Jump to content

Recommended Posts

...the only way to beat roulette is: ZEROLINE "Statisik schlägt Mathematik " (C.Otto), lesen, verstehen, spielen, gewinnen ! ... or to steel the money when the dealer´s not looking !

Kurt von Haller hatte doch recht, irgendwann wird aufgrund der neuesten Entwicklung der Computertechnik, mit den einhergehenden Möglichkeiten der analytischen Statistik, doch einmal ein System entwickelt, welches dauerhafte Gewinne ermöglicht !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Zahlenteufel:

...the only way to beat roulette is: ZEROLINE "Statisik schlägt Mathematik " (C.Otto), lesen, verstehen, spielen, gewinnen ! ... or to steel the money when the dealer´s not looking !

Kurt von Haller hatte doch recht, irgendwann wird aufgrund der neuesten Entwicklung der Computertechnik, mit den einhergehenden Möglichkeiten der analytischen Statistik, doch einmal ein System entwickelt, welches dauerhafte Gewinne ermöglicht !

 

Hoffentlich erlebst du den Sieg über das Roulette noch!

Vermutlich benötigst du dafür das "ewige Leben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Zahlenteufel:

...the only way to beat roulette is: ZEROLINE "Statisik schlägt Mathematik " (C.Otto), lesen, verstehen, spielen, gewinnen ! ... or to steel the money when the dealer´s not looking !

 

Kurt von Haller hatte doch recht, irgendwann wird aufgrund der neuesten Entwicklung der Computertechnik, mit den einhergehenden Möglichkeiten der analytischen Statistik, doch einmal ein System entwickelt, welches dauerhafte Gewinne ermöglicht !

 

 

Ja, dann laß doch mal raus. Worum gehts denn da ? Dutzend und Kolonnensysteme gibt es wie Sand am Meer. Brauchen ein paar Fakten. Ein Dutzendsystem ist genau so gut wie 100 andere Dutzendsysteme.

 

Zitat

... or to steel the money when the dealer´s not looking !

 

Ich hoffe, C.Otto meinte es nicht wörtlich. Dann haben sie Dich schneller aus dem Casino geschmissen, wie Dir lieb sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Zahlenteufel, ich bastele schon seit 30 Jahren an Dutz/Kol.  herum.

Jetzt mal los,  erzähle,  ich krieg schon feuchte Hände!

Dolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

C. Otto

C. Otto wurde in den frühen 50er-Jahren in Süddeutschland geboren. Nach dem Schulabschluss folgten eine Berufsausbildung, ein abgeschlossenes Studium und ein langes, erfolgreiches Arbeitsleben in der Industrie.
Ein erfülltes Familienleben mit Kindern kam hinzu. In dieser Zeit hat er viele Bücher gelesen, aber selbst nie eines geschrieben. Bis heute pflegt er vielseitige Hobbys, besonders sportliche Aktivitäten haben es ihm angetan.
Durch einen Zufall kam er in jungen Jahren mit Roulette in Berührung. Aus dem Spiel und Hobby wurde eine ernsthafte Forschungstätigkeit, die ihn bis heute in ihren Bann zieht.
Diese führte zur Entwicklung eines erfolgreichen Spielsystems, um im Roulette dauerhaft Gewinne zu erzielen ‒ bis heute gilt dies übrigens als unmöglich.
Um diese Erkenntnis anderen nicht vorzuenthalten entschloss er sich, das Ergebnis zu veröffentlichen und wurde somit ungeplant zum Sachbuchautor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Hans Dampf:

Um diese Erkenntnis anderen nicht vorzuenthalten entschloss er sich, das Ergebnis zu veröffentlichen und wurde somit ungeplant zum Sachbuchautor

 

:spocht_2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Hans Dampf:

Diese führte zur Entwicklung eines erfolgreichen Spielsystems, um im Roulette dauerhaft Gewinne zu erzielen

 

Warum gibt es trotzdem immer noch weltweit Roulette im Spielangebot der Casinos?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.11.2020 um 12:14 schrieb sachse:

 

Warum gibt es trotzdem immer noch weltweit Roulette im Spielangebot der Casinos?

Das Buch erst neu erschienen ist und keiner daran glaubt, dass es möglich ist. Man könnte ein erfolgreiches Spielsystem im Casino an die Wand hängen und keiner würde es beachten. That´s ist !
Zahlenteufel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Zahlenteufel:

Das Buch erst neu erschienen ist und keiner daran glaubt, dass es möglich ist. Man könnte ein erfolgreiches Spielsystem im Casino an die Wand hängen und keiner würde es beachten. That´s ist !
Zahlenteufel

 

Du bringst ebenso olle Kamelle wie der Autor mit dem Supersystem.

Schreibe in 3 Monaten welches Auto du dir angeschafft hast und gut ist.

P.S.

Wer mit Englisch prahlt, sollte es auch beherrschen(That's ist)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Zahlenteufel:

Das Buch erst neu erschienen ist und keiner daran glaubt,

 

noch lernen viel er muß

joda.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.11.2020 um 12:14 schrieb sachse:

 

Warum gibt es trotzdem immer noch weltweit Roulette im Spielangebot der Casinos?

Es gibt nur KG ( wo die Bedingungen herrschen ) oder ein Croupier der dich mit gezielten Würfen bedient ! Ansonsten dürft ihr gerne dumm sterben . Die ganze Systemscheiße lässt euch nur länger spielen ,bis der Totalverlust eintritt ! Lutschi meint es nur gut !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb Zahlenteufel:

Das Buch erst neu erschienen ist und keiner daran glaubt, dass es möglich ist. Man könnte ein erfolgreiches Spielsystem im Casino an die Wand hängen und keiner würde es beachten. That´s ist !
Zahlenteufel

 

 

Das Buch wird über Amazon vertrieben. Kostet 13,99 € in der billigsten Variante. Kindle Version, was immer das heißen mag. Wahrscheinlich wird es per Internet auf den jeweiligen Rechner runtergeladen. In Buchform kostet es  28,10 €. So preisgünstig wird selten ein System angeboten, eigentlich nie.

 

Zahlenteufel, bist Du etwa der Autor ?

 

 

 

 

bearbeitet von mike cougar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb suchender:

 

noch lernen viel er muß

joda.JPG

:top2:so ist es

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.11.2020 um 17:26 schrieb mike cougar:

 

 

Das Buch wird über Amazon vertrieben. Kostet 13,99 € in der billigsten Variante. Kindle Version, was immer das heißen mag. Wahrscheinlich wird es per Internet auf den jeweiligen Rechner runtergeladen. In Buchform kostet es  28,10 €. So preisgünstig wird selten ein System angeboten, eigentlich nie.

 

Zahlenteufel, bist Du etwa der Autor ?

 

 

 

 

 

Man muss kein Autor sein, um auf das Buch Zeroline hier in diesem Forum hinzuweisen. Wenn man an wissenschaftlichen Themen interessiert ist und unvoreingenommen eine interessante These wie “Statistik schlägt Mathematik“ überprüft und dann über das Ergebnis berichtet, reicht das auch als Motiv. Das im Buch festgestellte Ergebnis kann ich bestätigen. Die Reaktion auf meinen Forenbeitrag kam für mich nicht ganz überraschend, wenn man sich mit den Funktionen des menschlichen Hirns vertraut macht. Unser Gehirn ist dazu geschaffen, Muster der äußern Welt in seinen Neuronen abzubilden. In unserem Kopf arbeitet eine Art Virtualitätsmodell, das wir “die Wirklichkeit“ nennen. Aber die Realität ist etwas ganz anderes. Unser Gehirn kann immer nur Aspekte aus dieser Realität darstellen. Wir nehmen wahr, was uns nutzt und womit wir überleben können. Wenn Ereignisse stattfinden, die unseren Erwartungen widerspricht, wie die Wirklichkeit zu sein hat, dann entsteht das, was man kognitive Dissonanz nennt. Wir nehmen nicht nur das wahr, was wir sehen, wir sehen auch nur das, was wir glauben. Das führt zur folgenden Erfahrung, nämlich dass Feststellungen, auch wenn sie gut sind im Sinne von Eintreffgenauigkeit, eigentlich nichts nutzen. Dass sie entweder nicht gehört oder nicht ernst genommen werden. Ja, sie erzeugen oft eine Aversion, die bis zum Hohn gehen kann.

 

In den Medien ist es ja inzwischen leider üblich geworden, Meinungen zu äußern, ohne vorher die Fakten zu prüfen, ich praktiziere das auf andere Weise, vielleicht etwas altmodisch, aber meines Erachtens sinnvoller. Jeder wie er kann oder will. Nun noch abschließend eine Bemerkung zum Roulette und den Systemen :“Alles hat seine Zeit“.

Zahlenteufel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und aufgrund Deiner Kenntnis von Gehirnvorgängen und dem besagten Buch gewinnst Du nun beim Roulette?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da steht doch :" Das im Buch festgestellte Ergebnis kann ich bestätigen."

 

Also:  er,sie oder es gewinnt, oder auch nicht. Da ich das Buch mit dem festgestellten Ergebnis nicht kenne bleibt es offen.

 

Wolfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Zahlenteufel:

Wenn man an wissenschaftlichen Themen interessiert ist und unvoreingenommen eine interessante These wie “Statistik schlägt Mathematik“ überprüft

Das schließt sich aus!

 

Die These enthält einen Widerspruch in sich. Statistik kann die Mathematik gar nicht schlagen, weil die Mathematik eine Basis der Statistik ist. Ohne Mathe könnten statistische Aussagen gar nicht formuliert werden.

vor 2 Stunden schrieb Zahlenteufel:

 

In den Medien ist es ja inzwischen leider üblich geworden, Meinungen zu äußern, ohne vorher die Fakten zu prüfen, ich praktiziere das auf andere Weise,

Das ist natürlich wahr! Du gehst hin und bastelst falsche Prämissen, um daraus Fakten zu machen mit einer Mathematik, die du a priori als überwunden bezeichnest..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Zahlenteufel:

 

Man muss kein Autor sein, um auf das Buch Zeroline hier in diesem Forum hinzuweisen. Wenn man an wissenschaftlichen Themen interessiert ist und unvoreingenommen eine interessante These wie “Statistik schlägt Mathematik“ überprüft und dann über das Ergebnis berichtet, reicht das auch als Motiv. Das im Buch festgestellte Ergebnis kann ich bestätigen. Die Reaktion auf meinen Forenbeitrag kam für mich nicht ganz überraschend, wenn man sich mit den Funktionen des menschlichen Hirns vertraut macht. Unser Gehirn ist dazu geschaffen, Muster der äußern Welt in seinen Neuronen abzubilden. In unserem Kopf arbeitet eine Art Virtualitätsmodell, das wir “die Wirklichkeit“ nennen. Aber die Realität ist etwas ganz anderes. Unser Gehirn kann immer nur Aspekte aus dieser Realität darstellen. Wir nehmen wahr, was uns nutzt und womit wir überleben können. Wenn Ereignisse stattfinden, die unseren Erwartungen widerspricht, wie die Wirklichkeit zu sein hat, dann entsteht das, was man kognitive Dissonanz nennt. Wir nehmen nicht nur das wahr, was wir sehen, wir sehen auch nur das, was wir glauben. Das führt zur folgenden Erfahrung, nämlich dass Feststellungen, auch wenn sie gut sind im Sinne von Eintreffgenauigkeit, eigentlich nichts nutzen. Dass sie entweder nicht gehört oder nicht ernst genommen werden. Ja, sie erzeugen oft eine Aversion, die bis zum Hohn gehen kann.

 

In den Medien ist es ja inzwischen leider üblich geworden, Meinungen zu äußern, ohne vorher die Fakten zu prüfen, ich praktiziere das auf andere Weise, vielleicht etwas altmodisch, aber meines Erachtens sinnvoller. Jeder wie er kann oder will. Nun noch abschließend eine Bemerkung zum Roulette und den Systemen :“Alles hat seine Zeit“.

Zahlenteufel

 

 

 

Wie bereits schon geschrieben, dann laß doch mal was raus. Du kannst also die Ergebnisse bestätigen.  Wieviel Stücke Gewinn hast du denn im Monat gemacht ? Kann man es im Landcasino spielen oder braucht man einen Computer im Hintergrund, also praktisch nur spielbar in Online-Casinos ? Wird im Gleichsatz oder mit Progression gespielt ?

 

Wenn du hier schon Interesse erweckst, dann solltest du auch die Hosen runter lassen und nicht nur einem den Mund wässrig machen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.11.2020 um 11:13 schrieb Zahlenteufel:

 

. Das im Buch festgestellte Ergebnis kann ich bestätigen. 

@zahlenteufel: Dann schreib doch mal die erste Rezension-_-. Wie von den Kollegen schon erwähnt, hier in einem Roulette-Forum solltest Du schon fundierter auftreten, also mit ordentlichen Systemeckdaten wie Umsatzrendite, Kapitalbedarf, Prüfstrecke, usw.

 

@dolo: Du bist doch auch ein "Gewinner", dann kannst Du doch locker dir die 28 Euro aus den Rippen schneiden und dann die erste Rezension "verifzierter Kauf" als jahrzehntelanger Drittelchancen-Bastel-Doktore schreiben;).

 

@mike cougar: Gemäß "Blick ins Buch" deutet sein System auf ein Zwei-Drittelchancen-Satz mit Gewinnprogression hin.

:hut:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nen Buch von Manfred Kubny das sich auf die Dutzende und Kolonnen bezieht, es bezieht sich auf Tendenzspiel, wie oft Dutzende und Kolonnen kommen, aber eine Gewinngarantie gibt es natürlich auch nicht, wird es auch nie geben !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Egon du wirst lachen , ich habe mir das Buch bestellt. Werde aber keine Rezension schreiben. Zum einen  bin ich auf das Handling mit der Zero gespannt und zum  anderen können Verfahrensabschnitte für mein Spiel hilfreich sein.  

(Bastel Doktor?  , GRINS)  wenn du wissen möchtest wie mein Spiel "Invers" geht, dann Frage mich doch ganz einfach! Ich würde es dir sagen!

Freundschaftlich!

Dolomon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Philippo , höre ich aus deinen Worten das du auch die Dutzend und Kolonnen spielst. Ich habe mich auch erst in die Tendenzen verrannt. Bin dann aber vernünftig geworden und habe mein eigenes Spiel aufgebaut. Ich spiele Dutz. und Kolonne in Kombinationen !

Dolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb dolomon:

 ich habe mir das Buch bestellt. Werde aber keine Rezension schreiben

 

Hast du die Kundenrezensionen nicht gelesen Dolo?

 

Guckst du hier mal eine:

 

Ich werde euch jetzt kurz die Strategie zusammenfassen- versucht sie selbst- sie wird nicht funktionieren!

Die Strategie ist es, sich an einem Roulettetisch 100 Spiele anzuschauen! Man notiert sich durchgehend, welche Dutzende (1. Dutzend: 1-12, 2. Dutzend 12-24, 3. Dutzend 25-36) getrofen worden sind.
Nachdem man die Auswertung hat, schaut man, wie oft jedes Dutzend am häufigsten NICHT getroffen wurde. Sagen wir mal das 1. Dutzend wurde bei 100 Spielen max. 7 mal nicht getroffen. Dann setzt man so ca. ab dem 5. mal nicht kommen auf dieses Dutzend und erhöht seinen Einsatz weiterhin, falls es nicht beim 5. mal getroffen wird!
Alles schön und gut!

Wird dieses Dutzend jedoch 15 mal nicht getroffen, was durchaus vorkommen kann, verliert man einen Teil seines Geldes (es gibt eine genaue Setzstrategie im Buch). Um das Geld wieder hereinzuholen dauert das EWIG! Alleine das Abwarten bis man auf ein Dutzend setzen kann dauert stunden! Und wenn man dann auf dieses Dutzend setzt und das Pech hat, dass es lange nicht kommt, ist man einen Teil seines Geldes los. Bis man das wieder herrinen hat, kommt schon wieder ein Dutzend ewig nicht und man verliert wieder!
Es ist ein endloses Spiel und man wird wenn man Glück hat, seinen Einsatz verdoppeln, wenn man Pech hat spielt man vielleicht aber 10 Stunden um ENDLICH mal wieder seinen Einsatz zurück zu haben!
Die Strategie funktioniert leider nicht, ich habe es so gehofft aber auch selbst getestet!
Es funktioniert wirklich nicht und dauert EWIG bis man mal setzen kann!

 

Gruss Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hans Dampf, der holländische Ingenieur van den Brink hat ein ähnliches Spiel beschrieben bzw. hat das in Monte Carlo gespielt und ist als Casinoschreck in die Analen des Casino's eingegangen. Er soll also viel gewonnen haben. Auch eine Kombination von Dutz. und Kolonne.

Zu Zeroline:  Ich bin nicht an dem Spiel interessiert sondern an der "Machart" und wie die Statistik hier eingreift. ??

Dolo

bearbeitet von dolomon
Fehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb dolomon:

@Philippo , höre ich aus deinen Worten das du auch die Dutzend und Kolonnen spielst. Ich habe mich auch erst in die Tendenzen verrannt. Bin dann aber vernünftig geworden und habe mein eigenes Spiel aufgebaut. Ich spiele Dutz. und Kolonne in Kombinationen !

Dolo

Ja zum Teil spiele ich auch Dutzende. In Kombinationen spielst du?  spielst du nur eine Kolonne?

bearbeitet von Philippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...