Jump to content

Recommended Posts

Ich kann auch lateinisch: "Szekesfehervar non Balaton est", – diente 3 Jahre in Moldavien. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.5.2017 um 16:13 schrieb sachse:

 

Geht es etwas genauer?

WANN sind sie dran?

If I would use GUT and VdW APs I would do it that way:

Track GUT as usually. When there is an upcoming crossing (a somehow non-random event) then check if there is also a AP possible either on RB, EO, or HL. If necessary shift your starting spin to increase chance to find at least one AP.

Let's say you find it on RB and the sequence up to the current spin is RBRB so the AP 1,3,5 is possible.

Let's say the upcoming crossing is 1x vs. 2x category. Now you bet only the 1x that are RED.

Increase payout, minimize risk, and combine two non-random events.
If you can find a AP also for HL at the same spin, bet only the high or low red numbers of category 1x.

You get the idea?
 
report_hand.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexis!

vor 8 Stunden schrieb MarkP.:

du stürtzt dich von einem system auf das nächste (vor kurzem hast du die tvs geschichte von sammy regelrecht aufgesaugt und durchgenudelt) und hoffst wieder und wieder, geht es da nicht mehr weiter wird nach einem neuen system gesucht und bald wieder verkündet: mein kapital habe ich ....

Ja, Lexis, ich binn eben Optimist!

Mein Pleinspiel ist nach 1000 Gewinnstücken gescheitert.

Mit den TVS kam ich auch nicht zurecht, obwohl Samy in bewundernswerter Weise sein System erklärt hat.

Jetzt gewinnt er damit, weil er sich hier zurückgezogen hat und unbeeinflusst sein Ding abarbeitet.

Zur Zeit ist bei mir eine Chancenmischung an der Reihe, einen Versuch ist es wert.

Was ist schlecht deran, sein Glück aufs Neue zu versuchen?

Ich freue mich, wenn ich gewonnen habe und berichte darüber, Andere zeigen wie sprachgewandt Sie sind,

oder zitieren einen Philosoph.

MfG hemjo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb wiensschlechtester:

Während eines Angriffes auf eine Chance ändert sich nicht meine Einsatzhöhe.

Hallo Wiensschlechtester!

Auch eine Möglichkeit, einige Stücke abzutrotzen, sicher steigerst  Du nach Verlust auf eine andere Weise.

Die hälfte der Spiele treffen ja mit dem ersten Satz.

Ich verstehe, wenn Du nichts genaueres von Deinem Spiel preisgeben willst.

Einige Andere halten das das auch so.

MfG hemjo

bearbeitet von hemjo
nicht notwendig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb hemjo:

Hallo Lexis!

Ja, Lexis, ich binn eben Optimist!

Mein Pleinspiel ist nach 1000 Gewinnstücken gescheitert.

Mit den TVS kam ich auch nicht zurecht, obwohl Samy in bewundernswerter Weise sein System erklärt hat.

Jetzt gewinnt er damit, weil er sich hier zurückgezogen hat und unbeeinflusst sein Ding abarbeitet.

Zur Zeit ist bei mir eine Chancenmischung an der Reihe, einen Versuch ist es wert.

Was ist schlecht deran, sein Glück aufs Neue zu versuchen?

Ich freue mich, wenn ich gewonnen habe und berichte darüber, Andere zeigen wie sprachgewandt Sie sind,

oder zitieren einen Philosoph.

MfG hemjo

 

Woher nimmst Du Deinen Optimismus????

 

Für Dich die Übersetzung:

 

Irren ist menschlich, im Irrtum verbleiben ist dumm.

 

Du drehst Dich im Kreis @hemjo, ich lass Dich jetzt in Ruhe :flush:, sonst bin ich womöglich noch Schuld daran.... Siehe Samy, jetzt gewinnt er, weil er sich zurückgezogen hat und unbeeinflusst sein Ding abarbeitet, Du glaubst wohl an den Weihnachtsmann :patsch:

 

Good luck!

Ich wollte Dir nur die Augen öffnen...

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb MarkP.:

Good luck!

Ich wollte Dir nur die Augen öffnen...

 

Danke, werde vorsichtig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sachse:

 

Habe weder Großes noch Kleines Latinum aber ich kann mit 8 Jahren Russischunterricht aufwarten.

 

Als Dozent der rollenden Kugel kein Latein?:o

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ropro:
If I would use GUT and VdW APs I would do it that way:

Track GUT as usually. When there is an upcoming crossing (a somehow non-random event) then check if there is also a AP possible either on RB, EO, or HL. If necessary shift your starting spin to increase chance to find at least one AP.

Let's say you find it on RB and the sequence up to the current spin is RBRB so the AP 1,3,5 is possible.

Let's say the upcoming crossing is 1x vs. 2x category. Now you bet only the 1x that are RED.

Increase payout, minimize risk, and combine two non-random events.
If you can find a AP also for HL at the same spin, bet only the high or low red numbers of category 1x.

You get the idea?
 
report_hand.png

wo hast denn das herauskopiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb hemjo:

Jetzt gewinnt er damit, weil er sich hier zurückgezogen hat und unbeeinflusst sein Ding abarbeitet.

unbeeinflusst könnte man auch durch unkontrolliert ersetzen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb derblankehans:

unbeeinflusst könnte man auch durch unkontrolliert ersetzen...

Er weiß schon was er macht, mit dem Einfluß meine ich die Komentare hier im Forum.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb hemjo:

Jetzt gewinnt er (Samy) damit, weil er sich hier zurückgezogen hat und unbeeinflusst sein Ding abarbeitet.

Zurückgezogen ist nicht ganz richtig, ich bin mehrmals täglich im Forum und lese Euch zu.

Was das Spielchen angeht.... da arbeite ich jetzt tatsächlich einige Statistikaufgaben ab und kontolliere die Auswertungen

noch mehrmals auf immer gleiche Einhaltung meiner Regeln.

Kontrolle gabs wenig @derblankehans, eher Beeinflussung in Richtungen, die nicht meinen Ursprungsgedanken entsprachen.

Da kehre ich jetzt zu meinen Wurzeln zurück und dies erfolgreich.

Ausserdem mache ich mir viele Gedanken, WARUM mein kleines Spielchen funktioniert.

Dazu denke ich noch über eine Möglichkeit nach, mich dem tageweisen auf und ab anzupassen.

Kann sein dass ich dazu mal noch Fragen stelle.

Ein reales Spiel ist übrigens zeitnah nicht geplant (andere Aufgaben und derzeit keine Möglichkeit das Kapital extra zu erwirtschaften)

 

Also... den ollen Samy gibts noch, keine Bange ;)

Liebe Grüße

S-Punkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb MarkP.:

Siehe Samy, jetzt gewinnt er, weil er sich zurückgezogen hat und unbeeinflusst sein Ding abarbeitet, Du glaubst wohl an den Weihnachtsmann :patsch:

Lieber Lexis,

ich gewinne derzeit Erfahrungen und Erkenntnisse.

*winke* und lieben Gruß

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, also, jetzt kann sich @hemjo beruhigen, er dachte schon, Du räumst ordentlich ab, dabei wertest Du aus und tüfftelst herum an einem System mit negativer EW und gegen Croupiers.

 

Lexis;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau DAS mache ich.

Ich tüftle aus, wie man diese ominöse (m.M. faktisch gar nicht wirklich existente) negative Erwartung ins Gegenteil wandelt.

Grüssle

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Samyganzprivat:

Genau DAS mache ich.

Ich tüftle aus, wie man diese ominöse (m.M. faktisch gar nicht wirklich existente) negative Erwartung ins Gegenteil wandelt.

Grüssle

Samy

Hier hast du Recht wenn man faktisch mit praktisch gleichsetzt..

Ich behaupte mal das kein einziger Spieler ( sofern er genau Überblick über sein Saldo hat und auch die welche keinen Überblick haben) im Verlauf seiner langjährien Spielerleben genau auf den neg. math. EW kommt, welcher hier immer für die Unmöglichkeit der Dauergewinne angeführt wird.

Jeder liegt entweder erheblich drüber oder drunter.

Also ist doch das Gewinnproblem beim Roulett auch eine Frage des aufhörens und beginnen, weil man sich immer saldomäßig in Wellen bewegt.

Von  einen Dauergewinnsystem kann man dann schreiben, wenn die Wellenberge immer geringfügig höher als die Wellentäler sind.

Das kann doch bei Disziplin und einem einigermaßen tauglichen Strategie keine unüberwindbare Hürde sein. Es sind ja nur wenige % zu überwinden.

Die meisten Spieler verlieren doch durch untaugliche Ansätze, Gier und Unwissenheit über die Gesetze des Spieles und nicht hauptsächlichen wegen den neg. EW des Spieles.

Der neg. EW des Spieles ist doch nur der garantierte Gewinn der Bank.  In Wahrheit gibt es auch da erhebliche Schwankungen im positiven und negativen Bereichen. Also das der neg, EW nur math, existiert, empirisch ist es völlig anders.

Der einzelne Spieler hat es doch selbst in der Hand für ihn ist diese Zahl nur die Deko, weil die Praxis für den einzelnen erheblich davon abweicht.

 

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

manchmal wünschte ich, ich könnte so gut erklären wie Sven.

Danke dafür

Danke auch an lexis, der mich immer wieder zum nachdenken bringt, auch wenn ich Dir oft nicht folgen kann.

a guads Nächdle

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Sven-DC:

Hier hast du Recht wenn man faktisch mit praktisch gleichsetzt..

Ich behaupte mal das kein einziger Spieler ( sofern er genau Überblick über sein Saldo hat und auch die welche keinen Überblick haben) im Verlauf seiner langjährien Spielerleben genau auf den neg. math. EW kommt, welcher hier immer für die Unmöglichkeit der Dauergewinne angeführt wird.

 

wie dumm diese behauptung! im verlauf seines spielerlebens ist er vorher PLEITE dein spieler!!! kapital ende, aus und adios!

ich kenne mehr leute die sich ruiniert haben (inklusive mehrere suizide) als roulette millionäre

 

Zitat

Jeder liegt entweder erheblich drüber oder drunter.

 

genau! erheblich drunter! weil PLEITE!!

 

Zitat

Also ist doch das Gewinnproblem beim Roulett auch eine Frage des aufhörens und beginnen, weil man sich immer saldomäßig in Wellen bewegt.

 

das gewinnproblem beginnt schon in der 6. klasse mathematik, ein minus bleibt ein minus, eine verlustkurve bleibt eine verlustkurve, egal was man sich für eine kombination aus marsch, einsatzvariation und oder progression ausdenkt!

 

Zitat

Von  einen Dauergewinnsystem kann man dann schreiben, wenn die Wellenberge immer geringfügig höher als die Wellentäler sind.

 

siehe verlustkurve, die zeigt den mittelwert der negativen EW

 

Zitat

Das kann doch bei Disziplin und einem einigermaßen tauglichen Strategie keine unüberwindbare Hürde sein. Es sind ja nur wenige % zu überwinden.

 

doch, unüberwindbar und unmöglich, außerdem spielst du auch gegen einzelne gute croupiers

 

Zitat

Die meisten Spieler verlieren doch durch untaugliche Ansätze, Gier und Unwissenheit über die Gesetze des Spieles und nicht hauptsächlichen wegen den neg. EW des Spieles.

 

s.o. sie verlieren, weil sie nicht anders können eben wegen einem unfairem spiel (neg. EW + croupiers!)

 

Zitat

Der neg. EW des Spieles ist doch nur der garantierte Gewinn der Bank.

 

der neg. EW des spieles ist doch der garantierte grund für den untergang eines jeden spielers der nicht rechnen kann

 

Zitat

In Wahrheit gibt es auch da erhebliche Schwankungen im positiven und negativen Bereichen.

 

in wahrheit gibt es schwankungen um den linearen mittelwert der neg. EW im verlustbereich

 

Zitat

Also das der neg, EW nur math, existiert, empirisch ist es völlig anders.

 

OMG, EMPIRISCH IST MAN VORHER PLEITE! ENDE! AUS!

 

Zitat

Der einzelne Spieler hat es doch selbst in der Hand für ihn ist diese Zahl nur die Deko, weil die Praxis für den einzelnen erheblich davon abweicht.

 

 

GENAU! DANN HEIßT ES:  PLEITE - RIEN NE VA PLUS UND ADIOS!

:lol:

Lexis

 

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb MarkP.:

 

wie dumm diese behauptung! im verlauf seines spielerlebens ist er vorher PLEITE dein spieler!!! kapital ende, aus und adios!

ich kenne mehr leute die sich ruiniert haben (inklusive mehrere suizide) als roulette millionäre

 

 

genau! erheblich drunter! weil PLEITE!!

 

 

das gewinnproblem beginnt schon in der 6. klasse mathematik, ein minus bleibt ein minus, eine verlustkurve bleibt eine verlustkurve, egal was man sich für eine kombination aus marsch, einsatzvariation und oder progression ausdenkt!

 

 

siehe verlustkurve, die zeigt den mittelwert der negativen EW

 

 

doch, unüberwindbar und unmöglich, außerdem spielst du auch gegen einzelne gute croupiers

 

 

s.o. sie verlieren, weil sie nicht anders können eben wegen einem unfairem spiel (neg. EW + croupiers!)

 

 

der neg. EW des spieles ist doch der garantierte grund für den untergang eines jeden spielers der nicht rechnen kann

 

 

in wahrheit gibt es schwankungen um den linearen mittelwert der neg. EW im verlustbereich

 

 

OMG, EMPIRISCH IST MAN VORHER PLEITE! ENDE! AUS!

 

 

GENAU! DANN HEIßT ES:  PLEITE - RIEN NE VA PLUS UND ADIOS!

:lol:

Lexis

 

Danke für deine Mühe mit den Antworten.

Dem kann ich ganz einfach entgegenhalten, wenn alle Spieler verlieren würden, dann beträgt der Gewinn der Bank 100 %, was aber auf keinen Fall so ist.

Ich vermute mal du kennst nur die Verlierer ( dich eingeschlossen) sonst würdest du es nicht so depressiv-pessimistisch sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke, da kennst du wohl nur gewinner! gratuliere!

nein, ich bin nicht depressiv-pessimistisch sondern EIN REALIST...

 

aber mach deinen irrsinn hier weiter, ist lustig :lol: du gewinner du !

was gar nicht lustig ist, wenn sich die leute durch roulette spiel ruinieren, die familie zerstören, haus und hof verspielen, das kannst du dir aber wohl nicht verstellen, du kennst nur gewinner, inklusive DIR :P

 

Lexis, im gegensatz zu DIR weiß ich inzwischen wie der hase läuft, vor und hinter den kulissen! VIEL SPAß BEIM GEWINNEN!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

@Lexis,

Danke für deine Mühe mit den Antworten.

Dem kann ich ganz einfach entgegenhalten, wenn alle Spieler verlieren würden, dann beträgt der Gewinn der Bank 100 %, was aber auf keinen Fall so ist.

Ich vermute mal du kennst nur die Verlierer ( dich eingeschlossen) sonst würdest du es nicht so depressiv-pessimistisch sehen.

Wenn du das Buch " Berechnung des Zufalls" hast, dann lese bitte Seite 451, dort werden Berechnungen und Betrachtungen zu den Spielbankgewinnen gemacht.

Man geht von ca. 3,5 % vom Umsatz aus. Die Banken selbst geben diese Wert etwas niedriger.

Also müssen doch einge ständig mit vollen Taschen aus den Laden spazieren.

Sicher haben sie nicht alle die gleiche Mentalität wie @Sachse und müssen es jeden zeigen, egal ob er wissen will oder nicht.

 

Gebe dir aber in dem Punkt Recht, das einige durch Spiel ihr Leben ruiniert haben. Das hat aber weniger was mit dem neg, EW des Spieles zu tun. Es liegt an der Persönlichkeit.

Einige sind Spielsüchtig, es ist auch eine anerkannte Krankheit genauso wie Alkoholsucht usw.

Obwohl jeder weiß das Alkohol zu erheblichen Problemen führen  kann, ist er doch maßvoll genossen sehr schön.

Die Dosis macht das Gift, Das betriftt auch das Spiel.

Deshalb ist es nicht richtig das Spiel allein als den Teufel l an zu sehen, Es ist der Mensch der nicht damit umgehen kann, schuld für die Probleme, welche dadurch entstehen.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nochmal: ich kenne die berechnungen der spielbanken aber nicht aus irgendwelchen büchern! und die videoaufzeichnungen über gewinne und verluste kenne ich auch!

ich sagte schon mal: viel spaß beim gewinnen! :P

 

i.ü. sachse als mensch ist völlig und 100%ig in ordnung, er hat mich nie angelogen, hat immer die wahrheit gesagt, dass er sich mit der kg gemeinde und spielbanken wegen dem  kg outing verscherzt steht auf einem anderen blatt, jeder macht fehler, sachse wohl auch, aber er ist authentisch, ehrlich, cool, freundlich, realistisch, lustig... :bigg:

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb MarkP.:

nochmal: ich kenne die berechnungen der spielbanken aber nicht aus irgendwelchen büchern! und die videoaufzeichnungen über gewinne und verluste kenne ich auch!

ich sagte schon mal: viel spaß beim gewinnen! :P

 

i.ü. sachse als mensch ist völlig und 100%ig in ordnung, er hat mich nie angelogen, hat immer die wahrheit gesagt, dass er sich mit der kg gemeinde und spielbanken wegen dem  kg outing verscherzt steht auf einem anderen blatt, jeder macht fehler, sachse wohl auch, aber er ist authentisch, ehrlich, cool, freundlich, realistisch, lustig... :bigg:

 

Lexis

 

Amen.    :pope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...