Jump to content

Recommended Posts

vor 37 Minuten schrieb sachse:

 

Zschadraß ist von Bautzen rund 140km entfernt.

Hast Recht, Arnsdorf liegt näher an Dresden als an Bautzen. 

 

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Albatros:

Drei Professoren zur Maske.

 

Prof. Dr. med Santiago Ewig

Hordeler Straße 7-9

44651 Herne

https://thoraxzentrum-ruhrgebiet.de/thoraxzentrum/team/

 

Prof. Dr. med. Sören G. Gatermann

Universitätsstr. 150

D-44801 Bochum

https://memiserf.medmikro.ruhr-uni-bochum.de/impressum.html

 

 

Prof. Dr. med Sebastian W. Lemmen

Pauwelsstraße 30

52074 Aachen

https://www.ukaachen.de/kliniken-institute/zentralbereich-fuer-krankenhaushygiene-und-infektiologie/kontakt.html

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Albatros:

Drei Professoren zur Maske.

Von den selbsternannten, verblendeten Faktencheckern hier, vermutlich auch gleich in die Wirrkopfecke gestellt.

Egal.

https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/html/10.1055/a-1199-4525

 

 

 

 

Für Albatros....https://www.nachrichten.at/meine-welt/gesundheit/forumgesundheit/maske-ja-maske-nein-studien-ueberblick;art12300,3277378

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Albatros:

Danke, aber das ist vom Juli.

Die aktuelle Metastudie wird nicht veröffentlicht.

https://lockdownsceptics.org/2020/10/23/latest-news-171/

Warum?

 

Sogar das maskierte Spahnferkel infizierte sich. Schützt uns die Maske nur vorm dämlichen Grinsen der Protagonisten? Als im Sommer die Demos waren und am Badesee fröhlich gefeiert wurde, gabs nur wenige Infektionen. Jetzt, da jeder Maske trägt, kriegen wir 20.000 Fälle am Tag. Irre!

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Albatros:

Drei Professoren zur Maske.

Von den selbsternannten, verblendeten Faktencheckern hier, vermutlich auch gleich in die Wirrkopfecke gestellt.

Egal.

https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/html/10.1055/a-1199-4525

 

Da dich die Atemschutzmasken ja hier regelmäßig bis zu deiner Belastungsgrenze beschäftigen:

Wie wäre es denn mal mit Betrachtungen auf aktueller Basis -das Wissen und die Erfahrungswerte zu Covid-19 entwickeln sich rasant- und nicht immer der unpassende Rückblick auf Grippe-Erfahrungen aus Olim's Zeiten, die keinen ernsthaften Fachmann mehr interessieren, völlig gleichgültig, ob Personen selbst mit Professorenqualifikation zum kleinen Anteil da nicht mehr mit kommen.

 

Die kanadische Firma I3 Biomedical hat nunmehr elekrisch positiv geladene Masken auf dem Markt, die auch Sars-CoV-2 Viren bei Berührung mit ihrer Oberfläche zu mehr als 99 % abtöten sollen (Bestätigung durch die University of Toronto).

 

Die Schweizer Firma Livinguard bietet vergleichbares neues Material an (Wirkungsbestätigung durch das Instituts für Textiltechnik der RWTH Aachen und der Freien Universität Berlin), angegebene Schutzwirkung hier sogar 99,9 %.

 

Bei mir sind seit einiger Zeit, dem Wirkungsprinzip nach gleichartige, Atemschutzmasken der Firma Triomed im Einsatz.

 

Alle haben den Vorteil, dass sie auch den Träger schützen sollen.

 

Was haben denn die von Dir erwähnten Archivverwalter dazu zu sagen bzw. zu meckern ?

 

Starwind

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb starwind:

 

Da dich die Atemschutzmasken ja hier regelmäßig bis zu deiner Belastungsgrenze beschäftigen:

Wie wäre es denn mal mit Betrachtungen auf aktueller Basis -das Wissen und die Erfahrungswerte zu Covid-19 entwickeln sich rasant- und nicht immer der unpassende Rückblick auf Grippe-Erfahrungen aus Olim's Zeiten, die keinen ernsthaften Fachmann mehr interessieren, völlig gleichgültig, ob Personen selbst mit Professorenqualifikation zum kleinen Anteil da nicht mehr mit kommen.

 

Die kanadische Firma I3 Biomedical hat nunmehr elekrisch positiv geladene Masken auf dem Markt, die auch Sars-CoV-2 Viren bei Berührung mit ihrer Oberfläche zu mehr als 99 % abtöten sollen (Bestätigung durch die University of Toronto).

 

Die Schweizer Firma Livinguard bietet vergleichbares neues Material an (Wirkungsbestätigung durch das Instituts für Textiltechnik der RWTH Aachen und der Freien Universität Berlin), angegebene Schutzwirkung hier sogar 99,9 %.

 

Bei mir sind seit einiger Zeit, dem Wirkungsprinzip nach gleichartige, Atemschutzmasken der Firma Triomed im Einsatz.

 

Alle haben den Vorteil, dass sie auch den Träger schützen sollen.

 

Was haben denn die von Dir erwähnten Archivverwalter dazu zu sagen bzw. zu meckern ?

 

Starwind

 

 

Bin schwer beeindruckt.

Natürlich kann man mit jeder Krise und mit jedweder Angst Geld verdienen.

Solange es genug Gläubige gibt und solange es zwanglos geschieht, ist das auch legitim.

 

Du trägst also aus Angst Maske?

:clap:

Disqualifiziert, abtreten, der nächste Lemming bitte.

Gruß Albatros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sachse:

Mir fehlt China auf der Liste.

Lug und Trug allerorten.

Da kannst Du 100% annehmen, da geht das Virus durch die Schlitzaugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein paar Professoren. Primär wirtschaftlicher Interessen eher unverdächtig.

file:///C:/Users//Downloads/Schrappe2020_Article_PandemieDurchSARS-CoV-2Covid-1%20(1).pdf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Albatros:

Da kannst Du 100% annehmen, da geht das Virus durch die Schlitzaugen.

 

Nein!

China ist sauber und virenfrei.

Kommunisten lügen nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Mann.

https://fragdenstaat.de/anfrage/sars-cov-2-bei-tests-untersuchte-gen-regionen-und-zyklenanzahl-der-tests-in-bezug-zu-positiven-testergebnissen-1/

vor 6 Minuten schrieb sachse:

 

Nein!

China ist sauber und virenfrei.

Als Globetrotter bist Du doch sicher schon mal über einen Markt in Peking oder Shanghai geschlendert....oder gar Wuhan.

War ich überall (Jahrzehnte her).

Ohne Maske überlebt.

Wie konnte ich nur?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Albatros:

Bin schwer beeindruckt.

Natürlich kann man mit jeder Krise und mit jedweder Angst Geld verdienen.

Solange es genug Gläubige gibt und solange es zwanglos geschieht, ist das auch legitim.

 

Ich bin schwer beeindruckt davon, dass Du davon ausgehst, dass hier alle so kognitiv suboptimiert seien, dass das Auslassen jeglicher Beantwortung der konkret von mir gestellten Frage durchgängig nicht bemerkt würde. Du gehst offenbar von einem "Wodarg -Niveau" aus.

 

vor 56 Minuten schrieb Albatros:

Du trägst also aus Angst Maske?

:clap: 

 

Oh weh, Du bist ja ein so mutiges Kerlchen. :sheep:

 

Ich trage den Atemschutz zum einen als gesellschaftlich verantwortungsbewussten Beitrag, zum anderen als vorsorglichen Eigenschutz (in der abtötenden Ausführung).

 

vor 56 Minuten schrieb Albatros:

Disqualifiziert, abtreten, der nächste Lemming bitte.

Gruß Albatros

 

Schrecklich für Dich ver(w)irrtes Schäfchen, dass Du eine Disqualifizierung zwar tippen, aber nicht durchsetzen kannst. :tongue:

 

Der nächste "Vogel" bitte, wie wär's mal mit 'ner Trottellumme ?

 

https://www.kindernetz.de/oli/tierlexikon/-/id=74986/nid=74986/did=330888/pv=video/1ddqjmd/index.html

 

Aber nicht einfach d'rauf verlassen, das da andere wirklich helfen. :chuckle:

 

Gruß

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 21 Stunden schrieb Albatros:

Noch ein paar Professoren. Primär wirtschaftlicher Interessen eher unverdächtig.

file:///C:/Users//Downloads/Schrappe2020_Article_PandemieDurchSARS-CoV-2Covid-1%20(1).pdf

 

 

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe

http://www.matthias.schrappe.com

 

Prof. Dr. phil. Holger Pfaff

http://www.imvr.de/de/IMVR/personen/holger-pfaff

 

Prof. Dr. med. Klaus Püschel

https://www.asklepios.com/ach/toolbox/profil~prId=17870~

 

Prof. Dr. rer. nat. Gerad Glaeske

https://www.zwp-online.info/zwp-online-koepfe/prof-dr-rer-nat-gerd-glaeske

 

Hedwig Francois-Kettner

Pflegedirektorin der Charité

https://www.aerzteblatt.de/archiv/169039/Hedwig-Francois-Kettner-Ein-Leben-fuer-bessere-Bedingungen-in-der-Pflege

 

Franz Knieps

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ulla-schmidt-berater-franz-knieps-linke-hirnhaelfte-seite-2/2771286-2.html?ticket=ST-3099540-EJzNqfcSZVmshnl5I4rN-ap4

https://www.heise.de/tp/features/Wie-die-Corona-Gesetze-unsere-Staatsordnung-erschuettern-4930405.html

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Albatros:

War ich überall (Jahrzehnte her).

Ohne Maske überlebt.

Wie konnte ich nur?

 

Ich erklär's dir.

Da war Sars-CoV-2 noch gar nicht unterwegs. :lachen:

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Albatros:

Danke, aber das ist vom Juli.

Die aktuelle Metastudie wird nicht veröffentlicht.

https://lockdownsceptics.org/2020/10/23/latest-news-171/

Warum?

Lancet hat sich bereits festgelegt, weil sie erst vor kurzem eine Pro-Maske-Studie veröffentlicht haben.

 

Wenn Lancet eine Studie einer anderen Denkrichtung nicht veröffentlicht will, erinnert das ein wenig an die Contra-Hydroxychloroquin-Studie im BMJ, die als Vorab-Veröffentlichung die Szene im ersten Quartal dieses Jahres beherrschte, um dann wegen Unhaltbarkeit zurückgezogen werden mußte. 

 

Alles, was Freiheit für die Menschen bedeutet, ist politisch unerwünscht.

 

So wird es wohl auch mit dieser Studie sein, indem man sie boykottiert. Sie wird anscheinend politisch als gefährlich gewertet, da sie alle Anforderungen an eine gute Studie erfüllt und nicht dem politisch gewünschten Image entspricht.

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Sogar das maskierte Spahnferkel infizierte sich. Schützt uns die Maske nur vorm dämlichen Grinsen der Protagonisten? Als im Sommer die Demos waren und am Badesee fröhlich gefeiert wurde, gabs nur wenige Infektionen. Jetzt, da jeder Maske trägt, kriegen wir 20.000 Fälle am Tag. Irre!

 

Zum Kuckuck!

 

Also laufen lassen. Maske runter und abwarten was passiert. Bekannt ist das die Qualität der Masken ( die aus China ) schlecht sind. FFP2 Masken mit 4stelliger Kontrollnr. sind da besser. Warum die Zahlen hochgehen liegt an den unvorsichtigen jungen Leuten. Ein Impfstoff muss her ,sonst wird das nix !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich fehlt immer noch eine schlüssige Begründung, weshalb

die Zahlen aktuell drastisch ansteigen.

 

Vor einigen Wochen war alles noch recht moderat.

In dieser Zeit lief der Großteil der Bevölkerung mit den gleichen

Masken rum wie heute, also diese simplen Stofflappen mit 2 Gummibändern.

 

Woher also diese massive Steigerung ?

An den Masken kanns schon mal nicht liegen, sonst wäre schon wesentlich

früher ein Anstieg zu verzeichnen gewesen.

Offenbar wird aktuell mehr getestet, wodurch mehr Infizierte gefunden werden.

Wie es aussieht,  taugen die Billig-Masken nicht viel, es müssten wesentlich bessere Masken

getragen werden.

Aber da haben wir schon das Problem :

Was gut ist, kostet auch entsprechend mehr !

Das wird der Spaß-Gesellschaft sauer aufstossen, weil es ja dann ans Geld geht.

Mal 3000,-- € für nen Mallorca-Urlaub hinblättern geht, aber ne Maske für

20,-- € geht nicht.

Für die Millionen Niedrig-Lohnempfänger und Bezieher von Mini-Renten wird das

dann auch zum Kosten-Problem.

Die Herstellung und Beschaffung von solchen besseren Masken wird auch

problematisch werden. Haben wir ja schon bei den Billig-Masken erlebt.

 

Die Theorie sieht immer ganz gut aus, die Praxis zeigt jedoch die Realität.

 

Da ich in jungen Jahren mal in einem Box-Verein war, fällt mir da gerade

ein guter Spruch von dem Trainer ein. Er war von Beruf Werkzeugmacher.

Sein sinniger Spruch war :

"In der Luft feilen ist ganz leicht, ihr müsst aber am Eisen feilen"

Damit meinte er : Training und Schattenboxen sind schön und gut, aber

das wahre Boxerleben findet im Ring mit einem richtigen Gegner statt.

Wahre Worte ...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Minuten schrieb Samyganzprivat:

27.10.

 

Todesfälle     10.098

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 10.098 = 10.087.902 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 10.098 = 3.729.901,9 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

 

 

Bei weiteren Überlegungen meinerseits habe ich noch einmal über den Beitrag von Albatros ( https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=436539 ) den Schluß gezogen, trotz der Empfehlungen des Bundesministeriums des Inneren, von den Diskussionen um die Sterblichkeitsrate wegzukommen, daß es sinnvoll sein könnte, die Relevanz des Krönungsvirus innerhalb des Virusbioms im einzelnen Menschen für ein Todesrisiko zu ermitteln. 

 

Daraus ergibt sich folgende Formel:

 

10.098 Tote * 6 % = 605,88 Tote

 

Damit gibt - wenn man die 6 % der amerikanischen CDC (Äquivalent zum RKI) auf die deutsche Situation übertragen würde - es ein Todesrisiko, das ausschließlich durch COVID-19 verursacht wäre, von bisher 605,88 Toten seit Beginn der Zählung. 

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Albatros:

Als Globetrotter bist Du doch sicher schon mal über einen Markt in Peking oder Shanghai geschlendert....oder gar Wuhan.

War ich überall (Jahrzehnte her).

Ohne Maske überlebt.

Wie konnte ich nur?

 

Nein, leider nicht.

Mein einziger Aufenthalt in China fand etwa vor 10-15 Jahren auf dem Flughafen Peking für 8 Stunden im Transit statt.

Die Bar war geöffnet, einen Barkeeper gab es nicht und allein an Whiskys gab es 15 oder mehr Sorten.

Bin trotzdem ganzbeinig und ohne unangenehm aufzufallen in den Heimwärtsflieger gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...