Jump to content

Recommended Posts

vor 5 Minuten schrieb Das Kuckuck:

...ich erbrach mich ins Dekolleté der netten Mitte 80gerin, welche die Situation schamlos ausnutzen wollte!

 

Zum Kuckuck!

 

Erinnert mich an einen früheren Bekannten, der seine unten liegende Sexpartnerin vollgekotzt hatte.

Sie: "Du bist aber eine Sau".

Er: Na, guck' doch erst mal, wie du aussiehst".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Ribeauville:

 

In dem sehr interessanten , teils autobiographischen, Buch “ Der Rosenball” (Spielergenre, Realität und schriftstellerische Freiheit mischen sich dort zwanglos)
des “Berufsspielers” und griechischen Schriftstellers Antonis Sourounis  ist die Figur des Dr. Leimbach einer der Protagonisten dieses Buches.(er wird dort Prof. genannt wenn ich mich recht erinnere)

 

@Ribeauville: :rolleyes:. Genau so ein Buch meinte ich ja sollte @Lutscher mal schreiben, auch gerne angelehnt an Dostojewski dann "Der Gucker" mit Untertitel "Vom Spion zum Grabsteinsetzer" in Roulettenbrücken. Ähnlichkeiten mit Personen, Handlungen und Orten wären rein zufällig. Ich bestelle schon vorab ein handsigniertes Exemplar.

 

Klar gehört Akustik dazu bzw. kann auch als Basis verwendet, siehe auch pb.

 

@spielkamerad: Es gab schon Casinos:schock:, die haben über Lautsprecher das Kugellaufgeräusch verstärkt:smhair:. Bekannterweise zieht das Multi-Tisch-Player an und ist allgemein die letzte Aufforderung zum Setzen.

 

@allesauf16&@Lexis: Zum KH gehört auch KR. Wenn der Doc und TC dem Cr. im Rücken sitzen und eine 10er-Scheibe fordern, er dreht aber nur 10.4 oder 9.6, dann sind die Schweißdrüsen aktiver. Mit der Reibungswärme und der Handcreme ergibt dies eine besondere Duftnote, die umgekehrt proportional zur Gleichmäßigkeit ist;).

:hut:

 

 

 

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Egon:

@allesauf16&@Lexis: Zum KH gehört auch KR. Wenn der Doc und TC dem Cr. im Rücken sitzen und eine 10er-Scheibe fordern, er dreht aber nur 10.4 oder 9.6, dann sind die Schweißdrüsen aktiver. Mit der Reibungswärme und der Handcreme ergibt dies eine besondere Duftnote, die umgekehrt proportional zur Gleichmäßigkeit ist;).

 

Nicht zu vergessen, "feste oder ratternde Kugeln und "schwule Hände". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Hatte ich mal versucht, allerdings mit geschlossenen Augen...

 

...ich erbrach mich ins Dekolleté der netten Mitte 80gerin, welche die Situation schamlos ausnutzen wollte!

 

Zum Kuckuck!

Lach ...geil......den Braten gerochen.Ich hab den Vögel die Suppe versalzen,so siehts aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Dr. Leimbach wurde auch in der Szene ganz einfach "Professor" genannt.

 

In der Zeit so um 1990 hatte ich ihn öfter in Mainz und Wiesbaden gesehen.

Eins muss man ihm lassen : er legte immer starke Auftritte hin, einfach Klasse !

Ab und zu hatte er noch einen älteren, ich meine Jugoslawen, im Schlepptau.

 

Aus irgendwelchen Gründen saß er aber auch mal in Wiesbaden am Spieltisch und

spielte klassisch, irgendwas, also kein KG. Er setzte recht hoch und seine Flocken

nahmen zusehends ab, da er einfach nicht auf die Gewinnerstraße kam.

Nach jedem Verlust tobte er ziemlich rum, was aber toleriert wurde, wahrscheinlich

wegen dem doch sehr hohen Unterhaltungswert für die Anwesenden.

 

In diesem Zeitraum hatte auch JTG seine starke Phase in Wiesbaden. Nach eigenen

Angaben spielte er so was wie Langzeitfavoriten und gewann offenbar ganz ordentlich.

Sein Schwiegersohn war auch immer dabei, unübersehbar, der war mindestens 2,10 Meter groß.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb allesauf16:

Der Dr. Leimbach wurde auch in der Szene ganz einfach "Professor" genannt.

Er war/ist kein Professor sondern Privatdozent.

Der Dr.-Titel ist echt. Er ist Altsprachler.

 

In der Zeit so um 1990 hatte ich ihn öfter in Mainz und Wiesbaden gesehen.

Eins muss man ihm lassen : er legte immer starke Auftritte hin, einfach Klasse !

Ab und zu hatte er noch einen älteren, ich meine Jugoslawen, im Schlepptau.

Das war Dr. Miroljub Kastratovic(Zahnarzt). Sie waren eine zeitlang Partner.

 

Aus irgendwelchen Gründen saß er aber auch mal in Wiesbaden am Spieltisch und

spielte klassisch, irgendwas, also kein KG. Er setzte recht hoch und seine Flocken

nahmen zusehends ab, da er einfach nicht auf die Gewinnerstraße kam.

Nach jedem Verlust tobte er ziemlich rum, was aber toleriert wurde, wahrscheinlich

wegen dem doch sehr hohen Unterhaltungswert für die Anwesenden.

Dr. Leimbach hatte gelegentlich - vor Allem nach reichlich Rotweingenuss - ein Benehmen an sich,

welches eines Akademikers und Millionengewinners unwürdig ist.

 

In diesem Zeitraum hatte auch JTG seine starke Phase in Wiesbaden. Nach eigenen

Angaben spielte er so was wie Langzeitfavoriten und gewann offenbar ganz ordentlich.

Sein Schwiegersohn war auch immer dabei, unübersehbar, der war mindestens 2,10 Meter groß.

Die kenne ich nicht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@allesauf16

 “Aus irgendwelchen Gründen saß er aber auch mal in Wiesbaden am Spieltisch und

spielte klassisch, irgendwas, also kein KG. Er setzte recht hoch und seine Flocken

nahmen zusehends ab, da er einfach nicht auf die Gewinnerstraße kam.

Nach jedem Verlust tobte er ziemlich rum, was aber toleriert wurde, wahrscheinlich

wegen dem doch sehr hohen Unterhaltungswert für die Anwesenden.”

 

Er hat Gewinn abgespielt! (Mit Showeinlage) Er hatte feste Vereinbarung wie viel er mitnehmen durfte.
Lag er drüber hat er es klassisch abgespielt. Hat aber nicht immer geklappt. Hat einmal die 29 plein chevaux Max. gespielt . Ist eingelaufen. Was für ein Pech!
Hat dann versucht Geld in der Toilette zu verstecken...

 

@sachse

 “Dr. Leimbach hatte gelegentlich - vor Allem nach reichlich Rotweingenuss - ein Benehmen an sich, welches eines Akademikers und Millionengewinners unwürdig ist.”

 

Es gibt einen Knigge der explizit das Verhalten von Akademikern und Millionengewinnern determiniert?


Das Benehmen an diesen Merkmalen festzumachen erscheint ein wenig an den Haaren herbeigezerrt.

Leimbach war von Schwachköpfen frustriert und hatte , wie viele ältere, weiße , erfahrenere und intelligente Männer kaum einen nervlichen Puffer für solche Personen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch taktil. Kurz und einfach.

Zitat

Element Luft. 
Bei der 2 der Schwerter beschäftigen wir uns mit taktilen Empfindungen wie
Vibrationen, die von den Ereignissen der Zukunft stammen. 
Beim Eintritt in den Zustand kann der Magier die Ereignisse der nahen Zukunft taktil in Form von Handempfindungen erfassen.
In diesem Fall ist jeder Tag der Woche mit der Aktivität
eines bestimmten Chakras (Planet) verbunden, außerdem ändert sich jeden
Monat das Sternzeichen (unterschiedliche Qualität der Energie).
Dies ermöglicht es, durch Training zu lernen, wie man den Abstand in der Zeit, auf die der Magie-Operator verschoben hat, zu bestimmen und das vorhergesagte Ereignis an einen bestimmten Zeitpunkt zu binden.
Diese Art von Vision ermöglicht es euch, die "Kraft des Ereignisses" zu spüren,
die mit der Menge an empfangener und übertragener Energie verbunden ist,
sowie eine integrale Bewertung des Ereignisses (positiv oder negativ).


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Ribeauville:

 

Er hat Gewinn abgespielt! (Mit Showeinlage) Er hatte feste Vereinbarung wie viel er mitnehmen durfte.
Lag er drüber hat er es klassisch abgespielt. Hat aber nicht immer geklappt. Hat einmal die 29 plein chevaux Max. gespielt . Ist eingelaufen. Was für ein Pech!
Hat dann versucht Geld in der Toilette zu verstecken...

 

Das mit dem runterspielen hatte ein Zahnarzt in SB ebenfalls versucht, es ging regelmäßig in die Hose, muss eine listige Tücke des Schicksals sein. Hast du den Spülkasten geleert?

 

Gruß vom Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb sachse:

Nicht zu vergessen, "feste oder ratternde Kugeln und "schwule Hände". 

 

Hallo @sachse, die "schwulen Hände" sind der Hammer. Am schlimmsten war aber mal eine Dame zu Tische. Sie hatte sich mit dem Selbstverständnis eines Pinguins nicht nur optisch in Gleichklang gebracht, -- die Klamotten der Croupies rufen bei mir entsprechende Assoziationen hervor -- sie übertrug es überflüssiger Weise auch auf das Anwerfen der Kugel. Die Dame platschte die Kugel regelrecht in den Kessel, nach 4 Runden starb sie eines jämmerlichen Todes und sackte hinab in ihre Ruhestätte. Sie tat es immer und immer wieder!

 

Ob es daran lag, die Finger manisch zu einer Flosse zu spreizen oder ob sie den Kessel mit einem Planschbecken oder der Arktis verwechselt hat, keine Ahnung!

Mir wurde eisekalt und ich fing an zu zittern, es war einfach zu authentisch!

 

Nun ja, war ein Freitag, .....Freitag ist Fischtag!?     :hammer2:

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Das mit dem runterspielen hatte ein Zahnarzt in SB ebenfalls versucht, es ging regelmäßig in die Hose, muss eine listige Tücke des Schicksals sein. Hast du den Spülkasten geleert?

 

Gruß vom Kuckuck!

 

Würdest Du an die gebunkerte Marie von einem ca.  2m großen, angetrunkenen, Riesenbaby gehen ?

 

Dr. L. ist in solchen Situationen der Prototyp des Furor Teutonicus gewesen!

 

viele grüße vom zabakuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Ribeauville:

 

Würdest Du an die gebunkerte Marie von einem ca.  2m großen, angetrunkenen, Riesenbaby gehen ?

 

Dr. L. ist in solchen Situationen der Prototyp des Furor Teutonicus gewesen! 

 

viele grüße vom zabakuck

 

Ein Ossi in Frankreich...    ....kann so leicht nichts erschüttern!

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Ribeauville:

 

Würdest Du an die gebunkerte Marie von einem ca.  2m großen, angetrunkenen, Riesenbaby gehen ?

 

Dr. L. ist in solchen Situationen der Prototyp des Furor Teutonicus gewesen!

 

viele grüße vom zabakuck

 

Kleine Verwechslung?

Dr. L.  ist Dr. Leimbach und als Altsprachler Privatdozent.

Dr. K. ist Dr. Kastratovic und Zahnarzt.

Beide sind knapp 80 Jahre alt aber sie waren auch in jungen Jahren nur um 1,90m.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja wenn Kastratovic zu viel gewonnen hatte,oder die Buchhaltung Alarm geschlagen hatte (Zuviel minus) musste ein Geldrückerstattungstag her.Es musste Geld verloren werden zwecks Billanzregulierung.Das lief so ab, dass auf einfache Chancen fünftausend Euro plaziert wurden.Das ging manchmal in die Gewinnzone.War aber auch kein Problem,es wurde solang geplastert bis die fünfzig Tausend zurück am Tisch waren. Euer Lutscher hat das dreimal gesehn und beobachtet. Ich bitte von Rücksfragen abstand zu nehmen,wie um Gotteswillen jemand absichtlich verlieren wollte.Fragt bei den Finanzer und Casinoleitung in Saarbrücken nach,die geben gerne Auskunft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geilst war wenn Kastratovic an der Casinoleitung vorbei Geld über Dritte in seine Tasche transferierte.Er gab Platten und Hunderter an andere Spieler ab die für ihn unter ihrer Person wechselten. Der Technische Leiter bestellte uns die Brüder (die wissen alles) nach Neunkirchen,er sagte über Kastratovic die Sau beklaut mich und sagte noch obendrauf ich bezahle ja schon seine Nutten.Es ist schon bitter mit einem Kastratovic eine Absprache zu treffen.Es ist schlichtweg nicht möglich.Fragt doch mal den Professor über die Erlebnisse mit Kastratovic! Professor Leimbach mein ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.9.2018 um 11:22 schrieb sachse:

 

Kleine Verwechslung?

Dr. L.  ist Dr. Leimbach und als Altsprachler Privatdozent.

Dr. K. ist Dr. Kastratovic und Zahnarzt.

Beide sind knapp 80 Jahre alt aber sie waren auch in jungen Jahren nur um 1,90m.

 

Keine Verwechslung!

 

Dr. L. ist meiner Ansicht nach  größer als Dr. K. und da ich circa 2m (auch der “Dramatik” halber ) schrieb kann sich der geneigte, nicht Korinthen kackende, Leser den im rasenden Geldgier Eifer agierenden Roulette Berserker Leimbach (der in punkto Gier Punkt nur von Dr K. übertroffen wurde) eventuell vor dem geistigen Auge visualisieren.


Die würden töten.

 

Im übrigen , Schlecht schätzen kann ich gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb sachse:

Seit Beginn des Threads stört mich die Überschrift:

Es heißt "nach Gehör".

 

Kannst du nicht lesen, es steht " auf Gehör ".     :ooh7:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb ratzfatz:

 

Kannst du nicht lesen, es steht " auf Gehör ".  

Richtig.

Reicht für Schwachköpfe.  

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Albatros:

Ich dachte, Du meinst den hier: Prof.Habakuck Tibatong

Bildergebnis für professor habakuk tibatong

 

Die Augsburger Puppenkiste war wichtiger Bestandteil meiner Kindheit. Unvergessen: Kater Mikesch!

Danke das Du mich dran erinnert hast.

Ich wollte heute kein Kind sein.

Die glücklichen Zeiten  Deutschlands sind unwiderruflich für mindestens 100 Jahre vorbei.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...