Jump to content

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb Newfish2:

 

Erzähl doch mal.

 

Belegung der Intensivbetten letztes Jahr!

Belegung der Intensivbetten dieses Jahr!

 

Erzähl mal Todesrate letztes Jahr 

 

Todesrate dieses Jahr! 

 

Komm Zeig mir wir haben mehr Tote gegenüber letztes Jahr

 

Ach wir haben nicht mehr Tote?

 

Wo ist denn deine angebliche Pandemie

 

Komm zeig mir wie gut Trump im Vergleich zu Merkel in der Pandemie gearbeitet hat. Die geringen Todeszahlen lassen sich durch die strengen Hygienemaßnahmen erklären. Natürlich war nicht immer Augenmaß im Spiel ! Es muss nachjustiert werden ,keine Frage. Wenn ein hochansteckendes Virus nicht genau erforscht ist ,wie kann man dann intelligente Gegenmaßnahmen treffen ? So wie du auf Lösungen pochen und die Maske verweigern ,kommen da besonders gut an !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Corvus:

PCR-Klage eingereicht. Update Dr. Fuellmich. Öffentlich einsehbar. Füllmich. Covid19. Corona.

 

https://www.youtube.com/watch?v=NNA8r4aYfbE

 

Sehr aufschlussreiches Video. Auch für Befürworter sämtlicher Maßnahmen. Es geht auch um die Klage Dr. Wolfgang Wodarg gegen Philipp Kreißel von volksverpetzer.de. Die PCR-Klage ist auf der Seite https://clubderklarenworte.de/ zu finden.

"In einer Entscheidung vom 11. November 2020 urteilte ein portugiesisches Berufungsgericht gegen die regionale Gesundheitsbehörde der Azoren in Bezug auf ein Urteil eines Untergerichts, die Quarantäne von vier Personen für unrechtmäßig zu erklären. Von diesen war eine Person mit einem PCR-Test positiv auf Covid getestet worden; bei den anderen drei Personen wurde davon ausgegangen, dass sie einem hohen Expositionsrisiko ausgesetzt waren. Infolgedessen entschied die regionale Gesundheitsbehörde, dass alle vier infektiös und gesundheitsgefährdend seien, weshalb sie isoliert werden mussten. Eine Vorgangsweise, die wir auch bei unseren Gesundheitsbehörden regelmäßig erleben

Die Vorinstanz hatte gegen die Gesundheitsbehörde entschieden, und das Berufungsgericht bestätigte diese Entscheidung mit Argumenten, die die wissenschaftlichen Ansicht vieler Experten wie etwa des früheren Chief Science Officers von Pharma-Gigant Pfizer wegen der mangelnden Zuverlässigkeit der PCR-Tests ausdrücklich unterstützen."

https://nichtohneuns-freiburg.de/portugiesisches-berufungsgericht-haelt-pcr-tests-fuer-unzuverlaessig-und-hebt-quarantaene-auf/

 

Gerichtsurteil als Kopie des Orginals: 

https://drive.google.com/file/d/1t1b01H0Jd4hsMU7V1vy70yr8s3jlBedr/view

Das Gericht bezieht sich u.a. auf: https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)304537/fulltext (Englisch)

Dazu fehlende Habilitation Drostens: https://www.corodok.de/drosten-wundersam-charite/

https://tribunal-relacao.vlex.pt

http://www.dgsi.pt/jtrl.nsf/33182fc732316039802565fa00497eec/79d6ba338dcbe5e28025861f003e7b30?OpenDocument

Deutsch:

https://www.corodok.de/wp-content/uploads/2020/11/Portugal.doc

 

Gerichtsorganisation in Portugal: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerichtsorganisation_(Portugal)

 

In Englisch:

https://lockdownsceptics.org/?s=Portugal#portuguese-appeals-court-deems-pcr-tests-unreliable

„Angesichts der von Experten, d.h. denjenigen, die eine Rolle spielen, geäußerten wissenschaftlichen Zweifel an der Zuverlässigkeit der PCR-Tests, angesichts des Mangels an Informationen über die analytischen Parameter der Tests und in Ermangelung einer ärztlichen Diagnose, die das Vorhandensein einer Infektion oder eines Risikos belegt, kann dieses Gericht niemals feststellen, ob C tatsächlich ein Träger des SARS-CoV-2-Virus war oder ob A, B und D einem hohen Risiko ausgesetzt waren.“«

https://www.corodok.de/portugiesisches-berufungsgericht-pcr/

 

Der Senat von Berlin bestätigt ebenfalls die Einschätzung des Oberlandesgerichts LIssabon:

 

"Die Senatsverwaltung für Gesundheit hat bestätigt, dass PCR-Tests eigentlich nicht in der Lage sind, eine Infektion im Sinne des Infektionsschutzgesetzes festzustellen. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage des Einzelabgeordneten Marcel Luthe hervor.

Dabei geht es um die juristische Definition, was ist ein 'Krankheitserreger' ist. In der Antwort der Senatsverwaltung heißt es, dass es sich im Zusammenhang mit dem Gesetz um ein 'vermehrungsfähiges Agens (Virus, Bakterium, Pilz, Parasit) oder ein sonstiges biologisches transmissibles Agens, das bei Menschen eine Infektion oder übertragbare Krankheit verursachen kann' handeln müsse, damit von einem 'Krankheitserreger' gesprochen werden könne. 

Auf die Frage des Abgeordneten, ob 'ein sogenannter PCR-Test in der Lage' sei, 'zwischen einem "vermehrungsfähigen" und einem "nicht-vermehrungsfähigen" Virus zu unterscheiden', antwortete die Senatsverwaltung mit einem 'Nein'."

https://www.berliner-zeitung.de/news/berliner-oppositionspolitiker-bezweifelt-sinn-von-pcr-tests-li.117128

 

Anwälte für Aufklärung:

https://www.youtube.com/watch?v=HFraTVIsjzA&feature=emb_title

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Lutscher:

Komm zeig mir wie gut Trump im Vergleich zu Merkel in der Pandemie gearbeitet hat. Die geringen Todeszahlen lassen sich durch die strengen Hygienemaßnahmen erklären. Natürlich war nicht immer Augenmaß im Spiel ! Es muss nachjustiert werden ,keine Frage. Wenn ein hochansteckendes Virus nicht genau erforscht ist ,wie kann man dann intelligente Gegenmaßnahmen treffen ? So wie du auf Lösungen pochen und die Maske verweigern ,kommen da besonders gut an !

 

Es ist mir peinlich, die gleiche Staatsbürgerschaft wie dieses ungebildete, verblödete und obrigkeitshörige A........ zu haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.11.2020 um 15:24 schrieb Café:

Dem "Club der wahren Worte" ist anscheinend eine amtsinterne Verschlußsache der Bundesbehörde "Robert Koch Institut" zugespielt worden: https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2020/11/201117-UL_berblick-COVID_19-Lage-1.pdf Das Augenmerk sollte sich in diesem Zusammenhang auf die belegten Betten der Kategorie "COVID" richten.

Zum Vergleich: Oben die Krankenbettenbelegungskarte DIVI.

belegungderbettenseitnljwf.pngbelegungderbettenseitrrkmr.pngbelegungderbettenseitnoj1l.pngbelegungderbettenseitavkd9.pngbelegungderbettenseitz3jew.pngbelegungderbettenseit7qke5.pngbelegungderbettenseit6lko0.pngbelegungderbettenseit28knl.pngbelegungderbettenseitk9jrk.pngbelegungderbettenseit3jj5z.pngbelegungderbettenseitt5kvc.pngbelegungderbettenseitmrklk.pngbelegungderbettenseitu4jd3.pngbelegungderbettenseitusjg8.pngbelegungderbettenseitcqjug.pngbelegungderbettenseitcgkvr.pngbelegungderbettenseitqxk31.pngbelegungderbettenseitynj4o.pngbelegungderbettenseitifjh1.png

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute auf der Post :

Junger Neubürger wollte ein Formular ausfüllen und verlangte

vom Postbeamten einen Kugelschreiber.

Der Postbeamte lehnte ab. Dann kleiner Aufstand nach nordafrikanischer Sitte.

Postbeamter erklärte dann : Geht nicht wegen der Infektionsgefahr. Bei Verstoß dagegen

würde eine Ordnungsstrafe von 5000,-- Euro drohen.

 

Andererseits :

Die Tür unserer alten Stadtverwaltung hat noch Griffe, also keine automatische Schiebetür.

Da latschen täglich etliche Leute rein, welche alle den Türgriff anfassen.

Hier gibts offenbar keine Infektionsgefahr und auch keinen Handlungsbedarf.

 

Das verstehe ich nicht so wirklich.

Vermutlich das alte Problem der Zuständigkeiten :

Kreissache, Stadtsache, Postsache, Landkreissache, Ländersache, Bundessache.

Keine Koordinierung vorhanden.

Hauptsache, jeder macht irgend etwas. Muss nur nach Schutz aussehen und

Aktivitäten signalisieren.

So ist das, wenn Verwaltungs-Schwachköpfe am Werk sind.

 

Ich denke, so wird das nichts ...

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb allesauf16:

...............und verlangte vom Postbeamten einen Kugelschreiber.

 

Na, Du bist ja man trefflichst informiert. :smhair:

Woher weisst Du denn, dass der Postmensch verbeamtet ist ? Hast Du ihn wenigstens gefragt ?

 

Bereits seit 1995 ist die Post privatrechtlich organisiert, kann mithin gar keinen normalen Angestellten verbeamten. :hammer2:

 

"Die Deutsche Post AG wurde im Rahmen der Postreform II als eines der drei Postnachfolgeunternehmen (Deutsche Telekom AG, Deutsche Post AG, Deutsche Postbank AG) zu Beginn des Jahres 1995 in die Rechtsform einer Aktiengesellschaft umgewandelt."

 

Da gibt es zwar noch ein paar uralte Beamte, die seinerzeit übernommen wurden und ihren Status nicht verloren haben.

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass einer von denen noch im unmittelbaren Publikumsverkehr eingesetzt wird.

Die sitzen vorwiegend im Innendienst und sind die letzten, die von den Neulingen bei den gerinsten Problemfällen angerufen werden müssen, weil die nämlich noch über ein geschultes Wissen verfügen.

 

Zumindest hättest Du das aufklären sollen, statt mit solchen Unterstellungen zu "arbeiten".

 

Bei einer Aktiengesellschaft irgendwelche Bezüge zu öffentlich rechtlichen Organisationen herzustellen ist Schwachfug ! Es sei denn man argumentiert, außer mir = @allesauf16 alles Beamte, alles Beamte, alles Beamte.    gefuehle_0048.gif.3fa8d661e8b39ac3a4b3737ec5d41d0a.gif     :lachen::lachen::lachen:

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.11.2020 um 07:58 schrieb Lutscher:

Krank ,die Leute sind krank ! Wir haben eine Pandemie ! Mit Gefühlsduseleien kommen wir da nicht weiter ! 

" (...)

9.) Wie erklärt der Senat, dass nur ein relativ kleiner Teil der festgestellten 'Infektionen' zu einer 'Krankheit' im medizinischen Sinne (Pschyrembel: 'Störung der Lebensvorgänge in Organen oder im gesamten Organismus mit der Folge von subjektiv empfundenen und/oder objektiv feststellbaren körperlichen, geistigen oder seelischen Veränderungen') führt und ein Gros der 'Infizierten' nicht krank im vorbezeichneten Sinne ist?

 

Zu 9.:

Der Senat nimmt zur Kenntnis, dass nur ein Teil der Infizierten erkrankt und bewertet die epidemiologische Gesamtsituation.

 

Berlin, den 30. Oktober 2020

 

In Vertretung Martin Matz

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung"

https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/s18-25212.pdf S. 5f

 

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb starwind:

Bei einer Aktiengesellschaft irgendwelche Bezüge zu öffentlich rechtlichen Organisationen herzustellen ist Schwachfug ! Es sei denn man argumentiert, außer mir = @allesauf16 alles Beamte, alles Beamte, alles Beamte.    gefuehle_0048.gif.3fa8d661e8b39ac3a4b3737ec5d41d0a.gif     :lachen::lachen::lachen:

 

Geh doch einfach mal auf die Ursprungs-Problematik ein !

Ob das jetzt ein Beamter oder Angestellter erklärt hat, ist doch vollkommen egal

und tut nichts zur Sache.

 

Musst Du jedes mal eine geistig-juristisch angehauchte Diarrhö-Attacke bekommen ?

Wie heißts so schön in der Werbung :

"Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker"....

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb allesauf16:

Geh doch einfach mal auf die Ursprungs-Problematik ein !

Ob das jetzt ein Beamter oder Angestellter erklärt hat, ist doch vollkommen egal

und tut nichts zur Sache.

 

Begreifst Du überhaupt noch selbst, was Du schreibst ?

 

vor 1 Stunde schrieb allesauf16:

So ist das, wenn Verwaltungs-Schwachköpfe am Werk sind.

 

Die abwegigen Bezüge, welche Du selbst herstellst, scheinen dir nicht mal ins Bewusstsein zu dringen.

 

Zitat

Musst Du jedes mal eine geistig-juristisch angehauchte Diarrhö-Attacke bekommen ?

 

Leidest Du jetzt noch ergänzend unter juristisch-verwaltendem Verfolgungswahn ?

Wo stand die geringste juristische Ausführung von mir in meinem Beitrag ?

 

Zitat

Wie heißts so schön in der Werbung :

"Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker"....

 

Na, dann frage möglichst beide.

 

Die nicht nur zur Zeit ablaufenden Skurrilitäten entgehen auch mir nicht.

Ich bin täglich unterwegs und könnte Deine beanstandeten Besonderheiten um seitenweis weitere ergänzen.

 

Man kann das hingegen auch mit einem müden Grinsen abtun.

Dem Deine Tiefgangsempörung beizumessen ist das wahrhaft skurril Komische.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

RKI

Bundes­land Elektro­nisch über­mittelte Fälle
  An­zahl Dif­fe­renz
zum
Vor­tag
Fälle
in den
letzten
7 Tagen
7-Tage-
Inzi­denz
Todes­fälle
Baden-Württem­berg 136.892 3.203 14.612 131,6 2.530
Bayern 188.809 3.006 22.767 173,5 3.553
Berlin 58.924 1.615 7.167 195,3 492
Branden­burg 1.6316 449 2.222 88,1 293
Bremen 9.449 142 989 145,2 113
Hamburg 23.331 392 1.827 98,9 347
Hessen 79.260 1.363 10.167 161,7 1.111
Meck­lenburg-
Vor­pommern
5.388 141 754 46,9 55
Nieder­sachsen 65.708 1.204 7.334 91,7 1.052
Nord­rhein-West­falen 240.962 4.156 28.319 157,8 3.126
Rhein­land-Pfalz 39.969 694 5.503 134,4 452
Saarland 11.686 125 1.042 105,6 248
Sachsen 46.282 1.355 7.610 186,9 710
Sachsen-Anhalt 10.416 85 1.556 70,9 129
Schles­wig-Holstein 13.307 251 1.365 47,0 241
Thüringen 14.621 452 2.863 134,2 319
Gesamt 961.320 18.633 116.097 139,6 14.771      7-Tage-Schnitt der tgl. Neuinfektionen     18.288
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Samyganzprivat:

 

          Todes­fälle
           
          14.771      

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 14.771 = 14.756.229 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 14.771 = 5.455.969,7 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

 

 

Bei weiteren Überlegungen meinerseits habe ich noch einmal über den Beitrag von Albatros ( https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=436539 ) den Schluß gezogen, trotz der Empfehlungen des Bundesministeriums des Inneren, von den Diskussionen um die Sterblichkeitsrate wegzukommen, daß es sinnvoll sein könnte, die Relevanz des Krönungsvirus innerhalb des Virusbioms im einzelnen Menschen für ein Todesrisiko zu ermitteln. 

 

Daraus ergibt sich folgende Formel:

 

14.771 Tote * 6 % = 886,26 Tote

 

Damit gibt - wenn man die 6 % der amerikanischen CDC (Äquivalent zum RKI) auf die deutsche Situation übertragen würde - es ein Todesrisiko, das ausschließlich durch COVID-19 verursacht wäre, von bisher 886,26 Toten seit Beginn der Zählung. 

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

RKI-Lagebericht vom Dienstagabend bei 0,90 (Vortag: 0,97). Das heißt, dass 100 Infizierte rechnerisch knapp 100 weitere Menschen anstecken.

 

Normalerweise werden die Infizierten ganz exakt aufgelistet. Plötzlich ist ein Rückgang der Zahlen von 97 auf 90 bloß noch knapp 100.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Normalerweise werden die Infizierten ganz exakt aufgelistet. Plötzlich ist ein Rückgang der Zahlen von 97 auf 90 bloß noch knapp 100.

 

Daran kann man das weisungsgebundene Handeln der Bundesbehörde "Robert-Koch-Institut" erkennen:

"The World Health Organization estimates that the coronavirus has a transmissibility, expressed as a reproduction number, of between 1.4 and 2.5. A reproduction number is a measurement of how many people a contaminated person transmits the virus to in a previously healthy population. The higher the number, the more transferable the virus is and the higher the risk for rapid spread. When the reproduction number falls below 1.0, the epidemic is likely to die out."

https://www.news-medical.net/news/20200214/WHO-underestimates-coronavirus-transmissibility.aspx

https://www.news-medical.net/news/20200214/WHO-underestimates-coronavirus-transmissibility.aspx#

 

Deutsch:

"Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, daß das Coronavirus eine als R-Wert ausgedrückte Übertragungsfähigkeit zwischen 1,4 und 2,5 hat. Eine Reproduktionszahl ist eine Messung darüber, bei wievielen Person eine Infizierter das Virus in die vormals gesunde Population überträgt. Je höher die Zahl, um so übertragbarer ist das Virus und je höher ist das Risiko einer schnellen Ausbreitung. Wenn der R-Wert unter 1.0 fällt, ist es wahrscheinlich, daß die Epidemie erlöscht."

 

Mit der politikkonformen Darstellung der Bundesbehörde kann sich die Politik zur Rechtfertigung ihrer Maßnahmen auf die bedrohlichere offizielle Zahl berufen.

 

Wie im Frühjahr ist anscheinend der Höhepunkt überschritten. Mental soll die Bevölkerung aber weiter bei der Stange gehalten werden.

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb starwind:
vor 10 Stunden schrieb allesauf16:

Geh doch einfach mal auf die Ursprungs-Problematik ein !

Ob das jetzt ein Beamter oder Angestellter erklärt hat, ist doch vollkommen egal

und tut nichts zur Sache.

 

Begreifst Du überhaupt noch selbst, was Du schreibst ?

Ich schon, viele andere Leser auch, Du offenbar nicht !

Was ist daran so schwer zu verstehen :

Kugelschreiber in der Postfiliale dürfen unter Strafe nicht verwendet werden.

Türklinken in einem Amtsgebäude dürfen aber von hunderten Leuten ohne

Strafe angefasst werden.

Kugelschreiber und Türklinke könnten  beide infektiös sein, werden aber

unterschiedlich bewertet. Das ist etwas unsinnig.

Versteht fast jeder, Du mit Sicherheit immer noch nicht.

vor 10 Stunden schrieb starwind:
Zitat

Musst Du jedes mal eine geistig-juristisch angehauchte Diarrhö-Attacke bekommen ?

 

Leidest Du jetzt noch ergänzend unter juristisch-verwaltendem Verfolgungswahn ?

Wo stand die geringste juristische Ausführung von mir in meinem Beitrag ?

 

 

Dein ganzer Beitrag zielte nur darauf ab, den Unterschied zwischen Angestellten und

Beamten zu erklären, gespickt mit Ausdrücken wie : privatrechtlich, Rechtsform, öffentlich rechtlich.

Was ist da nicht juristisch angehaucht ?

Beitrag zum Grundthema : NULL ! Wahrscheinlich nicht verstanden.

vor 10 Stunden schrieb starwind:
vor 12 Stunden schrieb allesauf16:

So ist das, wenn Verwaltungs-Schwachköpfe am Werk sind.

 

Die abwegigen Bezüge, welche Du selbst herstellst, scheinen dir nicht mal ins Bewusstsein zu dringen.

 

Solange nicht das Gegenteil bewiesen ist, werde ich an dem Begriff

"Verwaltungs-Schwachköpfe" festhalten.

Ehemalige Amts-Verwaltungs-Anwesende finden den Begriff nicht gut, kann ich mir vorstellen.

Ein altes Sprichwort lautet ja auch : "Getretene Hunde bellen" ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb allesauf16:

Begriff "Verwaltungs-Schwachköpfe"

Dieser Begriff ist aus meiner Sicht nicht angemessen.

 

Er blendet den Unterschied zwischen öffentlichem Recht und Privatrecht aus.

 

Der ist schon erheblich.

 

Nach außen sieht das dann "schwachköpfig" aus.

 

Wenn man das jetzt auf das Krönungsvirus übertragen würde - dann ist oft "Nichtstun" besser als Zuvieltun.

 

Und trotzdem muß eine Projektionsfläche bereit sein, gegebenenfalls "in der Not" doch etwas zu tun.

 

In diesem Spannungsfeld bewegt sich ein von Dir sogenannter "Verwaltungs-Schwachkopf".

 

Es geht um öffentlichen Güter.

 

Adam Smith hat ausdrücklich dem Staat die Rolle des Infrastrukturwächters zugewiesen. Und das ist auch gut so.

 

Das Problem im öffentlichen Bereich ist, daß unzählige Meinungen auf diesen einprasseln. Man kann auch von einem "kollektiven Irresein" reden.

 

Das muß eben so jemand aushalten.

 

Das hinterläßt auch Spuren bei dieser Person.

 

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Café:

Das Problem im öffentlichen Bereich ist, daß unzählige Meinungen auf diesen einprasseln. Man kann auch von einem "kollektiven Irresein" reden.

 

Das muß eben so jemand aushalten.

 

Es geht doch nicht um Meinungen, sondern um Tatsachen :

 

Kugelschreiber in Postfiliale anfassen : verboten, strafbar.

Türgriffe im Amt anfassen : erlaubt, nicht strafbar.

In beiden Fällen : Infektionsgefahr, da von vielen Menschen berührt.

 

Natürlich halte ich das aus, da es mir ziemlich egal ist.

Wird aber auch von mir klar eingestuft in "Verwaltungs-Schwachsinn", produziert

von "Verwaltungs-Schwachköpfen".

Rechtfertigungsversuche sind vollkommen in Ordnung, da für schwachsinnige

Entscheidungen und Maßnahmen auch immer Begründungen herhalten müssen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.11.2020 um 06:45 schrieb Egon:

Es geht schon los:

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88989056/corona-news-internationale-airline-will-impfpflicht-fuer-passagiere-einfuehren.html

Quantas will die Impfpflicht für ihre Passagiere einführen mit entsprechender Änderungen der AGB. Quantas geht davon aus, daß diese Regelung weltweit eingeführt wird.

:hut:

Das ist dann demokratisch und keine Impfplicht :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb allesauf16:

Kugelschreiber in Postfiliale anfassen : verboten, strafbar.

Tatsächlich? 

vor 9 Minuten schrieb allesauf16:

Türgriffe im Amt anfassen : erlaubt, nicht strafbar.

Einer der Gründe, warum Wodarg von Anfang an so vehement gegen die Kampagne schwamm, war der Umstand, daß er als Politiker ahnte, was alles über den Bundestag dann abgewickelt werden wird.

 

Darunter unzählige Käufe und Anschaffungen.

 

Insofern macht es stutzig, wenn kein Programm für automatische Türen aufgelegt wird.

 

Es kam ja schon die Frage auf, wie man mit den Räumen in Schulen umgehen wird. Da ging es um die Frage, ob nicht mit UV-Licht betriebene Lüfter eine höhere Wirkung bei der Reduzierung von Aerosolen hätten als Stoßlüfter.

 

In Hamburg wurde jetzt eine ganze Batterie mit solchen Lüftern unter der Decke für schlappe 45.000 EURO installiert, die dann der Kunde zu zahlen hat.

 

Im öffentlichen Raum geht es oftmals nicht rational zu. 

 

vor 19 Minuten schrieb allesauf16:

In beiden Fällen : Infektionsgefahr, da von vielen Menschen berührt.

Ich möchte nicht steril leben.

 

Im Gegenteil, man muß das Immunsystem ist seiner Abwehr unterstützen. Selbstbestimmt.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...