Jump to content

System 1 Dz. und 19-36


Recommended Posts

vor 14 Stunden schrieb sachse:

Solitär bedeutet: Einzeln lebend bzw. nicht Staaten bildend

Demnach wäre eine solitäre Serie ein Oxymoron(einzeln in einer Serie/Gruppe so wie Alter Knabe oder Beredtes Schweigen).

Mir scheint, der gute Haller hat sich da paar völlig unzutreffende Begriffe rausgesucht und verarbeitet.

 

Ganz so einfach oberflächliches Wikipedia “Wissen” zu paraphrasieren geht hier nicht, da tut man dem Haller unrecht.

 

Eine Grundgesamtheit (Statistik) kann in einer Abfolge durchaus eine solitäre Erscheinung sein.

Bei der Begrifflichkeit muß man schon genau unterscheiden.

 

Oxymoron = bewußte Kombination widersprüchlicher Begriffe als Stilmittel; Vorsatz und Ergebnis kennzeichnen hier den gelungenen Gegensatz

 

Contradictio in adjecto = Beigabe eines Wortes, das zu dem Hauptwort im Widerspruch steht; spezielle Variante des Oxymorons, für die Form und Ergebnis entscheidend sind, nicht die Genese

 

Paradoxon (in rhetorischen Zusammenhängen) = (Schein-)Widerspruch, der in der Auflösung eine bereichernde Erkenntnis bereithält; nicht einen widersprüchlichen Begriff sehen wir hier, sondern eine widersprüchliche Aussage

 

 

vor 14 Stunden schrieb sachse:

Ich verstehe zwar, dass Ihr damit etwas anfangen könnt aber die Verwendung von Worten und Begriffen,

die völlig sinnfremd sind, macht es mir schwer, solche Dinge ernst zu nehmen.

 

Da Roulette nunmal weder eine exakte "Wissenschaft" ist und als solche auch nicht seriös annerkannt, finde ich den Versuch von Haller eigene, durchaus nachvollziehbare ,Begrifflichkeiten zu kreieren durchaus respektabel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Goasse:

Hallo an alle,

 

bin neu hier und weis nicht ob das hier angebracht ist aber ich hoffe doch. :rolleyes:

 

Ich spiele seit 10 Tagen ein kleines System, bis jetzt mit Erfolg aber die Frage ist wie lange noch da die Einsätze doch ziemlich in die Höhe schießen.

 

Ich setze immer 2 Stück auf 1 Dz. und 3 Stück auf 19 - 36, bei Gewinn der Drehung bekomme ich + 1 Stück.

..................................................

Würde mich um Antworten freuen.

 

Mfg Goasse

 

Du spielst mit 30 Zahlen gegen 7.

Damit ist einerseits die Trefferdichte hoch, andererseits der auf den Umsatz bezogene zu erwartende Verlust auch. Ein typisches Pflasterspiel.

 

Keine Progressionsart ist tauglich, ein solches Spiel mit einem positiven Erwartungswert zu spielen. Ansonsten würde das "Erfolgsgeheimnis" ja in der Progression selbst begründet sein müssen.

 

Du könntst auch zwischen Deiner Festvariante und dem Bespielen von 1 - 18 plus 3. Dutzend "wechseln".

Das hat alles keinerlei logischen Ansatzpunkt, ein solches Spiel dauerhaft ins Plus zu bringen oder dort zu halten.

 

Klar, dass Dir diese Einschätzung nicht gefallen wird, aber wer sich dem Roulette-Spiel stellt, sollte auf dem Boden der Tatsachen arbeiten. Hoffnungen erfüllt der Zufall immer nur mal kurzfristig.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Goasse,

 

Hättest du unsere damaligen Turniere mitverfolgt,dann hättest du sehen können wie die Bad 7 ,als auch noch schärfer die Bad 4,in fast jeden unserer Turniere  sämtliche Strategien der Akteure wie Seifenblasen platzen liess.

 

Vieleicht war es Zufall,aber gerade Bad 7 und Bad 4 war total 'verflucht'...

 

Gruss

Scoville

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

Ja das geht, man kann jede Chance spielen mit D`Alembert einfach mal ein bischen nachdenken.

 

Die Rechtsbrecherin an unserer Spitze würde jetzt sagen:

"Hierlebender Hans Dampf, diese Äußerung war nicht hilfreich."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sachse,

 

Zitat

 

Die Rechtsbrecherin an unserer Spitze würde jetzt sagen:

"Hierlebender Hans Dampf, diese Äußerung war nicht hilfreich."

 

 

Der schon länger " mutmaßlich " hier lebende..............

 

Die "ALTE" ist der " mutmaßlich " größte Ekelbrocken der Nation.:hammer::hammer:

Gruß Fritzl

bearbeitet von Fritzl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Die Rechtsbrecherin an unserer Spitze würde jetzt sagen:

"Hierlebender Hans Dampf, diese Äußerung war nicht hilfreich."

 

Lass mich mit der Alten in Ruhe:blink:

 

Ich finds schon hilfreich,wenn er weiss es geht mit der Alembert, dann schmeisst er es nicht so schnell in die Ecke.

 

Nach dem Motto "Ich schaffe das"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Ist ja gut,:tongue:du musst ganz unten anfangen sonst wird das nix.

 

 Versuch ein Dutzend 1:1 umzulegen.

 

 

1 Dz. bringt ja mal garnix :rolleyes:

Und zu dem traurigen Thema Merkel sag ich mal gar nichts :sport40: Der Kampft wurde leider verloren .... 

 

Also kann mir keiner eine Auflistung mit meiner beschriebenen Methode reinschreiben wenn ich das richtig versteh ... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb jason:

 

Würde bedeuten: 

alle 7-8 Coups kommt die TVS (13-18) im Doppelschlag ! :selly:  :selly:  :selly:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 Kommentar überflüssig. :lachen::lachen::lachen:

im math Mittel, genau so ist es.

Sie kann aber auch 60 x gar nicht kommen, oder 6 x  und öfter in folge.

Was ein math Mittelwert ist, soll ich dir auch noch erklären ?

Was bitte stimmt daran nicht, bitte mal ausführliche Begründung, warum es nicht so ist.

Oder aller wie viel Coups gibt es einen Doppeltreffer auf TVS ?

 

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Scoville:

Hallo Sven,

 

Das solltest du selbst mal nachrechnen...

Am besten du nimmst 2 Würfel und schaust mal wie lange es braucht bis 2x die 3 erscheint...7-8 im Mittel?

 

gruss

Maddi

 

Maddi, er meinte bestimmt, irgendeine TVS. Dass es in diesem Fall nur um die 3 geht, hat er nicht bedacht.     

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Scoville:

Hallo Sven,

 

Das solltest du selbst mal nachrechnen...

Am besten du nimmst 2 Würfel und schaust mal wie lange es braucht bis 2x die 3 erscheint...7-8 im Mittel?

 

gruss

Maddi

So wird es sein, wenn du es nicht glaubst dann musst du halt selbst würfeln,fange am besten jetzt gleich an, damit du in 2 bis 3 Tagen fertig bist, weil du ja auch eine entsprechende große Stichprobe brauchst.

Außerdem ist das beispiel mit den Würfel nicht math, das gleiche.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Scoville:

Sven,es gibt 36 Fälle..

 

1-1

1-2

1-3

...usw bis

6-6

 

nur die 3-3 kommt jedes 7 oder 8 mal ?

 

 

hast mich überzeugt......

Du hast aber auch schon bessere Witze gemacht

a) es gibt 37 Fälle

b) aus deinen 1-1 bis 6-6 werde ich nicht schlau, mal abgesehen das es durch die 37 Zahlen gar nicht so zu betrachten ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Goasse:

Hab schon nachgedacht und bin iwie auf nichts gekommen sonst würde ich ja kaum um Hilfe bitten, oder? :blink:

Es ist schon richtig deine chance zu treffen ist in einem Coup 30/37 vs. 7/37.

Deine Gewinnchance in Stücken ist 1Stück plus zu 5 Stück minus.

Rechnest du das obige Verhältnis um, hast Du aber nur ein Verhältnis von 1 zu 4,5!!!!!

 

Ziel muss es also sein, die Risiko-Stückzahl in Relation zum Gewinn zu verkleinern. Deshalb mein Vorschlag mit 1 und 1 Stück.

 

Ein anderer Weg wäre, nicht im Verlust zu progressieren, sondern im Gewinn!

 

Oder man stottert: Du fängst mit dem Grundeinsatz an bis Du verlierst.

Dann spielst du mit dem Grundwinsatz weiter, bis die Verluststrecke überwunden ist. Ist diese lang (achtung sehr relativ) kann man hoffen, daß nun eine längere Trefferserie kommt.

Wenn du dann wieder triffst steigerst Du den Einsatz um eine Grundeinheit bis zum nächsten Verlust.

2/3 dann 4/6 dann 8/12 usw.

Empfehlensert ist aber die Plus-Progression zu stoppen, wenn man den Verlust wieder eingespielt hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Ropro:

Es ist schon richtig deine chance zu treffen ist in einem Coup 30/37 vs. 7/37.

Deine Gewinnchance in Stücken ist 1Stück plus zu 5 Stück minus.

Rechnest du das obige Verhältnis um, hast Du aber nur ein Verhältnis von 1 zu 4,5!!!!!

 

Ziel muss es also sein, die Risiko-Stückzahl in Relation zum Gewinn zu verkleinern. Deshalb mein Vorschlag mit 1 und 1 Stück.

 

Ein anderer Weg wäre, nicht im Verlust zu progressieren, sondern im Gewinn!

 

Oder man stottert: Du fängst mit dem Grundeinsatz an bis Du verlierst.

Dann spielst du mit dem Grundwinsatz weiter, bis die Verluststrecke überwunden ist. Ist diese lang (achtung sehr relativ) kann man hoffen, daß nun eine längere Trefferserie kommt.

Wenn du dann wieder triffst steigerst Du den Einsatz um eine Grundeinheit bis zum nächsten Verlust.

2/3 dann 4/6 dann 8/12 usw.

Empfehlensert ist aber die Plus-Progression zu stoppen, wenn man den Verlust wieder eingespielt hat.

Danke Ropro, bei dem Vorschlag mit 1 +1 Stück muss man ja dann auch das 7-fache bei Verlust setzen und man hat nicht so eine Trefferquote? 

Steh grad bissl aufn Schlauch :hammer:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jason

Kommt nun eine vernünftige Erklärung von dir warum das nicht stimmt oder nicht ?

Also.  du Dummschwätzer hier kannst du zeigen, ob du von der Materie was verstehst oder nur durch bunte Smilies auffallen willst

Aber beeil dich, sonst gibt es von mir die richtige Erklärung.

Oder gibt es hier überhaupt einen, welcher erklären kann, wieso meine Betrachtung, in dem hier geschilderten Fall, über einer 2er Serie aller 7 bis 8 Coups nicht zutrifft.

Also selbst ernannte Roulettversteher vor, und wie ist der richtige Wert ?

Hätte nichts dagegen wenn sich Ropro, Starwind, Sachse und Sohn und H.Dampf auch mal ihr wissen über diese Problem darlegen. Wenn es darum geht die große Klappe zu haben, da sind sie ja auch schnell bei der Sache.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Sven-DC:

Hätte nichts dagegen wenn sich Ropro, Starwind, Sachse und Sohn und H.Dampf auch mal ihr wissen über diese Problem darlegen. 

 

Nachdem ich bereits auf die völlig falsche und sinnfremde Verwendung der Begriffe "soziabel" und "solitär" hingewiesen habe,

werde ich den Teufel tun, mich mit einem krankhaften Wortverdreher über ein Problem auseinander zu setzen, welches dessen

provinziellen Dresdner Horizont  -  und vor Allem und gerade auch den der Sprache  -  übersteigt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sachse,

mal so ganz nebenbei, du hast doch geschrieben, das du alle Bücher der Leipziger Bibliothek über das Thema Roulett gelesen hast und deshalb auch genau weißt, das es im klassischen Spiel keine Dauergewinnmöglichkeitt gibt. Weiterhin hast du auch mit einem Mathe-Prof.  darüber gesporchen

Erkläre mir doch mal bitte, wie kann man bei einem so hohen Wissenstand über Roulett, besonders über das klass. Spiel wie du hier vorgibst,  über die Begriffe Solitär und Soziabel  stolpern und nicht wissen was das ist ? Oder nur das wieder geben kann,  was Wiki darüber schreibt.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Ropro:

 

Rechnest du das obige Verhältnis um, hast Du aber nur ein Verhältnis von 1 zu 4,5!!!!!

 

Ganz so schlimm ist es aber nicht, ungefähr 1 zu 4,834 wegen Zero. Da man 50% auf den Satz von Passe wieder bekommt, wären es aber nur ca. 1 zu 4,9 !

Ansonsten ist die Erhöhung im Plus aber richtig, nur nicht gleich immer verdoppeln. Ich würde mit 4/6 anfangen und dann 6/9, 8/12, 10/15 usw.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...