @chris161109 gibt Dir sogar 20 Stücke Kapital zur Spielanleitung dazu. Bei einem bisher errechnenten negativ Ecart von nur 5 Stücken ist das ein super Angebot. Warum zögerst Du???

 

Ich würde es an Deiner Stelle sofort annehmen. Das Angebot war an Dich gerichtet - schlage doch zu!

 

Und wie kommst Du darauf, ich würde erst nach einem acht stelligen Betrag darüber berichten?? Damit liegst Du daneben.

 

:P

 

Lexis

 

 

bearbeitet von MarkP.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MarkP.:

Bei einem bisher errechnenten negativ Ecart von nur 5 Stücken ...................................

 

Du kennst hoffentlich den Unterschied zwischen dem absoluten Ecart und dem statistischen Ecart ?

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.2.2020 um 14:54 schrieb chris161109:

Du wirst drüber absterben, denn der berechnete höchste Minusecart liegt bei maximal 5 Stück.

(bei rund 50000 Kugeln nicht einmal eingetreten)

 

Yep @starwind, so wie chris161109 es hier oben hingeschrieben hat, so habe ich es 1:1 auch verstanden.

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.2.2020 um 15:21 schrieb sachse:

Mein Problem mit Deinem Angebot ist, dass es offensichtlich so wenig kluge Spieler gibt, dass die Casinos noch keine Gegenmaßnahmen einleiten mussten.

Eine Frage noch zu Deinem Spiel: Gibt es eine mathematisch stichhaltige Begründung für den positiven EW Deiner Strategie?

Wenn "ja", dann  frage ich, warum dann Mathematiker nicht zuhauf in Casinos gewinnen? Wenn "nein", dann interessiert es mich nicht.

 

Stimmt, sorry @Albatros

 

das Angebot ging an Sachse und dann war leider Schluss auf Grund der nicht vorhandenen stichhaltigen Begründung für den pos. EW der Strategie von @chris161109.

 

Lexis

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...