Jump to content

Recommended Posts

Ich vergaß:

auch Henning Mankell hat einige phantastische Bücher geschrieben , z.B.("Die weisse Löwin"),  aber auch einige dooofe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ne Ergänzung:

die allerersten Krimis von Liza Marklund, bevor sie im Allerlei versanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Albatros:

Den Nachfolger fand ich dann auch fad.

 

Der Nachfolger lief vor weniger als einer Woche im TV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.6.2020 um 05:29 schrieb Egon:

@Lutscher: Frag doch deine Angela Merkel! Die Verdopplungszeit im Saarland beträgt jetzt 1370,1 Tage :schock: (Stand 14.6.20). Aus einem Infizierten werden in ca. 3,75 Jahren dann zwei Infizierte:schock:. Du bist umzingelt von Landkreise ohne Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen. Geht bundesweit "exponentiell" nach unten, die Karte ist fast schon komplett grau-blau: https://www.bild.de/ratgeber/2020/ratgeber/coronavirus-aktuell-fakten-zahlen-noch-rund-5100-aktive-faelle-70411860.bild.html

 

Somit sind demnächst alle Beschränkungen aufzuheben.

:hut:

 

Ein Atomunfall im AKW kommt auch nur alle 10000 Jahre mal vor, wenn es Dich trifft ist es egal ob nur 2 infiziert werden :-)   

 

 

Am 16.6.2020 um 19:20 schrieb Albatros:

Ich mag Schweden.

Die Landschaft, die SchwedINNEN, viele Krimis.

Was das Land bzgl. Bargeldabschaffung treibt, mag ich gar nicht.

In der sog.Corona-Krise haben sie Haltung bewahrt . Auch gegenüber den benachbarten Wirtschaftsräumen.

Diese sind in der der ubiquitären Paranoia gefangen.

Rückgrat zu habe war schon immer etwas teurer.

Albatros

 

Lass Dich nicht verunsichern, wie soll sich Schweden denn dem ganzen wirtschaftlich entziehen koennen? Aber alles ist noch auf und läuft, Export klar weniger und auch die Ausgaben werden evtl. etwas weniger, weil ja auch Nachrichten aus dem Ausland kommen.  In D werden die wirtschaflichen Folgen noch kommen, in Italien, Spanien usw. natürlich noch viel mehr. Was ich sehe ist eine Erholung aber eben nicht ein genauso wie vorher. Das trifft die Firmen, wo es schon vorher knapp war. LC wohl auch, mal sehen wie die dann sterben oder sich nochmals verkleinern. Das alles kostet und wird mehr Arbeitslose und was da alles dran hängt kosten. Schweden wird also auch nicht so wie vorher sein aber doch besser als in anderen Ländern sein. In armen Ländern gehen die Krisen schon jetzt los.  

 

 

Am 16.6.2020 um 19:45 schrieb Albatros:

Nein, die Dame meine und kenne ich nicht.

Sjöwall/Wahlöö, Ake Edwardsson, Arne Dahl, Hakan Nesser.

Und aus Norwegen Karin Fossum.

Insbesondere die Erstgenannten!

Den 100 -jährigen fand ich auch toll. Wobei das schon verdächtig war, da ihn die MASSE las.

Den Nachfolger fand ich dann auch fad.

 

Aber wieso macht dann die Lindstroem einen auf schwedisch? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Samy,

 

Leider gibs Heute keine neuen Zahlen,falls sie noch kommen gibs natürlich im laufe des Tages ein Update.

 

Gruss Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

ÖR:

"P125    125   zdf_neo Di 16.06.20 23:33:16

 

Neue Studie zu Dexamethason:

Endzündungshemmer hilft bei Covid

 

Der Entzündungshemmer Dexamethason könnte die Sterberate bei schweren Covid-19-Verläufen senken. Darauf weisen vorläufige Ergebnisse einer klinischen Studie hin, die allerdings noch nicht veröffentlicht sind.

 

Bei Patienten, die künstlich beatmet wurden und das Medikament bekamen, sank die Sterberate um ein Drittel, wie Wissenschaftler aus Oxford berichten. 'Dexamethason" ist das erste Medikament, von dem gezeigt wurde, dass es das Überleben bei Covid-19 verbessert', so Peter Horby, einer der Studienleiter."

 

Soweit die Meldung über ZDF-Teletext.

 

Peter Horby: Professor of Emerging Infectious Diseases, Nuffield Department of Medicine, University of Oxford, einer der verantwortlichen Forschungsleiter der Forschungsreihe "Randomised Evaluation of COVid-19 thERapY" (Acronym: RECOVERY)

http://www.ox.ac.uk/news/2020-06-16-dexamethasone-reduces-death-hospitalised-patients-severe-respiratory-complications#

https://www.ndm.ox.ac.uk/principal-investigators/researcher/peter-horby

 

"Als 'hochinteressant' bezeichnet Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, die Ergebnisse. Eine Wirksamkeit des Entzündungshemmers sei nachvollziehbar. 'Das macht pathophysiologisch durchaus Sinn, es handelt sich ja um Patienten mit schwersten Entzündungen.' "

https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/dexamethason-entzuendungshemmer-koennte-sterberate-bei-schwerem-covid-19-verlauf-senken/25921118.html?ticket=ST-4989840-Ticlig5DxuwJSfpyzBxl-ap2

 

"(...) Hätten Ärzte die krankesten Covid-19-Patienten in Großbritannien das Medikament von Beginn der Pandemie an genutzt, wären 5.000 Tote verhütet worden, schätzen die Forscher. (...)

https://www.nytimes.com/2020/06/16/world/europe/dexamethasone-coronavirus-covid.html

 

Hier eine kleine Übersicht, die man beim Anklicken des unteren Links vertiefen kann:

"Dexamethason ist ein entzündungshemmender, immunsuppressiver und antiallergischer Wirkstoff aus der Gruppe der Glucocorticoide. Die Effekte beruhen auf der Bindung an intrazelluläre Glucocorticoid-Rezeptoren. Dexamethason wird in Form von Tabletten unter anderem im Rahmen einer Krebstherapie, bei Polyarthritis, bei schwerem Asthma und schweren Hauterkrankungen verabreicht. Das Arzneimittel wird in der Regel einmal täglich nach dem Frühstück eingenommen. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören unter anderem Infektionskrankheiten, das Cushing-Syndrom, Gewichtszunahme, Diabetes mellitus, Stoffwechselstörungen, psychische Störung, Magen- und Darmgeschwüre und Osteoporose."

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Dexamethason

 

Noch ein Link:

https://www.onmeda.de/Medikament/Dexamethason+4+mg+JENAPHARM--wirkung+dosierung.html

 

 

Die Nebenwirkungen scheinen mir erträglich zu sein, da man das Medikament ja nicht dauerhaft nehmen muß.

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Hans Dampf:

Moin Samy,

 

Leider gibs Heute keine neuen Zahlen,falls sie noch kommen gibs natürlich im laufe des Tages ein Update.

 

Gruss Hans Dampf

Schieb dir deine neuen Zahlen und Update in den A.............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Sven-DC:

Schieb dir deine neuen Zahlen und Update in den A.............

 

Dir auch einen schönen Tag Svenni,:eii: haben wir gestern doll auf die Fresse bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Café:

 

 

 

Die Nebenwirkungen scheinen mir erträglich zu sein, da man das Medikament ja nicht dauerhaft nehmen muß.

 

 

 

Café:kaffeepc:

Natürlich.Cortison wirkt. Und zwar schnell und ganz toll. Nicht umsonst wird es millionenfach geschluckt oder gespritzt.

Es ist aber nun mal ein Immunsuppressivum, welches das körpereigne Immunsystem hochgradig schwächt (s.a. unerwünschte Wirkung: Infektionskrankheiten).

Möglicherweise hilft es ja auch gegen Carola. Dann stirbt man eben nicht an Covid 19, sondern, wenn man Pech hat, an irgendeiner banalen Infektion anderer Genese.

Albatros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Albatros:

Natürlich.Cortison wirkt. Und zwar schnell und ganz toll. Nicht umsonst wird es millionenfach geschluckt oder gespritzt.

Es ist aber nun mal ein Immunsuppressivum, welches das körpereigne Immunsystem hochgradig schwächt (s.a. unerwünschte Wirkung: Infektionskrankheiten).

Möglicherweise hilft es ja auch gegen Carola. Dann stirbt man eben nicht an Covid 19, sondern, wenn man Pech hat, an irgendeiner banalen Infektion anderer Genese.

Albatros

Hallo Albatros,

 

nach meinem Geschmack ist das auch nicht. 

 

Aber es scheint doch, daß der schulmedizinische Ansatz die ganzen politischen Folgen rechtfertigen soll. Die ärztlichen Leitlinien, die ja auch z.B. steuerrechtlich für die Absetzbarkeit von "medizinisch notwendigen" Ausgaben herangezogen werden, sind nun einmal schulmedizinisch. Und wenn nach Leitlinien-Watch auch noch so viele kommerzielle Verflechtungen in den Leitlinien-Kommissionen sitzen.

 

Die Folge: Also argumentiere ich auf schulmedizinischer Basis. 

 

Sven Böttcher - "Rette sich, wer kann!" - hat ja nicht umsonst die ca. 50.000 Tote jährlich erwähnt, die auf Grund von Nebenwirkungen ärztlich verschriebener Medikamente entstehen. 

 

Das interessiert aber offensichtlich niemanden. Mich schon. 

 

Die Frage ist doch nicht, was gut ist, sondern was "anerkannt" ist. 

 

Da es sich bei Covid-19 um ein RNS-Virus handelt, zielt ein Teil der Impfstrategien in die Richtung, durch Impfung die menschliche RNS in den Ribosomen zu verändern. Während Gentechnik tabu ist, ist offensichtlich die genetische Veränderung des Menschen nicht mehr tabu.

 

Das Bundeswehrkrankenhaus Koblenz hat einen immungeschwächten Herztransplanten (77 Jahre) mit Chloroquin durch Covid-19 gebracht. 

 

Dexamethason ist politisch - im Gegensatz zu Chloroquin - unbelastet.

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Carola Todesfälle im 7-Tage-Durchscnitt pro Tag:

 

175

102

102

49

42

27

25

12

Bei diesen lächerlich geringen Zahlen möchte ich zukünftig auch wie unsere Führerin oder der Steinkauz ohne Maulkorb rumlaufen.

Zu Hause setze ich ihn, wenn ich mich unbeobachtet glaube, sogar minutenlang ab.

P.S. 

Schade, dass Häuser mit hunderten von rumänischen Zigeunern im Shithole Berlin mit ihren Infektionen die ganze Statistik versauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

.............. möchte ich zukünftig auch ..................... ohne Maulkorb rumlaufen.

Zu Hause setze ich ihn, wenn ich mich unbeobachtet glaube, sogar minutenlang ab. ................

 

Während diesen Zeiten hälst Du aber hoffentlich die Luft an. :lachen::lachen::lachen:

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb starwind:

Während diesen Zeiten hälst Du aber hoffentlich die Luft an. :lachen::lachen::lachen:

Starwind

 

Natürlich.

Mein Rekord liegt bei 3:17min(Kopf unter Wasser); ist aber schon paar Jahre her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb sachse:

 

Natürlich.

Mein Rekord liegt bei 3:17min(Kopf unter Wasser); ist aber schon paar Jahre her.

 

Ohne Haare ist das ja auch leichter den Kopf unter Wasser zu halten.:eii:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Ohne Haare ist das ja auch leichter den Kopf unter Wasser zu halten.:eii:

 

Diese unheimliche These hält keinen Tauchgang stand.

Vor allem nicht bei Peter Colat. :D

 

 

Sp......!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittwoch abend

 

Ich nehme mal die Zahlen von gestern 18:33

188.220 Infektionen gesamt,  R 1,19

 

Das sind 538 mehr als morgens um 5:30 (in 13 Std)

7-Tage-Schnitt steigt auf 245

7-Tage Grenzwert steigt auf 2,14

Aktiv Infizierte jetzt auf 6.602 gestiegen (+420)

 

Alles in allem ein ziemlicher Anstieg der Zahlen, bin mal gespannt.

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anstieg hat einen Grund: Schlachthof Tönnies in Rheda-Wiedenbrück - 7000 MA in Quarantäne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

 

Geht Satire noch besser?

 

 

image.png.bc44b9d4ab47a0b0b7a989ef2147c3ae.png

 

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Café:

ÖR:

"P125    125   zdf_neo Di 16.06.20 23:33:16

 

Neue Studie zu Dexamethason:

Endzündungshemmer hilft bei Covid

 

Der Entzündungshemmer Dexamethason könnte die Sterberate bei schweren Covid-19-Verläufen senken. Darauf weisen vorläufige Ergebnisse einer klinischen Studie hin, die allerdings noch nicht veröffentlicht sind.

 

Bei Patienten, die künstlich beatmet wurden und das Medikament bekamen, sank die Sterberate um ein Drittel, wie Wissenschaftler aus Oxford berichten. 'Dexamethason" ist das erste Medikament, von dem gezeigt wurde, dass es das Überleben bei Covid-19 verbessert', so Peter Horby, einer der Studienleiter."

 

Soweit die Meldung über ZDF-Teletext.

 

Peter Horby: Professor of Emerging Infectious Diseases, Nuffield Department of Medicine, University of Oxford, einer der verantwortlichen Forschungsleiter der Forschungsreihe "Randomised Evaluation of COVid-19 thERapY" (Acronym: RECOVERY)

http://www.ox.ac.uk/news/2020-06-16-dexamethasone-reduces-death-hospitalised-patients-severe-respiratory-complications#

https://www.ndm.ox.ac.uk/principal-investigators/researcher/peter-horby

 

"Als 'hochinteressant' bezeichnet Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, die Ergebnisse. Eine Wirksamkeit des Entzündungshemmers sei nachvollziehbar. 'Das macht pathophysiologisch durchaus Sinn, es handelt sich ja um Patienten mit schwersten Entzündungen.' "

https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/dexamethason-entzuendungshemmer-koennte-sterberate-bei-schwerem-covid-19-verlauf-senken/25921118.html?ticket=ST-4989840-Ticlig5DxuwJSfpyzBxl-ap2

 

"(...) Hätten Ärzte die krankesten Covid-19-Patienten in Großbritannien das Medikament von Beginn der Pandemie an genutzt, wären 5.000 Tote verhütet worden, schätzen die Forscher. (...)

https://www.nytimes.com/2020/06/16/world/europe/dexamethasone-coronavirus-covid.html

 

Hier eine kleine Übersicht, die man beim Anklicken des unteren Links vertiefen kann:

"Dexamethason ist ein entzündungshemmender, immunsuppressiver und antiallergischer Wirkstoff aus der Gruppe der Glucocorticoide. Die Effekte beruhen auf der Bindung an intrazelluläre Glucocorticoid-Rezeptoren. Dexamethason wird in Form von Tabletten unter anderem im Rahmen einer Krebstherapie, bei Polyarthritis, bei schwerem Asthma und schweren Hauterkrankungen verabreicht. Das Arzneimittel wird in der Regel einmal täglich nach dem Frühstück eingenommen. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören unter anderem Infektionskrankheiten, das Cushing-Syndrom, Gewichtszunahme, Diabetes mellitus, Stoffwechselstörungen, psychische Störung, Magen- und Darmgeschwüre und Osteoporose."

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Dexamethason

 

Noch ein Link:

https://www.onmeda.de/Medikament/Dexamethason+4+mg+JENAPHARM--wirkung+dosierung.html

 

 

Die Nebenwirkungen scheinen mir erträglich zu sein, da man das Medikament ja nicht dauerhaft nehmen muß.

 

 

 

Café:kaffeepc:

und es ist günstig. D hat sich ja bei Hopp eingekauft (warum auch immer und hier ist es Hopp in USA ist es Gates).

D profitiert von der EU (der Aussenminister :-) was die so alles uns verkaufen wollen :-)

Fleischfabrik schon wieder sehr hohe Zahlen Neuinfizierte, Betrieb vorerst geschlossen. Da wo Kontrollen und

shutdown sinnvoll sind, machen die nichts. Viele Werksverträge, Ausländer und miese Unterkunftsbedingungen,

ach arbeiten mit Maske und Abstand :-)  Schilder (vermutlich koennen die nicht mal alle lesen) nutzen da wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb sachse:

Schade, dass Häuser mit hunderten von rumänischen Zigeunern im Shithole Berlin mit ihren Infektionen die ganze Statistik versauen.

Alles Deutsche :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Ropro:

Der Anstieg hat einen Grund: Schlachthof Tönnies in Rheda-Wiedenbrück - 7000 MA in Quarantäne

Ich glaube 900 getestet und 600 positive dabei, Rekord oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind dann 384 Neuinfektionen in eineinhalb Tagen

7-Tage-Schnitt auf 298 gestiegen

7-Tage Grenzwert auf 2,60 gestiiegen

Aktiv Infizierte jetzt auf 6154 gesunken

*winke*

Samy

vor 9 Stunden schrieb Ropro:

Der Anstieg hat einen Grund: Schlachthof Tönnies in Rheda-Wiedenbrück - 7000 MA in Quarantäne

Denke auch, dass es mit diesem kräftigen Ausbruch zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...