Jump to content

Recommended Posts

vor 15 Stunden schrieb sachse:

 

Heute im TV gesehen:

Wenn es bis Ende April kein Urteil gibt, ist die Sache verjährt.

 

Ich hoffe die sind so schlau und machen ein Urteil, glaube aber ist evtl. abgesprochen und somit auch rechtens. Einer sagte sogar, wegen Corona kann er das Risiko nicht auf sich nehmen, an zu reisen. Wenn Du denen anbietest, kriegst eine Millionen, kommen die sogar nach Timbukdo :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Lutscher:

Wenn ich die Manipulationen in der Autoindustrie zur Umgehung der Abgas Bestimmungen betrachte erscheint mir eine Roulette-Kessel Manipulation ebenso machbar. Wie ich meine könnte ein im Unfrieden ausgeschiedener Mitarbeiter sich als Whistleblower betätigen. Eine Manipulation an Roulette-Automaten ist für mich zu 100 Prozent bestätigt. Habe keine Lust meine Erlebnisse  zum wiederholten Mal reinzustellen. Sven hat vor Jahren die manipulierten Kessel gesehen. Die Kessel wurden polizeilich beschlagnahmt . Das heutzutage geschickter manipuliert werden kann ,davon ist auszugehen !

 

Um es feiner auszudrücken, werden Kessen natürlich nicht manipulierbar gebaut. So der Hersteller und die Casinos. Nun ist es z. B. beim RSS machbar, die Geschwindigkeit zu verstellen (meine Wort dafür, manipulieren) aber alles im rechtlichem Rahmen und eben damit keine Manipulation. Wenn man diese RSS nun auch noch per Fernbedinung an und aus schalten koennte, was vermutlich auch noch keine Manipulation wäre, so würde es aber Tür und Tor oeffen. Ein Casino was nicht so viel Umsatz macht, koennte dann in das Spiel eingreifen. Wenn man über die Cams und mit Computertechnik die kommende Zahl errechnen koennte, dann sieht dort ist aber viel drauf und würde nun den RSS anschalten, dann würde diese Zahl nicht fallen. Ob das dann noch rechtlich ok ist, wage ich zu bezweifweln aber beweisen kann man es nicht. Ein Eingriff pro Stunde würde nur dem Casino nutzen. Es geht fast alles. Ein in unfrieden entlassener Mitarbeiter ist selten und evlt. enden die dann wie Barschel oder Moellemann. Die Mitarbeiter die rausfliegen sollten, wissen meist gar nichts oder meinste jeder weiss davon?  Schau Dir VW an, hat keiner die Anweisung gegeben so was zu machen. Ist also auf wundersame Weise einfach geschehen :-)  

 

 

vor 15 Stunden schrieb sachse:

Außerdem hatten von den rund 80 Casinos nur etwa 60 auch Casinos.

 

Hä, Sachse und Fehler? Hmm, in 80 Casinos nur etwa 60 Casinos, hmm??

Ist Dein kG auch so gerechnet worden? Vielleicht hattest Du doch nur Glück :-) 

 

 

vor 4 Stunden schrieb sachse:

Dafür wäre z.B. das Treffen im letzten April gut geeignet gewesen aber da habe ich dich nicht gesehen.

 

Ich vermute mal er kann Dein KG nicht so ganz glauben oder eben heute nicht mehr. In Hannover war doch Deine Aussage nicht spielbar oder? Dann konntest Du es ja auch nicht zeigen. Auch ist dann auch viel los und viele wollen mit Dir reden. Ein längeres Gespräch ist dann nicht machbar.

 

Wenn EC gespielt wird und man nur die Sätze sieht, versteht man die Satzweise auch nicht. Ich habe Dein Spiel mal in HH ein wenig verfolgt, damals aber nicht an KG gedacht und gemeint Du bist ein klassischer Spieler der einen guten Blick für den Lauf der Kugel hatte und etwas Gewinn damit macht :-)

Ich hab es Dir gegoennt, nachgespielt habe ich Dir nicht, kann die aber verstehen, wenn man selber nichts hat und dann sieht wie einer gewinnt, dann mit drauf. Machen sogar einige bei klassischen Spielern. Wenn man die Verlierer und Gewinner erkennen koennte, wäre es auch einfacher oder?

  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Stunden schrieb jason:

Nur deine utopische Darstellung mit (per Fernbedienung ?) umschaltbaren einpoligen :lachen: Magneten in der Kugel. 

Wieso nicht mit Fernbedienung.?

Ich schrieb von Weicheisenkern in der Kugel und nichts von einpoligen Magneten, das dichtest du doch immer dazu.

Es ist doch auch hirnrissig, sich über die techn. Einzelheiten zu streiten, das einzig wichtige für den Spieler ist doch, das es möglich ist.

Und genau das wurde von dir und @sachse angezweifelt, deshalb auch die unsinnige Diskussion wie es umgesetzt wird.

Logisch seit hier jetzt von eurer anfänglichen Meinung etwas zurückgerudert, weil doch die Beweislage eine andere ist, und beschränkt euch jetzt auf streiteren bezüglich der techn. Ausführung.

Warum das alles, weil es für eurer  Gewissen unerträglich ist, das ihr wohl möglich jahrelang an manipulierten Spielgeräten eure Kohle verzockt habt.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sven-DC:

Es ist doch auch hirnrissig, sich über die techn. Einzelheiten zu streiten, das einzig wichtige für den Spieler ist doch, das es möglich ist.

Und genau das wurde von dir und @sachse angezweifelt, 

 

Wäre ich so weich im Schädel wie du, würde ich die Möglichkeiten der Manipulation vielleicht anzweifeln.

Da ich jedoch des Denkens fähig bin, weiß ich natürlich, dass es möglich ist.

Lächerlich sind lediglich deine Räuberpistolen, was du alles kannst und weißt.

Gewinne doch erst mal, bevor du hier weiter rumschwadronierst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Sven-DC:

Wieso nicht mit Fernbedienung.?

Ich schrieb von Weicheisenkern in der Kugel und nichts von einpoligen Magneten, das dichtest du doch immer dazu.

Es ist doch auch hirnrissig, sich über die techn. Einzelheiten zu streiten, das einzig wichtige für den Spieler ist doch, das es möglich ist.

Und genau das wurde von dir und @sachse angezweifelt, deshalb auch die unsinnige Diskussion wie es umgesetzt wird.

Logisch seit hier jetzt von eurer anfänglichen Meinung etwas zurückgerudert, weil doch die Beweislage eine andere ist, und beschränkt euch jetzt auf streiteren bezüglich der techn. Ausführung.

Warum das alles, weil es für eurer  Gewissen unerträglich ist, das ihr wohl möglich jahrelang an manipulierten Spielgeräten eure Kohle verzockt habt.

 

Ist dann hier kein gelernter Elektroniker in diesem Forum. Kriegt den keiner den Arsch hoch das technisch zu erklären. Schaut euch die Luftlöcher in den Roulette - Automaten an. Genau dort wo die Kugel liegt.....Ich hatte die Kugel begutachtet....sie ist aus Hartstyropor....federleicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Newfish2:

Ich bezeichne mich nicht als EC Dauergewinner.

Aber seit langer Zeit sind meine Monatsergebnisse stabil. Worauf ich auch stolz bin.

Allerdings war da auch List Tücke und Glück dabei, ich unterschätze das nicht.

Ein für Dich untypisches Statement.

Gefällt mir.

 

 

Du kannst dir meine Kontaktdaten von Juan geben lassen wenn du mindest a20 setzt.

Oder man kann sich auch sicher so mal treffen.

Wenn mein Grundeinsatz auf plein €20 sein soll, ist Deiner auf EC € 720.

Hast Du das nicht kürzlich anders verlauten lassen?

Aber meinetwegen. Ist dann allerdings sehr satzarm.

Bin per PM zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 8.3.2020 um 08:05 schrieb Sven-DC:

Ich schrieb das es techn. möglich ist, was ja von einigen hier bezweifelt wird und nicht wo es angewendet wird und wo nicht.

Den Unterschied sollte man auch bei mittlerer Intelligenz erkennen und was man noch erkennen sollte, wenn der Dealer das Rad anhebt um zu zeigen das darunter nichts verbaut ist was da nicht hingehört, bedeutet doch  diese Handlung das es sowas gibt ( Magnete, Sulen, Düsen, ) wie du schreibst) nur in diesem Fall eben nicht.

Oder es ist so gut techn. umgesetzt, das man nichts sieht. Wer weiß das schon so genau. Jedenfalls der Spieler nicht.

@Sven-DC: Technisch gibt es rigged Kessel schon ewig, siehe beispielsweise 30er Jahre in Chicago. Mit Intelligenz sollte man aber zwischen staatlichen/offiziellen Casinos im Lebendspiel und Automatenspiel wie auch gewerbliche Spielhallen sowohl als auch Hinterhof-/Rattencasinos und neuzeitlich auch OC (mit "rigged" Live-Kessel wie RRS) unterscheiden können.

Ich warte ja heute noch auf die Info von @Lutscher, wo ein älterer Kessel ohne Hebelarme im Franzosentisch mit "Magnet"-Kugel im Gebrauch ist.

:hut:

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 9.3.2020 um 16:37 schrieb Lutscher:

 

Ist dann hier kein gelernter Elektroniker in diesem Forum. Kriegt den keiner den Arsch hoch das technisch zu erklären. Schaut euch die Luftlöcher in den Roulette - Automaten an. Genau dort wo die Kugel liegt.....Ich hatte die Kugel begutachtet....sie ist aus Hartstyropor....federleicht. 

@Lutscher: Mit den Luftlöchern ist doch nichts Neues, auch wenn Du es ständig wiederholst. Die sieht doch ein Blinder. Deine Begutachtungskünste und deine Kunststoffkunde gefallen mir wirklich-_-. Wie erkennst Du, daß die Kugel nicht hohl ist?

:hut:

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Egon:

@Lutscher: Mit den Luftlöchern ist doch nichts Neues, auch wenn Du es ständig wiederholst. Die sieht doch ein Blinder. Deine Begutachtungskünste und deine Kunststoffkunde gefallen mir wirklich-_-. Wie erkennst Du, daß die Kugel nicht hohl ist?

:hut:

 

Egon erkläre mir die Löcher im Gefach.....Du bist doch in Sachen Kessel unterwegs muss doch für dich eine Leichte Aufgabe sein. Ich weiß nicht ob die Kugel hohl ist. Ich weiß nur das sie Federleicht war. Ich denke diese älteren Roulette Automaten die mit Luftdruck die Kugel in das vorbestimmte Fach blasen sind bei Beobachtung Verhaltens auffällig. Sind die Löcher drin um dem Zufall auf die Sprünge zu helfen ? Die akustisch eingespielten Klackergeräusche die die Kugeln beim fallen verursachen sind auch bemerkenswert. Klär mal alles auf über diese Verarsche dann sehen wir weiter.

 

 

vor 5 Stunden schrieb Egon:

@Sven-DC: Technisch gibt es rigged Kessel schon ewig, siehe beispielsweise 30er Jahre in Chicago. Mit Intelligenz sollte man aber zwischen staatlichen/offiziellen Casinos im Lebendspiel und Automatenspiel wie auch gewerbliche Spielhallen sowohl als auch Hinterhof-/Rattencasinos und neuzeitlich auch OC (mit "rigged" Live-Kessel wie RRS) unterscheiden können.

Ich warte ja heute noch auf die Info von @Lutscher, wo ein älterer Kessel ohne Hebelarme im Franzosentisch mit "Magnet"-Kugel im Gebrauch ist.

:hut:

 

Egon warum so eine Federleichte Kugel.....und was ist mit den Löchern ? Egon du hast einen großen Namen....was die Roulette-Kessel angeht....oder muss ich alles selber googeln....:huh:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Lutscher:

Egon warum so eine Federleichte Kugel.....

 

Eine "federleichte" Kugel würde mangels Masse keine 5 Runden schaffen.

Physik wird im Saarland unterrichtet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Eine "federleichte" Kugel würde mangels Masse keine 5 Runden schaffen.

Physik wird im Saarland unterrichtet?

 

Mit Luft im Rücken schon. Wie schwer ist federleicht ? Wird das Gewicht der Kugel nicht dem Vorgang angepasst. Hast mal wieder beifallheischend einen Schnellschuß abgegeben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Lutscher:

Egon erkläre mir die Löcher im Gefach.....Du bist doch in Sachen Kessel unterwegs muss doch für dich eine Leichte Aufgabe sein. Ich weiß nicht ob die Kugel hohl ist. Ich weiß nur das sie Federleicht war.

 

Die Löcher sind dazu da, die gefallene Zahl zu ermitteln. Dies könnte über Lichtsensoren hinter den Löchern bewerkstelligt werden. Über die Cam werden die gefallenen Zahlen jedenfalls nicht ermittelt. Ebenso fehlt der Laserscanner zur Ermittlung der gefallenen Zahl. Die Kugel ist zwar nicht "federleicht", jedoch immer noch leicht genug, damit die Software die Kugel aus dem Fach blasen kann.

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Die Löcher sind dazu da, die gefallene Zahl zu ermitteln. Dies könnte über Lichtsensoren hinter den Löchern bewerkstelligt werden. Über die Cam werden die gefallenen Zahlen jedenfalls nicht ermittelt. Ebenso fehlt der Laserscanner zur Ermittlung der gefallenen Zahl. Die Kugel ist zwar nicht "federleicht", jedoch immer noch leicht genug, damit die Software die Kugel aus dem Fach blasen kann.

 

Zum Kuckuck!

Wo bleibt der Techniker der die Erläuterungen von Kuckuck bestätigt . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sachse:

 

Eine "federleichte" Kugel würde mangels Masse keine 5 Runden schaffen.

Physik wird im Saarland unterrichtet?

 

Sie muss ja auch keine 5 Runden schaffen.

Im Saarland wird sie dann von Fach zu Fach weitergepustet -- bis es passt. :lachen: :lachen: :lachen: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Das Kuckuck:

jedoch immer noch leicht genug, damit die Software die Kugel aus dem Fach blasen kann.

Zum Kuckuck!

 

Ich habe bei einem Messebesuch in London ein Gerät gesehen, in welchem die Kugel immer sichtbar war.

Der Kessel kommt immer an der gleichen Stelle zum Stillstand und für den nächsten Coup wird die Kugel

dann durch das Loch in jedem Fach nach oben in die Laufrinne geblasen, wo sie dann durch "Seitenwind" 

beginnt zu kreiseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 9.3.2020 um 09:35 schrieb sachse:

Lächerlich sind lediglich deine Räuberpistolen, was du alles kannst und weißt.

Ja im Gegensatz zu dir habe ich mehrere abgeschlossene Berufsausbildungen und war darüber hinaus noch in anderen Berufszweigen tätig.

Da sammelt sich schon etwas mehr Wissen, als bei einem Straßenkellner, Broilerbräter und  verarmten Roulettspieler an.

Hier noch eine Räuberpistole aus den tiefen des Forums hier.

Ja auch in den LC wurde beschissen.

Lächerlicher Einzelfall ??

 

http://www.paroli.de/roulette/hittf2.htm

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 42 Minuten schrieb sachse:

Ich habe bei einem Messebesuch in London ein Gerät gesehen, in welchem die Kugel immer sichtbar war.

Sowas kannst du dir auch in Dresden im Casino ( Automaten) anschauen.

Die Kugel wird dort mit Fliehkraft wieder aus dem Kugelfach in die Laufrinne befördert.

Bedeutet der Rotor wird so stark beschleunigt, das die Kugel aus dem Fach geschleudert wird

Dort beginnt sie durch den mitgebrachten Drehimpuls beim herausschleudern ihre Runden zu drehen

Danach ändert sich die Drehrichtung des Rotors. Nach dem Klangbild zu urteilen scheint die Kugel recht schwer zu sein.

Der Rotor dreht auch richtig schnell um sie heraus zu schleudern.

Außer diesen Roulettautomaten, stehen dort noch 2 weitere,  welche auf Druckluftbasis arbeiten, heißt die Kugel wird mit Druckluft in die Laufrinne befördert,.

Es gibt 2 gegenüberliegende Einschußkanäle, die Einschußrichtung und Einschußdruck wechseln auch noch, genauso wie die Drehrichtung des Rotors.

Das ganze kann automatisch oder  manuell gesteuert werden.

Nach Kugelfall und Abrechnung des Spieles an den Touchbets , hebt sich dann ein Teil des  Rotors  und die Kugel verschwindet in die tiefen des Gerätes um dann wieder raus geblasen zu werden.

Nach Auskunft des Personals gibt es dort 3 versch. Kugeln, welche  auch automatisch oder per Handsteuerung wechseln.

( Ich schrieb bereits davon )

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Sven-DC:

Ja im Gegensatz zu dir habe ich mehrere abgeschlossene Berufsausbildungen und war darüber hinaus noch in anderen Berufszweigen tätig.

Da sammelt sich schon etwas mehr wissen, 

 

Und trotz dieser Spitzenqualifikationen(zusätzlich noch als Stasi-Informant)

hat es letztendlich nur zum Trabi-Schrotthändler gereicht. Das ist traurig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten schrieb sachse:

 

Und trotz dieser Spitzenqualifikationen(zusätzlich noch als Stasi-Informant)

hat es letztendlich nur zum Trabi-Schrotthändler gereicht. Das ist traurig.

Ich bin älter, als mein Nickname es vermuten lässt, man muss sich auch von einigen Dingen zur rechten Zeit verabschieden können.

Für Trabi-Schrotthändler und Stasi Informant solltest du dein (e) Hellseher(in) verklagen.

Richtig ist, ich beschäftige mich mit Oldtimer, hatte auch mal die ganze Scheune voller Trabis, ( waren vielleicht so um die 15 Autos, genau weiß ich es nicht mehr) das war kurz nach der Wende, als sie für einen Kasten Bier( kein Perlenbacher) und ein Flasche Rotwein noch zu haben waren. Der Gewinn liegt im Einkauf, besagt eine Händler Regel.

Leider habe ich es versäumt mir solch ein gutes Stück für den Eigenbedarf auf zu heben.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb sachse:

 

Ich habe bei einem Messebesuch in London ein Gerät gesehen, in welchem die Kugel immer sichtbar war.

Der Kessel kommt immer an der gleichen Stelle zum Stillstand und für den nächsten Coup wird die Kugel

dann durch das Loch in jedem Fach nach oben in die Laufrinne geblasen, wo sie dann durch "Seitenwind" 

beginnt zu kreiseln.

 

Ja, dieses Verfahren kommt auch beim Lightning-Roulette (EvolutionGaming) zum Einsatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sven-DC:

Sowas kannst du dir auch in Dresden im Casino ( Automaten) anschauen.

Ich besuche im Gegensatz zu dir keine Daddelhallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Sven-DC:

 hatte auch mal die ganze Scheune voller Trabis, ( waren vielleicht so um die 15 Autos,

genau weiß ich es nicht mehr)  

 

Verständlich,

wer hat schon 15 Finger um diese Masse zählen zu können ? :lachen::lachen::lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb jason:

 

Verständlich,

wer hat schon 15 Finger um diese Masse zählen zu können ? :lachen::lachen::lachen:

sven hat nur 9 den in der mitte zeigt er dir.....:blink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb sachse:

Ich besuche im Gegensatz zu dir keine Daddelhallen.

 

Ich würde das mal nicht unter die Daddelhallen zählen:

Hier stehen die von mir weiter oben beschriebenen Roulettautomaten.

Von hier stammen auch die Gewinnausdrucke, welche ich hier mal vor einiger Zeit hochgeladen haben.

Das eigentliche Casino befindet sich in den 2 runden Gebäudeteile, die unterste Etage ist Nichtraucher, oben Raucher, Spielangebote identisch.

Im vorderen  Teil des Gebäude ( hier im Bild nicht ersichtlich) befand sich das legendäre Cafe Prag, eines der bekanntesten Varietes in der DDR, wo viele Unterhaltungskünstler auftraten.

Alles hat eben seine Zeit

https://www.spielbankensachsen.de/standorte/dresden

https://de.wikipedia.org/wiki/Café_Prag_(Dresden)

 

 

banner.jpg

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Sven-DC:

Ja im Gegensatz zu dir habe ich mehrere abgeschlossene Berufsausbildungen und war darüber hinaus noch in anderen Berufszweigen tätig.

Da sammelt sich schon etwas mehr Wissen, als bei einem Straßenkellner, Broilerbräter und  verarmten Roulettspieler an.

 

 

Das Leben ist ja so ungerecht ! :lachen:

Trotz mehrerer Berufsausbildungen und deinem ungeheuren Wissen:selly:,

musst du, als Ex-DDR-Privilegierter, jetzt dein Dasein mit Schrott sammeln fristen. :schuettel:

Dieser ungehobelte Millionen-Verprasser dagegen, kassiert Beraterhonorare und mimt auch noch den Gast-Professor. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...