Jump to content

Recommended Posts

vor 28 Minuten schrieb starwind:

 

Hirnverbranntes dummes Zeug von einem absoluten Spinner.

Ich habe mehrfach an denselben Tischen gespielt wir K..

So dämlich, wie Lutscher es entsprechend seinem Begriffsvermögen darstellt, war K. nicht.

 

Hast du nichts anderes zu tun, als jeden Tag neue Märchen zu erfinden ?

 

Starwind

 

Vermutlich war es in SB so einfach, dass man gar nicht breit genug spielen konnte.

Deshalb gelang es Lutscher auch, der "König der Nachspieler" zu werden.

Woanders gelingt ihm seit seinem Rausschmiss bei wenigen Versuchen gar nichts.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb starwind:

 

Hirnverbranntes dummes Zeug von einem absoluten Spinner.

Ich habe mehrfach an denselben Tischen gespielt wir K..

So dämlich, wie Lutscher es entsprechend seinem Begriffsvermögen darstellt, war K. nicht.

 

Hast du nichts anderes zu tun, als jeden Tag neue Märchen zu erfinden ?

 

Starwind

 

Ich hab zehn Jahre neben Kastrat gestanden...und damit endet jede Diskussion. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

Nein, du hast allenfalls HINTER ihm gestanden.

 

Schon wieder falsch....Mann bist du eine Nulpe. Ich habe ihm gegenüber gestanden und gespielt. Tausende Annoncen mit 4-4 Keine einzige Annonce von Kastrat mit 2-2 Ich war jahrelang mit am Tisch , und dein Freund Starwind  und du wissen alles besser. Für mich sorry ihr seid komische Vögel. Du hast hier Jahrelang rumgelogen und brauchst einen Therapeuten. Es ist ganz, einfach du musst bisschen mitdenken. Pass auf es ist so einfach ! Du kennst Kastrat und Leimbach,. wie sie spielen kennst du aus den 80 zigern Jahren. Bis dahin alles gut. Ich stand von ca. 2007 bis 2017 hinter Kastrat ,neben Kastrat und zum guter Schluss Kastrat gegenüber .Ich spielte Roulette und das passte Kastrat nicht. Kastrat gönnt niemand was und schon hatte er mit mir ein Problem. Lutscher ist halt in der Lage jedes Betrugssystem lahm zu legen. :eii:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.3.2020 um 17:38 schrieb Hennis:
Am 28.6.2005 um 18:50 schrieb Plus:

Das System

Wir wählen zwei Dutzende aus und setzen auf jedes der beiden Dutzenden ein Stück. (Die beiden für das Spiel festgesetzten Dutzende dürfen dann nicht mehr gewechselt werden.)

Wenn wir sofort treffen, ist die Partie mit +1 beendet, und wir beginnen eine neue Partie. Bei einem Fahltreffer spielen wir solange mit derselben Stückgröße weiter, bis wir einen Treffer erzielen. Bei meinen Erklärungen habe ich das 1. und 2. Dutzend als Spieldutzende ausgewählt. Wir richten uns ein Spielformular mit folgendem Kopf ein:

plus-roulettesajama.gif

C= Laufende Coupnummer, PMZ= Permanenz, Spalte1. Dzd und 2. Dzd dient der Eintragung der Höhe der Einsätze auf das betreffende Dutzend, Spalte + - ob Treffer oder Fehltreffer, S = Saldo des gespielten Coups, Total = Gesamtsaldo, M-Coups Anzahl der Coups mit Fehltreffer, P+ Coups Anzahl der Coups mit Treffer. Zum besseren Verständnis der Spielweise verwende ich eine konstruierte Permanenz.

sajama-plus.gif

Regel 1

Bei Partiebeginn setzen wir auf jedes der beiden Spieldutzend je 1 Stück

Regel 2

Nach jedem Fehltreffer wird mit der jeweils aktuellen Stückgröße weiter gespielt, bis wieder ein Treffer erfolgt

Regel 3

Nach einem Treffer wird die Zahl der Minuscoups mit 1,5 multipliziert

Im obigen Beispiel verlieren wir bis Coup 6 und treffen mit Coup 7. Nach Regel 3 multiplizieren wir die 6 Minuscoups mit 1,5.

6 x1,5 = 9

Regel 4

Von der nach Regel 3 erhaltenen Summe subtrahieren wir die Anzahl der Pluscoups.

In unserem Beispiel ziehen wir die Pluscoups (hier nur 1) ab und erhalten

9-1= 8

Regel 5

Den laufenden Minussaldo der Partie teilen wir durch die nach Regel 4 erhaltene Zahl und erhalten so die neue Stückgröße des nächsten Satzes, der immer auf die volle Zahl aufgerundet wird.

In unserem Beispiel teilen wir den Minussaldo von 11 durch 9 und erhalten 1,22. Aufgerundet erhalten wir 2, also setzen wir je 2 Stücke auf das 1. und 2. Dutzend.

Regel 6

Wenn in einer Partie ein Plussaldo oder ein Gleichstand erreicht ist, ist die Partie beendet

Regel 7

Die Zero wird als Minuscoup wie ein Fehltreffer verbucht

Damit ist das System erklärt und ich lasse nun ein Vorspiel folgen.

plus-sajamaroulette01.gif

plus-sajamaroulette02.gif

plus-sajamaroulette03.gif

Mehr anzeigen  

 

 

Bin mir nicht sicher aber kann es sein das laut Regelwerk bei Partie 15 Coupnummer 43 schon jeweils 2 Stücke gesetzt werden müssen?

 

1 x 1,5 = 1,5 - 1 = 0,5         -1 : 0,5 = 2

 

 

 

Ich will ja nicht unhöflich sein... ich weiß auch das man nich dazwischen Spricht wenn sich Erwachsene Unterhalten aber meine Frage die ich zum oben genannten Thema "Plus-Forschung: Sajama" Gestellt habe geht unter... eure Diskussion ist sehr Unterhaltsam aber bringt mich im Moment nicht weiter. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hennis!

Das sehr genau beschriebene System "Sajama" steht schon einige Jahre hier im Forum.

Sicher wurde es schon oft ausprobiert, aber niemand hat bis jetzt über Ergebnisse berichtet.

Warum?   Weil durch die Satzsteigerung auch mit großen Verlusten gearbeitet werden muss.

Wenn nun in einen höheren Satz die Zerro ihren Tribut fordert, so ist das nicht mehr einholbar.

Besonders wenn in einer negativen Phase "0" gehäuft auftritt.

 

MfG hemjo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hennis,

vielleicht sollte man anders setzten.

1 und 2 Dutzend = 1 bis 18 und 19 bis 24

2 und 3 Dutzend = 13bis 18 19 bis 36

1 und 3 Dutzend nie setzen

Zero wäre dann kein Totalverlust .

Du müsstest dir eine Tabelle erstellen wie du am besten setzt und nachsetzt!

Zusätzlich gibt es noch einige andere Parameter die noch gleichzeitig beachtet werden müssen.

:h:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Lutscher:

 

Schon wieder falsch....Mann bist du eine Nulpe. Ich habe ihm gegenüber gestanden und gespielt. Tausende Annoncen mit 4-4 Keine einzige Annonce von Kastrat mit 2-2 Ich war jahrelang mit am Tisch , und dein Freund Starwind  und du wissen alles besser. Für mich sorry ihr seid komische Vögel. Du hast hier Jahrelang rumgelogen und brauchst einen Therapeuten. Es ist ganz, einfach du musst bisschen mitdenken. Pass auf es ist so einfach ! Du kennst Kastrat und Leimbach,. wie sie spielen kennst du aus den 80 zigern Jahren. Bis dahin alles gut. Ich stand von ca. 2007 bis 2017 hinter Kastrat ,neben Kastrat und zum guter Schluss Kastrat gegenüber .Ich spielte Roulette und das passte Kastrat nicht. Kastrat gönnt niemand was und schon hatte er mit mir ein Problem. Lutscher ist halt in der Lage jedes Betrugssystem lahm zu legen. :eii:

 

Kastrat und Sachse sind eine Sippe. Selber zu dumm für alles, nur KG geht/ging was und damit das Andere erfolgreicher sein koennten, ist für die unerträglich.

Zumal wir im Leben erfolgreich sind, nur nicht so gut im Roulette :-)   Starwind und Co. sind da folgsamer und komische Voegel ..... nein nicht der Kuckuck.

Ich rede auch von früher aber auch im jetzt und da für die Dauergewinner auf EC, die ja nur noch selten dort sind, weil ja gewinnen so langweilig geworden ist, eben die Zeit davon gelaufen oder besser abgelaufen ist. Zeiten ändern sich und alte Säcke wollen es nicht begreifen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.3.2020 um 17:38 schrieb Hennis:

 

 

Bin mir nicht sicher aber kann es sein das laut Regelwerk bei Partie 15 Coupnummer 43 schon jeweils 2 Stücke gesetzt werden müssen?

 

1 x 1,5 = 1,5 - 1 = 0,5         -1 : 0,5 = 2

 

Nö - glaub ich nicht - weil:

 

image.png.357d56443e91680fb54da0b31cd04ca2.png

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Revanchist:

 

Nö - glaub ich nicht - weil:

 

image.png.357d56443e91680fb54da0b31cd04ca2.png

 

danke für deine Antwort du hast aber meiner Ansicht nach die "Regel 5" vergessen weil in "Regel 4" steht noch nichts von aufrunden oder bin ich völlig verwirrt?

 

Regel 5: Den laufenden Minussaldo der Partie teilen wir durch die nach Regel 4 erhaltene Zahl dann aufrunden und dies ist die neue Stückgröße.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Verlierer2:

 

Kastrat und Sachse sind eine Sippe. Selber zu dumm für alles, nur KG geht/ging was und damit das Andere erfolgreicher sein koennten, ist für die unerträglich.

Zumal wir im Leben erfolgreich sind, nur nicht so gut im Roulette :-)   Starwind und Co. sind da folgsamer und komische Voegel ..... nein nicht der Kuckuck.

Ich rede auch von früher aber auch im jetzt und da für die Dauergewinner auf EC, die ja nur noch selten dort sind, weil ja gewinnen so langweilig geworden ist, eben die Zeit davon gelaufen oder besser abgelaufen ist. Zeiten ändern sich und alte Säcke wollen es nicht begreifen. 


Verlierer2 bezüglich „begreifen“ bist Du exakt die ideale Person um hier Noten zu

verteilen. 
 

Juan

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Verlierer2:

 

Kastrat und Sachse sind eine Sippe. Selber zu dumm für alles, nur KG geht/ging was und damit das Andere erfolgreicher sein koennten, ist für die unerträglich.

Zumal wir im Leben erfolgreich sind, nur nicht so gut im Roulette :-)   Starwind und Co. sind da folgsamer und komische Voegel ..... nein nicht der Kuckuck.

Ich rede auch von früher aber auch im jetzt und da für die Dauergewinner auf EC, die ja nur noch selten dort sind, weil ja gewinnen so langweilig geworden ist, eben die Zeit davon gelaufen oder besser abgelaufen ist. Zeiten ändern sich und alte Säcke wollen es nicht begreifen. 

 

Kuckuck der schlaue Vogel wurde auch schon heftig bejagt. Wenn ein Lutscher die Casinobande hoch gehen lässt ist eine leichte Schadensfreude bei Kuckuck festzustellen. Die ganzen Speichenlecker um Sachse herum sind nicht in der Lage Zusammenhänge selbstständig zu erkennen. Ich sehe hier einen gewissen Unterhaltungswert und das was dann auch schon. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm ich denke mal, das grösste Problem ist Unterkapitslisierung der Spieler.

 

Plus macht es hier vor.

Wie es gehen könnte.

 

Ich denke man könnte selbst starr, auf EC, Dauergewinner sein.

Aber nicht ohne entsprechendes Kapital.

Und Verlustrechnung.

 

In meiner Live LC Anfangszeit...

2.oder 3. Monat..

Spielte ich mal a150 an 3 Tischen 

Bamm 10 k weg.

Stellte sich die Frage, was nun.

Der Abend war eigentlich schon abgeschrieben..

Jetzt kam der Kämpfer oder Zocker ins Spiel.

Nach wechseln von nur 2 oder 3k ging ich mit 12 oder 14k Plus nach Haus.

Ich habe also ca. 50 Stücke gewonnen, mehr war das nicht, wenn überhaupt.

Kapitalisierte nur straff.

 

Der Abend gab mir lange zu denken.

Weiss natürlich Warum ich verloren hatte und warum später gewonnen 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Hennis:

 

danke für deine Antwort du hast aber meiner Ansicht nach die "Regel 5" vergessen weil in "Regel 4" steht noch nichts von aufrunden oder bin ich völlig verwirrt?

 

Regel 5: Den laufenden Minussaldo der Partie teilen wir durch die nach Regel 4 erhaltene Zahl dann aufrunden und dies ist die neue Stückgröße.

 

 

Hallo Hennis

 

In der Tat in Regel 4 steht noch nichts von "Runden".

Leider erkenne ich den Widerspruch, den du ansprichst trotzden nicht.

Da in Regel 5 das Thema abgefrühstückt wird, war das Aufrunden daher für mich logisch.
Oder was machst du wenn die Stückgrößenberechnung 0,5 ergibt?
Doch sicher nicht gleich auf 2 Einheiten je Drittelchance hochgehen.

 

Ciao der Revanchist

bearbeitet von Revanchist
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Newfish2:

Hm ich denke mal, das grösste Problem ist Unterkapitslisierung der Spieler.

 

Plus macht es hier vor.

Wie es gehen könnte.

 

Ich denke man könnte selbst starr, auf EC, Dauergewinner sein.

Aber nicht ohne entsprechendes Kapital.

Und Verlustrechnung.

 

In meiner Live LC Anfangszeit...

2.oder 3. Monat..

Spielte ich mal a150 an 3 Tischen 

Bamm 10 k weg.

Stellte sich die Frage, was nun.

Der Abend war eigentlich schon abgeschrieben..

Jetzt kam der Kämpfer oder Zocker ins Spiel.

Nach wechseln von nur 2 oder 3k ging ich mit 12 oder 14k Plus nach Haus.

Ich habe also ca. 50 Stücke gewonnen, mehr war das nicht, wenn überhaupt.

Kapitalisierte nur straff.

 

Der Abend gab mir lange zu denken.

Weiss natürlich Warum ich verloren hatte und warum später gewonnen 

 

 

Wissen ist beim Roulette so eine Sache. Ich mache manchmal mit 50 Einsatz 1-2 K weil es läuft, bauchte also nicht mehr wechseln. Ich kam rein sah was und legte 50 drauf. Normal gehe ich zur Kasse und tausche 1-2K. Leider kann ich es auf EC nicht mehr. Plein ist manchmal langwierig und oft rennt man hinterher, wenn dann noch die Zahl genau kommt, wenn Du mal WC bist kommt echt keine Freude auf. 

 

Ich habe schon wieder mal so ein Ding inm OC erlebt, wieder 3 Zahlen, meine Hauptzahlen, wo eine kommen sollte. Ich spiele, 0/3, 0, 1/4, 4/7 und die 7, also 0, 7 und 4 sollten kommen. Ich kriege einen Anruf und setze mal nicht, was kommt 0, bum so ein Mist, spiele nichts, weil Frust und ich ja telefoniere. Bum die 7, bum die 4. Zufall? Habe ich schon 3 - 4 mal so gehabt. Da ist der Tag echt gelaufen und was muss der Zufall für eien Arsch sein oder?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Verlierer2:

Ich kriege einen Anruf und setze mal nicht, was kommt 0, bum so ein Mist, spiele nichts, weil Frust und ich ja telefoniere. Bum die 7, bum die 4. Zufall? Habe ich schon 3 - 4 mal so gehabt. Da ist der Tag echt gelaufen und was muss der Zufall für eien Arsch sein oder?

 

 Und wenn 3 Zahlen erschienen wären die du nicht gespielt hast hättes du 3 Einsätze gespart.

 

 Das hättes du dann einfach so als normal hingenommen und nicht gemeckert oder?

 

Merkst was?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

In erster Linie geht es hier in diesem Thread um die Roulette-Strategie Sajama.

Mich interessiert, ob jemand das Spiel schon einige Permanenzen durchgerechnet hat.

 

Nach meiner Überlegung und wie Permanezabschnitte auftreten können, wird es wie

bei allen Systemen, gute und schlechte Phasen geben. 

 

Ist es schon jemandem gelungen, in den zeitweise sicher vorhandenen Rhythmus,

richtig (gewinnbringend) einzusteigen?

 

Mit freundlichen Grüßen hemjo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

 Und wenn 3 Zahlen erschienen wären die du nicht gespielt hast hättes du 3 Einsätze gespart.

 

 Das hättes du dann einfach so als normal hingenommen und nicht gemeckert oder?

 

Merkst was?

Wenn sowas der Zufall macht, kann das mal vorkommen oder? Aber nun 2 -3 mal in ca. 4 Monaten,

da kommen mir schon Fragen. Wenn Du im OC Ensätze machst und diese mal nicht angenommen

werden und es so ca. unentschieden ist, dann ist es doch ok aber wenn Du merkst es ist zu Deinen

ungunsten dann ??? oder. Wie die das nun vorher wissen ist mir ein Rätsel, eineer schrieb hier mal

die haben eine Zeitschleife und wissen somit vorher wo di Kugel landet. Einsätze ablehnen wäre

dann ja einfach oder?  Ich will hier nur meine Zweifel anbringen, beweisen kann ich nichts, habe da

aber eine starke Vermutung.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb hemjo:

in den zeitweise sicher vorhandenen Rhythmus,

Hallo @hemjo

 

wäre es nicht gerade die völlige Unabhängigkeit von irgendwelchen Rhythmen,

die eine perfekte (oder zumindest meist perfekte) Progression auszeichnet?

 

Ich habe mich lange mit der Sajama beschäftigt und festgestellt, dass je aus-

geglichener eine Partie läuft, die Sajama ihre Vorteile gut ausspielen kann.

 

Mich hat beim Studium immer wieder fasziniert, dass selbst mittelschwere Ab-

weichungen von den einem rechnerisch "zustehenden" Treffern" nicht den totalen

Absturz bedeuten müssen.

Mit mittelschwer meine ich jetzt, dass bei einem Zweidrittelchancenspiel zum 
Beispiel auch schon 20 Treffer bei 40 Angriffen (also 20 Nieten) ein Plus bringen

können (theo. wäre ja ~26/14 ganz normal) .

# wenn die 20 Mieten natürlich gleich am Anfang kommen oder absolut unglücklich

verteilt sind, dann wird es auch im SajamaWald dunkel :sonne:

 

Deswegen ist es m.M.n. mehr als angesagt, die Progri nicht als das Instrument  für

das Spiel ansich zu verwenden, sondern diese einer "guten" Idee an die Seite zu

stellen, um sich eine Chance auf ein kleines Plus zu erhalten.

UND immer daran denken:

Solange der Gesamtsaldo für den Tag im Plus sollte nicht progressiert werden!   

 

Ciao der Revanchist

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb hemjo:

Hallo!

In erster Linie geht es hier in diesem Thread um die Roulette-Strategie Sajama.

Mich interessiert, ob jemand das Spiel schon einige Permanenzen durchgerechnet hat.

 

Nach meiner Überlegung und wie Permanezabschnitte auftreten können, wird es wie

bei allen Systemen, gute und schlechte Phasen geben. 

 

Ist es schon jemandem gelungen, in den zeitweise sicher vorhandenen Rhythmus,

richtig (gewinnbringend) einzusteigen?

 

Mit freundlichen Grüßen hemjo

 

Habe es mal die letzten vier Tage mit Echtgeld im Grand Casino Bukarest getestet Tagesziel Plus 10 Stk.

 

  1. Tag:  42 Coups +10 Stk.
  2. Tag:  115 Coups +10 Stk.
  3. Tag:  39 Coups +10 Stk.
  4. Tag:  83 Coups bei - 122 Stk abgebrochen

 

Die längste Minusstrecke ging nur über 4 Coups und trotzdem hat sich das Minus so Hoch Geschaukelt das Verhältnis von Minus zu Plus lag am Ende bei 39 zu 44. wer die PMZ von Tag 4 zum Testen benötigt kein Problem.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...